Wieviel Kalorien hat Kaffee? Mit allen bösen Kalorienbomben!

Wie viele Kalorien hat eigentlich Kaffee?

In einem alten Entenhausen-Comic gab es mal einen Witz: Dagobert Duck geht in einen Porzellanladen und kauft eine Kaffeetasse von der Größe eines Kochtopfes. Der Verkäufer fragt, was er damit will. Dagobert antwortet, dass sein Arzt ihm nur eine Tasse Kaffee pro Tag erlaubt hat …

Daran muss ich immer denken, wenn Leute mich fragen, wie viele Kalorien eine Tasse Kaffee hat. Unter einer “Tasse Kaffee” kann man ja sehr unterschiedliche Dinge verstehen. Okay, auf die Größe der Tasse kommt es dabei weniger an, denn schwarzer Kaffee hat so gut wie keine Kalorien. Bevor ihr davon dick werdet, bekommt ihr ganz andere Probleme.

Aber schlichter schwarzer Kaffee oder Espresso ist heute eben nicht die Regel. Oft kommt Milch oder Sahne dazu, außerdem Zucker oder sogar irgendein Sirup mit mehr oder weniger exotischem Aroma. So eine “Tasse Kaffee” schlägt durchaus auf das persönliche Kalorienkonto – und dabei spielt dann auch die Größe eine Rolle.

Was genau sind noch mal Kalorien?

Wenn von Kalorien als Dickmachern die Rede ist, sind meistens Kilokalorien (kcal) gemeint. Der verkürzte Ausdruck Kalorien ist umgangssprachlich. Ich benutze ihn in diesem Artikel ebenfalls, weil er üblich ist und von den meisten Menschen (richtig) verstanden wird.

Kalorien sind eine Maßeinheit für Energie. Eine Kilokalorie ist die Energiemenge, die man braucht, um einen Liter Wasser um 1 Grad Celsius zu erwärmen. Das offizielle Maß ist eigentlich Joule bzw. Kilojoule. Deswegen stehen die Kilojoule auf Lebensmittelpackungen an erster Stelle und die Kalorien in Klammern dahinter.

Die Angabe in Kilojoule ist vorgeschrieben, die in Kalorien freiwillig. Beide Werte sagen dasselbe aus, nur mit einer anderen Maßeinheit. Eine Kilokalorie entspricht rund 4,19 Kilojoule. Das alles könnt ihr zum Beispiel beim European Food Information Council genauer nachlesen.

Unser Körper braucht für seine ständige Aktivität Energie. Die bekommt er in Form von Nahrung. Die Maßeinheit Kalorien gibt an, wie ergiebig eine bestimmte Menge Nahrung als “Kraftstoff” für den Körper ist. Deshalb “verbrennen” wir auch Kalorien und bezeichnen den Kaloriengehalt einer Speise als “Brennwert”. Wer mit der Nahrung mehr Energie aufnimmt als er verbraucht, setzt Fett an. Wer mehr verbraucht, nimmt ab.

Dementsprechend hängt es stark von eurem Aktivitätslevel ab, wie viele Kalorien ihr pro Tag braucht. Bei durchschnittlichen Erwachsenen mit nur wenig körperlicher Aktivität bewegt sich der tägliche Bedarf zwischen 2000 und 3000 Kilokalorien.

Dabei spielt natürlich auch die Körpergröße eine wichtige Rolle. Unter anderem deshalb benötigen Männer im Durchschnitt ca. 500 Kalorien mehr pro Tag als Frauen. Bei aktiven Leistungssportlern kann der tägliche Bedarf doppelt so hoch liegen wie der eines Durchschnittsbürgers.

Mit einem Kalorienrechner könnt ihr den täglichen Bedarf für euch persönlich ausrechnen.

Die Milch macht’s – zum größten Teil

Die heute modernen Milchkaffeegetränke, die ihr euch “to go” irgendwo mitnehmen könnt, bestehen hauptsächlich aus Milch, nicht aus Kaffee. Aber auch eine normale Tasse Filterkaffee mit einem Schuss Milch oder Sahne hat mehr Kalorien in der Milch als im Kaffee.

Weiter unten findet ihr eine Tabelle, in der ich die Brennwerte verschiedener Varianten von Kaffee mit Milch eingetragen habe. Schauen wir uns aber erst einmal an, welche Varianten es überhaupt gibt.

Aus Großmutters Zeiten kennen wir noch die gewöhnliche Tasse schwarzen Filterkaffee mit einem Schuss Kondensmilch oder Kaffeesahne. Für die Milch oder Sahne liefern die meisten Kaffeeservices ein Kännchen mit. Leider sind außerdem die umweltverschmutzenden Portionsdöschen immer noch in Gebrauch.

Wie der Name schon sagt, ist Kondensmilch kondensierte, also eingedickte Milch. Ein Teil des Wassergehalts dieser Milch ist verdampft (Evaporisierung). Wegen ihrer höheren Konzentration ist sie etwas dickflüssiger und schmeckt süßer als normale Milch. Sie ist pasteurisiert und dadurch lange haltbar.

Viele benutzen die Bezeichnungen Kondensmilch und Kaffeesahne austauschbar. Das ist aber falsch. Kaffeesahne ist kondensierte, pasteurisierte und homogenisierte Sahne. Sie hat einen Fettgehalt von mindestens 10 Prozent. Sonst darf sie in Deutschland nicht Kaffeesahne heißen. Andere gängige Varianten gibt es mit 12 und 15 Prozent Fett. Kondensmilch hat meist 4 Prozent, 7,5 oder 10 Prozent Fett.

Bei der Kaffeesahne gibt es viele Varianten, und ihr Brennwert hängt nicht nur vom Fettgehalt ab. Vor allem die Kohlenhydrate spielen auch eine Rolle und variieren stark. In der Tabelle gehe ich deshalb von einem Mittelwert aus. Da man Kaffeesahne nur in kleinen Dosen (haha) verwendet, fallen die Unterschiede im Brennwert nicht riesig aus.

Kaffee Kalorien

Frischmilch und Ersatzprodukte

Viele trinken Filterkaffee einfach mit einem Schuss gewöhnlicher Milch. Damit meine ich Vollmilch oder fettarme Milch, die ihr von den normalen Milch-Literpackungen aus dem Supermarkt kennt. Vollmilch enthält mindestens 3,5 Prozent Fett, bei der fettarmen Milch sind es 1,5 Prozent. Außerdem gibt es noch die sogenannte Magermilch mit nur 0,1 bis 0,3 Prozent Fett.

Anstelle von Milch kann man auch pulverförmigen Kaffeeweißer verwenden. Obwohl mir schleierhaft ist, warum man das außerhalb von Notsituationen tun sollte, sei der Vollständigkeit halber auch diese Variante erwähnt. Ein Teelöffel davon enthält etwa 20 Kalorien.

Manche Leute verzichten auf Kuhmilch, weil sie die Tiere schonen wollen, laktoseintolerant sind oder Milch für ungesund halten. Für sie gibt es verschiedene pflanzliche Milchersatzprodukte, allen voran der Klassiker Sojamilch. Andere Alternativen sind Hafer-, Reis-, Mandel-, Haselnuss- und Kokosmilch.

Übersicht: Brennwerte gängiger Kaffee-Varianten mit Milch

Kalorien in der Milch
100 ml
20 ml (“ein Schuss”)
125 ml (Cappuccino)
325 ml (Starbucks “Tall”)420 ml (Starbucks “Grande”)
540 ml (Starbucks “Venti”)
Kondensmilch 4%
11122----
Kondensmilch 7,5%
13327----
Kondensmilch 10%
17635----
Kaffeesahne
12024----
Magermilch (0,1%)
35744102*131*174*
Fettarme Milch (1,5%)
46958143*188*248*
Vollmilch (3,5)
641380172*223*299*
Sojamilch551169110*
148*185*
Hafermilch42853137176227
Reismilch204256584108
Mandelmilch13316425570
Haselnussmilch2963694122157
Kokosmilch
22745284121*163*204*

Die Brennwerte pro 100 Milliliter entsprechen den Angaben in allgemeinen Nährwerttabellen. Wenn man sie auf die Starbucks®-Maße hochrechnet, stimmen die Zahlen nicht genau mit denen überein, die Starbucks® selbst angibt. Das dürfte an den normalen Unterschieden zwischen handelsüblichen Milchprodukten liegen.

Die hier mit Sternchen* versehenen Zahlen sind Angaben von Starbucks®, alles andere sind hochgerechnete Zahlen. Reis- oder Haselnussmilch gibt es dort ja nicht. Die Starbucks®-Mengen dienen in diesen Fällen der Veranschaulichung.

Übrigens enthält die Größe “Tall” standardmäßig 25 ml Espresso, bei “Grande” und “Venti” sind es 50 ml, also ein doppelter Espresso. Diese Mengen habe ich in der Tabelle schon abgezogen, weil es da nur um die Kalorien der Milch geht.

Die niedrige Kalorienzahl der Coconut-Lattes von Starbucks® im Vergleich zu richtiger Kokosmilch liegt daran, dass es sich um ein Kunstprodukt handelt. Das gibt es erst seit diesem Jahr und ist anscheinend nicht besonders gut angekommen.

Eine Tasse Kaffee mit einem “Schuss” Vollmilch (13 Kalorien) könnt ihr also vernachlässigen. Bei drei Tassen mit je zwei Döschen Kondensmilch kommt man aber immerhin schon bei rund 100 Kalorien raus. Das entspricht etwa einer Scheibe Graubrot. Ein großer Latte Macchiato von Starbucks® mit Vollmilch ergibt kalorienmäßig schon ein leichtes Abendbrot.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Zucker, Sirup und Sahne

Dass Zucker ein Dickmacher ist, dürfte hinreichend bekannt sein. Das gilt in entsprechendem Umfang natürlich auch für gezuckerten Kaffee. 100 Gramm Zucker enthalten 400 Kalorien. Ein Teelöffel Zucker wiegt etwa 7 Gramm und enthält demnach rund 28 Kalorien. Ein Löffel verdoppelt also ungefähr den Kaloriengehalt einer Tasse Kaffee mit Kondensmilch.

Drei Tassen mit je zwei Löffeln Zucker ergeben schon über 200 Kalorien. Das sind ungefähr zwei Scheiben Brot, zwei Duplo-Rigel oder zwei Kilo Salatgurke.

Und das ist noch gar nichts im Vergleich zu den gepimpten Milch-Sirup-Zucker-Getränken mit einem Schuss Espresso, die mitunter auch irreführend als “Kaffee” bezeichnet werden. Folgende Tabelle zeigt den Kaloriengehalt ausgewählter Exemplare dieser Spezies bei Starbucks®, jeweils in der Vollmilch-Variante.

Kaffee Kalorien schwarz

Kalorien - Starbucks®“Tall”“Grande”“Venti”
Caramel Macchiato (Starbucks® )
190250310
Caffè Mocha (Starbucks® )
290360450
White Chocolate Mocha
370470580
Coffee Frappuccino® Blended Coffee (Starbucks® )180240350
Mocha Frappuccino® Blended Coffee (Starbucks® )290410520
Caramel Frappuccino® Blended Coffee (Starbucks® )300420510

Das nur als Überblick. Damit könnt ihr ungefähr einschätzen, wie viele Kalorien in ähnlichen Getränken bei Starbucks® oder auch woanders stecken. Die Erdbeer-, Schoko- und Teegetränke lasse ich mal außen vor, weil die ja wirklich nichts mehr mit Kaffee zu tun haben. Aber ein Blick auf die Extras und Toppings lohnt sich vielleicht noch:

ZutatKalorien

Sahnehaube Heißgetränk “Tall” (19 Gramm)
62

Sahnehaube Heißgetränk “Grande”/”Venti” (22 Gramm)
72

Sahnehaube Kaltgetränk “Tall” (25 Gramm)
81

Sahnehaube Kaltgetränk “Grande”/”Venti” (32/35 Gramm)
104/114

Sirup, verschiedene Aromen, 1 Pump (10 Gramm)
20

Bar Mocha Syrup, 1 Pump (10 Gramm)
26
Schokoladen-Topping6
Caramel-Topping15

Solltet ihr hier auch noch Zucker auffüllen wollen, erhöhen sich die Zahlen entsprechend um etwa 28 Kalorien pro Löffel. Etwas weniger “bombig” sind jeweils die Varianten mit Mager- oder Sojamilch. Das macht aber den Kohl nicht fett bzw. dünn.

Spitzenreiter mit satten 520 Kalorien ist derMocha Frappuccino® Blended Coffee von Starbucks® in groß.

Fazit: Kaffee oder Dessert?

Auch mit moderaten Mengen an Milch oder Zucker wird ein Filterkaffee oder Espresso normalerweise nicht zur Kalorienbombe. Wer den Kaffee mit nur einem Schuss Milch mag und nicht exzessiv trinkt, kann das Kalorienproblem vernachlässigen. So kommen normalerweise auch bei aktivem Kaffeekonsum nicht mehr als vielleicht 100 Kalorien am Tag zusammen.

Mit Zucker werden es vielleicht 200, was schon eher ins Gewicht fällt. Immerhin würde man so bis zu 10 Prozent des Tagesbedarfs mit Milch und Zucker decken.

Wenn man es nicht gerade extrem süß mag, ist es meist die Milch, die den Kaffee kalorienmäßig zu einer kleinen Mahlzeit macht. Schon ein “kleiner” Caffe Latte mit Vollmilch und ohne Zucker hat bei Starbucks® 172 Kalorien. Trinkt man zu Hause oder im Büro drei ähnliche Mischungen pro Tag, ist man damit schon bei einem Fünftel bis Viertel des Tagesbedarfs.

Und ein knapper halber Liter eines Getränks aus Milch, Zucker, Sirup, Schokolade und Sahne ähnelt mehr einer Süßspeise vom Konditor als einer Tasse Kaffee, auch wenn es unter anderem auch ein bisschen Kaffee enthält. Das schlägt sich natürlich auch in den Kalorien nieder.

Erlaubt ist, was schmeckt und nicht schadet. Man muss sich nur klar machen, dass es sich dabei um eine sündige Leckerei handelt, nicht um ein Getränk für den Alltag. Und natürlich auch, dass unter all dem Zucker, der Milch und den Aromen der Espressogeschmack keine Chance hat, zur Geltung zu kommen. Kaffee ist was anderes.

Ich hoffe, damit nicht wieder allzu vielen Geschmäckern auf den Schlips getreten zu sein. Wie haltet ihr es denn mit den exotischen Kaffeezutaten? Möglichst bunt oder lieber pur?

  • Copyright Beitragsbild: iStockPhoto.com/efetova.
  • Copyright Bild I: iStockPhoto.com/Antonis Liokouras.
  • Copyright Bild II: iStockPhoto.com/Jirakarn.

Nicht so schüchtern. Ich freue mich von dir zu hören.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /kunden/472295_13086/webseiten/wp-includes/functions.php on line 3643