Siemens EQ.6 Test 2024: Erfahrungen mit dem Klassiker-Kaffeevollautomat 

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Kaum ein Hersteller ist sich der Dauergültigkeit seiner Geräte so sicher wie Siemens. Während andere Hersteller ständig neue Geräte für den Kaffeevollautomaten Test 2024 ankündigen, erhalten Siemens Kaffeevollautomaten höchstens alle paar Jahre Zuwachs.

Kaum ein Hersteller ist sich der Dauergültigkeit seiner Geräte so sicher wie Siemens. Während andere Hersteller ständig neue Geräte für den Kaffeevollautomaten Test 2024 ankündigen, erhalten Siemens Kaffeevollautomaten höchstens alle paar Jahre Zuwachs.

Ist das gerechtfertigtes Selbstbewusstsein oder verschläft da jemand den Markt? Der Siemens EQ.6 kann darauf eine ziemlich gute Antwort geben. 

Er ist seit 2015 erhältlich, hat unendlich viele Auflagen durchlaufen – ich habe diesen Testbericht bereits dreimal aktualisiert. Ihr habt fast 800 Kommentare unter dem Artikel hinterlassen – und es gibt ihn immer noch überall zu kaufen.

Was hat dieser Vollautomat der gehobenen Mittelklasse bloß an sich? Sollt ihr lieber einen Siemens EQ.6 plus s700 oder doch einen Siemens EQ.6 plus extraKlasse wählen? Reicht auch ein Series 300 oder ein Angebot zum Series 700?

Doch am wichtigsten: Besteht der EQ.6 auch im vierten Update meinen Funktions- und Preisvergleich?

Mittelklasse-Klassiker

Siemens EQ.6 plus s700

Prima Preis-Leistungs-Verhältnis

Ansprechendes Design

Leises Mahlwerk

Leichte Reinigung

Sehr guter Espresso

Milchschaum etwas kalt

Siemens EQ.6 Series: Das Wichtigste im Überblick

  • Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet das Modell Siemens EQ.6 plus extraKlasse

  • Ein Modell ohne „Plus“ oder „ExtraKlasse“ ist veraltet

  • Über etwas versteckte Menüs könnt ihr mehr einstellen als gedacht (zum Beispiel Tassengröße einstellen, Kaffee-Milch-Verhältnis regulieren, Getränke speichern)

  • Für manche macht der Milchschaum Probleme – er ist ihnen zu kalt

  • Bei Problemen gibt es erstaunlich viele Möglichkeiten, die Kaffeemaschine selbst zu reparieren

Siemens EQ.6 Kaffeevollautomaten: Modelle, Generationen & Tipps zum Kauf

Abgesehen davon, was hinter der Serienbezeichnung passiert, könnt ihr Siemens Kaffeevollautomaten gut unterscheiden – je größer die Hauptzahl, desto umfangreicher die Funktionen:

  • Siemens EQ.300 (vorher Siemens EQ.3) als Einsteiger-Vollautomat mit halbautomatischer Milchlanze. Kann keine zwei Tassen gleichzeitig

  • Siemens EQ.500 als Best Ager-Gerät mit integriertem Milchaufschäumer und großen Symbolen

  • Siemens EQ.700 als moderner Touch-Vollautomat mit vielen Getränken & Nutzerprofilen

  • Siemens EQ.9 als superleiser OneTouch-Luxus-Kaffeevollautomat mit klassischem Bedienkonzept und viel Edelstahl. Auf Wunsch mit 2 Mahlwerken.

  • Siemens EQ.900 als vollelektronischer Kaffeevollautomat mit riesigem Display & allen Schikanen und viel Edelstahl. Auf Wunsch mit zwei Mahlwerken.

Der Siemens EQ.6 passt nicht (mehr) ganz in diese Aufzählung, da er als Modell nur mit dem Siemens EQ.9 und dem EQ.3 vergleichbar ist – günstiger als der EQ.9 bei annähernd ähnlichem Konzept, deutlich mehr Können im Vergleich zum EQ.3.

Was macht den Siemens EQ.6 aus?

Von einem TE651508DE oder TE651509DE (Siemens EQ.6 plus s100) bis zu einem Siemens EQ.6 plus extraKlasse oder Siemens EQ.6 plus s700 (mein Testgerät) findet jede EQ.6-Maschine eine gute Mitte zwischen einfacher Bedienung, ausreichenden Kaffeespezialitäten und einer schnellen Reinigung. 

Auch wenn sich Maschine A von Gerät B je nach Edition und Generation durchaus offensichtlich unterscheidet, besitzen sämtliche Siemens EQ.6 dieselben Basics:

  • Bedienung über bunte Touchsymbole und LC-Display (coffeeSelect Display)

  • Scheibenmahlwerk aus Keramik mit 11 Stufen

  • Milchschaum über Cappuccinatore

  • 2 Tassen gleichzeitig (oneTouch DoubleCup; Ausführung abhängig von Modell)

  • Selbstreinigung/ vollautomatische Dampfreinigung des Milchschlauchs (autoMilk Clean)

  • Keine Anbindung an die Home Connect-App

  • Erhältlich in Schwarz, Edelstahl, Anthrazit

Das alles klingt nicht weiter spektakulär. Und das ist es auch nicht. Aber der EQ.6 gilt seit seinem Erscheinen 2015 als solider, zuverlässiger und einfach zu bedienender Mittelklasse-Kaffeevollautomat – der inzwischen selbst in voller Sonderausstattung meist nicht einmal mehr 900 Euro kostet.

Siemens selbst ist laut einer Antwort auf eine Community-Anfrage beim Hersteller übrigens der Meinung, dass sein iAroma-System als Zusammenspiel aller Komponenten in der Maschine für den Erfolg der Reihe verantwortlich ist. Dieses Aroma-System hieß früher Sensoflow-System. 

Das ist schonmal ein Hinweis für die Auswahl: Wird euch irgendwo ein Kaffeeautomat mit einem solchen Sensoflow angeboten, ist der Kaffeevollautomat tatsächlich alt. Wird die Aroma-Version nach vorn gespielt, ist das Modell um einiges neuer. Aber ist es dann auch wirklich aktuell?

Siemens EQ.6 plus s700
Testmodell

EQ.6 plus

Gehäusematerial

Edelstahl

Verfügbare Farben/Designs

Edelstahl, Schwarz

Milchschaumsystem

Automatisch (Mit Schlauch)

Lautstärke (eigene Messung)

66,8 dB

Brühgruppe herausnehmbar

Display

Touch

App

Benutzerprofile

4 Profile

Wassertank

1,7 l

Minimale Auslaufhöhe

8,3 cm

Maximale Auslaufhöhe

14,0 cm

Mahlwerk

Scheibenmahlwerk Keramik

Elektronisches Mahlwerk

Bohnenfach

300 g

Zwei Bohnenfächer

Mahlgrade

11 Stufen

Kaffeepulverfach

Kannenfunktion

Kaffeegetränke auf Knopfdruck

12 (Espresso, Espresso macchiato, Caffe Crema, Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee)

Kaffeestärke einstellbar

3 Stufen

Temperatur Kaffee einstellbar

3 Stufen

Temperatur Milchschaum einstellbar

2-Tassenfunktion

Heißwasserfunktion

Heiße-Milch-Funktion

Nur Milchschaum beziehen

Wasserfiltereinsatz

Gewicht

10,3 kg

Maße (Höhe x Breite x Tiefe)

38,5 x 28,1 x 46,8 cm

Sonstiges

Aktueller Preis

800,85 €

Alle Spezifikationen

Siemens EQ.6 Series: Mehr Unterschiede als Edelstahl & Dark Inox

Viele eurer Kommentare drehen sich um Fragen zu den Feinheiten zwischen den verschiedenen verfügbaren EQ.6-Versionen. Und das sind eine Menge! Siemens hat die Klasse über Jahre derart zugemüllt, dass sie selbst den Überblick verloren haben.

Das führt zu einem typischen Internetproblem: Praktisch jeder Shop bietet euch eine aktuelle Maschine genauso wie ein altes Modell an, ist sich dabei aber oft selbst nicht sicher, welche Version gerade zum Verkauf steht.

Dämliche Nummern wie TE651509DE machen die Kaufberatung nicht einfacher. Siemens selbst präsentiert uns derzeit fünf Kaffeevollautomaten: 

Siemens EQ.6 plus s700Siemens EQ.6 plus extraKlasseSiemens EQ.6 plus s500Siemens EQ.6 plus s400Siemens EQ.6 plus s300
ModelleTE657M03DE
TE657509DE
TE657503DE
TE657F09DE
TE657F03DE
TE655503DETE654509DETE653501DE
FarbenEdelstahl
Dark inox (Schwarz)
Dark inox (Schwarz)
Edelstahl
Morning hazeSchwarzSilber
Anzahl Getränke1213121111
KannenfunktionNeinJaNeinNeinNein
Thermo-Milchbehälter inklusiveJaJaNeinJaNein
TassenbeleuchtungJaJaNeinNeinNein
Personalisierte Getränke speichern44121
Pumpendruck19 Bar19 Bar19 Bar15 Bar15 Bar
Gerundeter Preis900 Euro850 Euro670 Euro700 Euro700 Euro
Verfügbarkeit+++

Sowohl die Preise als auch die Ausstattung folgen keiner wirklichen Logik. Es wird nur auf Anhieb klar, dass der Siemens EQ.6 plus extraKlasse Kaffeevollautomat offensichtlich am meisten kann. 

Von der OneTouch-DoubleCup-Zubereitung aller Getränke bis zum Milchbehälter ist diese Maschine rein nach den Daten der beste EQ.6 Kaffeevollautomat. Ich habe allerdings die 7er-Reihe untersucht – einmal als s700 ohne Plus (Series 700), knapp zwei Jahre später als Siemens EQ.6 plus s700. 

Das Plus markiert den Übergang von wirklich alten Geräten zu den aktuelleren Varianten, auch wenn die Upgrades grundsätzlich überschaubar sind:

  • Besseres Tropfblech/Tropfschale

  • Mehr voreingestellte Kaffeespezialitäten (vorrangig Americano und Flat White)

  • AutoMilk-Funktion zur automatischen Reinigung des Milchsystems

Der Zusatz „extraKlasse“ soll Sonderausstattung markieren. Bei einem EQ.6 Kaffeevollautomaten sorgt diese „Sonderausstattung“ jedoch meiner Meinung nach erst dafür, dass sich das Modell überhaupt (noch) lohnt:

  • Beleuchteter Kaffeeauslauf bzw. Tassenpodest

  • Kannenfunktion

  • Vier Benutzerprofile

  • Thermo-Milchbehälter aus Edelstahl inklusive

Aber: Komischerweise wurden der Milchbehälter und die Benutzerprofile inzwischen auch auf Maschinen ohne extraKlasse verteilt. Wie gesagt: Siemens hat selbst den Überblick verloren. Darum schauen wir uns einige Kombis aus Gerät, Farbe und Ausstattung genauer an.

Siemens EQ.6 plus s700 (TE657M03DE / TE657509DE / TE657503DE)

Siemens EQ.6 Kaffeevollautomat Espresso

Gäbe es den Siemens EQ.6 plus extraKlasse nicht, wäre der EQ.6 plus s700 das zweifelsfrei beste Modell der Serie. Denn er hat alles, was diese Reihe ausmacht, und obendrein auch den Isobehälter für die Milch am Start.

Der aktuelle Preisdurchschnitt ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Solltet ihr also irgendwo einen seriösen Anbieter finden, der das s700-Modell für vielleicht 850 Euro im Sortiment hat, könnt ihr gern zuschlagen, falls euch dieser Kaffeevollautomat generell anspricht.

Siemens EQ. 6 plus extraKlasse (TE657F09DE / TE657F03DE)

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kannenfunktion das schlagende Argument ist, warum der Siemens EQ.6 plus extraKlasse zu eurem Favoriten dieser Serie wird. Meine Bewertung beeinflusst das nicht, da das Aroma von Kannenkaffee aus einem Kaffeevollautomat meist zu wünschen übrig lässt.

Eine Kanne besteht aus vier bis sechs Tassen. Bei optimaler Füllmenge pro Tasse (120 ml) entspricht das maximal 720 Milliliter Kaffee. Dafür werden die Kaffeebohnen mehrmals frisch gemahlen und die DoubleCup-Funktion zugeschaltet. Alles andere wäre ja auch Quatsch.

Auch wenn viele Funktionen und Extras des Siemens EQ.6 plus extraKlasse auch bei anderen Versionen zu haben sind, halte ich den TE657F09DE (Dark inox) oder TE657F03DE (Edelstahl) für das derzeit beste EQ.6-Gesamtpaket

Siemens EQ.6 plus s500 (TE655503DE)

Dieser Kaffeevollautomat ist komplett unspektakulär, hat aber die wichtigsten Features wie zwei Tassen gleichzeitig, Americano usw. an Bord. Mich stört daran absolut nichts, vor allem, wenn er für um die 200 Euro weniger zu haben ist als der Siemens EQ.6 plus extraKlasse Kaffeevollautomat.

Siemens EQ.6 plus s400 (TE654509DE)

Der Siemens EQ.6 plus s400 Kaffeevollautomat ist praktisch nur noch bei Katalogversendern wie Otto zu haben. Hier ist der Milchbehälter schon dabei, außerdem hat er zwei statt einem Profil.

Der Druck beträgt jedoch nur 15 Bar. Das könnte zum Problem werden – nicht nur für die Dampfqualität, sondern auch für die Extraktion. Da der Preis sowieso nicht konkurrenzlos ist, könnt ihr euch diesen Kaffeevollautomaten also genauso gut sparen.

Siemens EQ.6 plus s300 (TE653501DE)

Generell ist dieses Modell in Silber mit Akzenten in Schwarz nur noch selten verfügbar, wird aber auch von niemandem vermisst. Denn hier fehlt es sowohl am Milchbehälter, als auch am „vollen“ Druck (nur 15 statt 19 Bar) sowie an der Fähigkeit, zwei Tassen gleichzeitig an Cappuccino oder Latte Macchiato zuzubereiten.

Siemens EQ.6 plus s100 in Schwarz / Titanium metallic (TE651509DE oder TE651209RW)

Aus irgendeinem Grund ist der Siemens EQ.6 plus s100 Kaffeevollautomat für rund 650 Euro am einfachsten bei Media Markt oder Saturn erhältlich. Er hat jedoch „nur“ 8 Kaffee-Versionen an Bord und kann nur Espresso oder Kaffee im Doppelpack zubereiten.

Auf Americano, Flat White, Kleiner Brauner und Caffe Crema kann ich gut verzichten – oder mir diese Rezepte selbst mischen. Beim abermals geringeren Druck wäre ich mir nicht so sicher. Auch dieser Kaffeevollautomat muss nicht (mehr) sein.

Friedhof der Siemens EQ.6-Modelle

Eben weil die EQ.6-Reihe schon so lange existiert, wabern noch einige Modelle durch das Internet, die ihr euch getrost sparen könnt. Ihr könnt sie zwar teilweise günstig kaufen, aber es gibt für sie weder eine anständige Garantie, noch zwingend Support oder alle Ersatzteile.

Außerdem fehlt es ihnen an den Features, die einen EQ.6 Kaffeevollautomat ausmachen. Ich würde diese Geräte auch nicht mehr als Ausstellungsstück, B-Ware in einer besonderen Aktion oder gebraucht nach Reparatur kaufen. Es lohnt sich einfach nicht:

  • Siemens EQ.6 plus s800 (TE658509DE)

  • Siemens EQ.6 Series 300 (TE603501DE oder TE613501DE)

  • Siemens EQ.6 Series 400 (TE604509DE)

  • Siemens EQ.6 Series 700 (TE607503DE oder TE617503DE)

Siemens EQ.6 im Reihen- & Markenvergleich

Siemens EQ300 im Test
Siemens EQ.500 integral Kaffeevollautomat Uebersicht
Siemens EQ700 Integral Uebersicht

Selbst ein Siemens EQ.6 plus extraKlasse Kaffeevollautomat kann sich in seiner eigenen Markenwelt nur mit dem Siemens EQ.300 (ehemals EQ.3) oder dem Siemens EQ.9 vergleichen lassen. Die modernen Ausgaben spielen schon bei der Bedienung (und den Ergebnissen) in einer völlig anderen Liga.

Der Siemens EQ.300 fällt mit seiner automatischen Milchdüse und ohne Display allerdings als Vergleichspartner ebenfalls flach, weil er mit einem Preis von um die 450 Euro und einem geschrumpften Funktionsangebot andere Kunden anspricht.

Der Siemens EQ.500 integral für rund 690 Euro passt zwar preislich, versucht sich aber an einer nochmals anderen Klientel – Leute, die einen superleicht zu bedienenden Vollautomaten suchen.

Mit dem schicken Siemens EQ.700 mit Touchscreen, 30 Getränken und 30 Profilen braucht sich der EQ.6 natürlich gar nicht erst anlegen. Mit dem vollelektronischen EQ.900 (wahlweise ebenfalls mit zweifachem Mahlwerk) schon gar nicht.

Siemens EQ.6 vs EQ.9

Die klassische Flaggschiff-Serie Siemens EQ.9 ist zwar ebenfalls in die Jahre gekommen, doch die verfügbaren Angebote um die 1.000 Euro bleiben im Spiegel der Leistung weiterhin eine Empfehlung. Als Testsieger in Sachen Mahlwerk-Geräusche ist der EQ.9 bis heute unübertroffen.

In seiner stärksten Version (EQ.9 plus connect S700) bringt der nächsthöhere Siemens-Klassiker sogar zwei Bohnenkammern und zwei Mahlwerke mit. Mir reicht zwar eins, aber die Vorteile liegen auf der Hand:

Ihr könnt ohne Kreuzkontaminierung zwischen verschiedenen Kaffeebohnen wechseln – hell oder dunkel, mit oder ohne Koffein. Genau für solche Kaffeevollautomaten ist mein Shop jetzt ein noch besserer Anlaufpunkt – denn jetzt gibt es auch Decaf-Bohnen für Vollautomaten und Siebträger.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee für Vollautomaten – Entkoffeiniert (Decaf)

Jetzt neu! Unsere entkoffeinierten Kaffeebohnen. Perfekt für Vollautomaten und Espressomaschinen.

Entkoffeiniert (Decaf)

Schokoladig & würzig

Täglich frisch geröstet

Geringe Säure

Zum Coffeeness Shop

Der EQ.6 ist zwar nicht über die Maße weniger leistungsfreudig, kann aber weder beim Aroma noch der Schaumqualität ganz mit dem Oberklasse-Klassiker mithalten. Klares Gegenargument ist der günstigere Preis.

Jura E8 vs Siemens EQ.6

Jura E8 EC Uebersicht

Wenn ich nach Kaffeevollautomaten-Marken in meinem Vergleich suche, die in Sachen Image, Preis und Dauergültigkeit zum Siemens EQ.6 passen, bleibt nur der Jura E8.

Dieser kam ebenfalls 2015 auf den Markt, wurde jüngst als EC-Generation neu aufgelegt und hat sich mit diesem Update einen Testsieg als bestes Preis-Leistungs-Gerät seiner Marke eingehandelt. Für mich ist er so vom Classic wieder zu einem ganz heißen Tipp geworden.

Siemens EQ.6Jura E8
MahlwerkScheibenmahlwerk KeramikKegelmahlwerk Edelstahl
Mahlgrad11 Stufen5 Stufen
Kaffee-Rezepte1217
MilchschaumMilchschlauchMilchschlauch
KannenfunktionJa (nach Ausführung)Nein
Kaffeestärke710
Temperatur33
Zwei Tassen gleichzeitigJaJa (nur Kaffee + Espresso)
App-AnbindungNeinJa
TassenbeleuchtungJa (nach Ausführung)Ja
Maximale Auslaufhöhe14 cm17,7 cm
Preis gerundet900 Euro1180 Euro
VerfügbarkeitNach Ausführung+++

Ob ein Scheibenmahlwerk oder Kegelmahlwerk für Vollautomaten die bessere Idee ist, habe ich erst jüngst in einem Ratgeber geklärt. Spoiler: Es ist im Grunde egal.

Das sehen wir in diesem Vergleich schon daran, dass der Espresso und alle Getränke im E8 noch um einiges besser werden als bei Siemens. Außerdem müsst ihr die E8-Brühgruppe für die Reinigung nicht auseinanderbauen.

Sollten euch rund 200 Euro mehr nicht belasten, würde ich mich in diesem Fall Richtung Jura orientieren. Das Gesamtpaket funktioniert (für mich) besser. 

Siemens EQ.6 in Betrieb nehmen: Die besten Einstellungen für vollen Kaffee

Siemens Kaffeevollautomaten sind genauso für Könner wie für Neulinge konzipiert. Das CoffeeSelect Display und die bunten Symbol-Tasten für die wichtigsten Getränke sind praktisch selbsterklärend.

Sollte das nicht der Fall sein, hilft euch die Betriebsanleitung zum EQ.6 weiter (gültig für alle Modelle mit TE65…). Allerdings kann auch diese nicht alle Spezialfragen aus der Praxis beantworten. Darum habe ich mir etwas ausgedacht:

Im Coffeeness-Shop könnt ihr ab sofort meinen Einstellungsratgeber für den EQ.6 bestellen – als umfangreiche PDF, Videoanleitung oder beides. 

Hier gehe ich auch auf die kleinsten Details ein (z.B. Kosten pro Bezug, Urlaubscheckliste, Troubleshooting, Mahlwerk reinigen, Mahlwerk einstellen, Lösungen für typische Defekt-Symptome usw.). Außerdem zeige ich euch, wie ihr eure Bohnen-Favoriten von Coffeeness perfekt im EQ.6 zubereitet.

Einstellungsratgeber für den EQ.6

Einstellungsratgeber für den EQ.6

Mit diesem Ratgeber gelingt dein Kaffee jedes Mal!

20 Seiten PDF-Ratgeber

Video-Ratgeber (1h)

Exklusive Tipps & Tricks

Für alle EQ.6-Modelle

Jetzt bestellen

Mahlgrad einstellen

Siemens EQ6 Mahlgrad einstellen Rad nah

Auch wenn ein Keramikmahlwerk mit Scheiben keinen besseren Latte oder Espresso macchiato macht, hat es einen unbestreitbaren Vorteil: 

Die beiden Mahlscheiben lassen sich nah zusammenschieben, sodass die EQ.6-Maschine problemlos mit der feinsten Einstellung (1 von 11) zurechtkommt. Hier ist es besonders wichtig, dass ihr diese Einstellung nur bei laufendem Gerät vornehmt. Keramik ist schnell defekt, wenn ihr das Material unsachgemäß gebraucht.

Lautstärke Mahlwerk

Bei sämtlichen Siemens-Modellen steht die Frage nach der Lautstärke stets ganz oben. Schließlich ist der EQ.9 mit gemessenen 59,6 Dezibel der leiseste Kaffeevollautomat in meinem gesamten Test. 

Daran kommt der EQ.6 mit 66,8 Dezibel zwar nicht heran. Sehr laut oder überhaupt laut ist allerdings etwas völlig anderes.

Füllmenge einstellen

Wie gut, dass ich mich nochmal tiefer mit dem Siemens EQ.6 plus extraKlasse und seinen Kollegen beschäftigt habe. Ich habe nämlich beim vorherigen Testen übersehen, dass ihr die Füllmenge für die Getränke nicht nur in drei Stufen einstellen könnt.

Zwar sind tatsächlich nur drei Mengen-Stufen im Display zu sehen (klein, mittelgroß, groß). Doch diese könnt ihr über die tieferen Einstellungen verändern. Und zwar für jedes Getränk. Darum ist es am Ende doch kein Problem, den Espresso auf 40 Milliliter, den Kaffee auf 120 Milliliter und alle Milchgetränke auf eure Kaffeegläser oder Tassen zu justieren.

Kaffeestärke einstellen

Siemens EQ6 Display und Bedienung

Ihr habt die Wahl zwischen sieben Stärke-Stufen von „sehr mild“ bis „doubleshot stark+“. Um in den höchsten Einstellungen nicht bitterstofflastige Brühe zu erhalten, mahlt der EQ.6 in der „aromaDouble Shot“-Funktion nochmals neue Kaffeebohnen nach etwa der Hälfte der Bezugszeit.

Das ergibt Sinn, sorgt aber für wirklich starke Ergebnisse. Je nach verwendeter Röstung sind „stark“ bzw. „sehr stark“ mit nur einem Mahlvorgang vollkommen ausreichend. Aber das könnt ihr nach Geschmack herausfinden.

Temperatur einstellen

Für die Temperatur stehen euch drei Stufen zur Verfügung, die ihr wie bei allen ähnlichen Kaffeevollautomaten verwendet: Für Espresso dreht ihr das Gerät auf Anschlag, für Kaffee etwas runter. Denn mehr Flüssigkeit sorgt für eine höhere Temperatur.

Falls ihr die Kannenfunktion verwendet (etwa beim Siemens EQ.6 plus extraKlasse), dreht die Temperatur jedoch wieder auf Anschlag. Bis die gesamte Menge fertig gemahlen und zubereitet ist, kann sich der Rest im Gefäß bereits empfindlich abkühlen.

Milchschaum „einstellen“

Auch wenn ihr bei einem Cappuccinatore-Milchsystem keinen Einfluss auf die Konsistenz habt, könnt ihr beim EQ.6 zumindest das Mischverhältnis von Kaffee und Espresso (in Prozent) beeinflussen.

Hier kommt es stark auf eure Tassen oder Kaffeegläser und euren Geschmack an. Aber gerade bei Cappuccino lohnt es sich, die Menge an Milchschaum runter zu stellen – etwa auf ein Verhältnis von 60:40.

Kaffee & Espresso: Kommt extraKlasse aus der Brühgruppe?

Siemens EQ6 Kaffeevollautomat Kaffeebezug fertig

Mit der Weisheit der Jahre – und dem mittlerweile vierten Test-Durchgang in der EQ.6-Review – fällt mir auf, dass Siemens auf „klassische“ Aromen steht – also Schokolade, Wumms, ordentlich balancierte Bitterstoffe.

Das ist weiterhin überdurchschnittlich gut, aber im Vergleich zu neueren Kaffeevollautomaten (zum Beispiel von Nivona) vielleicht etwas langweilig. Das ändert aber nichts daran, dass nur Gutes aus dem Kaffeeauslauf kommt. Egal, in welcher Form.

Es zeigt sich aber auch, dass ihr auf jeden Fall zu einem Gerät mit „Plus“ oder „extraKlasse“ greifen solltet. Schon aus Gründen der Einstellbarkeit von Menge, Brühtemperatur usw.

Espresso: Schwarz, konzentriert & perfekt für gute Kaffeebohnen

Ich bin der Ansicht, dass insbesondere der Espresso die Dauergültigkeit eines Siemens EQ.6 plus extraKlasse oder seiner Kollegen unterstreicht. 

Siemens EQ6 Espresso Crema

Er hat mir schon im ersten Anlauf gezeigt, dass Espresso aus dem Kaffeevollautomat den echten Kollegen aus dem Siebträger in nichts nachstehen muss.

Auch wenn es mir hier an Frische fehlt, die modernere Geräte aus meinen Kaffeebohnen holen, weiß ich genau, dass der klassische Stil mit ordentlich Anlauf und Schoko-Nuss-Note den meisten noch besser gefällt. Außerdem funktioniert diese prächtig in Espresso Macchiato, Vollautomaten-Versionen von Milchkaffee usw.

Kaffee: (K)ein Vergleich zur Moderne

Spätestens bei Kaffeegetränken zeigt der Siemens EQ.6 Alterserscheinungen. Je mehr Wasser bei der Zubereitung ins Spiel kommt, desto wässriger wird die Angelegenheit.

Allerdings konnte ich das mit genaueren Mengeneinstellungen (120 ml) im vierten Anlauf besser lösen als vorher. Zudem macht auch der AromaDouble Shot einen ordentlichen Job. 

Trotzdem merkt ihr, dass sich die Uhr weitergedreht hat. In neueren Siemens-Angeboten (EQ.700 und aufwärts) besteht diese Hürde nicht mehr. Im EQ.6 gibt es jedoch auch eine gute Lösung.

Americano: Darum besser ein Siemens TE657F03DE

„Plus“ und „extraKlasse“ bieten uns nicht nur mehr Zubehör, sondern auch einen Cafe Americano. Und der ist die bessere Alternative zum EQ.6-Kaffee: Der Espresso wird erst fertig gebrüht und anschließend mit heißem Wasser verlängert. 

Beim EQ.6 plus s700 solltet ihr den Americano mit einem doppelten Espresso und der Füllmenge „groß“ beziehen. Dann ist die Einstellung ideal. 

Ist euch die Crema wichtig, könnt ihr es manuell lösen und erst heißes Wasser und anschließend doppelten Espresso beziehen. Gleiches gilt für die Plus-Extraklasse.

Auch wenn der Siemens EQ.6 plus s100 ein „Plus“ im Namen trägt, hat er keinen Americano an Bord. Aber Espresso und Heißwasser, sodass ihr ihn auch selbst bauen könnt. Ab dem EQ.6 plus s300 ist er jedoch dabei.

Bester Kaffee für den Siemens EQ.6

Coffeeness Kaffee für Vollautomaten Bester Kaffee für den Siemens EQ.6

Wir haben einen Kaffee extra für Kaffeevollautomaten entwickelt – auch für alle Getränke aus dem Siemens EQ.6. Wir haben getestet: Espresso und schwarzer Kaffee erhalten eine schokoladig-klassische Note mit vordergründigem Profil. Hier geht es zu unserem Shop.

Auf den Kaffee kommt es an: Kippt ihr oben was Gutes rein, kommt unten was Gutes raus!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Das sind die richtigen Einstellungen für unseren Kaffee mit dem Siemens EQ.6: 

  • Stellt das Mahlwerk auf die feinste Stufe

  • Achtung: Bitte immer nur bei laufendem Mahlwerk verstellen!

  • Espresso auf 40 ml, Kaffee auf 120 ml (in den Sonder-Einstellungen regulierbar)

  • Kaffeestärke für Espresso nicht so hoch wie für Kaffee (7 Stufen nach Geschmack)

  • Die Temperatur für Espresso auf Maximum, Kaffee etwas kühler

Milchschaum: Nichts für Barista, trotzdem ordentlich

Die besten aktuellen Kaffeevollautomaten für Latte Macchiato unterstreichen, dass es tatsächlich „alte“ Cappuccinatore-Vollautomaten und „neue“ Cappuccinatore-Geräte gibt. Der EQ.6 gehört zweifelsfrei zur ersten Kategorie.

Denn er kommt mit den Feinheiten guten Schaums aus einem Milchschlauchsystem bei Weitem nicht so gut zurecht wie etwa ein Krups Intuition Preference+ EA875E. Aber ist das schlimm?

Jein. Auf der einen Seite ist der EQ.6-Schaum für die meisten sicher komplett ausreichend. Kritisch betrachtet finde ich ihn aber etwas zu blasig und für unterschiedliche Getränke zu undifferenziert.

Zu kalt oder genau richtig?

Zu kalter Latte Macchiato, Espresso macchiato oder Cappuccino ist bei älteren Siemens-Geräten immer wieder Thema. Das liegt eindeutig nicht an der Brühtemperatur, sondern am Schaum.

Der Witz ist nur, dass dieser mit um die 60 Grad Celsius die perfekte Schaumtemperatur hat, von vielen aber als zu kalt empfunden wird.

Je nach Mischverhältnis hebt die Kaffeezugabe das Temperaturempfinden nochmal an, ansonsten könnt ihr Tassen vorwärmen oder nehmt isolierte Cappuccinogläser

Ist euch das immer noch zu kalt, bleibt euch nur der Kauf einer anderen Maschine – dann ist der EQ.6 in keiner Version für euch gemacht.

Cappuccino & Latte Macchiato

Ein Latte Macchiato hat Schichten, ein Cappuccino nicht. Für einen EQ.6 gibt es da jedoch keinen Unterschied. Mit der Schichtung hat es der Milchschaum nicht so, was mich persönlich nicht stört.

Andererseits ist der Schaum auch nicht sämig genug, um im Cappuccino wirklich Eindruck zu machen. Ein bester Kaffeevollautomat für Cappuccino ist er jedenfalls nicht.

Flat White

Als ich den Siemens EQ.6 Plus s700 das erste Mal getestet habe, war der Flat White als hippe Variante von Cappuccino gerade der heißeste Scheiß auf dem Kaffeemarkt. Plötzlich wollte jeder Kaffeevollautomat dieses Getränk mit Mikroschaum zubereiten können. Die meisten konnten es nicht.

Interessanterweise ist der s700 als Vertreter der „alten Schule“ trotzdem ganz gut in der Lage, einen Flat-White-ähnlichen Schaum zu produzieren.

Auf der anderen Seite wird der extrahierte Espresso jedoch wieder zu „klassisch“, um zur frischen Blumigkeit und Vielschichtigkeit eines Flat White zu passen. Trotzdem: Für eine „olle Kaffeemaschine“  legt der EQ.6 in dieser Hinsicht ganz schön vor.

Siemens TE657503 reinigen: Neuer Testbericht, gewohnte Ergebnisse

Slider Image
Slider Image

Ich habe eine Beobachtung gemacht: Je konservativer und gehobener sich ein Kaffeevollautomat präsentiert, desto besser gelingt die Reinigung. 

Miele, Nivona und eben Siemens haben zwar ein eher piefiges Image, lassen sich jedoch ohne Umstände und mit guter Automatisierung reinigen. 

Siemens kriegt sich zum Beispiel kaum über die vollautomatische Dampfreinigung seiner Milchdüse nach jedem Bezug ein. Ich finde dieses Detail auch super.

Ihr müsst nur daran denken, den Cappuccino oder Latte nach der Zubereitung schnell unter dem Kaffeeauslauf wegzuziehen. Sonst habt ihr unter Umständen etwas Kondenswasser im Getränk.

Der Wassertank samt Wasserfilter lässt sich bequem nach vorn entnehmen und lässt euch keine Ausrede mehr, ihn zwischen zwei Füllungen nicht schnell auszuspülen. Tropfschale, Wassertank und Tresterbehälter können zur Reinigung ruhig in die Spülmaschine – Edelstahl und Kunststoff sind hochwertig genug.

Entkalkung

In der vorherigen Version dieses Ratgebers habe ich viel Aufhebens um die Entkalkung gemacht – und behauptet, es gäbe keinen Wasserfilter im Lieferumfang. 

Das stimmt nicht. Ein klassischer Brita-Filter ist auf jeden Fall dabei – und in bestimmten Gegenden werdet ihr ihn definitiv brauchen. Der Wasserfilter ersetzt allerdings nicht die regelmäßige gründliche Reinigung, außerdem müsst ihr den Filter regelmäßig wechseln.

Ob ihr spezielle Entkalkungstabletten benötigt oder euch spezielle Reinigungstabletten im Siemens-Shop bestellen müsst, lasse ich dahingestellt. Aber:

Ein Siemens Kaffeevollautomat will ständig entkalkt werden? Das ist nicht immer ein Defekt. Von Haus aus sind die Kaffeevollautomaten auf engere Entkalkungsintervalle getaktet.In großen Städten mit kalkhaltigem Wasser ist das eine gute Idee. In anderen Gegenden nervt es. Dann könnt ihr einen Reset in den Grundeinstellungen vornehmen und weicheres Wasser angeben, als es den Tatsachen entspricht. Mehr dazu sagt die Betriebsanleitung.

Weitere Bestandteile

Den Bohnenbehälter ausbauen? Das könnt ihr euch sparen. Trocken auswischen reicht. Die Brühgruppe solltet ihr jedoch regelmäßig ausbauen und unter dem nächsten Wasseranschluss spülen. Sie lässt sich wie üblich über die Seitenklappe entnehmen (Hauptschalter auf „Off“, roter Schieber nach links, rechter Schalter nach unten). Dabei fällt sie mit besonderer Qualität auf – sie ist schwerer, hochwertiger und insgesamt besser verarbeitet als manche Billigversion.

Erfahrungen aus dem Langzeittest: Probleme mit dem Siemens EQ.6 Vollautomat lösen

Wenn ihr euch mal im Internet umschaut, scheint es so, als würde der EQ.6 in einer Tour kaputtgehen: Da berichten Leute von Wasser unter der Maschine oder die Feder von der Abdeckung der Brüheinheit klemmt. 

Andere sagen, der Kaffee schmeckt nicht mehr. Oder das Mahlwerk läuft dauerhaft. Der Kaffeesatz ist nass oder der Milchschaum nicht fest.

Ein Mitglied der Coffeeness Community hat genau richtig beobachtet, dass dieser Kaffeevollautomat schon so lange und so häufig gekauft wird, dass die Rezensionen zu möglichen Problemen steigen. 

Siemens selbst betreibt eine eigene Troubleshooting-Seite mit Tipps zum EQ.6. Die Antworten sind allerdings eher generisch oder weisen auf eine Ursache abseits der Maschine. Aus meiner und eurer Praxiserfahrung gibt es jedoch konkretere Angaben, wie ihr mit Zickereien und Macken umgehen könnt.

Siemens EQ6 Kaffeevollautomat Auslauf Cover

Generell immer ein guter Startpunkt: Gründliches Reinigen – inklusive Kaffeeauslauf zerlegen, Crema-Ventil reinigen, Pulverfach kontrollieren, Mahlwerk-Reset durchführen usw.

Viele Probleme mit dem EQ.6 sind hausgemacht, weil er nicht so gepflegt wird, wie es für ihn gut wäre. Noch genauer gehe ich darauf übrigens im Einstellungsratgeber ein.

Kaffee wässrig?

Häufig wird von nassen Kaffeepucks oder zu wässrigen Kaffeegetränken aus dem EQ.6 berichtet. Hier ist meist ein falscher Mahlgrad verantwortlich. Stellt ihn zunächst feiner. Außerdem solltet ihr die Füllmenge etwas runterregeln – wenn nötig, auch auf unter 120 Milliliter pro Tasse.

Brüheinheit klemmt? 

Siemens EQ6 Kaffeevollautomat Serviceklappe
Siemens EQ6 Kaffeevollautomat Bruehgruppe entriegeln

Dieser Fehler passiert besonders häufig und bei fast allen Kaffeevollautomaten. Wenn ihr die Brühgruppe nicht anständig entnehmen oder einsetzen könnt, habt ihr das Gerät vor dem Entnehmen nicht richtig ausgestellt.

Nur, wenn ihr den Hauptschalter (meist hinten oder an der Seite) umlegt, fährt die Brühgruppe in die korrekte Parkposition. In diesem Fall hilft es nur, den Kaffeevollautomaten nochmal richtig an und richtig auszuschalten.

Wartungsset kaufen oder Dichtungen wechseln?

Online findet ihr ein Set mit Dichtungsringen und Silikonfett für die Brühgruppe. Dieses ist allerdings nur für die alten EQ.6 geeignet. 

Selbstverständlich könnt ihr eigene Dichtungen kaufen. Unter Verschleiß leidet zum Beispiel die Dichtung am Keramikventil am Anschluss zur Brühgruppe, was sich mit einem 0,5 mm-O-Ring beheben lässt.

Wassertank wird nicht erkannt?

Wassertank füllen, obwohl voll? Dann spinnt vermutlich der sogenannte Reed-Sensor. Er funktioniert per Magnet. Manchmal reicht es schon, die Kontakte gründlich zu putzen. Manchmal müsst ihr das Reed-Modul austauschen.

Milch schäumt nicht: Milchschlauch kaputt?

Verweigert der Kaffeevollautomat plötzlich Schaum, gibt es dafür mehrere Ursachen. Aber nicht alle erfordern drastische Maßnahmen.

  1. Einerseits könnten Schlauch, Ventile usw. dreckiger sein als gedacht. Baut alle abbaubaren Teile am Milchaufschäumer komplett auseinander, legt sie in passende Reiniger und pustet sie mit Luft komplett trocken.

  2. Kontrolliert den Milchschlauch. Weist er Risse auf, bestellt ein Ersatzteil (Passgenauigkeit beachten).

  3. Checkt, ob die Schläuche am Kaffeeauslauf korrekt verbunden sind. Es gibt einen Anschluss für die Brühgruppe und einen für Dampf. Wer den Auslauf selbst wechselt, verwechselt unter Umständen die Schläuche.

  4. Macht den Pumpentest (Menü – Tasten Espresso/ Weitere Getränke gedrückt halten – Im Service-Menü auf Komponententest gehen – Start drücken – auf Pumpe gehen – Starten). Liegt der Wert unter 50 Milliliter pro Sekunde, solltet ihr einen Techniker draufschauen lassen.

Entkalkungsintervalle per Tastenkombinationen ändern?

Sollte euer Kaffeevollautomat bereits nach wenigen Bezügen von Entkalken reden, öffnet ihr auch hier das „versteckte“ Service-Menü (Menü – Tasten Espresso/ Weitere Getränke gedrückt halten). 

Dann führt ihr am besten einen Factory Reset durch oder setzt den Getränkezähler zurück. Sollte das immer noch nichts bringen, bleibt vermutlich nur ein Software-Update beim Profi.

Wenn ihr Firmware nicht von einem Flowmeter unterscheiden könnt, noch nie von einem Pulsationsdämpfer gehört habt und nicht einmal wisst, was mit Schwimmer reinigen gemeint ist, solltet ihr sicher nicht an der Wasserpumpe rummachen oder gar den Antrieb ausbauen.

Siemens hat ein sehr umfangreiches Reparatur- und Wartungsangebot, das ihr im Ernstfall nutzen könnt. Oder ihr wendet euch an einen anderen Kaffeevollautomaten-Profi und eine vertrauensvolle Werkstatt.

Siemens EQ.6 Kaffeevollautomat: Preisvergleich bestanden, Funktionstest auch?

Mit jeder Neuauflage des Siemens EQ.6 Tests in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 bin ich versucht, ihm etwas weniger Sterne zu geben als vorher. Schließlich ist dieser Klassiker mit jedem Monat weniger aktuell.

Mittelklasse-Klassiker

Siemens EQ.6 plus s700

Prima Preis-Leistungs-Verhältnis

Ansprechendes Design

Leises Mahlwerk

Leichte Reinigung

Sehr guter Espresso

Milchschaum etwas kalt

Völlig nüchtern betrachtet ist das Gerät aber heute immer noch genauso gut wie zum Erscheinen der Plus-Generation. Trotzdem zeigt gerade der Jura E8, dass ein behutsames Update eines Klassikers eine unfassbar gute Idee sein kann. Ich finde, der EQ.6 bräuchte das auch – gerade was die Schaumtemperatur betrifft.

Wie seht ihr das? Was liebt ihr am EQ.6, was stört euch? Hinterlasst mir gern einen Kommentar!

FAQ

Die Extraklasse bietet eine Kannenfunktion und kostet häufig weniger. Ansonsten sind beide Kaffeevollautomaten praktisch identisch.

Nein, die gibt es nur bei der Siemens EQ.6 plus extraKlasse.

Ab der S500-Version aufwärts bieten alle EQ.6-Modelle einen Pumpendruck von 19 Bar.

Siemens Kaffeevollautomaten haben dank hochwertigem Edelstahl und sehr guter Verarbeitung eine überdurchschnittliche Haltbarkeit.

Im Idealfall sollte die Brühgruppe nach jedem Nutzungstag entnommen und unter fließendem Wasser gespült sowie anschließend außerhalb der Maschine getrocknet werden. Realistisch muss dies aber mindestens einmal pro Woche passieren.

Aktualisiert: 29. Januar 2024
Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

793
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis