Melitta Caffeo CI Touch Test 2021: Ein Kaffeevollautomat stellt die Preisfrage

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Es ist lange her, dass Melitta als Inbegriff für gemahlenen Kaffee aus dem Handfilter galt. Zumindest in meiner Wahrnehmung. Stattdessen belegt das Traditionsunternehmen aus Ostwestfalen einen soliden mittleren Platz im Kaffeevollautomaten Test und beweist sich hier mit Geräten, die manchmal erst nach Jahren ihre wirklichen Vorteile ausspielen:

Bebidas con la CI Touch de Melitta a prueba

Es ist lange her, dass Melitta als Inbegriff für gemahlenen Kaffee aus dem Handfilter galt. Zumindest in meiner Wahrnehmung. Stattdessen belegt das Traditionsunternehmen aus Ostwestfalen einen soliden mittleren Platz im Kaffeevollautomaten Test und beweist sich hier mit Geräten, die manchmal erst nach Jahren ihre wirklichen Vorteile ausspielen:

Modelle wie der Melitta Caffeo CI Touch sind weder besonders innovativ noch besonders funktionsverliebt. Sie besitzen auch keine eine enorme Anzahl an Kaffeespezialitäten. Dafür sind sie zuverlässig, machen aus allen Bohnen einen schönen Kaffee und überzeugen auch beim Milchschaum.

Der CI Touch sollte ursprünglich als Update zum Melitta Caffeo CI neue Kunden anziehen. Das hat scheinbar nicht ganz geklappt, denn der Vorgänger ist leichter und aktueller verfügbar als das Touch-Modell.

Doch das kann sich für euch mächtig lohnen. Der Status als „Noch-nicht-ganz-aber-bald-Auslaufmodell“ sorgt dafür, dass der CI Touch im Preisvergleich mit anderen Vollautomaten der Mittelklasse und der hauseigenen Konkurrenz zunehmend besser wegkommt. Schon deshalb habe ich den Testbericht noch einmal aktualisiert.

Es sollte aber nicht unter den Tisch fallen, dass es mit dem Melitta Latte Select eine noch „neuere“ Version dieser Reihe gibt.

Allerdings bin ich derzeit auf einer Mission: Ich suche für euch die besten Schnapper abseits allerneuester Geräte. Dafür sind Melitta Kaffeevollautomaten momentan genauso gute Kandidaten wie etwa Siemens Kaffeevollautomaten.

Wo ist der Touchscreen? Was der CI Touch wirklich kann

Melitta versteht vielleicht etwas von der automatischen Verarbeitung von Bohnen zu Kaffeepulver – von Marketing versteht das Unternehmen nichts.

Denn wir müssen nicht lange suchen, um einen Grund für die scheinbare Unbeliebtheit des CI Touch zu finden: Der Name führt Kunden direkt auf den Holzweg.

Beim Stichwort „Touch“ denken wir alle zuerst an einen Touchscreen oder zumindest eine besonders moderne Form der Bedienung. Dieser Vollautomat bringt aber nur ein (kleines) TFT-Farbdisplay und ebene Glas-Tasten mit.

Diese lassen sich zwar „touchen“ – mit der allgemein akzeptierten Zuschreibung hat das aber nix zu tun. Und es reichte ursprünglich definitiv nicht als Begründung für eine neue Maschine mit höherem Preis. Der olle Caffeo CI kam ohne Toucherei bestens zurecht.

Melitta CI Touch Bedienung

Klüger wäre es gewesen, die tatsächlichen Verbesserungen in den Vordergrund zu spielen. Denn funktionell hat Melitta intensiv nachgearbeitet und eindeutige Korrekturen im Vergleich zum Vorgänger Caffeo CI vorgenommen:

Auch wenn wir bei fünf Mahlstufen immer noch weit von der Feinheit anständiger Kaffeemühlen entfernt sind, bringt uns jeder Zwischenschritt näher an das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten der Extraktion.

Man könnte lange auf 5 ml mehr oder weniger Kaffee herumreiten! Ein optimaler Espresso entsteht jedoch nur, wenn ihr einen Kaffeevollautomat auf eine Dosierung von 25 ml kalibrieren könnt. Fertig, aus.

Neben Espresso, Kaffee bzw. Cafe Creme, Cappuccino und Latte Macchiato auch Americano, Lungo und Co. Braucht man nicht unbedingt, erhöht aber die Vielfalt.

Ein bisschen höher, schlanker und vor allem leichter. Der Melitta CI Touch passt sich an die Anforderungen des modernen Haushalts an.

Reicht das wirklich für ein Update? In meinen Augen schon. Die ersten beiden Punkte sorgen am Ende für besseren Kaffee und Espresso. Genau darauf kommt es mir an. Gegen ein hübsches Gerät hat auch niemand etwas.

Bei allen weiteren Grundfunktionen wird die Verwandtschaft von CI Touch und Caffeo CI einmal mehr deutlich. Was mir schon beim Vorgänger gefiel, ist auch im Test des Nachfolgers positiv aufgefallen:

  • Zwei Bohnenfächer
  • Relativ leises Mahlwerk aus Edelstahl
  • 4 Benutzerprofile („My Coffee Memory“)
  • Espresso und Milchschaum in der richtigen Reihenfolge („Italian Preparation Process“)
  • One-Touch-Bezug über All-in-One-Auslauf
  • Bezug von Milchschaum über Schlauch und externen Milchbehälter
  • Kaffeestärke, Füllmenge und Temperatur sind einstellbar
  • Abnehmbarer Wassertank mit Pro Aqua Filter

Marketing verstellt den Blick

Ein zweiter Grund für den geringeren Erfolg des Melitta Caffeo CI Touch könnten die weiteren verschwurbelten Marketingbegriffe sein, auf die Melitta so unglaublich abgeht – die aber keiner so schnell erfasst.

Neben dem Quatsch mit dem Touch-Display hätten wir zum Beispiel das „flüsterleise Mahlwerk“ im Angebot. Zwar stimmt es, dass auch diese Edelstahl-Kegel-Variante viel weniger Krach macht als ähnliche Vertreter. Melitta verspricht 63 Dezibel – das ist wenig.

Allerdings hatte das Gerät im Test eine etwas Kreissägen-artige Geräuschqualität, die weniger angenehm ist als das Schnurren und Surren von Siemens-Geräten. Das könnt ihr im aktuellen Melitta Vergleichsvideo gut hören:

Mit dem „Italian Preparation Process“ geht Melitta seit Jahr und Tag hausieren. Ich finde es fast witzig, dass ein Automat damit werben muss, dass der Cappuccino „richtig rum“ zubereitet wird.

Gut, andererseits leiden viele Geräte am Problem, dass ein Cappuccino ständig wie ein Mini-Latte-Macchiato wirkt und auch so zubereitet wird.

„Manual Bean Select“ bedeutet, dass ihr hier von Hand (per Hebel) einstellen müsst, auf welchen der beiden Bohnenbehälter bei der Zubereitung zugegriffen werden soll. Beim Melitta Caffeo Barista TS Smart Kaffeevollautomat heißt das Ganze „Automatic Bean Select“ und funktioniert – Überraschung – automatisch.

Melitta Caffeo Barista TS Smart Kaffeevollautomat Arne fuellt Bohnen nach

Diese Begriffswelt trifft zwar die Funktionalität der Bohnenbehälter auf den Kopf, wirkt aber im Zusammenspiel mit den anderen Wortschöpfungen eben auch etwas hochnäsig und bescheuert.

Denn wir müssen davon ausgehen, dass jeder weitere sexy Begriff den Preis beeinflusst. Und das hat mich im ersten Test immens gestört. Doch inzwischen hat sich der Wind in dieser Hinsicht gedreht.

Stimmt der Preis?

Vier wesentliche Verbesserungen bei der Zubereitung, zwei Bohnenbehälter, hochwertige Fertigung – all diese Faktoren haben früher zwar keinen Preis-Leistungs-Jubel zum Melitta Caffeo CI Touch ausgelöst, der Betrag ließ sich jedoch rechtfertigen.

Nach gerade einmal drei Jahren auf dem Markt hat sich dieses Verhältnis zu euren Gunsten verschoben:

Im hauseigenen Melitta-Shop werden für den CI Touch rund 780 Euro aufgerufen. Das wäre für den Funktionsumfang auf jeden Fall in Ordnung und entspricht dem Niveau aus meinem ersten Test.

In der „Realität“ (also den Elektromärkten unseres Vertrauens) sind jedoch Angebote zwischen 600 und 690 Euro zu finden. Diese beziehen sich auf zwei Varianten:

Der CI Touch F630-102 in Schwarz ist etwas günstiger als der von mir getestete F630-101 in Silber.

Dieses Farbenspiel kennen wir zur Genüge: Silber suggeriert Hochwertigkeit und Edelstahl, Schwarz markiert in der Wahrnehmung einen günstigen Kaffeevollautomat. Also ist Silber immer teurer als Schwarz. Ich persönlich bevorzuge zwar auch Silber – aber nur, weil es sich vor der Kamera besser macht als lichtschluckendes Schwarz.

Wenn ihr das ignoriert und wir den derzeitigen Preis des CI Touch gerundet mit 650 Euro zugrunde legen, dann hat sich der ursprüngliche Kostensprung, der mich eher zum älteren Caffeo CI gezogen hat, komplett erledigt:

Der neuere Caffeo CI Touch in Silber kostet derzeit in etwa genauso viel wie der ursprüngliche Caffeo CI in Silber. Bei den Modellen in Schwarz schrumpft die Differenz genauso deutlich.

Also liegt es auf der Hand, dass wir getrost zum Upgrade greifen, oder?

Melitta CI Touch einstellen: Wenn’s auch komplizierter geht

Das Bedienkonzept der Stunde lautet „Einfachheit“. Melitta ist hier meist vorne dabei, auch wenn ihr deutlich merkt, dass zunehmende Funktionalität manchmal schwierig in dieses Konzept zu übersetzen ist.

Melitta CI Touch Bedienfeld mit Drehrad

Das sehen wir beim Sprung vom Caffeo CI zum CI Touch genauso wie etwa beim Barista TS Smart mit App.

Die CI Touch-Menüführung ist nicht so richtig durchdacht. Ihr müsst viele Knöpfe drücken und drehen, bis ihr die gewünschte Einstellung findet. Zur Abwechslung solltet ihr also tatsächlich die Bedienungsanleitung konsultieren oder euch etwas Zeit fürs erste Kennenlernen nehmen.

Allerdings habt ihr den Dreh relativ schnell heraus, wenn ihr euch auf das „Melitta-Menü“ einlasst. Ist das geschafft, steht einem sehr guten Kaffee oder Espresso kaum noch etwas im Wege. Mein Arne-Profil beruht wie immer auf der kleinstmöglichen Füllmenge, die endlich bei 25 ml liegt.

KategorieEintragEintrag
HerstellerMelitta
Melitta
NameCI TouchCaffeo Cl
ArtKaffeevollautomatKaffeevollautomat
Brühgruppe herausnehmbarJaJa
GehäusematerialEdelstahlEdelstahl
MilchschaumsystemAutomatisch (Integriert)Automatisch (Cappuccinatore)
DisplayJaJa
AppNeinNein
BenutzerprofileJa (4 Profile)Ja (4 Profile)
Wassertank1,8 l1,8 l
Maximale Auslaufhöhe14 cm14 cm
MahlwerkKegelmahlwerk aus EdelstahlKegelmahlwerk aus Edelstahl
Bohnenfach2 x 135 g2 x 135 g
Zwei Bohnenfächer/-kammernJaJa
Mahlgrade5 Stufen3 Stufen
KaffeepulverfachJaJa
Kaffeegetränke auf Knopfdruck Espresso, Café Crème, Cappuccino und Latte MacchiatoEspresso, Café Crème, Cappuccino und Latte Macchiato
Temperatur Kaffee einstellbarJa (3 Stufen)Ja (3 Stufen)
Temperatur Milch(-schaum) einstellbar NeinNein
2-Tassen-FunktionJaJa
HeißwasserfunktionJaJa
Heiße-Milch-FunktionJaJa
Nur Milchschaum beziehenJaJa
WasserfiltereinsatzJa (1 Wasserfilter wird mitgeliefert)Ja
Gewicht8,7 kg9,3 kg
Maße (Höhe x Breite x Tiefe)34,0 x 25,5 x 47,0 cm47,3 x 25,5 x 35,2 cm

Außerdem hat der CI Touch kein Problem damit, wenn ich die Kaffeestärke aufs Maximum stelle und den Mahlgrad extrafein halte. Das ist beim Barista TS Smart übrigens anders, der mich in dieser Einstellung mit einem riesigen Kaffeepuck überrumpelt hat.

Es hätte auch durchaus sein können, dass der CI Touch die zwei weiteren Mahlgrade gegenüber dem Caffeo CI nicht umsetzen kann. Wie toll, dass es dennoch geht!

Doch in schönster Melitta-Manier hat auch der CI Touch Kaffeevollautomat ein paar herstellertypische Macken:

  • Die Maximalfüllmenge liegt bei 220 ml, womit ihr große Gläser nicht voll bekommt. Da hilft nur die 2-Tassenfunktion.
  • Im Schnellmenü lassen sich Kaffee- und Milchmenge nur im Tandem einstellen. Für das Verstellen der Einzelkomponenten müsst ihr euch tief ins Menü begeben.

Das ist nervig, aber verschmerzbar, solange ich die wesentlichen Einstellungen für einen guten Espresso à la Kaffeevollautomat am Ende finde. Und die finde ich!

Espresso und Kaffee: Weiterhin hervorragend

Wenn ihr ordentliche Kaffeebohnen nehmt und die Einstellhürden überwindet, werdet ihr beim Melitta CI Touch mit einem hervorragenden Aroma belohnt. Nicht umsonst stand der Vorgänger Caffeo CI monatelang in unserem alten Büro und wurde täglich und ständig benutzt.

Melitta CI Touch Espresso Bezug

Ich würde sogar behaupten, dass der Espresso mit dem neuen Feintuning der CI Touch noch besser gelingt.

Auf jeden Fall bemerke ich einen Unterschied bei „normalem“ Kaffee: Er wirkt noch weniger wässrig als zuvor, auch wenn ich weiterhin lieber auf einen Americano als auf einen gestreckt zubereiteten Kaffee setze. Wie gut, dass uns der CI Touch mit der Onboard-Funktion Americano unterstützt.

Zur Erinnerung: Hier wird ein Espresso nach Espresso-Vorgaben extrahiert und erst anschließend mit heißem Wasser zu Kaffee verlängert. So bleibt das Aromaprofil bestehen.

Mit den zwei Bohnenkammern seid ihr bestens ausgerüstet, um so richtig auf Kaffee-Entdeckungsreise zu gehen. Passt nur auf, dass ihr vor dem Betrieb checkt, ob die richtige Kammer angewählt ist.

Bester Kaffee für den Melitta Caffeo CI Touch

Coffeeness Kaffee für Vollautomaten Melitta Caffeo CI Touch

Wir haben einen Kaffee extra für Kaffeevollautomaten entwickelt. Er ist hervorragend geeignet für alle Getränke aus dem Melitta Caffeo CI Touch. Das haben wir selbst getestet. So gelingt der Espresso, schwarzer Kaffee und Latte Macchiato. Hier geht es zu unserem Shop für unseren Kaffeevollautomaten Kaffee.

Denn mit altem und schlechtem Kaffee bringen auch die besten Einstellungen nichts. Nur wer oben was Gutes reinkippt, bekommt auch unten was Gutes raus!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Bester Kaffee für den Melitta Caffeo CI Touch.

Für Latte Macchiato

Espresso, schwarzer Kaffee

Schokoladig

Frisch geröstet

Zum Coffeeness Shop

Das sind die richtigen Einstellungen für unseren Kaffee mit dem Melitta Caffeo CI Touch:

  • Das Mahlwerk funktioniert ähnlich gut wie beim Barista TS Smart. Am besten auf der niedrigsten Stufe. Achtung: Bitte immer nur bei laufendem Mahlwerk verstellen!
  • Im Gegensatz zum Barista TS Smart könnt ihr beim CI Touch auch auf die höchste Kaffeemenge stellen, hier bekommt ihr keinen Mörderpuck.
  • Die Bezugsmenge ist mit dem „Touch-Update“ auf 25 ml einstellbar. Das empfehle ich zu nutzen.

Milchschaum: Automatisches Mitdenken

Theoretisch müsst ihr euch bei einem Cappuccinatore aus Schlauch und externem Milchbehälter meist mit der Konsistenz begnügen, die der Kaffeevollautomat produzieren kann.

Melitta CI Touch Kaffeevollautomat Milchschaum Arne gespannt

Theoretisch ändert sich an dieser Konsistenz auch nichts. Doch der Melitta CI Touch schafft es durch Düsen, Druck und Temperatur, unterschiedliche Schaumqualitäten für unterschiedliche Getränke abzurufen.

Ihr könnt euch vorstellen, wie gut mir das gefällt. Auch wenn die Schichtung eines Latte Macchiato oder Cappuccino auf Fotos etwas merkwürdig aussieht, macht der Kaffeevollautomat seinen Job richtig und ausgesprochen vielseitig.

Das ist ein klares Plus gegenüber dem Vorgänger, bei dem es Milchschaum nur in einer (wenn auch sehr leckeren) Ausprägung gibt. Ich frage mich nur, woran’s liegt. Denn Milchbehälter und Schlauch wirken auf mich identisch.

Die Reinigung des Melitta CI Touch

Auf eines ist bei Melitta immer Verlass: die einfache Reinigung. Auch der CI Touch verfügt über die „Easy Steam Cleaning“-Funktion. Damit könnt ihr den Milchschaumschlauch in eine Halterung an der Abtropfschale stecken, um ihn mit heißem Wasser durchspülen zu lassen.

Melitta CI Touch Kaffeevollautomat Milchschaumschlauch reinigen

Allerdings ist die Abtropfschale immer noch recht klein, weshalb sie bei regelmäßiger automatischer Reinigung relativ häufig ausgeleert werden muss. Das ist aber nicht schlimm, da ihr praktisch gezwungen werdet, eure Maschine sauber(er) zu halten.

Generell sind sich Touch und Nicht-Touch-Maschine in Sachen Reinigung vollkommen einig: Die automatischen Programme legen nur beim Ein- und Ausschalten von allein los. Ansonsten fragt euch Melitta, ob ihr die Leitungen nach dem Bezug von Kaffeepulver befreien wollt.

Tut euch den Gefallen und stellt ein Auffanggefäß neben die Maschine. Dann könnt ihr die Spülung jedes Mal ausführen, ohne direkt die Abtropfschale leeren zu müssen.

Melitta CI Touch Kaffeevollautomat Bruehgruppe draussen

Eine entnehmbare Brühgruppe ist immer ein Plus. Melitta verbaut die gleiche Version wie viele andere große Markenhersteller. Obwohl diese aus Kunststoff besteht, wirkt sie sehr hochwertig und robust. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ihr sie pfleglich behandeln und nachfetten solltet.

Und noch einmal der Hinweis: Wer die Brühgruppe täglich abspült, hat länger was vom Maschinenleben!

Mein Fazit: Dieser Kaffeevollautomat lohnt sich mehr als vorher!

Ursprünglich hätte ich euch statt des Melitta CI Touch Kaffeevollautomat das Vorgängermodell Melitta Caffeo CI ans Herz gelegt. Dabei ging es vorrangig um den Unterschied beim Preis und das ziemlich hohle Touch-Versprechen der neueren Version.

Doch ich stelle fest, dass der CI Touch ein gelungenes Update ist, dessen Preis immer besser wird. Die Feinheiten für die Zubereitung – vom Mahlgrad bis zur Mindestfüllmenge – machen sich am Ende in einem noch besseren Espresso bemerkbar.

Das Ding sieht moderner aus, auch die automatische Justierung des Milchschaums gefällt mir sehr gut.

Diese Meinungsänderung geht sogar so weit, dass der Touch den Melitta Caffeo CI inzwischen überholt hat. Auch wenn es keinen neuen Testsieg gibt.

Die Mittelklasse in meinem Kaffeevollautomaten Test hat längst andere Sieger – angefangen bei DeLonghi Kaffeevollautomaten und Knallerprodukten wie dem Dinamica.

Es bleibt dabei, dass es keinen Grund für ein Update gibt, wenn ihr bereits den Caffeo CI besitzt. Solltet ihr auf der Suche nach einem modern-vernünftigen Kaffeevollautomat mit sinnvollen Features und einem schönen Preis sein, kann der CI Touch immer mehr Argumente vorweisen.

Lediglich das Menü könnte anfangs nerven. Aber wie schon beim Melitta Caffeo Barista TS Smart Kaffeevollautomat muss ich auch hier festhalten: Wenn ihr euch einmal durch die Menüführung durchgefrickelt und eure perfekte Einstellung gefunden habt, gibt es im Regelfall kaum einen Grund, diese zu ändern.

Im Grunde ist das wie der Umstieg auf ein neues Betriebssystem: anfänglich nervt es und am Ende will man es oft nicht mehr hergeben.

Was haltet ihr von meiner Einschätzung? Ich freue mich auf die Kommentare!

88 Kommentare

    Hallo Arne, wir hatten vor einigen Jahren mal eine Jura E8 diese aber dann aufgrund Zeitmangel „wenig zuhause meist im Büro (dort steht ne Gewerbe WMF)“ wieder verkauft. Jetzt in der aktuellen Zeit sind wir mehr zuhause aufgrund HomeOffice und da fehlt einem schon ein schöner Kaffee oder auch Latte, Cappuccino. Hättest du da eine Idee. Sie sollte nicht so teuer sein da der Kaffee Konsum nicht der Hauptpart ist. Beste Grüße 🙂

    Antworten
    Arne

    Hi Robert, danke für deinen Kommentar! Wir finden eine Melitta CI Touch ist eine gute Maschine für das Büro, da sie eine gute App Steuerung hat. Sie hatte auch bei uns hier im Büro treue Dienste geleistet. Allerdings lohnt es sich auch mal in Richtung DeLonghi zu sehen. Die Dinamica Modelle spielen in ihrer Preisklasse oft ganz oben mit. Liebe Grüße, Team Coffeeness.

    Antworten

    Hallo Arne,
    nach Deinem Test habe ich mir den CI Touch gekauft und bin sehr zufrieden!
    (Du müsstest Provision von Melitta bekommen)
    Lob für Deine Seite und Deine Arbeit!!
    Eine Frage, ist es okay, das Kaffeepulverfach zu benutzen (Restkaffee aufbrauchen) oder besser nicht…drohen Verstopfung/Schäden oder ähnliches?
    Besten Dank und eine gute Restwoche für Dich und Dein Team!

    Grüße Gerrit

    Antworten
    Arne

    Hey Gerrit, danke für deinen Kommentar und vielen Dank für das Lob! Vielleicht rufen wir mal bei Melitta an, guter Hinweis 😛 Spaß beiseite: Erlaubt ist das, wir würden davon allerdings abraten, da wir der Meinung sind, dass fertiges Kaffeepulver in einem Kaffeevollautomat nichts zu suchen hat. Wir würden es also lassen und lieber noch ab und an mit dem Pulver den Kaffee zubereiten, den es davor gab. Aber kaputt o.ä. machst du damit nichts, sofern danach ordentlich gereinigt wird. Schäden oder Verunreinigungen, die nicht mehr auszubügeln sind drohen dir nicht. Liebe Grüße, Team Coffeeness.

    Antworten

    Hallo Arne
    Etwas, das ich irgendwie nirgends im Netz finde, ist ein direkter Vergleich zwischen der Miletta CI Touch, welche uns sehr zusagt und der Delonghi 350.55.B Dinamica, also quasi deinem Mittelklasse-Sieger. Die Touch gefällt uns optisch halt schon besser, aber falls du uns ganz kurz die Hauptvorteile der Dinamica gegenüber der Touch aufzeigen könntest, würden wir evtl. doch eher zur Delonghi greifen. Komisch dass ich diesen Vergleich nirgends finden kann….
    Lg Christoph

    Antworten
    Arne

    Hey Christoph, danke für deinen Kommentar. Die Hauptvorteile herauszuarbeiten ist hier gar nicht so einfach. Der Größte Unterschied liegt hierbei wohl in den zwei Bohnenkammern der Melitta CI Touch und der Melitta Appsteuerung. Allgemein hatte uns der Kaffeegeschmack der Dinamica allerdings etwas mehr überzeugen können. Nichts desto trotz stand die CI Touch bei uns eine ganz schön lange Zeit im Büro und hat hier treue Dienste geleistet. Also überlegt euch am besten ob ihr eine Appsteuerung und zwei Bohnenfächer braucht/wollt. Wenn nein, ist die DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B für euch ein absolutes Top Gerät und wie du schon erkannt hast nicht umsonst ein absoluter Dauerbrenner! Um es zusammenzufassen: Es kommt hier voll auf eure persönlichen Vorlieben an. Beide Geräte sind sehr, sehr gut! Liebe Grüße, Team Coffeeness.

    Antworten

    Hallo Arne,
    da ich auf der suche nach einem neuem KVA bin, bin auf deiner Seite gelandet und hab mir einige Test von dir durch gelesen bzw angeschaut. Zur Zeit bin ich bzw wir noch im Besitz einer Siemens EQ.5. Diese gibt aber mittlerweile langsam den Geist auf. Habe mir auch schon mehrere Maschinen angeschaut. Ich schwanke jetzt zwischen einer EQ 6 oder der Melitta Caffeo CI Touch. Wäre super wenn du mir weiter helfen könntest. Ich bin meist der Kaffeetrinker, meine Frau meistens Latte Macchiato und der Sohnemann nur Milchschaum mit Kakao 😉

    Viele Grüße,
    Karsten

    Antworten
    Arne

    Hallo Karsten,

    danke für deinen Kommentar. Der Milchschaum aus dem EQ6 ist leider nur okay. Mit dem Melitta seid ihr da besser bedient. Jedoch ist der EQ.6 leiser beim Mahlen und beim Bezug. Der Rest ist ehrlich gesagt Geschmackssache. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Danke für eure schnelle Antwort. Zwei Fragen habe ich noch.
    Ist das Mahlwerk sehr lauter bei der Melitta?
    Und kann ich bei der Melitta, nur Milchschaum beziehen?
    Meinem Sohn schmeckt es nicht mehr, wenn die Milch nur in der Mikrowelle erwärmt wird 😉

    Viele Grüße

    Antworten

    Danke für eure schnelle Antwort
    Zwei Fragen habe ich aber noch.
    Ist das Mahlwerk viel lauter als bei der EQ6?
    Kann ich nun bei der Melitta nur Milchschaum beziehen? Meinem Sohn schmeckt die erwärmte Milch aus der Mikrowelle nicht mehr 😉

    Viele Grüße

    Antworten

    Hallo Arne,
    danke für diese super Seiten! Du hast uns echt geholfen bei der Auswahl eines neuen KVA.
    Unsere alte Saeco Xprelia war ziemlich in die Jahre gekommen und hätte trotz wirklich guter Wartung erneut für 150€ eingeschickt werden müssen. Aber irgendwie kam sie mir langsam miefig vor und so entschieden wir uns, mal eine neue zu kaufen.

    Deine Tests haben uns dabei sehr geholfen und selbst andere Testberichte waren für uns nicht so hilfreich wie Deine. Die Qual der Wahl bei so viel Angebot, was wollen wir überhaupt, was trinken wir eigentlich, was ist uns wichtig?
    Am Ende kam die Melitta CI touch dabei raus und ich war wirklich ein bisschen ängstlich, ob die auch tatsächlich zu uns passt.

    Na gut, gekauft, angeschlossen, eingerichtet, ein bisschen Erstjustage und ab die Post. Meine erste Tasse war versehentlich ein Cappuccino, eigentlich gar nicht so mein Ding (falsche Taste gedrückt – zum Glück war die Milch gerade angeschlossen). Der erste Schluck – große Kulleraugen! Mir wäre fast die Tasse aus der Hand gefallen. Das war der köstlichste Cappuccino, den ich in meinem Leben getrunken habe, sogar besser als im Café in Italien. Und wir trinken viiiiel Kaffee (Bio, Fair und nicht aus dem Supermarkt).

    Am liebsten würde ich den ganzen Tag lang nur noch diesen Cappuccino schlürfen. Allerdings kann ich dann nicht schlafen 😉
    Nun haben wir ja neuerdings zwei getrennte Bohnenbehälter, so dass ich theoretisch auch entkoffeinierten Kaffee trinken könnte. Bislang habe ich das strikt abgelehnt. Kaffee ohne Kaffee… nee nee. Hab ich auch tatsächlich noch nie getrunken. Ein Cappuccino am Abend erscheint mir aber gerade sehr verführerisch. Gibt es entkoffeinierten Kaffee, der schmeckt? Oder sollte ich lieber auf die Tasse am Abend verzichten?

    Ansonsten ist die Melitta CI touch wirklich klasse. Ich bin mal gespannt, wie sie sich warten lässt und wie „frisch“ sie von innen bleibt. Und super auch, dass der Milchschnorchel auch direkt in die Milchtüte gehängt werden kann. Damit entfällt der zunehmende Ekelgrad des Milchbehälters. Bei der Saeco Xprelia ist das Teil im Müll gelandet, nachdem ich es x-mal auseinandergeschraubt und gereinigt habe und es trotzdem weiter gemieft hat. Voll eklig.
    Das kann mir nun nicht mehr passieren.

    Also, vielen Dank nochmal. Ich bin begeistert!

    PS: Hab mir gerade Deinen Kaffee bestellt. Da bin ich mal gespannt 🙂

    Antworten
    Arne

    Hallo Monica,

    vielen Dank für deinen Kommentar und deine Bestellung :). Lass uns gerne wissen, wie dir unser Kaffee schmeckt! Wenn du bei den von uns getesteten Röstereien vorbeischaust, findest du ab und an einen guten. Wir haben den zwar noch nicht probiert, wäre aber ein Versuch wert: https://www.martermuehle.de/entkoffeinierter-kaffee/. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    du bist mit Schuld daran, dass ich auf die Filterkaffe Company, mit der Ci Touch aufgesprungen bin. Nachdem die gute Jura Impressa S90 schon nach 22 Jahren von uns ging, wurde sie kurzfristig durch eine günstige Siemens TQ505D09 EQ.500 ersetzt.
    Zu Jura top Qualität Maschine u. Kaffee, sehr schnell, sehr laut, sehr teuer, aber dagegen stehen 22 Jahre Freude und Genuss. Reinigung war nur mit Reinigungstapps und Program möglich, immer leichter Schimmelbefall. Was deshalb dann auch zum grössten Floppkauf zu Siemens führte.
    ZU SIEMENS Kaffeegeschmack ok, Milchgetränke sehr gut, sehr sehr langsam, Reinigungsprogramm verbraucht mehr Wasser, als dass es Kaffe gibt, Brühgruppe liess sich „3“ mal ausbauen und unter Wasser reinigen. Danach liess sich dieses nicht mehr in die Maschine einbringen. Totalschaden, nach 2 Monaten, der Billigplastik Maschine. Als Notlösung war 2 Wochen Kapselkaffe angesagt, aber nachdem ich bei coffeeness.de gelandet bin, hat die NOT ein Ende!
    Seit sich MELITTA Profi-KVA-Know-how von cafina einverleibt hat, haben sie wohl einiges Richtig gemacht. Aber vor allem dein Bekenntnis zu Caffeo CI hat mich inspiriert und deinem Rat folgend fand ich ein Schnäppchen, eine 133 Tassen alte CI Touch Vorführmaschine zum einmaligen Tiefstpreis.
    Zu Melitta, noch keine cafina, aber Qualität Kaffee, Milchgetränke und Maschine sind in der Klasse sehr gut, leicht reinigbar, Preis-Leistung top of the class!
    Ich hoff ich muss mich erst wieder in 22 Jahren melden, wenn die guten schweizer-deutschen Tugenden halten.
    Abschliessend danke für dein Wirken und Tun mit den offenen Tests und Tipps bei coffeeness.de
    Ciao a tutti 8gr/82°C/19bar/30sec

    Antworten

    Hallo Arne, Deine Test-Berichte finde ich sehr gut, nun bin ich endlich zu einem Kaufentschluß gekommen, eine Melitta Ci Touch F 630-101 soll es sein, meines Erachtens die neueste Version dieser Serie!
    Aber da ist auch noch der Typ Ci Touch F 63/0-101, der immer wieder im online und Fachhandel angeboten wird, kann es sein, das es sich hier um ein Auslaufmodell handelt? Mein Bestreben ist, ich möchte das neueste und auch beste Gerät dieser „Touch“ Serie kaufen, wie ist Dein Rat und natürlich Deine Empfehlung?
    Einer schnellen Rückantwort sehe ich mit großem Interesse entgegen,
    Dir und Deinem Team weiterhin viel Erfolg!
    Reinhold Mester

    Antworten
    Arne

    Hallo Reinhold,

    danke für deinen Kommentar. Diese Produktnummer ist uns in dem Stil nicht bekannt. Wir schätzen jedoch, dass es sich um das gleiche Modell handelt. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Ich habe die alte CI und sie ist schon wieder kaputt. Okay, schon wieder ist relativ, aber nach 3 Jahren (und damit vor 3 Jahren) war sie defekt und jetzt, 3 Jahre später hat sie wieder den gleichen Defekt, der Milchaufschäumer. Es beginnt schleichend mit einem gelegendlichen sprotzen und spucken was man beheben kann, in dem man den Milchbehälter auf 20cm hoch hält. Erst manchmal, dann mehr. Empfohlen wird von Melitta mehrfaches Entkalken oder mit doppelter Menge, das hilft dann manchmal, und nicht länger als 2 Tage, wenn überhaupt. Dazu sehr auffällig dampft es überall aus der Maschine. Beim nächsten Einschalten läuft wieder alles normal, beim übernächsten nicht mehr, bis es gar nicht mehr geht und selbst mit hochhalten von 220ml Milch nur 100 im Glas landen. Gefühlt gilt das dann mit den Mengen ähnlich, wenn man zB die Heißwasserfunktion nutzt.
    Getrunken werden 10 Kaffee die Woche + 3-6 Latten.
    Eine wirklich Hilfe bekommt man vom Kundenservice nicht, was dort zu tun ist oder was daran Schuld sein kann und daher ist meine Maschine nun wieder zur Reparatur für den Standardpreis von 150€. Immerhin scheint sie dafür rundumerneuert.
    Ansonsten bin ich mit der CI eigentlich zufrieden, vor allem der Personalisierung, weil ich so für die verschieden großen Lattegläser Profile anlegen kann, gleiches gilt für die Kaffeetassen, Topf oder nur kleiner Wachwerdkaffee 🙂
    Natürlich kann man den Schlauch auch einfach in eine Milchtüte halten. Da wir aber immer Biomilch trinken, muss ich die vorher durch ein feines Sieb schütten in einen Becher, weil die Sahne manchmal ausfällt in der Flasche. Den Milchbehälter nutzen wir daher auch gar nicht. Ob die Milch eine Ursache für mein „Problem“ ist? EasyCleaning wird eigentlich immer nach jeder Latte gemacht und entkalkt und (intensiv) gereinigt auf Befehl.
    Naja, und auf der Suche nach einer Alternative bin ich jedenfalls auf der Seite hier gelandet, brauche nämlich noch eine fürs Büro. Sehr informativ, Danke.
    Achja, der Bohnenumschalter…ich denke gelesen zu haben, dass die erste Tasse nach dem Umschalten noch den alten Kaffee enthält, wenn der nicht sogar schon gemahlen wurde. Man sperrt ja quasi nur mit einer kleinen Wand das reinfallen in das Loch aber da sind ja schon Bohnen drin. Ich habe den Umschalter entfernt und habe damit 1 großes Gefäß. Er macht für mich keinen Sinn.
    Achja, ich habe sonst nur den Vergleich zur Saeco Royal Professional und als „leise“ würde ich die CI auch nicht bezeichnen…
    Kay

    Antworten

    Hallo Arne,
    ich suche gerade und bin von den Melitta Maschinen irgendwie angetan.
    Wenn du wählen könntest würdest du den CI Touch oder doch Barista TS Smart kaufen, und warum 🙂
    Danke schon jetzt. Super Blog über Kaffeemaschinen übrigens.

    Antworten
    Arne

    Hallo Kai,

    danke für deinen Kommentar. Wir finden den CI Touch einen etwas besseren Deal. Du bekommst beim TS Smart ein bisschen mehr. Es geht da aber nur um Details. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    Danke für die tollen und ausführlichen Tests! Habe mich aufgrund der Tests für die Melitta CI Touch entschieden und wäre danach fast über das „Bohnen rutschen nicht nach“ Problem gestolpert. Dabei sind genug Bohnen im Behälter die Maschine bringt aber eine Fehlermeldung, dass die Kaffeebohnen fehlen. Habe das mit einer kleinen Modifikation gelöst: Schraube oben beim Behälter lösen und beide Schieber in der untersten Position wieder einsetzen. Damit ist der Hebel blockiert und die Melitta zieht von beiden Seiten des Behälters die Bohnen. Die Fehlermeldung kommt damit nicht mehr und man kann die volle Kapazität des Kaffeebohnenbehälters nutzen. Geht natürlich nur, wenn man nur eine Sorte Bohnen verwenden will.
    Lgr,
    Christian

    Antworten

    Moin Arne!

    Vielen Dank für die vielen und interessanten Testberichte! Tolle Seite habt ihr hier!
    Um dich gleich zu triggern, ich bin seit 10 Jahren Besitzer einer Delonghi-Kaffee-Kapsel-Maschine. Mit dieser Bereite ich überwiegend Latte Macchiato oder Cappuccino zu. Zusätzlich brühe ich mir meinen Kaffee mit einer Frenchpress oder wenn Besuch da ist, mit einer Filtermaschine auf. Bis Dato hat das gelangt – wobei ich schon länger von den Kapseln weg will… Nun hat meine Frau angefangen Kaffee für sich zu entdecken und unser „Kaffeedurchlauf“ hat sich immens erhöht. Deshalb sind wir jetzt auf der Suche nach einem KVA.

    Für uns wichtig:
    – Espresso
    – Latte („dreilagig“)
    – Cappuccino (erst Espresso dann der Schaum)
    – Babycino (nur Milchschaum f. die Kinder)
    und ab und zu einen „normalen Pott Kaffee“

    Eigentlich wollte ich schon eine Siemens EQ 5,6 oder 9 kaufen, aber da scheint die Zubereitung Latte/Capp. gleich zu sein ??
    Nun schwanke ich zwischen den beiden Melittas CI Touch und der Barista T Smart.
    Wo liegt da der Unterschied? Welche kannst du da (mehr) empfehlen? Gibt es eine andere Alternative? Beide haben eine zweigeteilte Bohnenkammer: lohnt es sich in diese neben einer Espressobohne eine hellere Röstung / „Kaffeebohne“ zu füllen, oder kommt die in einem KVA nicht zur Geltung ?

    Viele Fragen… sorry – aber als Ansporn: sollte alles passen gibt es bald einen Kaffee-Kapselnutzer weniger 🙂

    Schöne Grüße aus dem Norden!
    Torben

    Antworten
    Arne

    Hallo Torben,

    vielen Dank für deinen Kommentar und deine netten Worte :). Alsooo wir sehen den Melitta CI da vorne. Die Unterschiede halten sich in Grenzen bei den beiden Melitta Geräten. Was rauskommt ähnelt sich sehr. Der Barista TS Smart hat noch ein paar smarte Features an Bord, wie das automatische leeren des Mahlwerks mit den Bohnen aus dem einen Fach etc. aber nichts weltbewegendes. Die beiden Bohnenkammern sind schon cool. „Kaffeebohnen“ empfehlen wir nicht für den Vollautomaten. Dunklere Röstung machen sich besser. Du kannst aber gerne experimentieren! Jawoll! Ein Schritt unserem Ziel näher :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Gibt es noch einen anderen Vollautomaten, außer der Barista TS Smart, die zwei Bohnenbehälter hat und die Bohnen im Mahlwerk komplett leert?

    Getränke mit unterschiedlichen Bohnen direkt zu vergleichen fände ich topp… wenn man aber wie bei der CI dazwischen einen Espresso zubereiten muss und sich nie ganz sicher sein kann, ob jetzt nur die anderen Bohnen verwendet wurden, macht es diese Funktion wieder ein Stück weit zunichte, finde ich.

    Antworten

    Hallo,
    ich hätte gern einen Melitta E970-306 er erscheint mit am besten für uns geignet nachdem ich deine Tests gelesen habe, also am liebsten mit Schlauch, damit man einfach die Michflasche oder tüte aus dem Kühlschrank nehmen kann. Doch leider gibt es diesen nun nicht mehr zu kaufen, oder ich finde ihn nirgends. Was kannst du mir sonst empfehlen, für 3 Personen vorallem leise und leicht zu reinigen und mit „nur Milchschaum“, um die 500 Euro.
    Vielen Dank schon mal
    Andrea

    Antworten
    Arne

    Hallo Andrea,

    danke für deinen Kommentar. Den gibt es tatsächlich wohl nicht mehr zu kaufen. Greif einfach zum Melitta CI E970-101: https://amzn.to/3pCkhMV. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne! Dank der super Beschreibungen hier sind wir letztlich beim Ci Touch von Melitta gelandet – die Maschine erschien uns für unsere Bedürfnisse super geeignet – bis jetzt wurden wir nicht enttäuscht! Danke für die ausführlichen Infos
    Wie ist es eigentlich mit der Reinigung? Muss ich wirklich auf die Original Produkte zurückgreifen, oder kann ich auch Reiniger nehmen die es im Handel vor Ort gibt (ich hasse diese ewige Online bestellerei …)

    Danke dir für Infos hierzu!

    Antworten
    Arne

    Hallo Britta,
    danke für deinen Kommentar und dein positives Feedback. Für die Reinigung musst du keinesfalls die Originalprodukte verwenden. Du solltest nur darauf achten, dass Inhaltsstoffe und Form (also Tablette, Flüssigkeit, Pulver) dem Original entsprechen. Wirf gerne mal einen Blick auf unseren Ratgeber dazu, dort findest du sämtliche Informationen. Liebe Grüße, Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne!

    Habe diesen Test soeben auch in einem anderen Blog gelesen, hier und da etwas umformuliert und aus „Du“ wird „Sie“, aber im wesentlichen identisch.

    #####

    An deiner Stelle wäre ich ganz schön angepi…. Das geht ganz schön hart an die Grenze von Diebstahl geistigen Eigentums. Oder?

    Oder stehst du irgendwie mit denen in Verbindung und hast denen dein Einverständnis gegeben?

    P.S. nicht zwingend notwendig diesen Kommentar zu veröffentlichen, sollte nur ne Info für dich sein.
    Weiterhin alles Gute für Dich und Dein Team!

    Antworten

    Hallo liebes coffeeness-Team,
    wieder ein super informativer und aufschlussreicher Test.
    Wir waren sofort begeistert und hätten sie uns fast bestellt. Dann stellten wir fest, dass die Abmessungen leider zu groß für den vorgesehenen Platz in der Küche sind. Wir brauchen einen KVA mit zwei Bohnenfächern (Koffeinfrei und koffeinhaltig) . Jetzt kam uns die Idee, ob es vielleicht einen KVA gibt, bei dem das Bohnenfach gewechselt werden kann. Dann könnten wir uns ein zweites Bohnenfach kaufen, und würden das dann kurz wechseln, wenn die andere Bohne benötigt wird.
    Ihr habt da sicher eher den Überblick, ob es so etwas gibt und ob das Sinn machen würde.

    Antworten
    Arne

    Hallo lieber Stefan, vielen Dank für deinen Kommentar und das Lob zum Artikel. Wir können dir hier die EQ.9 s700 mit dem doppelten Mahlwerk empfehlen. Da könnt ihr zwei getrennten Bohnenkammern jeweils unterschiedliche Kaffeebohnen beziehen und separat mahlen. Ein KVA mit wechselbarem Bohnenfach ist uns leider nicht bekannt. Liebe Grüße – dein Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich überlege nun schon länger mir einen Vollautomaten zuzulegen und bin am Melitta CI (Touch) hängen geblieben. Da ich vor allem gerne Latte Macchiato, Capuucino etc. trinke, ist dies glaube ich die besste Wahl. Nachdem ich nun aber auf mehreren Seiten Kommentare gelesen habe, habe ich über die CI Touch häufiger Kommentare über „Montagsgeräte“, schnell nicht richtig funktionierendes Milchschaumsystem (quasi dafür hole ich mir den KVA ja) und ausfallenden Display gelesen.
    Die naheliegende Lösung wäre also die Caffeo CI zu kaufen. Die ist inzwischen aber ein Auslaufmodell.

    Habt ihr schon Erfahrungen mit den „Zickereien“ der CI Touch gemacht? Und gibt es Probleme beim Support, wenn man ein Auslaufgerät erwirbt?

    Antworten
    Arne

    Hallo Julia und vielen Dank für deinen Kommentar. Bei uns im Test hatte die Maschine keine Zickereien oder ähnliches. Die Menüführung ist anfangs etwas schwierig aber sobald du da deine perfekten Einstellungen gefunden hast, musst du diese selten bis nie ändern. Ein KVA ist letztendlich auch einfach ein elektronischer Gebrauchsgegenstand der mal einen Fehler aufweisen kann – das die Melitta CI Touch hier anfälliger wäre als andere KVAs können wir nicht bestätigen. Liebe Grüße – dein Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo liebes Coffeeness Team,

    ich suche seit ein paar Monaten einen KVA. Der Melitta CI Touch blieb bei mir direkt hängen aufgrund des guten Preises und der guten Performance. Seit kurzen bin ich aber noch auf den DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B gestoßen. Der ebenfalls bei euch sehr gut abschneidet und der Espresso euch sogar noch etwas besser gefallen hat. Der Melitta ist ca 80€ teurer, was okay ist. Ihr bemängelt etwas die Milchmenge beim zubereiten. Ist die beim Delonghi besser einstellbar ?

    Deshalb meine Frage welchen würdet Ihr mir empfehlen ?

    Wichtig sind mir gute Milchgetränke und guter Espresso.

    Ist die Reinigung bei beiden okay?
    Ist es ein Vorteil, dass der Melitta einen Schlauch hat für die Milch?

    Würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet.

    Macht weiter so !

    Liebe Grüße

    Cedric

    Antworten

    Hallo Arne,
    ich verfolge seit längerer Zeit bereits deine Tests unterschiedlicher KVAs und lese die entsprechenden Kommentare.
    An dieser Stelle möchte ich dir sagen, dass deine Tests, sowohl die Videos als auch die Textbeiträge, sehr kurzweilig sind und für mich, ganz wichtig, auch als Laie zu verstehen.
    Ich bin seit ewiger Zeit auf der Suche nach einem KVA für mich. Ich trinke unter der Woche ein bis zwei Kaffee bzw. Latte oder Cappu, am Wochenende können es auch mal drei bis vier Getränke pro Tag werden.
    Er sollte einen guten Kaffee Crema und Kaffeespezialitäten zubereiten können. Die Reinigung sollte keinen Tag Urlaub in Anspruch nehmen und der Kaffeebezug in Verbindung mit Milch in einem Schritt erfolgen. Was ich gar nicht mag, sind diese „angedockten“ Milchbehälter.
    Ich befinde mich also nun in der finalen Entscheidungsphase.
    Und nun kommst du ins Spiel ;-))
    Ich schwanke zwischen der Melitta Caffeo CI Touch oder der Siemens EQ 6 plus 700.
    Welchen KVA kannst du mir empfehlen? Oder gibt es gar einen KVA, den ich bisher noch gar nicht in Betracht gezogen habe?
    Ich hoffe dur kannst mir bei meiner Kaufentscheidung helfen.

    Schöne Grüße
    Elke

    Antworten
    Arne

    Hallo Elke,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Puh, das sind beides herausragende KVAs. Wir persönlich stehen jedoch eher auf den Melitta CI Touch (https://amzn.to/3awyCSy). Wenn dir jedoch die Lautstärke sehr wichtig ist, dann greif zum Siemens, der hat nämlich ein unfassbar leises Mahlwerk. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hmmm. Leise oder nicht. Wir haben die alte CI und das ist eine der lautesten die ich kenne. Sollte die CI Touch, die quasi identisch ist, wirklich so leise sein?

    Antworten

    Hi!
    Ich habe mich aufgrund dieses Testberichts für die Mellita touch entschieden. Vorweg die Maschine ist sehr leise und einfach zu bedienen. Aber die Kaffee ist einfach zu heiss, selbst auf Stufe Temperatur niedrig. Weis wer Abhilfe?

    Antworten

    Hallo Arne,
    in deinem Test meintest du die Milch bzw. der Latte wäre dir sogar fast schon zu warm?!?! Ich bekomme die Milch nur lauwarm hin…kannst du mir bitte sagen, wie man sie ,warm‘ bekommt!? Mit Milch aus dem Kühlschrank klappt es jedenfalls nicht…

    Antworten
    Arne

    Hallo Katrin,

    danke für deinen Kommentar. Das ist ja immer sehr subjektiv. Was uns zu warm, ist dir vielleicht zu kalt. Wärmst du die Tassen vor bzw. hast du die Temperaturstufe auf am höchsten eingestellt? Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    ja,ich stimme euch zu,dass es subjektiv ist-ich habe alles auf hoch eingestellt…wenn ich die Tasse vorwärme, ist es auf jeden Fall besser. Ich habe nur gehofft,dass ich dieses Prozedere umgehen kannvielen Dank für die Menge an guter Tipps! Ihr seid echt klasse!!!

    Antworten

    Hallo liebes Coffeeness Team.

    auch ich habe das gleiche Problem mit der Milch. Man kann das Mixgetränk sofort trinken, es ist auch bei mir eher nur lauwarm.
    Habt ihr vllt einen Tipp, die Maschine habe ich schon einmal eingeschickt. Hierbei kam heraus das alles richtig eingestellt und auch nichts defekt ist. Eine andere Düse könnte vllt helfen?
    Euren Beitrag finde ich super!

    Antworten

    Hallo,

    Ich stehe nun vor meiner Kaufentscheindung entweder den melitta CI touch für 550€ oder den delonghi 355.52 dinamica für 500€.
    Ich kann mich einfach nicht entscheiden.
    Am wichtigsten ist mir die Langlebigkeit und der geschmack des Latte macchiatos und des cappucinos.
    Welchen würden ihr nehmen? Und weshalb?
    Vielen dank
    Liebe grüße

    Antworten
    Arne

    Hallo Berk,

    danke für deinen Kommentar. Rein vom Geschmack würden wir den DeLonghi nehmen. Von der Haltbarkeit könnte der Melitta besser sein. Wir hatten den CI für knapp über 1 Jahr in unserem Büro und das ohne Probleme. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne!

    Danke für den super Test! Verfolge deine Seite schon länger.

    Hab mir die Maschine auch erst zugelegt und hadere etwas mit dem Cafe Crema. Wird mir meist immer zu bitter. Hast du hierfür Tipps für Mahlgradeinstellung bzw. Wassermenge für den Cafe Crema? Zu bitter heißt wohl dass der Mahlgrad zu fein ist oder?

    LG Alex

    Antworten
    Arne

    Hallo Alex,

    danke für deinen Kommentar. Wir stellen den Mahlgrad bei fast jedem KVA auf eine relativ feine Stufe. Du kannst aber mal experimentieren und von fein nach grob gehen, um zu schauen, was dir schmeckt. Der bittere Geschmack kann aber auch an den Bohnen liegen. Welche benutzt du denn zurzeit? Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Danke für die Tipps. Habe derzeit diesen hier von einem lokalen Röster meiner Gegend:

    https://felixkaffee.at/produkt/st-poeltner-roestung-bio-fairtrade-kaffee/

    Bin draufgekommen dass es besser wird wenn ich die Wassermenge reduziere, habe nun 90ml statt 130ml. Läuft nun ca. 20 Sekunden durch, kann das sein dass bei zu viele Wasser zu viele Bitterstoffe extrahiert werden?

    LG Alex

    Antworten

    Hallo Arne,
    Danke für eure Bemühungen, hier derart umfassende Tests zu so vielen verschiedenen Geräten bereitzustellen!

    Im Sommer habe ich mir nach wochenlangem Lesen und Überlegen die CI Touch gekauft. Auslöser war nicht zuletzt das gute Fazit in diesem Test hier.
    In weiten Teilen stimme ich dir zu. Die Maschine ist nicht sehr laut, macht guten Kaffee, Espresso und Milchschaum. Die zwei Bohnenbehälter sind auch top.
    Nach nichtmal einem halben Jahr macht sich bei mir aber mittlerweile eine gewisse Ernüchterung breit. Schon nach 3-4 Montag fing das Ding (obwohl nur am Wochenende benutzt) an zu spinnen. Sporadisch wirre Zeichenfolgen im Display, Gerät spült nicht beim Einschalten, schaltet sich wieder ab. Die Tage dann die Krönung: „Brühgruppe einsetzen!“ obwohl selbige drin war, mehr kam nicht mehr.
    Gerät ist zur Reparatur, wird sicher keine große Sache sein, aber insgesamt ist der Verarbeitungseindruck eher dürftig. Die Zicken beim Einschalten, der aktuelle Totalausfall und der optische Zustand nach derart kurzer Zeit lassen mich meine Entscheidung mittlerweile bereuen.
    Das Gerät sieht so aus, als ob´s schon ewig in Benutzung wäre. Nur vom Staubwischen unendlich viele feine Kratzer, es ist schon ein übler Plastikbomber. Ich würde sie nicht nochmal kaufen.
    Kaffee, Milchschaum usw. top, aber Verarbeitung, Haltbarkeit und Wertigkeit sind ein absoluter Flop.
    Grüße
    Sven

    Antworten
    Arne

    Hallo Sven,

    vielen Dank für deinen Kommentar und deinen Erfahrungsbericht. Wir haben was Haltbarkeit angeht eine sehr guter Erfahrung mit dem CI gemacht. Vielleicht hast du ein Montagsgerät erwischt? Anders können wir uns das nicht erklären. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    Wir haben auch ein Montagsgerät. Bereits das zweite binnen eines Jahres. Bei ersten wirre Zeichen auf dem Display. Beim zweiten Gerät Totalausfall des Displays. Bei beiden Geräten „wanderten“ die Tassen auf der Abstellfläche. Wir hatten das Vorgängermodell ca. 15 Jahre ohne Probleme. Es tut mir leid, für mich kommt Melitta nicht mehr in Frage.

    Grüsse
    Frank

    Antworten

    Kann mir jemand von den Kaffee-Profis die genauen Einstellungen seiner CI Touch nennen?
    Wir haben uns diese soeben fürs Büro zugelegt und sind gerade noch an der Feinjustierung 😉

    Antworten

    Hallo Ihr lieben
    erstmal tolles Video.
    Meine Frage, wie heiß ist euer Kaffee??
    Wir haben unsere Maschiene erst ca. vor 2 Monaten gekauft und irgendwie wird der Kaffee nicht wirklich heiß.
    Haben schon die Tassen ausgetauscht und sogar vorgewärmt. Aber er ist trozdem lauwarm. Wie hoch soll die themperatur sein wenn er frisch aus der Maschiene kommt?

    Hoffe auf schnelle Antwort.

    Antworten
    Arne

    Hallo Julia,

    danke für deine Nachricht. Die genaue Temperatur des bezogenen Kaffees wissen wir leider nicht mehr. Du kannst die Brühtemperatur jedoch in drei Stufen einstellen. 93°C müssten das höchste sein. Hast du schonmal die Temperatur gemessen? Ansonsten ist etwas defekt. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    sehr guter Test und Beschreibung – nur werde ich aus der Maschine / Menü nicht ganz schlau.
    Auf der Melitta-Homepage wird die Maschine mit „weiteren Rezepten“ unter anderen „Flat Whiet“ beworben. Aber ich sitz hier vor dem Gerät und krieg gleich grüne Haare….ich finde dieses Getränk nicht im Menü.
    Könnt ihr mal bei Euch schauen und mir eine kurze Hilfestellung geben?
    Vielen Dank

    Antworten
    Arne

    Hallo Wolf,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Da können wir dir leider nicht weiterhelfen, unser Testgerät haben wir nicht mehr hier im Büro. Hoffentlich können andere helfen! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo
    und danke für die informative und gute Seite. Aufgrund dieser Infos habe ich mir die CI-TOUCH 630 gekauft.

    Nun fiel mir aber bei meinem ersten Tests auf, das man beim Latte Macchiato nicht wie hier beschrieben die MilchMENGE, sondern nur die MilchSCHAUMMENGE einstellen kann.
    Habt Ihr ein anderes Gerät getestet oder gab es hier ein Update des Herstellers?

    Danke für Eure Mühe

    Antworten
    Arne

    Hallo Ze’ve,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Bei uns hieß das Milchmenge (ziemlich sicher). In der Bedienungsanleitung, die wir online gefunden haben (auf Seite 17) steht, dass man Milchmenge UND Milchschaummenge einstellen kann. Wie das ganze zusammenpasst erschließt sich uns nicht wirklich. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Moin,

    das eine ist nur heiße Milch und das andere tatsächlich Milchschaum.

    Grüße
    T.

    Antworten

    Hallo Arne,
    erstmal Danke für deine schöne und informative Seite.
    wir haben uns vor kurzem eine Melitta CI-Touch gegönnt. Wir sind absolute Neulinge in Sachen Kaffeevollautomat. Der Kaffee schmeckt uns sehr gut nachdem wir einige Einstellungen -Mahlgrad, Temperatur, Menge verändert haben. Unser Problem ist , bei nur Milchschaum kommt heiße Milch die so gut wie nicht schaumig ist, bei Cappuccino oder Latte Macchiato ist der Schaum schön fest. Wir verwenden H-Milch 3,5% aus dem Kühlschrank. Gereinigt ist sie schon, hat aber nichts gebracht. Kannst du uns weiterhelfen, oder ist eine Reklamation bei Melitta angesagt.

    Viele Grüße
    Heike

    Antworten

    Hallo Arne,

    danke für den ausführlichen Bericht! Der CI Touch ist vor ein paar Tagen in meine Küche eingezogen 🙂 Wo genau finde ich denn die von dir genannte Doppelfunktion, um die doppelte Menge an Milch zu erhalten? In der Bezugsleiste ist ja nur die 2 Tassen-Funktion hinterlegt.

    Vielen Dank im Voraus!
    Tina

    Antworten

    Sehr geehrter Herr Preuss,

    vielen Dank für Ihre Tests. Gestern ging meine Melitta CI kaputt. Sie hat auch schon viele Jahre treu und ohne Probleme ihren Dienst geleistet, so dass ich sie versuchen werde zu reparieren. Wenn es gelingt wird sie Büro weiter ihre Dienste leisten. Für zu Hause überlege ich, ob ich mir das Nachfolgemodell holen soll oder vielleicht eine Jura E8. Was meinen Sie? Gibt es einen „relevanten“ geschmacklichen Unterschied beim Espresso und dem Milchschaum? Wie ist es mit der fest verbauten Brüheinheit und dem reinigen? Wie gesag, meine Melitta lief jetzt sehr viele Jahre ohne Probleme. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Beste Grüße
    Yvonne Hannen

    Antworten

    Hallo …die Melitta CI Touch hat die auch noch die Produkt-Nummer die mit 630 beginnt oder gibt’s verschiedene CI Touch?

    Antworten

    Lieber Arne,
    Ist es wirklich so dass 40 % Bohnen beim Bezug der 2.Bohnen von den 1. Bohnen vermischt werden? Damit wären die 2 Bohnenschächt für mich nutzlos. Meine Tochter trinkt koffeinfrei, mein Mann ist ein echter Espressofan. Bei den Gästen ist es ähnlich.

    Das mit dem koffeinfreien ist ein echtes Problem, niemand denkt wirklich daran, dass das sehr oft vorkommt. Der Pulverschacht wäre eine Alternative (Ich nehme an, dass er dafür auch eigentlich gedacht ist – weil Du öfter fragst, wozu der gut ist 😉 funktioniert aber nicht wirklich.

    Ja, ich weiss, koffeinfrei Trinker, sollten überhaupt keinen Kaffee trinken, aber in unserem lieben Österreich ist es schon fast ein Kulturschock keinen zu trinken wenn du dazu eingeladen wirst und dass wirst du immer: „Grüsse dich, magst an Kaffee?“

    Ich bin leider passionierter Tee Trinker. Da bekommst sowieso keinen Kuchen mehr und wenn dann nur mit Hagenbuttentee mit besorgten Blick ob du krank bist. 🙂

    Liebe Grüsse
    Gerda

    Antworten
    Arne

    Hallo Gerade, es kommt nach der Umstellung auf jeden Fall zu einer Vermischung. Aber wie viel % das genau sind kann ich nicht sagen. Ich denke aber 40% sind es nicht. Viele Grüße

    Antworten

    Hallo Arne,
    super Testbericht mal wieder
    Ich stehe vor der großen Frage: Kaufe ich mir die Siemens EQ6 Plus s700 oder die Melitta CI Touch?
    Zu was würdest du mir raten?
    – Reinigung
    – Druck
    – Verarbeitung

    Vielen Dank für Deine Bemühungen
    LG
    Lars

    Antworten

    Lieber Arne,

    zunächst vielen Dank für diesen super Test! Ich habe mir die Melitta CI Touch vor ein paar Tagen zugelegt. Als Kaffeevollautomat-Neuling und auch sonst als eher Kaffeenoobie fällt es mir gerade noch recht schwer die richtigen Einstellungen für die unterschiedlichen Getränke zu finden. Ich fände es total klasse, wenn Du für die unterschiedlichen Kaffeespezialitäten Deine Rezeptur (Einstellungen) inkl. Mahlgrad angeben könntest um mal einen ersten Eindruck zu bekommen wie man am besten was einstellen sollte/könnte. Natürlich ist das dann noch von der Bohne und dem persönlichen Geschmack abhängig, aber für meine ersten Tests wäre das eine super Hilfe.

    Vorab vielen herzlichen Dank!

    Viele Grüße

    Antworten

    Zum zweigeteilten Bohnensystem: ca. 40% vom vorherigen Bohnenfach werden mit dem umgeschalteten Bohnenfach gemahlen.
    Also hast du ein einziges gemischtes Getränk (Cuvée) was aber live nicht wirklich schlimm bzw. wahrnehmbar ist.

    Antworten

    Vielen Dank für die sehr hilfreichen Tests!
    Ich habe mir die „CI Touch“ wegen der zwei Bohnenfächer gekauft, weil ich immer wieder Gäste habe, die nur koffeinfreien Kaffee trinken können/wollen.
    Ich habe bereits mehrfach gelesen, dass die Umstellung auf das andere Bohnenfach nicht sofort in der Kaffeetasse ankommt.
    Die entscheidende Frage ist für mich: Wie lange dauert es, bis die Umstellung (zu 95% oder mehr) wirksam ist? Ich lese mal von einer Tasse, dann wieder von zwei Tassen.
    Gibt es dazu sichere Erfahrungen?
    Mit einer Tasse könnte ich vielleicht leben, mit zwei Tassen oder sogar mehr sicherlich nicht.

    Antworten

    Ich habe mir die „CI Touch“ vor allem wegen der zwei Bohnenfächer gekauft. Ich habe immer wieder Gäste, die koffeinfreien Kaffee trinken müssen/wollen.
    Auch mir stellt sich jetzt natürlich die entscheidende Frage: Wie lange dauert das Umstellen auf die zweite Bohne wirklich?
    Oder präziser gefragt: Wie würdet ihr das Verhältnis von neuer/alter Bohne nach dem Umstellen beschreiben? 90% neu/ 10% alt? Oder eher 50% / 50% oder sogar 30% / 70%?
    Wenn ich jedes mal ein oder sogar zwei Bezüge wegschütten muss, dann ist die Funktion leider nahezu unbrauchbar.
    Habt ihr Erfahrungen dazu? Ihr würdet mir damit sehr helfen!

    Antworten

    Vielen Dank für deine Antwort auf meinen Kommentar vom 18. Dez.

    Der Vorteil der Melitta zur Siemens ist für mich auf alle Fälle der Geschmack.
    Und das ist neben der (unbekannten) Lebensdauer meiner Meinung nach das Wichtigste.
    Ich weiß nicht, ob es an der Einstellung oder Bohne liegt, aber der Kaffee von der Siemens EQ6 300plus konnte dort wo ich probiert habe getrost als „geplagtes Wasser“ bezeichnen.

    Mit weniger wertigerem Eindruck bei der Melitta habe ich folgendes gemeint:
    – Die Tropfschale kann man mit wenig Druck 5mm nach unten drücken (wackelig)
    – Das Touch-Display streut bei mir Licht an der Kante links oben raus
    – Der Wassertank verkippelt sich gerne mal und dann geht der Deckel nicht zu.
    – Die Blende rechts muss man regelrecht aufreißen (es gibt keinen Schieber, oder Dreher)

    Aber wegen deiner Antwort und da ich das Teil zum Schnäppchenpreis bekommen habe, werde ich sie behalten und hoffe, dass sie wenigstens 5 Jahre hält.
    (die alte Jura C5 ist 10 Jahre alt und funktioniert noch immer – wurde allerdings auch alle 18 Monate für ca. 80,- von einer Fachfirma gewartet)

    Antworten

    Hallo,

    erstmal danke für den tollen Test und die super Videos! Ich überlege den Wechsel von Nespresso zu KVA und da evtl den Melitta CI Touch.

    Was mich mich noch etwas beschäftigt ist, mit wie viel Pflegeaufwand- und Kosten zu rechnen sind. Sprich, wie oft muss man Satzbehälter leeren, Spülen, Reinigen etc. und was kosten die Reinigungsmittel. Kaffeeverbrauch ist relativ gering (durchschnittlich 2-3/Tag). Nachdem ein Argument (neben Umwelt und Qualität) für den Wechsel von Nespresso zu KVA ja auch die Kostenfrage ist und das Gerät schon 700 Euro sind die laufenden Kosten eine wichtige Überlegung. Wir haben sehr hartes Wasser (18 °dH).

    Außerdem würde mich noch interessieren, wie „schlimm“ das Problem mit dem Umschalten der Bohnen nun wirklich ist? Sind nach dem Umschalten noch „ein paar Bohnen“ drin oder ist der eigentlich der gesamte Kaffee noch von der vorigen Bohnensorte (sprich wenn zwei Personen nacheinander unterschiedliche Kaffees wollen, ist die Funktion eigentlich unbrauchbar).

    Sorry, falls meine Fragen schon öfters beantwortet wurden und herzlichen Dank für die Beantwortung schon mal im Voraus – außerdem alles Gute für 2019!

    LG!

    Antworten

    Durch deine Aussage „ewiger Testsieger“ gehe ich davon aus, dass du die „Melitta C1 Touch“ der „Siemens EQ6 plus 300“ vorziehst, welche du ja auch schon getestet hast.

    Wir haben seit 3 Wochen die „C1 Toch“ und sind uns nicht sicher, ob wir sie behalten sollen.

    Die „Siemens EQ6 plus 300“ macht irgendwie einen etwas wertigeren Eindruck, ist leiser und bei den Werkstätten auch weiter bekannt.

    Eine Entscheidungshilfe wäre wirklich super.

    Antworten
    Arne

    Siemens EQ6 ist auf jeden fall leiser. Von der Wertigkeit sehe ich bei den beiden Geräten aber keinen Unterschied. Ich würde die nicht tauschen solange ihr mit dem Geschmack zufrieden seid. Beste Grüße

    Antworten

    Hallo Arne Wir nutze. Seit ein paar Monaten die ci Touch und sind in vielen Punkten sehr zufrieden .Allerdings wundern wir uns schon sehr darüber dass der Tresterbehälter und die einzelnen Trester sehr feucht sind
    Das hatten wir bei anderen Maschinen nie
    Gibt es dazu Erfahrungen ?
    Danke Gabi Schuler

    Antworten
    Arne

    Hallo Gabi,

    danke für deinen Kommentar. Das hängt sehr wahrscheinlich mit den Spülungen des KVAs zusammen. Das gleiche „Problem“ haben viele Siemens Geräte auch. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    ich versuche gerade die perfekte Einstellung für Espresso zu finden.
    Mit der Einstellung 25 ml, Mahlgrad ganz fein, Stärke auf 4
    fließt der Espresso allerdings in 9 sec durch. Gelesen habe ich, dass es 25 sein sollten.
    Wo kann der Fehler sein?

    Vielen Dank für deine Antwort und allgemein für die sensationelle Arbeit! 🙂

    Antworten
    Arne

    Hallo Henrike,

    bei einem Kaffeevollautomaten ist das oft so. Nur bei einem Siebträger wäre das nicht normal! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hi Arne,

    Erst mal ein prima Test und vielen Dank dafür!

    Allerdings sehe ich als einen wesentlichen weiteren Nutzen der neuen CI Touch gegenüber der guten, altgedienten CI das leise Mahlwerk. Verglichen mit beispielsweise Siemens nimmt sich das jetzt nicht mehr viel, obwohl Siemens ja mit dem Keramikmahlwerk per se ein leiseres Mahlwerk benutzt.

    Auch habe ich eine andere Meinung was das Menü betrifft. Habe sowohl die CI lange benutzt als auch die CI Touch nun. Man kann sehr viel in die Tiefe gehen, muss es aber nicht. Und wenn, dann finde ich das Menü sinnvoll aufgebaut. Menü > Bezugstasten > Cappuccino > Schaummenge > Milliliter einstellen und fertig. Ich sehe da nicht, wo es unklar oder nervig ist.

    Ich bin gespannt was Du sagst auf die ein oder andere Frage in den Kommentaren, jedoch würde ich vom Verhältnis Preis/Leistung die Melitta CI Touch der Siemens EQ6, der genannten Miele und der Saeco Xelsis vorziehen. Gründe sind bei Melitta die zwei Bohnenfächer (hat keiner der genannten anderen VA) die vielfältigen und aus meiner Sicht intuitiven Einstellmöglichkeiten, der Zwei-Tassen-Bezug auch für Getränke mit Milch(!), die einfache Reinigung der Milchteile via Easy Steam Cleaning und im direkten Vergleich meist günstigere Preis. Die Saeco Xelsis liegt preislich darüber, die Miele auch, die Siemens EQ6 s300 in der Nähe und die Siemens EQ6 s700 darüber. Also bekommt man einen leistungsfähigen KVA für weniger Geld.

    Also ich bin sehr zufrieden und empfehle das Gerät gern weiter.
    Lieben Gruß an alle Kaffeefreunde und eine schöne Weihnachtszeit
    Mike

    Antworten
    Arne

    Hallo Mike, vielen Dank für Deinen tollen Kommentar!

    Antworten

    Hallo Arne,

    kann ich beim Melitta CI Touch statt der Milchdose auch den Schlauch in den Tetrapack tun?

    Antworten
    Arne

    Das ist gut möglich!

    Antworten

    , was ich immer wieder staune dass so gut wie nie über die Lautstärke der Kaffeevollautomaten gesprochen wird darauf lege ich auch sehr viel wert staune dass es die meisten nicht stört aber jetzt in deinem Bericht erwähnst so gut wie nichts von der Lautstärke wenn du Arne die test per video durch führst kann man nicht zuhören weil du ständig dazwischen quatschst wie soll man da die Lautstärke erkennen es wäre doch mal super während des mal Grades einfach mal kurz den Mund zu halten ist das so schwer das regt mich jedes Mal auf so hat es doch keinen Sinn ich habe die Melitta ci seit 2012 in Betrieb sie ist sehr laut jetzt habe ich mir vor 2 Wochen das neue Modell Melitta ci Touch gekauft und schau an sie ist nicht flüsterleise sie ist aber leise wesentlich leiser wie alte Melitta ci

    Antworten

    Hallo Arne,
    guter und ausführlicher Test! Wir haben auch seit 2011 eine Caffeo CI (ca. 10.500 Tassen). Dein Ergebnis kann ich nur bestätigen, die Maschine macht wirklich guten Kaffee und Espresso. Beim Cappucino bin ich von dem Milchschaum recht wenig überzeugt, der ist einfach zu dünn und zu wenig. Aber das scheint ein kleiner Defekt zu sein, den ich noch nicht gefunden habe.
    Verbesserungen wären:
    – Vollständig geschlossenes Fach auf der Rückseite des Brühgruppenfachs: Hier sammelt sich in Schlitzen feuchtes Kaffeepulver (muss man regelmässig entfernen, sonst schimmelt´s)
    – Automatische Umschaltung der Bohnenbehälter – oder wenigstens Schaltererkennung.
    – Menue wurde ja schon angesprochen
    – und bischen leiser beim Mahlen könnte es sein
    Auf jeden Fall hoffe ich, dass die Maschine noch lange so läuft.

    Viele Grüße
    Rolf

    Antworten

    Hallo Arno meine Melitta caffeo ci seit 05.2012 und 19139 tassen ist kaputt gegangen ,kommt keine kaffee raus also irgendwelche filter oder sonst ist vieleicht zu werde nächste tage mir das anschauen ,wie waren sehr zufrieden ,ich möchte wenn kaufen etwas dieses richtung also 800 euro und ,Melitta ?hast du da welches empfehlung?
    DANKE
    MfG Kristof

    Antworten

    Hallo Arne, ich werde noch wahnsinnig auf der Suche nach DEM KVA für mich. Eigentlich war ich vom Melitta CI Touch überzeugt, dann habe ich aber heute den Miele CM 6350 für 850€ entdeckt, das ist ja ein gutes Angebot, den hatte ich bisher immer als zu teuer ausgeblendet. Oder doch lieber Siemens EQ 6 700… oder Saeco Xelsis…???
    Wenn alle vier das selbe kosten würden, welchen würdest du empfehlen?
    Vielen vielen Dank und schöne Grüße,
    Anne

    Antworten

    Hallo Arne,

    danke für den Test, auch wenn er mir gar nicht mehr viel hilft – denn ich habe am letzten Wochenende zugeschlagen und die CI Touch für 650€ gekauft. Der Test bestätigt mich in meiner Begeisterung für das Gerät, ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Ich hatte nach 18 Jahren mit einer Jura Impressa S90 etwas Angst, dass sie geschmacklich da nicht rankommt. Aber ganz im Gegenteil. Der Espresso ist eindeutig besser.
    Etwas gehadert habe ich zunächst mit der geringen Milchmenge, aber da hast du mir bereits netterweise bei Twitter geholfen. Mit der 2-Tassenfunktion lässt sich das gut umgehen.
    Die Menüs finde ich auch etwas umständlich, aber nach etwas Eingewöhnung geht es schon.

    Toller Vollautomat, toller Test und vor allem ein ganz toller Blog. Ohne euch und den Test der Caffeo CI wäre ich nicht auf Melitta gekommen.
    Nun werde ich mal eure Espresso-Empfehlungen durchprobieren. Den Yirga Santos kenne ich bereits umd finde ihn auch super.

    Viele Grüße,
    Dirk

    Antworten

    Toller Bericht!

    Antworten

    Hallo Arne,
    super Testbericht mal wieder 🙂
    Ich stehe vor der großen Frage: Kaufe ich mir die Siemens EQ6 Plus s300/s700 oder die Melitta CI Touch? Zu was würdest du mir raten?

    Antworten

    Moin Arne,

    klasse test. Da ich mir die Caffeo CI vorallem aufgrund deines Tests zugelegt habe, war ich gespannt was du nun über den Nachfolger schreibst. Mich verspürt es nicht zu wechseln, aber mein KVA ist auch erst 1,5 Jahre alt. Aber was ich fragen muss zu:
    Der Caffeo CI ist

    Leise <–???

    Wirklich? Dann muss ich ne "defekte" haben. Das Mahlwerk ist wirklich laut. Die Nivona bei uns in der Firma ist dagegen flüsterleise.

    Ist es denn normal oder nur normal in der Preisklasse der CI?

    Antworten

    Hi, which one is the better one in Your opinion? Nivona 769 or Melitta CI touch?

    Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar

Inhaltsverzeichnis