Guatemala

Da ich in nächster Zeit sehr viele Kaffees aus Guatemala verkosten werde, möchte ich diesem besonderen Land einen Artikel widmen. Er soll dazu dienen euch einen Überblick über die Lage, Menschen und Kultur zu verschaffen.

Guatemala Karte

Wie ihr sehen könnt liegt Guatemala auf der Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika. Die Nachbarländer sind Mexiko, Belize, Honduras und El Salvador.

Daten im Überblick:

  1. Fläche (rund) 109 00km²
  2. Einwohner (rund) 13 Mio.
  3. Hauptstadt: Guatemala
  4. Amtssprache: Spanisch

Guatemala hat einen Human Development Index (HDI)Index von 0,689 was dem 118. Platz entspricht. Im Vergleich liegt Mexiko auf Platz 52 deutlich höher in der Berechnung.

Der „Human Development Index (HDI)“ ist eine Messzahl für den Entwicklungsstand eines Landes und setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Lebenserwartung, Ausbildung und Kaufkraft. Dabei bleiben jedoch die sozialen Disparitäten und Einkommensunterschiede, die es in den Ländern gibt, weitgehend unberücksichtigt, auch unterscheidet der HDI nicht zwischen Städten und ländlichen Gebieten. Der „Human Development Report“ wird von den Vereinten Nationen (UNDP) jährlich veröffentlicht.

Vegetation: Guatemala ist ein vulkanisch sehr Aktives Land und wurde in der Vergangenheit von schweren Erdbeben heimgesucht. Die Vegetation Guatemalas ist mannigfaltig und hängt stark von der jeweiligen Höhenlage ab. Es gibt immer feuchten Regenwald, Kiefernsavanne, Nadelwälder, Mangroven, tropischen Feuchtwald, Trockenwald.

Tapir

Die Tierwelt ist artenreich. Zu den bedrohten Tierarten gehören Tapire und Jaguare sowie der Quetzal (Wappenvogel).

Das Klima Guatemalas ist tropischen Charakters. Allerdings hängt es sehr stark von den extrem unterschiedlichen Höhenlagen ab. Im Tiefland ist es warm und feucht mit mittleren Jahrestemperaturen von 25-30 Grad. In dem mittleren Hochland (600-1500m) herrschen Temperaturen von 18-22 Grad. In einer Höhe von 1500-3000m herrschen Temperaturen von ca. 10 Grad, jedoch kann es zu straken Schwankungen kommen.

Bevölkerung: ein Großteil der Bevölkerung ist indianischer Abstammung. Der überwiegende Teile der Bevölkerung mit über 90 Prozent bekannte sich zum Christentum, jedoch wurden viele indianische Bräuche in die christliche Glaubenspraxis integriert.

Berge in GuatemalaGuatemala ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas (siehe HDI Index). Laut Einstufung der Weltbank gehört es zu den Entwicklungsländern mit mittlerem Einkommen. Knapp 60% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. 25% der Einwohner gelten als mangelernährt. Die Arbeitslosenrate liegt bei fast 10%. Eine halbe Millionen Menschen arbeiten als saisonelle Erntehelfer. Größter Arbeitgeber sind Landwirtschaftsbetriebe, sie beschäftigen 50% aller Erwerbstätigen. Diese Brange hat jedoch nur 23% Anteil der Wirtschaftsleistung. Das wichtigste Agrarprodukt ist Kaffee, darauf folgen Zuckerohr, Bananen, Tabak, Kardamom und Baumwolle.

Dieser Artikel hat natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, er soll euch aber einen kleinen Überblick über das Land verschafft haben. Denn über Guatemala werden wir in nächster Zeit öfter (beiläufig) sprechen.

Quellen:

  1. Die Bundeszentrale für politische Bildung
  2. GEO Themenlexikon
  3. Der Brockhaus
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments