Kaffeevollautomat für Hotels und Pensionen: So macht ihr Gäste glücklich

In der Hotellerie dreht sich alles um rundum zufriedene Gäste. Diese schauen zuerst auf die Sauberkeit und Ausstattung der Zimmer, vielleicht noch auf den Ausblick und das Angebot an Fernsehprogrammen.

Getränke aus dem CI Touch von Melitta im Test

In der Hotellerie dreht sich alles um rundum zufriedene Gäste. Diese schauen zuerst auf die Sauberkeit und Ausstattung der Zimmer, vielleicht noch auf den Ausblick und das Angebot an Fernsehprogrammen.

Doch jedes Detail, das in eurem Hotel oder B&B für ein Home away from home-Gefühl sorgt, treibt die Bewertungen und die Zahl der Übernachtungen nach oben.

Eines dieser Details zeigt sich spätestens im Frühstücksraum: Habt ihr nur Filterkaffee aus der Industrie-Maschine im Angebot oder kann sich jeder Gast seinen Latte Macchiato oder Cappuccino zum Croissant bestellen?

In Hotels oder Pensionen machen sich Kaffeevollautomaten an vielen Stellen bezahlt: am Frühstücksbuffet, in der Lobbybar, im Mitarbeiterbereich oder als zusätzliches Feature in Aufenthaltsbereichen.

Die Frage lautet, ob Kaffeevollautomaten, wie ich sie für die Gastronomie oder Unternehmen empfehle, auch in diesem Bereich sinnvoll sind. Gleichzeitig ist die Hotellerie ein so spezielles Gewerbe in der Kaffee-Herstellung, dass pauschale Aussagen schwierig sind.

Deshalb halte ich es für die beste Idee, wenn ihr erst diesen Ratgeber lest, euch dann Gedanken zum Einsatzzweck macht und anschließend das Formular ausfüllt, um individuelle Angebote zum Kaufen, Mieten und Leasen von (professionellen) Kaffeevollautomaten zu erhalten.

Kaffeevollautomat für Hotels und Pensionen: Unsere Testsieger – und wo sie sinnvoll sind

Ich habe es bereits angerissen: Im Hotel oder Bed and Breakfast gibt es verschiedenste Einsatzorte für den Kaffeeautomaten. Diese Orte müsst ihr bei der Auswahl unbedingt einkalkulieren, da sie erheblichen Einfluss auf die benötigte Leistungsfähigkeit haben.

Bevor wir auf Orte mit Sinn eingehen, noch ein Wort zu einem naheliegenden Gedanken: Für eine Übernachtung mit Luxusgefühl scheint ein Vollautomat auf dem Zimmer ein tolles Feature. Aber damit handelt ihr euch nach meiner Ansicht nur Ärger ein.

Denn ihr müsst davon ausgehen, dass euer Gast keine Ahnung von den Maschinen hat. Also müsst ihr eine detaillierte und idiotensichere Anleitung formulieren – vielleicht sogar in mehreren Sprachen. Zusätzlich müsst ihr der Housekeeping-Crew beibringen, wie sie die Maschinen nach jeder Abreise schnell und gründlich reinigt.

Ganz ehrlich, der Wohlfühl-Effekt ist zu gering, um den Aufwand zu rechtfertigen. Selbst, wenn es sich wie beim Spitzenmodell Miele CM 7550 um ein leicht zu bedienendes und bequem zu reinigendes Gerät handelt.

Derselbe Kaffeevollautomat bringt euch aber zum Beispiel in der Lobbybar einige Punkte mehr. Der Kaffeeverbrauch in diesem Bar-Setting ist moderat, gleichzeitig sind Image und Look eurer Bareinrichtung hier umso entscheidender.

Darum empfehle ich neben Miele auch Modelle wie den Jura Z8. Also hochwertige Geräte, die schick aussehen, tollen Kaffee produzieren und ausreichend Leistung bringen.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Arne Espresso

Sobald wir in den Verwaltungsbereich eurer Unterkunft gehen, sind alle meine Sieger aus dem Kaffeevollautomaten Test eine klare Empfehlung.

Denn im Büro mit vielleicht sechs Personen macht sich der Siemens EQ 9 Kaffeevollautomat als leisestes Gerät im Test genauso brillant wie die hochwertigen DeLonghi Kaffeevollautomaten.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

Wollt ihr nicht ganz so viel Geld ausgeben, schafft der Melitta CI Touch die perfekte Balance zwischen Mittelklasse und Bürotauglichkeit.

Wenn wir uns in Richtung Frühstücksraum und die größer angelegte Gästeversorgung bewegen, könnt ihr alle diese Empfehlungen komplett vergessen. Es sei denn, ihr stellt eine ganze Batterie an Vollautomaten auf und einen Mitarbeiter ein, der nichts anderes tut, als sie zu bedienen.

Professionelle Hotellerie – professionelle Kaffeevollautomaten?

Ob ihr euer Frühstück à la carte oder als Buffet anbietet, ist relativ egal. Auch die durchschnittliche Gästeanzahl spielt für die Begründung, warum ihr einen professionellen Vollautomaten haben solltet, nur eine kleine Rolle.

Abgesehen von einem B&B mit nur drei Zimmern und vielleicht sechs Gästen übersteigt die typische Tassenanzahl im Hotel in jedem Fall die Leistungsfähigkeit von Consumer-Modellen. Wer schon einmal eine Brunch-Schicht in einem durchschnittlichen Café schieben musste, weiß, wovon ich rede.

Koffein Kick Kaffee abfuellen

Je schneller euer Vollautomat die Kaffeewünsche erfüllt, desto besser. Denn nichts ist übellauniger als ein anspruchsvoller Gast ohne seinen morgendlichen Koffein-Kick.

Besonders leicht macht ihr euch die Kaffeeversorgung, wenn ihr einen Kaffeevollautomaten im Frühstücksbereich aufstellt, an dem sich die Gäste über einen einfachen Touchscreen ihre Getränke selbst ziehen können.

Klarer Markenspitzreiter ist in diesem Fall WMF. Das Unternehmen hat eine sehr detaillierte Profi-Palette, die nach dem möglichen Tassendurchsatz gestaffelt ist.

Bei der Kalkulation der notwendigen Maschinenleistung würde ich stets die maximal mögliche Anzahl an Gästen in eurem Haus zugrunde legen. Eine hundertprozentige Auslastung gibt es meist weder in Fulda noch in Frankfurt, weshalb ihr mit diesem Richtwert auch noch eine Leistungsreserve einkalkuliert.

Diese Gästezahl solltet ihr wenigstens mal zwei nehmen, um die Tassenanzahl zu ermitteln. Bietet ihr ein Kuchenbuffet oder ein Abendbuffet an, kommen diese jeweils mit doppelter Tassenmenge pro Kopf dazu.

Der Gedanke dahinter: Zwei Tassen Kaffee (oder Latte, Cappuccino und Co) pro Kopf sind in einer „Sitzung“ realistisch, auch wenn sie nicht abgerufen werden. Diese Leistungsreserve ist also weder zu groß noch zu klein.

Nehmen wir als Beispiel die von mir oft erwähnte Mittelklasse-Profi-Maschine WMF 1500 S: Sie schafft recht ordentliche 180 Tassen pro Tag. Das könnte für die Übernachtung mit Frühstück und 90 Gäste locker reichen.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Espressobezug

Allerdings müssen wir hier auch einberechnen, dass womöglich alle Gäste ihren Kaffee zur gleichen Zeit wollen – im Zweifelsfall solltet ihr also unbedingt nachfragen, ob diese Tagesleistung auch in wenigen Stunden abrufbar ist.

Gehen wir davon aus, dass Profi-Maschinen für einen Arbeitstag von 8 Stunden ausgelegt sind, schrumpft die Zahl der möglichen Gäste in diesem Beispiel rein rechnerisch auf rund 11. Das ist die kritische Gesamtmasse, die innerhalb einer Stunde am Buffet nach Kaffee schreien darf – alles darüber hinaus bringt den Vollautomaten in Versorgungsprobleme und eine Warteschlange entsteht.

Das ist zwar eine stark vereinfachte, rein numerische Kalkulation und spiegelt die Praxistauglichkeit einzelner Geräte nur begrenzt wider. Ihr seht jedoch deutlich, wie viel Luft nach oben ihr bei einer Kaffeemaschine fürs Hotel einberechnen solltet – und wie wichtig individuelle Angebote sind.

Ist mieten, leasen oder gebraucht kaufen für Hotels und Pensionen sinnvoller?

Auf alle drei Teilfragen lautet die Antwort nach meiner Ansicht „theoretisch schon“. Wie ihr gerade an meiner sehr groben Rechnung gesehen habt, braucht ihr meist professionellere Kaffeevollautomaten als es auf den ersten Blick scheint.

Allein der Preissprung zwischen der erwähnten WMF 1500 S und der – auch von Tchibo für Hotels empfohlenen – WMF 5000 S rechtfertigt die Miete.

Leasen als Ratenkauf im Schneckentempo bzw. als Mietkauf würde ich bei Kaffeevollautomaten generell nicht empfehlen. Warum das so ist, erfahrt ihr im Ratgeber Kaffeevollautomaten leasen.

Gibt es gebrauchte Kaffeevollautomaten für die Gastro günstig im Angebot, scheint die Schnäppchen-Gelegenheit perfekt. Hier würde ich jedoch aufpassen. Sollte der Anbieter vertrauenswürdig sein und auch sonst gewerblich mit Kaffeemaschinen handeln, kann sich die Investition lohnen.

Allerdings würde ich sehr genau nachfragen bzw. checken, aus welchen Gründen die Maschine angeboten wird, wie oft sie bisher im Einsatz war, welche Macken sie hat usw. Das gilt auch, wenn ihr zum Beispiel Konkursmasse eines anderen Gastrobetriebs günstig aufkaufen wollt.

Tatsächlich halte ich die Miete von Kaffeevollautomaten für Hotels und Pensionen für eine der besten Beschaffungsstrategien. Dann holt ihr euch das Servicepaket gleich mit, das in gut besuchten Häusern vermutlich öfter in Anspruch genommen wird, als man glaubt.

Wie in all meinen Kaffeeratgebern fürs Gewerbe gibt es jedoch ein dickes Aber: Auch wenn ich Anbietern wie Tchibo oder Melitta in Sachen Maschinenmiete vertraue, möchte ich ihre Bohnen nicht mal hinterhergeschmissen bekommen.

Bei Tchibo gibt es je nach Mietvertrag ein „inkludiertes Kaffeeabo“ (das ihr zwingend abnehmen und immer extra bezahlen müsst). Melitta hat ähnliche Konstrukte im Angebot.

QBO Kolumbien Kaffeebohnen im Kaffeevollautomat

Wenn ihr nicht gerade Teil einer großen Hotelkette seid, bietet sich euch als lokales Unternehmen die perfekte Gelegenheit für Synergien mit lokalen Röstern. Die können euch ebenso regelmäßig zu guten Konditionen mit hervorragenden Kaffeebohnen versorgen.

Wenn’s euren Gästen schmeckt, wollen sie wissen, welche Bohnen das sind – und können direkt bei euch oder dem Röster Souvenirs kaufen. Nicht vergessen: Im Urlaub sitzt die Brieftasche lockerer. Ihr müsst nur die richtigen Anreize setzen. Das wird beim Melitta-Gastro-Mix bestimmt nicht passieren!

Damit diese Rechnung aufgeht, haben wir mit einem der renommiertesten Kaffeeröster Deutschlands eigene Bohnen entwickelt. Sie sind perfekt für den Vollautomaten geeignet, fair gehandelt und treffen mit ihrer schokoladigen Note die Geschmacksknospen vieler Genießer. So tun sie nicht nur etwas für das Wohlergehen ihrer Gäste, sondern auch etwas für gerechten Kaffeehandel.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Der Coffeeness Kaffee ist endlich erhältlich.

Für Latte Macchiato

Espresso, schwarzer Kaffee

Schokoladig

Frisch geröstet

Zum Coffeeness Shop

„Übernachtung mit Frühstück“ wird ab jetzt noch stilvoller

Bei aller Vollautomaten-Manie solltet ihr nie vergessen, dass der gute alte Filterkaffee trotzdem in keinem Hotel fehlen darf. Selbst ein guter Vollautomat mit Kannenfunktion kann die riesige Ladung echten Filterkaffees aus einem Bonamat oder ähnlichen Industrie-Kaffeemaschinen nicht ersetzen.

Jura Z8 Kaffeevollautomat Kannenfunktion

Wenn es euch um ein möglichst großes Kaffee-Angebot geht, das aus der Übernachtung mit Frühstück eine Übernachtung mit allen Schikanen macht, ist ein guter Kaffeevollautomat ein Muss.

Um die Details zum besten Modell und der richtigen Beschaffungsmethode kümmert ihr euch mit dem Formular. Ihr findet auch Tipps in meinen anderen Gewerbe-Ratgebern – zum Beispiel wie ihr den Kaffeevollautomat zur Miete steuerlich abschreiben könnt.

Generelle Fragen stellt ihr am besten in den Kommentaren – dann kann ich Antworten für alle geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis