DeLonghi ESAM 3500 Test 2021: Was hat dieser Kaffeevollautomat nur an sich?!

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Schließt die Augen und stellt euch folgendes Szenario vor: Vor euch steht ein Kaffeevollautomat, der Milch zwar automatisch aufschäumen kann, aber dessen Kaffeeauslauf und Programmierung ausdrücklich nicht auf Latte Macchiato ausgelegt ist.

Schließt die Augen und stellt euch folgendes Szenario vor: Vor euch steht ein Kaffeevollautomat, der Milch zwar automatisch aufschäumen kann, aber dessen Kaffeeauslauf und Programmierung ausdrücklich nicht auf Latte Macchiato ausgelegt ist.

Das Modell arbeitet mit einem klassischen Tasten-Display-Konzept, die Farbe „Champagner Silber“ ist am Ende einfach nur Grau, Plastik dominiert und das Gerät wirkt insgesamt ziemlich alt. Dieser Kaffeevollautomat hat einen Preis von rund 500 Euro.

Bin ich der einzige, der dabei den Kopf schüttelt? In meinem ersten Testbericht von 2016 (!) hat der DeLonghi ESAM 3500 S grottenschlecht abgeschlossen. Ich habe diesem DeLonghi Kaffeevollautomaten nur zweikommafünf von fünf Sternen gegönnt. 

Doch rund fünf Jahre später (was in der Technikwelt Äonen entspricht) ist die Maschine immer noch problemlos zu haben und erhält von Kunden reihenweise gute Bewertungen. Meine ernstgemeinte Frage: Wofür?

Ich habe meinen ESAM 3500 S nochmal rausgekramt, ihn mit meinen Coffeeness-Kaffeebohnen für Vollautomaten betankt und Cappuccino, Espresso und Co nochmal neu bewertet. Hat sich etwas an meiner Einstellung geändert?

ESAM 3500 S im Serienüberblick: Pronto Cappuccino, Automatic Espresso oder Automatic Cappuccino?

Um den ESAM 3500 S generell im DeLonghi-Maschinenpark einzuordnen, müssen wir nur seinem vollständigen Namen folgen:

  • Als ESAM-Modell gehört er zur alten Garde der etwas preisintensiveren Geräte, die sich im Vergleich zu ECAM-Modellen mit mehr Technik (wie einem Display) hervortun wollten. Das hat noch nie geklappt, ESAM war stets nur teurer, ECAM meilenweit besser.
  • Als Magnifica-Gerät kratzt der 3500 S am oberen Ende der Einsteigerklasse. Mit einem derzeitigen Preis von rund 500 Euro sogar sehr deutlich. Magnifica ist jedoch am besten, wenn es bescheiden zugeht. Siehe mein Dauerbrenner DeLonghi Magnifica ECAM 22.110.B.
  • Als 3500er-Variante unterstellt er, dass laut DeLonghi-Nomenklatur noch umfänglichere und ebenso abgespecktere Versionen nach demselben Grundprinzip gibt. Gibt es auch. Der 5500 S hatte mir im zeitgleichen Test wesentlich besser gefallen. Der ist jedoch nicht mehr erhältlich. Zum ESAM 3600 kommen wir gleich.
  • Das S im Namen weist auf die Farbe hin – die in diesem Fall Champagner-Silber heißt. Das ist keine Bewertung, nur eine Tatsache.

Ein bisschen Verwirrung stiften die Zusatzbezeichnungen, die auf den Maschinen angebracht sind und durchs Internet schwirren:

Da hätten wir einmal „Pronto Cappuccino“ auf dem Magnifica Elegance ESAM 3600, der noch bei lahmarschigen Kaufhäusern in den Regalen steht. Diese Pronto Cappuccino Funktion wurde mal als heißer Scheiß gefeiert. Meint Cappuccino auf Knopfdruck ohne Tassenrücken.

Dann gibt es „Automatic Espresso“, was nach meinen Recherchen zu einer alten Magnifica ESAM 0411 gehört, die für den amerikanischen Markt produziert wurde.

Zu guter Letzt firmiert mein Testgerät auch unter „Automatic Cappuccino“, was darauf hindeutet, dass dieser Vollautomat offensichtlich ebenfalls Cappuccino auf Knopfdruck hinbekommt und damit über ein integriertes Schäumsystem mit Milchbehälter verfügt.

Die Bezeichnung „ESAM35XY-36XY“ ist übrigens ein Code, der zur Bedienungsanleitung für die Modellreihe führt – ein Hinweis darauf, dass es nur feinste Unterschiede gibt.

Technische Daten & Ausstattung: Latte könnt ihr vergessen …

KategorieEintrag
HerstellerDeLonghi
NameESAM 3500
ArtKaffeevollautomat
Brühgruppe herausnehmbarJa
GehäusematerialKunststoff
MilchschaumsystemAutomatisch
DisplayJa
AppNein
BenutzerprofileNein
Wassertank1,8 l
Maximale Auslaufhöhe10,5 cm
MahlwerkKegelmahlwerk Edelstahl
Bohnenfach200 g
Zwei Bohnenfächer/-kammernNein
Mahlgrade13 Stufen
KaffeepulverfachJa
KannenfunktionNein
Kaffeegetränke auf KnopfdruckKaffee, Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato
Temperatur Kaffee einstellbarJa
Temperatur Milch(-schaum) einstellbarNein
2-Tassen-FunktionJa (Kaffee, Espresso)
HeißwasserfunktionJa
Heiße-Milch-FunktionJa
Nur Milchschaum beziehenJa
WasserfiltereinsatzNein
Gewicht10,5 kg
Maße (Höhe x Breite x Tiefe)36,0 x 28,5 x 37,5 cm

Es wirkt auf den ersten Blick wie eine Kleinigkeit: Der Kaffeeauslauf des ESAM 3500 S endet da, wo andere Geräte gerade erst anfangen: Unter maximal 10,5 Zentimeter bekommt ihr euer Latte Macchiato-Glas von Ikea jedenfalls nicht.

DeLonghi Esam Auslauf maximal

Was Latte-Fans frustrieren dürfte, ist aber genau der Existenzgrund für diesen Vollautomaten! Hier geht es nicht um verschiedene Kaffeespezialitäten, hier geht es um Cappuccino. Ein Latte lässt sich höchstens über die Einstellung der Füllmenge für Milchschaum hintricksen.

Selbst wenn das Aroma aus meinen Bohnen überragend und der Schaum eine Offenbarung wäre: Wer braucht bitte (noch) eine solch komische Spezialisierung zu diesem Preis?!

Deutlicher könnte der ESAM nach meiner Ansicht kaum machen, dass er zur sehr, sehr alten Garde gehört. Davon abgesehen ist die Grundausstattung jedoch keineswegs schlecht:

  • Einfache Bedienung über Druckknöpfe und Text-Display
  • Kegelmahlwerk aus Edelstahl mit 13 Stufen
  • 2-Tassen-Funktion für Espresso und Kaffee
  • Kaffeetemperatur einstellbar
  • Kaffeestärke einstellbar (5 Stufen)
  • Füllmenge Kaffee einstellbar (20 bis 180 ml)
  • Füllmenge Milch individuell einstellbar

Wir müssen jedoch nur mit halbem Auge auf preislich ähnliche Vergleichsmodelle wie den DeLonghi Dinamica schielen, um zu sehen, dass der 3500 S tatsächlich hoffnungslos veraltet ist.

Es gibt keine Benutzerprofile, die „2-Tassen-Funktion” ist nur auf alles ohne Milch ausgelegt und ihr könnt weder die Konsistenz noch die Temperatur des Milchschaums beeinflussen. Und vergesst den Latte!

Espresso & Kaffee: Das sollte so sein

Bei all meinem Gemecker dürfen wir nicht vergessen, dass der ESAM 3500 S zumindest die Kernaufgaben eines Kaffeevollautomaten vernünftig erledigt. Ich habe ihn zudem stets als angenehm leise empfunden.

Siemens-Niveau erreicht er auch im neuen Testmodus zwar nicht, für ein Kunststoff-Gerät mit Kegelmahlwerk aus Edelstahl ist er jedoch sicher nicht schlecht.

Das Zusammenspiel von Mahlwerk und Brühgruppe ist allerdings etwas grobschlächtig. Das merkt ihr daran, dass die 3,5-te Stufe von insgesamt 13 Stufen die beste Entscheidung ist – gröber als bei anderen Modellen.

DeLonghi ESAM 3500 Mahlwerk

Die Espresso-Menge lässt sich über den Start-Stop-Knopf für den Getränkebezug jeweils individuell festlegen, was auch sehr gut funktioniert. Ursprünglich habe ich nur 20 Milliliter in die Tasse gelassen, im Update habe ich mit besseren 25 Milliliter nachjustiert.

Die Kaffeestärke habe ich auch für meine Kaffeebohnen auf „normal“ belassen, weil die Pumpe sonst nicht mehr in der Lage ist, das Wasser durch den größeren Puck zu jagen.

Generell ist der Espresso zwar nicht überragend, aber für einen Kaffeevollautomat dieses Alters absolut in Ordnung. Wenn ihr beim Kaffee lieber auf den Americano also auf die Knopfdruck-Zubereitung setzt, erhaltet ihr hier bessere Ergebnisse.

Was der ESAM aus meinen Kaffeebohnen holt, ist jedoch am Ende des Tages keine große Erwähnung (mehr) wert, schließlich sollte das jedes Modell hinbekommen. Oder?

Bester Kaffee für den DeLonghi ESAM 3500 S

Coffeeness Kaffee für Vollautomaten Bester Kaffee für den DeLonghi ESAM 3500 S

Wir haben einen Kaffee extra für Kaffeevollautomaten entwickelt – auch für alle Getränke aus dem ESAM 3500 S. Wir haben getestet: Espresso, schwarzer Kaffee und Cappuccino erhalten eine angenehme Schoko-Note. Hier geht es zu unserem Shop.

Auf den Kaffee kommt es an: Kippt ihr oben was Gutes rein, kommt unten was Gutes raus!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Bester Kaffee für den DeLonghi ESAM 3500 S.

Für Latte Macchiato

Espresso, schwarzer Kaffee

Schokoladig-nussig

Frisch geröstet

Zum Coffeeness Shop

Das sind die richtigen Einstellungen für unseren Kaffee mit dem ESAM 3500 S: 

  • Stellt das Mahlwerk auf den Mahlgrad 3,5 (von 13)
  • Achtung: Bitte immer nur bei laufendem Mahlwerk verstellen
  • Bezieht einen Espresso mit 25 ml, einen Kaffee mit 120 ml
  • Stellt die Kaffeestärke auf 3 von 5 Stufen

Milchschaum: Das kennen wir besser

Betrachtet man die generelle Liebe der Kaffeevollautomaten-Besitzer zu Latte Macchiato und Co, bin ich einmal mehr erstaunt, dass der ESAM 3500 S so permanent beliebt ist und gute Kritiken einheimst. 

Selbst mit vollfetter Milch und neuem Blick auf die Maschine kann ich dem Gerät beim besten Willen keinen anständigen Milchschaum entlocken.

Er ist und bleibt mir einfach zu grobporig und dürfte für viele zu kalt sein. Das Milchsystem zeigt seinen veralteten Entwicklungsstand deutlich. Ihr könnt den ESAM noch ein wenig austricksen und die Kaffeetemperatur hochschrauben, auch wenn dies das Kälteproblem der Milch an sich nicht löst.

Reinigung: Alles von vorne, alles leichter

Zumindest in einer Hinsicht war der ESAM 3500 S seiner Zeit voraus: Ihr könnt den Milchbehälter, das Tresterfach, die Abtropfschale und den Wassertank bequem nach vorn entnehmen und so bei der Reinigung und beim Entkalken eine Menge Zeit sparen. 

Manuelles Reinigen und automatisches Entkalken sind öfter notwendig, da dieser Kaffeeautomat keinen Filtereinsatz im Wassertank besitzt und ihr diesen auch nicht nachrüsten könnt. Damit ist das Gerät zwar nicht allein auf dem Markt, erwähnenswert ist es trotzdem.

Dafür ist der Tresterbehälter angenehm geräumig, sodass er weniger oft nach Leerung und Reinigung schreit. Das wiederum ist jedoch auch eine Crux, da sich die automatischen Reinigungsprogramme auf das Nötigste – die Spülung der Düsen beim Ein- und Ausschalten – beschränken.

Ihr solltet den Kaffeevollautomat also selbst öfter mal eine Spülung mit Wasser gönnen – die Maschine besitzt dafür eine Taste.

Die herausnehmbare Brühgruppe ist unterdessen etwas anders aufgebaut als neuere Versionen, aber die grundsätzliche Reinigungsfähigkeit und auch das Einsetzen sind kein Problem.

Fazit DeLonghi ESAM 3500 S: Aus der Zeit gefallen

Ein Kaffeevollautomat, der nur auf Cappuccino ausgelegt ist, einen „veralteten“ Milchschaum produziert, auch sonst nicht mehr auf der Höhe der Technik ist und trotzdem noch knapp 500 Euro kostet – was seht ihr in ihm, was ich nicht sehe?

Ich bin gern bereit, meine ursprünglich vernichtende Kritik etwas zu korrigieren. Kunststoff als Hauptmaterial in der Einsteigerklasse von DeLonghi Kaffeevollautomaten und anderen Marken ist normal, also nicht erwähnenswert.

Die „Spezialisierung“ auf Cappuccino wirkt aus heutiger Sicht wie ein Marketingtrick, um die Maschine aus dem aufkeimenden Riesenangebot abzuheben. Dafür nehmt ihr einen viel zu niedrigen Auslauf und andere Umstände bzw. Einschränkungen in Kauf.

Natürlich funktioniert der ESAM 3500 S – die Bohnen und eure Einstellungen machen schließlich am Ende den Kaffee. 

Doch zu seinem aktuellen Preis findet ihr aus dem Stand zahlreiche alternative Geräte in meinem Kaffeevollautomaten Test 2021, die aus diesem Jahrzehnt stammen bzw. wesentlich moderner, umfangreicher und einfach überzeugender sind. Siehe Dinamica.

Jetzt seid ihr dran: Wer von euch besitzt einen ESAM 3500 S und kann mir seine Anziehungskraft erklären? Habt ihr noch Fragen? Dann hinterlasst mir einen Kommentar!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis