Kaffeebohnen Test Limu von Coffee Circle

Kaffeebohnen Test Limu von Coffee Circle Ergebnis
von 2

Ich habe einen Kaffeebohnentest mit Schokolade vorbereitet.

Es geht um zwei Bio zertifizierte Produkte: zum einen steht auf meiner Verkostungsliste ein  Kaffee aus Äthiopien von Coffee Circle und eine 100% Schokolade aus Madagaskar von François Pralls.

Zu einer Übersicht über meine Kaffeebohnen Tests kommst du hier.

Zum Kaffee:

KategorieEintrag
NameLimu
ShopCoffeencirlce
Preis22,90€
Packungsgröße1kg
Röstdatum?
MHD31.01.2016
ZahlungsweisePayPal
Versanddauer3 Tage
VerpackungAromaventil
Aufbereitungpulped natural
HerkunftslandÄthiopien
Bohne100% Arabica

Für Kaffee und Schokolade zählen der gleiche Satz: Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee und schlechte Schokolade. Deswegen raus aus den Supermärkten und rein in die Spezialitätengeschäfte.

Ich habe diesen Kaffee mit dem Handfilter getestet. An die Schokolade ist ein wenig schwer ran zu kommen. Ihr könnt sie bei Amazon bestellen, aber Achtung, mit sehr hohen Versandkosten.

Später habe ich noch mit der French Press weiter getestet. Dieser Kaffee ist insgesamt besser für die Kaffeepresse geeignet, als für andere Zubereitungsmethoden.

Den Limu Kaffee aus Äthiopien gibt es im Shop von Coffee Circle in verschiedenen Größen.

Kaffee Test Limu

Kaffee Test Limu Coffee Circle

Geruch

Fein, dieser Kaffee hat einen leichten Geruch. Gerade kurz nach dem Aufbrühen sind die floralen Aromen zu riechen. Ich komme von Hagebutte nicht los – dieser Kaffee riecht nach Hagebutten oder anderen Blüten.

Ich habe den Kaffee auch noch in der French Press zubereitet, jetzt wurde der Geruch deutlich kräftiger.

Säure

Eine für einen Kaffee aus Äthiopien schwache Säure. Was sicher an der Aufbereitung liegt (pulped natural). Mal was anderes, wer mich kennt weiß, dass Kaffees bei mir auch vor Säure knallen dürfen, aber die floralen und beerigen Aromen würden dann weniger im Vordergrund stehen.

Körper Mundgefühl

Weich und seidig mit der Geschmacksqualität Umami. Angenehm auf der Zunge mit einem mittleren Körper. In der French Press verändert sich der Körper signifikant – er wird sehr voll.

Abgang

Der Produzent berichtet von Zartbitterschokolade im Nachgeschmack. Das habe ich so nicht wahrgenommen. Der Kaffee hat einen präsenten Abgang, mir blieb aber eher was von Zitrusfrucht wie Limette im Mund.

In der French Press wird der Kaffee im Abgang schwerer. Jetzt meldet sich auch die Hagebutte zurück.

Bewertung

Das Ergebnis des Kaffeebohnen Tests ist ein runder Kaffee mit dem Hagebutten-Kick. Richtig zubereitet handelt es sich um ein Kaffee, mit dem jeder was anfangen kann. Er hat viel Tiefe aber wenig Kraft. Er hat keinen sehr vollen Körper und auch keine starke Säure aber viele interessante Aromen. Diese stammen sicher aus der Aufbereitung und dem wuchs in Wildgärten.

In der French Press kommt die fehlende Kraft hinzu, für alle Kaffeepressenfeunde ist dieser Kaffee auf jeden Fall die richtige Wahl.

Tipp

Den Limu von Coffee Circle mahle ich mittlerweile auch für den Handfilter ein wenig gröber, zu fein gemahlen wird er ein wenig säuerlich.

In der French Press schmeckt er mit am besten in der 1 Liter Kanne mit 65g groben Kaffeemehl und 3 Minuten Ziehzeit.

Kaffee Test mit Schokolade

Jetzt gibt es noch was zur Kombination vom Limu mit einer 100% Schokolade aus Madagaskar. Wir testen also zwei Bio Produkte aus Afrika miteinander.

“Le 100%” Schokolade: Das tolle an 100% Schokoladen ist, dass 0% Zucker zugesetzt wird. Der Kakaoanteil bei einer Bitterschokolade ist entscheidend. Je weniger Kakao, desto mehr Zucker.

Bei den meisten Schokoladen ist sogar der komplette Rest Zucker. Also bei einer 70% Schokolade, die schon als dunkel zählt, sind es 30% Zucker.

Das ist nicht gesund und schmeckt auch nicht. Gute 100% Schokoladen waren für mich eine Erleuchtung. Auch hier hat sich für mich das Supermarktsortiment disqualifiziert.

Kaffeebohnen Test LimuDie “Le 100%” von François Pralus ist kein Stück bitter, sie zergeht auf der Zunge. Ich habe beim Genießen einen schweren Geschmack von reifen Pflaumen auf der Zunge. Kurzum: Ein Traum!

In Kombination mit dem Kaffee Limu kann die “Le 100%” einiges. Ich habe also Kaffee und Schokolade zusammen getestet. Ein Stück Schokolade anständig zerkaut und einen ordentlichen Schluck Limu Kaffee drüber.

Bääm… Es wird süßer und vollmundiger. Die Schokolade wird noch milder und der Kaffee schokoladiger. Das Interessanteste ist aber eine “Zitrusexplosion”: es schmeckt alles nach frischer Limette.

In diesem Test gibt es viel Aroma und Süße, mit einem reinen Bohnenkaffee aus Äthiopien und einer reinen Schokolade aus Madagaskar.

“Wer braucht Zucker und künstliche Aromen? Niemand!”

2 Kommentare
  • Marko
    12 August, 2015

    Kaffee und Schokolade sind eine tolle Kombination, schöner Artikel. Danke dafür.

    Gruß Marko

  • Andek
    5 December, 2016

    Den LIMU-Kaffee habe ich auch mit dem Geschmack von feiner Zartbitterschokolade Registriert. Mahlgrad und Dosage spielen da sicher eine Rolle.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /kunden/472295_13086/webseiten/wp-includes/functions.php on line 3643