MyBeans – Kaffee zum Aufhängen

Kaffee von MyBeans

Ich durfte Kaffee probieren. Ich kann schon jetzt verraten, dass es mir alles andere als schwer gefallen ist. Zunächst erzähle ich was zu MyBeans.com. Die Seite Präsentiert sich hipp, hell, bunt und freundlich. Es gibt die Möglichkeit Kaffees selber zu mischen. Das kennen wir schon von „Sonntagmorgen„.

kaffeetanteDer Kaffee ist ungewöhnlich verpackt. Ich habe wirklich lange überlegt wie ich die Verpackung finde. Sie sieht aus, als könne sie in einem Schreibwarenladen zwischen den Diddl- Schreib-Utensilien hängen. Andererseits ist sie interessant. Ich habe sie immer wieder in die Hand genommen. Auch Gästen sind die Verpackungen aufgefallen. „Ohhh… was ist das denn?“ Sie ist interessant – also muss ich sie gut finden!

MyBeans sagt, ihr Ziel sei:

Unsere Vision, eine spezielle Kaffeemischung für jeden von uns, gemischt aus Kaffeebohnen, die unseren eigenen Ansprüchen und Werten nach Gerechtigkeit, Glaubwürdigkeit, Nachhaltigkeit und Qualität genügt.

Hört sich gut an, aber schmeckt das auch!?

Was verbirgt sich hinter Kaffees wie: Bean me up, Morgenmuffel, Kaffeetante, Blümchenkaffee, Nachteule? In einem Satz: Kreativ benannte/ verpackte gute Kaffees.mybeans-logo Alle sind gut trinkbar. Mehr als das: sie sind lecker und hochwertig. Für so guten Kaffee ist die Verpackung so ungewöhnlich, dass ich nicht damit gerechnet habe! Ordentliche Qualität interessant aufgemacht. MyBeans schreibt auch einen Blog, in dem es Spaß macht ein wenig zu stöbern.

Hier im Barista-Blog gibt es bald ein Verkostungsvideo mit einem der MyBeans Kaffees.

Viele Grüße,
Arne

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments