Jura Z8 Kaffeevollautomat im Test | Die Story eines Bekehrten?

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Ihr kennt mich: Wenn ich mich auf einen Hersteller eingeschossen habe, habe ich mich auf ihn eingeschossen. Im Guten wie im Schlechten. Jura hatte es bisher nicht leicht, weil ich die Kaffeevollautomaten der Schweizer meist nur Bla finde.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Espresso Arne

Ihr kennt mich: Wenn ich mich auf einen Hersteller eingeschossen habe, habe ich mich auf ihn eingeschossen. Im Guten wie im Schlechten. Jura hatte es bisher nicht leicht, weil ich die Kaffeevollautomaten der Schweizer meist nur Bla finde.

Sie liegen über dem Preisdurchschnitt, tun ziemlich hochnäsig und haben keinen echten Mehrwert gegenüber anderen Marken – außer, dass sie so richtig schön hochnäsig aussehen.

Das größte Manko ist die fest verbaute Brühgruppe. Es ist egal, wie oft mir Jura weismachen will, dass sich dieses entscheidende Bauteil dank ausgeklügelter Reinigungssysteme quasi von selbst reinigt: Könnt ihr sie nicht ausbauen, bleibt sie dreckig. Schluss, aus, Ende!

Exzellente Kaffeegetränke.

Jura Z8

Extraklasse für Anspruchsvolle.

Top Milchschaum

Sehr viele Einstellungsmöglichkeiten

Bester schwarzer Kaffee aus KVA

Extrem hochwertige Verarbeitung

Sinnvolle App

Kein Milchbehälter dabei

Brühgruppe weiterhin fest verbaut

Jetzt bei Mediamarkt kaufen
Best Product

Ich kann euch nicht sagen, was mich trotzdem dazu getrieben hat, den Jura Z8 für abenteuerliche 2.600 Euro (März 2020) zu kaufen und für euch zu testen. Ich bin aber froh, dass ich es getan habe.

Ich glaube, mein Entschluss hat mit dem Game Changer DeLonghi Maestosa zu tun. Dieser Kaffeevollautomat im gleichen Preissegment hat mir unheimlich Spaß gemacht und kann seine Preisansage problemlos und innovativ rechtfertigen.

Und der Jura Z8? Tja nun. Es hat Gründe, warum mein Video „Jura Z8 im Test | Bester Kaffeevollautomat auf dem Markt?“ heißt und ungewöhnlich lange dauert.

Der Überblick: Euer Ernst?!

Bevor ich euch mit all den Vorteilen bombardiere, die der Jura Z8 zweifelsfrei mitbringt, lasst uns kurz über den Elefanten im Raum reden:

Dieser Kaffeevollautomat für ZWEITAUSENDSECHSHUNDERT Euro bringt als „Milchschaumsystem“ nur einen dämlichen Schlauch mit.

Jura, euer Ernst?

Ich bin grundsätzlich ein Freund des Cappucinatore-Prinzips, da ihr den Milchschlauch in ein Gefäß eurer Wahl hängen könnt und deshalb im besten Fall weniger putzen müsst.

KategorieEintrag
HerstellerJura
NameZ8
ArtKaffeevollautomat
MahlwerkStahl
Mahlgrad-EinstellungenStufenlos
Voreingestellte Getränke21
Individuelle GetränkeprofileJa
Größe Wassertank2,4 l
Größe Bohnenbehälter280 g
Steuerung/DarstellungFarbiger Touchscreen, App, Click-Rad
Kaffeestärke einstellbarJa
Temperatur einstellbarJa
Füllmenge einstellbarJa
WasserfilterJa
MilchschaumsystemCappuccinatore
2-TassenfunktionJa
GehäusematerialAluminium-Chrom
Gewicht13,4 kg
Maße32 x 38 x 45 cm

Aber wenn es jede Rumpelbude für weitaus weniger als 1.000 Euro schafft, mir irgendeine Form von Behälter für die Milch ins Vollautomaten-Paket zu legen, sollte das Graf von und zu Z8 dreimal schaffen, oder?

Keine Ahnung, was sich die Entwicklungsabteilung dabei gedacht hat. Jura Kaffeevollautomaten werden sehr gerne mit Männer-Sportwagen-Marketing beworben – vielleicht soll der Schlauch den MacGyver in euch wecken. Vollautomat für den Survivalfan, oder so.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Milchschaumbezug

Wenn ihr wollt, könnt ihr bei Jura auch den „Cool Control“-Behälter für 170 Euro UVP extra kaufen. Da hat offensichtlich jemand den Schuss nicht gehört.

Davon abgesehen liefert mein Modell in der Version Aluminium-Chrom ordentlich ab. Unter all den Vorteilen halte ich folgende Punkte für entscheidend:

  • 21 Kaffeevarianten inklusive Kannenfunktion
  • Vollständig per App steuerbar oder über buntes Touchdisplay
  • Alle Wahlmöglichkeiten sehr feinteilig
  • Höhen- und breitenverstellbarer (!) Auslauf

Im Video habe ich ausschließlich die App benutzt und finde, dass ihr damit auch im Alltag zurande kommt. Sie ist sehr übersichtlich, idiotensicher und zeigt euch stets, welche Wünsche euer KVA-Tamagotchi gerade hat („Reinige mich!“, „Leere mich!“, „Füll mich auf!“). Sie ist zwar nicht hübsch, aber mehr als ein Gimmick.

Bei den 21 „Spezialitäten“ werden Doppelbezüge und verschiedene Wassertemperaturen für Tee einzeln gezählt. Interessant sind die Kannenfunktion für die „Käffchen“-Fraktion, hippe Getränke wie der Flat White und verschiedene „Barista“-Varianten. Keine Ahnung, was das sein soll. Klingt aber toll und erhöht die werbetaugliche Zahl.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Uebersicht Getraenke Arne

Jura täte gut daran, die Einstellmöglichkeiten für die einzelnen Getränkefaktoren in den Vordergrund zu spielen. Denn hier haben sich die Schweizer nicht lumpen lassen:

  • Milchschaummenge 10 Stufen
  • Milchschaumtemperatur 10 Stufen
  • Kaffeestärke 10 Stufen
  • Zubereitungsmenge stufenlos
  • Wassertemperatur 3 Stufen
  • Mahlgrad stufenlos

Jeder dieser Punkte ist für mich eine klare Rechtfertigung, warum der Jura Z8 kostet, was er kostet. Üblich sind drei bis fünf Stufen in allen Kategorien, vom selten stufenlosen Mahlwerk mal ganz abgesehen.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Mahlgrad einstellen

Auf Blödsinn wie Neonbeleuchtung, Kaffeepulverfach und doofe Marketing-Schwurbeleien kann ich wie immer verzichten. Das ändert aber nichts daran, dass ihr ordentlich Funktionalität einer ausnehmend hochwertigen Verpackung bekommt. Oder, wie es Jura nennt:

Der gerillte Wassertank sowie der verchromte Kaffeeauslauf akzentuieren das skulpturale Design.

Monokel, Monokel!

Jura Z8 Kaffeevollautomat Wassertank

Jura Z8 einstellen: Macht doch, was ihr wollt

Ob sexy App, sexy Touchdisplay oder sexy Oldschool-Drehrad namens „Rotary Switch“ – Der Jura Z8 lässt euch wirklich alle Freiheiten bei der Bedienung. Jede dieser Varianten funktioniert übersichtlich und eindeutig.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Rotary Switch

Zwar lohnt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung, um die ersten Schritte zu gehen. Aber wer schon einmal eine App oder einen Computer benutzt hat, findet sich bei diesem Kaffeevollautomaten praktisch sofort zurecht.

Unterdessen besitzt der Z8 eine Merkwürdigkeit, die ich schon beim DeLonghi Maestosa gesehen habe: Auch hier wird die Milchschaummenge in Sekunden angegeben. Warum? Vielleicht wirken Sekunden more fancy als schnöde Milliliter. Oder ein Programmierer ist auf der Tastatur eingeschlafen.

Das Mahlwerk, über dessen Material ich übrigens nur diese Aussage finden konnte:

Die JURA GIGA ist mit Keramik-Mahlwerken ausgestattet, die Mahlwerke aller anderen JURA Kaffeevollautomaten bestehen aus gehärtetem Stahl. Die wasserführenden Teile der Heizung sind aus Edelstahl.

… arbeitet auf jeden Fall ruhig und gleichmäßig. Wie immer solltet ihr es direkt am Anfang feiner stellen und als erstes (!) nachjustieren, falls euch ein Kaffee nicht ganz richtig vorkommt.

Mehr gibt es zum Einstellen nicht zu sagen – was ein Zeichen dafür ist, wie einfach ihr diesen Vollautomaten bedienen könnt.

Kaffeegetränke aus dem Z8: Jetzt ham’se mich!

Im Testvideo zum Jura Z8 habe ich ungewöhnlicherweise praktisch alle Hauptgruppen an Getränken zubereitet. Denn schon bei den Vortests habe ich festgestellt, dass der Z8 wirklich Kaffee kann.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Zubereitung Kaffeegetraenke

Als oller Meckerkopp kann ich jedoch nicht anders, als auf Probleme hinzuweisen:

(1) Der Ristretto ist in meinen Augen die bessere Alternative zum Espresso (wenn ihr Espresso wollt)

Der Espresso besitzt eine verräterisch dicke Crema, die stark an die geschummelten Ergebnisse von Siebträgermaschinen aus dem Schnuppersortiment erinnert. Dort sorgen Double-Floor-Siebe für einen dicken Kaffeeschaum, den uns die Industrie seit Jahren als Qualitätsmerkmal für guten Espresso verkauft.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Espresso fertig

Die Crema des Ristretto ist wesentlich realistischer – zumal ein Vollautomat niemals echte Crema zaubert. Insgesamt wirkt der Ristretto ausbalancierter und sauberer extrahiert.

(2) „Kaffee“ schlägt „Kanne“

Achtung, spitzt die Ohren: Der „normale“ Kaffee aus dem Z8 ist vermutlich der beste, den ich jemals aus einem Vollautomaten getrunken habe! Isso.

Er besitzt eine ungewöhnliche Feinheit für die Kategorie, auch wenn er immer noch meilenweit von der Eleganz eines Handfilters entfernt ist. Körper, Präsenz und Geschmack gehen für sich genommen durch die Decke – obwohl ihr merkt, dass es sich schlicht um einen großen Espresso handelt. Macht nüscht, schmeckt trotzdem super.

Leider überträgt sich diese Euphorie nicht ganz auf die Kannenfunktion. Zwar jagt der Z8 vorbildlich nicht einfach nur mehr Wasser durch einen einzigen Kaffeepuck, sondern setzt mehrmals mit frischem Kaffeemehl an.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Kannenfunktion

Der Kannenkaffee wirkt dennoch etwas blass. Es hätte mich auch stark gewundert, wenn es ein Gerät schaffen würde, nicht nur Volumen, sondern auch vollumfänglichen Geschmack zu zaubern. Dann bräuchten wir fast keine Filterkaffeemaschinen mehr. Das wird aber offensichtlich noch eine Weile dauern.

Doch alles in allem – auch wenn ich die Temperatur, die Einstellungsmöglichkeiten und den ganzen Rest betrachte – sind die Kaffeegetränke aus dem Z8 Höchstniveau.

Milchschaum zubereiten: Die Füchse!

Alle Getränke mit Milch oder Milchschaum zeichnen sich ebenfalls durch eine hervorragende Temperatur und eine sehr gute Konsistenz aus.

Besonders gut gefällt mir, dass der Z8 bei den einzelnen Getränken an der Zubereitungsautomatik dreht, um die wichtigsten Parameter der jeweiligen Varianten zu „imitieren“.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Milchkaffeebezug

Beim Milchkaffee werden beispielsweise leichter Milchschaum und Kaffee gleichzeitig ins Glas gegeben. Beim Latte Macchiato macht die Maschine nach der Milchschaumausgabe eine bewusste Pause, damit sich der Schaum setzen kann und zu besseren Schichten führt.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Milchkaffee fertig

Der Flat White sieht gut aus, auch wenn sich der Z8 an diesem sehr präzisen Getränk (wie alle anderen Vollautomaten) die Zähne ausbeißt. Dennoch erledigt das „Feinschaumsystem“ seine Arbeit ausgesprochen gut und liefert euch samtige Weichheit ohne riesige Poren oder Badeschaumqualität.

Wie schon gesagt, sollten Milchschaumfans mit ein paar Gläsern und Durchläufen prüfen, welche Menge sich hinter der Sekundenangabe verbirgt. Selbst, nachdem ich den Z8 durchgespielt habe, weiß ich es immer noch nicht. Ihr vielleicht?

Den Z8 reinigen: Ja, nein, weiß nicht

Ich schiebe es auf meine Koffein-Überdosis im Testvideo, dass ich mein Gegenargument gegen Jura-Maschinen nicht erwähnt habe: Die Brühgruppe bleibt weiterhin fest installiert, gründliches Reinigen ist so nicht möglich.

Ich weiß: Jura spült das Ding stets und ständig mit 80 Grad heißem Wasser durch. Finde ich auch gut. Aber wie soll dieses Wasser alle Winkel und Ecken des Bauteils erreichen, ohne die Maschine zu fluten?

Auf der anderen Seite liefert Jura in der sportlichen Waschtasche alles mit, was ihr zum Wienern und Reinigen eures Vollautomaten braucht – sogar ein Mikrofaserputztuch für die glänzende Chromoberfläche.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Tuch und Tasche

Wie schon bei der Zubereitung sagt euch das Gerät über die verschiedenen Displays, was ihr tun müsst, wenn ihr zum Beispiel das Milchschaumsystem reinigen wollt oder einen Entkalkungsvorgang starten möchtet.

Geht es um die automatisierte Säuberung, habe ich wirklich keinerlei Einwände. Zumal ihr wichtige Teile ausschließlich von vorn entnehmen könnte. Meine üblichen manuellen Checkpunkte (Brühgruppe entnehmen, zum Beispiel) bleiben dennoch ein (kleines) Gegenargument.

Übrigens: Der Wassertank ist mit 2,4 Liter fast schon überdimensioniert. Wenn ihr viel Kaffee zubereitet, jagt ihr diese Menge zum Beispiel im Büro allerdings recht schnell durch.

Wenigtrinker sollten darauf achten, den Tank nicht zu voll zu machen und nach jedem (!) Gebrauchstag zu leeren und trocknen zu lassen. Sonst gibts Feuchtbiotop.

Fazit zum Jura Z8: Beste?!

Ähnlich wie beim Maestosa finde ich auch beim Jura Z8 Kaffeevollautomaten, dass wir uns Vergleiche mit anderen Geräten sparen sollten. Dieser hochpreisige Rolls-Royce ist eine Klasse für sich und hat mich wirklich positiv überrascht.

Exzellente Kaffeegetränke.

Jura Z8

Extraklasse für Anspruchsvolle.

Top Milchschaum

Sehr viele Einstellungsmöglichkeiten

Bester schwarzer Kaffee aus KVA

Extrem hochwertige Verarbeitung

Sinnvolle App

Kein Milchbehälter dabei

Brühgruppe weiterhin fest verbaut

Jetzt bei Mediamarkt kaufen
Best Product

Allerdings muss ich mir nach meinem Testvideo doch noch die Frage stellen, wer im Gigantenvergleich die Nase vorn hat: Z8 oder DeLonghi Maestosa?

Beim Maestosa stehen alle Zeichen auf Innovation, ihr bekommt zwei unabhängige elektronische Mahlwerke und eine überaus gelungene Anzahl an Einstellungsmöglichkeiten.

DeLonghi Maestosa Uebersicht Vergleich Jura Z8

Bei Jura bekommt ihr dagegen eine herausragende Anzahl an Einstellungsmöglichkeiten, viel Chichi und eine große Bandbreite an Benutzerfreundlichkeit. Außerdem muss ich zugeben, dass mir der Kaffee insgesamt hier noch besser schmeckt.

Diese Unterschiede zeigen, dass sich beide Geräte an verschiedene Zielgruppen richten. Maestosa ist für Early Adopter, Z8 für Qualitätsverliebte. Geld müssen beide Gruppen haben, werden aber auch mit echter Leistung belohnt.

Ich bin sehr gespannt darauf, welche Meinung ihr zu diesem Kaffeevollautomaten Test habt. Hinterlasst mir unbedingt einen Kommentar!

Ich freue mich über deinen Kommentar

Inhaltsverzeichnis