DeLonghi ECAM 23.420. SB im Test

DeLonghi ECAM 23.420. SB im Test Ergebnis

Zusammenfassung des Tests — Kaufempfehlung ja oder nein?

Letztes Update: 21.01.2017: Bei der DeLonghi ECAM 23.420. SB handelt sich um einen kompakten Kaffeevollautomaten mit einem kleinen Display. Er ist fast komplett von der Vorderseite zu bedienen und nimmt im Vergleich zu anderen Kaffeevollautomaten wenig Platz in der Küche ein. Er verfügt über eine entnehmbare Brühgruppe und ist auch ansonsten gut zu reinigen.

Er sieht deutlich hochwertiger aus als die etwas günstigeren Modelle von DeLonghi.

Der hohe Kaffeeauslauf gibt genügend Platz für die Lieblingstasse.

Günstig und mit Display
ECAM 23420

Ein solider und kleiner Kaffeevollautomat

Toll ist die Einstellungsmöglichkeit der Wassermenge beim Bezug einen Espressos. So kann die Maschine gut für einen Espresso eingestellt werden.

Das Michaufschäumen funktioniert gut und ohne Übung oder besondere Kenntnisse. Wobei die Ergebnisse mit Beachtung meiner Tipps, Übung und ein wenig Geduld noch verbessert werden können.

Die feinsten Mahlgrade sind leider nicht zu verwenden, denn hier blockiert die Mühle.

Hier könnt ihr den Preis auf Amazon checken.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Tests von und Empfehlungen zu Kaffeevollautomaten bist, schaue in meinen Hauptartikel.

Vorteile DeLonghi ECAM 23.420. SB

  • Sehr kompakt.
  • Schön hoher Auslauf für die Tassen.
  • Relativ zur ESAM 3000 B leise.
  • Display.
  • Leicht zu reinigen.
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten.

Nachteile DeLonghi ECAM 23.420. SB

  • Mahlwerk blockiert bei sehr feinem Mahlgrad.
  • keine beheizte Tassenabstellfläche.

https://www.youtube.com/watch?v=lL5xVNZYOrI

DeLonghi ECAM 23.420. SB kaufen

ECAM 23.420. SB

Bei der DeLonghi ECAM 23.420. SB lohnt sich ein Preisvergleich auf jeden Fall. Hier könnt ihr euch anschauen, wie hoch der aktuelle Preis auf Amazon ist.

Der Vorteil am Onlinekauf liegt in der besseren rechtlichen Absicherung bei der Rückgabe. Bei Elektronikmärkten wie dem Media Markt funktioniert eine Rückgabe nur über eine Kulanzregelung.

DeLonghi ECAM 23.420. SB gebraucht kaufen

Bei eBay geht die DeLonghi ECAM 23.420. SB für sehr unterschiedliche Preise weg. Ich würde in keinem Fall für ein gebrauchtes Gerät mehr als 150€ bezahlen. Wobei ich insgesamt von einem gebrauchten Kauf abrate. Bei gebrauchen Kaffeevollautomaten kannst du nie sicher sein, was sich unter der Hülle versteckt.

DeLonghi Modelle und Unterschiede

Die DeLonghi ECAM 23.420. SB hat einen kleinen Bruder, die DeLonghi ECAM 22.110.B. Dabei handelt es sich um ein größtenteils baugleiches günstigeres Modell. Allerdings muss der Käufer auf einige Annehmlichkeiten verzichten.

Das SB steht übrigens Silber / Schwarz und das B für Schwarz.

Es gibt auch noch eine ECAM 23.420. SW, die ist baugleich mit dem SB, hat aber an den Außenseiten eine weiße Verkleidung, ansonsten gibt es aber keinen Unterschied. Die könnt ihr euch hier auf Amazon anschauen. Eine rote Version mit dem Kürzel SR gibt es ebenfalls. Die ist meistens deutlich teurer aber ebenfalls baugleich.

Was die ECAM 22.110.B. weniger hat als die ECAM 23.420. SB

  • ECAM 22.110.B.Der größte Unterschied ist das Display. Denn die ECAM 22.110.B. verzichtet auf ein Display vollkommen. Die Einstellungsmöglichkeiten sind aber identisch.
  • Die Erscheinung. Die ECAM 23.420. SB hat den Chrom / Edelstahl-Look, die ECAM 22.110.B. hat das für günstige Kaffeevollautomaten typische Hartschalendesign aus schwarzem Kunststoff.
  • Die Schaumdüse ist ein wenig aufwändiger bei der ECAM 23.420. SB, die “Spezielle Cappuccino-Aufschäumdüse” kann verstellt werden.

Das war es schon. Der Preisunterschied bei Amazon von den beiden Kaffeevollautomaten schwankt gerade doch sehr.

Ich finde der bedeutendste Unterschied liegt im Chrom / Edelstahl-Look.

Das sieht schon ein wenig besser aus bei dem ECAM 23.420. SB.

Auf das Display könnte ich auch verzichteten. Es macht die Bediegung ein wenig einfacher. Die Schaumdüse macht auch keinen großen Unterschied. Entscheidet einfach, ob euch das Design der aktuelle Preisunterschied wert ist.

Hier könnt ihr die Preise der beiden Kaffeevollautoamten auf Amazon vergleichen.

Technische Daten

KategorieEintrag
HerstellerDeLonghi
NameECAM 23.420.SB
Gewicht9 kg
Abmessungen (BxTxH cm)23.8x43x33.8
Leistung in W1450
Pumpendruck15 Bar
Kaffeepulverfach
Display
MahlwerktypKegelmahlwerk aus Stahl
Brüheinheit Herausnehmbar?
Wasserfilter

Bedienungsanleitung

ECAM 23.420. SB. Bedienungsanleitung als PDF zum downloaden findest du hier, direkt von der DeLonghi Seite. Die Beschreibung ist recht wichtig, denn die Einstellungen der Getränke-Spezifikationen sind nicht so intuitiv und bedürfen eines Blickes in die Anleitung. Oder besser: in diesen Artikel.

Die Auslaufhöhe

Die Kaffeeauslaufhöhe beträgt bei der ECAM 23.420. SB maximal 12 cm.

DeLonghi ECAM 23.420.SB Auslauf Max

Die Kaffeeauslaufhöhe beträgt bei der ECAM 23.420. SB minimal 7 cm.

DeLonghi ECAM 23.420.SB Auslauf Min

Mahlwerk DeLonghi ECAM 23.420. SB

Bei allen ECAM Modellen von DeLonghi mit 23. XY  ist das gleiche Mahlwerk verbaut. Das unterscheidet sich aber in der Performance nicht von dem Mahlwerk das beispielsweise in der ESAM 3000.B (hier zum Test) verbaut ist. Ein Ersatz-Mahlwerk kannst du bei Amazon als Ersatzteil bestellen.

Mahlgrad ECAM 23.420

Es handelt sich um ein kleines Kegelmahlwerk aus Edelstahl. Es kann den Mahlgrad theoretisch in 13-Stufen einstellen. Das geht wie fast immer am Bohnenbehälter. Allerdings blockiert das Mahlwerk sehr leicht bei einer Einstellung von 1-2 als den beiden feinsten Stufen.

Hier bekommt die Mühle die Kaffeebohnen nicht zu fassen und läuft leer.

Dann wird auf dem Display der Fahrer “Bohnenfach Nachfüllen” angezeigt, obwohl Bohnen in dem Fach sind. In diesem Fall muss der Mahlgrad gröber gestellt werden.

Wasserfilter DeLonghi ECAM 23.420. SB

Bei dem Wassertank der DeLonghi ECAM 23.420. gibt es die Möglichkeit den Wasserfilter einzuschrauben. Dieser reduziert die Wasserhärte und sorgt somit dafür, dass du die Maschine weniger oft entkalken musst.

Je höher die Wasserhärte, desto höher der Kalkgehalt im Wasser 

Wassertank ECAM 23.420. SB

Diese Bereiche werden in den Wasserhärtegraden aktuell unterschieden:

StufeHärtebereichMillimol Calciumcarbonat je LiterGrad deutscher HärteWie oft entkalken?
1Weichweniger als 1,5weniger als 8,4 °dHSelten
2Mittel1,5 bis 2,58,4 bis 14 °dHMittel
3Hartmehr als 2,5mehr als 14 °dHOft

Wer ohnehin weiches Wasser hat, kann sich einen Wasserfilter sparen. Denn dieser bringt das Wasser auch einfach nur auf Stufe I, genau wie das ein Britta Wasserfilter macht. Bestimmen könnt ihr die Wasserhärte einfach mit dem mitgelieferten Teststreifen. Oder ihr schaut online bei euren Wasserwerken nach. Wichtig ist dann auch noch die Wasserhärte in die Maschine einzugeben, die bestimmt darüber wie oft der Wasserfilter getauscht werden muss. Oder wenn ihr keinen Filter benutzt, wie oft entkalkt werden muss.

Beachtet beim Kauf, dass Fixkosten durch einen Wasserfilter anfallen. 

Es gibt aber auch bei Amazon günstige Packs. Den für die  ECAM 23.420. passenden Wasserfilter findest du hier.

Kaffeesatzbehälter DeLonghi ECAM 23.420. SB

Kaffeesatzbehaelter ECAM 23.420

Der Kaffeesatzbehälter wird zusammen mit der Auffangschale vorne aus dem Gerät gezogen. Er ist aber ein loses Teil und kann abgenommen werden. Das Volumen der Auffangschale für Wasser ist überraschend klein, also solltet ihr versuchen beim Spülen der Brühgruppe immer eine Tasse unter zu stellen. Ich würde beide Tele nicht in die Spülmaschine stellen.

Pumpe DeLonghi ECAM 23.420. SB

Ich hätte gerne versucht den Espresso beim feinstem Mahlgrad zu testen und somit  die Pumpe und ihren Druck voll auszunutzen. Bei der ESAM 3000 hatte diese in der Konfiguration gestreikt. Allerdings streickt bei der DeLonghi ECAM 23.420. SB bei diesen Einstellungen bereits das Mahlwerk und erkennt nicht, dass noch Kaffeebohnen im Behälter vorhanden sind.

Da es sich ebenfalls um eine Pumpe mit 15 Bar und ein Gerät, dass mit 1450 W arbeitet handelt, denke ich, dass die Pumpen sich nicht viel voneinander unterscheiden werden. Eventuell sind sie sogar baugleich. Für weitere Informationen wäre ich dankbar, ich werde die Kaffeevollautomaten nicht auseinanderbauen.

Keine beheizte Tassenabstellfläche

Tassenwärmer ECAM 23.420

Sieht so aus, als ob sie beheizt wäre, ist sie aber nicht. Die wird überhaupt nicht warm. Ist aber schön groß und gut geeignet einige Tassen (kalt) zu lagern.

Der Milchaufschäumer bei der DeLonghi ECAM 23.420. SB

Schaum ECAM 23.420

Diese Schaumlanze sieht schon deutlich hochwertiger aus als die der günstigeren Konkurrenten des gleichen Herstellers. Bei der DeLonghi ECAM 23.420. SB Schaumlanze kann in zwei Einstellungen geschäumt werden. Einmal in der “Hot Milk” Einstellung und einmal der “Cappuccino”-Einstellung.

Bei der “Cappuccino” Einstellung wird sehr schnell viel Schaum produziert. Der ist recht grob, kann aber durch Schwenken des Pitchers und kurzen Rührens mit einem Löffel homogenisiert werden. Damit könnt ihr auf jeden Fall anständig arbeiten, aber sicher kein Latte Art Weltmeister werden.

Wer die Einstellung “Hot Milk” nutzt, hat eine Schaumlanze vor sich, die denen an einem Siebträger sehr ähnlich ist.

Hiermit kann auch Milch aufgeschäumt werden, allerdings bedarf es etwas mehr Übung. Dafür wird das Ergebnis deutlich feiner. Wer einige Runden getestet hat, kann sich auch langsam ans Latte Art Testen machen.

Teurere Geräte wie der Siemens EQ 6 haben eine automatische Schaumfunktion. Sie nennen es oft „One Touch“ Cappuccinatore System oder so ähnlich. Dabei muss nur die Milch bereit gestellt werden, alles andere geht automatisch. Beim DeLonghi ECAM 23.420. SB seid ihr auf eure eigenen Hände angewiesen.

Extra Fach für gemahlenen Kaffee

In dem DeLonghi ECAM 23.420. SB kann bereits gemahlenes Kaffeepulver verwendet werden. Dafür ist auch ein Dosierlöffel mitgeliefert worden. Das Fach befindet sich im Bohnenbehälter.

Pulver Fach geschlossen ECAM 23.420. SB

Diese Klappe muss geöffnet werden.

Pulver Fach offen ECAM 23.420. SB

Wie ihr seht, soll maximal ein Löffel Kaffeepulver in den Kaffeevollautomaten gekippt werden. Bei 1,5 Löffeln hat die Maschine bei mir auch noch gut funktioniert. Ich finde bei einem Kaffeevollautomaten ist es gerade einer der wichtigen Vorteile, dass er selbst und frisch Kaffee mahlen kann. Deswegen ergibt dieses Fach für mich nur Sinn, wenn jemand einen entkoffeinierten Espresso verwenden möchte und die Maschine ansonsten nicht damit kontaminiert werden soll.

Inbetriebnahme DeLonghi ECAM 23.420. SB

Die DeLonghi ECAM 23.420. SB ist insgesamt ein recht leicht bedienbarer Kaffeevollautomat. Milchschäume gelingt mit der “Cappuccino” Funktion auf Anhieb, auch wenn sich überhaupt noch nicht mit Milchschaum beschäftig wurde. Beachtet werden sollte anschließend vor allem die Überschrift “Für einen guten VA-Espresso”, denn die Grundeinstellungen der Kaffeemenge sind bei dem ECAM 23.420. SB nicht optimal.

Diese können aber leicht angepasst werden.

Lieferumfang

  • Kein Wasserfilter –  davon könnt ihr hier auf Amazon 7 Stück nachkaufen.
  • Bedienungsanleitung
  • Ein EcoDecalk Mini Set von DeLonghi – davon könnt ihr hier auf Amazon 6 Stück nachkaufen.

Dass kein Wasserfilter mitgeliefert wird, finde ich schon spannend, denn bei dem günstigeren und zu großen Teilen baugleichen ECAM 22.110.B ist ein Wasserfilter beim Lieferumfang dabei.

DeLonghi ECAM 23.420. SB richtig einstellen

Was auf jeden Fall zu bedenken ist bei der Einstellung, ist, dass die feinsten Einstellungen beim Mahlgrad den Kaffeevollautomat überfordern. Es wird nicht mehr erkannt, dass noch Kaffeebohnen vorhanden sind und diese werden nicht gemahlen. Es erscheint eine Fehlermeldung.

Übrigens haben anscheinend viele DeLonghi Kaffeevolautomaten Herausforderungen mit den feinsten Mahlgraden.

Zumindest die Geräte in den getesten Preisklassen. Auch beim ESAM 3000 B Magnifica funktionierte der Espressobezug in der feinsten Einstellung nicht.

Für einen guten VA-Espresso

Zunächst muss das Mahlwerk so justiert werden, dass es die Espressobohnen möglichst fein mahlt. Bei mir war das die “Stufe 3”, feiner eingestellt blockiert das Mahlwerk.

Du brauchst natürlich auch guten Espresso! Der Yirga Santos von Coffee Circle ist ein toller Bio-Espresso für alle Kaffeevollautomaten. Es handelt sich um einen Blend aus 75% Arabica und 25% Robusta Bohnen mit toller Crema und Aromen von Schokolade und gerösteten Nüssen. Dieser frische Espresso wird kurz nach der Röstung geliefert. Er schmeckt pur gut, kommt aber auch gegen Milch an und macht sich hervorragend im Cappuccino oder einem Latte Macchiato. Es handelt sich ebenfalls um einen säurearmen und gut verträglichen Espresso. Hier findet ihr meinen ausführlichen Testbericht zum Yirga Santos.

Hier könnt ihr den Yirga Santos von Coffee Circle kaufen.

Dann muss die Bezugsmenge des Espressos angepasst werden. Werkseinstellung bei dem ECAM 23.420. für einen Espresso sind 40 ml, das ist natürlich viel zu viel. Das führt zu einer Übertraktion und einem wässrigen Espresso, der bitter schmeckt. Das wollen wir alles nicht. Wir wollen einen Espresso haben, der so nahe wie möglich an einen Espresso aus einem Siebträger ran kommt.

Mein Ziel war ein Espresso mit ca. 20ml, der eine Durchlaufzeit von 25 Sekunden haben sollte.

Das alles beim feinstmöglichen Mahlgrad.

DeLonghi ECAM 23.420.SB Espresso

Wie ihr seht, sah es nach einiger Zeit gut aus. Allerdings habe ich bei der Einstellung auch ein paar Versuche benötigt. Deswegen gibt es hier noch eine Schritt-für-Schritt Anleitung für den besten Espresso, der mit der ECAM 23.420. möglich ist.

  1. Den Mahlgrad am Bohnenbehälter so fein wie möglich stellen. Bei mir war das Stufe 3, bei einer feineren Einstellung kam eine Fehlermeldung.
  2. Im Menü mit dem Drehschalter “Mein Kaffee” auswählen.
  3. Durch Drücken auf das Stellrad “Sehr kräftige Stärke” einstellen.
  4. Jetzt die Bezugstaste mit der Tasse drauf gedrückt halten. Die Mühle fängt jetzt schon an zu mahlen. Weiter gedrückt halten bis “Progr. Wassermenge” erscheint und loslassen.
  5. Jetzt fängt der Bezug an. Wenn 20 ml erreicht sind, wieder die Tasse drücken. Ihr könnt mit einer Wage wiegen oder ein Shot Glas nutzen.
  6. Jetzt habt ihr einen Espresso programmiert, der seinen Namen verdient.

 

DeLonghi ECAM 23.420.SB Espresso II

Das ist alles ein wenig davon abhängig, welchen Espresso ihr nutzt. Ich habe die Maschine so eingestellt bekommen, dass ich genau einen 20 ml Espresso beziehen konnte. Der ist aber nur 17 Sekunden durchgelaufen und damit eigentlich zu kurz. Ich wäre gerne auf 25 Sekunden gekommen. Dafür hätte ich den Kaffee feiner mahlen müssen – aber dann hat der Vollautomat blockiert.

Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Es handelt sich um einen klassischen VA-Espresso, ich habe schon viele teurere Kaffeevollautomaten gesehen, bei denen man das weniger genau einstellen konnte.

Hier noch ein mal ein Schaubild, was erklärt, was diesen Espresso von einem Espresso aus dem Siebträger unterscheidet.

VA Espresso

Der Kaffee ist wässrig – Fehleranalyse

Dafür gibt es verschiedene möglich Ursachen:

  1. Der Espresso wird zu grob gemahlen. Dann bietet der zu wenig Widerstand und das Wasser läuft zu schnell durch. Bitte den Mahlgrad feiner stellen.
  2. Es könnte auch an zu altem Espresso liegen. In meinen Espresso-Tests bekommst du Tips für den richtigen Espresso.
  3. Die Wassermenge ist zu hoch einstellt. Siehe Anleitung für einen guten VA-Espresso.

Reinigung DeLonghi ECAM 23.420. SB

Ein Kaffeevollautomat muss regelmäßig, am besten täglich gereinigt werden. Das verbessert die Getränkequalität und die Hygiene. Das gilt natürlich auch für die DeLonghi ECAM 23.420. SB. Außerdem erhöhst du mit einer gründlichen Reinigung die Lebenserwartung deines Kaffeevollautomaten.

Reinigung der Brühgruppe

Die Brühgruppe lässt sich bei DeLonghi ECAM 23.420. leicht ausbauen. Das solltet ihr auch an jedem Tag, an dem die Maschine genutzt wurde, machen. Sie verbirgt sich hinter dem Wassertank. Dort ist eine Klappe zu finden.

[alter_box]Eine entnehmbare Brühgruppe ist ein großer Vorteil[/alter_box]

Aus hygienischen Gründen und weil sie so bei einem Defekt leicht ersetzt werden kann. Die Brühgruppe als Ersatzteil für die DeLonghi ECAM 23.420 könnt ihr hier auf Amazon kaufen.

Bruegruppe geschlossen ECAM 23.420. SB

Bevor ihr diese öffnet, sollte der Kaffeevollautomat sachgemäß am vorderen Aus-Schalter ausgestellt worden sein. Erst dann ist der Hauptschalter an der Rückseite umzulegen. Das ist wichtig, weil sonst die Brühgruppe nicht entnommen werden kann.

Bruegruppe ECAM 23.420. SB

So wie auf dem Foto sitzt sie in der Maschine und kann durch das Zusammenrücken der beiden roten Tasten sehr leicht entnommen werden. Wenn das nicht leicht geht wurde die Maschine nicht sachgemäß ausgeschaltet. Jetzt nicht mit Gewalt weiter machen, sondern am vorderen Schalter ausschalten.

Bruehgruppe außen

Jetzt ist sie ausgebaut. Unter fließendem Wasser mit einem sauberen, nassen Schwamm reinigen. Danach am besten gründlich abtrocknen. Wenn ihr in den Urlaub fahrt, könnt ihr die Brühgruppe nach der Reinigung auch gerne einfach auf der Heizung liegen lassen, damit sie durchtrocknen kann.

Schaumdüse reinigen

Das ist wichtig, die Milch setzt schnell an und bildet einen Film, der sieht blöd aus und ist nicht gerade hygienisch. Außerdem kann er dazu führen, dass die Schaumlanze verstopft. Das will keiner. Deswegen solltet ihr nach jeder Nutzung einen nassen Lappen in die Hand nehmen und noch einmal den Dampf aufdrehen.

Achtung, der ist heiß, bitte verbrennt euch nicht. 

Damit entfernt ihr Milchreste aus der Lanze.

Wasserfilter und Entkalken

Weiter oben habe ich schon einiges zum Wasserfilter und der Notwendigkeit des Entkalkens gesagt. Auch mit Wasserfilter muss regelmäßig der Kalk aus der Maschine entfernt werden. Dafür ist es wichtig, die richtige Wasserhärte in der Maschine eingestellt zu haben. Sie entscheidet entweder darüber, wann der Wasserfiter gewechselt oder wie oft entkalkt werden muss. Bitte entkalkt mindestens so oft wie die Maschine euch drum bittet.

Wenn die ECAM 23.420. SB bei Bezug des Espressos Geräusche macht, die vorher nicht da waren oder leiser gewesen sind – dann versucht es mit dem Entkalken. 

Der Wassertank und die Auffangbehälter

Beide müssen regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Der Ausbau ist sehr einfach und komplett von der Vorderseite möglich. Bitte steckt beide Teile nicht in die Spülmaschine, die greift den Kunstoff, zumindest auf Dauer, an. Während bei der Auffangschale und dem Behälter für Kaffeepulverreste schön mit einem Schwamm und Spülmittel gearbeitet werden kann, wäre ich bei dem Wassertank vorsichtig. Für ihn reicht ein gründliches Durchspülen mit klarem Wasser und anschließendem Durchtrocknen.

Die Reinigungsprogramme

Die Reinigungs- und Entkalkungsprogramme  sollten nie übersprungen werden. Lieber einmal öfter reinigen als zu wenig! Die Brühgruppe ist auch auf diese Programme angewiesen, denn beim Ausbau erreicht ihr nicht jeden Punkt im Inneren. Bei der Reinigung durch die Maschine wird die Brühgruppe durchgespült.

Wenn die Brühgruppe klemmt – Fehrleranlyse

Du machst das seitliche Fach der DeLonghi ECAM 23.420. SB auf und willst die Brühgruppe entnehmen. Aber sie sitzt fest wie ein Stein. Jetzt bitte nicht die Ärmel hochkrempeln und es mit Gewalt weiter versuchen. Es gibt eine einfache Lösung ohne Kraft und das Risiko die Maschine zu beschädigen.

Wenn die Brühgruppe klemmt, wurde der Kaffeevollautomat meistens nicht über den vorgesehenen Schalter ausgeschaltet und nicht sachgemäß runtergefahren.

Die DeLonghi ECAM 23.420. SB hat vorne einen Ausschalter und hinten einen Hauptschalter. Der Hauptschalter unterbricht sofort die Stromzufuhr. Somit kann die Brühgruppe nicht in ihre Ruheposition fahren, nur in dieser ist sie entnehmbar.

Wenn die Brühgruppe Klemmt:

  1. Servicefach schließen.
  2. Strom am Hauptschalter einschalten.
  3. Den Kaffeevollautomat am vorderen Schalter anstellen und wieder ausstellen.
  4. Warten, bis die Magnifica keinen Mucks mehr macht (jetzt ist die Brühgruppe an der richtigen Position).
  5. Hauptschalter ausschalten.
  6. Die Brühgruppe kann jetzt entnommen werden.

Wenn was undicht ist – Fehleranalyse

Wenn es am Auslauf vorbei tropft oder der Trester auf einen Schlag viel nasser ist als zuvor, dann liegt es sehr oft an einer Dichtung, die undicht geworden ist. Das ist etwas, was bei allen Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen nach einigen Jahren passieren kann. Aber das Gute ist, Dichtungen können ersetzt werden. Das sollte auch zeitnah geschehen, weil ansonsten die Maschine leiden kann. Dichtungen als Ersatzteil sind gut erhältlich.

Fazit zum Test des DeLonghi ECAM 23.420. SB

Jetzt sind alle, inklusive mir selbst, auf die Bewertung des DeLonghi ECAM 23.420. SB gespannt. Das Format ist wirklich gut, dieser Kaffeevollautomat ist recht klein und kann von der Vorderseite bedient werden. Zum Entnehmen der Brühgruppe muss man ein wenig an die rechte Seite.

Er sieht hochwertiger aus, als die etwas günstigeren Modelle von DeLonghi. In Ausstattung und den Funktionen unterscheidet er sich von anderen Modellen nur marginal. Er hat ein Display, was die Bedienung zuweilen einfacher macht. Er ist leicht zu reinigen und hat eine Brühgruppe, die rausgenommen werden kann. Außerdem hat dieser Kaffeevollautomat einen sehr hohen Auslauf – jedes Glas hat Platz.

Was mir gut gefällt, ist die stufenlose Einstellungsmöglichkeit der Wassermenge beim Bezug eines Espressos. So kann die Maschine gut eingestellt werden. 

Schade ist, das die Maschine bei den feinsten Mahlgraden die Arbeit verweigert.

Günstig und mit Display
ECAM 23420

Ein solider und kleiner Kaffeevollautomat

Das Michaufschäumen funktioniert gut und somit bekommt ihr auch einen anständigen Cappuccino oder Latte Macchiato. Teurere Modelle, wie der Siemens EQ 6, haben eine etwas komfortablere Funktion und können die Milch auf Knopfruck aufschäumen. Der ist aber nur eine Alternative für euch, wenn ihr bereit seid, deutlich mehr auszugeben.

Wenn du Interesse hast, kannst du den DeLonghi ECAM 23.420. bei Amazon kaufen. 

Meine Erfahrungen mit dem DeLonghi ECAM 23.420. SB waren insgesamt gut und ihr könnt diesem Erfahrungsbericht meine positiven und negativen Punkte entnehmen. Ich hoffe der Artikel hat euch bei der Kaufentscheidung oder den Einstellungen für einen guten Espresso geholfen.

 

 

 

 

28 Kommentare
  • marlieslangenegger@icloud.com
    8 February, 2016

    Hallo lieber Arne
    Ein unglaublich guter und informativer Testbericht! -super erklärt-
    Ich möchte mir einen Kaffeevollautomaten kaufen mit automatischem Milchschäumer, integriertem und abnehmbaren Milchbehälter (Cappuccino, Caffè Latte oder heisse Milch). Das Angebot ist derart gross, dass ich mich nur schwer entscheiden kann.
    Nach diesem Supertestbericht von dir, dachte ich mir, dass du mir vielleicht ein Modell empfehlen könntest. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Vielen Danke und liebe Grüsse
    Marlies Langenegger

  • Arne
    8 February, 2016

    Hallo liebe Marlies,

    danke 🙂 Es gibt wirklich sehr viele Modelle. Ich versuche auch immer meinen Übersichtsartikel zu überarbeiten. Den findest du hier:

    https://www.coffeeness.de/kaffeevollautomat-test/

    Der ist aber auch schon recht lang geworden.

    Wenn du mir eine Preisspanne sagst, gebe ich dir gerne eine persönlich Empfehlung.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Arne

  • Langenegger Marlies
    8 February, 2016

    Hallo lieber Arne
    Noch ein Nachtrag zu meinem vorherigen Schreiben: Ich möchte mir den Kaffeeautomaten nur von der Marke DeLonghi kaufen.
    Vielen Dank nochmals.

    Liebe Grüsse Marlies Langenegger

  • Arne
    8 February, 2016

    Also – es ist auf jeden Fall DeLonghi und mit Milchkammer.

    Die Günstigste Möglichkeit des der DeLonghi ESAM 5500, der ist auch recht beliebt:

    Ansonsten geht es zum Größtenteils danach was dir die Optik wert ist. Die Funktionsweise ist auch bei den teureren VA von DeLonghi sehr ähnlich.

  • Langenegger Marlies
    8 February, 2016

    Lieber Arne

    Ich lebe in der Schweiz. Die Preise zwischen Fr. 700.- bis Fr. 1000.- sind okay für mich. Es sind gute Preisangebote von Primadonna etc. und andere, keine Ahnung, welche ich nehmen soll. Selbst in der höheren Liga sind enorme Preisunterschiede, unglaublich. Natürlich lege ich auch grossen Wert auf einen guten Espresso.
    Freu mich, von dir zu hören.
    Merci vielmol.
    Liebe Grüsse Marlies

  • Marlieslangenegger
    8 February, 2016

    Jeep

  • Marlies Langenegger
    9 February, 2016

    Da bin ich wieder. Nach langem Hin und Her habe ich mich für die DeLonghi One Touch ECAM 28.465 Silver PrimaDonnaS entschieden. Was sagt der Profi dazu. Findest du meinen Entschluss gut, oder hättest du einen besseren Vorschlag im Dschungel der vielen Verkaufsangeboten. Es ist wirklich nicht einfach! Hoffentlich nerv ich nicht.
    Liebe Grüsse Marlies

  • Arne
    9 February, 2016

    Huhu – hier nervt so leicht Niemand 🙂 Das Aktuelle Modell ist die DeLonghi One Touch ECAM 28.466. Die ECAM 28.465 ist der Vorgänger. Macht aber technisch keinen Unterschied, solltest du ein gutes Angebot haben. Kannst du kaufen. Wenn du doch noch nach anderen Herstellern schauen möchtest wäre die Siemens EQ 6 eine Möglichkeit. Hier geht es zu meinem Test. Ich teste gerade auch ein paar VA von Melitta, die einen relativ guten Eindruck machen. Aber ich will es jetzt nicht wieder kompliziert machen. Die Prima Donna ist auf jeden Fall schön klein und funktioniert gut.

  • Langenegger Marlies
    10 February, 2016

    Lieber Arne
    Danke für die Info. Dann möchte ich doch lieber das neuste Modell nehmen, dass du mir angegeben hast,anstatt den Vorgänger. Puh, das war insgesamt eine langwierige Entscheidung für mich.
    Zum Schluss werde ich mir dennoch die von dir vorgeschlagene Siemens Maschine anschauen, denn irgendwie habe ich mich insgesamt nur für die DeLonghi-Maschinen interessiert. Eine gute Wahl ist mir sehr wichtig und zahle lieber ein wenig mehr dafür.
    Ich bin froh um jeden guten Ratschlag von dir.

    Liebe Grüsse von der Kaffeeautomaten-Dschungelliese

  • Uwe
    21 February, 2016

    Hallo Arne,

    danke für die vielen wertvollen Infos auf deiner Website. TOP!

    Ich habe mich schweren Herzens von meiner Bezzera BZ10 getrennt weil nur ich echt ital. Cappuccino liebe und meine Freundin noch zusätzlich eine VA für ihren “Kaffee” hat.
    Für eine Person ab und an Cappuccino zu bereiten in unserer kleinen Küche war es dann doch zu aufwendig und zu eng (Ende der Vorgeschichte).

    Nun ging der VA meiner Freundin kaputt (Zwischenlösung Nespresso) und ich bin auf der Suche nach einem VA bei dem man evtl. auch Cappuccino mit Latte Art hinbekommt. Für den 22.110 gibt es ja tolle Videos im Netz dazu.

    Nun endlich die Frage 🙂 “Geht das auch mit der Milchaufschaumdüse der 23.420? (Also Cappu-Hülse abziehen und seidenweichen Milchschaum produzieren?

    Welche Maschine würdest du für diesen Zweck generell empfehlen (So aus Barista-Sicht)

    hier noch der Hinweis auf ein Latte Art Video der 22.110: https://www.youtube.com/watch?v=LNUv2UDZICM. Klappt das bei der 23.420 auch?

    Danke dir schon im Vorraus…
    Uwe

  • Arne
    21 February, 2016

    Hallo Uwe,

    ich habe deine beiden Kommentare kurz in einem Post gesichert. Ich hoffe das ist in deinem Interesse. Danke für deinen Kommentar. Die DeLonghi ECAM 21.110. hatte ich auch schon im Test. Die “Cappu-Hülse” habe ich auch gleich umgangen. Das geht über einen Schalter. Abbauen kannst du die aber auch. Abgebaut habe ich das Schäumen nicht getestet. Diese „Cappuccino“ Einstellung ist echt nicht zu gebrauchen. Mit der „Hot Milk“ Einstellung und ein wenig Übung, sollte es so gelingen, wie bei dem besten Schaum in dem Video. Viele Grüße aus Berlin

  • Uwe Barnstein
    21 February, 2016

    Hallo Arne,

    danke für die rasche Antwort.
    Dann fällt es mir leichter mich zwischen den Beiden VAs zu entscheiden.

    Mittlerweile bin ich auch auf dein Video gestossen…
    Ist mir beim durchlesen erst nicht aufgefallen. Dachte zuerst das war ein Doppelpost vom Eingangsbild…

    Grüße vom Bodensee…
    Uwe

  • Sascha
    8 May, 2016

    Hallo Arne,

    erstmal ein riesen Lob für die tolle Seite und die vielen Tests. Bin durch Zufall auf deine Site gestoßen, als ich in Youtube nach Reviews zu KVA gesucht hatte.

    Momentan sind meine Frau und ich (beide Anfang 30) auch auf der Suche nach einem KVA. Wir haben inzwischen fast alles durch. Senso, normalen Filterkaffee…. ne Petra von Lidl und aktuell ne DolceGusto. Gerade letztere geht mir auf den Keks, was den Plastikmüll und generell den wässrigen Kaffee angeht. Nun ist es so, dass wir unter Woche am Tag eher nur 1 Kaffe daheim ziehen (meist nen Capuchino oder nen Latte Machiato – oder abends mal nen Espresso). Am Wochenende sind es pro Person und Tag dann schon mal locker 2-4 Kaffe. Da erkennt man die Leute, die im Büro arbeiten und dort Kaffee haben…. wird also was die Rentabilität angeht ne knappe Nummer.

    Preislich würde uns der ECAM 23.420 gut passen – zudem nimmt der wenig Platz weg. Im Test von dir klang das Gerät schon mal passend. Was mich so ein wenig interessieren würde – die Entwicklung (auch im Low-Budget Bereich) geht ja weiter. Wenn ich richtig recherchiert habe, ist das Modell doch schon sehr lange am Markt. Aktuell kostet das Teil rund 400€ im Netz. Ist der Preis angesichts der Tatsache, dass dieses Modell schon ein paar Jahre auf dem Markt ist nach wie vor gerechtfertigt? Oder gibt es Alternativen?

    Wichtig sind uns neben nem gewissen Budget eben auch dass ne Brüheinheit entnommen werden kann. Der KVA nicht unerträglich laut ist. Eher ne höheren Auslauf haben usw.

    Der ECAM 23.420 scheint all das zu können, aber man will ja kein Modell kaufen – dass ggf technisch veraltet ist (auch im Hinblick auf E-Teile usw).

    Sorry für den langen Text.

    LG
    Sascha

  • Arne
    9 May, 2016

    Hallo Sascha, danke für deinen Kommentar. In der Preisklasse geht nichts an Delonghi vorbei. Die ECAM 23.420 ist ein solides Gerät. Wenn ihr keinen Wert auf ein Display legt ist die ECAM 22.110.B(Link zum Test) Baugleich und noch etwas günstiger (bei gleicher Funktionalität). Die Modelle bleiben recht lange auf dem Markt. Eine neue Seriennummer bedeutet auch wirklich nicht neue Technik. Davon würde ich mich beim Kauf aber nicht stören lassen.

    Der nächst teurere, gute Vollautomat ist dann der Melitta Caffeo CI (Link zum Test), der ist allerdings schon deutlich teurer.

    Besonders leise sind die alle nicht. Aber ist ist ok. Die drei KVA sind deutlich Leiser als Beispielsweise der ESAM 3000b (zum Test). Der ist auch wirklich schon ziemlich alt.

    Ich glaube ihr habt schon eine gute Auswahl getroffen. Jetzt würde ich mir überlegen, ob euch das Display den Preisunterschied wert ist. Ich persönlich würde, glaube ich, den günstigeren wählen. Kommt aber auch auf den aktuellen Preis an.

    Viele Grüße,
    Arne

  • Sascha
    9 May, 2016

    Hallo Arne,

    vielen Dank für dein Feedback. Ich denke mit deinem Post hast du uns schon beinahe zum Kauf der ECAM 23.420 gelenkt 🙂 Optisch wäre der silberne ECAM 22.110 ganz schick – aber der ist nicht mal 50€ günstiger als der ECAM 23.420SB.

    Wichtig war uns, dass:
    – größere Tassen/ Gläser drunter passen
    – wir ein Budget von max 450€ hätten
    – Design und Maße des Gerätes auch noch in ne kleinere Küchenzeile passen
    – Ordentliche Ergebnisse raus kommen
    – die Reinigung einfach ist und die Brühgruppe entnehmbar ist (ausbauen und trocknen lassen)
    – und der KVA nicht das ganze Haus wach macht (okey in der Preisklasse muss man wohl leichte Abstriche machen…)

    LG
    Sascha

  • Jürgen Klotz
    14 May, 2016

    Hallo,

    kann man auch einen gescheiten Espresso mit der Funktion vorgemahlen bekommen? Ist uns bis jetzt nicht gelungen. Wenn ja wie.

  • Arne
    15 May, 2016

    Hallo Jürgen, mit dem Fach für vorgemahlens Kaffeepulver? Ich benutze die eigentlich nicht. Die funktionieren bei keinem Vollautomaten gut. Deswegen habe ich auch keine Tips. Viele Grüße, Arne

  • Claudi
    18 May, 2016

    Hallo Arne,

    eine wirklich klasse Seite und beinahe hätte ich die Jura gekauft…. aber nur beinahe
    Dank Deiner Test konnte ich nun auf die 23.420 und die und die Incanto HD8917 einschränken. Beide haben heute den gleichen Preis. Ist es ein Nachteil die Milch im System zu haben? Ich trinke meinen Kaffee normalerweise schwarz und brauche nur am Wochenende mal eine Latte etc.
    Irgendwie gefällt mir die Incanto super gut auch mit dem Milchbehälter allerding habe ich auch Panik mit der Reinigung und Schimmel….. bei der DeLonghi ist es halt wie mit einer Siebmaschine die halt Schaum mit Dampf macht.
    Welche sollte ich nehmen???? Bitte gib mir einen Rat
    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Claudi

  • Arne
    19 May, 2016

    Hallo Claudi, nein das ist kein Nachteil. Ich wurde dir bei deiner Auswahl den Saeco Incanto empfehlen. Der ist schön klein und mit viel Edelstahl verbaut. Viele Grüße, Arne

  • Peter Rost
    5 July, 2016

    Hallo Arne,
    ein super Bericht und eine klasse Seite.
    Ich habe seit 15 Jahren die Jura F50. Bin auch zufrieden damit, allerdings kommen jetzt die ersten Wehwehchen. Am Meisten stört mich die nicht entnehmbare Brühgruppe. Das will ich ändern und bin bei meinen Recherchen auf die ECAM 23.420.SR gestoßen die mich nicht mehr loslässt und Dein Bericht mich natürlich noch bekräftigt. Alle Fragen bis auf Eine sind bereits beantwortet worden. Auf wie viel ccm kann ich einen Bezug einstellen. Die Jura gibt für eine Tasse 240 ccm aus, dass wäre genau die richtige Menge.

    Danke und viele Grüße

    Peter Rost

  • Jo
    24 September, 2016

    Servus Arne!
    Ganz großen Respekt für Deine äusserst informative Aufbereitung von Fakten und Daten.
    Es war mir eine große Hilfe mein bescheidenes VA Wissen upzudaten.
    DANKE.
    Dennoch, wie erwartet eine mächtige Frage:
    Nach all diesen Informationsfluten und Quintessenzen zwischen den Zeilen, entdeckte ich auf Amazon ein Angebot zu einer Delonghi.
    Warum DeLonghi? Da aus all der Rezensionsflut(preisunabhängig) eine geringere Reparatur-anfälligkeit scheinbar abzuleiten ist…als bei vielen anderen Mitbewerbern.
    Natürlich lässt dies nicht TESTEN und bleibt klar eine mutige Unterstellung von mir.
    Aber es ist ein wesentliches Kriterium für eine mögliche Kaufentscheidung.
    Kurz ich habe mich für ein wahrscheinlich älteres Modell “Magnifica S Cappuccino ECAM 22.360.B” entschieden. Oft, so der Tenor, sind ältere Modelle zu bevorteilen, da weniger sogenannte Sollbruchstellen bzw. gewollte Garantiestolperfallen lauern 🙁
    Nun endlich die FRAGE: Lässt sich Deiner großen Erfahrung nach zu meiner Wahl qualitativ eine Meinung vergleichweise ableiten? Scheint doch eine höherwertige Maschine zu sein da die Preisempfehlung bei Delonghi doch bei €899,00 liegt 🙁
    Gute Wahl – vor allem wenn die Preiswürdigkeit vordergründig mitgewirkt hat? Kosten 440 mit Garantieerweiterung v 2 Jahren!
    Habe selbstverständlich unzählige Kommentare auf Deiner HP gelesen
    Großen Dank f Deine Einschätzung!
    Gruß, Jo
    PS: SORRY, falls zu ich zu langatmig war.

  • Arne
    24 September, 2016

    Hallo Jo, zu den DeLonghi Vollautomaten gibt es einfach viele Erfahrungen. Gerade die ESAM und ECAM Serien sind erprobt und ich würde sie als langlebig einschätzen. Magnifica ECAM 22.360.B ist technisch mit der in diesem Test vergleichbar. Sollbruchstellen und ähnliches würde ich persönlich eher unter Verschwörungstheorien abtun – aber darüber kann sicher geschritten werden. Ich denke das “Preis-Leistungs-Verhältnis” ist bei dem gewählten Gerät gut. Wer das doppelte ausgibt hat nicht doppelt so lange was von seinem Vollautomaten 😉 Beste Grüße aus Berlin, Arne

  • Jo
    24 September, 2016

    Besten Dank Arne!
    Es ist eigentlich für jeden von uns “Bean to Cup -Greenhorns” ein Herantasten und Erfahrung sammeln – beim Wegkommen v NESPRESSO 😉
    Mein Frage in meinem Kommentar ergab sich eigentlich nur deshalb, weil so ein kleiner Grundtenor bei DeLonghi – Geräten – Besprechungen herauszuhören war: ” …Mahlwerk hat Schwierigkeiten bei den kleinsten Stufen” und provoziert dadurch “Bezugs”-Fehler.
    Ist das exemplarisch zu sehen – vlt Stahlkegelwerk prinzipbedingt oder vernachlässigbar wurscht?
    So, genug genervt – hoffe es bleibt noch ein schönes WE 🙂
    Hab DANK.
    Gruß,
    Jo

  • Pascal Allemann
    13 October, 2016

    Hallo Arne
    Nun ich hatte genau die gleiche Maschine von 2011 bis 2015 also und nach 4 Jahren und 8000 Kaffes war die Platine,Mahlwerk und Brüheinheit defekt ich dachte kein Problem habe ja eine Garantie Verlängerungen bei Mediamarkt Garantie Plus 5 Jahr. nun wollte Mediamarkt nichts mehr wissen und sagten mir die Maschine werde nicht mehr repariert es werde mir noch den Restwert ausbezahlt von 78 Franken .

  • Ralph
    18 October, 2016

    Hallo Arne,

    erstmal danke für deine super informative Internetseite. Hat mir weitergeholfen.

    Ich habe den DeLonghi ECAM 23.420 kurz bevor ich deine Seite entdeckt habe gekauft. Bin mit ihm sehr zufrieden. Ich muss dir bei einem Punkt widersprechen. Du schreibst ” Die feinsten Mahlgrade sind leider nicht zu verwenden, denn hier blockiert die Mühle.” Das kann ich nicht nachvollziehen . Ich kann meinen Kaffee bis Mahlgrad 1 mahlen. Momentan habe ich “Meinen Kaffee” auf 25 ml und Mahlgrad 1,5 konfiguriert. Keine Probleme. Bei “sehr kräftige Stärke” tropft der Kaffee in die Espresso Tasse. bei “kräftige Stärke” kommt ein dünner Strahl. Vielleicht hängt es mit den Bohnen zusammen. Ich habe mir erstmal die von dir empfohlenen “Yirga Santos” gekauft. Damit klappt es wunderbar. Ich werde demnächst noch andere Bohnen testen. Mal sehen ob sich was ändert.
    Gruß Ralph

  • Fabian
    15 November, 2016

    Super hilfreich, auch die youtube Videos! Vielen Dank!
    VG
    Fabian

  • Phil
    20 December, 2016

    Hi Arne,
    Tollle Seite, Tolle Berichte!
    Warst mir eine absolute Hilfe bei der Entscheidungsfindung.
    Mach weiter So

    VG Phil

  • Gerd Schulze
    16 March, 2017

    Hallo Arne!
    Habe mir die De Longhi ECAM 23 420 zugelegt.
    Eigentlich ein schönes Gerät das guten Espresso zustande bringt.
    Beim Spülvorgang stelle ich ein Gefäß unter, aber trotzdem ist immer
    Wasser in der Auffangschale. Ist das normal ? Bei meiner alten WIK
    war das nicht so.

    Grüße Gerd

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *