Ristretto: Halber Espresso mit doppelter Wirkung

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Unter den Kaffee-Rezepten ist der Ristretto eine besondere Mischung: Als verkürzter Espresso bringt diese italienische Kaffeespezialität nur halb so viel Wasser, dafür umso mehr Koffein, Aromen und Säure mit.

Unter den Kaffee-Rezepten ist der Ristretto eine besondere Mischung: Als verkürzter Espresso bringt diese italienische Kaffeespezialität nur halb so viel Wasser, dafür umso mehr Koffein, Aromen und Säure mit.

Wie ihr den Mini-Koffein-Shot zubereitet und was ihr dabei beachten müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel. Außerdem verrate ich euch, welcher Kaffeevollautomat oder welche Espressomaschine am besten dafür geeignet ist.

EspressovarianteRistretto (verkürzter Espresso)
HerkunftItalien
BohnenArabica- und/oder Robusta-Bohnen (dunkle Röstung)
GeschmackKräftig, aromatisch intensiv
Menge15 – 20 ml

Erklärung & Bedeutung: Was ist ein Ristretto?

Ristretto ist ein halber Espresso aus Italien und  geht dort vermutlich seit den 1960er-Jahren über den Tresen. Er hat einen kräftig-aromatischen Körper, viel Koffein und eine ordentliche Crema. Kein Wunder, er holt schließlich in einer ultrakurzen Kontaktzeit möglichst alles aus der Röstung. 

In unserer Kaffeekultur ist er zwar auch bekannt, allerdings kann er sich bisher nicht so recht durchsetzen. In Italien geht diese Kaffee-Liebe sogar noch weiter. Im Ristretto Doppio kommen auf einen Single Shot Wasser (25 ml) etwa zweimal so viel Kaffee wie beim Espresso.

Was heißt Caffe Ristretto auf Deutsch?

Ristretto bedeutet auf Deutsch so viel wie eng, knapp oder beschränkt: 

  • Er beschränkt sich auf rund die Hälfte der Espresso-Wassermenge.

  • Die Kontaktzeit mit dem gemahlenen Bohnen ist knapp.

  • Die Kaffeepulvermenge ist eng bemessen. Ihr benötigt die gleiche Menge wie bei Espresso.

Espresso, Lungo & Ristretto: Der ml-Unterschied 

Weniger Wasser bei gleicher Menge an Kaffee heißt, dass in einer kürzeren Durchlaufzeit eine stärkere Konzentration an Aroma und Kaffeeinhaltsstoffen in die Tasse kommt. Drehen wir das Verhältnis um und verlängern die Durchlaufzeit durch mehr Wasser, entsteht ein Lungo.

  • Ristretto = 15 bis 20 ml pro Shot

  • Espresso = 20 bis 25 ml pro Shot

  • Lungo = bis zu 40 ml pro Shot

Kippen wir auf einen fertigen „normalen“ Espresso nochmals nachträglich Wasser, entsteht ein Americano. Im Gegensatz zum Lungo wird dieser also nicht während der Extraktionszeit gebaut, sondern nachträglich zusammengesetzt. Wenn man jedoch auf einen Espresso noch einen Klecks geschäumte Milch hinzufügt, entsteht ein Espresso Macchiato.

Ristretto vs Espresso: Ristretto hat mehr Koffein

Durch die kürzere Extraktion und feiner gemahlenes Kaffeemehl – kurz vor der Klümpchenbildung – ist Ristretto im Gegensatz zu Espresso konzentrierter und um einiges koffeinhaltiger. 

Laut meines Koffein-Tests besitzt Ristretto mit 421 Milligramm pro 100 Milliliter mit Abstand das meiste Koffein. Zum Vergleich: Espresso enthält „nur“ 273 Milligramm pro 100 Milliliter.

Vor Bitterstoffen, die im Espresso vorkommen können, müsst ihr keine Angst haben. Die kurze Extraktion verhindert, dass diese aus dem Mahlgut in der Tasse landen. Denn die Extraktion erfolgt in drei Schritten: 

  1. Aromen, 

  2. Kaffeeöle & Säuren, 

  3. Bitterstoffe.

Ristretto hat während seiner Durchlaufzeit also gar nicht die Gelegenheit, in die Bitter-Phase einzutreten. Es sei denn, ihr benutzt bummsdunkle Bohnen, die sowieso nur aus Bitterstoff-Aroma zu bestehen scheinen.

Ristretto vs Lungo: Lungo mit längerer Extraktion 

Bei Lungo läuft mehr als die doppelte Menge an Wasser durch den Siebträger. Die Durchlaufzeit verlängert sich, der Kaffee wird weicher, milder – und für manche im Unterschied zu Espresso oder Filterkaffee vielleicht etwas schief.

Das liegt daran, dass ein Lungo aufgrund seiner längeren Extraktionszeit schnell in die Überextraktion kippen kann und dann nicht mehr nach Schokolade, sondern nach einem typischen Lavazza-Kaffee schmeckt. Also schlecht.

Zubereitung: So geht Ristretto-Kaffee

Damit der kurze Kaffee nicht als schwarzer Kaffeematsch in eurer Tasse landet, müsst ihr bei der Zubereitung und dem Kaffee-Rezept ein paar Dinge beachten und die richtige Espressomaschine oder den richtigen Vollautomat auswählen.

Baratza Sette 270 W Kaffeemuehle Uebersicht

Ansonsten braucht ihr eine hochwertige Kaffeemühle, die auch feine Espressograde beherrscht. Ich empfehle zum Beispiel die Baratza Sette 270 W. Auch die Graef CM 800 und die Eureka Mignon sind gute Entscheidungen.

Kaffee-Rezept Ristretto

  • Mahlgrad einen Mini-Hauch feiner als die klassische Espressoeinstellung

  • Kaffeemenge: rund 7 g

  • Bei Espressomaschine: Siebträger etwas fester tampen als üblich

  • Brühtemperatur: 94 ºC

  • Durchlaufzeit: etwa 15 – 20 s

Siebträger: Empfehlungen & Zubereitungsart

Ristretto schmeckt meiner Meinung nach am besten aus der Siebträgermaschine. Sie holt die besten Noten heraus und erzeugt eine optimale Crema. Auch könnt ihr hier mit der Extraktion experimentieren.

Espresso Crema

Die beste Intensität gibt’s bei der anspruchsvollen La Pavoni Professional. Ebenfalls optimal für Ristretto ist die Sage Barista Touch Impress. Die hybride Espressomaschine für Einsteiger und Fortgeschrittene besitzt zudem eine Vorbrühfunktion (ähnlich wie das Blooming bei Filterkaffee). Damit holt sie viele Aromastoffe und Besonderheiten aus der Bohne.

Egal, welche Maschine ihr benutzt: Durch festeres Tampen stellt ihr sicher, dass der Ristretto nicht unterextrahiert wird. Durch die Komprimierung braucht das Wasser länger, um durch das Kaffeemehl zu fließen. Darum wird es auch feiner gemahlen.

Kaffeevollautomat: Für Ristretto, Doppio, Espresso & mehr

Die meisten Geräte in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 bieten italienische Espresso-Varianten wie Americano, Lungo und Ristretto.

DeLongh Eletta Explore Kaffeezubereitung Espresso

Hier rate ich euch zu DeLonghi Kaffeevollautomaten. Ihr könnt euch blind darauf verlassen, dass sie guten Espresso & Co zubereiten. Programmierten Ristretto gibt es zum Beispiel im DeLonghi Eletta Explore

Auch Jura Kaffeevollautomaten wie der Jura Z10 oder GIGA 10 bringen reichlich Aroma in die Tassen. Nicht nur bei Ristretto, sondern bei jedem Kaffee.

Achtung: Die Mindestwassermenge pro Tasse liegt bei einigen Automaten um oder sogar über 25 Milliliter. Was dann herauskommt, ist eher ein kleiner als ein halber Espresso. Aber das reicht manchen auch schon.

Kapselmaschine: Ristretto-Plörre

Es ist mir völlig egal, dass Nespresso Kapseln unter dem Namen „Ispirazione Ristretto Italiano“ mit fruchtiger Süße verkauft werden. Diese haben geschmacklich und auch sonst überhaupt nichts mit Kaffee, Ristretto und Inspiration zu tun. Auch Tassimo Jacobs Kapseln könnt ihr in die Tonne kloppen.

Die richtigen Kaffeebohnen: Arabica-Bohnen & dunkler Röstgrad

Egal, ob ihr zum lokalen Röster geht oder im Coffeeness Shop Kaffeebohnen bestellt: Ich empfehle für Ristretto eine Espressoröstung (meine Kaffeebohnen sind für Vollautomaten & Siebträgermaschinen geeignet).

Coffeeness Bohnen im Glas

Dann bekommt ihr einen extra schokoladigen, angenehm süßlichen, überhaupt nicht bitteren Geschmack. Wollt ihr Ristretto-Feeling ohne Koffeingehalt? Dann solltet ihr meine Decaf-Bohnen ausprobieren.

Bei Ristretto merkt ihr aufgrund seiner Dichte und Intensität übrigens sofort, ob eure Bohnen alt sind und ob eine gute Espressomaschine oder ein guter Vollautomat zum Einsatz kommen. 

Tassen & Gläser: Woraus den Fingerhut-Kaffee trinken? 

Auch wenn Ristretto winzig ist, sind klassische Espresso Gläser und Tassen das Richtige. Damit könnt ihr den Mini-Kaffee leicht wegziehen. Die Füllmenge sollte allerdings auch für einen Doppio ausreichen. Ideal sind Gläser mit 45 bis 65 Milliliter. 

Fazit: Ristretto, Barista-Trend oder italienischer Klassiker?

Ristretto könnte zum liebsten Kaffee-Rezept werden. Wenn ihr euch traut. Der dunkle Schokoladengeschmack mit einem extra Shot Koffein macht richtig wach. Und das, obwohl er volumentechnisch gesehen nicht mehr als eine kleine Pfütze in der Tasse ist. Doch in dieser Pfütze steckt viel Wumms.

In der Barista-Szene ist der Ristretto übrigens ein großes Thema. Denn Baristas haben ihn als Basis für Milch-Kaffee-Getränke wie Cappuccino oder Flat White entdeckt, weil der Geschmack runder und kräftiger ist. Mittlerweile gibt es sogar einen regelrechten Barista-Battle zwischen Single Espresso Shot- und der Double-Ristretto-Fraktion.

Wie seht ihr das? Habt ihr Fragen zu Ristretto oder anderen Kaffeespezialitäten? Oder Tipps für die Zubereitung? Dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar!

FAQ zu Ristretto

Ristretto ist stärker und konzentrierter als Espresso – hier kommt nur halb so viel Wasser auf dieselbe Menge Kaffeepulver.

Ristretto könnt ihr immer trinken, wenn ihr einen Extra-Shot Koffein braucht. Bei den Italienern wird er meist ab Mittag bestellt. Morgens trinken die Italiener lieber Kaffeegetränke mit Milch.

Lungo ist das Gegenteil von Ristretto und ein „gestreckter“ Espresso. Somit ist Lungo milder und nicht so intensiv wie Ristretto. 

Aktualisiert: 11. April 2024
Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis