Wiener Einspänner: Kaffee-Rezept & Zubereitung des österreichischen Getränks

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Wenn kräftiger Kaffee unter einer dicken Sahnehaube versteckt wird, handelt es sich meistens um Wiener Kaffee. Auch leben die Kaffeespezialitäten aus der österreichischen Hauptstadt von ihrer kreativen Namensgebung.

Wenn kräftiger Kaffee unter einer dicken Sahnehaube versteckt wird, handelt es sich meistens um Wiener Kaffee. Auch leben die Kaffeespezialitäten aus der österreichischen Hauptstadt von ihrer kreativen Namensgebung.

Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass ihr neben Kapuziner, Franziskaner, Wiener Melange oder Fiaker auch einen Einspänner bestellen könnt. Dieser besteht aus kurzem, kräftigem Mokka – die Österreicher meinen damit Ristretto – und viel Schlagobers bzw. Schlagsahne. 

Klingt bekannt? Der Einspänner ist anderen österreichischen Kaffee-Rezepten wie dem Konsul zum Verwechseln ähnlich. Das liegt in der Natur der Wiener Kaffeehauskultur. Darum schauen wir näher auf die Unterschiede, Zutaten und das Mischverhältnis, damit ihr auch wirklich das richtige Wiener Getränk zubereitet.

Bedeutung: Was ist Einspänner-Kaffee? 

Einspänner ist eine Kaffeespezialität aus Österreich und Bestandteil der Wiener Kaffeehauskultur. Er besteht aus kräftigem, kurzem Mokka (bzw. Ristretto), einer dicken Sahnehaube und Puderzucker. 

Serviert wird das Getränk laut Tradition im Henkelglas. Habt ihr keins zur Hand (oder müsst keine Zügel von Pferdefuhrwerken halten, reicht auch eine klassische Tasse oder jedes andere Glas für Kaffee.

Geschichte: Woher kommt die österreichische Kaffeespezialität?

Die Kaffeespezialität leitet ihren Namen von einspännigen Pferdefuhrwerken ab, die früher ebenso Bestandteil des Wiener Stadtbilds waren wie die Kutscher selbst. Diese mussten oft lange auf Kundschaft warten, was im Wiener Winter kein Spaß war.

Um sich warm zu halten, tranken sie deshalb ein Kaffee- bzw. Mokka-Getränk, das sich leicht mit einer Hand halten ließ. Die andere hielt die Zügel. Damit auch der Kaffee warm blieb, wurde er unter eine dicke Haube Sahne gepackt. Fertig war der österreichische Einspänner.

Die Geschichte mag stimmen oder nicht, der Kaffee mit Schlagobers gehört dennoch zu den beliebtesten Rezepten auf Getränkekarten mit Schmäh.

Anleitung: Rezept & Zubereitung des Einspänner Kaffee

Basis aller österreichischen Kaffeespezialitäten ist Mokka. Damit ist heute aber nicht echter Mokka aus der Ibrik, sondern Espresso gemeint. Allerdings sollte dieser wie echter Mokka stark und kompakt sein, damit er geschmacklich gegen die dicke Sahneschicht ankommt.

Breville Barista Touch Impress Espressozubereitung

Wie ihr mit einer Siebträgermaschine optimalen Espresso zubereiten könnt, lernt ihr am besten in meinem dazugehörigen Artikel. Dort erfahrt ihr auch, wie aus einem Espresso ein Ristretto wird. Die Zusammenfassung: Nehmt halb so viel Wasser bei gleicher Menge Kaffeepulver.

Kaffeevollautomaten wie der Philips 3300 LatteGo oder der Saeco GranAroma bekommen Ristretto auch auf Knopfdruck hin, falls ihr euch die Arbeit nicht selbst machen wollt.

Zutaten

  • 15 bis 20 ml Ristretto 

  • 20 ml Schlagsahne

  • Puderzucker (Staubzucker in Österreich)

Zubereitung

  1. Bereitet den Ristretto zu.

  2. Gebt 20 ml Schlagsahne obendrauf.

  3. Betreut das Ganze mit etwas Puderzucker.

  4. Serviert den Einspänner im Henkelglas. 

Trinkt den Einspänner ganz nach Tradition: direkt durch das Schlagobers, ohne Umrühren und in einem zügigen Tempo. Zügel dabei nicht verlieren!

Wiener Einspänner Kaffee: Gibt es Varianten?

Einspänner könnt ihr statt mit Ristretto auch gern mit doppeltem Espresso zubereiten. Oder mit einfachem. Oder mit einem Verlängertem, der österreichischen Version eines Americano. 

Auch wenn diese Kaffeespezialität von Sahne lebt, gibt es keinen Grund, daraus nicht lieber eine Art Milchkaffee zu machen. Verlängerter, schwarzer Kaffee, Espresso … nehmt, was ihr zur Hand habt bzw. mögt. Ich sag’s auch nicht dem Kutscher.

Einspänner mit Schuss? Fiaker als Alternative

Wenn Kaffee allein nicht mehr zum Wärmen ausreichte, gaben Wiener Kutscher gern auch einen Schuss Rum, Sliwowitz oder Kirschwasser in die Tasse. So entstand der Fiaker. 

Den Kaffee-Zweispänner bereitet ihr mit doppeltem Espresso zu. Hinzukommen 2 cl Alkohol. Serviert wird dieser Kaffee mit Schuss ebenfalls im Glas, damit er mit einer gewärmten Hand getrunken werden kann. 

Einspänner mit Filterkaffee: Kleines Schalerl Gold

Trinkt ihr lieber Filterkaffee und möchtet flüssige Sahne dazugeben, landet ihr beim “kleinen Schälchen Gold”. Kaffee und Sahne kommen hier zu gleichen Teilen in der Tasse, auch Zucker ist fester Bestandteil dieser Kaffeespezialität. Wie immer gilt: Macht mit dem Kaffee jedoch gern, was ihr wollt.

Zum Verwechseln ähnlich: Der Konsul

Ein Konsul hat mit Kutschern zur Abwechslung nix am Hut, dennoch ist die Kaffeespezialität dem Einspänner sehr ähnlich. Einziger Unterschied: Hier wird der Mokka nicht unter einer Sahnehaube, sondern mit flüssigem Schlagobers serviert. Ansonsten bleibt alles gleich – schwarzer, starker Kaffee, Glas, kleine Mengen.

Biedermeier: Hier bekommt ihr von allem etwas 

Biedermeier Kaffee

Möchtet ihr am liebsten Mokka, Sahne, Milch und Alkohol zu einem Getränk vermischen, dann macht es wie die Biedermeier mit ihrem Getränk Biedermeier:

Sie verpassten doppeltem Espresso einen Schuss Marillenlikör und gaben etwas Schlagsahne und Milch dazu. Dieser Kaffee treibt das Wiener Kaffee-Wesen auf die Spitze – und macht deshalb so viel Spaß.

Kaffeebohnen-Empfehlung: Kaffeesorten für den Einspänner

Für sämtliche Wiener Kaffeespezialitäten vom Einspänner bis zur Melange gibt es praktischerweise eine eigene Röststufe: Die Wiener Mischung bzw. der Vienna Roast bringt die bitteren und süßen Noten einer Bohnensorte hervor, während Säure kaum ein Thema ist.

Es gibt sie natürlich nicht nur in Österreich, aber hier passt sie zu den Kaffeespezialitäten wie die Faust aufs Auge. Selbstverständlich könnt ihr auch jede andere gute Röstung mit geringer Säure verwenden. 

Die Kaffeebohnen sollten ein eher intensives Aroma haben – wie meine KRÄFTIGEN Bohnen für Vollautomaten. Ihr selbstbewusstes Schoko-Karamell-Aroma kommt optimal mit viel Schlagsahne, Kakaopulver oder jeder anderen Zutat klar.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Fazit zu Einspänner: Kleiner Kutscher-Klassiker

Kaffeespezialitäten aus Österreich mögen sich noch so ähnlich sein, noch so sehr auf immer denselben Mix aus Kaffee und Sahne setzen, noch so sehr mehr Name als guter Einfall sein: Jedes Wiener Getränk ist zurecht ein Klassiker. 

Der Einspänner ist in vielerlei Hinsicht ein Gegenentwurf zur Wiener Melange, eine spannende Alternative zum Cappuccino und eines der Rezepte, die ihr ruhig einmal ausprobieren solltet.

Ist der Einspänner nach eurem Geschmack? Hinterlasst mir gern einen Kommentar!

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis