Langen Kaffee & Espresso im Test 2024: Wie fair sind günstige Kaffeebohnen?

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Man sieht sich immer zweimal im Leben. Oder noch öfter. Ich habe die Rösterei Langen Kaffee aus Medebach im Sauerland im Abstand von fast einem Jahrzehnt mehrfach getestet – und es zwischendurch einfach vergessen.

Man sieht sich immer zweimal im Leben. Oder noch öfter. Ich habe die Rösterei Langen Kaffee aus Medebach im Sauerland im Abstand von fast einem Jahrzehnt mehrfach getestet – und es zwischendurch einfach vergessen.

Das klingt, als hätten mich etwa der Langen Espresso Malabar und der FairLangen Kaffee Crema nicht sonderlich beeindruckt. Andersherum wird aber ein Schuh draus:

Die Auswahl, das Handwerk und die Qualität haben mich jedes Mal auch ohne Vorschusslorbeeren überzeugt. Allerdings muss ich meine Empfehlung heute etwas eindampfen – vor allem, was das Verhältnis von Transparenz und Preisgestaltung betrifft.

Ich habe diesen Test erstmals 2010 durchgeführt und 2017 wiederholt. Um die Erkenntnisse besser mit den sonstigen Urteilen in meinem Espresso Test [date] bzw. Kaffeebohnen Test 2024 vergleichbar zu machen, habe ich den Text aktualisiert und meine Ergebnisse etwas kritischer betrachtet.

Langen Kaffee aus Medebach: Kaffeerösterei mit Brief & Siegel

Langen Kaffee ist nicht nur Mitglied der Röstergilde, Klaus Langen war sogar einer der Gründer. Die Röstergilde ist ein etwas in die Jahre gekommener Zusammenschluss verschiedener Röstereien, die sich einer besseren Qualität vom Rohkaffee bis zur fertigen Bohne verschrieben haben. Quasi eine Specialty Coffee Association mit Kohl-Ära-Anstrich.

Dieses Image zieht sich bei Langen Kaffee durch das gesamte Sortiment, die Verpackung und den Mix aus Anbauländern und Bohnenangeboten. Hier wird sofort klar: Es geht um Tradition, aber bitte mit mehr Anspruch.

Langen hält nämliche viele Siegel: Verschiedene Röstungen dürfen sich Bio-Kaffee nennen, die Rösterei trägt das Fairtrade-Siegel und ein Umweltsiegel für Bemühungen um weniger Verpackungsmüll.

Von nachhaltigem Kaffee würde ich dennoch nicht sprechen. Wenn ihr mehr zu den Bohnen aus Asien, Lateinamerika oder Südamerika wissen wollt, müsst ihr euch entweder durch den ganzen Online-Shop wühlen, blumige Umschreibungen umschiffen oder seid komplett aufgeschmissen. Zur Ernte, Aufbereitung, Varietät usw. erfahren wir wenig bis nichts. 

Kaffeefarm nachhaltiger Kaffee

Ich behaupte, das passt ebenfalls zum Image. Wer bei Klaus Langen und Nachfahren bestellt, will sich nicht tiefer mit dem Kaffeeanbau oder den Kaffeebauern beschäftigen. 

Er will dem Röster vertrauen. Dieses Vertrauen wird über Fairtrade-Siegel zum Handel und Bio-Abzeichen zu den Sorten hergestellt. Ob es gerechtfertigt ist, können wir im Sinne totaler Transparenz nicht nachvollziehen.

Aus einem Grund habe ich Zweifel: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für heutige Verhältnisse viel zu günstig. Als Bohnenverkäufer weiß ich genau, was Kaffee aus Brasilien oder Kolumbien heute kosten muss, damit wir top Qualität aus transparenter Herkunft garantieren können. Langen unterbietet die Latte um einiges…

Langen Espresso Malabar Test: Kräftig für Vollautomat & Siebträger

Langen Espresso Malabar
RöstprofilEspresso (4 von 5)
Bohne80 % Arabica, 20 % Robusta
HerkunftslandIndien
HerkunftsortKumbardi, Karnataka (Robusta)
Handelswegk.A.
Varietätk.A.
AufbereitungGewaschen (Robusta)
ZubereitungsempfehlungVollautomat, Siebträger, Herdkanne
Röstdatum
Füllmenge250 g
Preis pro kg (im Verhältnis zur Füllmenge)20,50 Euro

Der Espresso Malabar ist ein perfektes Beispiel für meine Anmerkungen zur Nachhaltigkeit. Wir erfahren nichts über die Espressobohnen selbst. Mit etwas Suchen habe ich die für den Robusta-Anteil zuständige Kooperative gefunden. Wie es um den Ursprung Arabica-Bohnen steht, kann ich euch nicht sagen.

Der Geschmackstest

Wenn sich Arabica und Robusta in einer Tüte treffen, sollten wir den Kaffeevollautomaten, die Espressomaschine oder die Herdkanne anwerfen. Bei diesem Röstgrad und der Mischung an sich erwarte ich außerdem einen Wumms-Geschmack, bei dem der Koffeingehalt zum Teil der Aromen wird.

Ehrlich gesagt bin ich von der Ankündigung, dass ein Kaffee „Noten von Tabak, Holz und Zartbitterschokolade“ enthält, nicht so angetan. Wer will schon eine Zigarette im Kaffee oder Cappuccino? 

Tabak ist aber stets ein Triggerwort für einen buchstäblich robusten-erdigen Geschmack, der vorrangig in der Siebträgermaschine gezähmt werden kann. 

Umso erfreuter war ich, dass das Wumms-Aroma dann doch vielschichtiger und „trinkbarer“ ausgefallen ist. Mit einem feinen Mahlgrad und einem Espresso von etwa 40 Milliliter hat die Schokolade hier mehr Chancen als die Rauchwaren. 

Im Kaffeevollautomaten fehlte dem Espresso etwas von seiner Würze. Aber auch hier hat der Malabar eins klargemacht: Er klopft nicht an, er tritt die Tür aus den Angeln. 

Empfehlung oder nicht?

Ich halte den Espresso Malabar für einen super Begleiter zu Pfefferkuchen oder sogar knusprigen Speck. Also zu allem, was sich gegen dieses Kaffee-Selbstbewusstsein behaupten kann. Außerdem passt er für Fans der klassischen süditalienischen Espresso-Tradition, die weder Säure noch die Filtermaschine mögen.

FairLangen Kaffee Crema Bio Test: Kann die Rösterei auch Automat?

FairLangen Kaffee Crema Bio
RöstprofilEspresso (3 von 5)
Bohne85 % Arabica, 15 % Robusta
HerkunftslandHonduras + Tansania
HerkunftsortKooperative Puringla, Honduras (Arabica)
Kooperative Juhudi Amcos, tansania (Robusta)
Handelswegk.A.
Varietätk.A.
Aufbereitungk.A.
ZubereitungsempfehlungVollautomat
Röstdatum
Füllmenge250 g
Preis pro kg (im Verhältnis zur Füllmenge)21,40 Euro

Bei diesem Kaffee Crema hat die Zeit meinen ursprünglichen Test eingeholt. Meine Packung enthielt Bohnen aus Mexiko und Peru, inzwischen kommen die Bohnen aus ganz anderen Teilen der Welt.

Der Geschmackstest

Es bleibt dabei, dass dieser FairLangen Kaffee eine Vollautomaten-Röstung ist, die dank der Robusta-Zugabe mit ordentlicher Crema in der Tasse ankommen soll. Ursprünglich habe ich mir den Siemens EQ.9 geschnappt und hatte Noten von Tonkabohne, Zimt und Kakao in der Tasse. Also schokoladige Akzente, die sowieso immer eine Empfehlung für Vollautomaten-Röstungen sind.

Empfehlung oder nicht?

Ich bin mir jedoch sicher, dass einige den Robusta-Anteil infrage stellen bzw. nicht mögen werden. Wie schon beim „echten“ Espresso bringt er auch hier eine erdige, vorlaute Wumms-Note ins Spiel, die eher zu Traditionalisten als zur Fraktion „mein Kaffee schmeckt nach Schokokuchen“ passt. Für die hätte ich natürlich eine alternative Empfehlung …

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Langen Kaffee für Handfilter & Kaffeemaschine?

Den ursprünglichen Kandidaten Langen TATICO nuevo gibt es in dieser Form nicht mehr. Dafür hat der Shop nun einige Honduras-Röstungen im Programm, die ihr entweder in der Kaffeemaschine oder der French Press zubereiten sollt.

Für einen Classico-Kaffee mit einem gefälligen Mix aus sanfter Frucht und schnuckeligen Dessertelementen mag das völlig okay sein. Aber Langen Kaffee muss mir unbedingt mal erklären, wieso sie den Handfilter selbst bei ihrem Microlot Geisha aus Honduras komplett ignorieren.

Handfilter Kaffee

Geisha Kaffee ist eine der teuersten und vor allem feingeistigsten Kaffeesorten der Welt. Selbst bei Langen kostet das Kilo 60 Euro – und das ist noch weit von den möglichen Spitzenpreisen entfernt. Wer einen solchen Microlot in die Kaffeemaschine kippt, kann sein Geld auch gleich verbrennen. 

Davon mal abgesehen gehe ich bei den meisten aktuellen Filterröstungen davon aus, dass sie wie meine ursprünglichen Kandidaten auf einen eher klassischen Geschmack setzen. Sprich: wenig Säure, gefälliges Aroma, Trinkbarkeit für jeden Tag.

Dritter Langen Kaffee Test mit neuem Probierpaket?

Ich weiß, dass Langen Kaffee viele Fans hat. Ich weiß auch, dass diese besonders auf den Geschmack abgehen, der sich eher Traditionen als irgendwelchen Trends verpflichtet sieht. Da geh ich voll mit, auch wenn ich nicht gemeint bin.

Ich hätte durchaus Lust, meinen Espresso Test 2024 und Kaffeebohnen Test 2024 zum dritten Mal zu wiederholen – und zum Beispiel einen näheren Blick auf Langens komische Einstellung zur Zubereitung von Filterkaffee zu werfen.

Auch interessiert es mich, wie sich Langen schlägt, wenn die Bohnen entkoffeiniert werden. Mein Entkoffeinierte Kaffeebohnen Test 2024 braucht Nachschub.

Trotzdem bin ich im Fazit heute skeptischer. Die Qualität, der Anbau, faire Preise für die Kaffeeproduzenten und der Kaffeebohnen-Preis passen nicht (mehr) so recht zusammen.

Ihr seid gefragt: Soll ich Langen Kaffee nochmal auf den Grund gehen? Welche Sorten soll ich mir angucken? Hinterlasst gern einen Kommentar!

Aktualisiert: 26. April 2024
Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis