Espressokocher aus Edelstahl im Test – Induktion und alle Kochflächen

Espressokocher aus Edelstahl im Test – Induktion und alle Kochflächen Ergebnis
Veröffentlichungsdat um: 11. Mai 2016 von 18

Venus Edelstahl Espressokocher von Bialetti im Test

Update: 28.05.2017: Die Bialetti Venus ist mein lieblings Espressokocher und somit der Testsieger in dieser Kategorie. Der einzige, dem ich bisher die volle Punktzahl geben konnte. Er ist gut verarbeitet. Außerdem ist er solide und sehr hitzebeständig. Dieser Espressokocher aus Edelstahl darf auch in der Spülmaschine gereinigt werden.

bialetti_venus_edelstahlAußerdem kann er auf der Ceranfläche, auf Herden mit Induktion und auf dem Gasherd genutzt werden, damit bietet er auch die meisten Möglichkeiten zum Einsatz.

Den Bialetti Venus Espressokocher aus Edelstahl gibt es in vier Größen.

  • Venus für 2 Tassen (nicht für Induktion geeignet).
  • Venus für 4 Tassen.
  • Venus für 6 Tassen.
  • Venus für 10 Tassen.

Ich empfinde Edelstahl als geschmacksneutraler im Vergleich zu Aluminium – ob diese Empfindung einen Blindtest überstehen würde, kann ich allerdings nicht versprechen. Das probiere ich bald aus, dann mehr dazu.

Wer den Edelstahl Espressokocher “Bialetti Venus” kaufen möchte, kann dies hier auf Amazon machen.

Vorteile Venus

  • Darf in die Spülmaschine.
  • Ist für Induktion geeignet.
  • Ist sehr gut für einen Gasherd geeignet.
  • Ist günstig in der Anschaffung.

Nachteile Venus

  • Hat nicht das klassische Bialetti Design.

Edelstahl oder Aluminium Espressokocher?

Ich bin kein Anhänger der harten “anti-Alu”-Fraktion. In den letzten Jahren ist Aluminium aber in Verruf gekommen.

Unseriöse “Gesundheitsportale” im internet feuern die Stimmung weiter an. Gerade das sogenannte “Zentrum der Gesundheit” trägt weiter zur Hysterie bei. Die Spinner sind übrigens auch sehr aktiv mit ihrer Propaganda gegen Kaffeekonsum im Allgemeinen. Aber wer sich auf einer Seite über Gesundheitsfragen “informiert”, die behaupten HIV sei eine Erfindung der Pharmaindustrie, kann auch keine gute Beratung erwarten.

Einen guten Artikel zu dem Thema findet ihr hier auf Spektrum.de: Wie gefährlich ist Aluminium?

Nichtsdestoweniger ist mir Edelstahl lieber als Aluminium. Es ist hitzebeständiger und riecht nicht so leicht angebrannt. Es darf in die Spülmaschine und ist sehr robust. Außerdem ist das Material für alle Kochflächen geeignet.

Und falls es nicht gesundheitsschädlich ist (wie es Aluminium vermeintlich ist), nehme ich das doch gerne mit. Auf mich wirkt es immer ein wenig geschmacksneutraler.

Geeignet für Induktion

Für viele ist sicher interessant, dass dieser Espressokocher induktionsgeeignet ist. Das solltet ihr mit den Modellen aus Aluminium lieber nicht versuchen. Hierbei muss der Kocher auch nicht die genaue Größe der Platte haben. Aber aufgepasst, dass erhitzen geht sehr schnell, bitte dreht den Herd nicht voll auf.

Gut geeignet für Gasherd

Gaskocher haben sehr viel Power. Deswegen würde ich den auch nie ganz aufdrehen. Der Edelstahl kommt mit der Hitze besser klar als Aluminium. Deswegen ist dieser Kocher auch fürs Camping die bessere Wahl (auch wenn er leider ein wenig schwerer ist).

Als Alternative einen elektrischen Espressokocher

Es gibt auch elektrische Espressokocher aus Edelstahl. Mein Favorit habe ich hier gründlich getestet: Espressokocher elektrisch. Der ist allerdings deutlich teurer und darf nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.

Venus Edelsthal Testbericht

Schauen wir uns die Einzelteile des Bialetti Venus an. Der Kocher aus Edelstahl ist genauso aufgebaut, wie sein alter Bruder aus Alu.

Aufbau

Die Herdkanne besteht aus drei Teilen. Dem Sieb, dem Unterteil mit dem Überdruckventil und der Kanne. An der Unterseite der Kanne befindet sich die Gummidichtung des Kochers. Sie ist das einzige Verschleißteil und kann als Ersatzteil gekauft werden.

espressokocher_bialetti_edelstahl_reinigung

Dieser Filter wird mit grobem Kaffeepulver bis zum Rand aufgefüllt. Der Kaffee darf nicht angedrückt werden. Wenn ihr ihn zu stark andrückt baut sich zu hoher Druck auf, der Kaffee verbrennt und ihr habt nur noch etwas bitteres und unverträgliches in der Tasse.

espressokocher_bialetti_filter

espressokocher_bialetti_sieb

Dem kleinen Schalter im Ventil tut es gut, gelegentlich manuell bewegt zu werden. Das verhindert ein Verklemmen. Gerade weil sich dort gerne Kalk absetzten kann.

espressokocher_bialetti_edelstahl_ventil

espressokocher_bialetti_edelstahl_deckel

Ersatzteile

Am häufigsten muss sicher die Gummidichtung ausgetauscht werden. Ersatzteile sind gut erhältlich, die Dichtung als Ersatzteil findest du hier im Amazon Shop für die 6 Tassen Variante. Es gibt aber auch die Dichtungen für alle anderen Größen. Sollte eins der anderen Teile kaputt gehen, würde ich lieber den gesamten Espressokocher ersetzten.

bialetti_ersatzteil_dichtung

Eigentlich sind die Espressokocher aber robust. Die Dichtung zu wechseln ist einfach und auch ohne jedes Talent möglich. Mit neuem Dichtungsring gibt es auch keine undichten Stellen und keinen ungewollten Wasseraustritt mehr.

Venus Anleitung

Jetzt gibt es noch eine kleine Bedienungsanleitung

    1. Verwende frisches gefiltertes Wasser. Nur bis unterhalb des Ventils füllen.
    2. Mahle den Kaffee selbst. Nicht für Espresso! Der Mahlgrad sollte zwischen French Press und dem Handfilter liegen.
    3. Nutze frischen Kaffee, die Röstung sollte nicht länger als maximal 3 Monate zurück liegen.
    4. Fülle den Filter locker mit Kaffeepulver, nicht andrücken.
    5. Wenn Kaffee übersteht streiche ihn ab, achte darauf, dass kein Kaffeepulver in das Gewinde kommt.
    6. Fest zuschrauben, damit die Dichtung greift.
    7. Jetzt den Herd anstellen, am besten nicht auf volle Pulle und bleibe bei der Kanne.
    8. Nimm die Kanne bei einem gurgelnden Geräusch runter und lasse sie nicht auf der Platte stehen.
    9. Genieße deinen Kaffee.

Kaffeemenge

Wenn dir der Kaffee zu stark ist, kannst du die Kaffeepulvermenge reduzieren. Eine weitere Möglichkeit wäre ein gröberer Mahlgrad des Kaffees. Das Ergebnis hängt natürlich stark von dem verwendeten Espresso oder Kaffee ab. Ich würde mit der Dosierung einfach experimentieren, bis ihr zufrieden seid.

Reinigung

Dieser Espressocher hat die volle Punktzahl im Test bekommen, weil er so gut zu reinigen ist. Er ist spülmaschinenfest und ihr könnt ihn einfach mit Zitronensäure entkalken. Das geht bei Herdkannen aus Alu nicht. Eine Reinigung im Geschirrspüler ist aber nicht nach jedem Durchgang nötig. Ich würde ihn im Normalfall einfach mit einem weichen Schwarm und fließendem Wasser abspülen.

Immer auseinandergebaut und trocken wegpacken!

Cremaventil

Das ist eine dieser unnötigen Erfindungen. Ich würde mir an eurer Stelle nie einen Espressokocher mit einem “Cremaventil” kaufen. Der schäumt den Kaffee auf, aber ihr bekommt dadurch weder guten Espresso noch besseren Kaffee. Im Gegenteil, die Gefahr, dass ihr euren Kaffee verbrennt, steigt noch an.

Edelstahl Espressokocher – Bewertung

Hier habe ich den Testsieger vorgestellt. Ich finde den Bialetti Venus von allen bisher getesteten manuellen Espressokochern mit Abstand am besten. Er ist robust und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Auch das Entkalken ist einfacher als bei den Modellen aus Aluminum.

Ich finde sein Design, wenn auch nicht so klassisch wie bei dem Bialetti Moka Express , doch sehr ansprechend.

Deswegen gebe ich meine Empfehlung natürlich dem Testsieger, der obendrein noch für Induktion geeignet ist. Auf Amazon könnt ihr den Baletti Espressokocher hier kaufen.

bialetti_venus_edelstahl

 

18 Kommentare
  • Thomas Schmidt
    1 November, 2016

    Hallo

    schöner Test zur Moka kanne. Leider getrübt durch Kritik an der Zentrum der Gesundheit Seite. Vorschnell wird hier behauptet dort würden Unwahrheiten verbreitet. Korrekt ist jedoch dass jeder halbwegs informierte mündige Bürger den dort getätigten Aussagen zustimmen wird. Jeder der das nicht tut zeigt lediglich die eigene Ignoranz und Einfältigkeit. Dies wird permanent angefeuert von Pharma und Co und scheint selbst heutzutage weiterhin zu funktionieren.

  • Holger
    14 November, 2016

    Danke für den ausführlichen Test! Als Biologe und Wissenschaftler stimme ich dem Autor voll und ganz zu was das “Zentrum der Gesundheit” angeht. Es ist wirklich unglaublich was da für ein Quatsch verzapft wird und noch unglaublicher wie naiv es viele Leute auch noch glauben.

  • Phil
    5 Januar, 2017

    Hallo,

    vielen Dank für den Test. Der Kocher wird auf Amazon teilweise ziemlich schlecht bewertet. ZB scharfe Kanten und austretendes heißes Wasser am Griff. Oder auch Rost und dergleichen. Können Sie das bestätigen?

    Vielen Dank und viele Grüße

  • Arne
    6 Januar, 2017

    Hallo Phil, nee kann ich echt nicht. Das Teil ist recht robust. Viele Grüße, Arne

  • Thomas Drexler
    11 Januar, 2017

    Hallo Arne,

    Danke für den tollen Blog und die interessanten Tests uns Beiträge. Wir haben auch noch zwei Alu Bialettis im Haushalt, meine Mutter und meine Schwiegermutter haben jeweils eine aus Edelstahl. Mein Eindruck ist, dass der Kaffee in der Edelstahlkanne deutlich länger braucht als im Alukännchen. Wie ist hier Deine Erfahrung oder Dein Gefühl?

    Danke und schöne Grüße

    Tom

  • Feyna
    26 Januar, 2017

    Ich bin erstaunt über die positive Erfahrungen mit Bialetti Chromstahl. Wir haben 2 Chromstahl Bialettikannen (4 und 6 Tassen) und eigens dafür eine kleine Elektroplatte. Das grosse Problem: Der Boden macht nur am Rand Kontakt mit der Hitzequelle und es dauert bei grösster Hitze bis zu 10 Min. bis der Kaffee durchläuft.(wenn man mit kochendem Wasser und vorgeheizter Platte anfängt etwas weniger) Und oft bleibt ein Teil der Wassermenge im unteren Reservoir. Wir haben einen Vergleichstest mit Bialetti Aluminium gemacht, die mit dem flachen Boden und diese läuft durch wie der Blitz. Was machen wir falsch?

  • Boris
    21 Februar, 2017

    Hallo,
    danke für den Bericht.
    Ich nutze schon seit Jahren und das täglich die Version aus Alu und mache damit einen sehr guten Mokka, top Bohnen vorrausgesetzt.
    Als mir letzt der Kunststoff Griff der Junior Express abgebrochen ist und mal wieder ein neuer Kocher zum Kauf anstand, wollte ich auch einmal den Bialetti Venus ausprobieren.
    Mit dem Kaffee Ergebnis war ich allerdings mehr als unzufrieden.
    Trotz Varianten mit Kaffeemenge oder Mahlgrad kam beim mir nur ungenießbare Plörre aus der Edelstahlversion.
    Schade, das Teil sieht wirklich schick aus und ist top verarbeitet.
    Ich habe Sie gegen die klassische Alu Bialetti zurück getauscht und die Mokka Welt war wieder in Ordnung 🙂

  • Michael
    14 Mai, 2017

    Danke für das Teilen der Erfahrungen. Wir haben ebenfalls die die 4 Tassen Variante (auf dem Induktionsherd) im Einsatz und das Erhitzen geht blitzschnell – nach maximal 2 Minuten beginnt der Kaffee zu laufen. Auch die Verarbeitungsqualität ist prima. Ich würde den Kocher jederzeit weiterempfehlen.

  • Allan
    28 Mai, 2017

    Ich habe auf Basis Ihres Testberichts den Bialetti Venus 2 Tassen Espressokocher gekauft.
    Sie können sich meine Enttäuschung vorstellen, als ich entdeckte, dass die 2 Tassen Version offenbar NICHT induktionsgeeignet ist!! Ich habe viele Versuche gemacht, schafft es aber nicht 2 Tassen Espresso zu Stande zu bringen.
    Erst gestern habe ich ein Fachgeschäft besucht, wo man mir mitteilte, das der 2 Tassen Espressokocher nicht induktionsgeeignet ist.
    Jetzt habe ich ein Gerät das ich nicht nutzen kann; wer ersetzt mir den Verlust?

  • Arne
    28 Mai, 2017

    Hallo Allan,

    danke für die Info. Ich habe nur die 4 Tassen Version getestet und bin davon ausgegangen, dass die alle induktionsgeeignet sind. Was ist denn eigentlich an der 2 Tassen-Variante anderes? Das ist echt bescheuert. Ich schreibe das schnell in den Test. Wenn sie online gekauft habe habe sie 14 Tage bedingungsloses Rückgaberecht. Jeder gute Händler wird den Kocher aber sicher auch gegen die 4 Tassen Variante austauschen. Viele Grüße, Arne

  • Andi
    4 Juni, 2017

    Ich bin zur Zeit auch dran, mir eine Bialetti “Musa” oder “Venus” zuzulegen und habe mich diesbezüglich etwas informiert.
    Der Grund, warum die kleinen Edelstahlespressokocher nicht für Induktion geeignet sind, liegt wohl an der geringen Größe.

    Habe ich das richtig gesehen, daß die “Musa” und die “Venus” Made in China sind ?

  • Nico Bader
    28 Juni, 2017

    Danke für den ausführlichen Test. Was ich nicht mag, ist diese Amazon-Huldigung durch die zahlreichen Links. Es gibt auch auf Bialetti spezialisierte kleine Händler, die das komplette Bialetti Angebot haben zu normalen Preisen, inkl. aller Ersatzteile und Zubehör.
    Z.B. https://cucetti.de/Bialetti/Espressokocher-Edelstahl-Induktion/Venus.html

  • Jens Hamann
    8 Oktober, 2017

    Hallo ihr,

    Kann ich mit einer 4Tassen-Bialetti auch nur 2 Tassen so mit 45ml machen? Oder brauche ich immer eine 2Tassen-Bialetti?

    Viele Grüße
    Jens

  • Marianne
    9 Oktober, 2017

    Hab letzte Woche eine Bialetti Kitty 6 Tassen gekauft. Koche auf Gas und bin ganz
    Enttäuscht über den Kocher. braucht ewig und gurgelt wirklich vom ersten bis zum
    Letzten Tropfen ewige Zeiten vor sich hin..,
    Hatte bisher eine Kanne von Lavazza, die es leider nicht mehr gibt und auch die Dichtringe sind nicht mehr lieferbar. Hat viel besser funktioniert!
    Was kann ich noch tun?

  • Roland
    11 November, 2017

    Roland
    11 .11.17
    Heute morgen mußte ich zum wdh.male feststellen, das der Moka meiner ca .4 Wochen alten 4-Tassen Venus Bialetti aus Indien stark metallisch schmeckt. Besonders unangenehm riecht das Restwasser n.d.Kochen und auseinander schrauben des Kessels. Ich hatte n.d.Kauf ,, Einkochen”,Eintrinken ” durchgeführt und mit Küchenrolle gut ausgewischt.
    L.G.

  • Geier
    24 November, 2017

    Ich benutze die Bialetti Venus seit über 3 Jahren und möchte keinen andern Kaffee mehr. Füllle heißes Wasser rein (90 Grad) stell auf Stufe 9 und Timer 4 Minuten. Das klappt super. Der Dichtring mußte noch nicht ersetzt werden.

  • Superhenni
    14 Januar, 2018

    Ich bin ja absoluter Espressokocher Neuling. Habe mir gerade ein Edelstahlmodell zugelegt, eher so für wenn mal unterwegs oder auf Arbeit. Mit Espresso hat das natürlich nix zu tun, ich würde mal sagen, eher ein bekömmliches Zwischending zwischen Filterkaffee und French press. Was mir allerdings etwas befremdlich vorkommt ist, dass da bereits heißes Wasserrein muss, sonst wird der Kaffee nicht heiß genug, nicht ausreichend extrahiert und schmeckt entsprechend. Ist ja auch logisch aufgrund der Bauweise, der fängt ja an Wasser zu drücken, sobald sich die Luft ausdehnt und etwas Druck aufbaut. Wäre da nicht eigentlich ein zusätzliches Entlüftungsventil sinnvoll, wie es auch an nem Kessel einer Siebträgermaschine verbaut ist, welches sich erst bei entsprechender Temperatur schließt und man sich so das vorherige Erwärmen des Wassers erspart??

  • Chris
    29 Juni, 2018

    Muss Euch leider berichten, Wasser am Griff läuft aus. Und die Schraube am Deckel hält nicht mehr – und es gibt keine Ersatzteile.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.