Der Krups EA8918 Evidence Kaffeevollautomat – Das neue Gebot der Einfachheit

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Ich habe es schon im Testbericht zum Philips 3200 Kaffeevollautomat und im Text zur IFA 2019 erwähnt: Mussten Vollautomaten noch vor Kurzem immer umfangreicher und komplizierter werden, setzt sich nun die komplette Gegentendenz durch.

Krups EA8918 Evidence Uebersicht Arne

Ich habe es schon im Testbericht zum Philips 3200 Kaffeevollautomat und im Text zur IFA 2019 erwähnt: Mussten Vollautomaten noch vor Kurzem immer umfangreicher und komplizierter werden, setzt sich nun die komplette Gegentendenz durch.

Das ist auch ein Grund, warum ich euch mit dem neuen Krups EA8918 Evidence nach einer halben Ewigkeit endlich mal wieder ein Gerät dieser Marke vorstelle.

Erinnern wir uns: Krups spielte bei Coffeeness zuletzt 2016 mit dem EA8108 Kaffeevollautomaten eine Rolle, der im Test eher durchfiel. Auch vom EA 8808 war ich 2015 nicht vollends begeistert.

Anschließend gab es aus dieser Ecke einfach nichts Neues zu berichten. Zumal die Krups-Spezialität „fest verbaute Brühgruppe“ nicht zu meinen Favoriten-Faktoren für die besten Kaffeevollautomaten (KVA) zählt.

Nach der IFA 2019 konnte ich jedoch nicht mehr anders und musste unbedingt die neue Krups Evidence für euch testen. Denn sie hat absolut nichts dagegen, dass man sie „seniorenfreundlichen Vollautomaten“ nennt. Andere Marken haben oft ein riesiges Problem damit, wenn ihr die Zielgruppe Best Ager ins Spiel bringt. Warum auch immer.

Krups selbst formulierte den Anspruch und die Anwenderfreundlichkeit bei der IFA so: „Uns war wichtig, dass der Nutzer zum Zubereiten eines Getränks nicht mehr ins Untermenü muss“.

Das freut nicht nur Senioren. Sondern auch alle anderen, die keinen Bock auf ein Ingenieurstudium haben, um ihren Vollautomaten zu bedienen. Ob das kompakte Gerät in der Preisklasse um die 500 Euro dieses Versprechen erfüllt und auch sonst gute Leistungen abliefert, erfahrt ihr im Testbericht.

Der Überblick – Krups Evidence in allen Varianten

Krups EA8918 Evidence Arne happy

Auch Krups ist von einer typischen Herstellerkrankheit befallen: Unter einem Seriennamen werden zig Maschinen mit teilweise mikroskopischen Unterschieden angeboten. Die Krups Evidence ist aktuell bei Amazon in vier Varianten erhältlich:

  • Evidence Plus EA894T
  • Evidence EA8918 (von uns getestet)
  • Evidence EA891D
  • Evidence EA891C

Der Unterschied zwischen den beiden letztgenannten Varianten liegt ausschließlich in der Gestaltung der Frontblende. Die Krups Evidence Plus liefert unterdessen 16 statt 15 voreingestellte Getränke und ist im Gegensatz zu unserem getesteten Modell ein Traum in vollständiger Edelstahloptik.

KategorieEintrag
HerstellerKrups
NameEA8918 Evidence
ArtKaffeevollautomat
MahlwerkKegelmahlwerk aus Edelstahl
Mahlgrad-Einstellungen3
Voreingestellte Getränke15
Individuelle GetränkeprofileNein
Größe Wassertank2,3 l
Größe Bohnenbehälter260 g
Steuerung/DarstellungOLED-Bedienfeld
Kaffeestärke einstellbarJa
Temperatur einstellbarJa
Füllmenge einstellbarJa
WasserfilterJa
MilchschaumsystemCappuccinatore
2-TassenfunktionJa
GehäusematerialKunststoff
Gewicht8,71 kg
Maße24 x 37,2 x 36,3 cm

Die OLED-Touchtasten sind in der Plus-Variante noch ein wenig farbenfroher und der Gesamteindruck etwas hochwertiger. Krups selbst redet von einem neu designten und optimal abgestimmten Brühsystem sowie von der hervorragenden Lesbarkeit des Displays.

Falls euch richtig langweilig ist, könnt ihr auch noch die entscheidenden Unterschiede zwischen einer Krups Evidence One und einer Krups Evidence Classic suchen. Hier geht es nach meinem Verständnis vorrangig ums Milchschaumsystem.

Für die Unterschiede von „Normal“ zu „Plus“ müsst ihr jedenfalls einen Preisaufschlag von rund 150 Euro akzeptieren – was nach meinem Dafürhalten echt zu viel ist. Denn die von uns getestete Krups Evidence EA8918 bringt alles mit, was die Serie ausmacht:

  • Kegelmahlwerk aus Edelstahl (3-stufig)
  • 15 Getränkevarianten inklusive 3 Teewasser-Stufen
  • Jedes Getränk direkt über OLED-Panel einstellbar
  • Hochwertiges Gefäß aus Edelstahl für Cappuccinatore
  • Einstellbarkeit von Temperatur und Kaffeestärke auf einfache Weise
  • Fest verbaute Brühgruppe aus Metall

Ein Kegelmahlwerk mit nur drei Einstellungsstufen ist ein Wagnis. Arbeitet der Hersteller nicht ordentlich, wird es selbst im feinsten Mahlgrad nichts mit der richtigen Espressokörnung. Die Sorge kann ich euch jedoch nehmen: Krups liefert hier durchdacht ab.

Über den letzten Punkt musste ich schon bei der IFA ein wenig lachen. Denn in der Imagebroschüre und im Gespräch wurde so viel über diese spitzenmäßige Idee geredet, dass man fast glauben könnte, Krups hätte die Brühgruppe neu erfunden.

Ein akzeptabler Vorteil des Bauteils aus Metall ist, dass es eine hohe Brühtemperatur liefert und ordentlichen Anpressdruck erzeugen kann. Außerdem lebt es tendenziell länger als die übliche Variante mit viel Kunststoff.

Krups EA891D Evidence Metall

Zudem kommt der Kaffee nicht mit Plastik in Berührung – sagt zumindest Krups. Dann frage ich mich aber, aus was die Schläuche bestehen. Kleiner Tipp: Plastik.

Doch dass ihr die Brühgruppe – wie bei Jura – nicht ausbauen könnt, ist und bleibt ein fetter Nachteil. Denn anständiges Säubern, Reinigen und Warten dieser entscheidenden Komponente ist so nicht möglich. Punkt.

Mit all dem, was die Krups EA8918 Evidence an Bord hat, ist das Preisschild von aktuell € bei Amazon jedoch eine helle Freude. Allerdings müsst ihr dafür nach meinem Geschmack etwas sehr viel Kunststoff akzeptieren. Brühgruppe hin oder her.

Beim aktuellen Testsieger in dieser Preisstufe gibt es mehr Edelstahl. Und obendrauf auch noch ein wenig mehr Bedienkomfort für euch – in Form eines integrierten (und ausgeklügelten) Milchschaumsystems.

An die DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B reicht Krups definitiv nicht heran. Vor allem, weil beide Maschinen einen ähnlichen Anspruch an ihre Einfachheit haben.

DeLonghi ECAM 350.55.B

Die Krups Evidence einstellen – Mahlgrad, Menge und Temperatur

Zumindest in dieser Hinsicht stimme ich voll und ganz mit der Eigenwerbung des Unternehmens überein: Die Krups Evidence lässt sich unfassbar einfach einstellen. Tatsächlich müsst ihr nie ins Untermenü, sondern findet alle relevanten Funktionen bzw. Getränke und Einstellungen direkt vor euch.

Krups EA8918 Evidence Bedienung

Und das auch noch ohne kompliziertes Geschwurbel: Die Kaffeestärke reguliert ihr entweder über die „Dark“-Tasse, die mehr Pulver im Puck verarbeitet, oder nutzt den komfortablen Weg zum „Extra Shot“. Auch bei der Temperatur und der Milchmenge habt ihr leichtes Spiel.

Wie schon erwähnt, habt ihr beim Mahlwerk keine große Auswahl. Darum steht es außer Frage, dass ihr die feinste der drei Stufen nutzen solltet. Auch wenn ich diese Anzahl persönlich für viel zu gering halte, liefert Krups doch wenigstens drei unterschiedliche Körnungen ab, die ihr beim Wechsel von hellen zu dunklen Espressobohnen verwenden könnt.

Allerdings fehlen euch wegen mangelnder Zwischenschritte oft Nuancen im Espressogeschmack. Geht es um Einfachheit, müssen wir halt auch Abstriche akzeptieren.

Ein echtes Manko ist jedoch die Mindestmenge von 40 Milliliter Espresso. Erinnern wir uns: Das Optimum liegt zwischen 25 und 30 Milliliter für einen Single Shot. Und es gibt keine Möglichkeit, die Maschine clever auszutricksen.

Ach doch – der einzige Weg: Ihr bezieht den einfachen Espresso gleich in zwei Tassen und steigert dafür die Füllmenge auf 50 Milliliter. Dann solltet ihr aber auch die Kaffeestärke etwas hochregeln.

Oder ihr akzeptiert einen Espresso, der sich noch weiter vom Vorbild Siebträger entfernt als dies bei Kaffeevollautomaten ohnehin der Fall ist.

Bezug und Betrieb – Kein Problem, kein Krach

Man sollte meinen, dass eine Metall-Brühgruppe plus Kegelmahlwerk aus Edelstahl für ordentlich Krach im Betrieb sorgen. Das ist hier jedoch nicht der Fall. Der Grundsound liegt zwar eindeutig über dem Durchschnitt, doch die Klangqualität ist angenehm.

Schön ist auch, dass Krups darauf geachtet hat, der Evidence einen sinnvoll verstellbaren Auslass mitzugeben. Dieser ist nicht nur anständig hoch für Latte-Gläser, sondern vor allem schön niedrig für besonders fipsige Espressotassen. Sprudeln und Sprotzeln gibt’s hier nicht.

Krups EA8918 Evidence Milchschaumbezug

Die Durchlaufgeschwindigkeit des Espressos ist zwar relativ fix, aber am Ende kommt ein ordentlicher, kompakter Espressoschluck mit dem richtigen Maß an KVA-Crema in der Tasse an.

Krups EA8918 Evidence Espressobezug

Der Milchschaum macht ebenfalls keine Probleme im Bezug und wird darüber hinaus sehr leise zubereitet. Ich erwähne dies extra, weil ich in letzter Zeit immer wieder festgestellt habe, dass ein eigentlich leiser Kaffeevollautomat plötzlich beim Milchschaumbezug rumbrüllt.

Ich glaube, manche Hersteller unterschätzen, wie sehr dies den Gesamteindruck schmälert – Krups nicht.

Espresso und Milchschaum – Angenehmes Standardmaß

Der Krups Evidence Kaffeevollautomat arbeitet nach einem etwas vorsintflutlichen Milchschaum-Standard. Und das meine ich nicht unbedingt negativ.

Der Schaum ist definitiv sehr fest, dabei aber feinporig und mit etwa 65 Grad Celsius im Latte auch wohltemperiert. Diese Milchschaumkonsistenz ist jedoch meilenweit vom fließfreudigen modernen Mikro-Standard entfernt.

Krups EA8918 Evidence Latte Macchiato

Unter den Besitzern von Vollautomaten ist es allerdings immer noch entscheidend, dass der Latte Macchiato ordentlich geschichtet werden kann. Und das ist bei Krups auf jeden Fall für euch zu haben.

Mit einer Trinktemperatur von 80 Grad Celsius und einem kompakten, sauber extrahierten Körper hat mich auch der Espresso überzeugt. Wie immer fand ich ihn geschmacklich besser als den Caffè Crema, der hier mit 84 Grad Celsius aus dem Auslass kam.

Bei einem solchen KVA-Espresso, der mit mehr Wasser extrahiert wurde, schmeckt ihr einfach immer das Kompromissgerät mit. Es fehlt an vielen Geschmackseindrücken.

Krups EA8918 Evidence Espresso fertig

Mein Tipp lautet auch hier: Trinkt lieber einen Americano als Espresso, der anschließend mit Wasser verlängert wird. Das bringt die Nuancen wesentlich besser ins Gleichgewicht.

Die Reinigung – Hygienische Quasselstrippe

Es ist überhaupt kein Problem für euch, die Krups Evidence zu entkalken oder nach der täglichen Nutzung zu reinigen. Wie auch bei der Zubereitung nimmt euch der Vollautomat liebevoll an die Hand und meldet sich mit eindeutigen Ansagen, wenn er irgendwas gesäubert haben möchte.

Krups EA8918 Evidence Abtropfschale

Absolut durchdacht sind die vielen automatischen Reinigungsintervalle und der Anspruch, dass sich durch die ganze Spülerei und besondere Baumerkmale möglichst wenig Zeug im Innenleben festsetzt.

Da der Wassertank groß genug ist, könnt ihr trotz all dieser Spülerei immer mehrere Kaffees in einem Rutsch zubereiten. Nur die Auffangschale müsst ihr öfter leeren.

Krups EA8918 Evidence Wasserbehaelter

Auch stimmt die Aussage von Krups, dass der Trester im Behälter außergewöhnlich trocken und dennoch fest ist – was euch als Qualitätsmerkmal verkauft wird. Es soll ein Hinweis darauf sein, dass das separat beheizte Brühsystem der Schimmelbildung entgegenarbeitet.

Ich finde zwar, dass da ein für Laien nicht nachvollziehbarer Nebenaspekt aufgebauscht wird, aber gegen weniger Schimmelgefahr habe ich grundsätzlich nichts einzuwenden – solange der Kaffee schmeckt.

Fazit zum Krups Evidence – Willkommen zurück

Krups hat sich das Coffeeness-Comeback mit dem Krups EA8918 Evidence auf jeden Fall verdient. Der Kaffeevollautomat setzt voll und ganz auf die Einfachheits-Karte und erfüllt diesen Anspruch in jeder Hinsicht.

Krups EA8918 Evidence Latte Macchiato fertig Arne

Einfachheit bedeutet zwar auch, dass ihr ein paar Abstriche bei den Eingriffsmöglichkeiten hinnehmen müsst: siehe Espressomenge, Schaumkonsistenz oder Mahlgrad.

Doch ich glaube, dass die anvisierte Zielgruppe – nach meiner Ansicht Senioren und Leute mit dem Wunsch nach einfacher Automatik – keine Probleme mit diesen Einschränkungen hat.

Das Preisschild ist sehr gut, auch wenn unser aktueller Testsieger DeLonghi Dinamica ECAM 350.55. Bin diesem Fall unschlagbar bleibt. Außerdem wirkt die Krups Evidence im direkten Vergleich weniger hochwertig, da sie etwas zu viel Kunststoff an Bord hat.

Zu Hinweisen, Fragen und Einwänden treffen wir uns wie immer in den Kommentaren!

5 Kommentare

    Dear
    I am going to buy the smart model of Krups, that is EA893D40. I think the main machine is same. I havent seen good review of this machine anywhere, but I don’t know why I like Krups machines.
    by the way, can you give me a commend :
    I can choose between
    EA893D40 that is smart with the price of 550euros
    Saeco Xelsis SM7580/00 with the price of 599 euros
    Melitta F830-101 with the price of 649 euros
    Siements EQ6. S 500 with the price of 699 Euros
    and Delongi ECAM 45.760 with the price of 599 euros.

    I will be pleased if you answer me soon as I want to buy one of these.

    Antworten
    Arne

    Hello Bizhan,

    thanks for your comment. First we would like to know what coffeedrinks you like and what’s important for you about super automatic espresso machines? Then we feel confident to give you a proper recommendation. Greetings Team Coffeeness

    Antworten

    Hi
    thank you for your reply
    Actually I want to use it in my home… I love Coffee and I want to change my old coffee machine that is a Delonghi. I am thinking of an automatic machine and as normally I do not change my machine (I mean I use for long term) so I searched too much before buying any kind of home appliance… so for that, I am searching a week to find out which machine give me 1-a better coffee quality 2- better quality of machine 3- also being smart is a bit important.

    Thank you in advance for your help.

    Antworten

    and today I found another machine but it is more expensive…
    Delonghi Ecam 510.55.M with the price of 799 … too expensive. but it seems it is great?!

    Antworten

    I found another offer for 510.55 for 699,,,, whats your idea? I have to buy till today ..

    Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar

Inhaltsverzeichnis