Kaffeesatz 2022: 5 Tipps von Dünger bis Peeling, die euer Leben verändern könnten

In meiner Küche bin ich jeden Tag Zeuge eines echten Trauerspiels. Als bekennender Kaffee-Vieltrinker und viel beschäftigter Kaffeevollautomat-Tester landen täglich mehrere Ladungen Kaffeesatz in meinem Abfalleimer. Was als aromatisch duftende Bohne begonnen hat, liegt achtlos weggeworfen zwischen meinen Küchenabfällen – Zukunft ungewiss.

Was mir Kaffeesatz machen?

In meiner Küche bin ich jeden Tag Zeuge eines echten Trauerspiels. Als bekennender Kaffee-Vieltrinker und viel beschäftigter Kaffeevollautomat-Tester landen täglich mehrere Ladungen Kaffeesatz in meinem Abfalleimer. Was als aromatisch duftende Bohne begonnen hat, liegt achtlos weggeworfen zwischen meinen Küchenabfällen – Zukunft ungewiss.

Als Kaffeeliebhaber stellt sich mir die Frage: Kann Kaffeemehl nicht noch mehr, als nur meine Koffein-Versorgung sicherzustellen? 

Also bin ich zwischen Garten und Beauty-Abteilung auf die Suche gegangen. Gefunden hab ich fünf wertvolle Tipps, mit denen ihr eurem Kaffeesatz endlich die Props geben könnt, die ihm gebühren. 

Damit ihr die Ratschläge in diesem Artikel umsetzen könnt, müsst ihr auf eine Zubereitungsmethode setzen, bei der auch Kaffeesatz anfällt. Dazu gehört z.B. Filterkaffee aus der Maschine oder dem Handfilter, Kaffee aus dem Espressokocher oder dem Vollautomaten. Sorry, not sorry an all die Pad- und Kapselnutzer da draußen!

Nach dem Brühen bleiben einige wertvolle Inhaltsstoffe im Pulver zurück. Deswegen könnt ihr Kaffeesatz z.B. als wertvollen Dünger im Garten oder auch als regenerierende Gesichtsmaske einsetzen.

Kaffeesatz als Dünger eignet sich für alle Pflanzen, die einen sauren pH-Wert im Boden lieben. Dazu gehören z.B. Rhododendren, Hortensien oder Rosen. Auch viele Obst- und Gemüsesorten profitieren vom hohen Stickstoff-, Kalium- und Phosphor-Gehalt im Kaffeesatz.

Ihr solltet Kaffeesatz als Dünger nicht für Pflanzen einsetzen, die einen kalkhaltigen bzw. basischen Boden bevorzugen. Dazu gehören z.B. Lavendel, Rosmarin, Christrosen oder Zwiebeln.

Möchtet ihr alten Kaffeesatz nicht wegwerfen, könnt ihr ihn vielseitig im und ums Haus verwenden:
- Kaffeesatz als Dünger für Zimmerpflanzen & im Garten

- Schädlinge wie Ameisen & Wespen vertreiben

- Kaffeesatz-Kosmetik für weiche Haut & schöne Haare

- Allrounder zur Reinigung & Geruchsneutralisierung

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Jetzt bestellen

1. Tipp: Kaffeesatz als Dünger & Rasen-Kosmetik in eurem Garten

Jagt ihr eure Kaffeebohnen durch den Vollautomaten, extrahiert die Maschine (idealerweise) eine Menge Aromastoffe und Koffein. Gleichzeitig lässt sie aber einiges an Mineralstoffen zurück. Während ihr euch also euren Espresso hinter die Binde kippt, geben Phosphor, Kalium, Stickstoff & Co euren Pflanzen den absoluten Kick.

Hobbygärtner schwören deshalb auf Kaffeesatz als Dünger. Ich glaube zwar nicht, dass ihr euch damit einen grünen Daumen züchten könnt, aber einige Vorteile hat die Verwertung allemal:

  • Statt teurer Chemiekeulen bekommt euer Gemüse ökologischen & günstigen Dünger
  • Das gesparte Geld könnt ihr in hochwertige Coffeeness-Kaffeebohnen re-investieren
  • Die Regenwürmer in eurem Kompost freuen sich & produzieren fleißig Humus

Einige Medien zitieren immer mal wieder eine Studie aus den USA, die belegen soll, dass Kaffeesatz Regenwürmern schadet und nicht auf den Kompost gehört. Ein kurzer Factcheck zeigt jedoch, dass es
1. Um Kompostwürmer ging,
2. Nur eine Gruppe ohne Kontrollgruppe untersucht wurde und
3. Andere Ursachen für das Wurmsterben abseits einer Koffein-Überdosis nicht ausgeschlossen werden konnten. 

Welche Pflanzen mit Kaffeesatz düngen?

Kaffeesatz entfaltet seine Düngewirkung einerseits durch seine Mineralstoffe und andererseits durch seinen niedrigen pH-Wert. Deswegen ist er grundsätzlich für alle Pflanzen geeignet, die ihren Boden lieber sauer mögen. Dazu gehören z.B.:

  • Blumen wie Rosen, Geranien, Orchideen oder die Hortensie 
  • Obst wie Erdbeeren & Obstbäume
  • Gemüse wie Knoblauch, Tomaten oder Gurken
  • Anspruchsvolle Pflanzen wie ein Zitronenbaum oder Hibiskus

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, was ihr mit Kaffeesatz als Dünger zu Hause so anstellen könnt, empfehle ich euch dieses Video von Christian aus „Balkonien“: 

Ihr könnt gebrauchtes Kaffeepulver auch als Rasendünger einsetzen. Mit 50 Gramm pro Quadratmeter im Frühling, Sommer und Herbst macht euer Rasen bald dem Auenland Konkurrenz. Gleichzeitig wirkt es hervorragend gegen Klee, Moos und Giersch in der Grünfläche. 

Feuchter Kaffeesatz bedeutet Schimmelgefahr! Deswegen solltet ihr euren Kaffeesatz erst dünn ausgebreitet auf einem Backblech trocknen lassen und dann auf dem Kompost entsorgen oder im Beet einsetzen. Sonst züchtet ihr einen Nährboden für Schimmel anstelle glücklicher Garten- und Zimmerpflanzen. 

Welche Pflanzen mögen keinen Kaffeesatz?

Wenn Kaffeesatz für sauren Humusboden sorgt, heißt das im Umkehrschluss, dass alle Pflanzen ihn nicht mögen, die auf kalkhaltige Erde stehen. Deswegen ist er z.B. nicht als Blumendünger für Lavendel oder eine Christrose geeignet.

Image

2. Tipp: Kaffeesatz gegen Blattläuse & als Ameisen-Schreck

Kaffeesatz als Dünger zu nutzen ist längst nicht die einzige Möglichkeit, wie ihr eure Koffein-Versorgungs-Reste sinnvoll im Garten und auf dem Balkon einsetzen könnt. Denn auch viele nervige Schädlinge finden Kaffee gar nicht cool.

 

Mit einem Ring aus getrocknetem Kaffeesatz rund um den Wurzelbereich einer Pflanze könnt ihr Schnecken fernhalten. Das Pulver wirkt wie ein Schutzwall, weil die Schnecken einerseits den Geruch nicht mögen und das Restkoffein andererseits ihre Schleimproduktion anregen soll.

Auch wenn in Kaffeesatz nur noch wenig Koffein enthalten ist, wird die Dosis einem Winzling wie der Blattlaus schaden. Ihr könnt das trockene Pulver im Wurzelbereich der befallenen Pflanzen einsetzen sowie die Blätter mit einem Sud aus Kaffeesatz besprühen.

Viele Gartenschädlinge mögen die Aromastoffe im Kaffeesatz nicht – dazu gehören auch Ameisen und der Rhododendron-Schädling Dickmaulrüssler. Mit getrocknetem Kaffeesatz in der Blumenerde oder am Eingang eines Ameisenbaus im Beet könnt ihr die Insekten vertreiben.

Kaffee verbrennen ist beim Kaffee kochen ein absolutes No-Go, hilft aber gegen Wespen und Fliegen! Kaffeesatz trocknen, in ein feuerfestes Gefäß geben, anzünden und räuchern lassen – damit rettet ihr den nächsten Sonntagsbrunch auf dem Balkon.

Nutzt die Nachbarskatze euren Vorgarten gerne mal als Badezimmer? Dann probiert es mal mit Kaffeesatz. Ihr könnt das trockene Pulver einfach in die Beete und auf den Rasen streuen, sodass Katzen von dem Geruch abgeschreckt werden.

3. Tipp: Kaffeesatzlesen & das Tassen-Orakel kostenlos befragen

Welchen Kaffeevollautomat soll ich als Nächstes für euch testen? Falls ich die Antwort nicht in der Wahrheitskugel finde, hilft ja vielleicht Kaffeesatzlesen. Als leidenschaftliche Kaffee-Trinker steht natürlich auch euch eine Zweitkarriere als Kaffee-Orakel offen. 

Nicht jedes Kaffee-Rezept eignet sich zum Wahrsagen, da ihr den Kaffeesatz in der Tasse braucht und nicht auf dem Boden eurer French Press. Deswegen solltet ihr Türkisch-Kaffee bzw. Mokka mögen.

Ich persönlich mag meinen Kaffee ja lieber schwarz, klein und ohne Hokuspokus. Wenn ihr aber die Antwort auf den Sinn des Lebens in der unendlichen Weisheit des Kaffeesatzes suchen wollt, solltet ihr so vorgehen:

  1. Mokka kochen, in Tassen füllen & bis auf den Kaffeesatz austrinken
  2. Untertasse auf die Tasse legen, schwenken & umdrehen
  3. Sobald der Tassenboden kalt ist, umdrehen & Symbol lesen

Solltet ihr ernsthafte Ambitionen auf eine Karriere als Wahrsager haben, solltet ihr natürlich zunächst die Bedeutung der gängigen Symbole des Kaffeesatzlesens studieren – ein bisschen Kaffee-Fachsimpelei und eine Prise Drama-Queen dazu und schon steigt ihr ins Kaffeesatz-Business ein!

Image

4. Tipp: Kaffeesatz-Kosmetik für schöne Haare & als Anti-Cellulite-Peeling

Habt ihr euch jemals gefragt, wie ich es schaffe, in meinen Test-Videos immer so frisch und blenden auszusehen? Na gut, Koffein findet ihr in meinem Bad zugegebenermaßen höchstens in der Shampoo-Flasche. Trotzdem hab ich noch ein paar Beauty-Tipps für euch, wenn ihr nach Gartenarbeit und Orakeln ein wenig Erholung braucht:

 

Für samtweiche Haut mischt einfach drei Teile Kaffeesatz mit einem Teil Kokosöl oder Olivenöl. Tragt die Mischung unter der Dusche auf den Körper auf, rubbelt euch ordentlich ab, abspülen und fertig! Habt ihr zu viel angemixt, könnt ihr das Peeling auch in einem luftdichten Behälter lagern oder verschenken.

Die vielen antioxidativen Inhaltsstoffe in Kaffeesatz machen auch müde Haare wieder munter. Dazu könnt ihr nach dem Duschen und Haarewaschen einfach eine handvoll Kaffeesatz in Haar und Kopfhaut einmassieren und dann mit lauwarmem Wasser gründlich ausspülen. Aber Achtung, bitte nur bei dunklem Haar anwenden!

Kaffeesatz wird online auch gerne als Maske fürs Gesicht empfohlen. Aber ich habe mir sagen lassen, dass die Körner gerade bei empfindlicher Haut zu grob sind.

Image

Ist Kaffeesatz ein Wundermittel gegen Cellulite? Was euch Werbespots immer wieder versprechen, stellen Wissenschaftler infrage. Studien legen z.B. einen Zusammenhang zwischen schmelzendem Hüftumfang und Koffein nahe, jedoch nicht in Bezug auf Cellulite-Symptome. 

Zudem soll Koffein Fettzellen spalten können – allerdings wäre die benötigte Konzentration für einen effizienten Einsatz für den menschlichen Körper tödlich. Vielleicht trinke ich meine Koffein-Dosis doch lieber in Form eines Espresso und gehe dann nochmal eine Runde joggen.  

5. Tipp: Kaffeesatz als Allround-Talent im Haushalt einsetzen

Habt ihr nach dem Kompostieren, Schnecken vertreiben, Wahrsagen und der Haut-Pflege immer noch Kaffeesatz übrig? Stopp, nicht wegwerfen, denn da geht noch mehr in der Anwendung:

  • Kaffeesatz ist ein günstiger Ersatz für Scheuermilch zur Reinigung von Grillrosten, Pfannen und Töpfen – aber bitte nicht auf Ceranfeldern anwenden!
  • Möchtet ihr Gerüche entfernen, streut einfach trockenen Kaffeesatz in eure Schuhe oder stellt ein Schälchen in den Kühlschrank – das Pulver nimmt den Muff auf!
  • Auch Kochgerüche von Knoblauch oder Zwiebeln an eueren Fingern könnt ihr so entfernen – einfach Händewaschen mit Kaffeesatz!
  • Leichte Kratzer in dunklem Holz könnt ihr easy ausbessern, indem ihr Kaffeesatz mit einem Wattepad einreibt – die Farbstoffe und Öle verschließen die Oberfläche!
Image

Habt ihr immer noch Kaffeesatz übrig? Dann hier mein Zusatz-Tipp!

Möchtet ihr mit der Entsorgung eures Kaffeesatzes die örtlichen Handwerker unterstützen, solltet ihr möglichst viel davon in die Toilette bzw. in den Abfluss kippen. Das Ergebnis sind ordentlich verstopfte Rohre, sodass der nächste Gas-Wasser-Installateur sich über einen neuen Auftrag freut.

Image

Jetzt aber mal im Ernst – könnt ihr den wertvollen Kaffeesatz keiner anderen Verwendung zuführen, gehört er immer in den Biomüll oder auf den Kompost.

Fazit: Kaffeesatz ist das Schweizer Taschenmesser für Garten, Küche & Bad

Sollte ich nach meinem nächsten Kaffeevollautomat Test oder Kaffeesorten Test mal wieder ordentlich Kaffee gebrüht haben, kaufe ich mir eine Hortensie und teste den Kaffeesatz als Dünger. Klingt nach einem Plan? Nun aber mal Spaß beiseite.

Kaffeesatz ist vielleicht nicht die neue Wunderwaffe für Garten, Haus und Haar. Ihr könnt ihn aber vielseitig einsetzen und damit nicht nur teure Produkte aus dem Bau- und Drogeriemarkt ersetzen, sondern durch weniger Chemie-Einsatz auch gleichzeitig noch etwas für die Umwelt tun.

Aber immer dran denken: Nach dem Beauty-Produkte selbst anrühren und Ameisen vertreiben gehören Reste auf den Kompost oder in den Müll, damit der Kaffeesatz nicht zum Rohrkrepierer wird!

Was macht ihr so aus eurem Kaffeesatz? Orakeln? Haarspülung? Immer her mit euren Tipps!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis