Saeco GranBaristo Avanti Testbericht – Was kann die App?

Saeco GranBaristo Avanti Testbericht – Was kann die App? Ergebnis
von 2

Letztes Update: 27.01.2017. Heute habe ich mal das neueste und modernste Gerät von Saeco genauer unter die Lupe genommen – den GranBaristo Avanti. Vor allem das Rumspielen mit der Saeco App hat mir dabei viel Spaß gemacht. Und natürlich habe ich sehr guten Kaffee in vielfältigen Variationen ausprobiert.

Das Wichtigste in Kürze

Generelle Informationen und Tests zu Kaffeevollautomaten findet Ihr unter diesem Link.

Klein und mit toller App
Saeco GranBaristo Avanti

Smart und gut durchdacht. Ein Kaffeevollautomat, von dem die ganze Familie etwas hat.

Der Saeco GranBaristo Avanti ist ein sehr stimmiger Kaffeevollautomat und ein absolutes Platzwunder. Er ist super schick, schön schmal und schön klein. Alle Getränke funktionieren toll und mit der App Steuerung kommt auch der Spieltrieb nicht zu kurz. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich kann den Saeco GranBaristo Avanti absolut empfehlen. Die Espresso- und Milchschaum-Qualität haben mich überzeugt. Vor allem für kleinere Familien bis 4 Personen und für Genießer, die sich für Technik und Vielfalt begeistern.

Vorteile

  • Superschmal. Passt in jede Küche. Platzsparend.
  • Sehr schöne Edelstahl-Verkleidung in silber.
  • Schönes schlichtes Design.
  • Stabile und hochwertige Verarbeitung.
  • Alles von der Vorderseite zu bedienen.
  • Mit App Steuerung.
  • Bis zu 6 versch. Profile.
  • Viele Einstellmöglichkeiten.
  • Leises Mahlwerk aus 100% Keramik.
  • Milchkaraffe mit Henkel.
  • Fluffiger und feinporiger Milchschaum.
  • Auch während des Betriebs nachfüllbar.
  • Leichtes Reinigen.

Nachteile

  • Milchsystem ist etwas lauter.
  • Milchkaraffe ist im Kühlschrank etwas sperrig.
  • Abtropfschale ist schnell voll.

Obwohl die normale Tassenhöhe nicht für größere Gläser vorgesehen ist, habe ich es mit einem kleinen Trick geschafft ein Latte Macchiato Glas kleckerfrei zu füllen. Weiter unten findet ihr einen ausführlichen Test und Erfahrungsbericht zum Saeco GranBaristo Avanti. Über den aktuellen Preis könnt ihr euch hier auf Amazon.de informieren.

Unser aktuelles Test-Video zum angesagten Luxus-Schmuckstück Saeco GranBaristo Avanti könnt ihr euch in unserem Youtube-Channel oder gleich hier anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=aV3RBASyZ7o

Technische Daten und Lieferumfang

KategorieEintrag
HerstellerSaeco
NameGranBaristo Avanti
NummerHD8977/01
Hergestellt in
Italien
Abmessungen210 x 360 x 460 mm
Gewicht13 kg
WasserfilterAquaClean Filter
Brühgruppe✓ Herausnehmbar
Display✓ LCD
App Steuerung

Programmierbare Getränke
✓ 18 (auch mit App)
TassenhöheNormal bis 11,5 cm (bis zu 16,5 cm
bei abgenommenen Auslauf)
Milchbehälter
✓ (500 ml Karaffe mit Henkel)
Milchkaraffe reinigen
✓ (Schnellreinigung)
Wassertank
1,7 Liter
Garantie
2 Jahre

Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung für das Modell HD8977/01 könnt ihr hier als PDF in deutscher Sprache downloaden. Die Gebrauchsanweisung ist sehr umfangreich (mehr als 100 Seiten) und gut verständlich. In der Anleitung findet Ihr auch alle Informationen zur Saeco Avanti App.

Unterschiede: Saeco GranBaristo (Avanti)

Der Saeco HD8977/01 GranBaristo Avanti ist das Spitzenmodell der Kaffeevollautomaten von Phillips und Saeco (die beiden Hersteller gehören ja zusammen) und genau das Modell aus diesem Test. Der GranBaristo Avanti war der erste Kaffeevollautomat, der sich per App steuern lässt. Ich bezeichne dieses Gerät auch gern als die Luxusversion des Saeco Incanto – Er kann einfach alles und ist das neueste und teuerste Modell.

Saeco HD8975/01

Ohne App Steuerung

Der Saeco HD8975/01 GranBaristo Kaffeevollautomat ist komplett baugleich, ihm fehlt allerdings die App Steuerung und daher im Namen das ‘Avanti’.

Saeco HD8967/01

Ohne Milchgriff

Das etwas ältere Modell, der Saeco HD8967/01 GranBaristo Avanti, hat wiederum die integrierte App, allerdings keinen Griff am Milchschäumer. Hier muss man bei der Seriennummer wirklich aufpassen.

Die wichtigsten Merkmale um die verschiedenen Typen aus der Serie zu unterscheiden sind also der Name (mit Avanti heißt mit App, ohne Avanti ohne App) und ob der Milchbehälter einen Griff hat oder keinen. Mit Griff ist es dann eine Milchkaraffe.

App Steuerung

Der Smart-Kitchen-Trend ist unaufhaltsam. Spätestens seit der letzten IFA ist klar, dass jetzt auch die Kaffeevollautomaten immer klüger werden. Hier könnt ihr euch die neuesten Modelle und meine Erfahrungen zu den App gesteuerten Vollautomaten anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=gf3F_tkL5O4&t

Einen kurzen Artikel zum Thema Digitalisierung und Kaffeevollautomaten mit App Steuerung habe ich hier für euch verfasst. Ich freue mich schon auf den Tag, wenn ich meinen ersten Kaffee direkt im Bett per App ordern kann.

Momentan geht das leider noch nicht. Aber ich habe immerhin die absolute Kontrolle über die Espresso- und Milchmengen und kann auch meine Lieblings-Kaffeestärke als Favorit in meinem Profil speichern. Die Bedienung der Saeco Avanti App geht sehr gut und ich finde sie ist hervorragend gemacht.

Die individuelle Steuerung Eurer Lieblings-Kaffee-Variationen per App ist natürlich Geschmackssache. Auf jeden Fall ist es anfänglich ein großer Spaß, wenn Freunde zu Besuch kommen und sich jeder sein Getränk ganz genau so zusammenstellen kann, wie er mag. Diese vielfältigen Möglichkeiten habe ich am Display nicht.

Wenn Ihr ein geeignetes Tablet oder Smartphone habt, könnt ihr euch die Saeco Avanti App ganz einfach kostenfrei herunterladen. Die Kaffee-App lässt sich super intuitiv per Bluetooth bedienen. Dafür müsst ihr nur euer Smartphone oder Tablet mit der Maschine über eure Bluetooth-Einstellungen verbinden. Nicht vergessen die Bluetooth-Funktion an der Maschine freizugeben und dem Nachbar nicht den PIN-Code zu verraten.

Saeco App

Saeco App Einstellungen

Saeco App Getränke

Saeco App Experten Einstellungen

Saeco App

Neben dem Saeco GranBarista Avanti ist auch der Siemens EQ 9 Connect, der Krups Latte Smart EA 860E, der Jura Z6 und der Delonghi Elite ECAM 656.75.MS mit App steuerbar.

Der Espressobezug mit dem Saeco GranBaristo Avanti

Für ein richtig gutes Espresso-Ergebnis sollte der Mahlgrad feiner und die Bezugsmenge so gering wie möglich eingestellt sein. Ich kann mich dabei nicht oft genug wiederholen. Bei diesem Gerät hatte ich die besten Ergebnisse bei dem feinsten Mahlgrad und bei einer Bezugsmenge von 30 ml. Dann habt Ihr einen guten Espresso-Bezug und bekommt einen Espresso mit einem vollen Körper und einer schönen Crema.

Falls Ihr ein noch kräftigeres Aroma wünscht, könnt Ihr auch einen Ristretto zubereiten. Beim GranBaristo Avanti findet Ihr den Ristretto unter Getränke-Spezial – die Tasse mit dem Stern. Verwendet dafür am besten eine Bezugsmenge von 20 ml. Bei meinen Tests kam am Ende noch ein wenig mehr raus, so erhielt ich dann genau die Menge von 25 ml. Genau so, wie es sich für einen ordentlichen Ristretto gehört.

Um einen schwarzen Kaffee zu erhalten, empfehle ich nicht das Standardprogramm Caffè Crema, sondern die Zubereitung mit zwei bis drei Espresso und heißem Wasser. Und schon habt ihr einen leckeren Café Americano. Den extra Aufsatz für den Heißwasser-Bezug könnt Ihr einfach bei derselben Anschlussstelle wie bei der Milchkaraffe einklinken. Die besten Espresso-Bohnen dafür findet Ihr in meinem großen Espresso-Test.

Espresso

Crema

Einstellung

Die Auslaufhöhe, aka der “IKEA-Glas-Test”

Die Sache mit der maximalen und minimalen Auslaufhöhe gestaltet sich etwas flexibel beim Saeco GranBaristo Avanti. Der höhenverstellbare Kaffeeauslauf ist für Tassen und Gläser von 7,5 bis 11,5 cm optimiert.

Es passen jedoch auch größere Gläser (bis 16,5 cm Höhe) darunter. Mit etwas körperlichem Einsatz könnt Ihr auch ein Latte Macchiato Glas unterstellen. Man kann den Auslauf nach vorne komplett abziehen. So klappt es dann auch mit dem IKEA-Glas und Eurem perfekten Latte Macchiato.

Kaffeepulverfach

Beim Saeco GranBaristo Avanti gibt es natürlich auch ein Kaffeepulverfach. Ich empfehle nie Kaffeepulver und das externe Kaffeepulverfach zu verwenden. Ich rate bei allen Geräten, aller Hersteller davon ab. Die Fächer machen immer mehr Ärger als sie nutzen

Dieser hochpreisige schicke Vollautomat hat ein super Bohnenmahlwerk, nutzt es!

Kaffeepulverfach

Milchschaum mit dem Saeco GranBaristo Avanti – Cappuccino, Latte Macchiato usw.

In meinem “Milchaufschäumer Test” erkläre ich ganz genau, was für mich guten Milchschaum ausmacht. Der Schaum soll nicht steinhart sonder homogen und fließend sein.

Das Milchschaumsystem beim Saeco GranBaristo Avanti ist zwar etwas laut, aber es produziert weichen und feinporigen Milchschaum. Vor allem das Ergebnis beim Café Latte hat mir hier sehr gut gefallen.

Milchschlauch und Milchschaumsystem

Das automatische Milchschaumsystem des Saeco GranBaristo Avanti, ist super einfach zu bedienen. Man kann es mit einem Klick an die Maschine anschließen und danach auch wieder einfach ausklinken.

Nach der Zubereitung von Getränken mit Milch könnt Ihr direkt eine Schnellreinigung der Leitungen der Karaffe vom Automaten durchführen lassen. Das ist der Schnellspülzyklus.

Damit Ihr konstant Euren Lieblings-Milchschaum zubereiten könnt, muss die Milchkaraffe trotzdem täglich per Hand gereinigt werden. Ich spüle dazu die Karaffe, den Schlauch und das Anschlussstück einmal am Tag sorgfältig mit frischem Wasser aus. Das mache ich sowieso immer, wenn die Milch alle ist und ich neue nachfülle. Einmal in der Woche reinige ich alle Teile in der Spülmaschine. So bleibt die GranBaristo Avanti lange in Schuss und es entwickeln sich keine unangenehmen Milchgerüche.

Weitere Bauteile des Saeco GranBaristo Avanti

Auch für den Kaffeegeschmack und die Halbwertszeit des Gerätes ist eine regelmäßige Reinigung der anderen Bauteile ganz wichtig. Ich habe da so meine ganz eigene Reinigungs-Routine entwickelt. Egal wie, hauptsache regelmäßig.

Frontklappe

Die entnehmbare Brühgruppe

Die Brühgruppe reinige ich immer dann, wenn ich sowieso den Kaffeebohnenbehälter nachfülle. Bitte benutzt bei der Reinigung keine Reinigungsmittel oder Seife. Das könnte nachher den Geschmack beeinträchtigen. Lauwarmes Wasser reicht hier völlig aus.

Sehr vorteilhaft ist, dass die Brühgruppe entnehmbar ist. Ich nehme immer zuerst den Satzbehälter und die Abtropfschale raus, dann öffne ich den Entriegelungshebel und ziehe die Brühgruppe an ihrem Griff raus. Nachdem Ihr alles mit lauwarmen Wasser abgespült habt, könnt Ihr alle Teile ganz einfach an der Luft trocknen.

Tresterbehälter

Brühgruppe

Display

Das mehrzeilige zweifarbige LCD-Display des Saeco GranBaristo Avanti ist schön groß. In Kombination mit den seitlichen Display-Tasten ist die Bedienung ganz einfach und intuitiv. Hier könnt Ihr auch das Bluetooth ein- oder ausstellen für die App Steuerung.

Die Anzeigen auf dem Display sagen auch ganz genau, wenn etwas gereinigt oder aufgefüllt werden muss.

Bohnenfach und Mahlgrad

Den Kaffeebohnenbehälter könnt ihr ganz problemlos befüllen. Einfach das Bohnenfach hinten von oben öffnen und befüllen. Das Mahlwerk des Saeco GranBaristo Avanti ist schön leise und besteht zu 100% aus Keramik. Ihr könnt das Keramik-Mahlwerk einstellen, um es an Euren persönlichen Geschmack anzupassen.

Allerdings ist beim Saeco GranBaristo Avanti die Mahlgradeinstellung ein wenig versteckt und leider nicht so avanti. Das kleinen Rädchen habe ich mit dem mitgelieferten Sechskant verstellt. Den Drehknopf für den Mahlgrad findet ihr direkt im Bohnenfach.

Dann ist es am besten wenn Ihr Step by Step vorgeht und immer nur eine Mahlgrad-Stufe weiter dreht. Ich verstelle den Drehknopf mit dem mitgelieferten Schlüssel jeweils immer nur um maximal einen Grad und empfehle immer einen feinen Mahlgrad.

Mit ein bisschen Geduld findet Ihr Euren perfekten Mahlgrad. Bedenkt bitte, dass der Geschmacksunterschied erst nach dem zweiten oder dritten Bezug wahrnehmbar ist. Die neue Körnung muss ja erst noch durch die ganze Maschine.

Wassertank

Mahlgrad

Heißes Wasser für Tee

Für Heisswasser könnt ihr die mitgelieferte Wasserdüse einfach einsetzen. Die Stelle zum Einklicken ist dieselbe wie für die Milchkaraffe. Über das Getränke-Spezial könnt ihr einfach heißes Wasser ansteuern. Mit der App funktioniert das natürlich auch.

Am liebsten nutze ich jedoch für heißes Wasser einen Wasserkocher. In meinem “Wasserkocher Test” erkläre ich auch ganz genau warum und welcher mein Favorit ist.

Abtropfschale und Tresterbehälter

Der Saeco GranBaristo Avanti hat eine interne und externe Abtropfschale. Die Abtropfschale (intern) und den Kaffeesatzbehälter erreicht Ihr ganz leicht über die Frontöffnung (Servicetür). Beide sollten täglich gereinigt werden. Alle Teile sind spülmaschinenfest, aber das ist nicht nötig. Ich spüle beides mühelos unter fließendem Wasser aus. Das geht viel schneller und ist ohne viel Aufwand erledigt.

Genauso mache ich es auch mit der externen Abtropfschale. Um diese heraus zu nehmen, könnt Ihr den Hebel im unteren Bereich der Schale drücken. Zu Anfang habe ich ihn nicht gleich entdeckt, aber jetzt weiß ich, wo er zu finden ist.

Tassengitter mit rotem Schwimmer

Abtropfschale

Kaffee-Puk

Wassertank

Der Wassertank der Saeco GranBaristo Avanti fasst 1,7 Liter – das ist eine übliche Größe bei Kaffeevollautomaten. Nachdem man die Verkleidung geöffnet hat, kann man ihn sehr gut nach oben am Henkel entnehmen. Der Wassertank ist leicht zu handhaben.

Reinigung und Entkalkung des Saeco GranBaristo Avanti

Meine empfohlene tägliche Reinigungsroutine habe ich unter Bauteile des Saeco GranBaristo Avanti weiter oben im Text bereits erklärt. Für das automatische Entkalkungsprogramm des Geräts solltet Ihr ca. 30 min einplanen. Ihr könnt einfach dem Programm folgen. Wann es soweit ist, wird automatisch auf dem Display angezeigt und hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Dabei spielt natürlich die Wasserhärte eine wichtige Rolle. Bei sehr hartem Wasser empfehle ich immer den Einsatz eines Filters. Der ist beim Saeco GranBaristo Avanti im Lieferumfang enthalten. Die Nutzung eines Wasserfilters hat zwei wesentliche Vorteile:

Der Geschmack des Kaffees wird besser mit gefiltertem Wasser.
Die Maschine muss nicht so oft entkalkt werden mit gefiltertem Wasser.

Den Kalkgehalt Eures Wassers könnt Ihr mit dem Teststreifen bestimmen. Ihr könnt aber auch online bei euren Wasserwerken den Härtegrad nachlesen. Die richtigen Einstellungen für Euren jeweiligen Wasserhärtegrad habe ich euch in der Tabelle zusammengestellt.

StufeHärtebereichMillimol Calciumcarbonat je LiterGrad deutscher HärteWie oft entkalken?
1Weichweniger als 1,5weniger als 8,4 °dHSelten
2Mittel1,5 bis 2,58,4 bis 14 °dHMittel
3Hartmehr als 2,5mehr als 14 °dHOft

Testfazit und Bewertung zum Saeco GranBaristo Avanti

Der Saeco GranBaristo Avanti ist insgesamt ein sehr stimmiger Kaffeevollautomat. Er ist super schick, schön schmal und schön klein. Ich kann ihn fast ausschließlich über die Vorderseite bedienen. Für mich ist er damit ein absolutes Platzwunder und meiner Meinung nach sehr gut für kleinere Küchen geeignet.

Alle Getränke-Zubereitungen haben toll funktioniert. Vor allem beim Espressobezug ist der Saeco GranBaristo sehr avanti. Der Espresso läuft etwas schneller als beim Siebträger durch – das ist aber bei fast allen Kaffeevollautomaten so. Das Keramik-Mahlwerk ist herausragend leise. Allerdings ist der Milchschaum-Bezug dafür ziemlich laut und auf Dauer etwas anstrengend. Es lohnt sich aber, denn das Resultat ist ein sehr guter, sehr feinporiger, schön weicher und fluffiger Milchschaum egal welche Milchsorte ihr verwendet. Genau so, wie ich ihn mag. Bei Amazon.de findet ihr den aktuellen Preis.

Klein und mit toller App
Saeco GranBaristo Avanti

Smart und gut durchdacht. Ein Kaffeevollautomat, von dem die ganze Familie etwas hat.

Die moderne Saeco App ist toll designt und lässt sich super einfach bedienen. Der Vielfältigkeit in Aroma-Stärke und Bezugsgrößen sind keine Grenzen gesetzt. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich empfehle den Saeco GranBaristo Avanti für Familien bis 4 Personen und App-Liebhaber, die einen Schritt in Richtung Smart-Kitchen gehen wollen. Besser wäre nur der Siemens EQ 9 Connect, der ist aber auch 1.000 Euro teurer.

Alternativen

Natürlich habe ich noch viele weitere Kaffeevollautomaten getestet. Eine Übersicht über alle Tests findet ihr in meiner Kaffeevollautomaten-Übersicht. Die besten Alternativen zum Saeco GranBaristo Avanti stelle ich Euch im Folgendem kurz vor.

Saeco Incanto

Saeco Incanto Test

Der Saeco Incanto ist genauso platzsparend wie der Avanti und die preisgünstigere Alternative. Er kostet quasi nur die Hälfte, kann aber dann auch weniger. Sein Funktionsumfang ist wesentlich geringer und er hat keine App Steuerung. Hier solltet Ihr wissen, wo eure Prioritäten liegen.

Hier findet ihr den aktuellen Preis auf Amazon. Ihr könnt natürlich auch meinen ausführlichen Testbericht zum Saeco Incanto lesen.

Siemens EQ 9 Connect

Siemens EQ 9 im Test

Nach oben ist der Siemens EQ 9 Connect eine höherpreisige Alternative. Dieses Gerät stellt meiner Meinung nach den totalen “Gönn-Dir-Modus” dar. Der EQ 9 Connect ist ein sehr hochwertiger und der leiseste Kaffeevollautomat überhaupt. Das Milchsystem ist komplett integriert. Auch optisch macht er einiges her und ist mit seiner kantigen und sportlichen Erscheinung sehr markant.

In meinem Youtube-Channel findet Ihr beide Kaffeevollautomaten im Vergleich.

https://www.youtube.com/watch?v=mfZGrhqNQpg&t

2 Kommentare
  • Jürgen
    5 March, 2017

    Hallo Arne,
    wie immer ein super Bericht.
    Ich suche gerade nach einem KVA mit Keramikmahlwerk der auch guten Kaffee (Kaffee-Crema) machen kann. Hatte mich bisher (auch wegen deines positiven Tests und der Optik) auf den Saeco Incanto eingeschossen, bis ich bemerkte dass er keine Taste für Kaffee-(Crema) hat. Desweiteren halte ich einen Wassertank den man nach vorne entnehmen kann für sehr praktisch (da die Maschine bei mir unter einem Hängeschrank aufgestellt werden soll.
    Habe noch den “Saeco Moltio HD8769” oder “Saeco HD8925/01 PicoBaristo” im Focus, wegen der Kaffee-Funktion. Was meinst du ?
    Wenn du einen Test mit dem PicoBaristo machen könntest, wäre klasse.

    Gruß Jürgen

  • Mirco
    27 March, 2017

    Guten Abend,

    Danke für diesen wirklich ausführlichen Test!

    Kannst du mir sagen was der Unterschied zwischen der HD8977 und der HD8978 ist?

    Danke

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *