Milchkaffee 2022: Das schönste Verhältnis zwischen Kaffee & Milch

Schaumig, cremig, sanft – Milchkaffee mit seiner nussbraunen Farbe ist nicht nur Comfort Food pur als Kaffeegetränk, sondern auch ein internationaler Klassiker. Mit Café au Lait, Café con Leche oder Galão könnt ihr im Café um die Ecke kaffeetechnisch durch Frankreich, Spanien und Portugal reisen.

Milchkaffee Barista

Schaumig, cremig, sanft – Milchkaffee mit seiner nussbraunen Farbe ist nicht nur Comfort Food pur als Kaffeegetränk, sondern auch ein internationaler Klassiker. Mit Café au Lait, Café con Leche oder Galão könnt ihr im Café um die Ecke kaffeetechnisch durch Frankreich, Spanien und Portugal reisen.

Auch in meinem Kaffeevollautomat Test 2022 gehören Kaffeespezialitäten mit Milch zu den wichtigsten Testkriterien bei Modellen mit Milchfunktion.

Doch dann kommt das große „Aber“: Seid ihr auf den schnellen Koffein-Kick aus, ist ein Milchkaffee nicht der große Wurf. In einem Café au Lait ist oft weniger Koffein enthalten, als in seinem italienischen Bruder Latte Macchiato oder anderen Kaffeegetränken. Kleiner Tipp: Das habe ich für euch anschaulich in meinem Koffein Labor Test aufbereitet.

Und dann kommt das zweite „aber“: Es kommt nicht immer nur auf den Koffeingehalt an und sowieso ist Kaffee Geschmackssache. Deswegen schaue ich dem Milchkaffee jetzt mal genauer unter die Milchschaumhaube.

Ein Milchkaffee ist ein Getränk, das zu 30 bis 80 Prozent aus warmer, oft auch aufgeschlagener Milch sowie Filterkaffee besteht.

Je nach Land und Zubereitung hat Kaffee mit Milch verschiedene Namen. Typische Bezeichnungen sind z.B. Milchkaffee, Café au Lait, Caffè Latte oder Café con Leche.

Milchkaffee trinkt man typischerweise am Morgen als warme Kaffeespezialität aus einer Schale.

Beide Kaffeespezialitäten kommen aus Italien und bestehen aus Milch und Espresso. Der Latte Macchiato besteht jedoch zu einem Drittel aus Milchschaum, während der Caffè Latte ohne daherkommt.

Rezept & Zutaten: Milch und Kaffee im richtigen Verhältnis mischen

Ein Milchkaffee ist Kaffee mit Milch, soweit so gut. Theoretisch gilt das allerdings für jeden Kaffee, in den ihr ein paar Tropfen Milch hineinschüttet. Einen echten Caffè Latte – egal in welcher Variante – bekommt ihr aber erst dann, wenn der Anteil an Milch klar im Vordergrund steht. 

Was kommt in Milchkaffee?

Die Grundzutaten für jedes Milchkaffee-Rezept sind Milch und Kaffee. Entscheidend ist jedoch das richtige Verhältnis! Der französische Begriff „Café au Lait“ bedeutet „Kaffee nach Art der Milch“ – das heißt, dass die Milch in eurem Getränk die Hauptrolle spielen sollte. 

  • Je nach Zubereitung sollte der Milchanteil 30 bis 80 Prozent betragen
  • Der Kaffeeanteil liegt demnach zwischen 20 und 70 Prozent
  • Je nach Geschmack könnt ihr natürlich auch noch Zucker hinzugeben
Image

Wie viel ml Milch in Milchkaffee?

Wie viel Milliliter die 30 bis 80 Prozent Milch ausmachen, ist von der Größe eurer Milchkaffeetassen abhängig. In typischen Tassen bringt ihr locker 500 Milliliter Milchkaffee unter. Das macht also 150 bis 400 Milliliter Milch pro Kaffee.

Das waschechte Milchkaffee-Feeling kommt jedoch vor allem dadurch zustande, dass aufgeschlagene, warme Milch verwendet wird.

 

Ihr könnt sowohl fettarme als auch Vollmilch zu Milchschaum verarbeiten, solltet jedoch jeweils ein paar Besonderheiten beachten:

  • Vollmilch hat den höchsten Proteingehalt, der viele Luftbläschen und damit den besten Milchschaum erzeugt. Der Fettgehalt sorgt zudem für Cremigkeit. 
  • Der feine Milchkaffee-Schaum gelingt euch am besten mit Vollmilch, die ihr vorsichtig auf eine Temperatur von 50 bis 60 Grad erwärmt. 
  • Die fettarme Variante solltet ihr hingegen als kalte Milch aufschlagen – das Ergebnis geht meist mehr in Richtung fest als cremig.

Spezielle Barista Milch hat einen Fettanteil von drei Prozent und einen Eiweißgehalt von vier Prozent, wodurch sie einen Barista-würdigen Milchschaum hervorbringt.

Image

Geht es um den richtigen Kaffee für euren Milchkaffee, lautet die Devise: Alles kann, nichts muss. Es gibt sowohl Rezepte mit Filterkaffee, als auch solche mit Espresso oder sogar Espresso Doppio. Wichtig ist, dass ihr frische Kaffeebohnen verwendet, die zur Zubereitungsmethode eurer Wahl passen.

Zubereitung: So wird warme Milch & Kaffee zum Café au Lait

Bevor ihr in den nächsten Flieger nach Paris steigt, bereitet euch euren Café au Lait lieber zu Hause zu. Die einfachste Variante ist natürlich ein Kaffeevollautomat – einfach die Tasse unter den Kaffeeauslauf stellen, Knöpfchen drücken und fertig. 

Wenn ihr aber wie ich auch die manuelle Zubereitung zu schätzen wisst, kommt jetzt das klassische Milchkaffee-Rezept mit Filterkaffee: 

  • Frische Kaffeebohnen mit einer dunkleren Röstung & Kakao-Aromen mit einer Kaffeemühle zu Kaffeemehl verarbeiten (feiner bis mittlerer Mahlgrad)
  • Filterkaffee wahlweise mit Kaffeemaschine, Chemex, AeroPress oder ohne Gerät mit Handfilter zubereiten
  • Vollmilch vorsichtig auf 50 bis 60 Grad erwärmen & je nach Geschmack aufschäumen oder auf einen Milchaufschäumer setzen
  • Erst die Schalen oder Gläser circa zur Hälfte mit Kaffee füllen, dann mit schaumiger Milch aufgießen

Mein Dreamteam für einen schnuckeligen Café au Lait sind eine gute Kaffeemühle wie die Baratza Encore, der Philips Senseo Milk Twister und mein geliebter Hario V60 Handfilter. Doch ein Handfilter erfordert Präzisionsarbeit – ist euch das zu riskant, liefert der Moccamaster immer noch den besten Filterkaffee unter den Kaffeemaschinen.

Image

Zubereitungs-Alternativen: Milchkaffee im Vollautomat oder mit Espresso

Kein Bock auf Handarbeit? Je nachdem, welches Equipment ihr bereits in eurer Küche habt, oder welches euer Lieblingsrezept ist, gibt es neben dem klassischen Weg auch noch diese Zubereitungs-Alternativen:

 

Wollt ihr gefilterten Kaffee, aber auf zusätzliche Geräte in der Küche verzichten, könnt ihr auch eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk verwenden – damit spart ihr euch immerhin die Kaffeemühle.

Wollt ihr einen Caffè Latte zubereiten, könnt ihr den Filterkaffee aus meiner Anleitung einfach durch einen Espresso als Grundlage ersetzen. Die Auswahl an Siebträgern ist so groß, dass ich dem Thema einen eigenen Espressomaschinen-Test gewidmet habe, in dem ihr herausfinden könnt, welche Maschine am besten zu euch passt.

Café au Lait steht mittlerweile auf dem Menü jedes Kaffeevollautomaten, der Milch kann – und das inzwischen auch auf Knopfdruck. Ihr müsst euch nur noch entscheiden, ob ihr auf einen Kaffeevollautomat mit Milchschlauch und externem Behälter oder auf einen Kaffeevollautomat mit integriertem Milchbehälter setzt.

Möchtet ihr euren Milchkaffee im Vollautomaten zubereiten, solltet ihr unbedingt auch auf den richtigen Kaffee für Vollautomaten setzen – denn nicht jede Bohne eignet sich für die vollautomatische Extraktion. Und auf die richtige Milch oder Milchalternative.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Jetzt bestellen

Kalorien & Koffeingehalt: Ist Milchkaffee gesund?

Nennt mich ignorant, aber wenn es um Kaffeegenuss geht, stelle ich mir nicht unbedingt die Frage, ob das Ganze auch gesund ist. Am gesündesten ist es wahrscheinlich, nur auf Wasser zu setzen. Aber wo bleibt dann der Genuss? Dennoch sind Milch und Koffein eine Kombi, die berechtigte Fragen aufwerfen kann.

Geht es um die Kalorien, hat Kaffee selbst übrigens kaum welche – hier macht’s die Milch! Je nach Sorte kommt ihr auf rund 70 Kalorien (Vollmilch) bzw. 47 Kalorien (fettarme Milch) pro 100 Milliliter und damit auf den Kaloriengehalt eures Milchkaffees. Gebt ihr noch Zucker hinzu, solltet ihr für die Kohlenhydrate 15 Kalorien on top dazurechnen.

Image

Wie ungesund ist Kaffee mit Milch?

Weder Kaffee noch Milch sind grundsätzlich ungesund. Sogar für Laktoseintolerante gibt es mittlerweile in jedem Café vegane oder laktosefreie Milch. 

Solltet ihr gerade Antibiotika einnehmen, solltet ihr allerdings lieber auf euren Café au Lait zum Frühstück verzichten, weil das Kalzium in Milchprodukten die Wirkung abschwächen kann.

Ist Kaffee mit Milch magenschonender?

Besonders schonend für empfindliche Mägen wird der Kaffee, wenn:

  • Ihr auf Espresso als Grundlage statt Filterkaffee setzt, denn der hat durch die kurze Extraktionszeit weniger Säuren
  • Ihr Milch dazu gebt, welche die Säuren und Bitterstoffe im Kaffee zusätzlich abpuffert
Image

Gibt es Milchkaffee auch in lactosefrei?

Wenn ihr keine Laktose vertragt, könnt ihr euren Milchkaffee auch problemlos mit laktosefreier Milch oder pflanzlichen Kuhmilch-Alternativen wie Hafermilch zubereiten – die zweite Variante ist dann sogar vegan.

Image

Ist Milchkaffee in der Schwangerschaft erlaubt?

Kaffee in der Schwangerschaft ist ein besonders sensibles Thema, bei dem ich als Mann nur bedingt mitsprechen kann. Deswegen habe ich dem Thema auch einen eigenen Artikel gewidmet und verschiedene seriöse Quellen ausgewertet. Meine Erkenntnisse im Überblick:

  • Die kritische Zutat am Milchkaffee für Schwangere ist der Kaffee bzw. das Koffein & nicht die Milch (außer bei Unverträglichkeiten oder Schwangerschaftsdiabetes)
  • Schwangere können am Tag etwa 200 Milligramm Koffein zu sich nehmen (aus Kaffee & anderen Quellen wie z.B. Schokolade zusammen)
  • Eine große Schale Milchkaffee mit 250 Milliliter Filterkaffee enthält rund 170 Milligramm Koffein
  • Ein Milchkaffee auf Espresso-Basis enthält bei einfachem Shot etwa 68 Milligram, bei einem doppelten etwa 136 Milligramm Koffein

Milchkaffee trinken in der Schwangerschaft ist also – nach Rücksprache mit eurem Arzt – durchaus erlaubt. Nur mit der Menge solltet ihr es nicht übertreiben.

Image

Milchkaffee vs. Latte Macchiato & Co: In welchem Kaffee ist am meisten Milch?

Das Konzept Milchkaffee konnte sich nicht nur in Deutschland behaupten. Je nach Land haben sich in Europa verschiedene Kaffeespezialitäten durchgesetzt, die sich vor allem beim Kaffee- bzw. Milchanteil unterscheiden:

  • Café au Lait ist Milchkaffee auf Französisch mit einer 50:50-Mischung aus Filterkaffee sowie Milch & gehört wie Baguette zu einem klassischen Frühstück
  • Café con Leche ist Milchkaffee auf Spanisch & wird aus Espresso, Milch und Milchschaum zubereitet
  • Cortado ist ebenfalls eine spanische Variante, bei der Espresso mit Milch aufgegossen wird
  • Caffè Latte ist ein Milchkaffee aus Italien aus einem einfachen oder doppelten Espresso, der mit Milch aufgegossen wird – ohne Milchschaum
  • Latte Macchiato oder „Milch mit Flecken“ ist eine Milch-Kaffee-Variation aus Italien mit viel Milch, Milchschaum & einem Espresso in drei Schichten
  • Wiener Melange ist ein österreichischer Name für einen Café au Lait
  • Meia de Leite ist das portugiesische Pendant zu Café au Lait, bei dem jedoch Espresso Lungo zum Einsatz kommt
  • Galão ist die portugiesische Version des Caffè Latte, wird aber meist im Glas serviert
  • Schale ist der Schweizer Name für den Milchkaffee bzw. Café au Lait

Den höchsten Anteil an Milch findet ihr mit rund 250 bis 300 Milliliter im klassischen Café au Lait und im Latte Macchiato.

Nivona NICR Latte Macchiato

Ideen für alle Jahreszeiten: Zu Hause Milchkaffee selber machen

Auch wenn ich Kaffee sonst eher schwarz, klein und mit einer schönen Crema mag, gefällt mir am Milchkaffee, dass er so flexibel ist. Deswegen hab ich noch ein paar coole bzw. hotte Rezeptideen aus meiner Kaffeeküche für euch zusammengestellt:

Kalt im Sommer: Eisgekühlter Milch-Mix für heiße Tage

Für Abkühlung an heißen Tagen könnt ihr euren Milchkaffee perfekt kalt kombinieren:

  • Als Cold Brewed Coffee mit Milch & Eiswürfeln
  • Als Eiskaffee mit Milch (das Eis schmilzt dank der Milch nicht so schnell)
  • Mit Kokos- statt normaler Milch für ein bisschen Karibik-Feeling
Image

Warm im Winter: Kaffee mit Sahne, Popcorn & Karamell

Cremig, warmer Milchkaffee hat im Winter einen Extra-Komfort-Effekt, z.B. in diesen Varianten:

  • Mit weihnachtlichen Gewürzen & Kürbissaft als Pumpkin Spice Latte
  • Mit Sahne- statt Milchschaumhaube & Gewürzen wie Zimt, Muskat oder Tonkabohne
  • Als süßes Märchen mit leckeren Toppings wie Karamellsirup oder Popcorn
Image

Fazit: Milchkaffee ist mehr als nur eine trendige Wandfarbe

So einfach, so gut – wenn Kaffee und Milch in dieser Reihenfolge und im richtigen Verhältnis in einem Gefäß zusammenkommen, entsteht eine nussbraune Mischung, für die ich sogar mal meinen heißgeliebten Espresso stehen lasse. Manchmal wenigstens. 

Ansonsten ist Café au Lait die perfekte Alternative für alle unter euch, die weniger Koffein und mehr Cremigkeit wollen. Wenn ihr es ein wenig stärker mögt, könnt ihr immer noch auf die italienische oder spanische Variante mit Espresso zurückgreifen.

Image

Wollt ihr es euch mit der Zubereitung ganz einfach machen, setzt z.B.auf den heimlichen Schaumkönig aus meinem Kaffeevollautomat mit Milchbehälter Test 2022, den DeLonghi Perfecta Evo für rund 500 Euro*. 

Für den Klassiker aus Milch und Filterkaffee braucht ihr ein Team aus Kaffeemühle, Milchaufschäumer und Kaffeemaschine. Bevor ich mich an meinen nächsten Kaffeevollautomat Test setze, gönne ich mir jetzt auf jeden Fall erstmal einen schönen Milchkaffee und Streuselkuchen.

*Preise Stand August 2022

Seid ihr auch Team samtig-cremig-milchig? Welches ist euer Lieblingsrezept für Milchkaffee? Verratet es mir in den Kommentaren!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis