Ecooe French Press aus Edelstahl im Test

Ecooe French Press aus Edelstahl im Test Ergebnis
Veröffentlichungsdat um: 16. Dezember 2016 von 5

Bei einer French Press bin ich – wie wahrscheinlich viele von uns – ein Gewohnheitstier (wenn ich nicht gerade Neues für dich teste). Die klassische Glaskaraffe (etwa von Bodum) mit Metallgestell und Stempel macht für mich den typischen French Press-Charakter aus – und bringt die besten Ergebnisse.

Grundsätzlich bin ich überhaupt kein Fan von French Press Kannen aus Edelstahl, wie es die Ecooe French Press nun einmal ist. Trotzdem habe ich sie mir für dich genauer angeguckt. Kann dieses (zugegeben hübsche) Gerät also nur verlieren? Jein.

Der erste Eindruck

Man kann ja von der Apple-Ästhetik halten, was man will – aber sie funktioniert. Wenn ein Küchengerät – wie die Ecooe – in einer überschlichten Verpackung daherkommt, habe ich zumindest das Gefühl, dass mich etwas Hochwertiges erwartet.

ecooe French Press

Ecooe ist ein ziemlich neuer Spieler auf dem Kaffeemarkt und hält sich in Sachen Unternehmensphilosophie (oder auch nur Firmensitz) zurück. Das Angebot umfasst die gesamte Haushaltspalette – trotzdem sind die Infos sparsam. Vielleicht sind es ja die Produkte, die für sich sprechen sollen, oder so.

Die Ecooe French Press mit 1 Liter Füllmenge besteht vollständig aus doppelwandigem, hochglanzpolierten Edelstahl mit einem isolierenden Griff und sieht schlicht und schick aus.

Edelstahl hat sehr gute isolierende Eigenschaften und der Kaffee soll in der Ecooe länger heiß bleiben. Diese englischsprachige Grafik zum Vergleich zwischen French Press aus Glas und Edelstahl zeigt dir den Unterschied.

In dieser Isolationsfähigkeit liegt für mich das ganze Problem von Stempelkannen aus Edelstahl verborgen. Doch dazu komme ich später noch einmal ausführlich.

All das Metall sorgt natürlich für ordentlich Gewicht, was ich bei einem Kaffeebereiter grundsätzlich prima finde. Dadurch steht die Stempelkanne viel sicherer und die Bruchgefahr kannst du bei Metall natürlich vergessen.

Bei meinem Exemplar sitzt der Knauf am Stempel schief, was ich für einen Produktionsfehler halte. Das stört zwar die Optik, dürfte aber erst einmal wenig an der Funktionalität ändern. Das Sieb wiederum ist einwandfrei angeschraubt und fühlt sich angenehm dick und hochwertig an.

Richtig klasse finde ich, dass die Ecooe French Press zwei Ersatzsiebe (also die feinmaschigen Zwischenstücke) mitbringt. Wenn du täglich Kaffee in der Stempelkanne bereitest, ist die Ecooe dafür gemacht, dich jahrelang zu begleiten.

French Press Teile

In der Amazon-Bestsellerliste für Kaffeebereiter steht die Ecooe aktuell auf Platz vier. Sie kostet mit rund 34 Euro mehr als doppelt so viel wie der Spitzenreiter von Bodum. Es ist also eine Milchmädchenrechnung:

Zahle ich doppelt so viel für ein Produkt, dass eigentlich gar nicht ideal für die Art der Kaffeebereitung geeignet ist, oder nehme ich den Preis aufgrund der überaus hochwertigen Ausstattung in Kauf?

Fassen wir also kurz zusammen:

  • schicke Optik.
  • gutes Handgefühl.
  • hochwertige Verarbeitung.
  • Ersatzsiebe.
  • Produktionsfehler am Stempelknauf.
  • relativ hoher Preis.
  • das Produktkonzept an sich.

Die Vorbereitung

Wie ich dir in meinem Artikel zur Kaffeebereitung in der French Press bereits ausführlich erklärt habe, steht und fällt das Ergebnis mit dem perfekten Zusammenspiel von Mahlgrad, Wassertemperatur und Kaffeemenge.

Für den Test der 1 Liter Ecooe French Press habe ich mich darum an folgende Parameter gehalten:

  • rund 55 Gramm Kaffeepulver, grob(!) und frisch gemahlen.
  • Wassertemperatur von 95 Grad.
  • Wassermenge etwa 1 Liter, gefiltert und frisch „zubereitet“.
  • Ziehzeit 3 bis 4 Minuten.

Als Kaffeemühle empfehle ich die Baratza Encore, die die Sache mit dem groben Mahlgrad am besten beherrscht – und den solltest du nie verändern!

Bei den Kaffeebohnen habe ich mich für den Kolumbien Zapote Kaffee „Honey“ von Sonntagmorgen entschieden, der macht in der French Press einfach unglaublich viel her.

Es ist ganz wichtig, dass du jede French Press vollständig auffüllst. Denn die Geräte – das gilt auch für die Ecooe – sind speziell für ihre Füllmenge konzipiert. Bei halber Füllung geht die Zubereitung schief – und der Kaffee wird bitter.
Alle meine Geheimnisse zur Zubereitung in der French Press verrate ich dir in meinem Youtube-Video.

Der Vollständigkeit halber siehst du hier noch einmal die wichtigsten Angaben für eine French Press im Überblick:

GrößeKaffeepulvermengeZeitMahlgradWasser Temperatur
0.35 L20 g3-4 Minutengrob95°C
0.50 L28 g3-4 Minutengrob95°C
1 L
55 g3-4 Minutengrob95°C
1.5 L80 g3-4 Minutengrob95°C

Die Zubereitung

Das erste Problem, dass ich mit der isolierenden Ecooe French Press habe, leuchtet sofort ein: Ich muss mich auf meine Erfahrung und mein Gefühl bei der Zubereitung verlassen – ich sehe ja nicht, was ich tue.

Doppelwandig termo

Für die ersten Schritte ist dies natürlich noch nicht so tragisch:

  • Grob gemahlenes Kaffeepulver einfüllen.
  • Wasser zur Hälfte aufgießen und einmal umrühren.
  • Das restliche Wasser nachgießen.
  • 3-4 Minute ziehen lassen.

Beim Umrühren hat Edelstahl den Vorteil, dass du dir keine Sorgen machen musst, ob es bricht. Zwar solltest du sowieso zärtlich ans Werk gehen, aber auch Grobmotoriker kommen dank der Standsicherheit und dem bruchfesten Material zurecht.

Eine wichtige Tatsache spricht ebenfalls für Edelstahl: Wenn du das 95 Grad heiße Wasser in die Kanne füllst, behält es seine Temperatur. Das ist perfekt für die Kaffeezubereitung – schließlich kühlt Glas das Wasser beim Einfüllen immer etwas herunter.

Jetzt kommt jedoch der entscheidende Moment: das Herunterdrücken des Siebes. Während ich bei Glasvarianten direkt sehe, ob das Sieb genau am Rand aufliegt und den Kaffee perfekt zusammenpresst, ist das bei der Ecooe unmöglich.

Also muss ich zunächst meinem Handgefühl und den Geräuschen vertrauen: Das Sieb „schabt“ leichtgängig an der Kanne entlang – schon einmal ein gutes Zeichen für eine ordentliche Verarbeitung. Es geht leichtgängig, aber eben nicht zu leicht – auch das lässt hoffen.

Das Ergebnis

In der Tasse enttäuscht der Kaffee aus der Ecooe French Press grundsätzlich nicht. Das Verhältnis von Flüssigkeit und Schwebstoffen stimmt, mein „Honey“ schmeckt, wie er schmecken soll. Der Körper ist rund und dicht, die Aromen können sich wunderbar entfalten.

Also ein dickes Plus für die hochwertige Verarbeitung des Ecooe-Geräts – und die Isolierfähigkeit der Kanne bei der Zubereitung.

Doch jetzt zum dicken fetten Aber: Nicht jeder ist Kaffeeexperte und weiß, dass Kaffee aus der French Press sofort umgefüllt und genossen werden sollte. Denn das heruntergedrückte Kaffeemehl gibt immer weiter Aromen an die Flüssigkeit ab.

Das wiederum führt zur Überextraktion und der Kaffee wird bitter. Eine French Press Thermoskanne – und um nichts anderes handelt es sich bei der Ecooe French Press – ist aber gerade dafür konzipiert, den Kaffee länger in der Kanne warm zu halten.

Dieser Widerspruch ist so riesig, dass ich gar nicht weiß, was ich zu diesem Gerät letztendlich sagen soll – denn wozu solltest du es kaufen, wenn die wichtigste Produkteigenschaft vollkommen kontraproduktiv ist?

Außerhalb der Wertung: Was kann die Ecooe French Press noch?

Viele Hersteller preisen die Vielseitigkeit ihrer Produkte an. Auf der Ecooe-Produktseite hüllt man sich zwar in Schweigen, bei der Amazon-Produktbeschreibung steht jedoch, dass du die French Press auch für Tee benutzen kannst.

Das ist zwar grundsätzlich richtig, doch solltest du eine French Press niemals für beide Getränkearten verwenden – feinste Rückstände und Ablagerungen sorgen langfristig für einen schlechteren Geschmack.

Allerdings finde ich, dass die Ecooe French Press durchaus ein guter Kandidat für Tee wäre – solange du Teebeutel benutzt. Denn auch bei Tee sorgt Überextraktion durch eine lange Stehzeit für bittere Ergebnisse. Und wieder wären wir bei dem grundsätzlichen Denkfehler dieses Produkts.
Die Reinigung

Mit ihrem nahtlosen Aufbau bietet die Ecooe French Press einen entscheidenden Vorteil gegenüber vielen anderen Varianten: Du hast nicht so viele Einzelteile, die du für die Reinigung auseinander fummeln musst.

Das Sieb kannst du einfach am Gewinde abschrauben und hast auch keine Mini-Schraube, die verloren gehen könnte. Danach kannst du alle Teile problemlos in der Spülmaschine reinigen. Mein Tipp: Ein Vorher-Foto erspart dir anschließend das Rätselraten, wie du das Sieb wieder zusammensetzt.

Damit die Optik stimmt, reicht es aber nicht, alle Teile nur gut abzutrocknen. Du musst schon ordentlich polieren, um die Edelstahloberfläche wieder auf Hochglanz zu kriegen – was bei der Ecooe ja irgendwie eines der wichtigsten Merkmale ist.

Mein Fazit – und meine Zwickmühle

Selten ist es mir so schwergefallen, ein anständiges (und halbwegs objektives) Fazit für ein Produkt zu ziehen. Denn eigentlich ist die Ecooe 1L French Press aus doppelwandigem Edelstahl vollkommener Quatsch. Das liegt aber weder an der Verarbeitung, noch am Kaffeeergebnis.

Ecooe Kaffeebereiter Test

Kaffeebereiter

Ich kann mich einfach nicht mit der Tatsache anfreunden, Geld für etwas auszugeben, das in Sachen Kaffeegenuss von falschen Voraussetzungen ausgeht – bzw. Eigenschaften anpreist, bei denen jeder Kaffeefreund die Hände über dem Kopf zusammenschlägt.

Auf der anderen Seite sprechen aber auch viele Dinge für diese Stempelkanne:

  • hochwertige Verarbeitung.
  • bruchsicher und (vermutlich) sehr langlebig.
  • überzeugendes Ergebnis.
  • leichte Reinigung (wenn man vom Polieren absieht).
  • schicke Optik.
  • Ersatzteile gleich mitgeliefert.
  • Die Isolationsfähigkeit kommt dir bei der Zubereitung zugute.

Darum lass es mich so sagen: Wenn dir die Optik deiner Küchengeräte sehr wichtig ist und du dich immer (!!!!) daran hältst, dass der Kaffee sofort umgekippt bzw. genossen werden sollte, dann ist die Ecooe French Press nicht die schlechteste Wahl.

Wenn es dir aber darauf ankommt, dass eine French Press ihren Job perfekt erledigt, ohne dir etwas aufschwatzen zu wollen, dann investierst du besser in eine anständige Glaskanne – Bialetti und Bodum hätten hier ein paar Ideen parat.

Und selbst Ecooe bietet eine eigene Glaskannen-Version an, was dieses Edelstahl-Produkt irgendwie noch sinnloser macht. Zur Ehrenrettung sei aber gesagt, dass auch Bodum und andere große Hersteller Edelstahlkannen im Programm haben.

Was ist deine Meinung zum Thema French Press Isolierkanne? Hinterlasse mir gern einen Kommentar!

5 Kommentare
  • Herr Lehmann
    20 Januar, 2017

    Habe die Kanne zu Weihnachten bekommen und bin sehr zufrieden. Meine Philosophie beim French Press ist, nur so viel Kaffee zubereiten wie auch sofort verzehrt wird. Dass bedeutet die Isolierfunktion hilft mir lediglich bei der Zubereitung die Wassertemperatur während des Brühprozesses konstant zu halten (hier macht es auch Sinn die Kanne vorzuheizen).
    Die Edelstahl-Optik finde ich ziemlich stark und verleiht dem French-Press Kaffee den edlen Look den er verdient hat. Er überzeugt auch die Kaffeegäste, für die French Press Kannen die “low cost Studentenkaffee-Plörre mit viel zu viel Prütt“ Zubereiter sind.
    Ich denke ebenfalls, dass die Robustheit ein großes Plus ist.

  • Jörg
    19 Mai, 2017

    Hi,
    erst einmal vielen Dank für deine ausführlichen Berichte, die sind wirklich spitze. Meine Frau und ich sind leidenschaftliche Camper und waren auf der Suche nach einer French – Press, die vor allem robust ist, und uns den Kaffee auch gut und gerne mal eine halbe Stunde auf Temperatur hält. Daher ist unsere Wahl auf die Ecooe French Press gefallen. das tolle Design hat uns überzeugt und auch das Kaffee- Resultat hat uns echt begeistert.
    Von uns gibt es ein dickes Plus für diese Kanne, da sie gerade auf Reisen leicht zu reinigen und quasi unkaputtbar ist.
    Dank deines Berichts über Wasserkessel haben wir uns nun auch für ein entsprechendes Exemplar entschieden, wir fanden die „Giesskanne“ auch sehr stylisch, befürchten aber, dass uns beim einpacken des Kessels irgendwann der Auslass abbrechen würde.

    Wie gesagt, vielen Dank für deine Berichte, großes Lob. Du findest unsere Reiseberichte unter http://www.vizslaugh.de, unser Blog, auch mit dem Thema „Urlaub mit Hund“, vielleicht schreiben wir ja auch einen Bericht über das Kaffeetrinken im Zelt und erwähnen dich dann gerne.

    Schönen Gruß,

    Jörg

  • Mario
    1 September, 2017

    Hi,

    Ich kann nur eine kurze Erfahrung mit einer anderen Presse aus Edelstahl hinzufügen und zwar den metallischen Geschmack. Ich bin mir nicht sicher, ob es auch Einbildung gewesen sein könnte, aber sowohl meine Frau als auch ich fanden den metallischen Beigeschmack ziemlich auffällig, sodass wir die Kanne zurück gegeben und wieder auf Glas in Kombination mit Thermoskanne zurück gegangen sind.

  • Stine
    8 August, 2018

    Guten Tag,
    ich suche einen neuen Kaffeekocher fürs Wohnmobil; also bruchsicher und geeignet, um EINEM Gerät Wasser zu erhitzen und den Kaffee zuzubereiten. Bisher benutzte ich hierfür einen Perkolator von Bialetti, welchen es aber leider nicht mehr gibt.
    Nun zur Frage: Kann ich bei diesem (oben beschriebenen) Gerät das Wasser auch direkt in der Kanne (auf dem Gasherd) erhitzen und dann erst den Kaffe zugeben? Dann würde der Edelstahlbehälter endlich Sinn machen?!

  • Karl
    2 September, 2018

    Hallo Arne,
    Wir sind auch begeistert von der Frensh Press von Ecooe aber leider ist uns der Griff abgebrochen.
    Kannst Du mir bitte sagen wo es Ersatzteile gibt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl

Ich freue mich über deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.