Die besten Kaffeevollautomaten für Singles: Kompakte Ideen für die kleine Küche

Laut Statistischem Bundesamt bestanden im letzten Erhebungsjahr 2018 rund 17,3 Millionen Single-Haushalte – immerhin mehr als 20 Prozent der Bevölkerung. Die Tendenz steigt seit Jahren.

Laut Statistischem Bundesamt bestanden im letzten Erhebungsjahr 2018 rund 17,3 Millionen Single-Haushalte – immerhin mehr als 20 Prozent der Bevölkerung. Die Tendenz steigt seit Jahren.

Doch bei Kaffeevollautomaten tun Hersteller gern so, als würden wir alle in Großfamilien unter einem Dach hocken. Die Geräte werden nach beeindruckender Größe und Funktionsumfang konstruiert, die Anzahl individueller Getränkeprofile gilt als Messlatte für das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich finde das ignorant und habe deswegen schon vor Jahren einen Ratgeber zu den besten Kaffeevollautomaten für Singles verfasst. Seitdem sind rund vier Jahre vergangen. Viele Kompaktversionen zum vernünftigen Preis gibt es nicht mehr, einige sind hinzugekommen.

Es wurde also ein Update fällig. Meine Auswahl ist aber nicht nur für Singles gedacht. Hier seid ihr auch richtig, wenn ihr:

  • Eine kleine Küche mit wenig Stellfläche habt,
  • Kein riesiges Funktionsangebot benötigt,
  • Als Paar zusammenlebt und keine Fußballmannschaft versorgen wollt,
  • Nicht unnötig Geld ausgeben möchtet.

Ursprünglich hatte ich für euch drei Empfehlungen im Angebot. Inzwischen hat sich im kompakten Bereich ein bisschen was getan. Derzeit halte ich vier Kaffeevollautomaten für eine gute Single-Wahl:

  1. DeLonghi Magnifica ECAM 22.110.B für rund 290 Euro,
  2. Philips EP2220/10 SensorTouch für rund 300 Euro,
  3. Melitta Purista für rund 370 Euro und den
  4. Krups EA8918 Evidence für rund 500 Euro.

Die Preise beziehen sich auf den März 2020. Grundsätzlich finde ich eine Obergrenze von 500 Euro für einen gelungenen Kaffeevollautomaten auch für Singles in Ordnung. Alles darüber wird meist größer, umständlicher und damit für unsere Zielgruppe sinnlos.

Einsteiger-Klassiker ohne Display: DeLonghi ECAM 22.110.B für Singles

Der Magnifica ist weder das hübscheste noch das modernste Gerät der Welt. Doch seit fast zehn Jahren führt dieser DeLonghi Kaffeevollautomat jede meiner Bestenlisten als bestes Einsteigermodell mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Für nicht einmal 300 Euro gibt es beim DeLonghi Magnifica ECAM 22.110.B praktisch alles, was ein Vollautomat braucht. Wir könnten auch sagen: Jede weitere Funktion ist nur eine Masche, um Geld zu machen. Stimmt zwar nicht wirklich, unterstreicht aber den Klassiker-Status.

Der Single-Check

Design & Maße: Gemessen an fast jedem anderen Modell ist der DeLonghi Magnifica potthässlich und ihr seht ihm seinen Preis an. Allerdings hat er eine Breite von unter 24 Zentimetern und eine Höhe von nur 35 Zentimetern. Damit könnt ihr ihn sehr gut in einer kleinen Küche unterbringen und halbwegs „einbauen“ – also unter einen niedrigen Schrank o.ä. stellen.

Bedienung: Kein Display, dafür einfache Drehknöpfe: Das wirkt zwar nicht sexy, führt aber dazu, dass ihr ohne viel Gefummel eure Lieblingseinstellung findet. Kommt Besuch und ihr wollt andere Getränke zaubern, dreht ihr kurz in eine andere Richtung und dann wieder zurück. Easy.

Espresso: Mit ein paar Handgriffen wird der Espresso zwar nicht herausragend, aber sehr zufriedenstellend. Wichtigste Stellräder (wortwörtlich) sind der Mahlgrad (13 Stufen!), die Wassermenge (20 bis 25 ml) und die Kaffeestärke (Maximum). Allein die Tatsache, dass ihr diese Faktoren in diesem Umfang verstellen könnt, macht den DeLonghi Magnifica zu einem Klassiker.

DeLonghi ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat Espressobezug

Achtung: Der DeLonghi ECAM 22.110.B kommt bei zu feinem Mahlgrad leider ins Stolpern. Das Problem haben teurere Kaffeevollautomaten jedoch oft genauso.

Milchschaum: Für Milchschaum müsst ihr euch mit den Feinheiten einer Schaumlanze auseinandersetzen. Das verlangt zwar Übung, sorgt aber im besten Fall für tolle Ergebnisse. Außerdem könnt ihr damit auch Kakao, Matcha Latte o.ä. ohne Extratopf oder Spezialgerät vermischen. Das spart wiederum Platz. Zudem ist eine Schaumlanze einfacher zu reinigen und macht das Gerät insgesamt kompakter.

DeLonghi ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat Milchschaum Nase Arne

Reinigung und Pflege: Die Reinigung und Pflege sind kein Problem, da ihr alle wichtigen Teile einschließlich der Brühgruppe entnehmen und von Hand abspülen könnt. Eine Spülmaschine ist nicht nötig. Außerdem gibt es die üblichen automatischen Reinigungsprogramme.

Wenn ihr dem DeLonghi Magnifica beim Existieren zusehen wollt, schaut mal in meinem Video vorbei:

Frischer Wind in der Kompaktklasse: Philips EP2220/10 SensorTouch für eine Person

Wenn ich für euch Ratgeber verfasse, fällt Philips bei mir schnell durchs Raster. Das liegt einerseits am Getöse, dass Marken wie DeLonghi oder Melitta veranstalten. Es liegt aber auch daran, dass Philips in letzter Zeit an Profil und Alleinstellungsmerkmalen verloren hat.

Mein Vorschlag: Das Unternehmen sollte wesentlich stärker mit dem Single-Aspekt werben!

Denn in der Kompaktklasse gibt es zahlreiche schnuckelige Angebote zum vernünftigen Preis. Ein perfektes (und vor allem aktuelles) Beispiel ist der Philips EP2220/10 SensorTouch für um die 300 Euro.

Der Single-Check

Design & Maße: So stellt man sich einen modernen Kaffeevollautomaten vor! Viel shiny Metallimitat, elegante „Bürstungen“ und ein ansprechendes Touch-Tasten-Panel. Die Breite mit knapp 25 Zentimetern ist genauso Miniküchen-freundlich wie die Höhe von rund 37 Zentimetern. Die Tiefe liegt mit etwas über 40 Zentimetern im üblichen Vollautomaten-Standard.

Philips EP2220/10 Kaffeevollautomat Latte Macchiato fertig

Allerdings ist das Bohnenfach in jeder Hinsicht ein wenig überdimensioniert. Bitte also nie vollmachen!

Bedienung: Was der DeLonghi Magnifica mit Drehschaltern umsetzt, wird beim Philips EP2220/10 mit modernen Touchtasten erledigt. Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das jeweilige Lämpchen angeht. Ich bin der Meinung, dass diese Bedienung die bessere Wahl für ältere allein lebende Semester ist. Dieser Vollautomat „altert“ also auch noch klug mit.

Espresso: Hier müsst ihr zur Abwechslung die Mindestfüllmenge für Espresso hochschrauben. Keine Ahnung, warum. Ansonsten bleibt alles beim Alten.

Philips EP2220/10 Kaffeevollautomat Espresso bezogen

Außergewöhnlich gut finde ich die Trinktemperatur, der Espresso ist selbst bei voller Parameter-Power jedoch einen Hauch dünner als sonst. Der Grund ist klar: Wie auch der DeLonghi stolpert der Philips über die feinsten Mahlgrade.

Milchschaum: Gleiches Spiel wie bei DeLonghi: Die Schaumlanze spart Platz und Reinigungsaufwand, ist vielseitig, aber lernintensiv. Sie ist etwas schwächer auf der Brust, als mir lieb wäre. Aber auch mit wenig Können wird der Schaum ziemlich ansprechend.

Philips EP2220/10 Kaffeevollautomat Milchschaum fertig

Reinigung und Pflege: Auch hier ist alles wie sonst, außer in einem ansprechenden Detail: Der Wassertank ist biegsamer als andere, liegt also sicherer in der Hand. Das macht sich in sehr engen Küchen mit wenig Aktionsradius auf jeden Fall bemerkbar!

Einen bewegten Rundumschlag zum Philips-Single-Automaten gibt’s unter in meinem Kanal auf YouTube:

Der ultrakompakte Spezialist: Melitta Purista nimmt Single wörtlich

In der ersten Version dieses Ratgebers habe ich den Melitta Caffeo Solo als einen der kompaktesten Vollautomaten vorgestellt und gefeiert. Der Solo hat seinen Dienst aber offenbar getan, jetzt gibt es den Melitta Purista.

Trotz einiger Neuerungen im Detail, ist das wichtigste Alleinstellungsmerkmal gleich geblieben: Dieser Vollautomat kann nur Espresso und „Kaffee“. Milchschaum und anderes Gedöns kann er nicht.

Durch diese Konzentration auf eine einzige Sache schrumpft das Format, die eigentliche Aufgabe wird nach meiner Ansicht noch besser erledigt. Ausnehmend günstig ist er obendrein.

Der Single-Check

Design & Maße: Ich liebe den puristischen Look, der selbst die kleinste Küche spielend aufwertet. Die Breite von gerade einmal 20 Zentimeter unterbietet keiner. Selbst die Höhe von 32,5 Zentimeter liegt noch unter dem Durchschnitt. Da ihr hier auch keinen Platz für ein Milchschaumsystem einkalkulieren müsst, sinkt der Platzbedarf noch einmal.

Melitta Purista Kaffeevollautomat Cafe Creme Bezug

Bedienung: Die schon beim Solo einfache Bedienung ist beim Purista noch einmal simpler geworden. Das liegt vor allem am klugen Einfall, die Tasten bzw. Drehschalter noch etwas größer zu machen. Ansonsten gibt es wieder nur Lämpchen-Skalen und eindeutige Symbole.

Espresso: Alles, was es einzustellen geben sollte, könnt ihr auch einstellen. Melitta hat sich einen großen Gefallen getan und die Mindestfüllmenge für Espresso auf optimale 25 Milliliter gesenkt. Das macht den Espresso noch um einige Ecken besser, auch wenn ich in Sachen „Kaffee“ auch hier eher zur Version als Americano rate.

Melitta Purista Kaffeevollautomat Espresso Bezug

Milchschaum: Gibt’s nicht. Sucht euch was Schönes in meinem Milchaufschäumer Ratgeber 2020 aus. Next.

Reinigung und Pflege: An der Reinigung hatte ich schon vorher nichts zu meckern, also brauche ich jetzt gar nicht erst damit anfangen. Hier ist alles fipsig, weshalb etwa Wassertank oder Auffangschale auch Platz in einer Mini-Spülmaschine finden.

Wie überzeugt ich vom Melitta Purista bin, seht ihr auch im Video:

Gelungenes Lebenszeichen: Der Krups EA8918 Evidence für Singles

Ob ihr das Preisschild des Krups EA8918 Evidence sinnvoll findet, müsst ihr selbst entscheiden. Ich jedenfalls bin ein großer Freund dieses Kaffeevollautomaten, weil er sehr kompakt gehalten ist und sich aufs Wesentliche konzentriert, ohne den Funktionsumfang zu vernachlässigen.

Der Single-Check

Design & Maße: Der Look wabert irgendwo zwischen modern und vorsintflutlich herum. Ich habe den Krups auf der IFA live gesehen und fand ihn da weniger hässlich als in Bild und Video. Auch wirkt er in echt mit seiner Breite von 24 Zentimetern wesentlich kompakter als auf Bildern. Ich kann euch nicht sagen, woher die optische Täuschung kommt.

Krups Evidence Kaffeevollautomat Latte Macchiato Bezug

Bedienung: Krups hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Vollautomaten zu designen, bei dem ihr niemals in ein Untermenü müsst, um etwas einzustellen. Und das ist in jeder Hinsicht erreicht. Ich behaupte, dass der Evidence einer der idiotensichersten Vollautomaten auf dem Markt ist.

Kurzsichtige Singles brauchen aber auf jeden Fall eine Brille, weil die Symbole und das Display relativ fipsig sind. Bekommt ihr aber Besuch und wollt unterschiedliche Drinks zaubern, geht das hier in Sekundenschnelle.

Espresso: Den Espresso finde ich sehr gelungen, zumal ihr keine Probleme habt, die einzelnen Parameter umzustellen. Mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen.

Krups Evidence Kaffeevollautomat Espresso Bezug

Milchschaum: Der Milchschaum kommt hier aus einem Cappucinatore-Schlauch und wird ausgesprochen fest. Für den Single-Latte ist das perfekt. Für fließfähige Mikroschaum-Experimente nicht. Müssen wir so hinnehmen.

Krups Evidence Kaffeevollautomat Milchschaum Bezug

Reinigung und Pflege: FEST.VERBAUTE.BRÜHGRUPPE. Neben Jura ist Krups der einzige Hersteller, der mich mit diesem sturen Bauansatz in den Wahnsinn treibt. Ihr müsst also bei den Reinigungsprogrammen schon gut aufpassen und sie öfter starten, um den Vollautomaten sauber zu halten.

Da alle Auffangvorrichtungen oder Wassertanks sehr klein sind, müsst ihr sie öfter leeren oder auffüllen. Doch weil ihr als Singles weniger Kaffeebezüge pro Tag startet als eine Familie, ist dieser Nervfaktor hier wiederum geringer.

Ob und wie sich Krups bei mir beliebt gemacht hat, seht ihr im Video:

Ich habe mir fest vorgenommen, meinen Kaffeevollautomaten Test nun öfter nach passenden Geräten für bestimmte Zielgruppen zu durchforsten. Denn ich glaube, dass unsere Gesellschaft in den kommenden Jahren weitere demografische Änderungen durchmacht, die sich in den Maschinen widerspiegeln sollten.

Ich werde also diesen Ratgeber regelmäßig aktualisieren und freue mich auf eure Wünsche: Sucht ihr Kaffeevollautomaten für Senioren, für WGs und Familien, fürs Büro? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

6 Kommentare

    Der Amazon-Link hat einen language parameter hinten dran.

    &language=en_GB

    Das hat mein Amazon Konto (dauerhaft?) auf Englisch umgestellt. Hatte kurz Panik, dass jeman mein Konto gekidnappt hat. Ist aber auch ein Fail von Amazon.

    Antworten
    Arne

    Hallo Alex,

    danke für deinen Kommentar. Wir haben den Parameter entfernt. Das war ein versehen. Wir verstehen Amazon auch manchmal nicht. Ist halt sehr international aufgebaut :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Lieber Arne,

    Vielen Dank für diesen gut formulierten und hilfreichen Artikel, der mir sehr bei der Recherche geholfen hat. Ich suche momentan einen Kaffeeautomaten und nach deinen Ergebnissen habe ich mich für die DeLonghi ECAM 22.110.B entschieden.

    Liebe Grüße aus Hannover
    W. Wengenroth

    Antworten
    Arne

    Hallo W. Wengenroth,

    danke für deinen Kommentar und deine netten Worte :). Eine sehr gute Entscheidung! Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

    Hallo Arne,

    habe mich jetzt ein paar Tage durch die Webseite gelesen und bin jetzt unschlüssiger als vorher.

    Früher hatten wir eine normale Kaffeemaschine und dann hat meine bessere Hälfte für sich entschieden auf Tee zu wechseln. Was dazu führte das die Kaffeemaschine entsorgt wurde als sie aus Altersgründen nicht mehr wollte.
    Und für mich alleine wollte ich keine Kaffeemaschine mehr kaufen. (Wochentags morgens einen Becher Kaffee und am WE 2-3 Tassen pro Tag)
    Habe dann ein paar Jahre AeroPress benutzt und aktuell eine Delter Coffee Press. (Mit einer billig Kaffeemühle (wo ich evtl. auch einen neuen brauche)
    Nun muss ich seit einiger Zeit am WE für die besser Hälfte auch noch Kaffee mit drücken und jetzt während der Corona Zeit Wochentags auch noch ein paar mal.
    Nun bin ich am überlegen, einen neuen Weg zu gehen, bin mir aber absolut unschlüssig.
    Hatte schon überlegt einen Vollautomat zu nehmen, aber bin auch evtl. zu einen Siebträger oder Kaffeemaschine hingerissen.
    Hast Du evtl. noch ein paar Ansatzpunkte um sich evtl. besser/einfacher zu entscheiden?

    Grüße,
    Oliver

    Antworten
    Arne

    Hallo Oliver,

    danke für deinen Kommentar. Den besten schwarzen Kaffee bekommst du auf jeden Fall aus dem Handfilter und dann aus der Kaffeemaschine. Solltet ihr also nur auf schwarzen Filterkaffee stehen, dann ganz klar Handfilter oder Kaffeemaschine. Die beste Kaffeemaschine ist der Moccamaster, wenn du dir den mal anschauen möchtest: https://amzn.to/2xzqof9.

    Der Siebträger ist top zum experimentieren. Steht ihr auf Espresso, Americano oder auch andere Espressobasierten Getränke, dann ist der Siebträger halt ein original :). Mit guten Bohnen, ein bisschen Übung und einem Einstiegssiebträger bekommt ihr da super Getränke. Aber halt nichts vergleichbares zu einem Filterkaffee. Wobei du den ja immer noch mit der Coffee Press mehr oder weniger machen kannst. Wir haben auch ein kleines Video zu kompakten Einstiegssiebträgern gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=PcKaEVaMYb4.

    Der Kaffeevollautomat ist was für dich/euch, wenn ihr gerne die ganze Bandbreite haben möchtet. Also Flexibilität und Getränke mit einem Knopfdruck. Da müsst ihr euch aber bewusst sein, dass ihr keinen original Espresso oder Filterkaffee rausbekommt. Diese Getränke werden anders zubereitet und schmecken dementsprechend auch nicht wie ein „Original“, was nicht heißt, dass es nicht besser sein kann ;). Den besten KVA für um die 300€ ist der DeLonghi ECAM 22.110.B: https://amzn.to/3762695.

    Falls ihr sonst noch Fragen habt, dann meldet euch gerne :). Liebe Grüße Team Coffeeness

    Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar

Inhaltsverzeichnis