DeLonghi Perfecta Evo ESAM 420.40.B Test 2021: Bescheidenheit zahlt sich aus

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Als ich den DeLonghi Perfecta Evo ESAM 420.40.B ausgepackt habe, herrschte bei mir zunächst ein bisschen Katerstimmung. Die vergangenen Monate habe ich mit Spitzengeräten aus der Luxus- und Oberklasse verbracht, die zeigen, wohin die Reise in Sachen technische Daten und Innovationen geht.

Als ich den DeLonghi Perfecta Evo ESAM 420.40.B ausgepackt habe, herrschte bei mir zunächst ein bisschen Katerstimmung. Die vergangenen Monate habe ich mit Spitzengeräten aus der Luxus- und Oberklasse verbracht, die zeigen, wohin die Reise in Sachen technische Daten und Innovationen geht.

Dagegen kann ein etwas altbackener Automat um die 600 Euro sicher nicht (mehr) ankommen. Schon gar nicht, wenn es sich um ein ESAM-Modell von DeLonghi handelt. 

Wie wir wissen, haben mich die meisten ESAMs im Kaffeevollautomaten-Test 2021 enttäuscht, während die ECAMs von DeLonghi in einer Tour Spitzenbewertungen abräumen.

ESAMs sind meist etwas hochpreisiger, etwas vorsintflutlicher, etwas überflüssiger und eine ganze Ecke mittelmäßiger als vergleichbare DeLonghi Kaffeevollautomaten mit ECAM-Vorzeichen.

Wie ihr euch nach dieser Einleitung vorstellen könnt, hat der Perfecta Evo Kaffeevollautomat meine Meinung etwas korrigiert. Ich halte ihn für eines jener Geräte, die ihr im riesigen Angebot leicht überseht, aber dennoch näher anschauen solltet.

Insbesondere, wenn euch das Preis-Leistungs-Verhältnis wichtig ist, rate ich euch, den Perfecta auszuprobieren – am besten mit Kaffeebohnen, die darin besonders schokoladig und lecker werden. Ihr wisst inzwischen sicher, welche Empfehlung ich in diesem Fall ausspreche …

Der Perfecta Evo im Überblick: Schöne Features, hässliche Hülle

Ein Kaffeevollautomat muss nicht zwingend super shiny und schön sein. Wir achten schließlich auf innere Werte wie einen feinen Mahlgrad, guten Cappuccino, eine herausnehmbare Brühgruppe, ein ordentliches Heizsystem und so weiter.

Doch Kaffeevollautomaten nehmen automatisch viel Platz weg und fallen damit immer ins Auge. Zwar spielt das Design für die Bewertung keine wirkliche Rolle, doch der Perfecta ist meiner Meinung nach ziemlich hässlich. Aber seht selbst im Video.

Der viele Kunststoff ist nicht das größte optische Problem. Er ist in dieser Preisklasse – und bei DeLonghi – eher eine Tatsache. 

Es ist vielmehr die klobige Gesamtmischung aus altbackenem LCD-Display, überholt wirkendem Sensor-Touch-Bedienfeld und einem eckigen Milchbehälter, die mich ungern zweimal hingucken lässt.

Nun gewinnen DeLonghi-Geräte sowieso selten einen Schönheitspreis. Sie protzen lieber mit Zahlen, die in den wichtigen Details über dem Klassendurchschnitt liegen. In dieser Hinsicht macht der Perfecta schon mal alles richtig:

  • 13-stufiges Kegelmahlwerk aus Edelstahl
  • Milchschaum variabel
  • Kannenfunktion mit „Schwallbrühverfahren“
  • Vier Direktwahltasten (Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato)
  • Einstellbare Kaffeestärke (5 Stufen)
  • Jedes Getränk bei Kaffee und Milchschaum individuell und „live“ einstellbar
  • Benutzerprofile zu jedem Getränk
  • 2-Tassen-Funktion

Zwar fehlt es an einer Funktion für die Temperatur, aber darüber müssen wir uns hier sowieso keine Gedanken machen. Was aus dem Kaffeeauslauf kommt, ist wohltemperiert.

KategorieEintrag
HerstellerDeLonghi
NamePerfecta Evo ESAM 420.40.B
ArtKaffeevollautomat
Brühgruppe herausnehmbarJa
GehäusematerialKunststoff
MilchschaumsystemAutomatisch (integriert)
DisplayJa
AppNein
BenutzerprofileJa
Wassertank1,4 l
Minimale Auslaufhöhe8,4 cm
Maximale Auslaufhöhe13,5 cm
MahlwerkKegelmahlwerk Edelstahl
Bohnenfach250 g
Mahlgrade13 Stufen
KaffeepulverfachJa
KannenfunktionJa
Kaffeegetränke auf Knopfdruck4 (direkt); 9 (gesamt)
Kaffeestärke einstellbarJa (5)
Temperatur Kaffee einstellbar Nein
Temperatur Milch(-schaum) einstellbarNein
2-Tassen-FunktionJa
HeißwasserfunktionJa
Heiße-Milch-FunktionJa
Nur Milchschaum beziehenJa
WasserfiltereinsatzJa
Lautstärke (in Dezibel von Arne gemessen)69,1
Gewicht11,9 kg
Maße (Höhe x Breite x Tiefe)40 x 28,1 x 42,5 cm
Extras/SonstigesMilchschaum einstellbar

Sollten euch die vier Direktwahl-Getränke (plus Long Coffee-Funktion und Kaffeekannenfunktion) nicht ausreichen, gibt es auch noch die Möglichkeit, einen Doppio oder einen Caffe Latte zu beziehen. Nach fancy Kaffeespezialitäten wie Flat White oder Ristretto suchen wir hier zwar vergebens, aber wer nutzt die schon wirklich?

Viel wichtiger ist doch, dass ihr jedes dieser Getränke feinteilig und sinnvoll einstellen könnt. Darin sind DeLonghi Kaffeevollautomaten sowieso Spitze und der Perfecta bildet keine Ausnahme. Insbesondere der einstellbare Milchschaum, den wir vor einiger Zeit erstmals beim DeLonghi Dinamica bewundern durften, macht Freude.

Delonghi Perfecta EVO ESAM 420 40 B Kaffeevollautomaten Display

Überhaupt scheint mir der Dinamica der exakte ECAM-Gegenspieler zum Perfecta ESAM Kaffeevollautomat zu sein. Geht es rein nach Features, setzt sich einmal mehr der ECAM-Kaffeevollautomat durch. Geht es nach sinnvollem Verhältnis von Preis, Angebot und Leistung, muss sich der ESAM jedoch kein Stück verstecken.

Perfecta Evo einstellen: Die perfekte Mitte zwischen oldschool & automatisch

Hässliche Tasten und überschaubare Funktionen haben den Vorteil, dass ihr euch die Bedienungsanleitung gleich sparen könnt. Vor allem, wenn ihr schon Erfahrungen mit einem DeLonghi Kaffeevollautomat gesammelt habt.

Delonghi Perfecta EVO ESAM 420 40 B Kaffeevollautomaten Tasten

Wie praktisch immer, stellt ihr das Kegelmahlwerk zunächst auf eine der drei feinsten Stufen. Ich habe mich für meine Coffeeness-Kaffeebohnen für den Mahlgrad 3 von 13 entschieden. Bei Stufe 2 oder 1 kriegt das Kegelmahlwerk ein wenig Verstopfung. Auch das ist für DeLonghi normal. Genauso klar war es, dass wir bei DeLonghi mit der maximalen Kaffeestärke (5 von 5 Bohnen) am besten fahren.

Für einen ordentlichen Espresso rate ich euch hier zu einem Doppio, also einer Füllmenge zwischen 35 und 40 ml. Der Einzelbezug hat für mich ein etwas schiefes Aroma. Außerdem macht so ein Mini-Schluck sowieso niemanden glücklich.

Wie ich schon sagte, lassen sich alle vorhandenen Kaffeespezialitäten hinsichtlich der Füllmenge optimieren: einfach die jeweilige Taste beim Bezug gedrückt halten und loslassen, wenn die perfekte Tassenhöhe an Kaffee (mit und ohne Milchschaum) erreicht ist.

Die Maschine speichert das automatisch, bis ihr es wieder verändert. Wollt ihr höchst individuelle Einstellungen, legt ihr euch ein „Mein Kaffee“-Benutzerprofil an. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, die Konsistenz am LatteCrema System zu verstellen. Dafür gibt es einen einfachen Drehregler, der euch drei Schaumstufen anbietet.

Wenn ihr all dies das erste Mal tut, wird euch der Perfecta Evo mit einem für die Preisklasse ungewöhnlich angenehmen Geräuschpegel überzeugen. Danach freut ihr euch jeden Morgen darüber.

Delonghi Perfecta EVO ESAM 420 40 B Kaffeevollautomaten Display

Das Geräusch beim Mahlen ist mit gemessenen 69,1 Dezibel auf dem Papier zwar recht hoch, doch die Geräuschqualität ist überraschend angenehm. Vom Milchsystem kommt praktisch kein Mucks, während das Mahlwerk zwar nicht den Baby-Schlaf-Test besteht, aber erwachsene Ohren selbst kurz nach dem Aufstehen nicht nervt.

Espresso & Kaffee: Doppelter Aroma-Könner

Schon beim ersten Schluck Kaffee bzw. Espresso wird klar, dass der Perfecta Kaffeevollautomat irgendwie anders ist als andere ESAM-Kollegen. Zwar liefert er „nur“ das prototypische Aroma, das ich mit meinen Kaffeebohnen immer anstrebe: schokoladig, voll, null Bitterkeit, ordentlich Schwung. 

Delonghi Perfecta EVO ESAM 420 40 B Kaffeevollautomaten Espresso

Feinheiten oder überraschende Geschmacksrichtungen bildet er nicht ab. Doch das stört für die Bewertung kein bisschen. Eine klassische Stilistik hat schließlich viele Vorteile.

Es wird jedoch auch schnell klar, dass das Espresso-Aroma als Doppelbezug am besten funktioniert. Kommt nur ein einzelner Bezug aus dem Kaffeeauslauf, fehlt irgendwas.

Andersherum solltet ihr den Kaffee von seinen standardmäßigen 230 ml auf kompaktere 120 ml runterregeln. Von Wässrigkeit kann zwar prinzipiell keine Rede sein, dennoch tut ihm wesentlich weniger Wasser sehr gut.

Wie ich schon sagte, könnt ihr die Temperatur nicht verändern. Darum steht in der Anleitung auch was von „Tipps für heißeren Kaffee“. Diese braucht ihr nicht. Auf seinem Weg durch den Tank, die Brühgruppe und das Kaffeepulver nimmt das Wasser für das Getränk ordentlich Fahrt auf – bis es wohltemperiert durch Kaffeeauslauf fließt.

Ich weiß nicht genau, seit wann der Perfecta auf dem Markt ist. Es muss aber schon eine Weile sein. Denn die Kannenfunktion wird hier angepriesen als wäre sie gerade frisch erfunden worden.

Über diese Einstellung arbeitet die Maschine sechs Kaffeebezüge hintereinander ab. Per Vorbrüh-Verfahren und mit weniger Druck soll das Ganze einem Filterkaffee aus der Kaffeemaschine ähneln.

Auch wenn DeLonghi dazu „Schwallbrühverfahren“ sagt, kann das angesichts der Bauweise eines Kaffeevollautomaten gar nicht stimmen. Die Brühgruppe schafft generell die Grundlagen für Druck, einen Filter gibt es auch nicht.

Darum bleibt die Kaffeekannenfunktion auch hier ein Feature, das ihr vielleicht und unter Umständen irgendwann mal nutzt, dann aber wieder auf Einzel- bzw. Doppelbezug umstellt. Ihr kriegt einfach mehr Aroma für euer Geld, wenn ihr die Tassen und eure Kaffees genau aufeinander abstimmt.

Bester Kaffee für den DeLonghi Perfecta Evo

Coffeeness Kaffee für Vollautomaten Bester Kaffee für den DeLonghi Perfecta Evo

Wir haben einen Kaffee extra für Kaffeevollautomaten entwickelt – auch für alle Getränke aus dem DeLonghi Perfecta Evo. Wir haben getestet: Espresso, schwarzer Kaffee, Cappuccino und Latte Macchiato erhalten eine megavolle Schoko-Note. Hier geht es zu unserem Shop.

Auf den Kaffee kommt es an: Kippt ihr oben was Gutes rein, kommt unten was Gutes raus!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Bester Kaffee für den DeLonghi Perfecta Evo.

Für Latte Macchiato

Espresso, schwarzer Kaffee

Schokoladig-nussig

Frisch geröstet

Zum Coffeeness Shop

Das sind die richtigen Einstellungen für unseren Kaffee mit dem DeLonghi Perfecta Evo: 

  • Stellt das Mahlwerk etwa auf die drittfeinste Stufe (von 13)
  • Achtung: Bitte immer nur bei laufendem Mahlwerk verstellen
  • Bezieht am besten einen Espresso (Doppio) mit 35 bis 40 ml, einen Kaffee mit 120 ml
  • Stellt die Kaffeestärke auf 5 von 5 Stufen

Milchschaum: Nicht nur für Fans eine überzeugende Leistung

Statt auf der Kaffeekannenfunktion herumzureiten, sollte DeLonghi mal lieber die Qualität von Latte Macchiato und Cappuccino aus dem Perfecta bewerben. Die kann nämlich richtig was.

Delonghi Perfecta EVO ESAM 420 40 B Kaffeevollautomaten Milchschaum Test

Seit dem Dinamica Kaffeevollautomat wissen wir, dass der einstellbare LatteCrema-Milchbehälter ein großartiges Zubehör ist. Der Perfecta Kaffeevollautomat kann das nicht nur bestätigen, sondern gefühlt auch noch übertreffen.

Sowohl der Cappuccino als auch der Latte Macchiato sowie alle weiteren Milchspezialitäten gelingen mit diesem Milchaufschäumsystem hervorragend. 

Stellt ihr den Schaumanteil auf die höchste Stufe, wird das Ganze trotzdem extrem feinporig und cremig – und dennoch bestehen die Getränke Mauricios Drei-Finger-Test (siehe Video). In dieser Hinsicht müssen sich selbst so manche hochpreisige Jura Kaffeevollautomaten, die sich aktuell die Milchschaum-Krone sichern, wirklich warm anziehen.

Apropos: Warm sind Latte Macchiato und Cappuccino auf jeden Fall. Sogar richtig heiß. Das ist angesichts der Schaumqualität durchaus eine Leistung, weil wir für solche Poren normalerweise eine geringere Temperatur benötigen.

Ihr solltet nur bedenken, dass der Drehschalter auf dem Milchbehälter nicht nur für die Schaummenge da ist, sondern auch eine Clean-Position hat, nach der der Kaffeevollautomat zwischendurch immer mal wieder ruft. Vergesst nicht, die Position wieder zurückzudrehen, bevor ihr den nächsten Bezug startet.

Den Perfecta Evo reinigen: Das volle Reinigungsprogramm

In einer Hinsicht konnten sich ESAMs schon immer eine hohe Bewertung sichern: Sie sind komplett von vorn bedienbar, ihr erreicht den Wassertank mit Wasserfilter genauso leicht wie die Abtropfschale mit Wasserstandsanzeiger. Der Milchbehälter lässt sich easy an- und abklicken.

Delonghi Perfecta EVO ESAM 420 40 B Kaffeevollautomaten Reinigung

Für die Brühgruppe braucht es zwar immer noch die Seitenklappe, der Bohnenbehälter sitzt natürlich obendrauf. Doch alles Zubehör, das ihr wenigstens täglich reinigen und sowieso ständig leeren oder füllen müsst, springt euch quasi von selbst in die Hand. Das kommt euch auch beim Entkalken und anderen ungeliebten Aktionen zugute.

Im Vergleich zu den generellen Maßen sind diese Zubehörteile allerdings relativ fipsig. Ich weiß, dass euch das stört. Ich finde es hingegen großartig, weil ihr so zu engeren Spülintervallen gezwungen werdet. 

Viele davon übernimmt der Kaffeevollautomat jedoch sowieso selbst und es gibt einmal mehr keinen Grund, warum in dieser Maschine irgendwo Kaffeepulver vor sich hin schimmeln sollte.

Fazit zum DeLonghi Perfecta Evo Kaffeevollautomat: Ein übersehener Testsieger?

Wir haben im Kaffeevollautomat-Test schon millionenfach festgehalten, dass es keinen Grund für die stets allerneueste Technik gibt. 

Wenn ihr eure Erwartungen an die Automatisierung von Cappuccino, Latte Macchiato andere Kaffeespezialitäten nur ein wenig herunterschraubt, könnt ihr eine ganze Menge Geld sparen.

Der DeLonghi Perfecta Evo ESAM 420.40.B ist dafür nicht nur ein gelungenes, sondern ein perfektes Beispiel. 

Ja, er ist hässlich. Ja, er tut so, als wäre eine Kaffeekannenfunktion der heißeste Sch… seit Erfindung von Wasserfilter, Abschaltautomatik und Heizsystem. Ja, er hat nur wenige Programme und eine ziemlich altbackene Bedienung.

Doch all das spielt er locker zu seinem Vorteil aus. Zudem ist er ein DeLonghi Kaffeevollautomat im besten Sinne des Wortes: 13-stufiges Kegelmahlwerk und überzeugende technische Daten gibt es zu diesem Preis sonst nicht.

Überhaupt ist der Preis in diesem Fall mal ein Totschlagargument. Ich habe ihn für unter 600 Euro kaufen können, auch wenn die Händler oft mehr aufrufen. Doch selbst über 600 Euro kann dieser Kaffeevollautomat seine Fähigkeiten mühelos rechtfertigen.

Vielleicht sollte ich die ESAM-Reihe von DeLonghi generell noch einmal neu betrachten. Auf jeden Fall drängt sich ein Direktvergleich von Perfecta und Dinamica auf. Natürlich schaue ich mir auch gern noch andere Duelle für euch an. 

Habt ihr einen Wunsch? Dann lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis