Green Cup Coffee – Erfahrungen und Test

Green Cup Coffee – Erfahrungen und Test Ergebnis

Ich habe die Kaffeebohnen Test Kategorie von Coffeeness ein wenig vernachlässigt. Aber jetzt habe ich mal wieder einige Proben angenommen und schon steht die Küche voller Kartons.

Alles voller Kaffee, eigentlich zu viel Kaffee. Ich höre euch schon alle schreien “Luxusproblem!”; das ist schon richtig, aber auch Kaffee-Tests schreiben ist mit Arbeit verbunden. Ich denke mir die Ergebnisse nicht aus wie so viele andere Testseiten. In den letzten Monaten habe ich mich stark mit Kaffeevollautomaten beschäftigt. Aber jetzt geht es zurück zum wichtigsten Bereich des Kaffeegenusses – den Kaffeebohnen.

Nachdem ich mit Jorge von Green Cup Coffee einige sehr nette Gespräche geführt habe, hat er mir seinen Lieblingskaffee geschickt. Den Tempixque aus Guatemala. Lieblingskaffees anderer Menschen teste ich am liebsten, auch wenn ich den Namen dieser Kaffeebohnen nicht wirklich aussprechen kann.

Green Cup Coffee und Coffeeness

Die deutschsprachigen Webseiten zum Thema Kaffee (mit Qualitätsanspruch) sind an einer Hand abzuzählen. Am 03.06.2010 habe ich einen Artikel veröffentlich mit dem Titel “Wie man ein Kaffee Start-up gründet”, damals firmierte Green Cup Coffee noch unter dem Namen “Black Pirate Coffee Crew”. Alles ging los mit einem Kaffee-Blog, den ich natürlich vom ersten Artikel an las.

Später wurde die “Black Pirate Coffee Crew” von MyMuesli übernommen, mehr dazu hier: MyMuesli kauft Black Pirate Coffee Crew. Dieser Gruenderszene Artikel ist auch eine kleine Zeitreise in der online Kaffee-Welt und zeigt, dass es auch dort viel Bewegung gibt.

Heute ist wieder alles anders. Die Green Cup Coffee GmbH arbeitet unter dem Geschäftsführer Thomas Eckel und hat damit die Transformation von “Black Pirate Coffee Crew” über MyMuesli zur reinen Kaffeerösterei abgeschlossen. Über den letzten Schritt habe ich keine Pressemitteilungen gefunden. Und während es in den letzten Jahren recht still im Blog von Green Cup wurde, drehen sie gerade wieder auf. Was mich freut, denn die Inhalte waren immer lesenswert.

Kaffeebohnen Test Tempixque Antigua Guatemala

Im Online Shop ist dieser Kaffee für 28,90 € pro Kilo bestellbar. Es gibt aber auch kleinere Packungen. Vom Röster wird dieser Kaffee als: “ausgewogen, vollmundig, fruchtig-schokoladig, Blütenhonig-Süße” beschreiben. Er soll gut im Handfilter, der AeroPress, Frech Press und dem Kaffeevollautomat passen. Ich habe die ersten drei probiert, denn in Vollautomaten bevorzuge ich Espressoröstungen.

Im allen drei hat mir der Kaffee gut gefallen, am besten aus dem Handfilter. Die AeroPress wäre sicher mit mehr Testen immer weiter rangerückt, aber bei der brauche ich immer einge Zeit, bis ich das Optimum raushole. Das Handfilter-Ergebnis war von dem ersten Aufguss ein Traum. Was gibt es besseres als viel und guten Kaffee zu kochen. Die weitere Beschreibung bezieht sich also auf die Handfilter-Variante. Ab in die Tasse damit!

KategorieEintrag
RösterGreen Cup Coffee
TypKaffee
Arabica100%
Fairtrade
Gut für (meine Empfehlung)French Press, AeroPress, Handfilter, Chemex
Kosten pro Kilo28,90 €
Versand gratis?Ab 50 € Bestellwert

Bohnenbild

Die Kaffeebohnen sehen gut aus. Das ist mein Tipp für alle, die noch glauben, Industriekaffee kann auch gut sein, schaut euch einfach die Bohnen an. Ich bekomme immer viele “kritische” Kommentare, weil ich Dallmayr Prodomo oder sogar Abscheulichkeiten wie den Cream Diamond negativ bewerte. Wer sich die Bohnen bewusst anschaut, will den Kaffee nicht mehr trinken.

Kaffeebohnen im Test

Hier ist es ganz anders. Die Kaffeebohnen des Tempixque aus Guatemala sehen toll aus. Homogenes Röstbild, gleiche Größe und kein Bruch. Nichts Verbranntes und nichts Grünes. Oder kurzum: So sollen gute Kaffeebohnen aussehen!

Geruch

Hier musste ich irgendwie an eine sehr alte Simpsons Episode denken. In dieser kaufen Deutsche das Atomkraftwerk von Mr. Burns und Homer träumt vom “Heimatland der Schokolade”. Dieser Kaffee riecht einfach hart nach Schoki!

Geschmack und Mundgefühl

Weich auf der Zunge mit nur einer sehr leichten Säure. Die versprochene Süße ist auf der Zungenspitze zu finden. Für mich fast ein wenig Honigsüße. Der Körper des Kaffees ist nicht sehr voll aber seidig. Das macht ihn recht geschmeidig und angenehm leicht.

Aroma und Abgang

Insgesamt handelt es sich um einen relativ konservativen Guatemala, der mich an das “Heimatland der Schokolade” erinnert – das ist bei mir Guatemala und nicht Deutschland. Der Abgang ist überraschend kräftig und ein wenig rauchig. Das kann aber daran liegen, dass ich in letzter Zeit einfach sehr helle Röstungen getrunken habe. Da gewöhnt man sich in Berlin schnell dran.

Bewertung

Insgesamt ein wunderbarer Kaffee, der für die ganze Familie geeignet ist. Er ist interessant, süß und schmeckt einfach nach Schokolade. Es ist ein Kaffee mit einer leichten Säure, was ihn auch für Einsteiger kompatibel macht, die noch nicht an guten Kaffee gewöhnt sind. Viel Säure kann dort zum Hindernis werden. Dieser Kaffee sollte Weihnachten in die Tassen und wird die jungen Kaffeeenthusiasten genauso begeistern wie Oma Hildegard, die feststellen wird, dass sie guten Kaffee doch auch gut verträgt.

Ich kann den Tempixque auf jeden Fall empfehlen.

Green Cup im Test

Kaffeebohnen Test Handfilter

Green Cup Coffee – Testergebnis

Wie ich schon sagte, vieles ändert sich, hier gibt es immer noch guten Kaffee. Ich würde an eurer Stelle einfach mal ein Probierset bestellen, wenn ihr neugierig geworden seid. Versand, Bestellung und Service haben schon immer gut funktioniert. Und jetzt kenne ich auch Jorges Lieblingskaffee und kann ihn gut verstehen. Die richtige Kaffeesorte zu finden ist nicht immer einfach – bei Green Cup loht es sich zu suchen. Der Kaffee ist übrigens Fair gehandelt.

Ich habe hier noch einen Haufen weiterer Kaffeebohnen und werde euch weiter mit Kaffee und Espresso Tests versorgen. Also schaut dort gerne immer wieder rein. Habt ihr schon Kaffees oder Espresso von Green Cup Coffee probiert? Ich freue mich auch immer alles über eure Erfahrungen zu hören.

4 Kommentare
  • Nico H.
    29 November, 2016

    Hallo Arne,
    aus eigener Erfahrung muss ich leider von einer Bestellung bei Green Cup Coffee abraten. Die Shop-Betreiber wissen, dass Ihr Shop-System einen Fehler bei der Übermittlung von Rechnungs- und Lieferadresse hat. Dadurch erhielt meine Bestellung eine falsche Lieferadresse. Da der Fehler bekannt war, sollte man denken, dass man selbstverständlich sein Geld erstatt bekommt. Tatsächlich weigert sich der Shop-Betreiber jedoch und machte gegenüber Paypal sogar bewusst falsche Aussagen, wohl um den Paypal-Käuferschutz abzuwehren.
    Ich hoffe, dass mein Ärger mit dieser Firma ein Einzelfall ist, aber das Risiko wäre mir nun dennoch zu groß, dort zu bestellen.
    Ein Lob gilt in diesem Fall Paypal, die mir mein Geld schlussendlich erstatten und nicht auf die Falschaussagen herein gefallen sind. Daher mein Rat, nicht per Vorkasse zu zahlen.

    Viele Grüße
    Nico

  • Gerhard P.
    22 Februar, 2017

    Hallo Arne,
    also der Kaffee ist super habe mir einige Sorten bestellt und mit Paypal bezahlt und die Ware auch Proplemlos erhalten.
    Ich werde weiter Kunde bleiben.
    Arne, deine Test sind sehr informativ weiter so
    Mit freundlichen Grüßen
    Gerhard

  • Bertso
    19 September, 2017

    Moin, kannst du mir zufällig was zur Dosierung sagen?
    Hab momentan leider nur eine Filtermschine und die Probierbox Kaffee-Weltreise bestellt.

    Momentan machen wir auf 4 große Tassen 15g Kaffeepulver des ollen Dalmayers rein.

    Soll ich lieber weniger nehmen oder gleichwertig?

  • Thomas
    11 März, 2018

    Ich bestelle mehr oder weniegr regelmässig bei Green-Cup-Coffee, zum einen weil mir der Kaffee sehr gut schmeckt und zum anderen weil der Service gut ist.

    Bisher hatte ich ein einziges Mal Probleme bei einer Bestellung ( falsches Probierpaket geliefert ), das wurde aber unverzüglich korrigiert zu meiner vollen Zufriedenheit.

    Es lohnt sich auch, bei Green-Cup mal einen Blick neben die Kaffee-Tasse zu riskieren, die Trinkschokoloaden sind unsere Favoriten – nicht dieses totgesüßte Supermarktzeug.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.