Jura Ono Test: Kaffeevollautomat? Kaffeemaschine? Erfahrungen mit dem Kurbel-Klops

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Ich bin ja wirklich für jeden Quatsch zu haben. Vor allem, wenn er von Jura kommt. Sirup-Milchschaum aus dem J8? Nehm ich. Kaltgebrühter Kaffee aus dem Z10? Na gerne doch.

Ich bin ja wirklich für jeden Quatsch zu haben. Vor allem, wenn er von Jura kommt. Sirup-Milchschaum aus dem J8? Nehm ich. Kaltgebrühter Kaffee aus dem Z10? Na gerne doch.

Doch bei der Jura Ono Coffee Black Eintassenmaschine 15505 hört der Spaß auf. Die Schweizer wollen uns weismachen, dass ein „Kaffeevollautomat“ ohne Mahlwerk, dafür aber mit „manueller“ Kurbel-Brühgruppe eine super Idee ist. 

Für eine Tasse Kaffee oder Espresso pro aufwendiger Zubereitung zahlt ihr am Ende mehr als 300 Euro. Latte und Co gibt es natürlich nicht. Was soll das?

Weder in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 noch in meinem Kaffeemaschinen-Test 2024 habe ich jemals nur einen von fünf Sternen vergeben. Bei diesem Kaffee-Kurbel-Klops ohne jede Daseinsberechtigung bleibt mir keine andere Wahl. Freut euch auf einen fassungslosen Testbericht voller WTF-Momente.

Völlig unsinnig

Jura Ono

Schlechter Versuch einer Innovation.

Kaffee aromatisch

Hoher Preis

Unsinnige Funktionalität

Billige Verarbeitung

Kaffee zu kalt

Mühle weg, Preis rauf: Die Jura Ono 15505 im Überblick

Am liebsten würde ich die gesamte Rezension darauf verwenden, den Launchbericht zur Jura Ono zu zerlegen. Denn dieser ist an Marketing-Bullshit kaum zu übertreffen. Da ist von einer „Innovation mit Kultcharakter“ die Rede, die Kaffee mit „adliger“ Crema und „besondere Genussmomente“ ermöglicht.

Über den Lobeshymnen auf die Kaffeemaschine schwebt ein duftiger Hauch von Greenwashing. Für diesen „Halbautomaten“ braucht man keine Kapseln (Wow!), sondern kann eine Portion Kaffeepulver ohne Verpackungsabfall in den Kaffeeschacht löffeln (unglaublich!). Die Jura Ono ist demnach für alle, „die auf die Umwelt achtgeben“… 

Auf der herstellereigenen Produktseite gibt es außerdem „bewusste Barista-Momente“ und eine Zubereitung als Genuss, man verspricht uns die freie Wahl zwischen gewünschten Kaffeesorten und vor allem „Perfekter Kaffee. Nicht gekapselt.“

Wie funktioniert die Zubereitung?

Zunächst klingt es nicht schlecht, dass die Jura Ono offensichtlich Nespresso-Jünger bekehren will. Dafür müsste sie bei der Zubereitung von Kaffee allerdings mindestens genauso bequem sein. In der Realität sieht das Ganze jedoch so aus:

  1. Kaffeebohnen in einer externen Kaffeemühle mahlen

  2. Kaffeemehl für eine Tassenportion per Kaffeelot abmessen

  3. Kaffee in den Pulverschacht der Jura Ono geben

  4. An der Kurbel drehen und sie runterdrücken, um den Kaffee in der Brühgruppe zu verdichten

  5. Auf den Knopf für eine Tasse Espresso oder eine Tasse Kaffee drücken

  6. Auf die Extraktion warten

  7. Kurbel in die andere Richtung drehen und drücken, um den Kaffeepuck in den Tresterbehälter auszugeben

Da uns Mahlwerk und einfache Einstellungen für den Geschmack, die Temperatur oder die Intensität vorenthalten werden, bleibt die 15505 im Grunde nichts weiter als ein Gehäuse mit Juras simpelster Brühtechnologie plus Wassertank.

Wen das ansprechen soll? Absolut niemanden. Denn die Jura Ono nimmt sich scheinbar die schlechtesten Argumente aller Kaffee-Kategorien zum Vorbild:

  • Für Besitzer von Pad- und Kapselmaschinen ist der Aufwand viel zu hoch

  • Fans von Kaffeemaschinen möchten mit einer Zubereitung viele Tassen Kaffee erhalten

  • Interessenten an Kaffeevollautomaten erwarten eine vollautomatische Zubereitung inklusive Mahlwerk, automatischer Brüheinheit und Milchschaum

Das hochgejazzte Nachhaltigkeitsargument zieht schon deswegen nicht als Alleinstellungsmerkmal, weil Kaffeemaschine und Vollautomat das Müllproblem niemals hatten.

Jura Ono: Im Marken- & Preisvergleich

So richtig frech wird es natürlich, wenn wir uns den Preis für diese Eintassenmaschine anschauen: Geht es nach Jura, zahlt ihr nicht nur mehr als 300 Euro für den Kurbelklops, ihr kauft euch auch gleich noch die Jura P.A.G. Kaffeemühle für rund 135 Euro dazu.

Wenigstens sind die Schweizer so blickig und argumentieren dafür, dass ihr Bohnen für den besten Geschmack frisch mahlen müsst.

P.A.G. steht übrigens für Professional Aroma Grinder – und damit für dieselbe Technologie, die Jura sonst als Mahlwerk in seine echten Vollautomaten packt.

Setzen wir den Preis für Mühle und Kaffeemaschine mal ins Verhältnis: Sollte euch Milchschaum tatsächlich egal sein, bekommt ihr für das Geld sowohl den Melitta Caffeo Solo als auch den Melitta Purista – und einen großen Vorrat Kaffeebohnen gleich noch dazu.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Soll es doch Milchschaum sein, geht es mit dem DeLonghi Magnifica S, dem Magnifica Start oder dem Philips EP2220/10 zum selben Preis zur Sache. Nehmt ihr nur etwas mehr Geld als für Ono und Mühle in die Hand, geht es bereits mit Mittelklassegeräten wie dem DeLonghi Dinamica oder dem Siemens EQ.500 integral los.

Und beim Hersteller selbst? Nachdem Jura seinen Single-Kaffeevollautomaten Jura A1 eingestampft hat, geht es hier nun mit dem Jura ENA 4 bei rund 600 Euro los. Der kann zwar ebenfalls nur Kaffee und Espresso, aber das wenigstens automatisch, auch für zwei Tassen und vor allem mit Mahlwerk.

Jura Ono „einstellen“: Wer baut sowas?

Jura ONO Einzelteile

Ich könnte mich irgendwie für diesen verhinderten Kaffeevollautomaten erwärmen, wenn das Ding wenigstens ein hübsches Design und hochwertige Komponenten hätte. Aber auch hier Fehlanzeige.

Damit die Eintassenmaschine vorne nach Jura-Design aussieht, wurde der Wassertank mit einer Füllmenge von 0,95 Liter beispielsweise wie eine Zyste hinten drangeklatscht. Die Kurbelmechanik, die ja für das Barista-Feeling sorgen soll, wirkt überdimensioniert.

Überhaupt ist die gesamte Verarbeitung billig und hingerotzt. Was auf den Werbefotos nach edlem Holz-Knubbel an der Kurbel aussieht, ist in Wirklichkeit einfach nur Plastik. Genau wie der Rest der Maschine. Wenn ihr auf Fingerabdrücke auf Maschinenoberflächen steht, ist die Jura Ono 15505 allerdings genau richtig für euch.

Jura ONO Kurbel
Jura ONO oben

Für Kaffee und Espresso gibt es jeweils eine Taste, daneben eine Funktionstaste und diverse Leucht-Symbole für Reinigung, Entkalkung usw. Um die Füllmenge zu justieren, drückt ihr jeweils länger auf das Kaffee- oder Espresso-Symbol und startet den Justiervorgang.

Dann läuft der Kaffee so lange durch, bis ihr nochmals auf die Taste drückt. Wie schon gesagt, könnt ihr die Intensität oder andere Zubereitungsparameter nicht einstellen.

Die Bedienungsanleitung zur 15505 ist dennoch notwendig. Selbst dann dauert es eine Weile, bis ihr die Kurbelei verstanden habt. 

Außerdem ist diese Kurbelei weder voller „Barista-Momente“ noch irgendwie angenehm in der Haptik. Beim Klick-Kurbeln klingt das Modell aufgrund der billigen Verarbeitung wie ein Spielzeug, das sich irgendwo verhakt. Und es verhakt sich ständig.

Espresso & Kaffee: Nicht das Problem

Slider Image
Slider Image

Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich zuletzt über den Kaffee aus einem Jura Kaffeevollautomaten meckern musste. Das kann die Marke nun mal wie keine Zweite. Auch der Geschmack aus der Jura Ono ist völlig in Ordnung – voll, rund, schokoladig, ihr kennt den Drill.

Was der Kaffee selbst nicht verbockt, verbockt aber einmal mehr die Konstruktion der Maschine:

Der Kaffeeauslass ist fest installiert und ziemlich weit oben angebracht. Dadurch sprötzelt vor allem Espresso von weit oben in eine kleine Tasse und wird dabei rasant kälter.

Schon der größere Kaffee mit rund 120 Milliliter Füllmenge ist mit 69 Grad Celsius zwar sofort trinkbereit, aber nach wenigen Minuten für die meisten schon zu kalt. Doppelwandige Kaffeegläser hin oder her.

Da wir uns bei der Intensität ausschließlich auf unsere Pulverdosierung, die Mahlstufen unserer externen Mühle und natürlich auf die richtigen Bohnen verlassen müssen, könnt ihr durchaus eine Menge spielen. Nur bei der Temperatur ist nichts zu machen – außer, ihr spült die Tassen vor dem Bezug heiß aus. 

Jura Ono reinigen: Einfacher als erwartet

Nahaufnahme unter der Kurbel
Jura Ono Deckel zum Reinigen abgenommen

Sollte jemals jemand etwas dagegen sagen, dass ich das Kaffeepulverfach in einem Vollautomaten verdamme, werde ich ihm die Jura Ono Coffee Black unter die Nase halten. Hier gibt es schließlich nichts anderes als einen solchen Schacht.

Diesen könnt ihr zwar aus der Eintassenmaschine herausnehmen. Guckt ihr dann allerdings in das Loch, seht ihr schon auf den ersten Blick, wie viel Kaffeemehl an schwer erreichbaren Stellen kleben bleibt.

Glücklicherweise hat Jura hier mitgedacht. Denn die ganze Drehscheibe lässt sich abnehmen. So könnt ihr die Maschine gründlich reinigen.

Jura Ono Coffee Black kaufen? Jede Alternative ist besser!

Der Barista in mir lacht, der Tester in mir ist erbost und der Kunde in mir fühlt sich verarscht: Die Jura Ono Eintassenmaschine ist von vorne bis hinten eine Frechheit.

Völlig unsinnig

Jura Ono

Schlechter Versuch einer Innovation.

Kaffee aromatisch

Hoher Preis

Unsinnige Funktionalität

Billige Verarbeitung

Kaffee zu kalt

Sie nimmt jeweils die falschen Aspekte einer Kaffeemaschine, eines Kaffeevollautomaten sowie einer Kapselmaschine in den Fokus und mischt sie zu einem Gerät zusammen, das absolut keinen Daseinsgrund hat.

Der eine Stern ist keine Anstandsbewertung, sondern geht an den Jura-typisch guten Geschmack von Kaffee und Espresso, der selbst mit ungenauer Dosierung rund wird. Aber dafür brauche ich weder diese Brühtechnologie noch diese lächerliche Version einer Kaffeemaschine.

Wenn ihr unbedingt einen Jura Kaffeevollautomaten besitzen wollt, dann ist sogar der von mir wenig gemochte Jura ENA 4 eine bessere Empfehlung. Wenn ihr eine kleine Kaffeemaschine sucht, seid ihr zum Beispiel mit einer WMF Bueno kompakter (und günstiger) unterwegs als mit der 15505 Ono.

Falls ihr von der Kapsel wegkommen wollt, ist die Jura Ono genau der falsche Weg. In diesem Fall ist fast jede Maschine aus meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 eine bessere Wahl.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gespannt ich auf eure Rezensionen bin! Jura Ono – ein echter Fail? Hinterlasst mir gerne haufenweise Kommentare.

FAQ

Jura Kaffeevollautomaten sind stets groß und breit. Die Jura ENA 4 gehört noch zu den kompaktesten Geräten.

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

14
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis