Langen Espresso Kuba im Test

Langen Espresso Kuba im Test Ergebnis
Veröffentlichungsdat um: 23. November 2010 von 7

Heute wird Espresso getestet

Jetzt stell ich seit langem wieder einen Espresso vor. Und es wird dieses Jahr nicht der letzte bleiben.

KategorieEintrag
Alle diese Angaben sind natürlich ohne Gewähr
Name des KaffeesNameESPRESSO KUBA
ShopShopLangen
PreisPreis7,5€
VerpackungsgrößePackungsgröße500g
RöstdatumRöstdatum21.10.2010 (weniger als eine Woche nach der Röstung angekommen)
MindesthaltbarkeitMHD25.01.2012 (recht großzügig!)
ZahlungsmöglichkeitenZahlungsweiseRechnung
VersanddauerVersanddauer3 Tage
VerpackungVerpackungAromaventil
AufbereitungAufbereitung?
HerkunftslandHerkunftslandKuba
ArabicaArabica?

Jetzt zum Test dieses Espressos aus Kuba

Geruch

Der Geruch dieses Espressos aus Kuba hat eine große Fülle. Intensiv und aromatisch. Edel und an eine Räucherkammer erinnernd.

Crema

Langen EspressoDie Crema war bei meiner Starteinstellung zu hell. Dann habe ich ein wenig am Rad der Mazzer gedreht und den Espresso feiner gemahlen und schon bekam ich eine schöne homogene und leicht gesprenkelte, nussfarbene Crema. So soll es sein!

Körper und Mundgefühl

Der Espresso hat einen sehr vollen Körper und eine ausgesprochen intensive Würze. Er ist schwer aber dennoch weich und seidig. Er schmeichelt dem Gaumen. Ich finde, dieser Espresso sollte pur getrunken werden.

Säure

Die Säure ist schwach aber vorhanden und für die Abrundung des Espressos wichtig. Sie tritt allerdings im Vergleich zur Würze deutlich in den Hintergrund.

Abgang

Intensiv und lang. Ein wenig nussig und rauchig.

Zubereitung

Bis auf die Crema, an der ich ein paar Shots gefeilt habe, ist dieser Espresso pflegeleicht. Er gelingt fast immer. Ich kann ihn mir auch gut für Vollautomaten und Halbautomaten vorstellen aber so was mache ich ja nicht 😉

Zusammenfassung

Diesen Espresso aus dem Hause Langen ist sehr stimmig. Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut. Er ist unkompliziert und dennoch besonders. Ich finde, dass ist ein guter Espresso für jeden Tag. Ich kann ihn mir auch sehr gut zu einem herzhaften Frühstück oder nach dem Essen vorstellen. Beide Daumen nach oben für diese solide Leistung.

[nggallery id=45]

Viele Grüße aus Berlin,

Arne

7 Kommentare
  • Rod
    13 Januar, 2011

    Hallo,
    kann man den Espresso auch aus ethischen Gruenden vertreten, oder werden die Kaffebauern auf Kuba ausgebeutet und der Gewinn geht grossteils an Funktionaere?
    Und werden aus Kostengruenden wenig Chemikalien verwendet (Pestiziede ect)?
    Deine Berschreibung klingt so gut, dass man sich nur noch durch diesbezueglich unguenstige Hintergruende vom Genuss dieses Kaffees abhalten lassen koennte… 🙂

    Viele Gruesse
    Rod

  • Arne
    13 Januar, 2011

    Hallo Rod,

    vielen dank für deinen Kommentar. Ich habe in diesem Test einzig und alleine den Geschmack bewertet. Zu den Hintergründen stellst du deine Fragen am besten direkt an das Langen Team. Die helfen und beantworten dir sicher alle Fragen. Ich habe diesbezüglich ein gutes Gefühl. Die Hintergrundinformationen im Shop sind leider nicht sehr umfangreich.

    Viele Grüße,
    Arne

  • JeriC
    2 Oktober, 2012

    Vor weit über 10 Jahren war ich mal in der Kaffeerösterei Langen (das war ein Klassenausflug), ich glaube, damals wurde erwähnt, dass dort fair gehandelter Kaffee verarbeitet wird. Aber mit absoluter Sicherheit kann ich das nicht sagen.

  • Alex Nman
    10 August, 2017

    Ich habe den Espresso /35ml und als Ristretto 25ml feiner Mahlgrad mit meiner Jura E6 grade zubereitet …

    Ich meiner ollen Illy Francis Francis (Siebträger) auch Klasse.

    Ich muss sagen das sich seit 2011 der Kaffee/die Bohnen anscheinend in gleich hoher Qualität bewegen.

    Klarer Kauftipp …

    Danke für’s testen.

    @Arne

    Ich wollte mich schon lange mal für deine /eure Tests bedanken.

    Ach ja ich bin Jura Nutzer seit ca 20 Jahren … Es wird dich jetzt wahrscheinlich wundern…

    Ich konnte BEIDE Tests nachvollziehen.

    Die E8 kenne ich gut und liebe sie … wie meine eigene E6 (Die kleine Schwester)

    Die C60 finde ich grausam und die hätte von mir einen noch grösseren Verriss kassiert. 😉

  • Heike
    16 Mai, 2018

    Hallo Arne !
    Habe mich jetzt nach 8 Jahren von meiner DeLonghi Ecam verabschiedet. Dieses Mal habe ich mich für die Melitta CI-Touch entschieden und hoffe, daß ich lange Freude dran haben werde. Durch deine Website habe ich dann erfahren, daß es große Unterschiede beim Kaffee oder Espresso gibt. Habe mir jetzt schon etliche Probierpakete bestellt und ausprobiert und ich muß sagen wir sind im Moment am „Espresso Kuba“ hängengeblieben. Der ist einfach Spitze. Sogar mein Mann ist begeistert. Brauchte auch garnicht soviel rumzuprobieren wegen den Einstellungen. Trinken übrigens Latte Macchiato. Haben aber auch schon den „Ampere“ und „Robu 50“ von Huber ausprobiert und mit in die engere Wahl genommen. Werde nach Lieferung dann alle dei Sorten noch einmal miteinander vergleichen. Habe mir sogar eine Liste mit sämtlichen Einstellungen bei jeder Sorte gemacht, da ja meine CI-Touch so einstellungsfreudig ist. Das ist super. Habe dich nun lang genug gelangweilt und möchte mich auf diesem Wege für deine vielen Infos herzlich bedanken, in die Du ja viel Zeit reinstecken mußt. Da ich nicht in Facebook bin, wollte ich dies mal auf diesem Wege tun. Mach weiter so!!

  • Arne
    17 Mai, 2018

    Hallo Heike, danke für die tolle Rückmeldung! 🙂

  • Jacob Schoenenberg
    29 September, 2018

    Hi Arne.
    Habe mit Vergnügen deine Bewertung über Langen Kaffee gelesen,besonders hätte mich der KUBA interessiert,aber, wenn ich das richtig verstanden habe,verlangen die lieben Menschen,für den Versand von einem Kilo,zehn Euronen.

    Gruß J. Schoenenberg.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.