KitchenAid Artisan Kaffeemühle Test 2022: Kaffee mahlen hat seinen Preis?

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Es fällt mir ziemlich schwer, im Kaffeemühlen Test 2022 eindeutige Testsieger zu küren. Denn die beste Mühle für Espresso muss nicht unbedingt die großartigste Wahl für French Press-Kaffeepulver oder Handfilter-Mahlstufen sein. 

Es fällt mir ziemlich schwer, im Kaffeemühlen Test 2022 eindeutige Testsieger zu küren. Denn die beste Mühle für Espresso muss nicht unbedingt die großartigste Wahl für French Press-Kaffeepulver oder Handfilter-Mahlstufen sein. 

Nicht jeder braucht ein Profi-Gerät mit stufenlosen Mahlscheiben und allen Schikanen, auch günstige Einsteigervarianten haben das Zeug zum Kauftipp. Alles über Schlagmahlwerk ist schließlich schonmal korrekt.

Auch wenn es bei einer Mühle viele objektive Faktoren für eine vernünftige Bewertung gibt, spielt das Bauchgefühl eine nicht unerhebliche Rolle. Die KitchenAid Artisan 5KCG8433E Kaffeemühle ist dafür ein hervorragendes Beispiel.

Ihr Preis von rund 240 Euro macht Bauchschmerzen. Und sie sieht weniger professionell aus als manch günstigerer Konkurrent. 

Aber ich mag ihre Handhabung, die Mahlergebnisse und die gesamte Performance. Deswegen darf sie jetzt auch auf meiner Küchenarbeitsplatte wohnen. Für welche Mahlstufen und Zubereitungsmethoden? Das erfahrt ihr im Testbericht.

KitchenAid Artisan Kaffeemühle im Überblick: Funktionen, Preis & Alternativen-Vergleich

Beim Stichwort „KitchenAid Artisan“ denke ich zuallererst an hochpreisige Küchenmaschinen, die von Backfans heiß geliebt werden. 

In eine ähnliche Richtung geht es auch bei der Artisan Kaffeemühle. Ihr erhaltet sie vorrangig in Rot oder Schwarz, mit weiteren Geräteversionen in Grau, Beige oder weiteren Rotvarianten.

Je nach Farbe ändert sich auch die Modellbezeichnung. Mein Test-Modell trägt die Nummer 5KCG8433EOB, in Rot reden wir von der 5KCG8433ECA, in Silber von der 5KCG8433EMS usw. 

Als ältere Version findet ihr mitunter die Artisan 5KCG100 oder Typenbezeichnungen wie die 5KCG0702EAC. Diese sind uninteressant.

KategorieEintrag
NameKitchenAid Artisan 5KCG8433E
MahlwerkKegelmahlwerk Edelstahl
Mahlgrade70
GehäusematerialKunststoff
Mahlleistung-
Größe Bohnenbehälter340 g
AbschaltautomatikJa
DisplayJa
Grind-on-TimeJa
Grind-on-DemandJa
SiebträgerhalterungJa
Gewicht4,5 kg
Maße-
Besonderheiten/ExtrasEntnehmbarer Bohnenbehälter, Timer, Display, Programmwahl

Die Ausstattung

Die Typenbezeichnungen und Farben haben (ungerechtfertigterweise) auch Einfluss auf den Preis. Für die hässlichere Variante in „Liebesapfelrot“ zahlt ihr nur rund 220 Euro, die erwachseneren Farben kosten rund 240 Euro. 

Kitchenaid Einzeln

Unter der Haube schickt jede Mühle das gleiche Funktionspaket ins Rennen:

  • Kegelmahlwerk aus Edelstahl
  • 70 Mahlgradeinstellungen
  • Grind on Time 
  • Automatische Dosierung bzw. Mahldauer
  • Menge über Tasse oder Zeit
  • Mahlen in Behälter oder Siebträger (Halterung im Lieferumfang)
  • Display und einfache Auswahltasten
  • Abnehmbarer Bohnenbehälter

Auf dem Papier empfiehlt sich die Artisan Kaffeemühle mit diesem Angebot als Allrounder für alle Kaffeesorten und die Zubereitung von Espresso bis French Press. Allerdings wissen wir aus Erfahrung, dass eine Mühle in den seltensten Fällen alle Spielarten beherrscht.

Lohnt der Preis?

Entweder, sie ist als Espressomühle ein Könner im feinen Mahlgrad, oder sie ist ein Experte für das gleichmäßige Mahlen von Kaffee und Co. Das ist nur insofern eine Qualitätsaussage, als mir bis jetzt kein wirklich gutes Allroundgerät untergekommen ist – egal, was die Hersteller sagen.

Das wiederum macht die Artisan Kaffeemühle (nicht nur) auf dem Papier ziemlich teuer. Wir haben es immerhin mit einem Modell zu tun, dass sich wie etwa die Graef CM 800 oder die Melitta Calibra an ein Einsteigerpublikum richtet. 

Dieses hat sich gerade erst eine Espressomaschine oder eine Moccamaster gekauft und sucht jetzt nach einer Empfehlung für frisch gemahlene Kaffeebohnen.

Das sehen wir sofort am Zubehör, der Möglichkeit, über Tassen-Portionen zu mahlen, an den Mahlgradeinstellungen an sich sowie am vielen Kunststoff. 

Wenn ihr sehen wollt, was Mittelklasse-Mühlen mit gehobenem Anspruch anders machen, schaut zum Beispiel bei meinem Espresso-Favoriten Baratza Sette vorbei.

Mahlwerk einstellen & Funktionen: Gute Verarbeitung zahlt sich aus

Ein gut lesbares Display ist an jedem Gerät von Vorteil, auch wenn ich an der Artisan Kaffeemühle problemlos ohne klarkäme. Die drei Anzeigen stellen den Mahlgrad, die eingestellte Menge an Kaffee sowie die Mahldauer in Sekunden dar.

Display

Am wichtigsten ist zunächst das geriffelte Drehrad, an dem ihr die Mahlgradstufen justieren könnt.

Hier zeigt sich der „Laienstatus“ der Mühle nochmals genau: Weil die übliche Zählweise – je größer die Zahl, desto gröber der Mahlgrad – Anfänger eher verwirrt, macht KitchenAid es andersrum. 

Einstellrad

Das wiederum kann Leute verwirren, die bereits den ein oder anderen Mahlvorgang hinter sich haben.

Wollt ihr den Mahlvorgang zeitlich selbst bestimmen, könnt ihr die Mahldauer (in 0,2 Sekunden-Intervallen) anpassen. Das ist natürlich ein riesiger Vorteil gegenüber Mühlen, die ausschließlich nach vorprogrammiertem Timer arbeiten.

Das Mahlgut fällt entweder in den sehr gut eingepassten Behälter für Filterkaffee und anderes grobes Kaffeepulver oder lässt sich über den anklickbaren Siebträgerhalter für 54 und 58 Millimeter zu Espresso verarbeiten.

Siebtraegerhalter

Allerdings gibt es hier keinen Grind-on-Demand-Kontaktschalter. Ihr müsst die Mühle immer noch per Hand anstellen. Auch das ist wiederum ein Hinweis auf den Anfängerstatus und ein versteckter Hinweis auf die bessere Eignung als Filterkaffeemühle.

Schon beim Einstellen merkt ihr, dass sich das ziemlich hohe Gewicht der Mühle auszahlt. Die Artisan steht bombensicher auf der Arbeitsplatte, die einzelnen Skalen, Knöpfe und Bauteile lassen sich auch mit Schwung drücken. Die wichtigen beweglichen Teile von Auffangschale bis Bohnenbehälter wirken absolut wertig.

Betrieb & Mahlergebnis: Super Kaffee, etwas wackliger Espresso

Wie wir schon mehrfach festgehalten haben, ist es für die Mahlergebnisse völlig unerheblich, ob die Mühle ein Kegelmahlwerk oder ein Scheibenmahlwerk besitzt. Solange keine Schlagmesser ins Spiel kommen, ist alles fein.

Kaffeepulver

Ein super Beispiel aus meinem Kaffeemühlen-Test: Die schon erwähnte Baratza Sette besitzt ein Kegelmahlwerk, der Klassiker Eureka Mignon hingegen kommt mit einem Scheibenmahlwerk zu euch. Beide liefern homogenes Kaffeepulver, das gerade als Espresso überzeugt.

Auch wenn das Artisan-Kegelmahlwerk bei Espresso mehr als brauchbare Ergebnisse abliefert, liegt dessen größte Stärke in der Zubereitung von Filterkaffee, French Press und Co – dafür steht sie jetzt auch dauerhaft in meiner Küche.

Für den Siebträger stimmt zwar die Körnung, doch die Mühle rödelt daran ganz schön herum, wodurch mehr Hitze entsteht, die Kaffeearomen killt. Durch Kaffeebohnen für die Kaffeemaschine oder die Chemex arbeitet sie sich jedoch sehr flott und sichtbar homogener.

Dabei profitiert ihr von zwei Dingen, die mich an anderen Einsteigermühlen häufig nerven: 

  1. Die Artisan ist wirklich antistatisch. Was an Kaffeebohnen oben ins Mahlwerk fällt, kommt unten praktisch eins zu eins als Kaffeemehl heraus. Das spart nicht nur Kaffee, es sorgt auch für eine einfachere Reinigung und ein langes Mühlenleben.
  2. Darüber hinaus könnt ihr das Kaffeepulver genauer dosieren, selbst wenn ihr ohne Kaffeewaage arbeiten wollt und euch auf die Zeitanzeige verlasst. Eine Waage wäre trotzdem noch eine tolle Ergänzung an dieser Mühle.

Zudem ist die Lautstärke für ein Mahlwerk aus Edelstahl in einem Kunststoffgehäuse wirklich angenehm. Wir reden zwar von gemessenen 72 Dezibel, aber die „hört“ ihr nicht. Auch das ist ein Grund, warum ich die Mühle ab sofort für meinen Filterkaffee aus der Moccamaster Kaffeemaschine oder dem Handfilter verwende.

Die Reinigung: Wo keine Statik, da kein Stress

Spätestens, wenn ihr die Mühle nach mehrmaligen Mahlen das erste Mal auseinander nehmt und zur beiliegenden Bürste greift, werdet ihr merken, wie wenig Kaffee im Inneren rumlungert. Doch es dürfte euch schon vorher auffallen:

Wo an anderen Auffangbehältern praktisch immer Pulver an den Seiten oder am Deckel klebt, rutscht hier alles problemlos auf den Boden. Das Material ist so glatt wie Glas.

Bohnenbehaelter

Theoretisch könntet ihr Bohnen vormahlen und sie im sehr gut schließenden Behälter mit Deckel aufbewahren. Aber das lassen wir. Dann könnten wir ja gleich noch den abnehmbaren Bohnenbehälter nebst Bohnen in den Schrank stellen. Macht natürlich keiner.

Generell ist es kein Thema, ans Mahlwerk heranzukommen und es regelmäßig auszusaugen oder auszupinseln. Hier solltet ihr wie immer aufpassen, euch nicht zu schneiden.

Für wen ist die KitchenAid Artisan Kaffeemühle gedacht?

Auch wenn der Preis und ein paar kluge Features etwas anderes behaupten, ist die aktuelle Artisan-Mühle genauso ein Einsteigermodell wie etwa die alte Artisan 5KCG100. Sie liegt allerdings auf einem wesentlich höheren Niveau der Kaffeezubereitung als etwa die Rommelsbacher EKM 200.

Deshalb bin ich mir auch sicher, dass ihr nicht sofort ein höherwertiges Modell kaufen wollt, sobald ihr die Grenzen der Artisan erkennt. Ich bin mir auch fast sicher, dass viele von euch eine andere Meinung zur Tauglichkeitsgrenze zwischen Filterkaffee und Espresso haben.

Kein Testsieger, aber irgendwie doch

Mein einziges wirkliches Problem mit der KitchenAid Artisan 5KCG8433E Kaffeemühle besteht im Preisschild. Vor allem, wenn ich mir zum Beispiel die Baratza Encore als einen günstigen Testsieger für Filter-Mahlgut anschaue.

Klar bietet die Artisan mehr Funktionen, eine tolle Verarbeitung und eine auffällig gute Kaffeemehl-Antistatik. Sie hat auch mehr Mahlgrade, erreicht eine bessere Drehzahl und tut alles für ein exzellentes Aroma.

Wenn ich mich in meinem wachsenden Kaffeemühlen-Test umschaue, füllt die Artisan die Lücke zwischen 100-Euro-Einsteigersegment und 300-Euro-Halbprofi-Home-Barista-Segment gekonnt aus.

Doch wie alle anderen Mühlen, die eine Allroundabdeckung für alle Bohnen und jeden Mahlgrad versprechen, orientiert sich die Artisan am Ende doch eindeutig in eine Richtung. Und diese ist hier gröber.

Wollt ihr sie kaufen, werdet ihr nicht enttäuscht. Macht ihr den Preisvergleich, bin ich mir aber sicher, dass ihr lieber wesentlich weniger oder wesentlich mehr ausgeben wollt.

Wer von euch besitzt diese Mühle und kann uns Praxistipps aus dem Langzeiteinsatz geben? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis