Krups Kaffeevollautomat Test 2024: Von Testsieger-Erfahrungen und falscher Bescheidenheit

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Sollte ich irgendwann keine Lust mehr auf Tests oder die Bloggerei haben, werde ich Marketing Consultant für die Kaffeemaschinen-Branche. Mein erster Job: Krups bzw. dem Mutterkonzern Groupe SEB einen Besuch abstatten.

Sollte ich irgendwann keine Lust mehr auf Tests oder die Bloggerei haben, werde ich Marketing Consultant für die Kaffeemaschinen-Branche. Mein erster Job: Krups bzw. dem Mutterkonzern Groupe SEB einen Besuch abstatten.

Denn es gibt absolut keinen Grund, warum sich Krups Kaffeevollautomaten so verstecken sollten, wie sie es tun. Mit jedem neuen Modell in meinem Kaffeevollautomat Test 2024 begeistert mich die Marke mehr.

Krups ist weder der innovativste noch der günstigste oder hochwertigste Anbieter am Markt. Seine wahre Kaffeestärke liegt darin, dass er von allem ein bisschen ist und das Ganze in eine schöne Kaffeemaschine zum guten Preis gießen kann.

Krups steht für einen sinnvollen Funktionsumfang, kräftigen Kaffee, Espresso und Latte Macchiato mit der richtigen Temperatur, durchdachte Einstellmöglichkeiten und eine insgesamt hohe Bewertung.

Warum werden die Produkte dann auf Messen, im Elektromarkt oder bei Amazon schon fast verschämt bescheiden präsentiert? Keine Ahnung. Vielleicht traut der Hersteller seinen Alleinstellungsmerkmalen nicht. 

Für mich jedenfalls muss das Fazit zwangsläufig lauten: Eine Kaffeemaschine von Krups solltet ihr euch unbedingt näher anschauen und nicht nur den Preisvergleich machen.

Krups Kaffeevollautomaten im Überblick: Unterschiede, Series-Vergleich & erste Bewertung

Erkennt ihr den Unterschied zwischen EA891D Evidence und EA894T Evidence Plus? Oder zwischen Krups Essential EA810870 und 8170B? Ich auch nicht. 

Krups bleibt zwar bei der Bezeichnung seiner Hauptlinien eindeutig, im Detail und bei jeder neuen Kaffeemaschine wird es komplett unübersichtlich. Ich glaube, auch das behindert mehr Bekanntheit und eine genaue Bewertung.

Zudem unterscheiden sich viele Beschreibungen bei Amazon und anderen Onlineshops von Erläuterungen bei anderen Händlern, obwohl wir vom selben Kaffeevollautomat reden.

Sollte ich also in den folgenden Charakterisierungen irgendwo Nummern vergessen oder vertauschen, seht es mir nach. Diese Betriebsstörung geht eindeutig auf das Konto von Krups.

Drei Hauptlinien plus Quattro Force?

Auf der hauseigenen Website bietet uns Krups derzeit zehn Vollautomaten bzw. Bundles in drei Hauptlinien an:

  1. Arabica-Maschinen als günstige Einsteiger und Kaffeevollautomaten um oder unter 300 Euro

  2. Evidence-Serie als Mittelklasse-Maschinen mit hochwertigem Milchsystem und einfachem Bedienkonzept

  3. Intuition-Serie als Oberklasse mit Touchscreen und vielen Möglichkeiten zur Zubereitung

Zudem gibt es noch einen einsamen Intuition Latt’Essential EA871A, der sich jedoch weder in die Krups-Intuition-Abfolge noch die Evidence-Serie einfügen will. 

Durchs Netz schwirren außerdem sogenannte Quattro Force-Modelle wie der Latt’Espress Quattro Force. Dieser sieht mir allerdings nur nach einem Arabica mit angeknüpertem Auto-Cappuccino-System (sprich: Cappuccinatore) aus.

Da ich die Einsteigerserie von Krups aus diversen Gründen nicht mag, sehe ich auch keinen Grund, mich mit einem Quattro Force auseinanderzusetzen. Oder habt ihr da andere Meinungen? Dann hinterlasst gern einen Kommentar!

Alleinstellungsmerkmale & Barista-freundliche Fähigkeiten

Krups Intuition Experience Display mit einfacher One-Touch-Bedienung

In Sachen detailliertes Bedienkonzept, Funktionen, Kaffeerezepte usw. grenzen sich die drei Serien deutlich voneinander ab und richten sich jeweils an eine eigene Käuferschicht. 

Genauso besitzen jedoch alle Krups Kaffeevollautomaten identische Funktionen und Merkmale, die die Marke klar positionieren:

  • Fest verbaute Brühgruppe aus Metall für heiße Getränke und einfache Reinigung

  • Bei (Mindest-) Füllmengen für Kaffee, Espresso oder Milchschaum oft ungenau

  • Sehr einfache OneTouch-Bedienung – ob per Touch-Display, LCD-Display oder nur mit Knöpfen

  • In jeder Serie und Ausführung geringere Größe als vergleichbare Modelle der Klasse

  • Im Vergleich recht leises Mahlwerk aus Edelstahl

  • Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit – zum Beispiel mit (garantierter) Reparaturmöglichkeit über 15 Jahre

  • Kaffee, Espresso, Americano, Café Crema usw. erhalten eine kräftig-klassische Note

  • Einstellungen für Kaffeestärke, Mahlgrad usw. stets ausreichend

Trends wie eine Kannenfunktion oder gar eine App gibt es hier nicht. Doch das stört weder beim Einstellen noch in der alltäglichen Handhabung. Vom Touchscreen bis zu den einfachen Rädchen ist die Bedienung am Gerät tatsächlich so zu Ende gedacht, wie es der Hersteller verspricht.

Bevor wir uns alle Linien mit ihren (aktuellen) Kaffeevollautomaten genauer anschauen, zeige ich euch drei exemplarische Geräte jeder Klasse im Vergleich:

Arabica Picto EA8108EA8918 EvidenceIntuition Experience+ EA877D
Derzeitiger durchschnittlicher Preis290 Euro499 Euro999 Euro
Größter VorteilGünstiger KaffeevollautomatEinfache BedienungTop Gerät mit neuen Ideen für heiße & kalte Getränke und neue Kaffeearten
Größter NachteilIn jeder Hinsicht nur mittelmäßiger KaffeegenussKein Espresso unter 40 mlUngenaue Milchmengen
Material GehäuseKunststoffKunststoffAluminium in Edelstahl-Optik
MahlwerkKegelmahlwerk EdelstahlKegelmahlwerk EdelstahlKegelmahlwerk Edelstahl
Mahlgrad-Stufen335
DisplayNeinJaTouch-Display
MilchschaumMilchlanzeCappuccinatoreCappuccinatore mit Sonderfunktion
Kaffeespezialitäten auf KnopfdruckEspresso, Kaffee1521

Schon an meinen Formulierungen dürftet ihr merken, dass ich den frischen Krups Intuition Experience+ EA877D am meisten mag – und das nicht nur, weil er im Vergleich am meisten kann. 

Das Gesamtpaket mit digitalem Display ist stimmig und die Milchschaum-Getränke-Innovation zu Ende gedacht. Wenn ihr jedoch keine 1.000 Euro ausgeben wollt, ist auch ein Evidence-Gerät mehr als zufriedenstellend. 

Nur meine Begegnung mit dem Krups-Arabica war kaum nach meinem Kaffeegeschmack. Da hat der preislich ähnlich gelagerte Einsteiger-König DeLonghi Magnifica S mehr auf dem Kasten.

Krups Intuition-Reihe: Auf zur neuen Kaffeestärke!

Krups Intuition Maschinen mit der „Startnummer“ EA87 sind bereits seit längerem verfügbar. Hier zeigt sich meines Erachtens am besten, wie Krups Vollautomaten zusehends an Profil und Fähigkeiten gewinnen. Zu den derzeitigen Angeboten gehören:

  • Intuition Preference+ EA875E (von uns getestet, dunkles Silber)

  • Intuition Preference+ EA875U (wie unser Modell in Mattschwarz)

  • Intuition Preference EA872 (Schwarz, ohne Milchbehälter)

  • Intuition Preference EA873 (Schwarz, mit Milchbehälter, analog zu 872)

  • Intuition Experience+ EA877D (von uns getestet, Edelstahl-Design)

  • Intuition Latt’Essential EA871A (in Cremeweiß, scheinbar Sonderauflage)

Schon der Namenswechsel von Intuition Preference zu Intuition Experience macht deutlich, dass sich beim EA877D eine Menge bewegt hat. Schauen wir uns also meine Test-Kaffeevollautomaten genauer an.

Neuer Krups-Favorit für viele Kaffeevarianten: Intuition Experience+ EA877D

Die Krups Intuition Experience+ bereitet einen Espresso zu

Heißen und kalten Milchschaum sowie heißen und kalten Kaffee kennen wir bereits von anderen Vollautomaten. Der Krups Intuition Experience+ EA877D hat aber eine ziemlich schlaue, dritte Idee:

Bei ihm kommen Kaffee oder Espresso zwar heiß aus dem Kaffeeauslass, sollen aber in ein Glas mit Eis fließen. Nach der Zubereitung zieht der Milchaufschäumer das Ganze nochmal durch seine Düsen und schlägt das abgekühlte Getränk dabei auf.

Macht ihr das ohne Milch, redet Krups von Nitro Coffee, gebt ihr Milch ins Eis-Glas, wird ein Frappé daraus. Beides sind zwar eigentlich andere Getränke, doch das Krups-Ergebnis schmeckt super.

Krups Intuition Preference Edelstahl Kaffee auf Eis Bezug

Doch selbst ohne diesen Einfall wäre der Oberklasse-Kaffeevollautomat ein tolles Stück Technik, das ich nur wärmstens empfehlen kann:

Kaffee, Espresso und Milchschaum haben (fast) Barista-Niveau, die Benutzerführung ist mehr als freundlich, die Reinigung überzeugt. Das leise Mahlwerk arbeitet trotz weniger Stufen präzise und holt alle Kaffeestärken aus den Kaffeebohnen.

Lediglich die etwas ungenauen Mengen für Schaum trüben die Bewertung etwas ein. Ausgesprochene Lieblingsgetränke findet ihr hier trotzdem.

Der Könner für Milchschaum: Intuition Preference+ EA875E 

Krups Intuition Preference Uebersicht Arne gespannt

Der Krups Intuition Preference+ EA875E war der erste Vollautomat, der mich davon überzeugt hat, dass Krups doch eine große Zukunft haben könnte. Das lag nicht zuletzt am exzellenten Milchschaum, der mich im ursprünglichen Test völlig von den Socken gehauen hat.

Feinporige Milch und aromatischen Kaffee können allerdings auch viele andere Marken und Maschinen, die am Markt wesentlich präsenter sind als dieser Intuition Preference-Kaffeevollautomat.

Wenn wir uns allerdings etwa vergleichbare Jura Kaffeevollautomaten anschauen, bekommt ihr bei Krups ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis geboten. Sogar der Milchbehälter ist bei um die 750 Euro schon dabei. Jura macht das nicht einmal bei 3.000-Euro-Monstern.

Allerdings ist Krups hier einen Hauch von seinem Versprechen der einfachen Bedienung abgewichen und macht die Sache am Anfang etwas kompliziert. Auch an die ungenauen Mengen für Milch, Espresso, Cappuccino, Kaffee usw. werde ich mich wohl nie ganz gewöhnen. 

Dennoch: Wenn ihr viele Funktionen für kleineres Geld plus eine fest verbaute Brühgruppe wie bei Jura sucht, präsentiert euch Krups mit diesem Intuition Preference eine tolle Alternative zum Schweizer Markenhype.

Krups Evidence-Serie: Die Mittelklasse wird grün(er)

Krups-Kaffeevollautomaten aus der Evidence-Reihe (Hauptnummer EA89) gehören im generellen Preisvergleich zur Mittelklasse. Doch auch hier bietet der Hersteller erstaunlich vielseitigen Kaffee und kluge Ideen, die keiner so richtig mitbekommt.

Aktuelles Paradebeispiel ist der Krups Evidence ECOdesign EA897B. Er ist der erste Kaffeevollautomat auf dem Markt, bei dem Recycling-Kunststoff neben konventionellen Materialien eingesetzt wird.

Krups Evidence ECO Uebersicht mit Arne

Auch wenn der Öko-Anteil beim Kaffeevollautomat an sich eher klein ist, zeigen sich doch klasse Ansätze für ein bisschen mehr Nachhaltigkeit.

Das beginnt beim Verzicht auf Plastikverpackungen und endet bei der markenweiten Reparaturgarantie von 15 Jahren. Sollten also der Pumpendruck nachlassen, das Mahlwerk kaputtgehen oder der Wassertank Risse bekommen, hält Krups alle Kaffeevollautomat-Ersatzteile mindestens 15 Jahre vor.

Der Hersteller selbst bietet uns derzeit drei Versionen dieser Maschinen mit Kegelmahlwerk und Cappuccinatore zum Einhängen in den Milchkarton oder einen Behälter:

  • Evidence One EA895E (Meteor Graphit, ohne Milchbehälter)

  • Evidence ECOdesign EA897B (von uns getestet, Mattschwarz)

  • EA894T Evidence Plus (Silber, Milchbehälter aus Thermomaterial)

Darüber hinaus schwirren eine ganze Menge anderer Krups Kaffeevollautomaten durch die Shops:

  • EA8948 Evidence Plus (Schwarz, Milchbehälter aus Thermomaterial)

  • Evidence One EA895N (Schwarz, ohne Milchbehälter)

  • Evidence Classic EA8908 (Schwarz, ohne Milchbehälter)

  • Krups EA8918 Evidence (von uns getestet)

Der Evidence EA8918 ist mit dem Eco-Modell fast deckungsgleich. Alle Details vom Fassungsvermögen über die Benutzerprofile bis zum Ergebnis am Kaffeeauslauf unterscheiden sich kaum.

Krups EA8918 Evidence Uebersicht Arne

Dieses Identifikations- bzw. Abgrenzungsproblem haben wir bei vielen Varianten, die ihr bei Amazon und Co finden könnt. 

So gibt es etwa den Evidence EA891D in Weiß oder den EA8911 ebenfalls in Weiß. Dann hätten wir noch Versionen wie den Evidence EA891C mit Metallblende im Angebot. Seht ihr irgendwo Bezeichnungen wie EA897 oder 8900, würde ich checken, welches Gerät damit wirklich gemeint ist.

Generell erhaltet ihr bei einem Evidence Kaffeevollautomat folgende Fähigkeiten zu einem Preis von um die 600 Euro:

  • 5 Mahlstufen im Kegelmahlwerk aus Edelstahl

  • Um die 15 vorprogrammierte Kaffeevariationen

  • Bedienung über Symbol-Touch-Tasten (ohne Display)

  • Milchschaum über Cappuccinatore

  • Starke Kaffee- und Espresso-Ergebnisse

Bei den Milchschaumergebnissen fehlt es manchmal an Aha-Momenten, wie ich sie bei der Intuition-Preference-Reihe hatte. Allerdings ist das Meckern auf hohem Niveau.

Auch findet ihr in Modellen wie dem Evidence EA8918 ausreichende Temperaturstufen bei sowieso heißen Getränken, einen angenehm leisen Mahlvorgang und kompakte Maße für die kleine Küche.

Krups Arabica (EA81): Weniger überzeugende Einsteiger

Krups EA8108 Kaffeevollautomat Uebersicht

Die Arabica-Serie mit dem von mir getesteten Krups EA8108 nehme ich nicht wirklich ernst. Auch wenn der ehemals günstigste Kaffeevollautomat im gesamten Test dank Inflation und Lieferkettenknirschen inzwischen um die 300 Euro kostet, ist er immer noch nicht so viel „wert“ wie der Magnifica S als direkter Konkurrent.

Bei diesem Krups Kaffeevollautomaten für Einsteiger mit manueller Dampfdüse und fehlendem Display ist einfach alles wacklig, was nicht wacklig sein dürfte. 

Gleichzeitig werden Kaffee bzw. Espresso im 8108 für moderne Verhältnisse zu dünn. Obendrein ist die EA81-Serie bis zum Rand vollgemüllt. Zu den offiziellen Varianten zählen:

  • Arabica Display EA8150 (Schwarz, Milchbehälter aus Thermomaterial)

  • Arabica Display EA8161 (Weiß, Milchbehälter aus Thermomaterial)

  • Arabica Picto EA8108 (von uns getestet, Schwarz, Milchschaumdüse)

  • Arabica Picto EA8105 (Schwarz, Milchschaumdüse)

Was wir hier so hübsch sortiert haben, wird im Netz und bei Onlineshops noch einmal kräftig durcheinandergewürfelt. Denn die Arabicas positionieren sich sehr gern als „Discounter-Kaffeevollautomaten“.

Damit meine ich Maschinen, die mit marginalen Abwandlungen von den Hauptlinien als Sonderauflagen für Händler von Otto über Lidl bis zu Real oder Kaufland verkauft werden. Beispiele sind: 

  • EA81R8 Arabica (Schwarz mit Milchschaumdüse)

  • EA815570 (Weinrot, auch bei Amazon erhältlich)

  • EA8100 (Schwarz mit Milchschaumdüse)

  • EA8107 (Rot mit Milchschaumdüse)

  • EA810B (Schwarz)

  • EA815B (Schwarz)

  • EA810XS (Schwarz mit Thermobehälter)

Dieses Spiel könnten wir fast beliebig fortsetzen. Zum Beispiel mit Bezeichnungen wie EA81M8, EA8110, EA815P, EA817K (817K), EA816RS, EA819E oder EA8178. Bei manchen Bezeichnungen wie EA811TCK findet ihr nicht einmal einen Produktlink. Davon würde ich in jedem Fall die Finger lassen.

Viele dieser Maschinen werden euch zudem meist nicht unter dem Begriff „Arabica“, sondern als „Krups Essential“ oder „Automatic Series“ angeboten. Zum Beispiel als Krups Essential EA810870 Kaffeevollautomat.

Klar, jeder liebt Schnäppchen. Doch diese Einsteigergeräte sind nichts weiter als eine mittelmäßige Kaffeemaschine mit Bohnenbehälter, Wasserbehälter und Mahlwerk. Ich würde nichtmal von einem Espresso-Kaffeevollautomat sprechen, weil selbst ein Doppio recht dünn schmeckt.

Worin der Unterschied zwischen einem Krups EA8108, EA8107, EA815570, EA8170, EA8160 oder einem EA8161, 118, EA815E70, 8100, 8155 usw. liegt, ist also fast egal. Es gibt einfach bessere Einsteiger auf dem Markt – siehe vor allem DeLonghi.

Weitere Krups Kaffeevollautomaten im Überblick

Die Krups Barista-Serie (EA90) habe ich lange ignoriert und offensichtlich nichts verpasst. Damit wollte Krups wohl einen Vorstoß in die echte Oberklasse und zu Konkurrenten wie Siemens Kaffeevollautomaten wagen.

Das scheint nicht geklappt zu haben, denn in der Selbstdarstellung hat sich diese Reihe erledigt. Es gibt also keinen Grund, euch zwingend näher damit zu beschäftigen. Falls ihr es doch tun wollt, gibt es bei einigen Händlern noch den EA907 D (Silber) oder den EA 9078 (Schwarz).

Bei Nummern wie EA9010, oder anderen Bezeichnungen bin ich überfragt. Da folge ich dem Motto: Kann ich unter der Bezeichnung nicht auf Anhieb einen Kaffeevollautomaten bei einem seriösen Anbieter identifizieren, beschäftige ich mich nicht weiter damit. 

Versender wie Otto haben zudem den Krups Kaffeevollautomat EA829G Latt’Espress Quattro Force (in Rot) oder Krups EA8298 (in Schwarz) im Sortiment.

Diese EA8200-Reihe mit vergleichsweise riesigem Display ist mir noch nie untergekommen. Hat jemand eine Praxiseinschätzung? Hierfür werden auch die Modellnummern EA827B, EA829E, EA8292D und EA82FE genannt.

Wir hätten auch noch den EA8808 mit einem völlig anderen Front-Design und einem andersherum montierten Cappuccinatore im Angebot. Weiß dazu jemand was?

Miele CM 5310 Silence Uebersicht Espressobezug

Zwischendurch hat sich Krups offensichtlich am Design von Miele Kaffeevollautomaten orientiert und wollte mit dem Krups EA880E ein ähnlich schniekes Gerät zum geringeren Preis auf den Markt bringen. Das hat nicht geklappt, das 2016er-Modell ist weg vom Fenster.

Wenigstens eine Nummer offenbart Eindeutiges: Unter der Bezeichnung XS6000 könnt ihr den Thermobehälter, der bei vielen Auflagen für die Milch mitgeliefert wird, als Zubehör bestellen.

Krups Vollautomaten im Vergleich der Marken: Wer bietet mehr Kaffeestärke?

Seit meinem letzten Vergleich von Krups Kaffeevollautomaten und anderen Herstellern im Kaffeevollautomaten Test 2024 habe ich meine Meinung durchaus geändert. Das verdankt die Marke nicht zuletzt ihren Ideen rund um die Krups-Intuition- und Evidence-Modelle.

Die Krups-Arabica-Fraktion sollten wir ignorieren, im Einsteigersegment sind und bleiben DeLonghi Kaffeevollautomaten unangefochten. 

Schon allein, weil sie für die präzisere Zubereitung der Kaffeebohnen 13 Mahlgrade zur Verfügung stellen. Damit lässt sich offensichtlich ein besserer Pumpendruck für dichteren Kaffee und Espresso aufbauen

Zudem ist es mir etwa beim Magnifica S oder dem neuen Magnifica Start noch nie passiert, dass die Milchdüse während der Kaffeezubereitung abfällt. Der Krups-Arabica-Vertreter Arabica Picto EA8108 hat das leider mühelos hinbekommen.

Das ist natürlich nur ein Einzelfall, doch bestätigt es den Eindruck, dass Krups in den Gefilden von EA8108 oder EA8150 und Co Qualität spart, damit der Preis stimmt.

Krups vs Jura

Wenn wir tief in die Maschinenkonstruktion eintauchen, biedern sich Jura Kaffeevollautomaten nur deswegen stets als erster Vergleichspartner für Krups an, weil beide Hersteller auf eine fest verbaute Brühgruppe setzen.

Bei Krups (und WMF!) besteht diese allerdings aus Metall. Das bringt beim Brühen zwangsläufig mehr Temperatur und sorgt für wirklich heiße Kaffee- und Milchspezialitäten.

Ansonsten haben Jura-Geräte und Krups Vollautomaten selbst in ähnlichen Klassen kaum etwas gemein. Bei Krups folgt die Form der Funktion, bei Jura habe ich zum Beispiel in der E-Serie häufig das Gefühl, es sei andersherum.

Oder einfacher gesagt: Jura lässt euch fürs hübsche Design mehr bezahlen, als notwendig ist. Bei Krups bekommt ihr gerade in der Mittelklasse mehr fürs Geld.

Jura J8 Uebersicht alle Getraenke

Sobald wir in die Oberklasse aufsteigen, gehen beide Marken weitestgehend getrennte Wege. Klar ist der Intuition Experience+ EA877D mit seinem Heiß-Kalt-Milchschlauch eine wirklich innovative Maschine, die auch noch einen sehr angenehmen Preis hat.

Jura ist in Sachen Innovation trotzdem um Meilen voraus, macht sowieso den besten Kaffee und wirkt noch ein paar Ecken moderner. Allerdings gewinnt Krups gegenüber Jura spätestens beim intuitiven Einstellen und häufig sogar beim leisen Kaffeebezug.

Die Frage, ob eine feste Brühgruppe nun ein Vorteil oder Nachteil für die Reinigung ist, haben wir inzwischen geklärt. Und widersprechen mal wieder den Befunden der Stiftung Warentest

Diese hatte beim Zerlegen ihrer Testgeräte sehr viel Kaffeepulver in einer Krups-Maschine gefunden und konstatiert, dass das Selbstreinigungssystem offensichtlich versagt. 

Unser Dauer-Schimmel-Test mit Jura und Krups kam jedoch nach einem Jahr zu einem anderen Ergebnis:

Auch wenn der Jura-Vertreter tatsächlich noch sauberer war, hatten wir bei Krups nix zu meckern. Kleine Einschränkung: Ich glaube, die Stiftung Warentest hat eine Krups-Arabica-Maschine verwendet. Da wäre ich mir auch nicht so sicher, was mich beim Gehäuse öffnen anstarrt. Wir haben unseren EA8918 Evidence zerlegt.

Krups vs Melitta und Nivona

Wenn wir nach einem Bedienkonzept suchen, bei dem ihr euch den Griff zur Bedienungsanleitung sparen könnt, stehen Krups Kaffeevollautomaten genauso in meiner Bestenliste wie Melitta Kaffeevollautomaten und Nivona Kaffeevollautomaten. Allerdings haben alle drei Vertreter offenbar eine andere Zielgruppe im Kopf:

Nivona liebt blutige Anfänger, Melitta denkt in „Familien“ und Gruppen, Krups an die älteren Semester. Das heißt: keine Untermenüs, eindeutige Symbole und Bezeichnungen, lieber kein LCD-Display, stattdessen erst in den höheren Kategorien ein responsives OLED-Display.

Nivona 690 Uebersicht Kaffee

Trotz diverser Benutzerprofile, Doppelbezug und vielen Einstellungen für jeden Geschmack halte ich Krups-Kaffeevollautomaten weniger für Gruppen- als für Single-Kaffeevollautomaten. Das meint natürlich auch Paare oder einfach kleine Küchen.

Melitta ist aber etwa mit dem Latticia OT auch nicht schlecht unterwegs. Bei Krups gibt es jedoch schlanke Maße und eine Menge Features.

Krups vs DeLonghi

Am stärksten habe ich meine Meinung im Vergleich von Krups und DeLonghi Kaffeevollautomaten geändert. Abgesehen vom Duell Magnifica gegen Arabica, bei dem der Sieger eindeutig nicht Krups heißt, können sich die Solinger und die Italiener immer besser messen.

Wichtigstes Merkmal der Bewertung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch wenn Krups Vollautomaten funktionell da aufhören, wo DeLonghi etwa mit dem PrimaDonna Soul gerade beginnt, stehen uns in der Mittelklasse immer öfter gleichwertige Vollautomaten zur Verfügung.

So finde ich zum Beispiel den DeLonghi Perfecta Evo im Preisvergleich zum Krups Evidence EA8918 ähnlich gut. Viel spannender ist aber das Duell zwischen dem DeLonghi Eletta Explore und dem Krups Intuition Experience. Beide widmen sich auf jeweils eigene Weise dem Thema kalte Kaffeevariationen, beide haben viele Einstellungsmöglichkeiten und Getränkespezialitäten an Bord.

Delonghi Magnifica Start Uebersicht

Ganz ehrlich: Müsste ich mich entscheiden, könnte ich es nicht. Hier müsst ihr selbst vergleichen und am besten beide Geräte persönlich anfassen und ausprobieren.

Wenn es um typische Hochwert-Marken wie Siemens, Miele oder Saeco geht, brauchen wir Krups in meinen Augen nicht ins Feld führen. Die Ausrichtung, Bauweise und auch der Preisvergleich gehen jeweils zu stark auseinander.

Krups Kaffeevollautomat: Beste Mauerblümchen im Test 2024

Krups EA8918 Evidence Espresso

Wenn mir jemand einen Kaffee oder Espresso aus einem Krups Kaffeevollautomat anbietet, sage ich aus voller Überzeugung Ja. Auch wenn die Kaffeespezialitäten ein sehr klassisches Aroma haben, beweisen spätestens Cappuccino und Latte Macchiato, dass es bei der Mauerblümchenmarke vorangeht.

Ihr müsst euch nur durch die Variationen an Maschinen wühlen und den Funktionsumfang genauer betrachten. Doch die Vorteile einer Krups Kaffeemaschine sind nicht zu übersehen: leises Mahlwerk, einfaches Bedienfeld, neue Ideen für die Kaffeezubereitung.

Mein aktueller Favorit heißt eindeutig Krups Intuition Experience, doch auch die anderen Intuition-Preference-Vertreter oder Evidence-Maschinen sind eine feine Sache für aromatischen Espresso oder Cappuccino. 

Nur bei Quattro Force, Picto EA8108 und jeder „Essential“- bzw. Einsteiger-Maschine würde ich andere Marken empfehlen. Immer.

Jetzt fehlt nur noch, dass mehr Leute Erfahrungen mit diesen Leisetretern sammeln und die Maschinen bekannter werden. Ich jedenfalls werde mir reichlich Mühe geben, Krups mehr Platz in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 einzuräumen. Sie haben es verdient.

Und wie seht ihr das? Krups – yay oder nay? Welchen Testbericht zu welcher Maschine würdet ihr hier gern lesen, welche Vorteile oder Nachteile seht ihr? Ich freue mich auf eure Kommentare!

FAQ

Mit jedem neuen Modell werden Krups Vollautomaten immer besser und zeigen sich ausgesprochen innovationsfreudig. Aktuelle Modelle wie der Intuition Experience+ EA877D stehen besonders für Kaffee, Cappuccino und Co mit top Temperatur, tollen Schaum und eine einfache Bedienung.

Mit einer fest verbauten Brühgruppe aus Metall machen Krups Vollautomaten die Reinigung und Wartung einfach: Lasst alle vorgeschriebenen Reinigungsprogramme beim Einschalten, Ausschalten und im täglichen Einsatz durchlaufen, entkalkt die Maschine regelmäßig und spült lieber einmal mehr.

Krups Vollautomaten stehen für Espresso und Kaffee mit einem kräftig-klassischen Geschmack und setzen am liebsten auf Kaffeebohnen mit viel Schokolade und klarer Süße. Unsere Kaffeebohnen aus Brasilien passen super für Latte Macchiato und Cappuccino.

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis