Jura vs. Siemens: Kaffeevollautomaten-Vergleich & Kaufberatung

Manche Markenduelle liegen auf der Hand. Zum Beispiel Saeco gegen DeLonghi (Italiener),Jura gegen Nivona (Image) oder Jura gegen DeLonghi (Innovationen).

Manche Markenduelle liegen auf der Hand. Zum Beispiel Saeco gegen DeLonghi (Italiener),Jura gegen Nivona (Image) oder Jura gegen DeLonghi (Innovationen).

Viele Marken im Kaffeevollautomaten Test 2023 haben keine Vergleichsgrundlage. Zum Beispiel, weil sie technisch in eine andere Richtung gehen oder sie bei Preis, Leistung, Einstellungen und Zielgruppe in völlig unterschiedlichen Ligen spielen.

Bei Jura Kaffeevollautomaten und Siemens Kaffeevollautomaten war das bisher auch der Fall. 

Während die Schweizer von Jura eine neue Maschine nach der anderen auf den Markt hauten, hielten sich die Münchner nicht nur funktionell, sondern auch mit der Anzahl an verfügbaren Kaffeevollautomaten zurück.

Mit einer Technikoffensive von Siemens hat sich das jedoch geändert. Der Hersteller hat jeder Geräteklasse ein Update verpasst, im High-End-Segment sind jetzt 

  • Touchscreen, 
  • elektronisches Mahlwerk, 
  • modernste Getränke 

und reichlich Sexappeal zu haben.

Das schreit natürlich nach einem Vergleich und einem Ratgeber, welches Modell ihr unter bestimmten Voraussetzungen eher kaufen solltet. 

Ich stelle die am häufigsten gesuchten Maschinen gegenüber, untersuche die Highlights und gebe eine Empfehlung ab, mit welchem Kaffeeautomat ihr besser fahrt. Die letztendliche Bewertung überlasse ich natürlich euch.

Jura Vollautomaten bieten innovative Funktionen, erstklassige Getränke und oft einen (zu) hohen Preis. Siemens zieht bei Funktionen und Ergebnissen inzwischen nach, ist im Verhältnis günstiger, dafür aber auch nicht so innovativ.

Das aktuelle Spitzengerät Siemens EQ.900 hat alles, was ihr von einem modernen Kaffeevollautomat erwartet – und noch mehr. Ein günstiger Klassiker ist der Siemens EQ.9.

Ist der Preis ausschlaggebend, macht der Jura S8 Kaffeevollautomat richtig Freude. Geht es um Funktionen, ist der Jura Z10 die derzeit empfehlenswerteste Variante.

Technik, Funktionalität, Alleinstellungsmerkmal: Siemens & Jura Kaffeevollautomaten im Schnell-Check

Abgesehen von funktionellen Unterschieden fahren Siemens und Jura zwei unterschiedliche Image- und Marktstrategien. Jura will den Markt überfluten, Siemens will für Dauergültigkeit stehen.

In der Preisgestaltung haben sie schon immer dieselbe Käuferschaft angesprochen. Nämlich die mit genug Geld. In Sachen Technik war Siemens stets ein distinguierter Langweiler, während Jura als hipper Jungspund immer wieder neue Ideen ausspuckte.

Das eine ist nicht besser als das andere, Qualität und Testsieger gibt es bei beiden. Wenn wir die Unterschiede auf wesentliche Kriterien zusammendampfen, sieht das so aus:

JuraSiemens
Offiziell verfügbare Modelle (ohne Varianten)
13 in 7 Klassen6 in 6 Klassen
Preisklassen (UVP)650 bis 3.000 Euro640 bis 2.400 Euro
Dominantes MahlwerkKegelmahlwerk EdelstahlScheibenmahlwerk Keramik
Dominantes MilchsystemCappuccinatoreIntegrierter Milchaufschäumer
Testsieger fürKaffee & MilchschaumLautstärke & Verarbeitung
Generell größter VorteilGetränke setzen KVA-MaßstäbeExtrem zuverlässige Qualität in jeder Kategorie
Generell größter NachteilEher ungünstiges Preis-Leistungs-VerhältnisKein Innovationswert
BrühgruppeFest verbautHerausnehmbar

Wäre die Sache mit der Brühgruppe (bzw. ihre Reinigung) früher zum Nachteil von Jura in meine Bewertung eingeflossen, habe ich dazu inzwischen ein ganz anderes Verhältnis. 

Die Kaffeevollautomaten aus der Schweiz lassen sich ähnlich gut reinigen wie alle Varianten mit herausnehmbarer Brühgruppe. Das haben wir im Schimmel-Dauer-Test nachgewiesen. 

Herausnehmbare Bruehgruppe des Siemens EQ.700

Richtig spannend wird es sowieso erst, wenn wir die beliebtesten und neuesten Kaffeevollautomaten beider Hersteller direkt gegenüberstellen und vom Bohnenbehälter über das Gehäuse bis zu Crema und Cappuccino ins Detail gehen.

Jura GIGA 10 vs. Siemens EQ.900: Welcher Büro-Kaffeevollautomat ist besser?

Am spannendsten (und aufschlussreichsten) sind Maschinenduelle der Spitzenklasse. Hier hauen die Hersteller schließlich alle verfügbaren Funktionen raus, überfluten uns mit Stahl statt Kunststoff und zeigen uns, wie sie den optimalen Geschmack eines Kaffee oder Cappuccino interpretieren.

Der Siemens EQ.900 ist der eigentliche Grund, warum ich dieses Duell überhaupt ausrufen konnte. Denn das aktuelle Spitzenmodell schließt mit riesigem Touchscreen und elektronischem Mahlwerk endlich zur digitalen Elite auf.

Mit dem Jura GIGA 10 sind die Schweizer in dieser Riege bereits in der zweiten Auflage unterwegs. Der doppelte Kaffeevollautomat fürs Büro (oder sehr kaffeehungrige Großfamilien) löst den Jura GIGA 6 ab und holt gleichzeitig die zentralen Funktionen des Jura Z10 in die Beinahe-Gastro-Klasse.

Der Siemens EQ.900 ist sowohl mit einfachem als auch doppeltem Elektronikmahlwerk erhältlich, den Jura GIGA 10 gibt es ausschließlich im Doppelpack.

Damit dieses Duell also fair bleibt, wählen wir den EQ.900 mit der Modellnummer TQ907DF für den Vergleich, auch wenn ich den TQ905D03 mit nur einem Mahlwerk getestet habe. Die Grundfunktionen sind jedoch identisch.

Jura GIGA 10Siemens EQ.900
Kaffeespezialitäten3529
Mahlwerk2 x elektronisches Scheibenmahlwerk2 x elektronisches Scheibenmahlwerk
Bedienkonzept6,7‘‘ Touchscreen6,8‘‘ Touchscreen
MilchschaumsystemCappuccinatoreIntegriert
Kaffee & Espresso++++++
Milchschaum++++++
Besondere FeaturesCold Brew FunktionAdapter für Umbau Milchsystem (Behälter – Schlauch)
UVP (gerundet)3.000 Euro3.100 Euro
Aktueller Verkaufspreis (gerundet)2.900 Euro2.400 Euro

Beide Kaffeevollautomaten sind nur dann eine Empfehlung, wenn ihr die angebotenen Funktionen auch nutzt – ob per Smartphone oder Touch-Display. 

Der einzige nennenswerte Unterschied besteht zwischen dem integrierten Milchbehälter bei Siemens und dem Milchschlauch bei Jura. Die Brüheinheit ist natürlich auch anders verbaut.

Ansonsten arbeiten beide einen ähnlich exzellenten Geschmack aus meinen Kaffeebohnen. Sie überzeugen bei Cappuccino und Latte gleichermaßen und machen sowohl optisch als auch bei der Verarbeitung etwas her. Einzig klarer Jura-Nachteil ist das sinnlos dreigeteilte Display, das beim Jura GIGA 6 noch „normal“ aufgebaut war.

In diesem Duell bin ich persönlich vom Siemens EQ.900 etwas mehr überzeugt, kann aber auch andere Meinungen problemlos akzeptieren. Welchen Kaffeevollautomaten hier kaufen? Denjenigen, der euch besser gefällt!

Jura Z10 vs. Siemens EQ.9 (EQ.900): Wer ist der bessere High-End-Kaffeevollautomat?

Wer kein Büro, aber trotzdem hohe Ansprüche hat, kann alle Vorteile der GIGA- und EQ.900-Kaffeevollautomaten auch eine Nummer tiefer erhalten:

Der Jura Z10 ist das Consumer-Pendant zum GIGA 10, den Siemens EQ.900 erhalten wir auch mit einfachem Elektronikmahlwerk (TQ905DF9, TQ905D03, TQ903D09, TQ903D03).

Laut Suchanfragen sollte eigentlich der Siemens EQ.9 gegen den Z10 antreten. Doch das wäre ein Duell wie David gegen Transformer oder Impressa gegen GIGA. 

Nicht nur wegen der Elektronik, auch der Kaffee- und Preisvergleich wären schief. Schicken wir stattdessen den neuen EQ.900 Kaffeevollautomat ins Rennen, wird es ausgewogen.

Jura Z10Siemens EQ.900
Kaffeespezialitäten3229
MahlwerkElektronisches KeramikmahlwerkElektronisches Keramikmahlwerk
Lautstärke65,8 dB63 dB
Bedienung4,3‘‘ Touchscreen6,8‘‘ Touchscreen
MilchaufschäumerCappuccinatoreIntegriert
Kaffee & Espresso++++++
Milchschaum++++++
Besondere FeaturesCold Brew FunktionAdapter für Umbau Milchschaumsystem (Behälter – Schlauch)
UVP (gerundet)2.400 Euro2.800 Euro

Wir stehen auch in dieser Klasse vor demselben Dilemma wie eine Etage höher: Beide Kaffeevollautomaten liefern Spitzenleistungen. 

Ich glaube jedoch, dass viele insgesamt mit dem Jura Z10 glücklicher werden. Was nicht zuletzt am guten Jura-Namen liegt und von „unabhängigen“ Instanzen wie der Stiftung Warentest immer wieder befeuert wird.

Wer nicht auf die Marke guckt, wird sich sicherlich am größeren Siemens-Display, der leiseren Siemens-Kaffeemühle und dem fein abgestimmten Gesamtkonzept erfreuen. Allerdings trumpft Jura mal wieder mit besserer App und spannenderen Funktionen auf.

Siemens EQ.9 vs. Jura E8: Welchen Klassiker-Kaffeevollautomat kaufen?

Mit dem Jura E8 hat der Schweizer Hersteller einen Dauerbrenner konstruiert, der trotz neuer Auflage im Jahr 2020 zwar schon etwas in die Jahre gekommen ist, aber weiterhin erstklassig-solide Ergebnisse abliefert.

Geht es um den leisesten Mahlvorgang im gesamten Kaffeevollautomaten Test, hat bisher keiner meinen Testsieger Siemens EQ.9 vom Thron stoßen können. 

Auch er ist nicht mehr das neueste Modell, wirkt dank großem Display und zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten jedoch noch immer absolut modern.

Siemens EQ.9Jura E8
Kaffeespezialitäten2517
MilchaufschäumsystemIntegriertCappuccinatore
BedienkonzeptFarbdisplay mit Tasten
und Drehrad
2,8"-Farbdisplay mit Tasten
Kaffeestärke1510
Kaffeetemperatur63
One-Touch-2-Tassen-BezugJaJa (keine Milchgetränke)
Kaffee & Espresso+++++
Milchschaum+++++
Lautstärke 59,6 dBrund 70 dB
Aktuelles Preisniveau (gerundet)1.300 Euro1.000 Euro

Bei diesem Vergleich müsst ihr entscheiden, was euch wichtiger ist: Schaumqualität und Espresso werden bei Jura besser bzw. moderner, der Siemens-Kaffeevollautomat ist leiser, benutzerfreundlicher und experimentierfreudiger. Ein integrierter Milchbehälter macht das Gerät zudem kompakter. 

Siemens EQ.9 mit integriertem Milchbehaelter

Auch wenn die Sache mit der Brühgruppe und Schimmel längst geklärt ist, finde ich persönlich doch, dass ein Kaffeevollautomat mit herausnehmbarer Brühgruppe für den intensiven Dauereinsatz besser gerüstet ist – und auf den sind beide Testkandidaten ausgelegt. 

Einfaches und gründliches (!) Reinigen sollte nicht weniger wichtig sein als die Zubereitung oder der optimale Mahlgrad. Und nach meinen Erfahrungen ist der EQ.9 in dieser Hinsicht insgesamt besser konstruiert.

Wenn ihr aufs Geld schaut, prescht wiederum der Jura Kaffeevollautomat nach vorn. Doch letztendlich sind beide Versionen inzwischen empfehlenswerte Schnäppchen mit Dauergültigkeit.

Jura S8 vs. Siemens EQ.9: Neue Vernunft gegen bekannte Hochwertigkeit

Wo wir gerade bei Schnäppchen sind: Normalerweise würde ich keinem Jura Kaffeevollautomat ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis unterstellen. Für jeden Mahlgrad mehr oder ein bisschen mehr Gewese um einen Latte Macchiato müssen wir hier oft übermäßig tiefer in die Tasche greifen.

Schon deshalb fällt der Jura S8 aus dem Rahmen. Der musste nämlich nicht erst „alt“ werden, um ein vernünftiges Preisschild zu erhalten. Der Vergleich zum Siemens EQ.9 ist dabei zwar etwas weit hergeholt, doch zahlt ihr für ihn inzwischen fast dasselbe wie für den S8.

Siemens EQ.9Jura S8
Kaffeespezialitäten2515
MahlwerkKeramik-ScheibenmahlwerkKegelmahlwerk Edelstahl
Mahlgrad67
MilchaufschäumerIntegriertCappuccinatore
BedienungFarbdisplay mit Tasten und DrehradTouchdisplay
Kaffeestärke1510
Brühtemperatur63
One-Touch-2-Tassen-BezugJaJa (keine Milchgetränke)
Kaffee & Espresso++++++
Milchschaumqualität++++++
Lautstärke59,6 dB67 dB
Aktuelles Preisniveau (gerundet)1.400 Euro1.300 Euro

Funktionell und in der Gesamtausführung schlägt der Siemens EQ.9 Kaffeevollautomat seinen Konkurrenten fast auf ganzer Linie. Geht es um einen sexy Latte Macchiato, liegt wiederum Jura vorn. 

Siemens EQ.700 Integral vs. Jura S8: Neu gegen neu

Geht’s nur mir so oder wird der Siemens EQ.700 ein bisschen ignoriert? Ich musste mich aktiv an ihn erinnern, um ihn überhaupt in diesen Ratgeber aufzunehmen. Denn ich finde, dieser recht taufrische Kaffeevollautomat kann echt was. Preislich und funktionell passt er am besten zum Vergleich mit dem Jura S8.

Siemens EQ.700Jura S8
KaffeespezialitätenBis zu 3015
MahlwerkKeramikscheibenmahlwerkKegelmahlwerk Edelstahl
Mahlgrade„mehrstufig“7
MilchschaumsystemIntegriertCappuccinatore
BedienungTouchdisplayTouchdisplay
KannenfunktionJa (bei extraKlasse-Version)Nein
Kaffeestärke310
2-Tassen-BezugJaJa (keine Milchgetränke)
Kaffee und Espresso++++++
Milchschaumqualität++++++
Aktuell realistischer Preis (gerundet)1.180 Euro1.300 Euro

Für mich ist der Fall klar: Der EQ.700 kann mehr, kostet weniger und ist bei den entscheidenden Ergebnissen praktisch gleichauf mit dem Jura S8. 

Wer um die 1.300 Euro für einen hochwertigen Kaffeevollautomaten ausgeben will, sollte diese beiden Maschinen dennoch individuell und vor allem genauer betrachten.

Jura E8 vs. Siemens EQ.6: Unfaires Duell?

Der Siemens EQ.6 gehört zu den absoluten Klassikern im gesamten Kaffeevollautomaten Test und kann sich unbeirrt am Markt behaupten. Das macht ihn zum hervorragenden Duellpartner für den Jura-Dauerbrenner E8.

Siemens EQ.6Jura E8
Kaffeespezialitäten617
MilchsystemCappuccinatoreCappuccinatore
BedienungDisplay mit Touch-Symboltasten2,8"-Farbdisplay mit Tasten
Kaffeestärkestufen310
Brühtemperatur33
BrühtemperaturJaJa (keine Milchgetränke)
Kaffee und Espresso+++++
Milchschaumqualität+++++
Aktuell realistischer
Preis (gerundet)
650 Euro1.000 Euro

In diesem Vergleich geht für mich der Punkt komplett an den Jura Kaffeevollautomat, auch wenn der Siemens-Klassiker preislich kaum zu schlagen ist. 

Am wichtigsten ist für mich die Qualität des Milchschaums (und seine Temperatur). Außerdem ist der E8 bei den entscheidenden Zubereitungsparametern feinteiliger. Das seht ihr nicht nur an der Crema, sondern merkt ihr auch beim Genießen von Latte und Co.

Jura E6 vs. Siemens EQ.6: (Noch) zeitgemäß?

Stapeln wir in der E-Serie von Jura noch eine Nummer tiefer, kommen wir mit dem Jura E6 auf einem preislich vergleichbaren Niveau zum Siemens EQ.6 raus. Schauen wir auf die Datenblätter, ist dieses Duell zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen:

Siemens EQ.6Jura E8
Kaffeespezialitäten611
MilchsystemCappuccinatoreHalbautomatischer Cappuccinatore
BedienungDisplay mit Touch-Symboltasten2,8-Farbdisplay mit Tasten
Kaffeestärke3 Stufen10 Stufen
Brühtemperatur3 Stufen3 Stufen
2-Tassen-BezugJaJa (keine Milchgetränke)
Kaffee & Espresso+++++
Milchschaum+++++
Lautstärke66,8 dB72 dB
Aktuell realistischer Preis (gerundet)650 Euro700 Euro

Mal wieder finde ich es lustig, dass die Stiftung Warentest und ich komplett unterschiedlicher Meinung sind. Die Testerbutze hat den E6 nämlich zu einem der besten Kaffeevollautomaten 2022 gekürt, ich war nur mäßig begeistert.

Wir sehen es ihm nämlich an der Nasenspitze an, dass er funktionell künstlich reduziert wurde, um einen besseren Preis für ihn auszuzeichnen. So fehlt etwa Latte im Menü, das Bedienkonzept ist unnötig kompliziert und zwischen Bohnenbehälter und Kaffeeauslass geht es relativ laut zur Sache.

Natürlich müssen wir zugeben, dass der E6 einmal mehr exzellente Tassenergebnisse liefert. Aber wie wir dorthin kommen, ist nicht gerade erste Sahne. Zudem zahlt ihr nach meiner Ansicht eindeutig zu viel.

Demgegenüber kommt der Siemens-Vertreter nicht ganz an die Geschmacksqualität heran. Dafür zahlt ihr jedoch weniger, als ihr eigentlich erhaltet. 

Siemens oder Jura Vollautomat kaufen? Eine Entscheidungshilfe

Uebersicht Siemens EQ.700 mit Arne.

Schweizer gegen Bayern, Kaffee- und Milchschaum-Testsieger gegen Leisekönige und Dauerdurchhalter: 

Das Siemens-Jura-Duell ist tatsächlich schwieriger zu entscheiden als zum Beispiel Siemens vs. DeLonghi – hier gewännen DeLonghi Kaffeevollautomaten in mehrfacher Hinsicht.

Eine vertrauenswürdige Kaufberatung beginnt immer mit der Frage, was ihr von einem Kaffeevollautomaten erwartet, welche Getränke euch wichtig sind, welche Features wirklich notwendig sind und was ihr dafür ausgeben wollt.

Herstellerdetails wie der Pumpendruck, die Bluetooth- bzw. Smartphone-Konnektivität oder irgendwelche Features rund um den Bohnenbehälter spielen nur eine Nebenrolle.

Wir wollen einen Vollautomaten einfach bedienen, einfach reinigen und einfach einstellen. Gute Kaffeebohnen ins Bohnenfach und los geht’s!

Pauschale Aussagen kann es hier dennoch nicht geben. Meine Empfehlungen zu verschiedenen Kategorien sind daher nur ein Richtwert.: 

  • Vielschichtiger Espresso und Kaffee (aus meinen Kaffeebohnen): Alle aktuellen Jura Vollautomaten
  • Erstklassiger Milchschaum: Alle Jura-Maschinen sowie Siemens EQ.900 und EQ.700
  • Extraleise Zubereitung: Siemens
  • Einfache Bedienung: Alle Siemens-Modelle sowie Jura ab Klasse E8 aufwärts
  • Maximale Einstellmöglichkeiten: Siemens EQ.900 sowie Jura ab S8
  • Kaffee für viele Personen gleichzeitig: Siemens ab EQ.9 oder Jura GIGA 6 und GIGA 10
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: Siemens
  • Superheiße Getränke: Jura
  • Möglichst wenig selbst machen müssen: Siemens
  • Einfache Reinigung: Beide (auf ihre Art)

Ihr ahnt sicher, wie das generelle Fazit lautet: Ob es einJura Kaffeevollautomat oder ein Siemens Kaffeevollautomat werden soll, müsst ihr selbst entscheiden. 

Am besten, ihr lest die Berichte zu euren Favoriten in meinem Kaffeevollautomaten Test 2023 und schaut die jeweiligen Video-Reviews auf meinem YouTube-Channel.

Ansonsten könnt ihr auch fragen – zum Beispiel direkt hier in den Kommentaren. Ich freue mich auf eure Einschätzungen und Empfehlungen!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis