Die 5 besten Kaffeevollautomaten mit herausnehmbarer Brühgruppe im Test & Vergleich 2022: Volle Kontrolle bei der Reinigung

Ich so: Kaffeevollautomaten brauchen eine herausnehmbare Brühgruppe, damit ihr sie anständig reinigen könnt und kein Kaffee im Maschinen-Inneren Schimmel ansetzen kann.

DeLonghi PrimaDonna Soul

Ich so: Kaffeevollautomaten brauchen eine herausnehmbare Brühgruppe, damit ihr sie anständig reinigen könnt und kein Kaffee im Maschinen-Inneren Schimmel ansetzen kann.

Jura und Krups (und neuerdings auch WMF) so: Nö.

Alle anderen Hersteller so: Genau.

Wer hat nun recht? Im Vergleich zur Frage nach dem besten Material für ein Mahlwerk finde ich das Brühgruppen-Thema überhaupt nicht philosophisch. Darum haben wir im vergangenen Jahr einen Langzeittest mit Jura und Krups gestartet.

Der hat zwar überraschend wenig Hinterlassenschaften im Maschinen-Inneren zutage gefördert, ich bleibe trotzdem ein Fan des Selberspülenkönnens. Schließlich sind Kaffeevollautomaten mit entnehmbarer Brühgruppe die Norm und damit so selbstverständlich wie eine Abschaltautomatik. 

Darum ist es auch gar nicht so einfach, die fünf besten Maschinen aus meinem Kaffeevollautomaten Test 2022 zu küren. Deshalb habe ich fünf Geräte ausgewählt, die nicht nur mit entnehmbarer Sauberkeit, sondern auch aus anderen Gründen überzeugen:

  1. DeLonghi PrimaDonna Soul: Preis-Leistungs-Meister für Anspruchsvolle
  2. Miele CM 6350: Hochwertigkeit auf ganzer Linie
  3. Saeco GranAroma: Milchschaumkönig der Mittelklasse
  4. Nivona 1040: Der Bürohengst unter den Vollautomaten
  5. Melitta Purista: Günstiger Espresso-Meister ohne Milchsystem

Die meisten Kaffeevollautomaten-Hersteller setzen auf entnehmbare Brühgruppen, nur bei Jura, WMF und Krups sind die Brüheinheiten fest verbaut.

Die automatischen Pflegeprogramme moderner Kaffeevollautomaten machen euch die Reinigung immer einfach. Super sauber werden vor allem Nivona, Saeco und Miele Automaten.

Bei allen Jura Kaffeevollautomaten ist die Brühgruppe fest verbaut und damit nicht herausnehmbar.

Die Brühgruppen von Jura und Krups bestehen aus Edelstahl, dafür sind sie nicht herausnehmbar.

Neben Jura ist Krups der einzige Hersteller, der seinen Kaffeevollautomaten eine nicht entnehmbare Brühgruppe verpasst.

Schnellcheck Brüheinheit: Warum muss man sie herausnehmen?

Ausführliche Informationen zur Brühgruppe und ihren Aufgaben findet ihr weiter unten. An dieser Stelle klären wir kurz, warum ich es so wichtig finde, dass ihr die Brüheinheit entnehmen könnt:

  • Sie ist bei jedem Bezug mit Kaffeemehl und heißem Wasser in Kontakt
  • Beim Verdichten des Kaffeemehls zum Puck geht immer etwas Kaffee daneben
  • Die automatischen Reinigungsprogramme säubern in der Brühgruppe, nicht aber drumherum

Stellt euch vor, ihr würdet den Milchaufschäumer ausschließlich nur per Dampfstoß reinigen. Säubert das den Behälter? Oder die Schläuche oder Dampflanze von außen? Nein? Ganz genau.

Testsieger DeLonghi PrimaDonna Soul: Entnehmbare Brühgruppe plus elektronisches Mahlwerk? Gekauft!

Noch vor einigen Jahren fuhren DeLonghi Kaffeevollautomaten eine eigene Brühgruppe-Schiene. Inzwischen setzen auch sie auf das 0815-Standardmodell, das wir immer meinen, wenn eine herausnehmbare Brühgruppe im Spiel ist.

DeLonghi PrimaDonna Soul Uebersicht

Das ist natürlich schlau, weil die Kunden nicht vom Gefühl abgeschreckt werden sollen, dass sie hier etwas neu lernen müssen. Außerdem spart eine Standardgruppe beim Bauen Geld. 

Wie ihr wisst, könnten aus meiner Sicht an dieser Stelle genauso gut der Einsteiger-Tipp DeLonghi Magnifica S wie das Leistungsmonster Maestosa hier stehen. In Sachen Hygiene und Brühgruppen-Säuberung könnt ihr bei jedem DeLonghi-Modell der neueren Generationen ohne Probleme zugreifen. 

Der DeLonghi PrimaDonna Soul ist allerdings derzeit mein Favorit unter den italienischen Kaffeevollautomaten. Er hat einfach alles, was uns wichtig ist:

  • Elektronisches (!) Scheibenmahlwerk aus Keramik
  • Hochwertige Verarbeitung, beste Materialien
  • Intuitive und feinteilige Bedienung
  • Automatische Anpassung auf die Kaffeebohnen
  • Großzügiges Display
  • Viele stufenlose Einstellmöglichkeiten von Menge bis Temperatur
  • Sehr guter Kaffee und Milchschaum
  • Flotte Zubereitung in angenehmer Lautstärke
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis in der Oberklasse

Die etwas eigenwillige „Bean Adapt Technologie“ und die App-Steuerung sollten zwar keinesfalls entscheidende Kaufkriterien sein, sind aber Pluspunkte. 

Ihr könnt die Brühgruppe entnehmen, sobald ihr den seitlichen Wassertank entfernt und die Serviceklappe geöffnet habt. Das klingt zwar umständlich. Aber so werdet ihr direkt animiert, den zweiten vernachlässigten Schmutzsammler an einem Vollautomaten regelmäßig zu säubern.

Miele CM 6350: Fokus auf Qualität & Hygiene

Auch Miele Kaffeevollautomaten erhalten von mir zuverlässig die immer gleiche Bewertung: etwas piefig, weniger innovativ, ein bisschen zu teuer – aber sie liefern konstant ab. 

Miele CM 6350 Uebersicht

Der Miele CM 6350 ist auch nicht der günstigste Vertreter seiner Klasse. Aber von der Kaffeezubereitung über die Einstellungen bis hin zur Reinigung macht er euch das Leben leicht.

Miele-Geräte sind superspülfreudig. Sie lassen es gar nicht erst zu, dass sich Kaffee im direkten Brühsystem festsetzt. Zudem weiß ich aus Erfahrung, dass sich die Brühgruppe einfacher als bei der Konkurrenz entnehmen lässt.

Sie sitzt zwar wie bei vielen anderen unter einer seitlichen Serviceklappe, doch der Mechanismus ist nicht so frickelig wie bei anderen. Das wiederum wirkt sich positiv auf euer regelmäßiges Reinigungsprogramm aus: Wenn’s einfach ist, wird’s öfter gemacht.

Saeco GranAroma: Mittelklasse-Überraschungshit aus dem Hause Philips

Um Saeco Kaffeevollautomaten war es ziemlich lange ruhig, Konzernmutter Philips hat sich mehr auf die eigenen Geräte konzentriert. Doch jetzt geht es auch bei Saeco wieder richtig zur Sache – und zwar nicht mehr nur in der Oberklasse.

Saeco GranAroma mit Arne Uebersicht

Der Saeco GranAroma ist das erste Mittelklassemodell der Marke und verweist die Konkurrenz mit einem unfassbar cremigen, sämigen und heißen Milchschaum direkt mal auf ihre Plätze. Der Rest ist zwar sehr guter, aber trotzdem erwartbarer Standard, die Maschine erhält von mir jedoch eine klare Empfehlung – nicht nur für die seitlich entnehmbare Brühgruppe, sondern auch für die sehr gründliche Säuberung des Milchschaumsystems per Dampf.

Nivona 1040: Mehr Hygiene (und Kaffee) im Büro

Spätestens, wenn euer Kaffeevollautomat täglich mehr als zwei Tassen Kaffee produziert und das Keramik- oder Kegelmahlwerk ständig rödelt, halte ich eine herausnehmbare Brühgruppe für unabdingbar. Das gilt insbesondere bei Kaffeevollautomaten fürs Büro.

Nivona 1040 Kaffeevollautomat zieht Espresso

Auch wenn hier Marken wie WMF oder Jura den Ton angeben, ist ein spezieller Vertreter der 

Nivona Kaffeevollautomaten eine wirklich empfehlenswerte Alternative. Der Nivona 1040 kann nämlich eine ganze Menge und kostet dennoch nur so viel wie ein kompakteres Consumermodell:

  • als einziges Consumer-Gerät wirklich auf einen hohen Durchsatz ausgelegt
  • Großzügiger Bohnenbehälter, Wassertank, Tresterbehälter, Abtropfschale
  • 18 individuelle Nutzerprofile
  • Kannenfunktion
  • Durchdachte EasyClean-Funktionen
  • Programmierbare automatische Spülprogramme
  • Intuitive Bedienung
  • stufenloses Kegelmahlwerk

Melitta Purista: Blitzsauberer Könner-Vollautomat ohne Milchaufschäumer

Melitta Kaffeevollautomaten verarbeiten im Vergleich pro Bezug überdurchschnittlich viel Kaffee, der gern mal aus der Brühgruppe purzelt. Darum ist die Entnehmbarkeit hier umso wichtiger. Der Melitta Purista fällt dabei in zweierlei Hinsicht aus dem Rahmen: 

Die Brüheinheit liegt besonders gut in der Hand und ist zugänglicher als bei der Konkurrenz. Außerdem gibt es hier keinen Milchaufschäumer. Das macht die Putzerei nochmal einfacher – und spart Geld, falls ihr Milchschaum sowieso nicht mögt. 

Melitta Purista Arne Uebersicht

Auch in anderen Unterkategorien sind Melitta-Geräte übrigens mit guten und günstigen Ideen vertreten – zum Beispiel bei Kaffeevollautomaten mit 2 Bohnenbehältern

Jura & Krups: Gibt es auch gute Vollautomaten ohne entnehmbare Brühgruppe?

Jura Kaffeevollautomaten und Krups Kaffeevollautomaten sind die bekanntesten Markengeräte mit fest verbauter Brühgruppe. Auch die neuen WMF Kaffeevollautomaten für den Consumerbereich gehören dazu.

Krups Brühgruppen bestehen untypischerweise aus Metall. Sie sollen einen besseren Anpressdruck und eine bessere Zubereitungstemperatur bei jedem Durchlauf erzielen. Jura-Brühgruppen haben eine besondere Form und sollen einfach wesentlich besseren Kaffee machen.

Für die aktuellen „Juristen“ der Oberklasse kann ich das problemlos unterschreiben – der Kaffee aus Geräten wie dem Jura Z10 ist einfach großartig. Bei Krups bin ich nicht so aus dem Häuschen. Der Intuition Preference+ ist eine Milchschaum-Sensation, beim Kaffee ist er gut, aber längst nicht Weltklasse.

Das Problem solcher Sonderbrühgruppen ist, dass sie laut Hersteller(n) nur dann gut funktionieren, wenn wir sie nicht ständig entnehmen und damit rumspielen. 

Kann sein. Genauso kann es sein, dass es gar nicht nötig ist, die Brühgruppe zu entnehmen, um sie zu reinigen. Schaffen die Onboard-Reinigungsprogramme das Säubern gründlich, bin ich absoluter Fan. Eine Aufgabe weniger.

Mein Langzeittest mit je einem Krups- und einem Jura-Kaffeevollautomaten hat zwar gezeigt, dass die Onboard-Säuberung wirklich zu funktionieren scheint. Doch erstens ging trotzdem ein wenig Kaffee daneben und zweitens bin ich nun umso überzeugter, dass eine gründliche Säuberung immer von uns abhängt. Egal, wie viel die Maschine von allein hinbekommt.

Funktionsweise & Reinigung: So pflegt ihr die Brühgruppe

Die Brühgruppe ist im wahrsten Sinne des Wortes das Herzstück eures Kaffeevollautomaten. Ohne sie wäre er nur eine Kaffeemaschine mit angeschlossener Mühle. Schon deshalb ist es so wichtig, nett zu ihr zu sein.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Jetzt bestellen

Wie funktioniert die Brühgruppe?

Wenn ihr den Bezug startet, verarbeitet das Mahlwerk Kaffeebohnen zu Kaffeepulver. Dieses fällt durch einen Trichter in die Brühkammer, wo die ganze Magie passiert: 

  • Die Brühgruppe verdichtet das Pulver im Stempelverfahren zu einem Puck. 
  • Die Pumpe drückt heißes Wasser in die Brühkammer und extrahiert den Kaffee.
  • Über ein Ventil und Schlauchsystem gelangt der Kaffee in eure Tassen.
  • Die Brühgruppe gibt den Puck frei und lässt ihn in den Tresterbehälter fallen. 

Jeder, der schon einmal einen Siebträger bzw. einen Tamper verwendet hat, weiß, dass selbst bei größter Sorgfalt immer etwas Kaffeepulver daneben geht. In der verwinkelten Mechanik der Brühgruppe gilt das nochmal so sehr.

Hier habt ihr zusätzlich das Problem, dass die Kaffeebohnen-Reste ständig mit Hitze und Feuchtigkeit in Kontakt sind. Könnt ihr die Brühgruppe dann nicht entnehmen und auch den Innenbereich der Maschine säubern, könnt ihr euch beizeiten auf köstliches Schimmel-Aroma einstellen.

Wie oft muss die Brühgruppe gereinigt werden?

Bevor ihr die Brühgruppe herausnehmt, müsst ihr immer sicherstellen, dass der Vollautomat ordnungsgemäß ausgestellt ist. Dafür müsst ihr den Hauptschalter betätigen, bei manchen Geräten sogar den Netzstecker ziehen. Erst dann fährt die Brüheinheit in ihre Parkposition und ihr könnt sie sicher entnehmen und wieder einsetzen.

Spült sie am besten täglich unter fließendem Wasser ab. Mehr ist es nicht. Für mich gehört es genauso zur täglichen Routine wie den Wasserbehälter, die Auffangschale und den Tresterbehälter zu reinigen. Wieso das so ist, erklären wir euch in diesem Video. 

Wie oft muss ich die Brüheinheit tauschen?

Eine gute Pflege spart den Austausch. Die herausnehmbare Brühgruppe könnt ihr selbst gründlich reinigen, bei Bedarf nachfetten oder einzelne Verschleißteile wie Dichtungen kostengünstig ersetzen. Die gesamte Brüheinheit auszutauschen ergibt nur Sinn, wenn sie wirklich defekt ist – viele Hersteller bieten sie als Ersatzteile an.

Wie oft Brühgruppe fetten?

Wenn ihr eure Brühgruppe täglich reinigt, solltet ihr sie einmal monatlich nachfetten. Hört ihr quietschende Geräusche aus der Brühkammer, ist es Zeit. Wie alle mechanischen Teile, die ineinandergreifen, läuft die Brühgruppe nur mit genügend Schmiermittel wirklich rund. Greift dafür zu einem neutralen Multi-Silikonfett. Wie das Einfetten der Brühgruppe funktioniert, verrät euch die Bedienungsanleitung. Oder noch besser – mein Video!

Fazit: Ohne herausnehmbare Brühgruppe…

…geht’s auch. Aber bei mir landen neben Kaffee immer auch Zweifel in der Tasse. Die meisten Geräte in unserem Kaffeevollautomaten Test 2022 geben euch ein hohes Maß an Kontrolle über wichtige Parameter wie Mahlgrad, Brühtemperatur und Aroma eurer Getränke. 

Warum solltet ihr also gerade in Sachen Reinigung die Kontrolle abgeben? Ich weiß gerne, wie es im Inneren meines Kaffeevollautomaten aussieht und trinke meine Getränke nach einer eigenhändigen Reinigung mit ruhigerem Gewissen.

Wie ist das bei euch? Seid ihr Team entnehmbar oder Team fest verbaut? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis