Dallmayr prodomo im Test – Kaffeeverkostung

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Heute wage ich mich an "Dallmayr Prodomo" im Test und bin schon jetzt gespannt, was bei der Kaffeeverkostung alles passiert. Schaut doch auch im meinen Artikel über Kaffeebohnen Tests. Getestet wurde in der French-Press, 55g grob gemahlener Kaffee, auf 1L Wasser und 4 Minuten ziehen lassen. Den ersten Test habe ich auf coffeeness.de schon 2009 mit dem Dallmayr Prodomo veröffentlich, jetzt 2015 wollte ich testen, ob der Kaffee jetzt besser abschneidet, als bei dem ersten Versuch.

100% Arabica Kaffeebohnen

Heute wage ich mich an „Dallmayr Prodomo“ im Test und bin schon jetzt gespannt, was bei der Kaffeeverkostung alles passiert. Schaut doch auch im meinen Artikel über Kaffeebohnen Tests. Getestet wurde in der French-Press, 55g grob gemahlener Kaffee, auf 1L Wasser und 4 Minuten ziehen lassen. Den ersten Test habe ich auf coffeeness.de schon 2009 mit dem Dallmayr Prodomo veröffentlich, jetzt 2015 wollte ich testen, ob der Kaffee jetzt besser abschneidet, als bei dem ersten Versuch.

KategorieEintrag
NameDallmayr Prodomo
Packungsgröße 500 g
Preis5,79 €
Röstdatum-
MHD1,5 Jahre in der Zukunft
VerpackungAromaventil
Herkunft*

Laut der Homepage von Dallmayr:

Aber erst die fein abgewogene Mischung dieser äthiopischen Spitzenkaffees mit weiteren exquisiten Hochlandgewächsen aus Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika ergibt den unverwechselbaren Geschmack von Dallmayr prodomo.

Ok, das ist nicht gerade Transparenz. Welche Anteile der Kaffee aus welchen Ländern hat, wird nicht verraten. Ich tippe mal drauf, dass es je nach Ernte stark variiert.

Mit dem Werbeversprechen: „Vollendet veredelte Spitzenqualität“ werden wir schon seit vielen Jahrzehnten bespielt.

Die Dallmayr Werbung war auch zu meiner Schulzeit sehr präsent.

Ein kleines Kind freut sich über Kaffee – wahrscheinlich ist damals schon die Vorarbeit für die Abschaffung meines Fernsehers geleistet worden.

Geruch

2009: Ich war vom Geruch positiv überrascht. Richtig angenehm schokoladig. Vom Geruch hätte ich nie auf einen „Supermarktkaffee“ getippt. Der klassische „Kaffee und Kuchen“ Kaffeegeruch.

2015: Das hat sich verändert. Oder mein Geruch. Die Kaffeebohnen sind einfach langweilig und riechen ein wenig muffig und sauer.

Säure

2009: Der Kaffee hat wenig lebendige Säure. Je kühler er wird desto stärker tritt sein saurer Charakter zum Vorschein. Er entwickelt ein wirklich unangenehmes Gefühl im Mund. Mein „Mitverkoster“ hat die halbe Tasse stehen gelassen, weil sie ihm ein wenig kühler nicht mehr schmeckte. Nach dem ersten Schluck fand er ihn noch „lecker“.

2015: Aus der French Press ist dieser Kaffee für mich nicht trinkbar. Er ist sauer und modrig.

Körper und Mundgefühl

2009 / 2015: Der Kaffee hat einen mittleren Körper. Wenn ich blind hätte raten müssen, hätte ich auf einen lateinamerikanischen Kaffee getippt. Aber wir wissen es besser! Er kommt aus: Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika! (…)

Abgang

2009: Der Abgang wird gerade nach den ersten Schlücken (die Hitze schmeichelt diesem Kaffee sehr) sehr lang und sauer. Es kann sein, dass ich einfach darauf gewartet habe aber ich hatte auch ein unangenehmes Gefühl im Magen, nach dem Trinken.

2015: Hier hat sich leider nichts verbessert. Ich finde diesen Kaffee aggressiv und vertrage ihn schlecht. Außerdem ist er sehr muffig.

Zu den Kaffeebohnen

Ich habe hier aus 100g einige der fehlerhaften Bohnen aussortiert. Es gibt viel Bruch und Fraßschäden durch Insekten. Das Röstbild ist extrem unregelmäßig. Von grünlichem Schimmer, bis hin zu verbrannten Kaffeebohnen ist alles dabei. Außerdem habe ich viele deformierte Bohnen gefunden. Nur Seiten waren nicht dabei.

Dallmayr Prodomo Kaffeebohnen

Noch zur Homepage

Im äthiopischen Hochland werden die voll ausgereiften, roten Kaffeekirschen noch wie eh und je von wild wachsenden Kaffeeblumen oder in kleinen, bäuerlichen Pflanzungen sorgfältig gepflückt.

Ich habe ein wenig rumgefragt und wir sind alle der Meinung, dass dieser Satz keinen Sinn ergibt. Es handelt sich hier um einen Kaffee, der in allen deutschen Supermärkten verkauft wird. Die wissen schon, warum sie nicht schreiben, wie viel des Kaffees von diesen „wild wachsenden“ Bäumen kommt.

Beurteilung

Der erste Geruch ist ok aber der letzte Schluck eine Qual. Es handelt sich um nichts anderes als ein Supermarktkaffee. Er tarnt sich zwar durch die Beschreibung auf der Verpackung „ist eine Spitzenmischung feinster Arabica- Hochlandkaffees“ und durch seinen Geruch. Doch wenn Tassen nicht leer werden, bröckelt die Fassade sehr schnell! Ein Tipp an Dallmayr: Einfach aufschreiben, wo der Kaffee nicht her kommt!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
30 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Harry Wolfanger
Harry Wolfanger
6 Monate zuvor

auf die Gefahr hin, mich strafbar zu machen: wer seine italienischen Freunde los werden will, muss sie unbedingt zu diesem Kaffee einladen. Mein Nachbar (Italiener) betreibt ein Fitnessstudio mit Kaffeebar, wie es sich gehört. Ich werde den Blick nie vergessen, den er mir zuwarf, als ich ihm einen Dallmayr Kaffee aus einer ital. Maschine servierte. „Ey, amico-musse du nisch denke, binnisch gefalle fonn die dach auf die kopfe!“ Dann machte er noch eine Handbewegung mit den Fingerspitzen quer über den Hals und verschwand. Er grüßt nicht mehr und der Hund knurrt mich jetzt an… Ich warte täglich auf den Pferdekopf in meinem Bett… Im Ernst: wer so etwas trinkt und dafür noch Geld bezahlt, klaut auch bei Aldi. Das iust kein Kaffee, das ist Verrat an einer kompletten Kultur. Vielleicht sind die Randlkofers ja bei anderen Delikatessen besser orientiert. Ich suche noch nach einem geeigneten emoji für das Gefühl, das sich beim Trinken der Plörre einstellt. Um das auszudrücken, muss ein neues Alfabet erfunden werden, mit dem man die geeigneten Worte formen kann. Ich lasse nach wie vor beim Kleinröster grillen, rauche nicht und trinke keinen Alk, für Frauen gebe ich kein Geld aus, außer für die eigene, da geht das finanziell.

Gruß, Opa Harry von der Käsefront
http://harrywood.de/kaffee.html

Team Coffeeness
Editor
Team Coffeeness
6 Monate zuvor

Hallo Opa Harry 😉

Oh weh, dass scheint deinem italienischen Nachbarn nicht sonderlich geschmeckt zu haben.
Hoffentlich verzeiht er dir das bald und du hast keinen Ärger 😉
Lass dir den guten Kaffee vom Röster weiterhin schmecken!

Liebe Grüße von deinem Team Coffeeness

sunny
sunny
1 Jahr zuvor

Schön, dass ich diese Seite hier gefunden hab – denn ich hatte schon an mir gezweifelt… Dallmayr Prodomo war über viele Jahre mein absoluter Spitzenkaffee, nichts anderes kam in die Kaffeemaschine – am besten fand ich dabei noch die Ganzen Bohnen davon! Doch als ich vor 2 Jahren umgezogen bin, schmeckte der Prodomo irgendwie „anders“ – mir fehlte auf einmal ein ganz bestimmter Geruch und ein noch viel bestimmteres Aroma – damals schob ich das auf das neue Wasser hier… – ich kaufte mir eine AeroPress und damit ging es einigermaßen. Doch vor kurzem gab es den Supergau – ich kaufte mir einen guten und teuren Kaffeevollautomaten und hoffte darauf, das alt bekannte Aroma wenigstens damit wiederzufinden – Pustekuchen! Der Prodomo schmeckt nur noch sauer – so sauer, dass ich erst dachte, die Kaffeesahne wäre sauer geworden… Erstmal gegoogelt und nachdem ich hier die Kommentare gelesen hab, ist mir alles klar! Also hatte ich unterschwellig doch das richtige Gefühl und mein geliebter Dallmayr Prodomo ist nicht mehr der, der er einmal war 🙁

Auf welche Bohnensorte seid ihr denn umgestiegen? Könnt ihr mir eine Bohnensorte empfehlen, die das FRÜHERE Aroma des Dallmayr Prodomo hat – und trotzdem noch erschwinglich ist?

Olli
Olli
2 Jahre zuvor

Hallo Arne,
ich kann geschmacklich Deinem Test nur zustimmen. In unserem Unternehmen werden alle Kaffeevollautomaten (ca. 30 Stück, Jura und Melitta Barrista) und die Großautomaten über die Firma mit Dallmayr Kaffee bestückt. (Dallmayr hat hier eine eigene Abteilung die extra für Unternehmen zuständig ist.) Seit ca. 1 1/2 Jahren ist mir die extreme Säure in dem Kaffee aufgefallen. Vom Gefühl her sage ich der Kaffee ist definitiv über die Jahre geschmacklich schlechter geworden. Was früher, als ich mich noch nicht intensiv mit dem Thema Kaffee auseinander gesetzt hatte, noch als „trinkbar“ durch ging, erinnert heute eher an ein „dunkel gefärbtes Sauerwasser“. Fürchterlich, aus meiner Sicht nicht trinkbar.

Gabi Raeggel
Gabi Raeggel
2 Jahre zuvor

Die Geschmackseindrücke vom Dallmeyer Kaffee, der saure Geschmack und die schlechte Verträglichkeit kann ich bestätigen. Mir war regelrecht k…übel. Gestern getestet, ich habe den Kaffee vorhin ernsthaft weggeworfen. Habe ich noch nie gemacht.

Gudrun Bauser
Gudrun Bauser
3 Jahre zuvor

Sehr geehrte Damen und Herren, seit Jahren trinke ich „Dallmayr prodomo“ Kaffee und keinen anderen! Aber letzte Woche kaufte ich wieder im Angebot 4 Pakete – und nun diese Enttäuschung. Der Kaffee aus der 1. Packung ist sowas von räß, das kann man sich nicht vorstellen. Haben Sie denn Ihr Produkt geändert? Wenn die nächste Packung auch so schlecht schmeckt, dann wars das für alle Zeiten. Für eine Rückantwort bin ich sehr dankbar. M.f.G. G. Bauser

carsten
carsten
3 Jahre zuvor

ich hab den grade das erste mal gekauft, gekocht, getrunken und gedacht: „hätte ich das vorher gewusst, wäre ich lieber bei aldi reingesprungen und hätte mir irgendeinen >Markuszum glück< hab ich noch ein halbes glas instant nescafe im handschuhfach liegen gehabt und konnte mir die plörre so auf stärke trimmen … aber eine ganze bohne für 10 euro, die ich mir mit nescafe pimpen muss… da kann ich auch gleich cafe im pappbecher aus dem automaten ziehen – kommt preislich und geschmacklich auf das selbe raus … bis morgen werd ich schon noch mit der plörre und dem nescafe "über den abend" kommen, werd dann aber frühmorgens direkt zum fairtrade und mir was anständiges kaufen – mfg

Ekkehard
Ekkehard
3 Jahre zuvor

Viele schreiben über schlechten Kaffee,

würde gerne etwas Positives lesen, Kennt jemand Wagner-Kaffe (Raum Frankfurt) un kann etwas darüber berichten ?

maddy
maddy
3 Jahre zuvor

Dummerweise mich vom Angebot verlocken lassen. Der Inhalt der Packung war grauenhaft! Mich auch bei der Firma beschwert.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Wir verwenden sowas ausschließlich als Testkaffee in der Werkstatt. Absolut unterste Grenze ist die Feine Milde von Tchibo. Tip: Mal nach Röstverfahren Googeln. Da wird manchem ein Lichtlein aufgehen.

Wolfgang Grundner
Wolfgang Grundner
3 Jahre zuvor

Der Kaffee ist sauer, hat mit QualitätIch überhaupt nichts zu tun. Meine Frau und ich werden Dallmaier ab sofort meiden. Ich habe den Kaffee (2 Packungen gekauft) weggeworfen.

Inhaltsverzeichnis