DeLonghi ECAM 350.55.B Dinamica Test: Der beste Kaffeevollautomat (und Espresso) der Mittelklasse?

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Manchmal wird mir vorgeworfen, dass ich viiiel zu oft viiiel zu sehr auf DeLonghi Kaffeevollautomaten abgehe. Kaum bringen die Italiener eine neue Kaffeemaschine auf den Markt, droht in meinem Kaffeevollautomaten Test schon der nächste Sieg.

Manchmal wird mir vorgeworfen, dass ich viiiel zu oft viiiel zu sehr auf DeLonghi Kaffeevollautomaten abgehe. Kaum bringen die Italiener eine neue Kaffeemaschine auf den Markt, droht in meinem Kaffeevollautomaten Test schon der nächste Sieg.

Kann sein. Ist aber auch vollkommen gerechtfertigt.

Denn in fast jeder Preisklasse hat DeLonghi ein Referenzgerät am Start, gegen das die Konkurrenz nur schwer ankommt. Und manchmal sind die Italiener auch die einzigen, die in einem bestimmten Preissegment überhaupt mit vernünftigen Maschinen vertreten sind.

Das derzeit beste Beispiel ist der DeLonghi ECAM 350.55.B Dinamica Kaffeevollautomat. In der Preisklasse zwischen 500 und 600 Euro tummeln sich zwar auch beliebte Modelle von Siemens, Melitta oder Philips.

Und ich weiß, dass ich an verschiedenen Stellen den Melitta Caffeo CI zum Besten der Mittelklasse ausgerufen habe. Aber… da kannte ich erstens den Dinamica noch nicht und wusste zweitens noch nicht, welcher Funktions- und Leistungsumfang für diesen Preis überhaupt möglich ist.

Darum musste ich dann auch sofort wissen, was der Dinamica aus meinem selbst kreierten Coffeeness-Kaffee zaubert. Nach viel Tüfteln, Verkosten und Tüfteln, habe ich euch die optimalen Geräte-Einstellungen aufgeschrieben.

Bester Kaffee für den DeLonghi Dinamica

Coffeeness Kaffee für Vollautomaten DeLonghi ECAM 350.55.B

Wir haben einen Kaffee extra für Kaffeevollautomaten entwickelt. Er ist hervorragend geeignet für alle Getränke aus dem DeLonghi Dinamica. Das haben wir selbst getestet. So gelingt der Espresso, schwarzer Kaffee und Latte Macchiato. Hier geht es zu unserem Shop für unseren Kaffeevollautomaten Kaffee.

Denn mit altem und schlechtem Kaffee bringen auch die besten Einstellungen nichts. Nur wer oben was Gutes reinkippt, bekommt auch unten was Gutes raus!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Bester Kaffee für den DeLonghi Dinamica.

Für Latte Macchiato

Espresso, schwarzer Kaffee

Schokoladig

Frisch geröstet

Zum Coffeeness Shop

Das sind die richtigen Einstellungen für unseren Kaffee mit dem DeLonghi Dinamica:

  • Er lässt sich gut und fein einstellen. Ich habe einen der feinsten Mahlgrade gewählt.
  • Aber bitte immer nur bei laufendem Mahlwerk verstellen!
  • Wenn der Espresso nicht mehr läuft, sondern nur tropft, muss wieder etwas gröber gestellt werden. Ich nutze beim Dinamica einen Mahlgrad zwischen 1 und 3.
  • Es kann aber immer 1-2 Getränke dauern, bis die neuen Einstellung richtig zu schmecken sind.

Seit meinem ersten Test des Dinamica sind fast genau zwei Jahre vergangen, und noch immer hat keiner eine ernsthafte Konkurrenz produziert. Stattdessen hat DeLonghi mit dem Dinamica Plus noch einmal nachgelegt.

Außerdem interessiert euch dieser Kaffeevollautomat offensichtlich brennend. Die zahlreichen Kommentare und Fragen unter dem Test weisen darauf hin.

Darum finde ich, dass ein Update des ursprünglichen Berichts auf jeden Fall angesagt ist. Denn der DeLonghi Dinamica – nach meiner Ansicht ohne Plus – ist und bleibt der beste Kaffeevollautomat (seiner) Mittelklasse.

Dinamica, Dinamica Plus & der Preisvergleich: Ein Modell-Überblick

Wie immer ist DeLonghi King of verschwurbelte Gerätebezeichnungen. Daran haben wir uns schon gewöhnt und erwarten nichts anderes. In der Dinamica-Klasse nervt das jedoch ein bisschen mehr.

Ich weiß, dass ihr wochenlang jeden noch so kleinen Test lest und vergleicht, ohne eine Antwort zu finden, was jetzt eigentlich der Unterschied zwischen 56 und 57 oder 350 und 352 ist.

Mein wichtigster Tipp in dieser Hinsicht:

Generell ist es vollkommen egal, welchen Kaffeevollautomat mit dem „Dinamica“ im Namen ihr wählt! Die Unterschiede machen nach meiner Ansicht keinen Unterschied für den Espresso, den Milchschaum oder die Bedienung.

Zwar gibt es dabei auch klare „Maschinen“-Ausreißer nach oben oder unten, aber diese gehören, wenn wir es genau betrachten, sowieso nicht zur eigentlichen Dinamica-Welt.

Welcher Dinamica Kaffeevollautomat ist im Test gemeint?

Wenn ich Dinamica sage, meine ich das Gerät mit der Nummer ECAM 350.55.B. Die Beliebtheit dieses Modells zeigt sich zum Beispiel auch daran, dass die Stiftung Warentest ebenfalls dieses Modell am Wickel hatte.

Wenn DeLonghi Dinamica sagt, meinen sie damit derzeit fünf Geräte – zumindest nach meiner Zählung:

  1. DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B
  2. DeLonghi Dinamica Plus ECAM 370.95.T
  3. DeLonghi Dinamica ECAM 350.75 S
  4. DeLonghi Dinamica ECAM 350.35.SB
  5. DeLonghi Dinamica ECAM 350.15.B

Zu den ursprünglichen vier Varianten hat sich 2018 noch die Plus-Versionen hinzugesellt, die über den Daumen gepeilt rund 200 Euro mehr als der Rest der Bande kostet. In DeLonghi-Maßstäben ist das schon ein abenteuerlicher Preissprung.

Gleichzeitig gibt es abgespeckte Versionen, die noch nicht einmal einen automatischen Milchaufschäumer mitbringen und eher Einsteigerprodukten ähneln, aber im Preisdurchschnitt eines Dinamica zu Hause sind.

Klarer Fall: Auch diese Serie müsste dringend mal einer Reinigung unterzogen werden. Denn wenn wir nackte Fakten und Zahlen nebeneinander stellen, wird schnell offensichtlich, dass all der Budenzauber mit unterschiedlichen Geräten (fast) nicht nötig ist.

Ein Kaffeevollautomat wie der andere?

Damit der Vergleich Sinn ergibt, führe ich in der folgenden Übersicht nur die Dinamicas auf, die sich wirklich voneinander unterscheiden. Farbvarianten (zu erkennen an einem anderen Buchstaben hinter der gleichen Modellnummer) lassen wir außen vor.

Ob eure Kaffeemaschine Schwarz oder Silber ist, ist weder für den Preis noch den Espresso relevant. Auch wenn Silber oft teurer verkauft wird.

KategorieEintrag
HerstellerDeLonghi
NameDinamica ECAM 350.55.B
ArtKaffeevollautomat
Brühgruppe herausnehmbarJa
GehäusematerialPlastik schwarz
MilchschaumsystemAutomatisch
DisplayJa
AppNein
BenutzerprofileJa
Wassertank1,8 l
Minimale Auslaufhöhe8,4 cm
Maximale Auslaufhöhe13,5 cm
MahlwerkKegelmahlwerk aus Edelstahl
Bohnenfach300 g
Zwei Bohnenfächer/-kammernNein
Mahlgrade13 Stufen
KaffeepulverfachJa
KannenfunktionNein
Kaffeegetränke auf KnopfdruckEspresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato
Temperatur Kaffee einstellbarJa
Temperatur Milch(-schaum) einstellbarNein
2-Tassen-FunktionJa
Heißwasserfunktion Ja
Heiße-Milch-FunktionJa
Nur Milchschaum beziehenJa
WasserfiltereinsatzJa (1 Wasserfilter wird mitgeliefert)
Gewicht9,5 kg
Maße (Höhe x Breite x Tiefe)34,8 x 23,6 x 42,9 cm

Wir müssen nicht lange suchen, um die wenigen wirklichen  Unterschiede zwischen den Dinamica-Modellen zu finden. Abgesehen vom Plus-Modell geht es um die typischen „Preistreiber“

  • vorprogrammierte Getränke,
  • Nutzerprofile und
  • Komfort beim Milchschäumen.

Genauso eindeutig ist erkennbar, warum die Plus-Maschine so viel mehr kostet: Espresso per App, Touch statt üblichem Sensor-Bedienfeld, noch mehr Auswahl bei der Direktwahl. Auch gibt es mehr Benutzerprofile und angeblich mehr Druck in der Brühgruppe.

Delonghi Dinamica Getraenke

Ob es euch das wert ist, müsst ihr selbst beurteilen. Der höhere Pumpendruck ist zwar ein Argument, aber kein gutes. Cappuccino und Latte Macchiato gelingen hier genauso gut (oder schlecht) wie im 15bar-Modell, weil ein Kaffeevollautomat die Leistung weder braucht noch bis ins kleinste Detail abrufen kann.

In seinen wirklich entscheidenden Faktoren bleibt sich selbst ein teurer Dinamica immer treu: beim feinteilig einstellbaren Mahlwerk mit 13 Stufen, bei der fein regulierbaren Kaffeemenge, bei den Einstellungen für Espresso und bei der gesamten Funktionalität.

Darum sehe ich persönlich auch absoluten keinen Grund darin, das Plus-Modell als „besser“ zu beurteilen.

Allerdings weiß ich auch, dass in den Preisen der gesamten Dinamica-Range mächtig Bewegung ist. Solltet ihr also mal einen Plus-Vollautomat zu einem Preis in der Gegend des 350.55 finden, könnt ihr auf jeden Fall zuschlagen!

Anders sehe ich das jedoch bei den sehr abgespeckten Versionen …

Dinamica oder Magnifica?

Das exzellente, integrierte und einstellbare Milchschaumsystem „LatteCrema“ ist einer der Gründe, warum mein Test so hervorragend ausfällt und warum auch die Stiftung Warentest so gute Noten für seinen Dinamica Kaffeevollautomat vergibt.

Daraus folgt nach meiner Ansicht jedoch auch, dass ihr euch die sehr günstigen Versionen dieser Modellreihe sparen könntet und stattdessen lieber zum Einsteigerkönig DeLonghi Magnifica ECAM 22.110.B greift.

Da gibt’s auch nur eine Dampflanze, die Kernfaktoren (Mahlwerk, Einstellbarkeit, Mahlgrad) sind einmal mehr DeLonghi-typisch gleich. Ein etwas unmoderner Magnifica kostet jedoch um die 100 Euro weniger als der vermeintlich schickere Dinamica.

Optik, Haptik & Brüheinheit: Schöner Kaffeevollautomat?

Selbst in der zweiten Testrunde weiß ich nicht, warum ich diesen Kaffeevollautomat eher hässlich finde. Das hat nicht unbedingt etwas mit dem standardmäßigen Übermaß an Kunststoff oder dem beuligen Milchsystem an der Front zu tun.

Vielleicht ist es dieses In-Your-Face-Bedienfeld, das mich nervt. Oder die Proportionen? DeLonghi-Vollautomaten sind meiner Ansicht nach sowieso nie echte Schönheitskönige.

Wie man moderne Elemente wirklich schnieke unterbringen kann, seht ihr zum Beispiel beim Melitta CI Touch Kaffeevollautomat. Den guckt man doch gerne an, oder?

Melitta CI Touch Kaffeevollautomat Arne froehlich mit Espresso

Vielleicht ist meine Look-Abneigung auch ein Hinweis auf ein generelles DeLonghi-Problem: Erst in den oberen Preisregionen wird weniger ansprechender Kunststoff zunehmend durch Edelstahl ersetzt. Und dann auch nur sehr zögerlich.

Selbst die Spitzenserie DeLonghi Primadonna hat kaum Bock auf Metall. Während ich da ernsthaft frage, warum an den Oberklasse-Modellen nur wenig Edelmetall blinkt, kann ich das in der Mittelklasse noch recht gut nachvollziehen.

DeLonghi PrimaDonna Soul Uebersicht Arne Design Kaffeevollautomat

Allerdings bleibe ich dabei, dass ich einem Kunststoff-lastigen Kaffeevollautomaten eine allgemein kürzere Lebensdauer zugestehe als einer Edelstahl-Version. Bisher laufen zwar alle meine Kunststoff-Maschinen prächtig. Auch der Dinamica. Aber nach meinem Test sind die Geräte nur selten im Dauereinsatz.

Auch wenn es daher ein wenig an einer hochwertigen Optik und Haptik hapert, fühlen sich alle Bauteile des Dinamica von den Knöpfen über die Brühgruppe bis zum Mahlwerk funktionstüchtig und durchdacht an. Auch mache ich mir von Anfang an keine Sorgen, dass bei der Reinigung irgendwas absplittern könnte. Generell ist der Dinamica ein Arbeitstier.

DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Abtropfschale

Wenn wir nochmal auf den Preis gucken, dann sehen wir gleichzeitig sehr deutlich, dass die Italiener vor allem auf mehr Leistung geachtet haben, anstatt sich bei rund 500 Euro um Oberflächlichkeiten zu sorgen. Das finde ich sinnvoll, schließlich sind Zubereitung, Geschmack und Espresso auf Knopfdruck am Ende des Tages alles, was zählt.

Kleiner Dämpfer für die Begeisterung

Was ebenfalls zählt, ist ein Kaffeevollautomat (für 500 Euro!), der beim Auspacken nicht müffelt. Das passiert mir sonst höchstens bei einer superbilligen Kaffeemaschine. Das Aroma des Dinamica nach kokelnder Plastikfabrik war jedoch beim ersten Test so „eindrucksvoll“, dass ich diese Beobachtung unbedingt in die Bewertung einfließen lassen musste.

Zwar ist der Geruch längst verflogen und alles funktioniert, wie es funktionieren soll. Aber wenn sonst kein Kaffeevollautomat dermaßen nach Neugerät stinkt, müssen wir uns doch fragen, was bei meinem Testmodell in der Fabrik schief gelaufen ist.

Ihr könnt euch sicher denken, dass ich vor dem ersten Benutzen erst einmal eine extragründliche Reinigung durchgezogen habe. Das solltet ihr natürlich sowieso tun. Der Dinamica führt es jedoch besonders eindrucksvoll vor Augen. Wer will schon Produktionsmief in seinen Tassen?

Kleiner Nachtrag: Viele von euch haben mir berichtet, dass sie meinen Geruchseindruck nicht teilen konnten. Bei ihnen hat der Dinamica nach nichts gerochen. Also vielleicht doch ein Montagsgerät.

Dinamica einstellen: Wenn Espresso einfach einfach ist

Ein Kaffeevollautomat ist zwar auch in der Werkseinstellung bereits komplett funktionstüchtig. Aber meistens ist er so meilenweit von einem gelungenen Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato entfernt.

Delonghi Dinamica Crema

Hier geht der Dinamica eindrucksvoll andere Wege. Schon in der Grundeinstellung macht er bei der Zubereitung der Getränke fast alles richtig.

Zwar landet ein bisschen wenig Schaum in den Tassen, der Espresso könnte noch eine Spur mehr Crema und Körper haben. Aber dass das Gerät auch ohne Expertise benutzt werden kann, macht schon mal viel aus!

Mahlgrad einstellen

Selbst, wenn ihr sonst nichts verstellen wollt: Regelt zumindest den Mahlgrad herunter! Das geht nicht nur am schnellsten, es hat auch die größten Effekte für den Kaffeegeschmack. Dreht dazu einfach das Stellrad im Bohnenbehälter auf die feinstmögliche Stufe, bei der noch Kaffee aus dem Auslauf kommt. Und zwar nur, während das Mahlwerk arbeitet!

Delonghi Dinamica Mahlgrad einstellen

Feinstmöglich heißt beim Dinamica tatsächlich auch Stufe 1 von 13 – und nicht drei oder vier, wie das bei dieser Marke sonst gern der Fall ist. Gerade in den unteren Preiskategorien.

Mit dem feinsten Mahlgrad schafft ihr es, dass eure Bohnen tatsächlich zu einem Espresso verarbeitet werden, der den Namen (fast) verdient. Von Espresso wie aus dem Siebträger sind wir zwar immer noch entfernt, doch die Dinamica-Ergebnisse in der Tasse überzeugen dennoch.

Getränke, Zubereitung & Wassermenge einstellen

Es gehört zum Selbstverständnis von DeLonghi, dass ihr praktisch alle Parameter der Zubereitung von Espresso und Co auf einfache Weise verstellen könnt. Die Betriebsanleitung ist dafür kaum nötig, das Menü mit den soften Tasten ist ausgesprochen selbsterklärend.

Für optimale Getränke und einen perfekten Geschmack regelt ihr die Kaffeemenge hoch, die Wassermenge runter und belasst die Temperatur beim Dinamica, wie sie ist. Einige bemängeln, dass ihnen der Kaffee selbst dann nicht heiß genug ist, wenn sie die höchstmögliche Temperatur einstellen. Dann helfen euch nur noch vorgewärmte Tassen.

Delonghi Dinamica Kaffeevollautomat Kaffeestärke einstellen

Dieser Zwiespalt zwischen „genau richtig“ und „zu kalt“ ist übrigens meist nicht die Schuld der Maschinen. Filterkaffee etwa wirkt nicht nur heißer, er wird auch bei einer höheren Temperatur gebrüht als Espresso. Viele, die gerade erst auf die Vollautomatik umsteigen, müssen sich daran erst gewöhnen.

Das Milchschaumsystem mit Drehregler braucht eigentlich keine Erklärungen. Außer vielleicht, dass die mittlere Stufe die beste ist. Flat White könnt ihr damit zwar nicht zaubern, für exzellenten Cappuccino und Latte Macchiato reicht es jedoch allemal.

Generell gilt: Solltet ihr schon einmal irgendein Gerät von DeLonghi bedient und eingestellt haben, ist der Dinamica überhaupt keine Herausforderung.

Wie ich schon mehrfach sagte: Das Innenleben und der Kernaufbau des Dinamica entsprechen zum Beispiel exakt dem Einsteigersieger DeLonghi ECAM 22.110.

Die wesentlichen Unterschiede bestehen nur in der Darstellung (Display oder nicht) und der Feinteiligkeit der Parameter. Auch der automatische Variantenreichtum auf Knopfdruck spielt hier hinein.

Espresso aus dem Dinamica: So macht der Test Spaß!

Im Video zum Dinamica Test habe ich den DeLonghi neben den relativ ähnlichen Philips LatteGo gestellt, auch wenn der Vergleich etwas hinkt. Der Kaffeevollautomat von Philips ist zwar ganz schnuckelig, fühlt sich jedoch „teurer“ an als der Dinamica – weil er weniger Funktionen bietet.

Der Vergleich im Video bezieht sich vorrangig auf die Lautstärke, mit der eure Bohnen im Mahlwerk zu Kaffeepulver verarbeitet werden. Schließlich ist die Lautstärke des Geräts für euch einer der wichtigsten Elemente in jedem Test.

Hier zeigt sich, dass es nicht nur um die Quantität in Dezibel, sondern auch die Qualität des Geräuschs geht. Beide Maschinen sind objektiv gesehen fast gleichauf, aber der Philips Kaffeevollautomat klingt etwas „schöner“.

Am Ende können aber beide nicht mit dem Ultraleise-Gerät Siemens EQ9 mithalten. Das kann bisher sowieso praktisch keiner. Zumindest nicht beim Mahlen oder der Zubereitung. Ein Kegelmahlwerk aus Edelstahl ist nun einmal eine relativ geräuschintensive Combo. Dämpfung hin oder her.

Wohl aber kann der DeLonghi Kaffeevollautomat einen Mini-Sieg in Sachen leiser Milchschaumbezug für sich verbuchen. Da muss auch das schlauchlose Milchsystem von Philips passen.

DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Espresso Arne froehlich

Der Espresso, der mit Lautstärke X in die Tassen läuft, ist zudem wesentlich besser gelungen als bei Philips (und so manch anderer Marke). Da braucht man auch nicht mehr viel vergleichen. Super Geschmack, schöne Crema, hervorragende Temperatur und absolut lecker – volle Punktzahl!

Direkt vor dem Dinamica habe ich übrigens den Melitta CI Touch Test gemacht – und auch dieser extrem hochwertige Kaffeevollautomat erreicht nicht dasselbe Niveau beim Espresso. Er ist aber ausgesprochen dicht dran.

Long Coffee & Kannenfunktion?

Wenn euch Hersteller einen Kaffeevollautomaten als (ertragreichere) Alternative zur Kaffeemaschine schmackhaft machen wollen, reden sie lang und breit über die Long Coffee- oder Kannenfunktion. Das ist beim Dinamica 352.55 nicht anders als bei einem ESAM 5500.S oder sonst einem Gerät.

Der Plus-Dinamica besitzt zusätzlich eine Kannenfunktion, die mehrere Long Coffee automatisch in einem Rutsch zubereitet. Alle anderen Maschinen haben nur den Long Coffee als Kaffee mit extragroßer Füllmenge um die 175 Milliliter an Bord.

Quark ist beides: Genauso wenig, wie eine Kaffeemaschine auch nur annähernd Espresso kann, kann ein Kaffeevollautomat Getränke, deren Geschmack an die guten Seiten von Filterkaffee erinnert.

„KVA-Kaffee“ ist immer ein wenig zu dünn, zu langweilig, zu Blümchen. Das liegt an den Grenzen bzw. Funktionsvorgaben der Brühgruppe und lässt sich weder in einer teuren Maschine mit 19 bar Druck noch in einem günstigeren Gerät mit 15 bar beheben. Die grundlegenden Prinzipien der Zubereitung liegen einfach zu weit auseinander.

Moccamaster Kaffeemaschine Filterkaffee ist fertig

Darum lautet auch hier der Tipp: Für „echten“ Kaffee aus dem Filter greift ihr zur Kaffeemaschine. Für eine halbwegs trinkbare Automatenversion bereitet ihr einen Espresso zu und verlängert ihn anschließend mit etwas heißem Wasser zu Cafe Americano. Das seid ihr euren Geschmacksknospen und guten Bohnen schuldig.

Milchschaum mit dem Dinamica: Bühne frei für Cappuccino & Latte Macchiato!

Wie schön ein leiser Milchschaumbezug ist, merkt ihr meist erst, wenn ihr danach wieder ein Gerät mit normaler Zubereitungslautstärke benutzt. Bis auf die hauseigene PrimaDonna-Serie ist keine andere Maschine so leise am Schäumen wie der Dinamica.

Das macht sich nicht nur morgens zu Hause, sondern auch tagsüber im Büro oder Verkaufsgeschäft positiv bemerkbar – auch wenn der Dinamica sicher kein „Gewerbe“-Gerät ist.

Seid ihr aber nur zu zweit oder zu dritt im Büro, gäbe es kaum einen Grund, einen teureren Vollautomat in die Teeküche zu stellen. Denn viele (hervorragende) Kaffeevollautomaten fürs Büro müssen in einer Sache passen, die den Dinamica so großartig macht: einstellbare Milchschaumkonsistenz, yeah!

DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Latte Macchiato Ergebnis

Ihr habt die Wahl zwischen „fest“, „mittel“ und „relativ flüssig“, was auch erstaunlich gut klappt. Der feste Milchschaum ist mir persönlich etwas zu badeschaumig, die ganz flüssige Variante ist wiederum nicht so, wie ich mir fließfreudigen Schaum vorstelle. Aber für Cappuccino und Latte ist die Mittelstufe geradezu perfekt.

Es hält euch niemand davon ab, verschiedene Konsistenzen zu mischen und am Kaffeevollautomat herumzuexperimentieren. Das Gerät lässt all das zu. Es dauert dann halt länger – und am Ende kommt dennoch kein Flat White in die Tassen.

Aber wer Flat White will, soll sich sowieso eine Siebträgermaschine anschaffen und den Umgang mit der Dampflanze üben. Dafür ist ein Kaffeevollautomat nicht gemacht. Für alle Schaum-Abstufungen dazwischen ist der Dinamica auf jeden Fall eine super Wahl!

Auch die Temperatur, an der viele von euch gerne mäkeln, liegt hier über dem Durchschnitt. Der Schaum ist heiß, ohne euch zu verbrühen, aber dennoch sofort trinkbar.

Dinamica entkalken & reinigen: Spart euch die Bedienungsanleitung

Bei einem Kaffeevollautomat für mehr als 500 Euro dürft ihr natürlich auch eine umfangreiche Hilfestellung zur Reinigung erwarten. Das ist gerade wegen des Milchschaumsystems wichtig.

Weil es sehr leicht nachzufüllen ist, verführt es schnell dazu, die Milch einfach nachzukippen, statt zwischendurch mal gründlich zu putzen.

DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Spuelvorgang durchfuehren

Für ein kurzes Durchspülen stellt ihr den Milchschaumregler auf „Reinigen“ und lasst Wasser durch die Leitungen fließen. Das macht ihr am besten nach jedem Bezug. So kann sich gar nicht erst Milch ansammeln.

Achtet nur darauf, vorher eure Tassen in Sicherheit zu bringen. Ich hatte schon so manchen ungewollten Mix aus Reinigungswasser und Espresso in der Tasse.

DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Wassertank

Besonders großartig finde ich, wenn ihr den Wassertank, den Milchtank und alles andere Wichtige an einem Kaffeevollautomat nach vorne entnehmen könnt.

Das spart nicht nur Platz, es lädt quasi von selbst zur intensiven Reinigung ein. Einfacher wäre es nur, wenn der Kaffeevollautomat sein Geschirr selbst zur Spülmaschine trägt! Bis es so weit ist, ist das Reinigen rund um den Dinamica dennoch ein Kinderspiel.

Offiziell soll zwar nichts in die Spülmaschine, aber: den Behälter für das Milchschaumsystem, die Abtropfschale oder den Tresterbehälter könnt ihr nach meiner Ansicht trotzdem im Spüler unterbringen. Die Brühgruppe natürlich nicht, die wird per Hand gespült!

Hierzu habe ich noch einen entscheidenden Tipp:

Der Dinamica nimmt die Sache mit der richtigen Parkposition der Brühgruppe besonders ernst. Ihr müsst das Gerät nicht nur am Hauptschalter ausstellen, ihr müsst auch den Stecker ziehen. ERST DANN könnt ihr die Brühgruppe gefahrlos entnehmen und genauso gefahrlos nach dem Abspülen wieder einsetzen.

DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Hauptschalter ausschalten DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat Bruehgruppe entnehmen

Das steht zwar auch in der Betriebsanleitung. Aber aus irgendeinem Grund wird dieser entscheidende Hinweis stets überlesen. Dann entstehen irgendwelche Systemfehler, die überforderte Nutzer regelmäßig zur Verzweiflung treiben.

Ich glaube sogar, dass viele eurer typischen Probleme, wie Wasser an Stellen, wo keines hingehört, oder Kaffeebrei in irgendwelchen Ritzen auf eine falsch sitzende Brühgruppe zurückzuführen sind. Denn als Herzstück des Geräts muss sie wirklich exakt positioniert sein, um ihren Job zu erledigen.

Ansonsten gibt es keinen Grund, warum euer Dinamica nicht lange hervorragend funktionieren sollte. Guckt einfach aufs Display, das Gerät sagt euch schon, was es zu reinigen, einzusetzen oder zu leeren gibt. Das Entkalken funktioniert genauso einfach.

Auch dazu nochmal ein Hinweis:

Selbst, wenn ihr einen Wasserfilter benutzt, solltet ihr die Entkalk-Intervalle nicht allzu weit auseinander ziehen.

Beim Entkalken werden nicht nur Wasserablagerungen entfernt, die Maschine wird auch intensiv von Kaffeerückständen, Fetten und Ölen befreit. Das lohnt sich wenigstens einmal im Monat – ob nun Dinamica, PrimaDonna, Philips, Saeco oder Melitta auf dem Gerät steht!

Alternativen zum DeLonghi Dinamica: Was bietet die Konkurrenz?

Ein Großteil eurer Kommentare unter all meinen Kaffeevollautomaten Tests dreht sich um die Frage, ob die gerade besprochene Maschine eine gute Wahl ist, oder ob es nicht lieber Alternative XY sein soll.

Zum DeLonghi Dinamica gibt es viele tolle Alternativen, die mal mehr, mal weniger kosten. Allerdings finde ich, dass ihr euch mit allzu langen Vergleichen oft verrückter macht als nötig. Solange ein Vollautomat kein Totalausfall ist, ist er im Kern genauso gut wie mein persönlicher Favorit.

Warum? Weil ein Vollautomat immer dasselbe tut! Die Unterschiede beruhen auf technischen Details, die den Bedienkomfort erhöhen. Und wenn euch ein Gerät besser gefällt als meine Empfehlung – hier meine ich auch das Bauchgefühl! – nehmt einfach das.

DeLonghi PrimaDonna Soul

DeLonghi Primadonna Soul Kaffeevollautomat Uebersicht

Theoretisch dürfte (m)ein Dinamica Kaffeevollautomat gar nicht in der Nähe des neuen DeLonghi PrimaDonna Soul stehen. Beide Klassen und Geräte scheinen funktionell und preislich einfach zu weit voneinander entfernt zu sein.

Ich mache den Kurz-Vergleich trotzdem auf, weil ich vom Soul Kaffeevollautomat genauso überzeugt bin wie vom Dinamica – und weil der Soul ein Paradebeispiel der nächsten „Evolutionsstufe“ bei DeLonghi ist.

Das elektronische, stufenlos verstellbare Mahlwerk dürfte nach und nach von jedem Kaffeevollautomaten und noch mehr Marken übernommen werden. Jura ist ja schon dicke dabei, aber im Vergleich zu DeLonghi eine ganze Ecke teurer.

Dieses Mahlwerk ist extrem ausgereift, also kein erster Gehversuch. Der Funktionsumfang des Soul ist (selbstredend) noch größer als beim Dinamica, gleiches gilt natürlich auch für den Preis.

Wenn es euch darum geht, dass euer Kaffeevollautomat das Neueste vom Neuesten zu einem dennoch wirklich durchdachten Preis liefert, dann sind die rund 700 Euro mehr für den Soul gut investiert. Ansonsten wartet ihr vielleicht noch einige Zeit, bis das elektronische Mahlen in jedem Gerät ankommt und es auch einen vollelektronischen Dinamica gibt.

Siemens EQ.500 integral

Siemens EQ.500 integral Kaffeevollautomat Uebersicht

Der Siemens EQ.500 integral Kaffeevollautomat ist einer eurer Vergleichsfavoriten zum Dinamica und hat mich im Test mit seiner klugen Einfachheit und einer exzellenten Reinigung überzeugt.

Weder funktionell noch beim Espresso erreicht das (teurere) Gerät das Dinamica-Niveau, aber dafür ist es noch um Längen simpler zu bedienen. Außerdem wirkt es in mancher Hinsicht hochwertiger und ist ein wenig hübscher.

Gegen Siemens-Qualität lässt sich nun einmal überhaupt nichts sagen. Außer vielleicht, dass der Kaffee für viele ein bisschen zu kalt aus dem Auslass kommt.

Saeco PicoBaristo

Saeco Picobaristo Kaffeevollautomat Uebersicht

Der Direktvergleich zwischen dem Dinamica und dem Saeco PicoBaristo Kaffeevollautomat zeigt sehr viele Parallelen, auch wenn DeLonghi mal wieder funktionsstärker ist. Während ich aber beim Dinamica nicht ganz sicher bin, wie lange das Gerät bei intensiver Nutzung durchhält, wirkt der PicoBaristo wie ein hochwertiger Dauersprinter.

Aber er wirkt auch ein bisschen vorsintflutlich, was vor allem am Menü und dem Bedienkonzept liegt.

Ich bringe den Saeco auch deswegen ins Spiel, weil es so scheint, als handle es sich dabei um ein „Auslaufprodukt“. Der Mutterkonzern Philips hat bei Saeco lange nichts mehr durchblicken lassen. Das hat aber den Vorteil, dass die durch die Bank weg hochwertigen Saeco-Automaten zu einem sehr guten Preis zu haben sind, der manchmal weit unter der eigentlichen Qualität liegt.

Und wie gesagt: Vollautomat ist Vollautomat – Kaffee immer Kaffee. Ganz gleich, wie neu die Technik unter der Haube ist.

Siemens EQ 3

Siemens EQ.3 Kaffeevollautomat Uebersicht

Wo der Dinamica Kaffeevollautomat mit Funktionen protzen will, zeigt sich der Siemens EQ 3 Kaffeevollautomat einfach nur als hochwertiger, zuverlässiger, leiser(!) und vor allem beliebter Konkurrent. Das Preisniveau ist meist sehr ähnlich, auch wenn dieses Duell mal wieder von DeLonghi gewonnen wird.

Der Siemens ist aber eine zwingende Alternative, wenn ihr wenig Lust auf Einstellen und Ausprobieren habt, sondern einfach guten Espresso und Cappuccino aus hochwertigen Bohnen machen wollt. Nicht mehr, aber definitiv auch nicht weniger!

Melitta Caffeo CI

Ich finde, dass gerade der Melitta Caffeo CI Kaffeevollautomat beweist, dass es in dieser Gerätekategorie nur selten ein Update braucht. Das Ding gehört zu den ersten Geräten, die ich in meinem Blog getestet habe. Dennoch ist es weiterhin praktisch überall verfügbar, immer noch exzellent und immer noch ein zuverlässiges Arbeitstier.

Es ist erstens schöner als der Dinamica, zweitens besitzt der Melitta Caffeo CI zwei Bohnenkammern und drittens kann er mehrere Getränke recht schnell hintereinander zubereiten.

Der Dinamica legt zwar bei der Schnelligkeit eine Schippe drauf, aber Melitta muss sich als ernsthafter Konkurrent mit dem CI nicht einmal ansatzweise verstecken.

DeLonghi ECAM 23.466.B

DeLonghi ECAM 23.466.B Kaffeevollautomat

Der DeLonghi ECAM 23.466.B Kaffeevollautomat rutscht bei mir stets ein bisschen durchs Netz. Das ist gerade in Hinblick auf den Dinamica ziemlich schade.

Für einen wirklich guten Preis erhaltet ihr nämlich einen recht ähnlichen Kandidaten zum Dinamica, auch wenn sowohl bei Espresso als auch Milchschaum noch etwas mehr Qualität zum Sieg fehlt. Außerdem könnten das Menü übersichtlicher und die Bedienung eindeutiger sein.

Bis ihr hier Kaffee auf Knopfdruck im Schlaf beherrscht, wird auf jeden Fall etwas Zeit vergehen. Sollte es diesen Kaffeevollautomat allerdings irgendwo als Super-Sonderangebot geben, könnt ihr beruhigt zuschlagen.

Mein Fazit: Lohnt sich der DeLonghi Dinamica Kaffeevollautomat?

Es dürfte unübersehbar sein, dass der DeLonghi ECAM 350.55.B Dinamica in meinem Kaffeevollautomaten Test einen extragroßen Stein im Brett hat. Er kann viel, kostet dafür angenehm wenig und schließt so manche Angebotslücke auf dem Markt.

Der Dinamica lohnt sich für alle, die bei der Zubereitung von Espresso und Co ein bisschen mehr spielen wollen und Lust auf Experimente mit Bohnen und Konsistenzen haben. Gerade das Milchsystem macht dieses Gerät zu einer vielseitigen Entscheidung und hat sogar die Stiftung Warentest überzeugt.

Wir wissen, was ich von der Stiftung halte. Und für besten Milchschaum seid ihr bis zu einem gewissen Punkt selbst verantwortlich. Trotzdem bin ich ein riesiger Fan dieses Features und genereller der Funktionsvielfalt im Dinamica.

Andersherum gilt aber auch das, was ich für jeden Kaffeevollautomaten sage: Wenn ihr die angebotenen Funktionen nicht nutzen werdet, braucht ihr das Geld auch nicht investieren.

Geht es euch nur um guten Espresso, eine einfache Reinigung (ohne blick in die Bedienungsanleitung), eine entnehmbare Brühgruppe und vielleicht noch eine Möglichkeit zum Schäumen, reicht auch ein Einsteigergerät wie der DeLonghi ECAM 22.110.

Ihr kommentiert unter diesem Test, als gäbe es kein Morgen. Das finde ich großartig und freue mich über jeden weiteren Beitrag!

FAQ DeLonghi Dinamica

Ich weiß nicht, wo mein persönlicher Rekord tatsächlich liegt. Aber zum DeLonghi Dinamica habe ich mehr als 200 Kommentare von euch erhalten. Danke dafür und macht so weiter! Die wichtigsten Erkenntnisse aus diesen Kommentaren will ich für euch in einem FAQ zusammenfassen, das ich weiter ergänze, wenn es Zeit für ein Update ist.

Das Mahlwerk im Dinamica besteht den Baby-Schlaf-Test leider nicht. Es ist zwar nicht überdurchschnittlich laut, aber auch nicht einmal ansatzweise leise. Vom Milchaufschäumer bekommt euer Nachwuchs allerdings überhaupt nichts mit!

Der DeLonghi Dinamica besetzt die Mittelklasse zwischen 500 und 600 Euro. Magnifica ist die günstige Einsteigerserie, PrimaDonna die Oberklasse und Eletta bietet hochwertige Vollautomaten zwischen Dinamica und PrimaDonna.

Auch wenn es viel zu fummeln gibt, habt ihr dieses Modell in Nullkommanix auf euren Geschmack eingestellt. Wenn ihr darauf so gar keine Lust habt, reicht zwar auch die Werkseinstellung. Aber wenigstens beim Mahlgrad solltet ihr selbst eingreifen.

Bei DeLonghi geht es immer nach dem Prinzip XXX.YYY.ABC. Die erste Zahl weist auf die generelle Maschinenklasse hin – je größer, desto funktioneller. Der zweite Zahlenblock steht meist nur für kleine Funktionsdetails, die einen bestimmten (teureren) Preis rechtfertigen. Der Buchstabe am Ende ist ausschließlich ein Hinweis auf die Farbe des Gehäuses.

Nein, gibt es nicht. Die eine Maschine hat mehr Nutzerprofile, bei der anderen sind vielleicht ein paar Extragetränke vorprogrammiert. Eine ist hier ein bisschen stärker, die andere da. Wenn sich die Geräte preislich kaum unterscheiden, ist es am Ende völlig wurscht, welches ihr nehmt. Lasst euch vom Hersteller und den Händlern mit ihren Versionen bloß nicht irremachen!

Ja, das kann er. Geht dazu einfach ins Menü und wählt den Programmpunkt „Heiße Milch“. Die Konsistenz könnt ihr am Milchbehälter justieren.

Es gibt Ersatzteile für DeLonghi-Vollautomaten, darunter auch die Milchbehälter. Wegen der Anschlüsse sind diese jeweils auf bestimmte Serien ausgelegt. Ich habe jedoch das starke Gefühl, dass diese Teile nicht von DeLonghi selbst kommen. Also Achtung! Völlig andere Behälter (zum Beispiel mit Thermo) gibt es für den Dinamica jedoch nicht. Das ist einer der generellen Nachteile integrierter Milchsysteme. Bei einem Kaffeevollautomaten mit Cappuccinatore könnt ihr an dem Schlauch dranbauen, was ihr wollt.

Siemens ist einfacher, reduzierter und auch bei der Zubereitung leiser. Allerdings lässt die Kaffeetemperatur für viele zu wünschen übrig. Ihr könnt auch nicht so viel einstellen und anpassen wie beim Dinamica. Lohnenswert sind beide, es gibt in dem Sinne kein besser oder schlechter.

Dank der schlauen Community geklärt: Dreht ihr den Knopf am Milchbehälter auf „Insert“, könnt ihr diesen Knopf vollständig rausziehen. Aus Hygienesicht unbedingt zu empfehlen, denn auch darunter kann sich Milch ansammeln!

261 Kommentare

    Hallo
    Hat man die Möglichkeit mit dem Gerät zwischen milchbehælter oder mit Dampfdūse zum wæhlen für ein noch besser michschaum ¿
    Danke für die Hilfe
    Jmd

    Antworten
    Arne

    Hallo Jmd,

    danke für deinen Kommentar. Ja, die Maschine gibt es auch mit einer normalen Milchaufschaumdüse: https://amzn.to/3bRYGvT. Das wäre dann der ECAM 350.15.b. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne, ich 9interessiere mich eigtl für die De’Longhi Dinamica ECAM 350.15.B – jetzt habe ich aber auch die DELONGHI ECAM 353.15.B DINAMICA im Netz gefunden. Ich finde aber nirgends was der Unterschied sein soll (zwischen 350 und 353)? Kannst Du mir hier helfen? danke und gruss Jochen

    Antworten

    Ich glaube, da ist kein Unterschied. Ich habe die 353.15 und auf dem Karton (und ich meine auch in der Anleitung) steht nur 35x.15.
    Scheint dasselbe Modell, aber nur unterschiedliche Vertriebsweg zu sein.
    Die 352.xx soll wohl der offizielle Nachfolger sein.

    Antworten

    Hallo Arne,
    dein Testbericht hat mich überzeugt und seit April bin ich stolze Besitzerin dieser Maschine. Letztens hat leider mein Freund Bohnen in das Pulverfach gefüllt… ich dachte, er hätte alle Bohnen entfernt. Seitdem das passiert ist, habe ich im Kaffeesatzbehälter keine Pellets mehr sondern einfach nur „Brei“. Habe mir heute (ca. 1 Woche nach dem Malheur) die Maschine mal genauer angeschaut und noch in der Brühgruppe und an diesem langen Gewinde hinter der Brühgruppe (weiß leider nicht wie das heißt) Bohnen entdeckt. Am unteren Ende des Gewindes kommt weißes Plastik und zwischen dem weißen Plastik befinden sich noch ca. 2 Bohnen die ich nicht herausbekomme. Nach einem Testbezug erhalte ich immer noch „Brei“ und kein Pellet.
    Hast du einen Tipp für mich? Bin gerade sehr verzweifelt.

    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
    Julia

    Antworten

    Hello, thanks for your effort. I am looking for an automatic machine with quiet grinder and a manual milk forth system which I can practice my latte art skill with when I have time. Is ECAM 350.35 my best bet? Quiet machine is very important to us as we don’t want to wake our babies when we want to enjoy the coffee, thanks in advance!

    Antworten

    Hallo Arne,
    Bei den Produktbeschreibungen und Namen von DeLonghi komme ich immer durcheinander. Ich schwebe zwischen ECAM 4576B (Eletta) und ECAM 23460S und finde außer Größe und Preis keinen wirklichen Unterschied.
    Kannst Du Licht in das Dunkel bringen und eventuell auch eine Alternative benennen?
    Viele Dank

    Antworten

    Hallo Arne,

    danke für deine Tests, hat mir bei der Suche echt weitergeholfen.
    Allerdings ist mir dabei, konkret beim Lesen dieses und eines anderes Tests etwas aufgefallen.
    Es geht um diese Seite: [Link wurde von Redaktion entfernt]

    Also hier schreibt einer aber mächtig vom anderen ab. Die Formulierungen, Punkte und der Aufbau sind teils nicht nur ähnlich, sondern schon fast identisch. Ist euch diese andere Seite bekannt?

    Antworten
    Arne

    Hallo Christoph,

    danke für deinen Kommentar. Leider ist uns diese Seite sehr gut bekannt. Die schreiben schon seit einiger Zeit von uns ab. Wenn du bei denen genauer nachliest, kannst du auch sehen, dass sie die Produkte gar nicht selbst testen, sondern „… tragen möglichst viele Informationen aus unterschiedlichen Quellen zusammen. Scheinbar starten sie nun auch mit eigenen Tests … Liebe Grüße Team Coffeeness

    „.

    Antworten

    Danke für die ausführlichen Infos. Das hätte ich mir eigentlich von DeLonghi gewünscht. Deren Seiten und besonders die Vergleiche sind unterirdisch. Dass es nun doch eine DeLonghi wird, haben die Ihnen zu verdanken.

    Antworten

    Hallo Arne,

    tolle Seite habt ihr hier! Super viel interessanter Input! Danke dafür:)

    Wir sind auf der Suche nach unserem ersten KVA. Kennen die Dinger nur aus dem Büro und da schmeckt mir persönlich der Kaffee eigentlich nie;-D Aktuell leben wir noch mit einer Nespresso Pixi, die aber ihren Dienst nach langen Jahren jetzt getan hat.

    Wir trinken hautsächlich normalen Kaffee (mit einem Schuss Milch), am besten sollte er einem Filterkaffee ähneln und mein Mann wünscht sich einen Cappuccino auf Kopfdruck. Gerne auch einen anständigen Espresso. Da sind wir aber Anfänger (meinem Mann schmecken hier die Illy immer gut).

    Ihr preist ja den DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B an. Welcher mir auch gut gefällt. Mir scheint es allerdings hier zu aufwendig, den passenden Mahlgrad, Intensität etc. herauszuarbeiten…mit diesen 13 Mahlstufen etc.. ich würde jetzt ungern Wochen benötigen, um die für uns richtige Einstellung und Bohne zu suchen. Oder übertreibe ich hier? Würdest du trotzdem dazu raten? Oder wäre ein „simpleres“ Modell für uns besser? Melitta oder Siemens oder vielleicht der neue Tschibo Esperto Latte…?

    Unser Kaffee muss aber in jedem Fall heiß sein. Das schien mir beim Siemens EQ.500 nicht so der Fall zu sein? Eine simple Reinigung, auch des Milchbehälters wäre mir zudem wichtig.

    Hoffe du kannst mir weiterhelfen! Freue mich auf euer Feedback.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Antworten
    Arne

    Hallo Jenny,

    danke für deinen Kommentar. Wir würden dir tatsächlich zum ECAM 350.55.B raten. Wir haben auch einen Ratgeber verfasst, wie ihr einen KVA perfekt einstellen könnt. Das dürfte dann nur ein paar Tage in Anspruch nehmen, bis ihr den perfekten Kaffee/Espresso/Cappuccino für euch gefunden habt ;): https://www.coffeeness.de/kaffeevollautomat-einstellen/. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    habe mir viele deiner Test`s angeschaut und mich dann für die DeLonghi entschieden.
    Erstmals gossen Lob an Dich, Du machst echt super und Sympathisch und deine Test haben mir bei der finden super geholfen.
    Bin mir der Maschine bis jetzt auch super zufrieden, Milchschaum ist echt super.
    Ich hatte nur gleich nach 1 Woche eine Problem mit dem Milchaufschäumer.
    (Problem konnte ich zum Glück selber lösen)
    Was man allerdings bei DeLonghi unfassbar bemängeln muss, ist der Kundenservice.
    Habe die Maschine über einen Mitarbeiter Vergünstigungszugang bei DeLonghi selbst bestellt.
    Man Bekommt aber so gut wie keine oder nur Standard Antworten und nur nach mehrfacher Nachfrage. Ich habe schon viel mir Kundenservice zu tun gehabt, gerade auch Job technisch. Aber so was wie bei Delonghi habe ich in der heuten zeit wirklich noch nicht erlebt. Schriftlich wie Telefonisch.
    Da kannst Du nichts für, Du Testes ja nur die Maschinen und hast nichts mit dem Kundenservice zu tun. Wäre aber vielleicht auch mal ne Interessante Testkategorie.
    LG Heinz

    Antworten
    Arne

    Hallo Heinz,

    danke für deinen Kommentar. Vielleicht testen wir das mal in Zukunft :). Danke auf jeden Fall für die Idee und den Hinweis. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    meine Tochter und ich haben uns eine Melitta Solo & perfekt milk gekauft,
    haben sie gestern bekommen und gleich ausprobiert und wir sind so enttäusscht,
    kein richtig heißer Kaffee vom Milchschaum ganz zu schweigen, auch wollte meine
    Tochter heiße Milch für einen Kakao für ihren Sohn machen, nicht mal lauwarm. Wir geben die
    Maschine zurück und jetzt eine Frage an dich, welcher Kaffeeautomat macht das und was
    würdest du uns empfehlen?
    Lieben Gruß
    Sabine und Miriam

    Antworten
    Arne

    Hallo Sabine und Miriam,

    danke für euren Kommentar. Da habt ihr schon unter dem richtigen Artikel kommentiert. Wir würden tatsächlich den ECAM 350.55.B empfehlen. Super Kaffee/Espresso und Milchschaum. Heiße Milch bzw. Milchschaum können extra bezogen werden. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo super Artikel hätte jedoch eine Frage zu dem Produkt vlt kann mir die hier jemans beantworten:
    Wo ist der unterschied zwischen den Modellbezeichnungen
    De longhi ecam dinamica 350.55
    De longhi ecam dinamica 352.55
    De longhi ecam dinamica 352.57

    Vielen Dank
    Gruß Thomas

    Antworten
    Arne

    Hallo Thomas,

    vielen Dank für das tolle Kompliment und deinen Kommentar.
    Schau doch mal in den Artikel DeLonghi-Kaffeevollautomaten https://www.coffeeness.de/delonghi-kaffeevollautomat/.
    Hier findest du detailliert die Informationen zu den Modellbezeichnungen der DeLonghi Maschinen.

    Viele Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo!
    Bei uns soll nach Jahren der Senseo Padmaschine endlich auch ein einfacher Vollautomat her. Ansprüche sind nicht riesig, mein Mann trinkt eher guten, schwarzen Kaffee, ich liebe Latte Macchiatto. Wir schwanken zwischen der DeLonghi Dinamica 350.55.B oder der Philips3200 EP 3246/70.
    Welche von Beiden ist mehr zu empfehlen?
    Vielen Dank für die Antwort

    Antworten
    Arne

    Hallo Miriam,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wir lieben die DeLonghi Dinamica 350.55.B und empfehlen sie gerne weiter 🙂

    Liebe Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    wir haben uns nun für die Dinamica 350.55B entschieden. An sich sind wir super zufrieden, aber ist es normal das die Getränke nicht so heiß werden? Wir haben bereits einiges ausprobiert und die Temperatur nun auf „sehr hoch“ stehen, aber alle Getränke sind sofort trinkbar.

    Antworten
    Arne

    Hallo Lisa,

    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Für normal werden die Milchgetränke so ca. 60-65°C da bei höherer Temperatur die Milch denaturiert.
    Sind deine Getränke sehr viel kälter?

    Viele Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo liebes Coffeeness Team,

    ich möchte meiner Frau ein Geburtstagsgeschenk machen und ihr endlich einen KVA schenken. Nun habe ich viel Gutes über die DeLonghi-Maschinen gehört und hier gelesen. Vielen Dank für die sehr praktischen Tests. Wie ihr auch schon angemerkt habt, sind die Namen der DeLonghi-Maschinen sehr irritierend. Ich habe gute Angebote für die folgenden drei Maschinen gefunden und weiß nicht welche ich nehmen soll und ob es überhaupt einen nennenswerten Unterschied gibt. So wirklich konnte ich nix finden, bin aber auch eher Laie was das angeht. Könnt ihr mir einen Tipp geben? Da sie schon nächste Woche Geburtstag hat, muss ich mich beeilen.

    – De’Longhi Kaffeevollautomat Dinamica ECAM 356.57.B
    – De’Longhi Kaffeevollautomat ESAM 428.40.B PERFECTA EVO
    – De’Longhi Kaffeevollautomat Eletta ECAM 45.766B

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

    Viele Grüße
    Daniel

    Antworten
    Arne

    Hallo Daniel,

    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Da kann sich deine Frau sicher freuen, wenn du ihr so einen tollen DeLonghi KVA hinstellst an ihrem Geburtstag.
    Mit den Seriennummern von DeLonghi ist es immer eine etwas undurchsichtige Sache… 🙂 aber dafür macht der Hersteller einfach geniale KVA für einen fairen Preis also sei es ihnen verziehen.
    Wir hatten ja die DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B im Test und waren begeistert. Am ähnlichsten ist die Version 356.57.B dann. Zu den anderen beiden können wir gar nicht so arg viel sagen, da wir andere Modelle im Test hatten. Daher würden wir dir zu der Dinamica ECAM raten.

    Liebe Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    ich kann mich zur Zeit nicht entscheiden zwischen einem Vollautomaten wie der De’Longhi Dinamica ECAM 350.55.B oder SAGE SES875.

    Bin ein 1-Personen Haushalt.

    Neige immer zu Vollautomaten ab, da diese anscheinend schwerer zu reinigen sind und öfter kaputt gehen.

    Was würdet Ihr mir raten?

    Danke~

    Antworten
    Arne

    Hallo Sercan,
    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Mit der DeLonghi Dinemica kannst du in Sachen Reinigung kaum etwas einfacheres im Bereich KVA erwerben. Die Maschine kannst du in einfachen Schritten auseinander nehmen und gründlich sauber machen. Somit sollte auch die Gefahr gebannt sein, dass sie schnell kaputt geht. Auch bei den Siebträgermaschinen ist die Reinigung kein Drama. Man sollte sie regelmäßig wie in der Betriebsanleitung reinigen und möglichst oft flashen.
    Letztendlich kommt es natürlich auch drauf an, was du gerne trinkst. Wenn du eher der Espresso-Trinker bist, raten wir dir zu dem Siebträger, weil du mit ein bisschen Übung den perfekten Espresso für dich zaubern kannst. Wenn du aber lieber Milchgetränke trinkst, sparst du dir mit dem KVA wahrscheinlich ein bisschen Zeit bei der Zubereitung und es geht einfacher.
    Viele Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    Vielen Dank für deine tollen Tests und Tipps. Wegen diesem Test habe ich mir die DeLonghi ECAM 350.55.B gekauft.
    Irgendwie finde ich aber nicht raus, wo ich die Wassermenge einstellen kann. Kannst du mir bitte weiterhelfen?

    Vielen Dank

    Grüße aus München
    Michael

    Antworten
    Arne

    Hallo Michael, vielen Dank für dein Lob und herzlichen Glückwunsch zur neuen DeLonghi Maschine. Bezüglich der Einstellung der Wassermenge kannst du die jeweilige Taste einfach lange gedrückt halten und somit den Memory-Modus aktivieren. Wenn die Menge erreicht ist einfach nochmal bestätigen und fertig ist es. Viel Freude mit dem KVA und liebe Grüße von Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne

    Wir suchen einen KVA unter 500 mit Milchschaumsystem. Allerdings kommt jetzt das KO Kriterium. Sie darf nicht schwarz sondern muss silber sein 😀

    Jetzt zu meiner Frage:
    Könnte man theoretisch die De’Longhi Dinamica ECAM 350.35.SB (https://www.amazon.de/dp/B01JOYVJKC/?tag=flo07a-21&th=1 )
    mit dem Becher ECAM23.460
    (https://www.amazon.de/Delonghi-Milchbeh%C3%A4lter-Deckel-Aufsch%C3%A4umer-ECAM23-460/dp/B0168EZ0FG/)
    kombinieren?

    Ich möchte ungern 200€ mehr ausgeben für die ECAM 350.75.SB, nur um eine silberne Maschine mit den gleichen Funktionen zu haben?

    Ist das Latte Crema System mehr als nur der Becher? Also vielleicht auch Software?

    Vielen Dank für die Antworten schon im Voraus.

    Antworten
    Arne

    Hallo Horst, vielen Dank für deinen Kommentar und deine Frage an uns. Leider können wir dir die Frage nicht genau beantworten, da wir nirgends die genauen Maße des Kaffeebechers und der Höhe zwischen Trester und Milchschaumlanze gefunden haben. Vielleicht kennt sich hier jemand in der Facebook Community damit aus. Stell doch die Frage mal in die Runde https://web.facebook.com/groups/kaffeevollautomat. Viele Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hey, auch wir haben seit heute genau diese Maschine.
    Allerdings habe ich irgendwie das Gefühl dass der Kaffee doch sehr wässrig ist. Wir trinken hauptsächlich Milchgetränke, auch dort fehlt irgendwie der Kaffee selbst. Es ist einfach zu dünn.
    Was machen wir falsch? Wie kann man das ändern?

    Antworten
    Arne

    Hallo Sascha, vielen Dank für deinen Kommentar. Schade, dass es nicht gleich zu Anfang mit der Maschine klappt. Aber hab Geduld und probiere ein bisschen rum. Es gibt reichlich Einstellungen, wie den Mahlgrad feiner stellen, die Wassermenge runtersetzen oder die Kaffeestärke raufdrehen. Alles kann ausschlaggebend sein. Wir drücken die Daumen, dass der Kaffee bald genau nach deinem Geschmack ist. Liebe Grüße dein Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,ich habe alles über Dinamica gelesen und habe mich gefreut über die ganze Erklärung da mein Mann hat das vor kurzem gekauft. Wir haben leider ein Problem,er probiert seit eine Woche verschiedene Einstellungen und das Kaffee schmeckt nicht so wie sein soll oder zumindest wie du das beschreibst. Wir haben das Mahlwerk auf Stuffe 1gestellt leider arbeitet das KVA nicht mehr also sie erkennt nicht mehr die Bohnen.” Bitte fügen Sie Kaffeebohnen hinzu” zeigt auf Display obwohl voll mit Bohnen ist. Wir haben auf Stuffe 2 probiert und ist das gleiche,erst auf St 3 arbeitet sie. Wieso passiert das?? Machen wir was falsch??

    Antworten
    Arne

    Hallo Malvaina,

    danke für deinen Kommentar. Ein ganz großer Punkt sind natürlich die verwendeten Bohnen. Wir haben extra Kaffeebohnen für den Vollautomaten entwickelt. Die kannst du dir gerne anschauen: https://shop.coffeeness.de. Dass der Automat erst auf Stufe 3 arbeitet ist relativ normal und das ist bei allen DeLonghi-Geräten so. Wir empfehlen das Mahlwerk auf Stufe drei, die Stärke auch hoch und die Temperatur ebenfalls, dann solltet ihr mit guten Bohnen ein tollen Ergebnis bekommen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo liebes Coffeeness Team,

    super Blog zur DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B.
    Bin aktuell auf der Suche nach einen Kaffeevollautomaten bis 600 Euro.
    Die Delonghi würde ich sofort kaufen aber sie gefällt uns optisch nicht so. Welche könntet ihr uns als bessere oder gleichwertige Alternative empfehlen?

    Liebe Grüße

    Antworten
    Arne

    Hallo Paul, vielen Dank für deinen Kommentar und dein Lob. Wir sind große Fans der DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B – vielleicht drückt ihr ja ein Auge zu bei der Optik ;). Wenn der KVA aber optisch so gar nicht passt, wäre vielleicht der Siemens EQ.6 was für euch. Tolles Farbdisplay und edles Design für unter 600 Euro und noch dazu Schaut euch den doch mal an https://www.coffeeness.de/siemens-eq6-test/. Liebe Grüße von eurem Team Coffeeness

    Antworten

    Hi,

    Super Arbeit hier, echt Klasse !

    Ich schaffe mir grade einen neuen Vollautomaten an den ich über meine Lufthansa Meilen im Worldshop kaufe. Zur Auswahl stehen:
    – De’Longhi Dinamica ECAM 350.55.B für 583€
    – De’Longhi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB für 827€

    Was denkt ihr, sind die etwa 250€ bzw. 67.000Meilen es wert?

    Danke für die Hilfe, mfG, Jeremy

    Antworten
    Arne

    Hi Jeremy, vielen Dank für dein Lob und deinen Kommentar. Die DeLonghi PrimaDonna ist ein gutes Stück schicker in der Verarbeitung. Bei der DeLonghi Ecam 350.55.B ist das Preis-Leistung ungeschlagen, toller Espresso und Milchschaum. Leider wurde hier sehr viel mit Plastik gearbeitet. Vom inneren her sind die beiden Maschinen sehr ähnlich. Letztendlich kommt es darauf an, ob dir der edlere Look der PrimaDonna den Preisunterschied wert ist. Jetzt schon mal viel Freude mit deinem neuen KVA und liebe Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo, kann mir jemand den Unterschied zwischen den Maschinen ECAM 350.55 und ECAM 356.57 erklären?

    Danke

    Antworten

    Hallo Klaus,
    den hab ich auch schon gesucht „den Unterschied“!

    Ich glaube sie sind beide fast Identisch, technisch wie optisch nur die schnell Bedienung vorne am Gerät ist vermutlich anders. Und vielleicht kann der eine 12, und der andere 13 verscheidene Kaffee zubereiten!
    Bei der 356.57 gibt es vorne unter dem Display die Direkt-Wahltaste „Kaffee-Kannen“, dafür keine Direkt Taste für eine Standard Kaffeetasse. Genau deshalb hab ich die 356.57 gekauft, da ich bei Feiern die Kannen Funktion haben wollte um nicht 8mal zu laufen für 1 Liter Kaffee wenn Gäste das sind. Viele finden diese Funktion unsinnig am Vollautomaten, ich mag sie zu haben. Aber in der Praxis sieht man erst was wirklich wichtiger ist. Da bei der 356.57 die Direkt Taste „1x Kaffee“ nicht vorhanden ist, muss übers Menü ein Standard Kaffee gestartet werden. Also dafür 2 oder 3 Tasten drücken. Im Alltag braucht man täglich mehr die „einmal Kaffee“ Taste/Funktion als 2 mal im Jahr die Kaffee-Kanne Funktion. Ich behalte sie trotzdem, da sie mir super gefällt für meinen ersten Kaffeevollautomaten und sonst auch Baugleich mit der häufig empfohlenen 350.55 zu seine scheint. Konnte sonst kaum einen anderen Unterschied feststellen / im Netz finden.

    Gruss Markus

    Antworten

    Hallo Arne,
    ich schwanke im Moment zwischen diesem Kaffeevollautomaten und der Prima Donna class.
    Ich besitze im Moment die Esam 3000b. Leider bin ich nicht mehr ganz so begeistert von der Leistung.
    Ich muss gestehen, dass ich hauptsächlich schwarzen Kaffee trinke und guten Espresso liebe. Milchschaum ist für mich also gar nicht so wichtig.
    Als Kaffeetrinker würde mich hier die sog. „long coffee“ Funktion reizen.
    Ich bin wirklich unentschlossen und würde mich freuen ob du mir einen Tipp geben kannst. Bei Summen von 500-1000€ möchte ich nicht gerne enttäuscht werden.
    Vielen Dank im Voraus und vielen Dank für deine tolle Seite!

    Antworten
    Arne

    Hallo Fabian,

    vielen Dank für das Lob und deinen Kommentar. Wir sind einfach bekennende Liebhaber der DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B
    gerade wenn es um Espresso geht. Beim PrimaDonna bekommst du zusätzlich noch ein schöneres „Äußeres“ und je nach Version mehr Funktionen. Der Kern ist aber genau gleich. Liebe Grüße – Dein Coffeeness-Team

    Antworten

    Hallo,

    ist diese Version auch zu empfehlen?

    De’Longhi Kaffeevollautomat Dinamica ECAM 356.57.B

    Antworten

    Hallo und besten Dank für deine Test´s.
    Da meine Philips HD 8847 (mit der ich jahrelang zufrieden war) sich langsam zu verabschieden scheint bin ich am überlegen mir die De’Longhi Dinamica ECAM 350.55.B zu kaufen. Die günstigsten gehen (bei Bestellung im Internet) bei 540€ los. Da ich eigentlich kein Freund von Internetbestellungen bin habe ich die ECAM 44.660.B ELETTA CAPPUCINO in einem Werbeprospekt entdeckt welche ich für ca. den gleichen Preis bekommen und im Elektromarkt abholen könnte.
    Ist die Eletta ein Auslaufmodell und die Serie wurde von der Dinamica abgelöst? Für mich als Laien sieht der Funktionsumfang bei beiden recht gleich aus oder übersehe ich etwas?
    Besten Dank vorab

    Antworten

    Kann es sein dass der hauptsächliche Unterschied darin besteht dass die Dinamica einen 1,8l großen Wassertank hat der nach vorne entnehmbar ist und die Eletta nur einen 1,4l Tank welcher zudem noch etwas umständlicher, da hinten, entnehmbar ist?

    Antworten
    Arne

    Hallo Markus,

    danke für deinen Kommentar. Beide gehören der ECAM-Serie an. Die Eletta hat wohl nur eine andere Zielgruppe. Welche genau, wissen wir nicht. Das ist sehr verwirrend mit den ganzen Modellvarianten… Auf jeden Fall machst du für den Preis nichts falsch mit der Eletta. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne und Team,
    eher zufällig bin ich über die Seite gestolpert und war fasziniert von den sehr differenzierten und umfangreichen Bewertungen der Maschinen. Leider bin ich immer noch ratlos. Ich habe eine in die Jahr gekommene Jura F7, die mich im Betrieb gar nicht überzeugt hat. Tatsächlich erfüllt sie nicht meine (Singlebedarf) Bedingungen:

    1. Leichter und geringer! Reinigungsbedarf
    2. Leckerer Cappucino
    3. starker schwarzer Kaffee.

    Was würdest du mir empfehlen. Ich möchte nicht noch einmal so viel Geld ausgeben für nicht entsprechende Leistungen, d.h. 600,- € max.

    Antworten
    Arne

    Hallo Susanne,

    danke für deinen Kommentar. Da bist du mit dem ECAM 350.55.B sehr gut beraten, da das Mahlwerk sehr fein mahlt und damit der schwarze Kaffee vergleichsweise stark wird. Generell bietet der ECAM 350.55.B eins ehr gutes Gesamtpaket. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    ich schwanke zwischen dem Philips 3200 Serie und der De‘Longhi Dinamica 350.55.B und kann mich einfach nicht entscheiden.

    Welches Mahlwerk ist leiser/besser?

    Zu welchem KVA würdest du mir raten?

    Vielen Dank, Verena 🙂

    Antworten
    Arne

    Hallo Verena,

    danke für deinen Kommentar. Der DeLonghi ist durch und durch leiser. Besonders das Milchschaumsystem ist deutlich leiser als bei Philips. Wir würden auch eher zum DeLonghi raten, da das Mahlwerk feiner mahlen kann. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo!

    Vielen Dank für diese klasse Website auf der jeder Beitrag qualitativ einfach super ist.

    Mein Mann und ich kämpfen gerade mit der Entscheidung zwischen der Delonghi dinamica und der Siemens EQ 500. Beide gefallen uns ganz gut. Auch wenn sie einige Unterschiede aufweisen.

    Da uns die Simens vor allem aufgrund der guten Reinigungsmöglichkeiten gefällt und sie unserer Meinung nach von den Materialien recht wertig ausschaut, sind wir sehr angetan von dieser Maschine.

    Andererseits wurde hier und auch auf anderen Plattformen öfters erwähnt, dass die Möglichkeit der feinen Mahlgrade beim Delonghi vor allem für Liebhaber von starkem Kaffee oftmals ausschlaggebend ist.

    Was ist euer Tipp? Siemens oder Delonghi?

    Antworten
    Arne

    Hallo Lilly,

    vielen, lieben Dank für dein nettes Lob und die Frage nach einem Tip für dich und deinen Mann. Tatsächlich sind die beiden Maschinen schon relativ unterschiedlich. Wie wir hier rauslesen, seid ihr Fans von starkem Kaffee. Hier ist eine DeLonghi natürlich für uns der Spitzenreiter. Durch das feine Mahlwerk bekommst du tollen Kaffee und Espresso hin und hast obendrein noch ein hervorragendes Milchschaumsystem bei der du sogar die Konsistenz noch regulieren kannst. Natürlich ist auch die Siemens ein absolutes Top-Gerät aber bei eurer Vorliebe solltet ihr bei der DeLonghi zuschlagen. Viel Freude damit! LG dein Coffeeness-Team

    Antworten

    Hallo,

    erst einmal ein dickes Lob für die autentischen Test.

    Verfügt die DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B über einen Wasserfilter?
    Siemens EQ 6 700 vorteilhafter?
    Wir trinken in erster Linie Cappuccino und der sollte kräftig sein.
    Wir hatten schon zwei Maschinen und hatten immer Probleme mit dem Milchschlauch.

    Gruß
    Alfred

    Antworten
    Arne

    Hallo Alfred,

    danke für deinen Kommentar. Ja, der DeLonghi verfügt über einen Wasserfilter. Siemens vorteilhafter, nur, wenn dir das Gehäusematerial und mehr Profile, Display etc. wichtig sind. Espresso/Milchschaum machen beide sehr gut. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    wir beschäftigen uns jetzt schon seit mehreren Wochen mit der Suche nach einem neuen KVA, dabei sind wir sehr viel auf deiner Seite unterwegs und lesen Testberichte! In die engere Auswahl kommen jetzt diese DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B und die Simens EQ 6s 300 plus (die Mile CM 5300 ist für uns schon rausgefallen, da sie wohl einen sehr hohen Pflege- und Spülbedarf hat, der sehr unpraktisch ist sobald man morgens mehr als 4 Tassen Kaffee will) Der Preisunterschied ist dabei nicht so wichtig wie die Langlebigkeit, Qualität Und Zuverlässigkeit der Maschine. Weißt du welche der beiden da und von den Reperaturkosten die bessere Figur macht? Macht das Mahlwerk aus Keramik (Siemens) bzw. Edelstahl (DeLonghi) einen Unterschied? Natürlich soll der Kaffee und der Milchschaum auch schmecken, aber das Ist bei beiden ganz gut, soweit wir das jetzt mitbekommen haben.

    Wir wären dir sehr dankbar, wenn wir dazu deine erfahrene Meinung hören könnten.
    LG Hannah & Sebastian

    Antworten
    Arne

    Hallo Hannah und Sebastian,

    danke für euren Kommentar. Kaffee zaubern beide einen tollen. Das Mahlwerk im Siemens ist lediglich leiser und mahlt etwas feineren Kaffee. Zu der Langlebigkeit und den Reparaturkosten können wir leider nichts sagen. Das ist unsere Community gefragt :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo an alle,
    ich habe die DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B seit 2,5 Jahren mit 9500 Bezügen und absolut keine Störungen oder Probleme. Die war auch noch nie zu irgendeiner Wartung beim Kundendienst. Ich mache lediglich die – auch von Arne empfohlene -Standardreinigung. MIt den beiden Saeco’s vorher, war immer irgendwas …

    Zur Kaffequalität: Vorweg ich bin ein Freund des milderen norditalienischen Espresso – also die Triest / Mailand Variante (Illy und Co), die natürlich deutlich von der Wiener Kaffeekultur beeinflusst wurde. Dazu verwende ich ausschließlich 100% Arabica Bohnen (bevorzugt lateinamerikanischen Ursprung) mit mittlerer Röstung 3-4 von 5 Röststufen , beim KVA den Mahlgrad 3 und die Kaffeemenge auf 4 Bohnen. Und da haben wir für meine Geschmacksbedürfnisse selbst Tschibo, Melitta und andere Großröster sehr gute Bohnen im Sortiment. Man muss nicht immer 30,- Euro und mehr für das kg ausgeben. Anteile von Robusta Bohnen mag ich eher nicht. Sorry an alle Hardcorefans des römisch / sizilianischen Geschmacks!

    Allerdings verwende ich ausschließlich Osmosewasser und mische das mit dem harten Berliner Leitungswaser so dass ich ca. 6-8°dH Kaffeewasser habe. Geduld und die Liebe zum Variieren helfen immer den eigenen ultimativen Geschmack zu finden.

    Im diesem Sinne beste Grüße

    Antworten

    Hallo, Arne.

    Erstmal großes Lob für Deine Seite und deine Tests!
    Ich habe mir jetzt die Dinamica Plus gegönnt. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden, sowohl von der Bedienung, Handhabung und den Getränken. Auch wenn ich bis jetzt nur mit Tchibo-Bohnen getestet hab. Habe aber auch schon das Probierpaket von der Martermühle bestellt 😀
    Komme ja von einer Kapselmaschine.
    Aber jetzt zu meiner Frage. Das Tropfgitter verkratzt sehr schnell (bis jetzt einziger Kritikpunkt).
    Hast Du einen Tip, wie man das besser schützen kann, ausser diese Folien, die nix taugen?

    Viele Grüße Daniel

    Antworten
    Arne

    Hallo Daniel,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Evtl. helfen dir Silikonmatten mit Löchern drin. Das sieht natürlich nicht so schick aus, aber wenn’s hilft :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne!

    Kann man bei dem KVA auch nur Milchschaum erstellen, ohne dass anschließend Kaffee bezogen wird? Meine Kinder lieben Milchschaum und dann den Kaffee jedesmal trinken zu dürfen ist mir dann doch zu viel Kaffee 🙂

    Danke!
    Markus

    Antworten
    Arne

    Hallo Markus,

    danke für deinen Kommentar. Ja, das ist möglich. Das wäre allerdings sehr viel Kaffee ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    nachdem mich Deine wirklich tolle Seite bekehrt hat den (schon lange ungeliebten) Kapseln den Rücken zu kehren, habe ich mir vor 2 Wochen (ebenfalls aufgrund Deiner Tests) die Dinamica zugelegt und muss sagen, die Maschine macht einen tollen Eindruck und überzeugt mich. Der Milchschaum ist grandios, das Reinigen einfach, die Bedienung ebenso und die Lautstärke ist absolut im Rahmen!

    Im nächsten Step ging (geht) es daran, die „richtige“ Bohne zu finden.
    Ich habe als erstes eine kleine Rösterei in meiner Nähe aufgesucht und mir 2 Espressobohnen (1x Arrabica + Mischung mit 25% Robusta Anteil) empfehlen lassen.
    Mit beiden habe ich jedoch leider (trotz verschiedener Einstellversuche an der Maschine) keinen (für mich) leckeren Espresso hinbekommen. Der Espresso war mir generell mit beiden Sorten viel zu bitter.
    Daraufhin habe ich mir (ebenfalls auf Deine Empfehlung hin) bei Coffee Circle Bohnen bestellt; den 3 Sorten-Probierpack und den von CC (für Vollautomaten) empfohlenen Tiga Terra.

    Leider wird jedoch auch mit den verschiedenen CC Bohnen der Espresso für unseren Geschmack nicht wirklich lecker und bleibt doch immer sehr bitter, auch nachdem ich mich weiter an den Maschinen-Einstellungen versucht habe und dabei eigentlich generell Deine Tipps beherzigt habe…also möglichst feine Mahlwerk-Einstellung, die 5 Bohnen Stärke und kleinste Wassermenge…

    Aktuell ist die Einstellung folgende:
    – Mahlgrad bei 4 (vorher wie gesagt auch feiner versucht aber keine Besserung festgestellt).
    – Temperatur auf mittel (Kaffee kommt heiß (genug) aus der Maschine!).
    – Stärke auf 4 (5 und 3 ebenfalls versucht).

    Vor allem die Bitterkeit des Espressos liegt ja wohl eher nicht an den verschiedenen Bohnen, sondern an meinen (falschen) Einstellungen der Maschine…oder?

    Was vielleicht noch hilfreich zur Einschätzung ist: der Espresso läuft relativ schnell durch. Er benötigt nur wenige Sekunden (wobei ich unsicher bin, ab wann genau man denn die Durchlauf-Zeit messen soll!?)

    Hast Du vielleicht nochmal einen Tipp für mich oder muss ich es einfach weiter mit anderen Sorten und Einstellungen versuchen?

    Danke und Gruß,
    Andreas

    Antworten
    Arne

    Hallo Andreas,

    danke für deinen Kommentar. Versuche mal mit den gleichen Bohnen, dem Mahlgrad auf sehr fein und arbeite dich mit der Stärke von 1 hoch. Gib dem KVA und dem Mahlwerk immer etwas Zeit sich zu justieren und beziehe mehrere Espressos. Ansonsten kaufe lieber mal heller geröstete Bohnen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    seit Monaten war ich auf der Suche nach einem passenden KVA und habe jetzt im Juni diesen gekauft. Eben wegen dem Mahlgrad und sehr schönem Milchschaum.
    Am Anfang lief alles bestens, der Milchschaum war sehr gut, wie in deinem Video ich habe auch Soyamilch Barrista ausprobiert, alles zufriedenstellend.
    Reinigung wie empfohlen nach jedem Bezug die kurze Version „Clean“ und jeden Tag abends ordentlich die Düsen etc.
    Nun… seit zwei Tagen kommt immer schlechterer Milchschaum raus, heute nur heiße Milch mit großen Luftblasen. Kundensupport DeLonghi- andere Milchmarke verwenden und entkalken. Nach 14 Tagen ?! Das verstehe ich nicht, da ich die Milch nicht geändert habe und vor zwei Wochen funktionierte alles perfekt. Außerdem verwende ich vorgefiltertes Wasser. Andere Lösung hatten sie nicht parat.
    Meine Frage kannst du bestimmt schon erahnen …
    Den KVA habe ich bei Amazon gekauft und befürchte, es wird ein Kampf mit dem Umtausch.
    Kann ich noch etwas ausprobieren? Den Aufsatz aufschrauben und reinschauen? Ich denke wirklich nicht, dass es an der Milch liegt.
    Danke für die Tipps und generell die Videos!
    Ein super- Kanal, habe schon vielen Freunden empfohlen!
    Grüße,
    Aleksandra

    Antworten
    Arne

    Hallo Aleksandra,

    danke für deinen Kommentar. Es könnte schon an der Milch liegen. Das wäre zumindest die einzige, logische Erklärung und natürlich, dass die Maschine einen Defekt hat. Umtauschen bei Amazon geht aber eigentlich gut klar. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hi Arne,

    wir schauen uns gerade diese beiden hier an:

    De’Longhi Dinamica ECAM 350.55.B
    Siemens EQ.6 plus s700

    Dies ist uns in dieser Reihenfolge wichtig:

    1. Espresso muss lecker schmecken
    2. Milchspezialitäten mit einem Knopfdruck
    3. Leicht zu reinigen

    Hättest Du hier einen Favoriten?

    Vielen Dank, super Seite übrigens!!

    Schönen Gruß, Sebastian

    Antworten
    Arne

    Hallo Sebastian,

    danke für deinen Kommentar. Wir empfehlen dir den DeLonghi: https://amzn.to/3aTBjyN. Du bekommst prinzipiell genauso gute Getränkequalität (wenn nicht noch bessere) als beim Siemens. Vorteile beim Siemens sind die bessere Qualität, ein leiseres Mahlwerk und mehr Getränkeeinstellungen/Profile. Brauchst du das, dann nimm den Siemens. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo, was ist der Unterschied zu der von Euch getesteten und der Delonghi ECAM 376.95.T Dinamica plus?

    Antworten
    Arne

    Hallo Kathi,

    danke für deinen Kommentar. Der Unterschied ist eine App-Steuerung, Kannenfunktion und ein besseres Display. Die „Inneren“ Werte sind gleich. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich würde gern meine Nespresso Maschine ersetzen und mir einen KVA kaufen. Ich schwanke zwischen der Delonghi Dinamica und der Siemens EQ.500.
    Ich trinke hauptsächlich Latte Macchiato und mag Kaffee allgemein eher schwach.
    Wichtig ist mir, dass ich die Maschine fix reinigen kann.
    Welches Gerät würdest du mir als Einsteiger eher empfehlen?
    Vielen Dank,
    liebe Grüße
    Isabel

    Antworten
    Arne

    Hallo Isabel,

    danke für deinen Kommentar. Dann empfehlen wir den EQ.500. Der hat ein paar smarte Reinigungsfeatures und dass das Mahlwerk nicht so fein wie das des DeLonghi mahlt spielt keine Rolle, da du den Kaffee ja eher schwach trinkst. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    erst Mal vielen Dank für die Videos und die aufschlussreichen Tests.

    Ich möchte mir nun auch einen KVA kaufen und auf Grund deiner Videos ist die ECAM 350.55.B meine erste Wahl.
    Ich habe gerade die Wahl zwischen der DELONGHI ECAM 352.55.SB für 499,00 € und der DELONGHI ECAM 376.95.T für 749,00 €.
    Lohnt es sich, 250,00 € mehr auszugeben oder sollte ich das Geld lieber in Kaffeebohnen investieren? Ein Rat wäre klasse 🙂

    Danke und ein angenehmes Wochenende.

    Viele Grüße

    Sebastian

    Antworten
    Arne

    Hallo Sebastian,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Unserer Meinung nach lohnt sich der Aufpreis nicht. Das „Innere“ ist nämlich komplett gleich und die Unterschiede beschränken sich auf die Kannenfunktion, App-Funktion und ein besseres Display. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    auch von mir vielen Dank für die detaillierte Gerätevorstellung und die Beantwortung der vielen Fragen.
    Ich habe auch eine:
    Kann ich an der Dinamica ECAM 350.55 auch den professionellen Milchaufschäumer der ECAM 350.15 betreiben?
    Oft lohnt es sich nicht, wegen täglich einer oder zwei Tassen Capuchino den großen automatischen Milchaufschäumer anzuschließen und hinterher zu reinigen. Bei unserer EC 860 konnten wir beide Systeme betreiben.
    Vielen Dank und Grüße

    Antworten
    Arne

    Hallo Werner,

    danke für deinen Kommentar. Theoretisch müsste das gehen. Wie das aber in der Praxis aussieht wissen wir nicht.. Vielleicht hat das schonmal jemand aus der Community ausprobiert? Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Lieber Arne,

    erstmal ein großen Lob an deine Seite, sie erleichtert einem wirklich die Entscheidung. Ich bin auf der Suche nach einem guten Kaffeevollautomaten und kann mich leider, trotz intensiver Recherche, nicht entscheiden. Vielleicht kannst du mich ein wenig beraten. Ich möchte gerne eine Maschine, die guten Kaffee und Milchschaum macht, leicht zu reinigen ist und auch gut aussieht. Generell brauche ich nicht unendlich viel technischen Schnickschnack. Ih schwanke zwischen:

    1.)DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B
    2.)De’Longhi Kaffeevollautomat Dinamica ECAM 356.57.B
    3.)Siemens EQ.9 plus connect s500

    Mir ist klar, dass da auch deutliche Preisunterschiede dazwischen liegen. Deshalb drängt sich umso mehr die Frage auf: Loht sich das teuerste Modell?

    Herzlichen Dank und liebe Grüße

    Laura

    Antworten
    Arne

    Hallo Laura,

    danke für deinen Kommentar. Ja, richtig. Der Aufpreis lohnt sich lediglich für die äußeren Werte. Das heißt, App-Funktion, schöneres und hochwertigeres Gehäuse, individuelle Profile etc. Das „Innere“ ist relativ gleich zur Mittelklasse. Gut, beim Siemens hast du das Alleinstellungsmerkmal des sehr leisen Mahlwerks. Wenn du also Wert auf die ganzen Zusatzfunktionen legst und das ultraleise Mahlwerk, dann greif zum Siemens. Wenn nicht, dann zum Dinamica. Falls du dann noch ne Kannenfunktion brauchst, dann ist der ECAM 356.57.B das richtige Gerät. Das müsste der einzige Unterschied zum 350.55.B sein. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    gibt es in der Reihe der Baugleichheiten oder „Bauähnlichkeiten“ zu ECAM 352.xx eine ECAM-Version bei der man Kaffeepulver einfüllen kann? Ich habe über Jahre eine ESAM 5500 genutzt, die jetzt den Geist aufgegeben hat und mir der ich prinzipiell zufrieden war. Für uns ist es einfach praktisch, wenn man über Kaffepulver ‚mal zu einem koffeinfreien Cappuccino kommt.
    Danke für die Info und ggf. Link.

    Antworten
    Arne

    Hallo Thomas,

    danke für deinen Kommentar. Die Dinamica-Reihe hat immer ein Kaffeepulverfach dabei :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo
    Auch von mir ein dickes Lob für diese Top Webseite und den ganzen Support hier!
    Wisst Ihr zufällig ob man beim DELONGHI Kaffeevollautomat ECAM 353.75.W DINAMICA
    statt dem „Standardmilchbehälter mit Schaumsystem“ die Thermal Carafe mit dem besseren Schaumsystem auch verwenden kann? Will mir 2. Milchbehälter kaufen wg Spülen und im Laden passte technisch vom Anschluss die Thermal Carafe an die obige Maschine, Gleicher Anschluss.
    Nur ob die auch geht konnte der Verkäufer nicht sagen. Wie „Korrospendiert“ den die Maschine mit dem Milchbehälter? Sind keine Kontakte zu sehen? Danke Euch

    Antworten
    Arne

    Hallo Feuerwehrmann,

    danke für deinen Kommentar. Nein, Kontakte gibt es keine, der Behälter klickt lediglich ein in so ne Düse. Dementsprechend solltest du auch die Thermalkaraffe verwenden können. Theoretisch zumindest. In der Praxis haben wir das nicht getestet. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    tolle Seite. Was sind denn die Unterschiede zwischen der De Longhi ECAM 370.95.T und der De Longhi ECAM 352.55.SB? Vielleicht könntet ihr generell etwas zum Aufbau dieser Nummern sagen, damit man die Unterschiede sich selbst besser herleiten kann.

    Vielen Dank
    Ralf

    Antworten
    Arne

    Hallo Ralf, danke für deinen Kommentar. Das ist recht kompliziert bei DeLonghi. Da blicken selbst wir nicht wirklich durch! Die 300 am Anfang bedeutet auf jeden Fall, dass es eine Klasse ist. Also in dem Fall die Dinamica (Mittelklasse um 500-600€). Da unterscheiden sich die Versionen dann nur von Außen und vom Funktionsumfang. Das Innere ist komplett gleich (also Brühgruppe, Mahlwerk etc.). Unterschiede können z.B. Kannenfunktion, Farbe, Material, Display, Bedienung, App-Steuerung. Aber das Herz bleibt gleich. Der ECAM 370.95.T hat ein besseres Display, ne App-Funktion und eine Kannenfunktion. Das ist der Unterschied zum ECAM 252.55.SB. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    Ich möchte mir einen KVA kaufen und schwanke gerade zwischen der Dinamica und der Ecam 23.420. Ich habe deine Berichte gelesen und die Videos geschaut, die übrigens echt super sind. Vielen Dank!
    Jetzt scheinen die Geräte recht ähnlich zu sein. Welche würdest du empfehlen und warum?
    Außerdem überlege ich ob ich „nur“ eine Dampflanze nehme oder ein Milchsystem. Hast du dazu auch Empfehlungen?
    Ich Augenblick habe ich eine Padmaschiene, von der ich mich umbedingt trennen will. Daher gibt es zu Hause eben nur Kaffee.
    Vielen Dank für deine Tipps und liebe Grüße Lisa

    Antworten
    Arne

    Hallo Lisa,

    danke für deinen Kommentar. Ja, die Geräte sind sich sehr ähnlich. Der ECAM 350.55.B ist jedoch etwas moderner und „besser“ in der Zubereitung der Getränke. Bei einer Dampflanze hast du mehr Kontrolle über die Konsistenz des Milchschaums und auch die Temperatur. Das wird bei einem automatischen Milchschaumsystem alles vom Automaten gemacht. Außerdem lässt sich die Milchschaumlanze leichter reinigen. Beim automatischen Milchschaumsystem ist natürlich das „Milchschaum auf Knopfdruck“ ein großes Argument. Wenn du aber nicht vorm selbst Ausprobieren und Einlernen abschreckst, dann ist die Milchschaumlanze besser für dich. Gut, dass du von der Padmaschine weg willst ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo ich will mir auch eine kaffeemaschine zulegen kann mich aber nicht entscheiden! Delonghi dinamica oder siemens eq500?
    Danke schonmal
    Im vorraus.

    Antworten
    Arne

    Hallo Hatice,

    danke für deinen Kommentar. DeLonghi Dinamica, wenn du die besseren Kaffeegetränke möchtest und Siemens EQ.500, wenn du besseres Aussehen und schönere Materialwahl willst ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    wodurch unterscheiden sich eigentlich die 352.55 und die 370.95 (außer deutlich im Preis)? Optisch kann ich keinen Unterschied erkennen. Gibt es signifikante Qualitätsunterschiede?

    Lg Jürgen

    Antworten
    Arne

    Hallo Jürgen,

    danke für deinen Kommentar. Die dürften sich nur in Features wie der Kannenfunktion beim 370.95 unterscheiden. Technisch sind diese vollkommen gleich. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Good morning!

    In an offer in Finland, the EQ500 is €499 and the ECAM350.55.B is €599, would you recommend the ECAM350 over the EQ500?

    Great review by the way, my writing skills in German aren’t what they used to be

    Antworten
    Arne

    Hello Rik,

    thanks for your comment. No problem :). The EQ.500 has a better look and is very easy to use. The ECAM 350.55.B will prepare you the better coffee but doesn’t look that nice (Depends also on your taste). So we would go with the ECAM 350.55.B. Greetings Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    ich überlege mir die 352.55.S oder die 350.55.B zu kaufen. Eine Sache konnte ich aber bisher nirgends rausfinden. Ist es auch möglich einfach nur milchschaum zu beziehen?
    Schon mal vielen Dank für die Rückmeldung.

    Gruß Jannik

    Antworten
    Arne

    Hallo Jannik,

    danke für deinen Kommentar. Ja, das geht. Einfach „heiße Milch“ beziehen, dann wird Milch mit Milchschaum bezogen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo! Ich habe bisher die Magnifica gehabt und möchte nun eine haben, mit der ich auch Cappuccino und Latte Macchiato machen kann (und nicht nur in kleinen Gläsern). Habe die Magnifica Automatic Cappuccino, die Dinamica ECAM 352.55 und die Primadonna Classic im Auge. Die Primadonna hat mit 900€ ja schon einen hohen Preis. Lohnt es sich überhaupt, soviel mehr zu zahlen? Oder reicht die Dinamica mit 500€ aus? Ich möchte Sie nun um Rat bitten: Welche würden Sie mir empfehlen?

    Antworten
    Arne

    Hallo Sibel,

    danke für deinen Kommentar. Der Dinamica reicht in den meisten Fällen völlig aus. Die innere Technik ist nämlich komplett gleich. Lediglich das Äußere und die zusätzlichen Features/Gimmicks unterscheiden sich bei den Modellen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    ich habe mir nun auch die delonghi dinamica 350.52 zu gelegt. (Dank der Corona Zeit hatte man viel Zeit, das Internet leer zu surfen :-)) Optisch ist sie schmaler, als auf den Bildern. Der Wassertank lässt sich leicht entnehmen und auch die Funktion mit dem Milchkännchen ist super und vor allem leise und einfach zu reinige.Auch das Mahlwerk finde ich recht leise, ähnlich wie bei meinem vorherigen Kapselautomat. Ich mag auch das extra Kaffeefach, da im Haushalt gerne mal entkoffiniert getrunken wird. Das einzige Manko ist, das weder die Milch noch der Kaffee heiß werden, trotz Temperatureinstellung auf sehr hoch. Der Fachmarkt ist sehr kompetent und ich kann sie gegen ein Ersatzmaschine tauschen, da die alte wohl einen defekt hat. Bin gespannt, wie es bei der anderen sein wird.
    Ich finde eure Arbeit super. Ihr erklärt kurz und knapp die wichtigsten Eigenschaften und gebt auch eure Meinung dazu…macht weiter so.

    Antworten
    Arne

    Hallo Emily,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Das schätzen wir sehr! Teile uns gerne mit, wie sich die Ersatzmaschine anstellt. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    Ich möchte gerne wissen was ist der Unterschied zwischen der De longhi Dinamica 350.55.B und 352.55.SB ??
    Gruß Annelies

    Antworten
    Arne

    Hallo Annelies,

    danke für deinen Kommentar. Das ist lediglich die Farbe. Der Dinamica 350.55.B ist schwarz und der 352.55.SB ist silber. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo. Ist die neue Maschine denn jetzt heißer ? Grüßt Burkhard

    Antworten

    Hallo, noch habe ich kein Ersatzgerät. Sobald die Maschine da ist, werde ich berichten.

    Antworten

    Hallo, nachdem ich meine delongi ecam 350.52 einschicken musste, (Kaffee und Milch hatten eine zu niedrige Temperatur) habe ich mich für ein anderes Model entschieden. Die de longhi Eletta Plus ECAM 44.628.S. Der Kaffee ist da heiß und auch die Milch mit der Milchaufschäumdüse ist wärmer. Dieser KVA war günstiger aber auch ein wenig größer als die Dinamica, reicht für meine Verhältnisse aus. Ich bin total zufrieden.

    Antworten

    Hallo Arne,

    erst einmal vielen Dank für dich und dein Team mit dem ganzen Aufwand den Ihr mit den ausführlichen Tests betreibt! – Wirklich Super !

    Als ich am Anfang auf deine Tests über Youtube gestoßen bin, blieb ich an der Melitta CI / Ci Touch hängen. Da diese Maschine für dich der so genannte “ ewige Sieger in der Mitteklasse“ ist. Was mich von Kauf bis jetzt abhielt, war dein Manko mit der einstellbaren Milchmenge beim neueren gerät Ci Touch. Nun bin ich auf die o.g Maschine Dinamica ECAM 350.55.B gestoßen und kann mich einfach nicht entscheiden.

    Kurz gefasst, mir ist wichtig das die Maschine eine super Leistung bringt. Ich benötige kein schnick schnack wie eine App. Aber ein integriertes Milchsystem ist für mich unumgänglich. Deshalb bin ich bei diesen Maschinen hängen geblieben.

    Die Ci Touch ist vom aussehen etwas schöner, dennoch die Frage : welche macht für dich den besseren Gesamteindruck und würdest du mir somit für einen Kauf empfehlen? Ist die Milchmenge bei dem De Longhi mit mehr ml einstellbar ?

    Vielleicht hast du sogar noch ein anderes Gerät , wo du sagst das würde am besten passen.

    Ich freue mich über eine Antwort.

    LG

    Cedric

    Antworten
    Arne

    Hallo Cedric,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Welches Manko meinst du denn beim CI Touch? Die Maximalfüllmenge? Für das schickere Design zahlst du halt ein bisschen drauf. Wenn es dir das Wert ist, dann greif zum CI, wenn nicht, dann bist du mit dem DeLonghi sehr gut bedient :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    eignet sich der mit DeLonghi DINAMICA ECAM 350.35.W erzeugte Milchschaum auf für Barista (Milchschaumbilder auf dem Cappuccino) ?

    Antworten
    Arne

    Hallo Hans,

    danke für deinen Kommentar. Wir würden Ja sagen. Jedoch hast du mit einer Milchschaumdüse mehr Einfluss auf das Ergebnis, weshalb wir immer zu einer Milchschaumdüse raten würden. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    hallo arne,

    schliesse mich gerne allen vor-lobern an, super tests und ein toller aufwand. auch, um einen überblick über andere modelle und preisklassen zu bekommen.
    du rätst zu einer milchschaumdüse. das passt mir sehr gut, diese automatischen milchdingens sind (noch) nicht so meins, denn irgendwas möchte man ja noch selber machen 🙂
    wie meinst du das aber, das man mehr einfluss auf das ergebnis hat? gibt es dann hier wahl des druckes? bei meinem bisherigen halb-kva gab es nur an oder aus.
    bezogen auf die delonghi 350 müsste ich dann nach einem modell schauen mit der 35 nach dem punkt. richtig?
    und ist die milchkanne dann eventuell nachzurüsten? geht das?
    danke für deine hilfe und ein schönes wochenende!

    Antworten
    Arne

    Hallo Bert,

    danke für deinen Kommentar. Naja, viele erwarten eben, dass ein Kaffeevollautomat die ganze Arbeit abnimmt. Ein bisschen selber Hand anlegen, hat aber noch nie geschadet! Einfluss in dem Sinn, wie lange du die Milch aufschäumst. Auch das „Handverfahren“ kann der Automat schlecht nachahmen. Nicht 35, sondern 15. Also 350.15.B :). Ob du das autom. Milchschaumsystem nachrüsten kannst, wissen wir leider nicht. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    lieber arne ,
    danke für deine schnelle antwort.
    ich bin natürlich keineswegs so vom fach wie du, aber die 350.35 sb und die 350.15 b sehen etwas verschieden aus (ich meine nicht die farbe 🙂 ). die lanze sieht anders aus und auch die untere tastenreihe scheint anders zu sein.
    habe mich ein wenig in die 350.35 sb verguckt. nun habe ich aber deinen test zur nivona mit interesse gesehen…was meinst du? die delonghi oder die nivona? da habe ich aber sorge, dass ich immer den schlauch mit säubern muss. oder kann ich den auch nicht benutzen und die die düse einfach so zum schäumen nehmen? das ging aus dem test nicht hervor?
    danke für eine kurze erneute antwort und einen tip deinerseits, ob delonghi oder nivona.
    ciao, bert

    Hi,
    vielen Dank für deine ausführlichen und hilfreichen Testberichte! ‚

    Ich habe nun das Modell „De’Longhi Kaffeevollautomat Dinamica ECAM 358.15.B, Sensor-Bedienfeld“ für €369 im Angebot gefunden:
    https://www.otto.de/p/de-longhi-kaffeevollautomat-dinamica-ecam-358-15-b-sensor-bedienfeld-535970912/#variationId=535970953

    Kannst du mir sagen, inwieweit dieses Modell unterschiedlich zum 350.55.B ist?

    Allgemein suche ich eine gute Maschine um die €400 und lege keinen Wert auf den Milchschaum, da mir ein externer Milchaufschäumer lieber ist. Dabei frage ich mich, ob dieses Gerät oder die Melitta Purista (oder ein ganz anderes Gerät in dieser Preisklasse) am meisten Sinn machen.

    Vielen Dank 😉

    Antworten
    Arne

    Hallo Tobias,

    danke für deinen Kommentar. Mhh, von dem speziellen Gerät haben wir noch nicht gehört. Wir kennen nur den 350.15.B. Der Unterschied ist lediglich das Milchschaumsystem. Beim 350.15.B ist eine Milchschaumlanze dabei und beim 350.55.B ein automatisches Milchschaumsystem. Also wir gehen davon aus, dass es der 350.15.B ist. Ansonsten ist der Purista eine sehr gute Wahl, ohne Milchschaumsystem/Lanze! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Cool,
    vielen Dank für eure Rückmeldungen!
    Würdet ihr also sagen, dass die Melitta Purista aus eurer Sicht besser ist als die Dinamica 350.15B, was den reinen Kaffee/Espresso (ohne Berücksichtigung des Milchsystems) angeht?

    Liebe Grüße
    Tobias

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich möchte mir eine Dinamica Kaffeevollautomaten kaufen und bin dabei auf die ECAM 356.77.S gestoßen. Ich finde zu dem Modell keine weiteren Informationen , es sieht aber recht ähnlich zur 350.75 aus. Weißt du etwas zu diesem Modell?

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Andrea

    Antworten
    Arne

    Hallo Andrea,

    danke für deinen Kommentar. Zu dem Gerät finden wir auch nichts. Wird aber baugleich sein und die Unterschiede werden sich lediglich auf Aussehen und vllt. ein paar kleine Funktionen beschränken. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    habe die Dinamica in weiß gefunden, bin aber nicht sicher ob es das gleiche Modell wie die hier getestete ist.
    De’Longhi Kaffeevollautomat Dinamica ECAM 350.35.W
    Kannst du mir dazu etwas sagen?
    Lieben Dank,
    Kirsten

    Antworten
    Arne

    Hallo Kirsten,

    danke für deinen Kommentar. Ja, das ist das genau gleiche Gerät, lediglich mit einer Schaumlanze, anstatt eines automatischen Milchschaumsystems und in weiß halt ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Ich suche einen KVA für Milchgetränke und kann mich nicht so recht entscheiden, es ist letztlich aber auch eine Frage der Preisleistung
    Delonghi 350.55.B Dinamica für 440€
    Saeco PicoBarista SM5479/10 für 400€
    Siemens EQ.6 plus s700 für 600€

    Freue mich auf deinen Rat!

    Antworten

    Lohnt sich ein Aufpreis von 120 bzw. 160€ für die Siemens EQ.6 plus s700 für die Haltbarkeit, Einstellmöglichkeiten etc. verglichen mit Dinamica und PicoBarista?

    Antworten
    Arne

    Eher nicht 🙂

    Antworten

    Danke, das hilft mir sehr.

    Und welches von den Beiden eher für Milchgetränke?
    Delonghi 350.55.B Dinamica für 440€
    Saeco PicoBarista SM5479/10 für 400€
    Die Saeco habe ich schon reserviert, bei der Delonghi muss ich erst ins Geschäft um zu sehen, ob sie verfügbar ist.

    Antworten

    Hallo , nach vielen Jahren Esam 5500 möchte ich für die neue Küche einen schmaleren KVA. Ich schwanke zwischen dem 350.55 und dem 352.55 . Wir trinken ausschließlich Cappuccino und Latte . Was rätst du ? Vielen Dank

    Antworten
    Arne

    Hallo Astrid,
    vielen Dank für deinen Kommentar und das du uns um Rat bittest. Da beide Maschinen baugleich sind und sich lediglich in der Farbe unterscheiden, beläuft sich die Entscheidung auf deine Vorliebe für silber oder schwarz :). Beide Maschinen zaubern dir auf jeden Fall tollen Milchschaum und guten Espresso. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Arne

    Hallo Klaus,

    danke für deinen Kommentar. Wir tendieren zum DeLonghi ECAM 350.55.B. Dieser hat unserer Meinung nach das beste Preis-Leistungsverhältnis und macht wirklich guten Milchschaum. Den Saeco PicoBaristo kannst du dir überlegen, wenn dir das „Äußere“ sehr wichtig ist. Jedoch ist auch das „Innere“ beim PicoBaristo sehr gut ;). Nur das Milchschaumsystem ist etwas laut, was schon sehr nerven kann. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    vielen Dank für deine tollen Testberichte. Mach weiter so!
    Ich habe heute die De-Longhi Dinamica ECAM 352.55.SB für 499 € bei Saturn bestellt/gekauft.

    Werde nun noch auf deiner Homepage nach den passenden Kaffeebohnen stöbern.

    Grüße
    Daniel

    Antworten
    Arne

    Hallo Daniel,

    danke für deinen Kommentar. Gute Entscheidung! Viel Spaß und Erfolg bei der Kaffeebohnenauswahl ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    wie funktioniert dor Zubereitung eines Flatwhite o.ä für welche es keine direktwahltaste gibt?

    Das günstige Angebot liegt momentan online bei 559€ ist das ein guter Preis? LG

    Antworten
    Arne

    Hallo Jasi,

    danke für deinen Kommentar. Den Flat White und viele weitere Kaffeegetränke kannst du im Menü auswählen. Dieser Preis ist völlig fair! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    erstmal Dankeschön für deine interessanten Testberichte und Youtube-Videos.
    Dieser hier ist zwar schon etwas älter, aber ich überlege momentan, mir die Dinamica zuzulegen. Sehe momentan bei Saturn die De-Longhi Dinamica ECAM 352.55.SB für 499 €, und die 350.55.B für 599 € (UVP sind gleich mit 849 €.). Welchen Unterschied gibt es für die beiden Maschinen außer der unterschiedlichen Farbe?
    Du hast vollkommen Recht mit deiner Aussage: „…die langen, kryptischen Zahlenkolonnen machen es euch immer schwer, die unterschiedlichen Geräte auseinander zu halten.“
    Vielen Dank im Voraus.

    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten
    Arne

    Hallo Julia,

    danke für deinen Kommentar. Ja, das ist nicht immer ganz einfach in dem Dschungel ;). Unseres Wissens sind die Baugleich und unterscheiden sich nur in der Farbe. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    aufgrund deiner Testberichte habe ich mich für eine DeLonghi ECAM359.57 entschieden, welche der Nachfolger der hier getesteten ECAM350 sein müsste.
    Auch wenn optisch und höchstwahrscheinlich auch mechanisch kaum Unterschiede auszumachen sein dürften, ist mir ein großer Unterschied zu deinem Test sofort aufgefallen.
    Der von dir bei der 350er kritisierte Plastikgeruch ist bei der 359er kein Thema mehr.

    Schon nach kurzem herumexperimentieren konnte ich mit der 359er hervorragenden KVA Espresso extrahieren, den bis dato besten aus einem KVA und auch besser als so mancher „echte“ Espresso aus professionellen Siebträgern.

    Danke für deine tollen Tips und Tests, weiter so.

    Grüße Felix

    Antworten
    Arne

    Hallo Felix,

    danke für deinen Kommentar. Das freut uns, dass du den richtigen KVA für dich gefunden hast! Weiterhin viel Genuss damit :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Coffeeness-Team!

    Danke für die tollen Tests, sehr informativ und wirklich praxisnah.

    Ich bin aktuell am Überlegen ob ich mich für den 350.55 (oder eine der baugleichen Varianten) oder für eine ECAM 44.660 entscheide. Da ich zum 2. Modell leider noch keinen Test finde (wie auch bei den 1000 Varianten) – kurz meine Frage:
    Hättet ihr eine Empfehlung? Wisst ihr ob die Brührgruppen und das „Innere“ sich unterscheiden?
    Macht weiter so, tolle Arbeit!

    Danke euch und viele Grüße,
    Martin

    Arne

    Hallo Martin,

    danke für deinen Kommentar. Das Innere unterscheidet sich nicht wirklich. Also evtl. minimal! Heißt, dass das Mahlwerk ab dem DeLonghi ECAM 350.55 (und Abwandlungen) sehr gut ist und bei den teureren Modellen Eletta/Primadonna sich nur das Äußere und die Funktionen unterscheiden. Besserer Kaffee kommt trotzdem nicht raus. Also wenn dir das Aussehen wichtig ist, dann greif zu den teureren Modellen, wobei der ECAM 350.55.B jetzt auch keine Hässlichkeit ist: https://amzn.to/2OUcTLJ. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Hallo Arne,

    komischer Weise kann ich nicht nochmal auf deine Antwort zu meiner Frage antworten.
    Wollte nur sagen: vielen vielen Dank! Da sich die ECAM 44.660 aktuell preislich in etwa auf demselben Level befindet wie die 350.55.B, schlage ich mal zu 🙂
    Weiter so, sehr informativ.

    VG
    Martin

    Antworten

    Hallo Arne, zunächst erst einmal vielen Dank für die Mühe die Du Dir mit deinem Blog und deinem Kanal machst.
    Wie viele andere hier stehe auch ich nun vor der Qual der Wahl bei einem neuen KVA.
    In meinem Kopf stehen zur Auswahl:
    – De’Longhi Dinamica ECAM 350.55/352.55/353.75 (je nachdem welche grade im Angebot ist)
    – De’Longhi PrimaDonna S Evo ECAM 510.55/516.45 (sind das auch wieder Int./DE Versionen?)
    – De’Longhi PrimaDonna Class ECAM 550.55/550.75/556.55/556.75 (je nachdem welche grade im Angebot ist)

    Worin liegen denn die Unterschiede der drei Maschinen? Soweit ich das sehe haben alle das gleiche Mahlwerk und das gleiche Milchsystem.
    Lohnen sich die Aufpreise zur Evo S, oder der PrimaDonna Class?
    Wir trinken idR. 3-4 Espressi, 4-5 Cappuccino und 1-2 Latte am Tag….

    Vielen Dank und bleibt Gesund
    LG Björn

    Antworten
    Arne

    Hallo Björn,

    danke für deinen Kommentar und deine netten Worte :). Wir würden das so erklären, dass der DeLonghi ECAM 350.55.B (oder Abwandlungen) die Basis im „Inneren“ darstellt und der Primadonna sozusagen das Paket drumherum verbessert. Also hochwertiges Material (Edelstahl), App-Integration, größeres und besseres Display, Profile etc. Im Grundkern macht der Primadonna somit auch nicht wirklich bessere Kaffeegetränke. Das musst du also entscheiden, ob dir das Aussehen etc. wichtig ist. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    erstmal ein riesiges Lob an eure tolle Seite und die vielen ausführlichen Tests. Ich habe die letzten Wochen viel Zeit hier verbracht und habe sehr viel über guten Kaffee gelernt und mir ein Bild machen können was ich eigentlich möchte.
    Die beiden Geräte zu denen ich tendiere sind der hier vorgestellte DeLonghi Dinimica ECAM 350.55 und der an anderer Stelle getestete Saeco PicoBarista. Ich trinke sehr gerne Cappucino und Café Crema, die ich zur Zeit mangels eines Kaffeeautomatens zu Hause nicht genießen kann.
    Vielleicht habt ihr ja noch einen entscheidenden Tipp, der mir meine Entscheidung erleichtert oder eine ganz andere Empfehlung für mich 🙂
    Liebe Grüsse und macht weiter so!
    Markus aus München

    Antworten
    Arne

    Hallo Markus,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Das freut uns wirklich sehr! Da tendieren wir klar zum DeLonghi ECAM 350.55.B. Dieser ist einfach unschlagbar in dieser Preisklasse. Ja, es ist viel Plastik verbaut und er ist nicht der modernste/schickste KVA, jedoch zaubert er fantastische Ergebnisse für einen tollen Preis: https://amzn.to/2RsiZUB. Du kannst auch entscheiden, ob du lieber eine Schaumlanze oder ein komplett automatisches Milchsystem möchtest. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne!

    Danke für die umfangreichen und interessanten Testberichte. Wir wollen uns (nach vielen Jahren Padkaffee) einen Vollautomaten zulegen. Wir schwanken hier zwischen der Ecam 370.95.T und der 350.55.B. Gibt es hier, neben der Getränkeauswahl und Appsteuerung weitere Unterschiede die ich übersehen habe? Lohnt es sich in deinen Augen die 200€ mehr für die 370 zu investieren?

    Viele Grüße
    Florian

    Antworten
    Arne

    Hallo Florian,

    danke für deinen Kommentar. Wie du schon sagst, die Appsteuerung, ein größeres Display und eine Kannenfunktion. Das ist unserer Meinung nach nicht den Aufpreis wert. Greif lieber zum 350.55.B: https://amzn.to/2OUcTLJ. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    du sagtest im Test zur DeLonghi ECAM 22.110.B sie sei für blinde Menschen geeignet, da sie Direktwahltasten hat. Wie sieht es hier bei der Dinamica aus? Touch-Tasten sind kein Problem, wenn sie nur eine Funktion haben und mit einem Klebepunkt darüber oder darunter markiert werden können. Gibt es noch eine andere Maschine mit Direktwahltasten und diesem Milchsystem, die du empfehlen könntest?
    Danke und viele Grüße
    Daniela

    Antworten
    Arne

    Hallo Daniela,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Richtig, der ECAM 22.110.B ist gut für blinde Menschen geeignet. Der Dinamica eher nicht, da das Display dazukommt und es nicht allzu viele Tasten gibt. Wobei auch wieder die wichtigsten. Unserer Meinung nach noch geeignet ist der Philips 3200 LatteGO (https://www.coffeeness.de/philips-kaffeevollautomat-3200-lattego-test/) und der Melitta CI (https://www.coffeeness.de/melitta-caffeo-ci-test/). Dieser hat zwar ein anderes Milchsystem, aber das könnte auch passen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Wo liegt denn der Unterschied zwischen der 350.50.B und der 353.75.B

    Antworten

    Hello!

    I would like to buy a machine that produces good tasting strong espresso shots!

    Dinamica 350.55 or eq6 s500/s700?

    Dinamica can use up to 14 grams
    What about Siemens? 14? 16?

    Doppio+ or aromadouble shot?

    My primary requirements are of course good espresso(no milk based drinks)

    Thanks!

    Antworten
    Arne

    Hello Mike,

    thanks for your comment. We recommend the DeLonghi ECAM 350.55.B. The espresso really surprises and the price is fantastic. Greetings Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich habe die Möglichkeit einen 3-Monate alte Maschine einschl. 5 Jahre Garantie für 350 Euro zu bekommen. Sie wurde regelmäßig gereinigt und entkalkt. Lohnt es sich diese ohne schlechten Gewissens zu kaufen oder empfielst Du bei diesem Modell lieber ein Neugerät?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Monika

    Antworten
    Arne

    Hallo Monika,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Also drei Monate sind echt sehr wenig. Wie viele Bezüge denn? Schau dir mal die Brühgruppe an und wie sauber die Maschine sonst ist. Aber kannst ruhig zuschlagen, wenn dir der Automat zusagt. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hello, first of all i‘ m sorry, but i don’t speak german too well;/
    I have a question, because I want to buy a pressure coffee maker and I wonder between the PHILIPS 3200 Series LatteGo Premium EP3246 / 70, DE LONGHI ECAM 350.55B Dinamica and Saeco PicoBaristo , and therefore I would like to find out more:
    1. Which machine do you think is less defective?
    2. After some time of use, are there any problems with the milk system in Philips, e.g. leakage of milk? and does this machine really work so loudly compared to other machines?
    3. Which of these 3 would you choose for yourself?

    Thank you very much in advance for your reply
    I have seen most of your videos on yt and i think you are doing a great job 🙂
    Regards
    Katie

    Antworten
    Arne

    Hello Katie,

    thanks for your comment. No problem, then we reply in English.

    1. The DeLonghi ECAM 350.55.B (That is only a guess from the gut)
    2. We wouldn’t say problems but Philip’s milk system is really loud and got on our nerves pretty hard
    3. We would recommend the DeLonghi: https://amzn.to/2OUcTLJ, because of the fair price, nice coffee and easy cleaning.

    If you have any other questions, don’t hesitate to ask. Greetings Team Coffeeness

    Antworten

    Lieber Arne,

    vielen Dank für Deinen tollen Test! Wir haben uns aus einer gewissen Technik-Affinität für die Dinamica Plus entschieden. Leider scheitern wir komplett an den Grundeinstellungen. Der Espresso schmeckt einfach nicht und den Mahlgrad kann ich höchstens auf 3 stellen, sonst kommt nix mehr raus. Wenn wir für einen Cappucchino oder einen „Kaffee“ mehr Wasser nehmen, kann man es gar nicht mehr trinken. Wir haben uns schon gefragt, ob etwas mit der Maschine nicht stimmt. Der Espresso kann es nicht sein. Der ist von einer sehr hochwertigen kleinen Rösterei. Hast Du eine Idee was wir falsch machen?

    Viele Grüße

    Julia

    Antworten
    Arne

    Hallo Julia,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wir würden empfehlen trotzdem mal verschiedene Bohnen auszutesten. Stärke des Kaffees hochstellen und ml reduzieren. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    mir raucht echt der Kopf. Umso mehr ich mich mt den Thema KVA beschäftige umso verwirrter bich ich. Ich schwanke jetzt zwischen der Dinamica ECAM 350.55 und der Saeco PicoBaristo SM5473/10. Welcher diese beiden Maschinen ist für Latte macchiato besser ? Oder gibt es noch andere ?

    Vielen Dank

    Antworten

    Bei der PicoBaristo ist laut Amazon Rezensionen der Deckel vom Milchaufschäumer sehr anfällig. Um den Deckel auf zu bekommen muss man wohl hin und her wackeln und dabei bricht das Kunststoff an zwei schrauben. Das war für mich der Grund wieso ich nicht weiter über die PicoBaristo nachgedacht hab.

    Antworten

    Hallo,
    Ich habe mir die DeLonghi Ecam 350.35 gekauft, nachdem ich deinen Test gelesen habe. Ich habe ein paar Fragen.
    Der Kaffeesatz ist nass und teilweise wie ein Brei im Kaffeesatzbehälter.
    Es ist auch etwas Kaffeepulver im vorderen Bereich der Schublade.
    In den vorderen Bereich der Schublade ist immer Wasser, so dass sie häufig gelehrt werden muss. Ist das normal?
    Ich hatte bisher die Esam 3600 da war es nicht der Fall.
    Ich bedanke mich im Voraus für deine Antwort.
    Mit internetten Grüßen Winni

    Antworten
    Arne

    Hallo Winni,

    danke für deinen Kommentar. Was meinst du mit dem „vorderen Teil der Schublade“? Wenn das die Abtropfschale ist, dann ist das bei neuen KVAs relativ normal, da diese sehr häufig spülen. Wie fein hast du denn deinen Mahlgrad eingestellt? Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo nochmal 🙂

    Mittlerweile haben wir dieses Gerät erworben und im täglichen Einsatz. Was sich mir aber bei dem Latte System nicht wirklich erschließt: Wofür ist die „INSERT“ Einstellung? Es lässt sich alles öffnen, schließen, benutzen, einschieben, herausziehen auch wenn nichts auf „INSERT“ steht…. was ist denn anders bei der Einstellung..?

    In der Bedienungsanleitung finde ich hierzu leider nichts

    Danke im Voraus und lieben Gruß
    André

    Antworten

    Hi. 🙂
    Wenn du auf „Insert“ drehst, kannst du den Drehknopf nach oben rausziehen. Das solltest du immer machen, wenn du das Ding reinigst. Rausziehen und Wasser durch die Öffnung laufen lassen.
    Ich glaube, das steht in der Bedienungsanleitung unter „Reinigung“.
    Viele Grüße.

    Antworten

    Super, danke! Ja – das mach ich tatsächlich auch schon so, hätte aber nicht gedacht, dass das wirklich die einzige Bedeutung ist. „INSERT“… da hätte man auch was anderes nehmen können

    Antworten

    Hi,
    bei den ganzen Maschinen wird ja immer der mehr oder wenige gute Milchschaum hervorgehoben.
    Ist es mit dem Milchsystem auch möglich einfache ungeschäumte warme/heiße Milch für einen Milchkaffee zu erzeugen? Hierbei scheiden sich bei uns zu Hause gerade die Geister und irgendwie findet man dazu sogut wie nie eine Info.
    Viele Grüße
    Jens

    Antworten
    Arne

    Hallo Jens,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Nicht mit allen Milchsystemen. Jedoch mit diesem kannst du heiße Milch rauslassen und auch Heißwasser. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hi,

    ich stehe derzeit vor der Wahl folge euch schon länger und hier die beiden zur auswahlstehenden.

    Seaco SM5570/10 für 499 im Angebot
    Delonghi ECAM 350.55.B oder halt als 352

    Beide in etwa selber Preis… siehst du noch vorteile bei der SAECO ? Design spielt keine rolle…
    Langliebigkeit, Ergebnis Spielen hier die größere Rolle.

    Die Maschine ist für den Alltag für den Kaffee oder Cappuciono(latte) zwischendurch gedacht… Habe noch einen Siebträger und Moccamaster aber nicht immer die Zeit.

    DANKE für eine Schnelle Antwort!

    Antworten
    Arne

    Hallo Jan,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Zur Langlebigkeit können wir persönlich nicht allzu viel sagen, da wir die Automaten immer nur kurz testen. Bei den DeLonghi-Geräten haben wir aber noch nie wirklich schlechtes zwecks Langlebigkeit gehört. Ganz klar: Der Saeco hat besser verbaute Materialien (zumindest außen). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Danke für die freundliche Antwort!

    Dann lassen wir mal die Langlebigkeit aussen vor… vielleicht noch folgende Kriterien kurz bewerten.

    Getränke:
    Espresso?
    Cappucino?

    Hygiene:
    Einfacher zu Reinigen?

    Generell ist der Milchschaum der DeLonghi ja wohl sehr gut für einen Vollautomat.. macht die Saeco das mit anderen dingen wieder wet?

    Herzlichen Dank für eure mühe!
    Gruß
    Jan

    Antworten

    Erst mal Kompliment, gut aufbereitete Inhalte und vor allem Test bei denen ihr beschreibt worum es geht, den Geschmack!
    Trotzdem würde mich jetzt im Detail interessieren, wenn es um Espresso geht, welche macht ihn geschmacklich besser, die DeLonghi Ecam 22.110 oder die Ecam 350 (diese oder in Varianten auch die .15 oder .35).

    Antworten
    Arne

    Hallo Carina,

    vielen Dank für deinen Kommentar und dein Lob. Der ECAM 350.55.B bekommt den Espresso noch einen Tick besser hin :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hi, wir haben uns jetzt auch die Ecam 352.50 gekauft. Erster Eindruck ist sehr gut. Dazu eine Frage, die ich in der Anleitung nirgends beantwortet finde. Dort steht, wenn ich zwei Kaffee gleichzeitig haben möchte, zwei Tassen drunter stellen soll. Logisch 😉
    Aber wie stelle ich ein, das ich in EINEM Durchlauf zwei Tassen gefüllt haben möchte? Klaro, ich kann abwarten, bis beide halb voll sind (also insgesamt eine Tasse bezogen) und dann nochmal auf Kaffee drücken. Aber das ist doch doof.
    Gibt es da nicht einen Trick, der nirgends beschrieben ist?

    Antworten
    Arne

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Folgendes steht in der Bedienungsanleitung:

    Es können gleichzeitig 2 Tassen KLEINER ESPRESSO, ESPRESSO, GROSSER ESPRESSO zubereitet werden, indem
    während der Zubereitung der einzelnen Getränke “2X” (B3)
    gedrückt wird (der Text bleibt bei Beginn der Zubereitung
    für einige Sekunden eingeblendet):

    • Während der Kaffeezubereitung kann die Kaffeeausgabe
    jederzeit abgebrochen werden, indem der Pfeil für „STOP
    “ (B4) gedrückt wird.

    • Wenn Sie nach abgeschlossener Kaffeeausgabe mehr Kaffee in der Tasse möchten, einfach eine der Tasten für die
    Kaffeeausgabe (B8 – B10) gedrückt halten (innerhalb von
    3 Sekunden).

    Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Media Markt hat momentan die ECAM 352.55.SB im Angebot für 499.
    Ist diese baugleich zur 350.55.SB?
    Also ist der unterschied 350 zu 352 dadurch zu erklären das Maschinen bei den Händlern ja gerne ne leicht andere Nummern hat um schlechter vergleichen zu können bzw eine „bessere Version“ zu suggerieren? Weil die 350.55.B ist weiterhin für 559 bei MM zu haben.

    Antworten

    Ich antworte mal selber.
    Für die, die es interessiert. Ich hatte grade einen freundlichen Chat mit dem De’Longhi Team und er hat mir bestätigt das die Maschinen 350.55 und 352.55 Baugleich sind. Die 352.55 ist die deutsche Version und hat bei Registrierung auf der Homepage eine Garantieerweiterung auf 36 Monate. Die 350.55 ist die internationale Version.

    Gruß
    MaNo

    Antworten
    Arne

    Hallo MaNo,

    ach jetzt haben wir auch schon geantwortet :). LG Team Coffeeness

    Antworten
    Arne

    Hallo MaNo,

    danke für deinen Kommentar. Der ist baugleich zum 350.55.B. Lediglich die Farbe unterscheidet sich. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    bin begeistert von Deinen informativen Tests. Ich bin stark an der Dinamica 350.75s interessiert und habe in Deiner Tabelle gelesen : Benutzerprofile = ja. Bedeutet das ich kann einzelne Kaffevariationen personalisieren oder tatsächlich wie bei der Dinamica plus für zwei Benutzer die Variationen unterschiedlich einstellen ?
    Vielen Dank für Deine Mühe 😉

    Liebe Grüße
    Uwe

    Antworten
    Arne

    Hallo Uwe,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, du kannst verschiedene Benutzerprofile anlegen mit personalisierten Kaffeegetränken. Wie viele wissen wir leider nicht. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich bin bei der Suche nach einem passenden Kaffeevollautomaten ebenfalls über deine Seite gestolpert. Durch deine tollen Berichte würde ich mich nun ebenfalls für die ECAM 350.55.B Maschine entscheiden. Allerdings finde ich hierzu ebenfalls Produkte mit dem Nachem ECAM 350.55.SB. Nun eine blöde Frage… Handelt es sich hierbei um die selbe Maschine und das SB weist lediglich auf die Farbgebung hin? 😀

    Antworten
    Arne

    Hallo Alina,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, das ist genau richtig. Das letzte Kürzel steht lediglich für die Farbgebung bzw. manchmal auch das Außenmaterial. Innen ist alles gleich :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    ich habe seit kurzem die Maschine und bin etwas über die Temperatur überrascht. Beim Kaffeeauslauf messe ich knapp 70° und beim Milchschaum knapp 53°. Delonghi-Service sagt das wäre ein optimaler Wert. Allerdings sind dann die Milch-Cafe-Getränke gleich trinkfertig von der Temperatur und kühlen auch schnell ab.
    Ist dieser Wert normal oder wie kann ich ihn noch erhöhen.
    Die Temperatureinstellung ist schon bei „Sehr hoch“
    Liebe Grüße

    Antworten
    Arne

    Hallo Nina,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wie empfindest du den Kaffee denn subjektiv. Heiß genug oder zu kalt? Milchgetränke sind immer etwas kühler, wobei eigentlich so 60-65°C, da sonst die Milch denaturiert. Wärmst du die Tassen auch vor? Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hello,

    I am in the US and for us the Dinamica 350.20 is offered instead, which seems like a very „American“ version of this series. Would you recommend this model? I currently have the ECAM 232.60S, which has been mostly acceptable, but less than I was expecting.

    Thank you!

    Antworten
    Arne

    Hello Linda,

    thanks for your comment. We don’t really know this version, so we don’t want to say anything about a device we didn’t test. Maybe the community has answers? Greetings Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung und Deinen Test. Habe mir die Maschine darauf hin bestellt und bin fast super happy damit.

    Ich habe nur eine Frage: Ich habe die Temperatur auf „Sehr hoch“ gestellt, hätte den Latte Macchiato und den Caffeelatte aber gerne noch heißer. Geht das? Kann man vielleicht die Milchtemperatur noch erhöhen?

    Viele Grüße

    Kirsten

    Antworten
    Arne

    Hallo Kirsten,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Freut uns, dass wir dir mit unserem Testbericht helfen konnten :). Bei den Milchgetränken aus dem KVA ist das immer etwas schwierig, die noch heißer zu bekommen, da die Milch ab ca. 75°C denaturiert (also einfach gesagt, die Struktur zerstört wird) und dann verbrannt schmeckt. Du kannst deine Tassen oder dein Glas vorwärmen (mit heißem Wasser ausspülen), sodass die Temperatur zumindest nicht gleich abfällt. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Zunächst einmal Respekt für diese „Liebe“ und Zeit, die Sie hier investieren. Meine Frau und ich sind mittlerweile auch soweit die Kontrolle unseres Lebens wieder zurückzugewinnen (super Shirt aus einem anderen Video!) und schaffen uns diese schöne Maschine an.

    Da Sie Barista sind, eine kleine „technische“ Frage. Bei einem Cappuccino wird ja – im Gegensatz zum Latte Macchiato – zuerst mit dem Espresso begonnen und anschließend die Milch aufgeschüttet.

    Ich habe viele Videos von vielen Geräten gesehen – und sogar De’Longhi selbst zeigt in seinen Videos zum Cappuccino, dass hier erst Milch und dann Espresso fliest. Und ich frage mich: Warum? 🙂 Hat dies einen tieferen Sinn, bereitet man Cappuccino mittlerweile anders zu? 🙂

    Dass alle Geräte als Standard keinen Kaffee, sondern Espresso anbieten (zumindest die der italienischen Marken) erschließt sich mir, da die Italiener den Espresso als solches auch gar nicht wirklich kennen, sondern dies ihr normaler Kaffee ist (bei meiner ersten Italienreise war ich davon ziemlich überrascht, dass ich einen Espresso erhielt, „obwohl“ ich einen Kaffee bestellt hatte (ich war nicht in einem Tourismus-Gebiet, sondern beruflich vor Ort)). Der Caffè Americano (Namensgebung glaube ich im zweiten Weltkrieg von US-Soldaten in Italien) ist der „deutsche“ Kaffee und wird bei manchen Maschinen tatsächlich explizit erwähnt.

    Daher verstehe ich nicht ganz, wieso auch der italienische Hersteller bei Espresso etc. im deutschen Markt so daran festhält – einen Cappuccino aber „falsch“ zubereitet.

    Oder ist dem nicht so? Dies ändert unsere Kaufentscheidung natürlich nicht – ich wollte diese Frage einfach an einen Profi stellen. 🙂

    Antworten
    Arne

    Hallo André,

    vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar und deine netten Worte :). Das ist unseres Wissens nach bei allen Kaffeevollautomaten so, dass der Cappuccino „falsch“ zubereitet wird. Naja, wobei das auch wieder Geschmackssache ist ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo, ich habe mir vor kurzem die Dynamica Plus mit Bluetooth gekauft und soweit ist auch alles super.
    Die Maschine macht einen super Milch-Schaum und der Kaffee schmeckt auch gut ( kommt natürlich auch auf die Milch und Kaffeesorte an ).
    Dennoch ist mir eins aufgefallen, was ich Sie gerne fragen möchte.
    Und zwar wird die Milch ( bei Latte ) in Sekunden und nicht in ml angezeigt.

    Wissen Sie ob man das in ml umstellen kann oder wie viel ungefähr 10 sek Milchschaum in ml ist ??

    Ich würde mich über ihre Antwort sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Marvin

    Antworten

    Hallo Arne,
    Wollte dich als Experten fragen welchen Kaffeeautomaten du bevorzugen würdest? Kann mich zwischen der Siemens eq5 und der Delonghi ecam 350.55 b dinamica nicht entscheiden. Trinke gern espresso aber die milchschaumqualität wäre mir auch wegen meiner Frau wichtig. Bitte teile mir deine Meinung kurz nur 🙂
    Danke

    Antworten
    Arne

    Hallo Zinar,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Den Siemens EQ.500 haben wir erst vor kurzem getestet und auch schon ein Video veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=htuIAiBtCcI&t=723s. Der Testbericht auf Coffeeness.de folgt bald :). Der Espresso ist spitzenmäßig und so auch der Milchschaum des ECAM 350.55.B. Den schlägt in dieser Preisklasse bisher immer noch keiner. Also wir raten zum ECAM 350.55.B: https://amzn.to/2RsiZUB. Falls du noch Fragen zu einem der beiden KVAs hast, denn melde dich gerne. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hey Arne,

    danke erst einmal für das tolle Video!
    Ich habe mir daher auch die Maschine bestellt und bin total begeistert.

    Da ich aber nicht sooo die Erfahrung habe, welche Wasser-/Milchmenge ich einstellen muss für den besten Geschmack, wollte ich dich darum bitten, mir vielleicht da einen Tipp zu geben oder wo ich eine Tabelle/Liste finde, welche Mengen + Mahlgrad man am besten einstellt und welche Bohnen würdest du empfehlen für Milch-Kaffees(Latte, Cappuccino etc.).

    Danke dir und viel Grüße,
    Martin

    Antworten
    Arne

    Hallo Martin,

    vielen Dank für deinen Kommentar und deine lieben Worte :). Das ist unserer Meinung nach Geschmackssache. Probier einfach mal aus und teste, was dir am besten schmeckt. Dazu animieren wir immer gerne ;). Mahlgrad haben wir immer auf sehr fein bis fein im KVA, da schmeckt uns der Espresso am besten. Als Bohnen nehmen wir im KVA auch fast immer Espressobohnen: https://www.coffeeness.de/espresso-test/. Hier findest du einen guten Überblick. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne!

    Danke für den aussagekräftigen Test.
    Ich bin gerade auf der Suche und habe gesehen das es neben der Dinamica Ecam 350.55B auch eine Dinamica Ecam 353.75 B gibt. Wo ist da der Unterschied?

    Vielen Dank im Voraus?

    Antworten
    Arne

    Hallo Lech,

    danke für deinen Kommentar. Der Dinamica ECAM 353.75.B ist ein Fachhandelsmodell und hat einfach nur zwei Tasten für Getränke mehr. Diese werden beim 350.55.B durch das Menü angesteuert. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    InHallo coffeeness,

    erstmal eine super informative Seite. Habe gefühlt alle Tests durch gesehen. Mir gefällt die Delonghi Dinamica 350.55 sehr. Hatte aber auch noch die Delonghi Autentica etam 29.660. Wo ist da der Unterschied? Lieben Gruß, weiter so und dankeschön

    Antworten
    Arne

    Hallo Janine,

    vielen Dank für deinen Kommentar und dein Lob. Der große Unterschied zwischen der ECAM und ETAM-Serie ist, dass die ETAM-Serie einen Dual-Boiler hat. Also gleichzeitig Brühwasser und Dampf (für die Milch) zur Verfügung stellen kann. Sonstige Unterschiede:

    – ETAM: 5,8 cm höherer Auslauf – Also besser für große Gläser/Tassen
    – ETAM: Programmierbare Einschaltzeit
    – ECAM: Größerer Wassertank (1,8 l zu 1,3 l)
    – ECAM: Größerer Bohnenbehälter (300 g zu 170g)
    – ETAM: Doppio+ und Long Coffee Funktion (hat der ECAM nicht).

    Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,
    ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, die ECAM oder die ETAM zu nehmen. Mich würde noch interessieren wie es mit der Lautstärke aussieht. Ist eine der beiden lauter? zu welcher tendierst du? Ist eine der beiden „besser“?Vielen Dank schon mal für die Antwort und auch für die tollen Videos und Tests. Schöne Grüße Natalie

    Arne

    Hallo Natalie,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Das kann man pauschal nicht sagen, da auch der 22.110.B in der ECAM-Klasse spielt. Generell sind wir aber wirklich Fans der ECAM-Reihe und der ECAM 350.55.B kann sogar mit deutlich teureren Geräten mithalten und nicht nur wegen der Funktionalität, sondern auch wegen der Getränkequalität. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Gibt es denn auch mal einen Test zur Perfecta Evo ESAM428.80.SB?
    Oder ist die Maschine mit der Dinamica 350.55B vergleichbar?

    Antworten
    Arne

    Hallo Daniel,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Ist nicht wirklich Vergleichbar, da die ESAM etwas „besser“ designt ist und bessere Ausstattung haben sollte. Jedoch getestet haben wir den Perfecta Evo noch nicht. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo ,

    ich habe mir die Delonghi ECAM 350.55.B vor knapp 2 Jahren gekauft. Bis jetzt bin ich eigentlich sehr zufrieden. Habe aber immer wieder Problem. In letzter Zeit kommt die Meldung „Mahlgrad“ zu fein (steht schon auf dem gröbsten Grad) und wenn ich spülen will kommt die Meldung „Wasserkreiskauf leer. Heizwasserdüse benutzen“. Das nervt leider sehr und ein Kaffeebezug ist nicht möglich. Der Delonghi Support ist bis jetzt auch unterirdisch. Die Maschine war mit dem gleichen Fehler bereits zweimal zur Reparatur.

    Hat jemand nach längerer Nutzung ähnliche Probleme? Gibt es hier eine Möglichkeit das selber zu beheben, oder hilft nur wieder einschicken?

    Antworten
    Arne

    Hallo Julian,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Das klingt sehr ärgerlich. Wurde der Automat denn schonmal komplett professionell durchgereinigt? Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    Die Maschine befindet sich mittlerweile zum dritten Mal in der Reparatur beim Hersteller.

    Handelt es sich hier eher um ein Montagsmodell, oder gibt es ähnliche Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    Julian

    Antworten

    Hallo,

    Wir hatten jahrelang die Magnifica und waren sehr zufrieden. Nachdem die Brüheinheit ihren Geist aufgegeben hat, wollten wir mal upgraden. Wir haben uns nach ausführlichen Recherche und nachdem wir diesen Testbericht gelesen haben, für die Dinamica entschieden.
    Wir haben jetzt allerdings das gleiche Problem, das Hansi beschrieben hat.
    Der Kaffee ist nicht mehr genießbar und meine Frau trinkt inzwischen lieber Tee.
    Haben auch schon gefühlt alle Bohnen von allen Röstereien durchprobiert.
    Der Espresso geht noch, aber der normale Kaffee ist bitter. Wird mit der Einstellung auf die feinste Mahlstufe etwas besser, aber dennoch nicht so das Wahre.
    Haben auch schon die Stärke auf 2 Bohnen zurückgestellt, was nur minimal geholfen hat.
    Würde mich daher interessieren, ob und wie Hansi’s Problem gelöst werden konnte.
    Ich denke ich werde die Magnifica reparieren.

    Antworten

    HI,

    habe auch einen Delonghi Automat ( Prima Donna Experience). Auch mir schmeckte der Kaffee nicht besonders. Und das unabhängig von Mahlgrad und Aromaeinstellung. Ich hatte dann aber festgestellt, das die Temperatur auf sehr hoch eingestellt war und auf „Normal“ gestellt. Mit vorgewärmter Tasse ist jetzt alles top. Aroma ist bei vernünftigem Kaffee ( Nutze seit neuestem Rapunzel Arabica) nun wirklich großartig.

    Antworten

    Hi Arne,
    nachdem ich mich länger mit den ganzen Tests beschäftigt habe, schwanke ich jetzt zwischen der Dinamica 350.55.b und dem Siemens Eq6 plus s300. Beim Eq6 stören mich die Bläschen und Spritzer beim Milchschaumbezug. Optisch gibt da finde ich die Dinamica ein viel schöneres Ergebnis, was mir bei einer Anschaffung eines KA sehr wichtig ist. Denn so tue ich es noch mehr geniessen wenn’s optisch auch stimmt. Gibt es geschmacklich da denn einen Unterschied deiner Meinung nach? Aus irgendeinem Grund kommt es mir aber auch vor die Siemens sei beliebter und eher high end als delonghi 😀 Ich find den Schlauch auch viel praktischer, da ich sehr faul bin und bei der Dinamica immer den Milchbehälter sauber machen müsste. So oft trinke ich dann aber auch wieder nicht Latte.
    Welchen hättest du gekauft?
    Liebe Grüsse,
    Valbona

    Antworten
    Arne

    Hallo Valbona,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Diese Entscheidung ist nicht ganz einfach. Du hast Recht: Der EQ.6 wird eher als professioneller und edler angesehen. Bei der Kaffee- und Milchschaumzubereitung steht aber nicht die „fancigkeit“ im Vordergrund und da macht der DeLonghi einen richtig guten Job (Vor allem für den Preis). Von der Optik tendierst du ja auch schon zum DeLonghi. Zusammenfassend: Nimm den DeLonghi (https://amzn.to/2OUcTLJ) ;). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    kann mir jemand sagen ob die ECAM 350.55 B2 Boiler verbaut hat? Da wir ausschliesslich Cappuccino trinken, ist die billigste Delongi 260-290 EUR gleich mal komplett kaputt gegangen. Boiler und mahlwerk kaputt. Bei ca. 3 Tassen pro Tag! grüsse

    Antworten

    Hallo,
    Ist es möglich bei der ECAM 350.55.B auch namentlich zu personalisieren? So wie auf dem Bild des Wassertanks es steht?
    Beste Grüße Loretta

    Antworten
    Arne

    Hallo Loretta,

    danke für deinen Kommentar. Das mit den Namen dürfte unseres Wissens nicht gehen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hi Arne!

    Ich habe mich in der letzten Zeit „etwas“ mit KVAs beschäftigt um meine Kapselmaschine abzulösen.
    Es wurde die Dinamica ECAM 350.55.B 😉
    Eine Frage hab ich da ich nicht in der Lage bin etwas im Handbuch zu finden oder zu googlen…

    Ist bei dir im Bohnenbehälter ein „Gitter“ welches wohl die Bohnen beim Einfüllen gleichmäßiger verteilen soll? Es sieht bei deiner Maschine nicht so aus und bei mir… naja ist da halt so n komisches Gitter drin mit schrägen Schlitzen das die Bohnen zwar besser verteilt, aber es kommt oft vor dass ich beim „Long“ Bezug dazu aufgefordert werde Bohnen nachzufüllen obwohl mindestens noch 2/3 des Behälters voll ist.
    Gemahlen wird bei mir auf Stufe 3, Kaffee läuft angenehm langsam durch… nur fordert er oft mehr Bohnen obwohl er eigentlich genug Bohnen im Behälter hat.
    Bei Bedarf reiche ich gern Bilder nach.
    Kannst du was dazu sagen?

    Grüße
    Daniel

    Antworten
    Arne

    Hi Daniel,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wir stehen gerade ein bisschen auf dem Schlauch. Bilder würden ungemein helfen. Schick diese einfach an info@coffeeness.de. Danke und liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Guten Abend, auch wenn ich die Kaffeemaschine am Samstag schon gekauft habe ist es toll diesen Test zu lesen. Wir haben gleich 3 davon gekauft, für 3 Haushalte und mir ist keinerlei unangenehmer Plastikgeruch aufgefallen. Wir sind alle sehr zufrieden mit der Leistung und dem Geschmack. Tolle Seite, da werde mich mich jetzt mal durchlesen 🙂
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
    Arne

    Guten Morgen Tina,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Dann war unser Testgerät evtl. ein Montagsgerät oder es wurde in der Produktion nachgebessert. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    nun bin ich immer wieder einmal auf Deinen Seiten und schaue mir auch diverse Videos an. Nachdem meine Frau und ich schon länger mit unserem ersten Vollautomaten geliebäugelt haben, haben wir nun heute zugeschlagen und die Dinamica Plus (370.95T) bei Büromarkt Böttcher für EUR 699,- bestellt. Die Plus zeichnet sich durch ein Touch-Display mit einfacher Bedienung aus. Man kann nun – wie bei der PrimaDonna Class – 3 feste Profile speichern und mit der Maschine kann man sogar eine Kanne bis zu 6 Tassen füllen. Nicht zuletzt Deine Infos, Tests und Empfehlungen waren ausschlaggebend für unseren Kauf. Danke dafür und viele Grüße.

    Antworten
    Arne

    Hallo Erwin,

    danke für deinen Kommentar mit den lieben Worten. Ganz viel Spaß mit der Dinamica! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    wie sinnvoll / nötig ist es aus Deiner Sicht, einen Wasserfilter zu nutzen?
    Bringt er wirklich geschmackliche oder technische Vorteile?
    (Trotz eingesetztem Wasserfilter hat unser Gerät schon nach kurzer Zeit (ca. 1 Monat) die Entkalkung gefordert).
    Danke und Gruß!

    Antworten

    Hallo Arne,
    auch wir haben uns die Dinamica zugelegt…Super !!!
    Gibt es eine Anzeige am Gerät zur Reinigung der Brühgruppe (so wie die Aufforderung zur Entkalkung) ?
    Danke + Gruß!
    Andreas

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich habe eine Frage zur ECAM 350.55.B. Da nur ich zu Hause Kaffee trinke und dann am liebsten Latte Machiato, wird der Milchtank maximal einmal täglich benutzt. Muss ich ihn nach jeder Tasse ausseinander bauen und komplett reinigen? Oder reicht da die Reinigungstaste am Automaten?

    Kannst du ansonsten einen Vollautomaten mit Milchschlauch empfehlen? Es wäre für mich vielleicht einfacher bei Bedarf dann nur den Schlauch in die Milchtüte zu hängen, ohne am Ende jeden Tag alles zu spülen.

    Liebe Grüsse
    Sara

    Antworten
    Arne

    Hallo Sara,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Den Milchtank auf jeden Fall täglich reinigen. Milch(reste) wird/werden sehr schnell schlecht, weshalb wir das Risiko nicht eingehen würden. Generell auch der Hygiene wegen, würden wir dazu raten. Eigentlich würde ich auch ungern einen anderen KVA empfehlen, da der ECAM 350.55.B wirklich vieles richtig macht! Aber alternativ kannst du dir mal den Melitta Caffeo ci anschauen: https://www.coffeeness.de/melitta-caffeo-ci-test/. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Moin Arne,

    ertmal Danke für Deine Tests und die Mühe, die Du Dir machst.
    Du schreibts, dass Du Provision bekommst, wenn man über die Amazon bzw. eBay links bestellt. Allerdings ist die ECAM 350.55.B bei eBay derzeit günstiger und ich würde geren dort kaufen und Dir darüber die Provision zukommen lassen. Kannst Du einen eBay link zur ECAM 350.55.B einstellen?

    Danke und Gruß
    Barry

    Antworten

    Bitte auch zur 350.35.SB falls möglich

    Danke und Gruß
    Barry

    Antworten
    Arne

    Hallo Barry,

    leider bekommen wir nur über Amazon eine Provision. Wenn der Preis bei eBay aber günstiger ist, dann schlag da zu ;). Sehr lieb, dass du nachfragst. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Test. Nach diesem stand für mich endgültig der Kauf fest und jetzt habe ich die DeLonghi auch endlich daheim. 🙂 Vielleicht kannst du mir ja eine Frage beantworten, da ich im Handbuch tatsächlich nichts finde:

    Kann ich die Wassermenge für die Tassen auch selbst einstellen? Ich meine, ich hätte gelesen, dass das geht, daher habe ich mich u. a. für diese Maschine entschieden. Nur finde ich dazu tatsächlich leider nichts mehr und hoffe jetzt, dass du mir helfen kannst.

    Vielen Dank im Voraus und LG,
    Denise

    Antworten
    Arne

    Hallo Denise, das geht auch jeden Fall. Ich glaube du musst die jeweilige Taste einfach lange gedrückt halten. Dann geht es in den Memory-Modus. Dann noch mal drücken sobald die Menge erreicht ist.

    Antworten

    Hallo Team Coffeeness,

    Eure Vorstellung der Dinamica ECAM 350.55.B hat mich von Anfang an überzeugt (nach so vielen anderen nichtssagenden Videos im Netz).
    Vielen Dank für Eure Präsentation der Maschine!!! Klar und auf dem Punkt gebracht.
    Abgesehen davon, dass man nur einen Kaffee pro Direkttaste raus lassen kann (stört mich weniger, da alles nur Gewohnheitssache ist), war dies neben dem Kauf neuer Bremsbelege für mein Auto, die beste und wichtigste Investition für dieses Jahr.
    Ja, Kaffee ist für mich sehr wichtig und mit der richtigen Maschine, fängt der Tag einfach nur gut an. Die Dinamica ECAM 350.55.B gewährleistet dies für einen Amazon-Preis von ~500 Euro auf jeden Fall.

    Der Plastikgeruch war zwar da, aber nach ausgiebiger Reinigung und auslüften, war sie nach einer Stunde soweit zum einstellen. Dies ging nach Anleitung recht fix von der Hand und…
    …einfach toll.
    Mahlgrad auf 4 gestellt, Temperatur auf Hoch, Härtegrade des Wassers und optimale Wassermenge und Milchmenge pro Tasse eingestellt und schon ging es los.
    Herrlicher Schaum mit fester Konsistenz ( Drehregler auf größter Einstellung und kalte 1,5% Milch) der sich sehr lange hält.
    Espresso und Kaffee mit feiner Crema und sehr gutem Geschmack.
    Der Wasserbehälter ist toll zu befüllen und man sieht gut den Wasserstand.
    Tolle automatische Reinigung für den Wasserkreislauf und für die Milchausgabe.
    Da bei der Zubereitung die Vibration sich zwar in Grenzen hält, aber doch etwas nervig ist, habe ich einfach zwei Klebepads unter die Auffangschale geklebt und schon ist das Problem erledigt.

    Für mich eine solide Maschine die trotz dem Plastikgehäuse eine tolle Bereicherung meiner Küche darstellt.
    Vielen Dank für Eure tolle Arbeit.

    Antworten
    Arne

    Hallo Torsten,

    vielen herzlichen Dank für dein Lob! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    wie sieht es bei der Dinamica mit der Tee-Zubereitung aus? Welche Temperatur erreicht das heisse Wasser am Auslauf? Wir haben den Eindruck, daß es deutlich kälter als 100 C ist…?
    Kann die Heisswasser-Temperatur geregelt werden? DANKE für Deine Erfahrungen!

    Antworten
    Arne

    Hallo Andreas,

    danke für deinen Kommentar. Damit haben wir leider keine Erfahrung. Viele Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,
    danke für die guten Argumente zur DeLonghi Dinamica. Mich irritiert etwas der erwähnte Plastikgeruch. Wird hier eventuell Plastikabrieb in den Kaffee gelangen? Wurde hier minderwertiger Kunststoff verarbeitet oder liegt es nur an der Verpackung? Woraus besteht die Maschine hauptsächlich?
    Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße Jana

    Antworten
    Arne

    Hallo Jana,

    danke für deinen Kommentar! Andere Käufer haben wohl dieses Problem mit dem Plastikgeruch nicht, bzw. nicht so heftig. Somit würden wir da mal von einer einmaligen Aktion ausgehen. Vor allem, da der Automat wirklich sehr hochwertig verarbeitet ist. Es sollte nur Erwähnung im Test finden und schädlich wird es nicht sein. Trotzdem wie erwähnt: Alle Komponenten vor dem Erstbetrieb gründlich reinigen. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo,

    zuerst einmal möchte ich dir danken, dass du meine große Auswahl an Geräten bis auf 2 eingrenzen konntest.
    Ich schwanke zwischen der Ecam 350.55 und der Melitta Caffeo CI.
    Meine Kriterien sind der gute alte „Coffee to go“ zum aufwachen in der Früh und eine hohe Espressoqualität am Nachmittag. Milchschaum spielt eigentlich keine Rolle, da ich ein externes Gerät im Einsatz habe.
    Pro Melitta finde ich die Enorme Programmierbarkeit, da meine Frau und Ich sehr unterschiedlichen Kaffee Trinken, außerdem denke ich, dass es einen Grund gibt dass es Kaffee- und Espressobohnen gibt. Somit sollten die 2 Kammern pflicht sein.
    Pro DeLonghi liest sich der Test aber fast noch etwas Positiver was die Getränkequalität angeht. Aber reicht das aus um die zwei Kammern zu schlagen ohne dass ich jeden Tag zwei mal die Bohnen tauschen muss?
    Es wäre super wenn du mir helfen könntest.
    Vielen Dank
    Gruß Andi
    P.s. habe ich immer das Bedürfnis mich für Hilfe erkenntlich zu zeigen.
    Wie wäre es denn, wenn du nach Vorbild von Wikipedia ein „Spendenschwein“ auf freiwilliger Basis in s leben rufst?

    Antworten

    Hallo,
    wie kann ich bei meiner delonghi dinamica im Programm „my coffee“ den z.B. personalisierten my latte macchiato wieder ändern und neu personalisieren?

    Vielen Dank
    Claudia

    Antworten

    Hi,
    Hansi schreibt, dass man mit dem Gerät auch für einen Becher 180 ml ausgeben lassen kann. Lt. Hersteller nur 140 ml.
    Ich würde mir die 352.55 gern kaufen, wenn jemand die 180 ml bestätigen könnte.
    Danke vorab!

    Antworten

    Hallo Arne
    Nach mehreren Analysen bin ich zwischen Delonghi 535.55.b und Siemens Siemens EQ.6 Plus s700 unentschieden
    Zu Hause trinken Sie mehr Espresso und einige Getränke mit Milch.
    Welche Maschine rät zwischen diesen oder einer anderen in dieser Preisklasse.
    Herzlichen Glückwunsch zum Standort und zur weiterentwickelten Arbeit.
    Die Übersetzung wurde in Google Übersetzer gemacht, ich hoffe, dass es verständlich ist.
    Grüße
    José Silva
    Portugal

    Antworten
    Arne

    Danke für den Kommentar. Ja, ich verstehe alles 🙂 Bisher haben wir noch kein Portugiesisch sonder nur Spanisch. https://www.coffeeness.de/es/ Der EQ 6 ist sehr leise und ein gutes Gerät. Aber auch der Vollautomat in diesem Test würde gut für euch funktionieren. Viele Grüße, Arne

    Antworten

    Top Test gut gemacht sympatisch rübergebracht. Jetzt bin tatsächlich soweit, dass ich mir eine zulege. Dann meld ich mich wieder.

    Antworten
    Arne

    Hallo gabrielemanuela, danke für die tolle Rückmeldung 🙂

    Antworten

    Hallo Arne,

    ich bin absoluter Kaffee-Neuling und trinke bisher nur Kaffee mit sehr viel Milch (Latte Macchiato, Cappuccino…), taste mich aber so langsam ran. Ich bin nun auf der Suche nach einem Vollautomaten, der diese Sorten auf Knopfdruck zubereitet, perspektivisch aber auch in der Lage ist einen „normalen“, leckeren Kaffee zuzubereiten. Leider steige ich durch die ganzen Automaten noch nicht so recht durch.
    Ins Auge gestochen sind mir nun die DeLonghi aus diesem Bericht und die etwas günstigere De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B.

    Liegt der Unterschied in der Zubereitung lediglich in den Einstellung und der Auswahl der Bohnen? Sprich das günstigere DeLonghi Modell könnte auch normalen Kaffee machen, sofern die richtigen Bohnen und die richtigen EInstellungen verwendet werden?

    Besitzt das Modell aus diesem Test je ein Fach Espresso Bohnen für Espresso, Latte und Cappuccino und ein Fach für „normale“ Kaffeebohnen?
    Am liebsten wäre mir wie gesagt ein Gerät, welches auf Knopfdruck Latte, Cappu, Espresso und Kaffe zubereiten kann. Würdest du mir zu diesem Zwecke die DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B aus diesem Test empfehlen, oder ein anderes Modell? Sollte natürlich nicht zu teuer sein…

    Vielen Dank vorab und liebe Grüße
    Jan

    Antworten

    Hallo Arne.

    Ich schwanke zwischen dieser Maschine (wobei die momentan nicht von Amazon direkt kommt glaube ich und über 600 € kostet momentan) und einer Siemens aus der EQ.6 Reihe. Für meinen Mann als Überraschung. Ich möchte unbedingt aber warme Milch für mich und meine Tochter und ggf. Teewasser machen können. Ich lese und lese und durchblicke weder bei DeLonghi noch bei Siemens die ganzen Bezeichnungen. Sind die von der Reinigung alle so, dass sie selbst die Milchteile reinigen? Das wäre mir sehr wichtig, wie auch die herausnehmbare Brüheinheit. Ich verzweifle noch an der Suche. Ich hoffe, du kannst mir helfen. Liebe Grüße

    Antworten

    Hallo Arne,

    zunächst vielen Dank für den tollen Test/Artikel!

    Es gibt die wohl auch in silber, schau mal :
    https://www.mediamarkt.de/de/product/_delonghi-ecam-352-55-s-dinamica-2249584.html

    Was denkst Du:
    1. Ist die 352.55.S baugleich zur 350.55.B, aber nur in Silber?
    2. Wenn ja, müßte sie doch 350.55.S heißen und nicht 352.55.S, oder? Die 352 (statt 350) im Modellnamen lässt auf eine Höherentwicklung vermuten, aber…
    3. …zu aller Verwirrung gibt bzw gab es bei DeLongi eine 352.55.SB (wohlgemerkt S und B im Namen), die aber dort als „nicht mehr verfügbar“ bezeichnet wird. Siehe:
    https://www.delonghi.com/de-de/produkte/kaffee/kaffeemaschinen/kaffeevollautomaten/dinamica-ecam-35255sb-0132215324
    4. Steigst Du da durch? Sind das evtl. doch unteschiedliche Maschinen oder nur eine sehr verstörende Modell(namen)politik?

    Und die wichtigste Frage:
    5. Welche würdest Du an meiner Stelle kaufen:
    https://www.mediamarkt.de/de/product/_delonghi-ecam-350-55-b-dinamica-2140180.html
    oder
    https://www.mediamarkt.de/de/product/_delonghi-ecam-352-55-s-dinamica-2249584.html -> weil sie evtl. eine Weiterentwicklung (352 statt 350) darstellt und vlt auch in der Hoffnung, dass das silberne Gehäuse aus Metall statt aus Plastik ist (und dadurch auch weniger stinkt)?

    Vielen Dank für eine schnelle Aw!
    BG, Oscar

    Antworten
    Arne

    Hallo Oscar, ich glaube ich habe dir schon bei YouTube geantwortet 😉

    Antworten

    Hallo Arne,

    wir haben uns nach deinen sehr guten Testberichten für die Emma 350.55 B entschieden.

    Nach den ersten Testläufen und dem ausführlichen lesen der Bedienungsanleitung hat sich bei mir ein großes Fragezeichen aufgetan.
    Wie folgt:
    Um die Getränke einzustellen wechselt man mit der Einstellungstaste in das Menü und stellt Aroma und Wassermenge ein. Anschließend wird man aufgefordert die Einstellungen zu speichern. All diese Schritte sind verständlich erklärt und nachvollziehbar.
    Dann wiederum spricht De`longhi von „My Menü“ und der individuellen Anpassung der Getränke. Hier wiederum kann man auch nur Aroma, Wassermenge und eventuell noch Milch einstellen. Nach Einstellung wird man auch hier aufgefordert zu speichern.

    Um dann einen Latte Macchiato zubereiten zu können, drück man die entsprechende Taste.
    Wo liegt jedoch der Unterschied zwischen den beiden Einstellungsmethoden?
    Es gibt ja leider nicht eine normale Taste für Latte Macchiato und eine individuelle Taste für dieses Getränk.

    Vielen Dank !
    Gruß Markus

    Antworten

    nochwas vergessen.
    Mit Kaffepulvermenge meinst du die Bohnenstärke oder?
    Die ist bei uns bei allen 3 Getränken auf 3 Bohnen von 5 eingestellt.
    Hab aber auch schon mehr oder weniger ausprobiert. Das bittere bleibt. Wird bei 2 Bohnen zwar etwas schwächer, dafür aber auch wieder plörriger.
    Wasser benutzen, wir ganz normal aus dem Wasserhahn. Haben aber im Wassertank der Maschiene so einen Wasserfilter drinnen.

    Antworten

    Hi Arne,
    erstmal vielen Dank für deine rasche Antwort.
    Die Happy Coffee Espresso Bohnen haben wir jetzt seit knapp 4 Tagen im Test.
    Haben den Mahlgrade von 3 auf 5 gestellt. Das hat etwas geholfen.
    Der Espresso (40ml) ist weiterhin ungeniesbar. Espresso Lungo (60ml) und Kaffee (180ml) haben trotzdem noch einen bitteren Nachgeschmack.
    Wassertemperatur ist auf Mittel gestellt. Wie hast du denn die Dinamica eingestellt als du die Happy Coffee Espresso Bohnen getestet hast?
    Dann probier ich mal die gleichen Einstellungen nach.
    Wenn dann der Kaffee immernoch bitter schmeckt, dann ist vl wirklich etwas nicht mit dem Gerät in Ordnung.
    Meine Einstellungen sind zZ
    Mahlgrad: 5 von 7
    Wassertemperatur: mittel
    Wasserhärte: sehr hartes Wasser
    Wassermengen: Espresso 40ml, Espresso Lungo 120ml, Kaffee 180ml
    Oder ist der Happy Coffee allgemein ein etwas bitterer Kaffee vom Geschmack her?

    Antworten

    Hallo Arne,

    Du empfiehlst vor Entnahme der Brühgruppe die Maschine komplett auszuschalten und den Stecker zu ziehen. Was ist mit den zuvor manuell eingestellten Wassermengen, Kaffeemengen etc. – sind diese nach Einschaltung noch vorhanden oder müssen diese dann jedesmal neu programmiert werden??

    Sorry, aber ich meine irgendwo auf Deinem Block einen Hinweis gelesen zu haben, dass die manuell eingestellten Profile dann futsch sind. Oder vertausche ich da jetzt was?

    LG vom Niederrhein
    Claudia

    Antworten
    Arne

    Es reicht das Gerät abzuschalten. Den Stecker kannst du drin lassen auch wenn du die Brühgruppe reinigst.

    Antworten

    Hi Arne,
    wir haben uns vor einer Woche die Dinamica von Delohnghi zugelegt.
    Und wir werden nicht so richtig glücklich mit dem Gerät.
    Zuerst dachten wir es liegt am Gerät. Doch dann sind wir auf deine Seite gestoßen und
    haben uns den Happy Coffee gekauft. Vorher hatten wir Lavaza Crema Bohnen. Im Fall von Lavazza war alles sehr plörrig, dünn und hatte einfach nich gut geschmeckt. Dann haben wir den Mahlgrad von 5 auf 3 gestellt und auf einmal schmeckte es schon fast verbrannt und roch auch muffig. Auf Mahlgrad 4 war er dann erträglich. Aber nur als Espresso Lungo (120ml). Der Espresso war zu stark. Der Kaffee (180ml) war wieder zu dünn. Naja gestern kamen dann endlich die Happy Coffee Bohnen. Alle Einstellungen so gelassen, nur jetzt ist der Kaffee so ungenießbar wie nie zuovr. Er ist so bitter als Espresso Lungo (120ml), dass es sogar im Magen brennt. Wir sind grate echt ein wenig ratlos. Ist mit unserem Gerät etwas nicht in Ordnung? Haben wir es vl. nicht richtig eingestellt? Am Happy Coffee kanns ja nicht liegen oder? Das sind doch gute Bohnen.
    Kurz zur info wie ich sonst meinen Caffee gerne getrunken habe. Mit Filterkaffee von Mutti kannste mich jagen, dieses wässrige Zeugs kann ich nicht trinken. Wir hatten uns dann mal eine Senseo zugelegt, damit konnte ich leben. Am liebsten trinke ich den Kaffee ausm Eiscaffee. French Press war auch ganz in Ordnung, (1,5 Esslöffel auf 180ml) war mir aber zu aufwendig, daher die Investiotion in die Dinamica.
    Aber das was da gerade rauskommt, kann man nicht trinken. Entweder muffige dünnflüssige Plörre oder jetzt im Falle vom Happy Coffee so bitter, dass mir von einem Kaffee der Magen sogar brennt.
    Du bist grade unsere letzte Hoffnung bevor wir wieder zur Kapselmaschiene oder zu nem Esspressokocher fürn Herd wechseln müssen. Letzteres trink ich egtl auch ganz gerne

    Antworten
    Arne

    Hallo Hansi,

    ich denke mit den Kaffeebohnen sollte es klappten. Bitte nicht zur Kapselmaschiene zurück. Ob was mit dem Vollautomaten nicht in Ordnung ist kann ich nicht sagen. Ihr könntet noch mal anderes Wasser testen und viel mit dem Mahlgrad ausprobieren. Auch die Kaffeepulvermenge kann noch was verändern. Viele Grüße, Arne

    Antworten

    Hallo Arne,

    Vielen Dank für diesen – wie immer – sehr professionellen Test.

    Darf ich fragen, welche Bohnen du bei dem Test verwendet hast? Ich habe mir nämlich vor etwa 3 Monaten den Dinamica 350.15.B zugelegt und ich muss sagen, ich habe dannach nochmal etwa 2 Monate gebraucht, bis ich endlich die Art von Röstung gefunden habe, wo der Espresso nicht megamäßig übersäuert war, obwohl das Gerät den Arne-Faktoren entsprechend eingestellt wurde. 🙂 Das Zauberwort lautete in meinem Fall italienische Röstungen. Ist das generell so, dass helle Röstungen in Vollautomaten zur Überextraktion neigen?

    Aktuell verwende ich „Grano Gayo“ von Coffee Circle. Den kann ich auch jeden Dinamica besitzer wärmstens empfehlen. Im Verbindung mit dieser Maschiene schmeckt der Espresso einfach hervorragend.

    Viele Grüße
    Kerim

    Antworten

    Hallo Arne,

    Vorweg ein super Test und genau was ich gesucht habe, hier in Südtirol ist gerade der 21.110 und der 22.110 zum gleichen Preis(300E) aber auch ein ECAM 353 für 100E mehr im Angebot. Über den 353 finde ich nicht wirklich was, scheint ein 350.35 zu sein find ich.
    Würdest du den Aufpreis gerechtfertigt sehen, oder doch beim 22 bleiben?

    Grüße,
    Matthäus

    P.S: sollte der kommentar mehrmals kommen, bitte entschuldige, vom Handy schien es nicht zu funtktionieren

    Antworten

    Nach langen Recherchen hatte ich schon genau diesen Kaffeevollautomaten ins Auge gefasst. Dein Test hat mich nun voll und ganz überzeugt! Vielen Dank! Aber gibt es die gleiche Maschine nicht auch in silber? Und wie heißt sie dann?
    LG, Manuela

    Antworten

    Herzlichen Dank für Deine Bemühungen, nach langem hin und her habe ich nun die De- Longhi bestellt, aber erst NACH deinem Test 🙂
    Liebe Grüsse
    Mario

    Antworten

    Hallo Arne
    Vielen Dank für die tollen Videos.
    Wir schwanken zwischen der delonghi dinamica 350.55 und der melitta ci touch.
    Uns sind vorallem Café Crema und Latte macchiato wichtig. Welche würdest du uns eher empfehlen?!
    Lg Elisa

    Antworten
    Arne

    Hallo Elisa,

    danke für deinen Kommentar. Die Unterschiede der KVAs sind nicht wirklich groß. Beide machen tollen Getränke und zaubern sehr guten Milchschaum. Lediglich das Design und das Material unterscheidet sich. Wir würden sagen, wenn dir das Aussehen sehr wichtig ist, dann greif zum Melitta, ansonsten bekommst du beim ECAM 350.55.B mehr für den Preis. Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo. Ich hatte eine Delonghi
    magnifica 3200s mit der ich eigentlich zufrieden war. Nun hat sie ihren Geist aufgegeben obwohl sie sehr selten im Einsatz war. Bin total enttäuscht dass sie wirklich so wenig ausgehalten hat. Durch Recherchen auf eurer Seite habe ich jetzt die Saeco picobaristo und Delonghi dinamica in die engere Wahl gezogen. Jedoch kann ich mich nicht entscheiden. Ich lese überall dass beide Hersteller gleich gut sind. Aber die Delonghi doch ein Ticken besser ist. Die saeco finde ich optisch total toll. Welche würdet ihr empfehlen?
    LG

    Antworten
    Arne

    Hallo Betül,

    danke für deinen Kommentar. Da stimmen wir genau zu. PicoBaristo vom Aussehen schöner, Dinamica von den Kaffeegetränken her etwas besser. Wenn dir aber der PicoBaristo so gut gefällt, dann machst du damit nichts falsch :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Hallo Arne,

    vielen Dank für deine tollen Tests. Ich schwanke zwischen zwei von dir getesteten Geräten. Einmal der hier vorgestellte KVA Dinamica ECAM und der DeLonghi La Specialista. Ich trinke gerne Espresso und Cappuccino möchte aber nicht zu viel Arbeit haben bei der Herstellung, daher will ich eigentlich keine Mühle plus Siebträger kaufen.
    Kaffee und häufige Mehrfachbezüge sind für mich aber nicht relevant, da nur ich bei uns Kaffeegetränke trinke und bei Besuch ruhig etwas waren kann.
    Ich hoffe du kannst mir helfen oder hast sonst vielleicht einen Tipp für eine Alternative. (Budget unter 1000€)

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Markus

    Antworten
    Arne

    Hallo Markus,

    vielen Dank für dein Lob und deinen Kommentar.
    Nach deinen Kriterien sind wir ganz klar für den DeLonghi Dinamica ECAM 350.55.B – toller Espresso, grandioser Milchschaum…
    Bei der DeLonghi La Specialista hast du dir ja einen Hybriden rausgesucht, bei dem du im Vergleich zum Vollautomaten noch relativ viel selbst justieren musst.

    Viele Grüße von deinem Team Coffeeness

    Antworten

    Hallöchen,
    Vielen Dank für deine Mühe mit den Vergleichen… Hab mich heute mal dran gewagt durch den „Dschungel“ an Delonghi Vollautomaten zu steigen, bin aber kläglich gescheitert. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen… Hatte bisher die ETAM 29.660… War super zufrieden – die Maschine zieht aber jetzt aus… Würde die auch wieder kaufen, gibt es aber nur noch online…. Alternativ habe ich mir die Ecam 352.55 rausgesucht – ist das nur eine Erneuerung deiner vorgestellten Ecam 350.55? Blicke echt nicht mehr durch. Meine bisherige war mit 500€super und hatte alles was ich wollte…. Vielleicht ka du mir ja nen tipp geben, wo die unter liegen.
    Vielen Dank im Voraus
    Karin

    Arne

    Hallo Karin,

    danke für deinen Kommentar und dein Lob :). Der ECAM 352.55 und der 350.55 unterscheiden sich lediglich in der Farbe. Der ECAM 350.55.B ist wirklich erste Sahne, mit dem wirst du sicher sehr zufrieden. Auf einem nahezu gleichen Niveau ist der 23.466.B, wenn du etwas Geld sparen möchtest. Liebe Grüße Team Coffeeness

Ich freue mich über deinen Kommentar

Inhaltsverzeichnis