Jamaica Blue Moutain Test

Jamaica Blue Moutain Test Ergebnis
Veröffentlichungsdat um: 23. Dezember 2010 von 4

120€ pro Kilo?

Ein besonderer Kaffee zu Weihnachten, klar! Aber muss man wirklich 120€ ausgeben? Denn die kostet dieser Jamaica Blue Moutain pro Kg. Die Antwort ist klar, nein muss man nicht. Das ist auch einfach sehr viel Geld. Aber ich habe für Weihnachten teuren Wein gekauft also warum sollte ich als Kaffee Blogger nicht auch teuren Kaffee kaufen? Und der Jamaica Blue Moutain ist nicht nur teuer, sondern auch sagenumwoben. Immer wieder ließt man “der beste” oder “der teuerste” Kaffee der Welt. Übrigens habe ich auch schon einen Kaffee und einen Espresso von Langen getestet und im Barista-Blog vorgestellt.

Kategorie Eintrag
Alle diese Angaben sind natürlich ohne Gewähr
Name des Kaffees Name Jamaica Blue Moutain
Shop Shop Langen
Preis Preis 30,00€
Verpackungsgröße Packungsgröße 250g
Röstdatum Röstdatum ?
Mindesthaltbarkeit MHD 06.02.2012
Zahlungsmöglichkeiten Zahlungsweise Rechnung
Versanddauer Versanddauer 3 Tage
Verpackung Verpackung Aromaventil
Aufbereitung Aufbereitung Nass?
Herkunftsland Herkunftsland Jamaica
Arabica Arabica 100%

Was sagt Langen zu diesem Kaffee?

jamaica

Der Mythos dieses Kaffees liegt darin begründet, dass dieser Kaffee nur auf einer sehr begrenzten Fläche angebaut werden kann. Jamaika wird westöstlich von einem Gebirge durchzogen, das zu der dem karibischen Raum zugewandten Küstenzone in den „Blue Mountains“ Höhen bis zu 2300 m erreicht. Nur im südlichen Hanggebiet dieser Region werden die besten Kaffees der Insel angebaut. Die Produktion ist sehr begrenzt und damit zählt Jamaika Blue Mountain Kaffee zu einem der teuersten Kaffees der Welt. Im Gegensatz zu anderen Kaffees wird der Rohkaffee nicht in Säcken, sondern in Holzfässern transportiert. Diese Anbauregion auf Jamaika bietet dem Kaffee in Bezug auf Klima, geographische Lage und Bodenverhältnisse beste Voraussetzungen, was zu einem rundem und vollem Geschmack in der Tasse führt. Das Aroma ist intensiv, kräftig und hält lange an. Weinkenner würden sagen, es entfaltet sich erst richtig beim Trinken.

Geruch

Komplexität ist das Schlüsselwort. Marzipan und dunkle Schokolade. Dieser Kaffee riecht schon nach dem Mahlen hervorragend. Er ist vielseitig. Fruchtig bis rauchig. Der Geruch ist allerdings nicht so intensiv wie ihr euch jetzt eventuell vorstellt.

Säure

Eine prägnante Säure. Lebendig und angenehm. Sie bringt Bewegung in den Kaffee und auf die Zunge. So macht Kaffee aus der Kaffeepresse Spaß.

Körper und Mundgefühl

Voller Körper. Seidiges weiches Mundgefühl. Wenn der Kaffee nicht schon flüssig wäre, würde ich “zergeht auf der Zunge” für die beste Beschreibung halten. Der ist wirklich Umami. Dieser Kaffee streichelt den Gaumen und die Sinne 🙂

Abgang

Gediegen, dunkel und schwer. Ein langer angenehmer winterlicher Abgang. Ein wenig rauchig.

Bewertung

Ich habe die Theorie, dass der Mythos die hohen Preise und die hohen Preise den Mythos am Leben erhalten. Es handelt sich um einen erstklassigen Kaffee. Erstklassige Kaffees gibt es aber schon für weniger als 1/4 des Preises. Dennoch war es ein tolles Erlebnis diesen Kaffee zu testen. Er hat von allem etwas. Die lebendige Säure afrikanischer Kaffees. Das Schokoladige von lateinamerikanischen Kaffees und das rauchig-erdige von asiatisch-pazifischen Kaffees.

Viele Grüße und ein tolles Weihnachtsfest,

Arne

4 Kommentare
  • Andreas
    3 Januar, 2011

    Bei Langen gibt es doch jetzt auch den Kopi Kuwak, der ist noch ein bisschen teurer – vielleicht was für das nächste Weihnachten 😉

    Mich reizt ja der Blue Mountain (und auch der Kopi Kuwak) auch. Ist bestimmt klasse mal so eine “High-Premium-Kaffee” zu trinken. Aber der Preis hat mich bis jezt abgehalten …

    Und die anderen Kaffee’s von Langen insbesondere der Tatico (finde ich) sind ja auch nicht zu verachten. Da will ich doch gleich mal deinen Post dazu lesen.

    Ansonsten klasse Blog … gerade erst entdeckt.

    Grüße
    Andreas

  • Arne
    8 Januar, 2011

    Dann werde ich mal versuche an den Kopi Kuwak zu kommen. Den habe ich übriges auch schon in Hamburg verkostet:

    https://www.coffeeness.de/barista-blog/kopi-luwak-katzenkaffee-verkostung-in-hamburg/

    Danke für den Kommentar und viele Grüße aus Berlin,
    Arne

  • Kaffeeprojekt
    9 März, 2011

    Als Inhaber des neuen Münchener Startup “Kaffeeprojekt” kann ich schon mal folgendes versprechen: Der Preis für Jamaica Blue Mountain wird definitiv nach unten korrigiert.

  • Kaffeeprojekt
    4 September, 2011

    Wie im März versprochen: Sortenreiner Jamaica Blue Mountain Kaffee ist ab sofort für 56 € pro Kilogramm beim Kaffeeprojekt zu erwerben 🙂

Ich freue mich über deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.