Bialetti Espressokocher Test: Kaffee zubereiten auf Italienisch

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Genauso wenig, wie man hierzulande Taschentuch ohne Tempo oder Kaffeemaschine ohne Melitta sagen kann, lässt sich das Thema „Espressokocher“ ohne Alfonso Bialetti abfeiern.

Genauso wenig, wie man hierzulande Taschentuch ohne Tempo oder Kaffeemaschine ohne Melitta sagen kann, lässt sich das Thema „Espressokocher“ ohne Alfonso Bialetti abfeiern.

Der Erfinder der Caffettiera (oder Mokkakanne) für den Herd hat nicht nur die Kaffeekultur in Italien revolutioniert.

Er hat zahllosen Menschen eine einfache, günstige und vor allem idiotensichere Methode geschenkt, Kaffee zuzubereiten, der verdächtig nah an Espresso herankommt. Zumindest, wenn wir darunter schwarz, stark und mit echtem Wumms verstehen.

Inzwischen hat der Klassiker Bialetti Moka Express endlose Konkurrenz bekommen. Sogar aus dem eigenen Hause. Der Kaffeezubereiter kann nun elektrisch kochen, auf dem Induktionsherd stehen, gleichzeitig Kaffee und Milch erhitzen und noch vieles mehr.

Ich habe mir meinen alten Testbericht zum Bialetti Espressokocher nochmal vorgenommen und mir alle derzeit erhältlichen Angebote in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und Materialien angeschaut.

In diesem Sinne handelt es sich weniger um einen Test als einen Ratgeber. Schließlich wissen wir seit den Tagen von Alfonso und Sohn Renato Bialetti, dass das Ding aus Coccaglio funktioniert und vermutlich sogar die Apokalypse übersteht.

Die Bialetti Venus funktioniert (auch) auf einem Induktionsherd, besteht aus robustem, langlebigen Stahl, sieht modern aus und hat ein angenehmes Gewicht. Sie ist in vielen Größen erhältlich und vergleichsweise preiswert.

Theoretisch sofort, wenn es nicht mehr blubbert. Bei kleineren Exemplaren (etwa für zwei oder drei Tassen) gern auch schon zum Blubber-Beginn – ausprobieren!

Nein, dazu kann die Kanne nicht genug Dampfdruck im Kessel aufbauen. Allerdings kommt das Getränk geschmacklich sehr nah an Espresso heran.

Eine Bialetti solltet ihr niemals in der Spülmaschine, sondern am besten unter fließendem Wasser reinigen und an der Luft trocknen lassen.

Modell-Vergleich: Venus, Brika, Moka Express … welche Bialetti Espressokocher gibt es?

Wie oft lässt sich dasselbe Prinzip komplett neu „erfinden“? Bei Bialetti ungefähr 14 Mal. Die Italiener haben im Laufe der Jahre immer wieder neue Versionen ihrer Caffettiera auf den Markt gebracht, die sich nicht in der Zubereitung, wohl aber bei Preis, Farbe und Eignung unterscheiden.

Bevor wir einzelne Modelle genauer betrachten, schauen wir uns kurz alle derzeit interessanten Versionen in der Übersicht an:

SeriennameGrößeMaterialHerdBesonderheitDurchschnittlicher Preis
(New) Brikka2 oder 4 Tassen
(k.A.)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Espressokocher mit extra Crema-Ventil60 Euro
(4 Tassen)
(New) Moka Elettrika2 Tassen
(k.A.)
Aluminium-Espressokocher mit Stromanschluss50 Euro
(New) Moka Induction2, 4, 6 Tassen
(90 ml bis 280 ml)
Edelstahl
Aluminium
Gasherd
Elektroherd
Feuer
Induktionsherd
-35 Euro
(6 Tassen, New Edition)
(New) Venus2 bis 10 Tassen
(90 ml bis 480 ml)
EdelstahlGasherd
Elektroherd
Feuer
Induktion
-25 Euro
(6 Tassen)
Dama1 bis 6 Tassen
(70 ml bis 325 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Designedition25 Euro
(2 Tassen)
Fiammetta1, 3, 6 Tassen
(70 ml bis 325 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Designedition22 Euro
(1 Tasse)
26 Euro
(3 Tassen)
Kitty2 bis 10 Tassen
(90 ml bis 480 ml)
EdelstahlGasherd
Elektroherd
Feuer
Induktionsherd
Designedition32 Euro
(6 Tassen)
Mini Express2 Tassen
(2 x 45 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Espressokocher mit zwei Ventilen und Abstellfläche für (enthaltene) Espressotassen23 Euro +
(je nach Edition)
Moka Express1 bis 18 Tassen
(60 ml bis 810 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Der Klassiker17 Euro
(2 Tassen)
20 Euro
(4 Tassen)
Mokina1 Tasse
(40 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Verschiedene Editionen und Farben16 Euro +
(je nach Edition)
Mukka Express220 mlAluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Espressokocher mit integrierter Cappuccino-Funktion60 Euro
Musa1 bis 10 Tassen
(40 ml bis 430 ml)
EdelstahlGasherd
Elektroherd
Feuer
Induktionsherd
Designedition30 Euro
(4 Tassen)
Orzo Express2 oder 4 Tassen
(160 ml bis 215 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Espressokocher für Getreidekaffee39 Euro
(4 Tassen)
Rainbow1, 3, 6 Tassen
(60 ml bis 270 ml)
AluminiumGasherd
Elektroherd
Feuer
Designedition27 Euro
(3 Tassen)

Solltet ihr scharf auf Kaffee aus einer French Press im Bialetti-Stil sein, könnt ihr die Preziosa aus Borosilikat-Glas bestellen. Sie kann aber nichts anderes als jede andere Stempelkanne.

Die unterschiedlichen Mengenangaben bei gleicher Tassengröße ergeben sich aus der jeweiligen Form der Kocher (Boden, Höhe usw.). 

Dabei spielt auch das Sicherheitsventil im Wasserbehälter eine Rolle, das ihr nie mit Wasser bedecken dürft. Sonst kann kein Dampf entweichen.

Zudem sagt Bialetti selbst, dass es für die tatsächliche Menge an Kaffee darauf ankommt, wie fein das Kaffeepulver gemahlen ist, welche Menge ihr bis zu welcher Höhe einfüllt, welcher Druck aufgebaut werden kann usw.

Bester Espressokocher für Induktion & Testsieger: Bialetti Venus

Wollten wir wirklich einen auf Caffettiera à la Italia machen, müsste natürlich der Aluminiumklassiker Moka Express auf dem Siegertreppchen stehen – den wir stilecht aufs Gas stellen und mit extradunkel geröstetem Kaffeepulver aus (Süd-) Italien befüllen.

Doch wenn wir vom Kult absehen, hat die Bialetti Venus Espressokanne aus Edelstahl überzeugendere Argumente – nicht nur, weil sie auch auf dem Induktionsherd funktioniert:

  • Das Material hat eine höhere Qualität (Stichwort Partikel)
  • Die Reinigung funktioniert gründlicher, Einzelteile könnten sogar in die Spülmaschine
  • Dank besserem Griff und angenehmer Form liegt diese Caffettiera besser in der Hand
  • Die Preise sind nahezu identisch zum Bialetti Moka Express

Zwar ist der Bialetti Moka Express aus Aluminium ein wenig geräumiger. Zudem gibt es ihn auch als 12-Tassen- und sogar als 18-Tassen-Modell.

Doch verwendet ihr wirklich einen riesigen Espressokocher, um zum Beispiel neun Tassen zuzubereiten? Ich habe den Eindruck, dass ihr in diesem Fall eher in Richtung klassische Kaffeemaschine mit Filter tendieren würdet. Oder?

Ihr wollt mehr erfahren? Ich habe den Bialetti Venus schonmal als prototypischen Espressokocher aus Edelstahl in einem Einzeltest für euch untersucht.

Bester Camping-Kaffeekocher: Bialetti Moka Express

Geht es darum, Kaffee unterwegs zubereiten zu können und dabei möglichst an Gewicht, Größe und Aufwand zu sparen, geht für viele Outdoor-Freaks trotz allem nichts über den Bialetti Moka Express. Das hat einen guten Grund.

Aluminium ist einfach ultraleicht. Beult es mal ein, ist der Kaffee vorm Lagerfeuer dennoch nicht gleich in Gefahr. Wie groß oder klein eure Espressokanne sein soll, könnt ihr je nach Camping-Vorhaben individuell entscheiden – Angebote und gute Preise gibt es hier genug.

Dass der Induktionsherd flachfällt, interessiert auf Reisen sowieso niemanden. Nur bei der Reinigung solltet ihr unterwegs etwas gründlicher sein, weil diese „Camping-Kaffeemaschine“ aus Aluminium schneller zu Ablagerungen neigt. In die Spülmaschine darf sie auch nicht.

Und was ist mit den zwölf anderen Kannen aus meiner Tabelle? Ganz ehrlich: Die braucht kein Mensch (wirklich).

Ob die Espressokanne in Rosa, Gold, Rot oder Schwarz daherkommt, ist mir völlig schnurz. Wie der „Kessel“ geformt ist und welche Höhe oder welches Design er besitzt, geht mir auch am Hintern vorbei. Wird der Espressokocher elektrisch, geht das zwangsläufig auf Kosten der Größe und schränkt uns enorm ein.

Auf der anderen Seite könnt ihr jedes dieser Modelle beruhigt kaufen, wenn ihr entsprechende Angebote entdeckt. Ich bin mir nur sicher, dass ihr mit einer Venus oder Moka Express Caffettiera mehr für euer Geld bekommt.

Espressozubereitung mit Bialetti: Tipps zur Bedienung & Tricks für besseren Kaffee

Ich werde mich nicht lang und breit darüber auslassen, dass Kaffee aus einer Caffetiera gar kein Espresso sein kann. Selbst mit Cremaventil, einem perfekten Mahlgrad und richtigen Espressobohnen. Das mache ich schon im Ratgeber Espressokocher.

Widmen wir uns hier lieber der Frage, wie ihr alles aus der Bialetti-Zubereitung holen könnt. Die generelle Anleitung für diese Maschine könnte kaum einfacher sein:

  1. (Frisch) gemahlener Kaffee bis zum markierten Rand ins Sieb
  2. Das Kaffeepulver leveln (gleichmäßig verteilen), nicht andrücken (laut Hersteller)
  3. Den Wasserbehälter bis unter das Sicherheitsventil mit frischem Wasser befüllen
  4. Alle Teile zusammensetzen, der Dichtungsring muss intakt sein und gut schließen
  5. Die Espressokanne auf den Induktionsherd, den Gasherd etc. stellen
  6. Wenn es nicht mehr blubbert, ist die Zubereitung fertig. Caffetiera sofort vom Feuer nehmen

Abgesehen von der Mahlgradeinstellung (feinmittel – etwas über Espresso, aber unter Filter) gibt es für die korrekte Dosierung von Wasser und Kaffeepulver keine genauen Angaben.

Am besten (und einfachsten) fahrt ihr, wenn ihr das Sieb bis zur Markierung füllt und den Platz im Wasserbehälter bis zum SIcherheitsventil vollständig ausnutzt.

Dabei kommt jedoch schnell wieder das Problem aus der Größentabelle ins Spiel: Besitzt ihr etwa eine 6-Tassen-Caffettiera, wird es ziemlich schwer, das richtige 3-Tassen-Verhältnis zu finden oder auch nur eine Espressotasse zuzubereiten.

Kaffeepulver andrücken oder nicht?

Zum Thema Tamper haben viele von euch eine andere Meinung als Bialetti. Ihr drückt euer Kaffeemehl gern an, um mehr Druck aufzubauen und so eine bessere Crema zu erzeugen. 

Viele nehmen die Kanne bereits vom Herd, wenn das Blubbern gerade erst beginnt. Ich glaube, bei 2- oder 3-Tassen-Bialettis ist das nicht dumm. Bei größeren Modellen reicht die Hitze am Ende sicher nicht aus.

Solche Unwägbarkeiten lassen sich erstens mit Ausprobieren in den Griff bekommen, zweitens ist das auch das Schöne an Bialetti: Macht ein bisschen, was ihr wollt. Das Ding ist zum Ausprobieren da. Bialetti selbst hat auch noch ein paar Hinweise im Programm:

Wenn ihr den Espressokocher bei niedrigen Temperaturen auf den Gas-, Elektro- oder Induktionsherd stellt, blubbert der Kaffee entspannter durch das Ventil. Das verhindert zu viel Kaffeepulver im Getränk. Das Wasser sollte außerdem nur Zimmertemperatur haben.

Welcher Kaffee ist am besten für eine Bialetti geeignet?

Alfonso Bialetti hätte sicher gesagt, dass euer Kaffee aus Italien stammen und möglichst viel Crema erzeugen sollte. Das würde in der Herdkanne auf einen dunkel gerösteten Espresso mit einem gewissen Anteil Robusta hinauslaufen.

Da der Kaffee aufgrund der direkten Hitzeeinwirkung jedoch schnell verbrennt, wäre das im Zweifelsfall ein echter Overkill. Hundertprozentige Arabicas haben zwar nicht unbedingt dieselbe schöne Creme, schmecken aber insgesamt runder und weicher.

Beim Röstgrad sollte es dennoch dunkler werden, kräftigere Blends mit Noten von Schokolade und Karamell machen den meisten Boden gut. 

Wie immer solltet ihr euch ausprobieren, aber nur direkt gehandelte Kaffeebohnen aus einer möglichst fairen Beschaffungskette kaufen.

Mich würde interessieren, ob ihr zum Beispiel schon mal meine kräftigen Kaffeebohnen für Vollautomaten in einem Espressokocher ausprobiert habt und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Jetzt bestellen

Kaffee wie in Italien oder Espresso für Arme? Völlig egal – Bialetti Espressokocher bleiben Kult!

Man braucht nicht die tausendste Kundenbewertung lesen, um zu erfahren, warum Bialetti Espressokocher seit ihrer Erfindung in den 1930ern zur Grundausstattung jeder Küche gehören. Nicht nur in Italien.

Bialetti Brikka in Szene

Die Kocher sind eine günstige Möglichkeit, kräftigen Kaffee mit Espresso-Anklängen zuzubereiten und bieten euch langlebige Qualität für Induktion, Gasherd und Co. 

Weder ihr Preis noch ihre Handhabung fällt ins Gewicht, das Metall ist in jeder Variante fast unverwüstlich, Ersatzteile lassen sich einfach beschaffen – zum Beispiel, wenn ihr die Dichtung wechseln wollt.

Auch wenn ich persönlich für immer ein Jünger der Espressomaschine bleiben werde, haben Brikka, Moka Express und Venus bei mir einen Stein im Brett – vor allem als Campingkocher für unterwegs.

Und bei euch so? Ich freue mich auf eure Bewertung zu eurem Bialetti-Favoriten und weitere Zubereitungstricks!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis