Zu müde zum Kaffee machen

Es ist früh zu früh

Kenn ihr das? Ihr werdet wach. Die Augen aufzumachen ist schwer. Jedes Licht blendet wie eine Supernova. Ihr quält euch hoch. Dann kommt schon der Gedanke.

Kaffee, Kaffee, Kaaaaafffeeeeeee – haben wollen!Kaffeepresse

Aber der muss gemacht werden. Um die motorische Höchstleistung zu erbringen, braucht ihr aber eigentlich erst mal einen Kaffee. Schei…eieiei – so ein mist. Eine lähmende Situation.

Intravenöse Kaffeeinjektionen gibt es nicht und mit Spritzen habt ihr sowieso nichts am Hut. Kaffeemaschinen die auf Knopfdruck zu bedienen sind, lassen euch gleich wieder ins Koma fallen.

Also auf in die Küche. Schwankend und augenreibend am Türrahmen vorbei. French-Press geschnappt. Kaffee in die Mühle. Wasser…

Jetzt noch einmal schöne vier Minuten auf dem Sofa „koman“ oder soll ich sagen „hartzen“…nein.

Ding, ding, ding. Was Wecker? Nein – viel besser. Der erste Kaffee des Tages. Der gibt genügend Kraft, um die Espressomaschine anzuschmeißen.

Viele Grüße,
Arne

0 Kommentare
  • Cookie
    24 February, 2010

    Ich habe richtig gelacht während ich Deinen Beitrag gelesen habe.
    Ja, genau so geht es mir jeden Morgen! Ohne Kaffee läuft gar nichts! Meine Maschine heizt auf so lange ich mich noch ausruhe und dann geht alles via Knopfdruck! Das ist machbar!
    Und morgen früh aufs Neue!
    Guten Kaffeegenuß, ;-))
    Nives Mestrovic

  • Adrian
    24 February, 2010

    Vor dem Kaffee muss ich mich noch unter die Dusche stellen, sonst bekomme ich den
    Kaffee mit der Handmühle nicht gemahlen 😉

    So eine Kaffeemaschine die man über eine Fernbedienung oder direkt mit dem Wecker starten kann hätte natürlich auch was… hach ja.

  • uschi
    27 February, 2010

    nachdem ich die erste in der früh bin die rauswankt – darf ich den kaffee hinstellen – natürlich sehr mühsam im morgen”grauen” hab mir jetzt angewöhnt schon abends alles bereitzustellen, damit ich morgens nur mehr auf den knopf drücken muss und der kaffee zum durchrinnen beginnt – ja hab noch eine old-fashioned kaffeemaschine – aber wir brauchen in der früh viel davon daher diese zweckmässigkeit gegeben.. und mir schmeckt er ..

  • Arne
    27 February, 2010

    Hallo ihr drei,

    @WelcomeCookie: Wenn du lachen musstest habe ich alles richtig gemacht. Danke!

    @Adrian: Das mit der Dusche mache ich auch. Wenn du ein Patent entwickelst, das automatisch Kaffee zubereitet, melde dich. Ich stelle es gerne hier vor. :-)

    @uschi: Ich meinte auch keine Papierfilter-Kaffeemaschinen. Mit denen kannst du sehr ordentliche Ergebnisse erzielen! Nur würde ich den Kaffee erst morgens mahlen 😉

    Danke für eure Kommentare,
    Arne

  • Reisen
    27 February, 2010

    Der Beitrag spricht mir echt aus der Seele. Am liebsten hätte ich eine Kaffeemaschine direkt neben meinem Bett. Dann müsste ich nur die Augen aufschlagen, auf einen Knopf drücken und der fertige Kaffee stünde dann direkt neben mir, am Bett. Leider geht das nicht so einfach und deswegen liebe ich diese Tage, an denen ich von meinem Liebsten mit einem Kaffee geweckt werden….

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *