Nummeriert und abgestempelt in einem Berliner Café

Bonanza Coffee Heroes

Über die Bonanza Coffee Heroes und ihren Espresso habe ich schon einiges berichtet.

Eines schönen Sonntags bei einem Spaziergang gingen wir durch die Kastanienallee in Berlin (Prenzlauer Berg) und beschlossen uns bei den „BCH“ mit zwei schönen Cappuccinos einzudecken. Die Sucht ist einfach zu stark, um an einem vermeintlich guten Kaffee vorbei zu gehen.

Katastrophaler Ladenaufbau

Es war unglaublich voll. Der Laden ist winzig und sein Aufbau „kreativ“. Die Getränkeausgabe ist direkt an der Eingangstür. Die Kasse ist am Ende der Bar. Das bedeutet, dass ich als Gast an den wartenden Gästen, die bereits bestellt haben, vorbei kommen muss. Das waren gefühlte 50 in einem Schulterbreiten Durchgang. Erste Unruhe machte sich in mir breit. Ich verlangsamte bewusst meinen Atem.

Die Baristas waren alle deutlich angespannt. Es war anstrengend warm und stressig. Nachdem ich über die wartenden Gäste geklettert war, gelangte ich an die Kassenschlange !Chaka! Warten und bestellen. Während des Wartens stellte ich mir die Frage, wie bekommen jetzt eigentlich die richtigen Getränke an den „passenden“ Gast?!

Eine Nummer

nummerDie Antwort war bürokratischer als erwartet. Ich musste eine Nummer ziehen. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Wie beim Amt. Interessanterweise habe ich das letzte mal bei einer Gesundheitsbelehrung im Amt eine solche Nummer gezogen. Da die BCH Baristas sicherlich auch bei einer solchen Belehrung waren, ist schon klar, wo sie diese Idee geklaut haben.

Nach insgesamt ca. 20 Minuten habe wir unsere Getränke bekommen. Diese waren gut, allerdings sind sie wesentlich besser, wenn weniger los ist.

Fazit

Schlechter Aufbau im Store. Stressanfällige Baristas. Schlechter „speed of service“. Immer noch guter Espresso. Guter Espresso reicht in dem Fall nicht! Wenn viel los ist werde ich mich definitiv nicht wieder bei den BCH nummerieren lassen.

p.s. wie wäre es denn die Kasse in den Eingangsbereich zu verfrachten? Dann könnte jeder, der bezahlt hat nach innen zur Ausgabe durchrutschen oder auf das Gedränge verzichten und draußen warten.

Viele Grüße,
Arne

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments