Kaffee Experimente 3.0 – Kaffee selber mischen

Weiter geht es mit den „Kaffee Experimenten“. Mittlerweile gibt es Kaffeeverkäufer, die anbieten, dass wir unseren Kaffee selber mischen können.

Aber warum mischen wir ihn nicht selber? Warum soll ich mischen lassen, wenn ich selber mischen kann?

Einige Industriekaffeeröster mischen, um den Geschmack von schlechten Kaffees zu verschleiern und uns minderwertigen Kaffee mit unter zu jubeln. Mein Ziel ist das genaue Gegenteil. Den Kaffee zu veredeln, oder zumindest neue Geschmäcker oder unerwartete Veränderungen zu beobachten.

Was sind die Vorteile beim Selbermischen?

  1. Kaffee mischenIch kann die besten Kaffees mischen.
  2. Ich habe größte Auswahl.
  3. Ich kann den Geschmack von bestimmten Mengenverhältnissen direkt vergleichen.
  4. Ich stelle selbst die Qualität sicher (direkt aus der frischen Packung auf die Waage).
  5. Ich bezahle nichts für das Mischen.
  6. Ich kann mich an die „perfekte“ Mischung heran tasten.

Natürlich kann ich so nur „post roast“ blenden, also den schon gerösteten Kaffee mischen. Das machen die „Selbermischanbieter“ aber auch.

Was muss ich beachten?

  1. Was mische ich, was zeichnet die Kaffees aus? Welchen Geruch/ Säure/ Körper/ Mundgefühl/ Abgang haben sie?
  2. Lass dich nicht entmutigen, wenn einige Mischungen nichts werden.
  3. Vergleiche den „neuen Kaffee“ mit einem Kaffee, den du schon kennst.
  4. Merke und notiere in welchem Verhältnis du gemischt hast.
  5. Mische nicht mit zu kleinen Mengen (Mindestens 20% pro Kaffee).
  6. Halte es am Anfang einfach (nur zwei Kaffees).
  7. Gibt deinem Kaffee einen passenden Namen.

Es kann zu sehr interessanten Ergebnissen führen. Zwei Kaffees mit mittlerem Körper können zu einem mit vollem werden. Auch sonst sind Vorhersagen sehr schwer. Du musst alles probieren, was es sehr spannend macht!

Eine Kaffeemischung ist mehr als die Summe ihrer Bestandteile.

Morgen werde ich Kaffees mischen und euch die Ergebnisse vorstellen. Ich bin gespannt und freue mich wenn ihr wieder rein schaut!

Viele Grüße,
Arne

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments