Die besten Kaffeemaschinen mit Milchaufschäumer im Test 2024: Gibt’s das?

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Es ist wirklich ungerecht: Kaffeevollautomaten kommen immer mit Milchsystem, Kaffeemaschinen nie. Warum eigentlich nicht? Neben Cappuccino und Latte Macchiato haben Milchkaffee oder andere Kaffee-Rezepte auf Filter-Basis doch genauso viele Fans.

Es ist wirklich ungerecht: Kaffeevollautomaten kommen immer mit Milchsystem, Kaffeemaschinen nie. Warum eigentlich nicht? Neben Cappuccino und Latte Macchiato haben Milchkaffee oder andere Kaffee-Rezepte auf Filter-Basis doch genauso viele Fans.

Bis die Hersteller das auch kapieren, müssen wir uns selbst helfen. Und das ist nicht allzu schwer. Nehmt einen Testsieger aus meinem Kaffeemaschinen Test 2024, holt euch noch einen automatischen Milchaufschäumer dazu, fertig ist der Lack.

Der Schäumer-Part ist am einfachsten zu lösen, da die meisten Geräte super funktionieren und nur wenig Geld kosten. Bei den Kaffeemaschinen ist die Auswahl ähnlich groß, die Qualitätsunterschiede sind es jedoch auch. Zu meinen Empfehlungen zählen unter anderem

  1. Moccamaster als beste Filterkaffeemaschine aller Zeiten

  2. Beem Aroma Fresh Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk 

  3. Philips HD 5407/60 Gourmet Café als tolle Direktbrüh-Maschine

Wenn ihr doch lieber auf einen Kaffeevollautomaten setzen wollt, empfehle ich euch zunächst einen Blick in meinen Ratgeber zu den 10 besten Kaffeevollautomaten mit Milchaufschäumer.

Testsieger-Vergleich: Drei Kaffeemaschinen im Schnellüberblick

MoccamasterBeem Aroma FreshPhilips HD 5407/60
Design & AufbauHandgefertigtEdelstahlKunststoff
Bedienung++++++++++
ZubereitungHandfilter, 9-Loch-AuslaufrohrDauerfilter, Mahlwerk mit 28 StufenPapierfiter, Direkt-Brüh-System
Temperatur nach Brühen90 bis 95 Grad80 bis 90 Grad80 bis 90 Grad
GeschmackWie aus dem (guten) HandfilterRund & vollmundigAromatisch mit betonten Ölen
Sonder-Features-Timer-
PreisAb rund 200 EuroAb rund 170 EuroAb rund 80 Euro

Moccamaster: Maschinenkönig aller Zeiten

Die drei Geräte habe ich vor allem deswegen ausgewählt, weil sie jeweils einen sehr eigenen Geschmack produzieren und idealtypische Vertreter ihrer Kategorie sind. Der Moccamaster steht dabei für mich ganz oben –  vermutlich für immer.

Denn hier gibt es seit vielen Jahrzehnten Kaffee nach Handfilter-Maßstäben. Ihr könnt jede Röstung und sämtliche Kaffeebohnen nehmen – der Moccamaster bekommt das hin. Ist das mehr als 200 Euro wert? Für mich schon.

Moccamaster Kaffeemaschine Arne Daumen hoch

Beem Aroma Fresh: Aus Erfahrung gut

Die Beem Aroma Fresh Filterkaffeemaschine hat erstmals gezeigt, dass eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk tatsächlich gut funktionieren kann.

Ähnlich wie bei Kaffeevollautomaten wählt ihr aus 28 (sehr homogenen) Mahlgraden aus und könnt euch auf eine gleichmäßige Extraktion und eine sehr stabile Temperatur freuen. Der Kaffee schmeckt, wie guter Kaffee schmecken sollte.

Beem Filterkaffeemaschine Fresh Aroma Perfect Superior de

Philips Café Gourmet: Schickes Design & runder Kaffee

Die Philips Gourmet Filterkaffeemaschine sieht nicht nur interessant aus, sie ist auch eine idealtypische Kaffeemaschine mit Direktbrühsytem

Anstatt das Wasser in Schwällen zu brühen und über den Kaffee zu geben, wird es hier erst vollständig auf Brühemperatur gebracht. Dabei kommt eine wesentlich gleichmäßigere und bessere Extraktion heraus. Und das schmeckt ihr auf jeden Fall.

Philips Gourmet Test

Kaffeemaschine mit Milchaufschäumer Test: Die besten Alternativen

Auch wenn wir uns einen Filter-Kaffeeautomat vorerst abschminken müssen, gibt es nicht nur unter den Kaffeevollautomaten genug Schaumalternativen, die im Vergleich ebenso günstig (oder teuer) sein können und jeweils eigene Vor- und Nachteile mitbringen. Und zur Not geht es auch richtig super ohne Maschinen und Vollautomaten.

Vollautomat mit Milchaufschäumer: Es muss ja nicht gleich Jura sein

Kaffeevollautomaten machen leider keinen Filterkaffee. Aber das ist für die Schaumgetränke-Fans unter euch vermutlich nicht weiter tragisch.

Latte Macchiato und Cappuccino auf Knopfdruck sind ein wesentlicher Grund, warum Kaffeevollautomaten so unglaublich erfolgreich sind. In meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 findet ihr unzählige Marken sowie drei Möglichkeiten der Schaumzubereitung:

  1. Per Dampfdüse

  2. Per Schlauchsystem

  3. Per integriertem Schäumer

Je integrierter und automatischer der Schaum zubereitet wird, desto preisintensiver wird auch der Kaffeevollautomat. Jura bildet hier in vielerlei Hinsicht eine Ausnahme: 

Die Schweizer setzen immer auf ein Schlauchsystem und verkaufen ihre Vollautomaten immer preisintensiver als die Konkurrenz. Dafür bekommt ihr allerdings nicht nur exzellenten Schaum, sondern auch exzellenten Kaffee.

Schaumfans kommen aber auch wesentlich günstiger auf ihre Kosten. Etwa bei DeLonghi, Philips oder Krups. Je günstiger allerdings der Kaffeevollautomat, desto mehr müsst ihr selber machen.

Krups Intuition Preference Edelstahl Uebersicht
Krups Intuition Preference Edelstahl Latte Macchiato zubereiten

Eine Dampfdüse hat jedoch den Vorteil, dass ihr die Schaumqualität selbst in der Hand habt. Bei Geräten mit Milchbehälter und Co seid ihr der Technik ausgeliefert. In meinem Youtube-Video über Milchschäumer an Kaffeevollautomaten erfahrt ihr mehr. 

Siebträger mit Mahlwerk und Milchaufschäumer: Auftritt für die hybride Espressomaschine

Im Normalfall seid ihr an einer Espressomaschine in allen Aspekten auf euch selbst gestellt – sowohl beim Kaffee als auch beim Schaum. 

Hybride Geräte wie die Sage Oracle Touch addieren die Vorteile eines Kaffeevollautomaten (Mahlwerk, automatisches Milchsystem) mit den Vorteilen einer echten Espressomaschine (Volle Kontrolle über Espresso und Schaum).

Für die Schäumerei ist hier zwar ebenfalls nur eine Dampflanze verantwortlich, diese bietet aber je nach Maschine Automatisierungen für Konsistenz, Temperatur usw. 

Der beste kleine Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumer: DeLonghi Magnifica S

Geht es um kleine und günstige Kaffeevollautomaten, macht es sich der DeLonghi Magnifica S seit Ewigkeiten auf Platz 1 gemütlich. Für euren Cappuccino oder Latte müsst ihr selbst Hand anlegen, dafür bekommt ihr für um 300 Euro wirklich mehr als genug geboten:

  • 13 Mahlgrad-Stufen

  • Individuelle Einstellung der Kaffeestärke

  • Einfache Reinigung 

  • Simple Bedienung über klare Drehknöpfe & Tasten

Ihr müsst dafür mit viel Kunststoff leben und ihr solltet für einen „längeren“ Kaffee auf die eingebaute Extraktionsfunktion verzichten – damit wird das Ergebnis etwas zu dünn. Bezieht lieber einen Espresso und füllt ihn anschließend mit Heißwasser zu einem Americano auf.

DeLonghi ECAM 22.110.B Arne lacht und praesentiert den Automaten

Ähnliche Kaffeevollautomaten gibt es auch von Philips mit dem EP2220/10 SensorTouch oder aus der gleichen Maschinenschmiede mit dem Magnifica Start. Beide erhalten eine Top-Bewertung, lassen jedoch ein paar Testsieger-Qualitäten vermissen.

Hybrider Siebträger mit Milchaufschäumer: Sage Oracle Touch mit Top-Bewertung

Wenn euch ein Kaffeevollautomat zu automatisch ist, ihr allerdings vor einer echten Siebträgermaschine zurückschreckt, sind hybride Vertreter wie die Sage Oracle Touch mehr als eine Zwischenlösung.

Sage Oracle Touch Espressomaschine Hauptbild
Sage Oracle Touch Flat White

Hier erhaltet ihr echten Espresso mit allen Schikanen. Dafür müsst ihr zwar deutlich mehr selbst machen, werdet jedoch vom Gerät exzellent angeleitet. 

Der Clou in Sachen Milchschaum ist die halbautomatische Schaumlanze, die ebenfalls zwei Welten verbindet: Ihr habt die Schaumqualität selbst in der Hand und müsst nichts vom Schäumen verstehen.

Beim Preis sind wir allerdings meilenweit von jeglicher Filterkaffeemaschine plus externem Schäumer entfernt. Die Testergebnisse überzeugen jedoch klar und hängen so manchen Vollautomaten locker ab. 

Günstige Siebträger-Alternative für Milchschaum: DeLonghi Dedica EC 685.M

Die DeLonghi Dedica wird sehr gern gekauft. Das liegt nicht zuletzt an ihrem schnuckeligen Preis und der kompakten Größe. Grundsätzlich ist sie eine „echte“ Siebträgermaschine, ihr müsst also eine extra Kaffeemühle kaufen.

DeLonghi EC685 BK Espressomaschine Cappuccino

Mit etwas Übung bekommt ihr auch hier anständigen Milchschaum für Latte Macchiato oder Cappuccino hin, allzu viel solltet ihr dennoch nicht erwarten. Die Unterschiede zwischen diesem Kunststoff-Schnuppergerät und wahren Einsteigern wie der Solis Barista Gran Gusto sind dann doch zu groß.

Pad- oder Kapsel-Kaffeemaschine mit Milchaufschäumer: Empfehlungen? Fehlanzeige!

Klar gibt es eine Kapselkaffeemaschine mit Schäumer. Eine Pad-Kaffeemaschine mit Milchaufschäumer ebenso. Aber wie ihr euch denken könnt, ist mir das schnurzpiepegal. Falls nicht, lest einfach meinen Grundsatzartikel dazu.

Kaffeemaschine mit separatem Milchaufschäumer: Gute Lösung für jeden Geschmack

Rechnen wir mal kurz durch: Für einen halbwegs brauchbaren Kaffeevollautomat legt ihr mindestens 300 Euro auf den Tisch. Kauft ihr eine exzellente Moccamaster und holt euch dazu einen hervorragenden externen Schäumer, kommt ihr immer noch unter diesem Preis raus. 

Milchaufschaeumer Test Tchibo Ueberblick neutral

Das andere Extrem: Für eine Melitta Easy als günstigste Filterkaffeemaschine aus meiner Testauswahl zahlt ihr derzeit rund 30 Euro. Ein guter externer Schäumer (zum Beispiel von Tchibo) kostet nochmal so viel. Für nur 60 Euro schafft ihr also eine Grundlage für endlose Milchgetränke. Genau darin liegt die Macht der separaten Lösung:

Als ich externe Milchschaumgeräte vor einigen Jahren das erste Mal getestet habe, bin ich fast vom Glauben abgefallen. Der Milchschaum hängte fast jeden Vollautomaten und so manchen Barista locker ab, die Bedienung und Reinigung waren selbsterklärend, die Preise eine echte Wucht.

Ich habe mir jüngst einige neue Modelle angeschaut und war weiterhin schwer begeistert. Darum ist es auch gar nicht so einfach, auf Anhieb einen Sieger oder eine endgültige Empfehlung auszusprechen. 

Externer Milchaufschäumer mit Klasse: Philips Senseo Milk Twister

Philips Senseo Milk Twister

Seht den Philips Senseo Milk Twister einfach als super Beispiel unter vielen super Beispielen. Die Flüssigkeit im Milchbehälter wird per Induktion und einem magnetischen Quirleinsatz auf die richtige Milchtemperatur gebracht. Kein Dampf oder Wasser notwendig.

Nach der Schäumerei schaltet das Gerät automatisch ab und ihr kippt das cremige, perfekt temperierte Ergebnis einfach über euren Espresso oder Kaffee. Dank Beschichtung bleiben kaum Milchreste kleben, zur Reinigung reicht ein feuchter Lappen. 

Wie viele ähnliche Vertreter hat der Milk Twister allerdings nur eine sehr begrenzte Füllmenge, die kaum für einen Latte reicht. Wollt ihr mehrere Leute gleichzeitig versorgen, schaut euch zum Beispiel den Severin Spuma an. Auch hier stimmen Bedienung, Konsistenz und Preis.

Stabschäumer oder manuelle Lösung?

Der Vollständigkeit halber will ich auch auf noch günstigere Alternativen hinweisen: Batteriebetriebene Schäumer kosten oft nicht einmal zehn Euro und können zuvor erwärmte Milch ebenfalls in Latte-Schaum verwandeln. Zwar nicht unbedingt in guten, aber immerhin.

Bodum Latteo Uebersicht

Vollkommen manuelle Lösungen wie der Bodum Latteo verlangen zwar körperlichen Einsatz (pumpen, pumpen, pumpen!), produzieren jedoch Ergebnisse, über die sich jeder Cappuccino, Latte oder gar Flat White freut. Denn auch hier bestimmt ihr selbst, wie das Ergebnis am Ende aussieht.

Beste, günstige, mit integriertem Milchaufschäumer? So findet ihr die richtige Maschine

Ob wir nun von integrierten Schäumerlösungen am Kaffeevollautomat reden oder nach Ideen rund um die Filterkaffeemaschine suchen: Eigentlich geht es bei der Auswahl um ganz andere Dinge. Nämlich um hervorragenden Kaffee und Espresso, eine einfache und gründliche Reinigung, eine lange Haltbarkeit und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zudem dürfen wir nicht vergessen, dass auch die empfehlenswertesten Modelle nur mit dem arbeiten, was wir ihnen zur Verfügung stellen – also dem korrekten Wasser, anständigen Bohnen und dem Inhalt einer Milchpackung.

Mein wichtigster Tipp lautet daher: Schaut euch Geräte nicht nur aus einer Perspektive an, sondern betrachtet sie in ihrer Gesamtheit.

Für Filterkaffeemaschinen heißt das:

  • Setzt auf Varianten mit Direktbrühsystem für eine gleichmäßige Brühtemperatur.

  • Achtet auf den Wasserauslass: Je mehr Löcher bzw. Düsen dieser hat, desto gleichmäßiger wird das Kaffeemehl benetzt.

  • Trefft eine bewusste Wahl zwischen Maschinen mit Glaskanne (günstiger und mehr Füllmenge) sowie Thermoskannen (Kaffee bleibt von selbst lange heiß).

  • Gebt lieber etwas mehr aus und erhaltet dafür besseres Material und eine langlebige Verarbeitung.

Für Vollautomaten heißt das:

  • Jeder Mahlgrad mehr zählt!

  • Vollautomaten mit Milchschlauch machen derzeit den besten Milchschaum

  • Schaut nicht auf die Anzahl an Kaffeespezialitäten, sondern die Einstellungen für die Zubereitung von Kaffee und Espresso (Menge, Stärke, Brühtemperatur etc.)

Noch wichtiger ist allerdings, dass ihr euch nicht von prestigeträchtigen Marken wie Smeg bei Filtermaschinen oder Jura bei Vollautomaten blenden lasst. 

Das riesige Angebot an Varianten sorgt für einen ordentlichen Wettbewerb, bei dem auch langweilige Namen wie Severin (Filtermaschinen) oder Krups (Vollautomaten) mit klasse Geräten mitmischen. Vergleichen und Testberichte lesen spart eine Menge Geld und liefert euch am Ende genau den Kaffee, den ihr euch wünscht.

Weißer Traum: Tipps für guten Milchschaum

Kaffee mit sehr gutem Milchschaum von oben

Der Unterschied zwischen gutem Milchschaum und hervorragendem Milchschaum beginnt nicht beim Vollautomat oder dem Milchschlauch. Er beginnt unter anderem im Kühlschrank. 

Genauso, wie ihr bei Espresso und Kaffee selbst großen Einfluss auf die Ergebnisse in der Tasse habt, könnt ihr bei der Schäumerei mit ein paar Tipps mehr aus jedem Schäumer holen:

  1. Jede Milch lässt sich aufschäumen, solange sie einen möglichst hohen Eiweißgehalt hat. 

  2. „Barista“-Milch ist Industriverarsche. Sie setzt auf (teure) Stabilisatoren, die fehlendes Eiweiß ausgleichen soll. Pflanzliche Schaumkönige ohne Barista-Aufpreis sind zum Beispiel Hafer- und Sojamilch.

  3. Setzt immer auf kühlschrankkalte Milch – ob vom Tier oder von der Pflanze. Dann haben Hitze und/oder Wasserdampf genug Zeit, die Eiweißmoleküle für Milchschaum umzubauen.

  4. Reinigt Düse, Milchschlauch und Co nach jedem (!) Schäumen

  5. Portioniert die Milch im Kaffeevollautomat nicht nach der Größe der Milchbehälter, sondern nach aktuellem Verbrauch.

  6. Kippt nicht einfach nach, sondern reinigt die Behälter zwischendurch.

Der Kaffee macht’s: Mit Bohnen und Milchaufschäumer zum besten Ergebnis

Auch wenn etwa ein Milchkaffee aus mehr Milch als Kaffee besteht, sind die richtigen Kaffeebohnen die entscheidende Grundlage für alles, worüber wir hier reden. 

Coffeeness Bohnen im Glas

Eine Filterkaffeemaschine füttert ihr am besten mit einer mittleren Röstung, die geschmacklich ein paar Espresso-Anklänge hat (Kraft, Schokolade usw.), aber die Vorteile der Filterung mit frischen Noten und Frucht-Elementen unterstreicht. 

Sobald Milchschaum ins Spiel kommt, wird daraus eine absolut runde Angelegenheit, die gleichzeitig süß und abwechslungsreich schmeckt. Solche Abwechslung findet ihr aber kaum im Supermarkt. Sondern nur bei einem Röster mit Anspruch.

Im Kaffeevollautomat kommen Kaffeebohnen mit knacksüßen Dessertnoten hervorragend zur Geltung. Sie dürfen gern ein paar feine Bitternoten wie von Schokolade besitzen. Diese harmonieren als Espresso oder Kaffee perfekt mit Milchschaum.

Hierfür gibt es von mir eine klare Empfehlung: Im Coffeeness Shop findet ihr speziell für den Vollautomaten entwickelte Kaffeebohnen. Dafür habe ich mehr als 40 Modelle sämtlicher Hersteller untersucht und die Röstung darauf abgestimmt.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Fazit: Auch ohne Schäumer-Funktionen lohnt sich das Kaffeemaschinen-Angebot

Keine Frage: Kaffee und Milchschaum sind ein starkes Team. Das heißt aber nicht, dass sie aus derselben Mannschaft kommen müssen. 

Wenn ihr die besten Modelle aus meinem Kaffeemaschinen Test 2024 mit den tollsten Geräten aus meinem Milchaufschäumer Test 2024 verbindet, kommt ihr auf jeden Fall hervorragend weg. Das gilt insbesondere, wenn ihr auf echte Kaffee-Könner wie den Moccamaster setzt.

Auch günstigere Testsieger wie die Philips Café Gourmet kommen mit den richtigen Kaffeebohnen und einem individuellen Milchsystem groß raus.

Ansonsten bleibt euch natürlich die ganze Welt der Vollautomaten, bei denen ihr euch nur Gedanken machen müsst, welches Schäumersystem zu euch passt. 

Ich persönlich gehe gern all in und setze auf einen hochwertigen Jura-Kaffeevollautomat mit Schlauchsystem (siehe zum Beispiel Jura Z10). Ich bin mir sicher, dass ihr in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 auch einen Testbericht zu einem günstigen Modell findet, das alle eure Schaumwünsche erfüllt.

Wie löst ihr das Schaumproblem bei Kaffeemaschinen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis