Melitta Latticia OT Test: Kompakt-Kaffeevollautomat mit gelungenem Gesamtkonzept

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Wenn uns Hersteller im Kaffeevollautomaten Test 2024 mit angeblich neuen Maschinen überzeugen wollen, die verdächtig nach längst bekannten Systemen aussehen, bin ich stets extra-skeptisch.

Wenn uns Hersteller im Kaffeevollautomaten Test 2024 mit angeblich neuen Maschinen überzeugen wollen, die verdächtig nach längst bekannten Systemen aussehen, bin ich stets extra-skeptisch.

Der Melitta Latticia OT (für „One Touch“) verdient diese Skepsis allerdings nicht. Auch wenn er fast genauso aussieht wie ein Melitta Avanza und damit auch wie ein Melitta Caffeo Solo mit eingebautem „LATTEperfection-Milchsystem“.

Grundsätzlich spinnt der Latticia das kompakte Design dieser beliebten Melitta Kaffeevollautomaten scheinbar unverändert fort, entpuppt sich im Test mit meinen Kaffeebohnen dann aber doch als eigenständige Idee, die mich ziemlich überzeugt. 

Als kleiner Kaffeevollautomat oder Kaffeevollautomat für Singles ist der Latticia auf jeden Fall eine Empfehlung. Aber hat er das Zeug zum Testsieger?

Kompakter Vielkönner

Melitta Latticia OT

Kann mehr, als es den Anschein macht

Klein & schmal

Angenehmes Mahlgeräusch

Voller Espresso

Schöner Schaum

Mengen nur gemeinsam regulierbar

Frosted Black F30/0-100 oder Silber: Melitta Latticia One Touch im Vergleich

In meinen Augen steht OT nicht nur für „One Touch“, sondern auch für „Ohne Tamtam“: Wie schon der Caffeo Solo, der Melitta Purista und auch der Avanza, setzt der Latticia Kaffeevollautomat auf schmale Abmessungen, eine reduziert-logische Bedienung und nur die wichtigsten Programme und Einstellungen.

Das Design ist vom rot-schwarzen Display bis zum Aufbau grundsätzlich identisch, auch wenn sich der Latticia im Vergleich zu seinen Kollegen bunte Touch-Bildchen statt einfacher Symbole für die Getränke leistet.

Melitta Latticia OT Display Kaffeestaerke einstellbar

Der wichtigste Unterschied besteht jedoch im Milchsystem: Solo und Purista verzichten in ihren Grundversionen komplett darauf, während der Avanza mit einem Extraauslauf ausgerüstet ist. 

Der Latticia integriert den Milchschlauch direkt in den Kaffeeauslauf und löst damit das Tassenrücken-Problem seiner Milch-Vorgänger. Zudem wird sich zeigen, dass dieses „LATTEperfection-Milchsystem“ nicht nur optisch besser integriert ist, sondern auch bei der Zubereitung scheinbar besser auf Mahlwerk und Brühvorgang abgestimmt wurde.

Latticia oder Avanza: Welcher Kaffeevollautomat ist eine Kaufempfehlung?

Melitta Avanza 600 Kaffeevollautomat Espressobezug

Obwohl sich Latticia und Avanza derart ähneln, sind die Testergebnisse doch sehr unterschiedlich. Beim Avanza dominierte der Eindruck, dass es sich nur um einen zu teuren Purista handelte, der seinen Preis über einen nachträglich angebauten Milchaufschäumer rechtfertigen wollte.

Das ist zwar etwas ungerecht, doch in der Gegenüberstellung von Latticia und Avanza wird dieses Fazit unterschwellig erneut unterstrichen:

Melitta LatticiaMelitta Avanza
BedienungFarbige Touchtasten, Drehrad, DisplayLED-Symboldisplay, Drehräder
Kaffeespezialitäten72
BenutzerprofileNeinNein
Mahlgrad5 Stufen5 Stufen
Kaffeestärke3 Stufen3 Stufen
TemperaturTemperaturTemperatur
One TouchJaNein
Milchschaumsystem„LattePerfection System“-CappucinatoreCappuccinatore (separater Auslauf)

Die zentralen Funktionen bzw. Voreinstellungen sind zwar identisch, doch das sind sie bei den meisten Melitta Kaffeevollautomaten.

Die One-Touch-Zubereitung ist aber genauso wenig zu unterschätzen wie das Plus an integrierten Getränken und die Änderungen am Bedienpanel.

Bei Media Markt, Amazon oder anderen Händlern bekommt ihr den Latticia One Touch in Mattschwarz (F300-100) derzeit für rund 500 Euro*. In Silber (F300-101) ist er so gut wie nirgends verfügbar. Der Avanza kostet derzeit um die 460 Euro*. 

Allein in den vergangenen zwei Tagen hat sich dieser Preis jedoch immer wieder geändert. Doch auch wenn der Latticia Kaffeevollautomat weiterhin preisintensiver bleiben sollte als der Avanza, halte ich ihn für die bessere Wahl. Für sich genommen wäre ein Preis um die 450 Euro für den Latticia jedoch angemessener.

Noch ein Hinweis: Der Latticia Kaffeevollautomat wird manchmal auch mit dem Zusatz Series 600 angeboten. Diese Bezeichnung bezieht sich jedoch offiziell auf den Avanza!

*Preise: Stand 03.02.2023

One Touch plus X: Was bietet der Latticia Kaffeevollautomat noch?

Ich halte keinen Melitta Kaffeevollautomat für besonders innovativ. Und darin sehe ich eine große Stärke dieser Marke. Qualität, Einfachheit und ein geschmacksfreundliches Aroma stehen hier deutlicher im Vordergrund als App-Spielereien oder Barista-Ambitionen. Darin bildet der Latticia keine Ausnahme:

  • Großer Bohnenbehälter und Wassertank (im Verhältnis zur Maschine)

  • „Double Cup Mode“ für zwei Getränke gleichzeitig (auch mit Milch)

  • Kegelmahlwerk aus Edelstahl mit fünf klar abgegrenzten Stufen

  • „Italian Preparation Process“ – Cappuccino-Zubereitung in der korrekten Reihenfolge (erst Espresso, dann Milch)

  • Einfache Reinigung mit herausnehmbarer Brühgruppe

Melitta Latticia OT Bohnenfach

In manchen Rezensionen steht, dass sich der Latticia Vollautomat auch per App steuern lässt. Das stimmt allerdings nicht und beruht wohl auf einer etwas verwirrenden Darstellung seitens Melitta. 

Die Compagnion App kann in diesem Fall nicht für die Bedienung verwendet werden, enthält aber auch Tutorials und die Betriebsanleitung für den Latticia. Wollt ihr alle entscheidenden Programme über euer Smartphone steuern, müsst ihr euch schon an größere und preisintensivere Modelle wie den Melitta Caffeo Barista TS Smart wenden.

Dank Bildchen, Drehrad und One-Touch-Funktion ist die Handysteuerung am Latticia jedoch sowieso überflüssig. Was ihr wissen müsst, sagt euch das Display, was ihr einstellen wollt, geht am Vollautomat schneller.

Melitta Latticia einstellen: Da dreht ihr am Rad

Auch wenn es sich nur um ein Rädchen für die Füllmenge in der Tasse handelt, ist der linke Drehknopf buchstäblicher Dreh- und Angelpunkt für die Steuerung des Melitta Latticia Kaffeevollautomat.

Und zwar zum Guten wie zum Schlechten: Das stufenlose Mengenrad lässt euch zwar alle Freiheiten bei der Getränkegröße, bietet aber keine genauen Anhaltspunkte. Die Haupt- und Unterstriche als Beschriftung bieten nur ungefähre Anhaltspunkte, die Bedienungsanleitung schweigt sich ebenfalls aus.

Zudem bietet euch dieser Kaffeevollautomat keine Möglichkeit, Kaffee und Milchschaum getrennt zu verstellen. Mit ein paar Barista-Tricks lässt sich das zwar umgehen, Quatsch ist es trotzdem.

Mahlwerk einstellen: Optimaler Mahlgrad & Lautstärke

„Der Mahlgrad wurde werkseitig optimal eingestellt“, sagt Melitta. Kann nicht sein, sage ich. Auch wenn Melitta sein Mahlwerk tatsächlich immer sehr fein eingestellt ausliefert, solltet ihr den Latticia Kaffeevollautomat bei der ersten Benutzung trotzdem nochmal feiner runterpegeln.

Der Hebel für den Mahlgrad befindet sich nicht wie üblich irgendwo im Bohnenbehälter, sondern neben der Brühgruppe hinter der seitlichen Serviceklappe. Das macht das Einstellen zwar etwas aufwendiger. Doch es verhindert auch, dass ihr bei jeder neuen Bohnensorte am Mahlwerk rumspielt. 

Das ist bei einem Melitta Kaffeevollautomat generell unnötig, da die fünf Mahlstufen am Ende doch zu grob sind, um weitere Feinheiten aus einer Röstung zu arbeiten. Die feinste Stufe (1 von 5) ist universell geeignet.

Das Mahlwerk ist mit 67 Dezibel für ein Kegelmahlwerk aus Edelstahl durchaus leise. Viel wichtiger als der reine Zahlenwert ist jedoch die Geräuschqualität, die hier angenehm rund und kompakt am Ohr ankommt. So schnell das Mahlwerk loslegt, so schnell gibt es auch wieder Ruhe. Das macht die Nutzung ausgesprochen angenehm.

Kaffee, Cappuccino & Latte Macchiato einstellen: Achtung, Lifehack!

Arne stellt den Latte Macchiato am Latticia OT ein.

 Ich habe lange am Drehrad und den Mengeneinstellungen rumgespielt und kann euch (anders als Melitta selbst!) klare Empfehlungen zur optimalen Position geben:

  • Espresso: Drehrad nach ganz links – Stufe 0 – Füllmenge rund 40 ml

  • Kaffee: Drehrad auf Position 2.5 – Füllmenge rund 120 ml

  • Cappuccino: Drehrad auf 4 – Füllmenge insgesamt rund 200 ml

Der maschinell programmierte Cappuccino vom Latticia OT hat ein geradezu idealtypisches Kaffee-Milchschaum-Verhältnis. Der Latte Macchiato hingegen absolut nicht. Auf Stufe 5 (Rädchen ganz rechts) landet beinahe so viel Kaffee wie Schaum im Glas – und das ist noch nicht einmal bis zum Rand gefüllt.

Mit etwas Ausprobieren habe ich jedoch eine Möglichkeit gefunden, auch aus diesem Kaffeeautomaten einen perfekt geschichteten Latte zu beziehen:

  • Milchschaum auf Stufe 4 im Doppelbezug (Taste lange drücken)

  • Espresso danach im Einzelbezug auf Stufe 0

Damit ist das „One Touch“-Versprechen in diesem Fall zwar hinfällig, aber der kleine Extra-Aufwand lohnt sich.

Bei der Kaffeestärke solltet ihr euch generell etwas zurückhalten. Melitta ist dafür bekannt, bei jedem Bezug eine überdurchschnittliche Menge Kaffeepulver zu verbraten. Damit müsst ihr nicht nur ständig den Bohnenbehälter nachfüllen, Cafe Crème und Co werden zudem nicht voller oder besser als bei Kaffeestärke 2 von 3.

Außerdem kann die Brühkammer meist nicht so viel Kaffeepulver aufnehmen. Es landet stattdessen in der Maschine und muss häufiger entfernt werden. Spart euch also Kosten und Aufwand und genießt euren Kaffee trotzdem in hervorragender Intensität.

Espresso & Kaffee: Den Mund ganz schön voll genommen

Melitta Latticia OT Kaffeebezug

Wie ich schon angerissen habe, stehen Melitta Kaffeevollautomaten eher für einen gefälligen, unaufgeregten Kaffeestil. Immer?

Für meine Kaffeebohnen und den Latticia kann ich das jedoch nicht ganz bestätigen. Espresso und Crème schmecken zwar durchaus gefällig, sind aber vollmundiger und tiefer, als ich erwartet habe. Der Espresso verbreitet mit Süße gespickte Schoko-Kraft, die sich mit einer tollen Crema ordentlich im Mund ausbreitet.

Melitta Latticia OT Crema nah
Melitta Latticia OT Crema nach Milchschaumbezug

Der Kaffee kann sehr gut mithalten und bildet alle Vorteile meiner Bohnen so ab, wie ich sie am liebsten mag: harmonisch, auf jeden Fall vordergründig und mit Barista-fähigen Anklängen.

Zwar habe ich etwas den Überblick über sonstige Melitta Kaffeevollautomaten verloren, doch dieser Stil ist mir bisher nicht untergekommen. Natürlich müsste ich dazu nochmal einen frischen Vergleich machen und für alle Geräte in etwa dieselben Einstellungen und vor allem dieselben Bohnen verwenden.

Doch ich bin trotzdem fast sicher, dass es am Ende klare Unterschiede in der Zubereitung geben wird. 

Bester Kaffee für den Melitta Latticia OT

Melitta Latticia OT Uebersicht mit Coffeeness Bohnen

Wir haben einen Kaffee extra für Kaffeevollautomaten entwickelt – auch für alle Getränke aus dem Melitta Latticia OT. Wir haben getestet: Espresso, schwarzer Kaffee und Latte Macchiato erhalten eine runde Schokoladennote. Hier geht es zu unserem Shop.

Auf den Kaffee kommt es an: Kippt ihr oben was Gutes rein, kommt unten was Gutes raus!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Das sind die richtigen Einstellungen für unseren Kaffee mit dem Melitta Latticia OT: 

  • Stellt das Mahlwerk auf die feinste Stufe (Schalter hier neben der Brühgruppe!)

  • Achtung: Immer nur bei laufendem Mahlwerk verstellen!

  • Espresso über Mengenrad auf „0“ (ganz links), Kaffee auf „2,5“

  • Die Kaffeestärke stellt ihr höchstens auf Stufe 2 von 3 (oder weniger)

  • Temperatur für Espresso und Kaffee nach Geschmack (Espresso eher hoch, Kaffee eher niedriger)

Milchschaum: Barista-Vergleich bestanden

Milchschaum vom Melitta Latticia OT

Es wäre absolut falsch, pauschal über das Melitta-Mischverhältnis zu meckern. Denn der Cappuccino nach den Vorgaben der Maschine ist eine echt tolle Angelegenheit. 

Milchschaum und Espresso befinden sich in optimaler Balance, Konsistenz und Brühtemperatur passen perfekt zueinander, das resultierende Getränk erinnert fast an Flat White.

Umso interessanter ist die Tatsache, dass mein „manueller“ Latte Macchiato (also nach meinen Vorgaben für die separate Zubereitung) deutlich festeren Milchschaum besitzt. Das Geheimnis ist zwar schnell geklärt, da mehr Kaffee auch weniger Stabilität für die Eiweißmoleküle im Schaum bedeutet.

Melitta Latticia OT Latte Macchiato close up

Trotzdem gibt diese Freiheit bei den Einstellungen dem eigentlich „starren“ Milchschaumsystem mehr Flexibilität und ist ein Grund für eine hohe Bewertung beim Latticia

Die „Macke“ wird damit zu einem Vorteil, den andere Melitta Kaffeevollautomaten im Vergleich nicht haben. Ein bisschen mehr Barista-Feeling in einem eigentlich sehr reduzierten Kaffeevollautomat kann schließlich nie schaden.

Reinigung: Leichtes Reinigen? Kommt sofort!

Melitta Latticia OT Schlaeuche draussen

Die Formel „reduzierter Kaffeevollautomat = einfache Reinigung“ erfüllt der Latticia voll und ganz. Wenn es etwa keinen Milchbehälter gibt, braucht ihr ihn auch nicht putzen. Baut stattdessen am Ende des Tages einfach den Schlauch ab und nehmt die Düsen-Vorrichtung am Kaffeeauslauf ab.

Nach zahlreichen Erfahrungen mit ähnlichen Kaffeevollautomaten ist dieses Detail besonders wichtig, weil Milchschaum-Düsen trotz Spülung schnell verstopfen und der Milchschaum schlechter wird.

Wie schon erwähnt, solltet ihr bei diesem Melitta Kaffeevollautomat darauf achten, dass sich kein Kaffeepulver im Maschineninneren ansammelt. Entfernt dazu mindestens einmal wöchentlich die Brüheinheit und schnappt euch einen sauberen Lappen.

Melitta Latticia OT Bruehgruppe draussen

Mit 1,5 Liter bzw. 250 Gramm Füllmenge sind Wassertank und Bohnenbehälter zwar nicht übermäßig groß, im Verhältnis zum Kaffeevollautomaten aber doch recht großzügig bemessen. 

Das verführt zum Nachfüllen ohne Zwischenreinigung und zum Bevorraten auf Tage. Das machen wir natürlich nicht, sondern gönnen Wassertank und Bohnenbehälter stets eine kleine Putzeinheit, bevor wir irgendetwas nachkippen.

Ansonsten verfahrt ihr beim Entkalken und dem Tausch von Wasserfilter und Co stets nach dem, was euch der Kaffeevollautomat befiehlt.

Melitta Latticia One Touch Review: Fein gemacht!

Sobald der Preis für den Melitta Lattica One Touch um vielleicht 50 bis 100 Euro fällt, handelt es sich nicht nur um einen schön kompakten Alleskönner-Kaffeevollautomaten. Es handelt sich auch um ein Schnäppchen.

Ich mag das Gesamtkonzept, den Kaffee, die Brühtemperatur, das Milchsystem und die schnörkellos-schnelle Zubereitung. Ich mag die Reinigung, das Design und die richtige Mischung aus Touch-Funktion und Oldschool-Steuerung.

Kompakter Vielkönner

Melitta Latticia OT

Kann mehr, als es den Anschein macht

Klein & schmal

Angenehmes Mahlgeräusch

Voller Espresso

Schöner Schaum

Mengen nur gemeinsam regulierbar

Der Latticia ist eine moderne (Neu-)Interpretation klassischer Melitta Kaffeevollautomaten und ein Single-Tipp im Kaffeevollautomaten Test. Wenn ihr das Latte-Mengen-Problem umgeht (oder einfach zum wirklich tollen Cappuccino wechselt!), dürfte euch dieses Gerät sehr viel Freude machen.

Auch wenn dieser Bestseller einen deutlich höheren Preis aufruft als Modelle wie der Melitta Caffeo Solo ohne Milchsystem, würde ich dennoch den Latticia bevorzugen. Zwar kämt ihr etwa mit einem Solo plus externem Milchaufschäumer immer noch günstiger weg. Aber definitiv nicht kompakter und schon gar nicht vielseitiger.

Im Zusammenspiel aus Mahlwerk, Milchschäumer und Brühvorgang bringt dieses Modell zahlreiche Vorteile in die Tasse, die ihr bei anderen Kaffeevollautomaten derselben Klasse umständlich selbst erschaffen müsstet.

Bei mir flog der Latticia Kaffeevollautomat bis zu meinem Test unter dem Radar. Bei euch auch? Wer kann uns Tipps zur Anwendung und Langzeit-Einschätzungen geben? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis