Krups EA 8808 Kaffeevollautomat im Test 2016

Krups EA 8808 Kaffeevollautomat im Test 2016 Ergebnis

Es wirkt ein wenig wie Weihnachten. Ein großer Karton wurde geliefert. Beim Auspacken stellt sich heraus, dass der große Karton aus drei Umkartons besteht, wobei sich im letzten glücklicherweise ein Kaffeevollautomat versteckt hielt: der Krups EA 8808. Hier könnt ihr den Krups EQ 8808 auf amazon.de kaufen.

Und ich soll ihn testen und bewerten. Reges Interesse zeigte sich sogleich in meinem Büro – ich wurde schnell darauf hingewiesen, dass ich doch gar nicht genügend Platz für das Gerät hätte. Der alte Trick.

Krups hat mir den Kaffeevollautomaten zum testen zugeschickt und ich darf ihn auch behalten.  Also habe ich viel Zeit zum kurzfristigen und langfristigen Testen.

Inbetriebnahme des EA 8808

Ich habe die Bedienungsanleitung sogar in der Hand gehabt! Aber alles war recht einfach. Der recht kurze Netzstecker muss am EA 8808 und einer Steckdose angeschlossen werden. Dann habe ich den mitgelieferten Wasserfilter in den Wassertank eingeschraubt. Der ist — dank kleiner Hände — schnell eingeschraubt. Es ist auch ein Hilfsgerät zum Einschrauben dabei, dass hat mich aber eher verwirrt – für Menschen mit größeren Händen sicher hilfreich. An einem Stellrad im Wasserfilter kann der Monat der Inbetriebnahme eingestellt werden.

Der Wasserfilter ist nicht nötig, wenn ihr bereits weiches Wasser habt. Hier sollte auch an die Folgekosten der Filter gedacht werden (Kostenpunkt ca. 10€), da sie je nach Nutzung und Wasserhärte ausgetauscht werden müssen.

Dann muss die Wasserhärte bestimmt werden. Hier unterteilt die Anleitung in 5 Wasserhärtegrade. 0 bis 4. In der EU ist der Standard mittlerweile eigentlich von 1-3 zu sortieren. Aber je genauer, desto besser. Es ist auch ein Teststreifen mitgeliefert. Mit dem kann kontrolliert werden, ob die Angaben der Wasserwerke stimmen (was eigentlich immer der Fall sein wird). Ich habe ihn genutzt und wie erwartet haben wir in Berlin “sehr hartes” Wasser.

Jetzt befülle ich den Tank mit Wasser. Der Wassertank fasst maximal 1,7L.

Wassertank Krups EA 8808

Einschalten und los geht es. Das Menü führt einen jetzt intuitiv durch die Einstellungen. Die bestimmte Wasserhärte muss eingegeben werden, die Urzeit und das Datum waren schon voreingestellt. Das Gerät spült sich durch und los geht es. Also, natürlich noch Kaffeebohnen reinkippen und schon kann das erste Getränk zubereitet werden.

Die Benutzerfreundlichkeit bei der Einrichtung fand ich gut.

Krups EA 8808 kaufen

Die unverbindliche Preisempfehlung prophezeit einen Preis von 1.399€. Das ist erfahrungsgemäß aus Händlersicht, sehr optimistisch. Ich rechne damit, dass der reale Preis sich bei ca. 1/4 darunter einpendeln wird.

Auf www.amazon.de kann der Kaffeevollautomat gekauft werden. 

Wer auf die Möglichkeit zwei Getränke gleichzeitig zuzubereiten verzichten kann, kann sich auch den kleinen Bruder EA850B dieses Kaffeevollautomaten anschauen. Allerdings fehlen ihm doch einige Funktionen, die der EA 8808 hat. Die Getränkeauswahl ist deutlich kleiner.

Technische Daten EA 8808

KategorieEintrag
NameEA 8808
Stromversorgung220-240V / 50 Hz
Energieverbrauch1.450 W
Wassertank1,7 l
Bohnenbehälter250g
Max Pumpendruck15 bar
AbmessungenH:376 B: 274 T: 404
Gewicht9.5 kg
Höhe vom Auslauf6 cm -12 cm

Bedienungsanleitung

Vorteile vom EA 8808

  • Macht sehr guten Milchschaum.
  • Lässt sich gut reinigen.
  • Kann 2 Getränke gleichzeitig zubereiten.
  • Für einen VA relativ viele Einstellungsmöglichkeiten.
  • Heizt schnell auf.

Nachteile vom EA 8808

  • Hat keine Wasserstandsanzeige.
  • Viel Kunstoff für den Preis.

Außerdem zu beachten

  • Der Behälter für den Kaffeesatz befindet sich links. Der Wassertank hinten und der Bohnenbehälter oben. VDas Gerät muss von vorne bedient werden. Nur die rechte Seite kann also an einer Wand stehen. Beim Kauf solltet ihr dies unbedingt beachten. Passt der Vollautomat in die Küche?

Milchschaum aus dem Kaffeevollautomat EA 8808

Hier hat mich der EA 8808 vollkommen positiv überrascht. Ich kenne Milchscham aus Vollautomaten in Hotels oder Büros und der war selten brauchbar. Der EA 8808 macht wirklich richtig schönen, homogenen Schaum. Der sieht gut aus und schmeckt auch. Ich selbst bin leider kein Gott an der Schaumlanze und muss mir schon Mühe geben mit dem Kaffeevollautomaten von Krups mitzuhalten.

Milchschaum Krups EA

Die Milch wird über einen Schlauch angesaugt und kann direkt aus der Verpackung oder einem Pitcher bereit gestellt werden. Dafür ist ein wenig Extraplatz nötig. Es gibt Befürworter und Gegner dieses externen Milchpatents, ich finde das relativ praktisch und würde ungern einen integrierten Milchbehälter reinigen müssen.

Ich trinke meine Kaffees immer aus schweren Porzellantassen aber ich verstehe sehr gut, warum Krups auf den Marketingfotos Glastassen nutzt. Das sieht einfach gut aus. Der Schaum ist echt super, optisch aber auch von der Qualität.

Espresso mit dem Kaffeevollautomat EA 8808

Ich habe schon in meinem Übersichtsartikel über Kaffeevollautomaten darauf hingewiesen, dass ein Espresso aus dem Siebträger etwas anderes ist als ein Espresso aus dem Kaffeevollautomaten. Deswegen spreche ich von VA-Espresso. Was daran liegt, dass der Vollautomat-Kaffee weniger fein gemahlen wird, als ich das für meinen Siebträger machen würde. Jetzt gibt es sicher viele, die sagen, der feine Mahlgrad ist obligatorisch, um zu einem “echten Espresso” kommen zu können.

Ich finde das nicht sonderlich hilfreich. Für mich sind es zwei verschiedene Arten der Espressozubereitung mit unterschiedlichen Methoden und Ergebnissen. Deswegen spreche ich auf coffeeness.de auch weiterhin von VA-Espresso. Hier nochmal eine Zeichnung die veranschaulichen soll, was die Zubereitung unterscheidet.

VA Espresso

Rechts seht ihr einen Espresso aus dem Siebträger, er wird durch einen stark verdichteten Puck gepresst. Links seht ihr einen Espresso aus dem Kaffeevollautomaten, hier ist weniger fein gemahlen worden, dafür ist der Puck zur Kompensation oft höher. Dieser Espresso neigt zu Unterextraktion. Das ist erforderlich, weil ein Kaffeevollautomat es nicht schafft einen so fein gemahlenen Kaffeepuck nach dem Durchlauf auszuwerfen.

Das könnt ihr auch schon an den Kaffeepucks sehen, die nach dem Bezug des Espressos übrig bleiben:

Puck Vollautomat vs. Siebtraeger

Auf dem Foto ist die Höhe der Pucks leider schlecht zu erkennen. Rechts seht ihr einen automatisch komprimierten Kaffeepuck aus dem Krups  Kaffeevollautomat EA 8808. Der ist ca. 1/3 hoher als sein Nachbar. Den habe ich vorsichtig aus dem Kaffeesatzbehälter gezogen. Links seht ihr einen vom mir persönlich getamperten Puck. Den Espresso habe ich mit meiner La Pavoni Professional zubereitet. Der Mahlgrad weicht recht deutlich voneinander ab. Der Kaffeevollautomat liefert gröber gemahlenen Kaffee, der weniger verdichtet wurde.

Ich habe die Kaffeepucks an einer Seite ein wenig mit den Fingern zerdrückt, damit ihr die Struktur noch besser sehen könnt.

Espresso oder Ristretto

Die kleinste einstellbare Menge für einen einfachen Espresso in dem Kaffeevollautomat von Krups entspricht 30ml. Das ist mir eigentlich zu viel. Deswegen bin ich schnell dazu übergegangen, den Knopf für einen Ristretto zu nutzen, wenn ich einen Espresso haben wollte.

Der Ristretto mit 20ml kommt einem Espresso aus dem Siebträger am nächsten. Wenn ich davon zwei in einen Cappuccino oder ein anderes Getränk mit Milch mache, ist der Geschmack, bei der Wahl einer kräftigen Espressobohne, gut.

Die Nomenklatur bei allen Kaffeevollautomaten und deren Getränkebezeichnungen ist mit Vorsicht zu genießen. Hier setzt sich das Marketing offensichtlich oft gegenüber den Kaffeekundigen durch. Was ein Cappuccino, eine Caffè Latte, ein Espresso oder eben ein Ristretto ist, sollte selbst überprüft und getestet werden. Letztendlich kommt es natürlich nicht auf die Benennung an, sondern ob einem die Getränke schmecken.

Welchen Kaffee / Espresso für den EA 8808 kaufen?

Der Yirga Santos von Coffee Circle ist ein toller Bio-Espresso für alle Kaffeevollautomaten. Es handelt sich um einen Blend aus 75% Arabica und 25% Robusta Bohnen mit toller Crema und Aromen von Schokolade und gerösteten Nüssen. Dieser frische Espresso wird kurz nach der Röstung geliefert. Er schmeckt pur gut, kommt aber auch gegen Milch an und macht sich hervorragend im Cappuccino oder einem Latte Macchiato. Es handelt sich ebenfalls um einen säurearmen und gut verträglichen Espresso. Hier findet ihr meinen ausführlichen Testbericht zum Yirga Santos.

Hier könnt ihr den Yirga Santos von Coffee Circle kaufen.

Ich habe jetzt erst einige Espressos testen können (durch Drücken der Ristretto-Taste), aber für mich sind die Ergebnisse bei dunkel gerösteten Espressos viel besser als bei helleren. Also würde ich Espresso italienischer Röstkultur empfehlen.

Also richtig dunkle Espressos, die einen kleinen Robusta-Anteil haben dürfen (ca. 20%). Mit den Kaffees und Espressos, die für Kaffeevollautomaten verkauft werden, kann ich irgendwie nichts anfangen. Zumindest bisher nicht. Oft steht in den Beschreibungen etwas wie “irgendwie zwischen Espresso und Kaffee” – weil der Kaffeevollautomat kann ja beides. Die Espressos dieser Art, die ich bisher getestet habe, sind mir dann doch zu mild und nichtsagend. In einem Cappuccino aus dem EA 8808 brauche ich was härteres. Milch kann ich auch so trinken.

Das ist aber zunächst ein vorläufiges Ergebnis, ich werde weiter testen.

Anpassung des Getränks mit dem EA 8808

Es kann einiges eingestellt werden und das ist natürlich erfreulich. Je mehr Möglichkeiten ihr habt die Spezifikationen einzustellen, desto besser könnt ihr die Getränke für euch und euren Geschmack optimieren. Einige Sachen können auch noch eingestellt und anschließend programmiert werden.

Stärke des Kaffees

Hier könnt ihr von einer bis drei Kaffeebohnen die Stärke eures Kaffees bestimmen. In der Maschine beutet das, dass die Kaffeemenge verändert wird. Je mehr Kaffeebohnen, desto mehr Kaffeepulver und desto kräftiger wird der Kaffee. Ich bin ja einiges gewöhnt. Ich bin nicht nur Liebhaber starker Kaffees, sondern zudem noch ziemlich koffeinresistent — kurzum ich nutze nur die Drei-Bohnen-Stufe. Ich hatte aber auch einen Freund hier, dem das zu stark war. Einfach testen. Ich glaube, dass Menschen, die es gewohnt sind schwarzen Kaffee und Espresso zu trinken, alle bei drei Bohnen landen werden.

Menge der Milch und des Milchschaums

Diese Angaben sind ein wenig kryptisch in Sekunden des Aufschäumens gehalten. Das heißt, je länger ich die Zeit einstelle, desto mehr Milch wird durch die Maschine gejagt. Hier musste ich erst mal ein Gefühl dafür bekommen, was es bedeutet 25 Sekunden Milchschäumen einzustellen. Mn bekommt schnell ein Gefühl dafür,  es ist aber nicht gerade intuitiv.

Mahlgradeinstellung

Das geht als einziges nicht auf dem Touchscreen, sondern in einem Stellrad in dem Bohnenbehälter, wieder in drei Stufen. Wie ich dem Geräusch des Einrastens entnehme, handelt es sich um drei feste Stufen (also sind Einstellungen zwischen diesen Stufen nicht möglich). Ich habe die Mühle recht schnell auf die feinste Stufe gestellt und dort wird sie auch bleiben. Alles andere macht bisher keinen Sinn für mich und meine Tests. Meine Kaffeemühle für meinen Siebträger, die Mazzer Mini, macht hin und wieder abfällige Bemerkungen über die Grobheit ihres neuen Konkurrenten, aber die ist sicher nur eifersüchtig.

Einstellung der Temperatur

Ich habe in der Anleitung den Satz: “Sie können dabei die Menge, die Stärke und die Temperatur Ihrer Getränke einstellen.” (Anleitung S. 5) gefunden und mich auf die Suche gemacht und im Einstellungsmenü die Möglichkeit gefunden, die Temperatur in drei Stufen einzustellen. Voreingestellt ist die mittlere Stufe und so habe ich es auch gelassen. Mir ist noch nicht ganz klar, was genau ich an dieser Stelle einstelle. Die Blühtemperatur, die Temperatur mit der die Milch aufgeschäumt wird oder die Temperatur des heißen Wassers. Hier muss ich mal nachfragen. Als ich kurz mit der höchsten Stufe getestet habe, wurde das Getränk und vor allem die Milch eindeutig zu heiß.

Ich bin generell keiner, der sehr heiß trinkt. Je kälter die Milch und der Kaffee ist, desto mehr schmeckt er mir. Außerdem denaturiert die Milch bei zu größer Hitze und ist dann ein schlechterer Geschmacksträger.

Favoritenprogrammierung

Beim Krups Vollautomaten hat man die Möglichkeit viele Favoriten einzuprogrammieren. Ich kann die Milch- und Milchschaummenge durch die  Zeit des Schäumens programmieren. Ich kann die Kaffeepulvermenge durch die Anzahl der Kaffeebohnen bestimmten. Außerdem kann bestimmt werden, wie viel ml der VA-Espresso haben soll (ich wähle immer die kleinste Menge). Da finden sich schon viele Favoriten.

Was leider kann man nicht programmieren, dass ich z.B. einen Cappuccino mit zwei Ristrettos à 20ml haben möchte. So trinke ich den gerade. Das mache ich also manuell und muss daher drei Knöpfe drücken, das ist verkraftbar aber schade. Dieses Problem könnte sicher mit einer Anpassung der Software gelöst werden.

Reinigung

In diesem Bereich hat bei Kaffeevollautomaten in den jetzt Jahren viel Aufklärung stattgefunden. Ich bin was meine Kaffeeecke angeht, ein recht penibler Reiniger. Die Kaffeemühle wird wöchentlich aufgeschraubt und gereinigt und die Kaffeepressen poliert. Der Kaffeevollautomat von Krups möchte nach jeder Nutzung gespült werden. Das ist ein Wunsch, den ich nie ausschlage. Was die automatischen Reinigungsprogramme können, wird die Zeit noch zeigen. Die Zeit und ein Schraubendreher.

Schlauch und Düse

Der Milchschlauch kann leicht abgebaut werden. Den Milchsaugschlauch (auch ein schönes Wort) spüle ich nach jeder Nutzung zusammen mit dem Regelknopf für den Milchschaum durch. Das geht dank praktischer Steckverbindungen echt schnell. Ihr solltet nicht vergessen auch hinter den entnommen Teilen gründlich zu reinigen, hier verstecken sich auch gerne Milchreste.

Duese Krups EA 8808

Die Auffangbehälter

Der Auffangbehälter für den verbrauchten Kaffee und die ausgeworfenen Pucks lassen sich auch einfach entnehmen. Die spüle ich auch einfach aus. Der Kaffeesatzbehälter darf nicht in die Spülmaschine, das ist aber auch nicht nötig und es gibt übrigens nichts schlimmeres als Kaffeesatz in der Spülmaschine. Über den Reinigungsschieber wische ich nur kurz drüber. Der soll eventuell anfallende Kaffeereste von der Brühgruppe schaben.

Der Kaffeesatzbehälter hat auch eine Erinnerung die nach X zubereiteten Getränken zur Leerung auffordert. Das passiert allerdings unabhängig vom tatsächlichen Füllstand. Ich habe in meiner Routine der Zubereitung diesen Behälter ständig gelehrt. Dadurch war ich schneller als die Aufforderung, was dazu führte, dass das Gerät auf die Reinigung und das Lehren des Behälters bestand. Hier wäre eine echte Messung praktischer. Aber besser zu oft sauber machen als zu wenig.

Reinigungsschieber Krups EA 8808

Die Abtropfschale war immer ein wenig voller als ich zu dem jeweiligen Zeitpunkt erwartet habe. Sie ist auch einfach auszukippen und auszuspülen. Auch hier wird automatisch auf den Reinigunsbedaf hingewiesen. Hier gibt es aber auch noch einen roten Schwimmer, an dem der Wasserstand abgelesen werden kann. Das ist recht praktisch, weil es sich bei der digitalen Anzeige wieder nur um eine statische Programmautomatik handelt. Über diese Schale werden übrigens auch die Tassen mittels Wasserdampf bei der Zubereitung beheizt.

Abtropfschale Krups EA 8808Wie ihr hier schön sehen könnt, ist die Edelstahlauflage des Abtropfbehälters nicht gerade kratzfest.

Die Reinigungsprogramme

In dem Menü kann die Anzahl der zubereiteten Getränke nachgeschlagen werden. Das ist nicht dazu gemacht und einen Überblick für die eigene Kaffeesucht zu bekommen, sondern um zu schauen, wann gereinigt werden muss.

Ich habe jetzt gerade geschaut und bin nach 3 Testtagen bei 41 Durchläufen und mir wird gesagt, dass eine Reinigung der Brühgruppe nach 328 weiteren Durchläufen nötig ist. Intuitiv würde ich das doppelt so oft machen. Das Entkalken ist in 2128 Durchläufen fällig. So große Zahlen sind für mich zu abstrakt. Ich denke, ich würde bei täglicher Nutzung mit eingebautem Wasserfilter mindestens zwei mal jährlich entkalken. Ich glaube, dass ist auch ein wenig öfter als nach der Programmautomatik.

Bei dem Wasserfilter werden mir noch  57  Tage und eine Literanzahl angezeigt. Das kann ich schlecht einschätzen und werde mich an die Angaben der Maschine halten. Mein Brita Wasserfilter lebt kürzer – hat aber auch deutlich mehr Durchlauf.

Brühgruppe fest verbaut

Die Brühgruppen sind bei Krups wie bei Jura Kaffeevollautomaten fest verbaut. Dieses Patent ist umstritten. Die einen sagen, so kann keine gute Reinigung vorgenommen werden, die anderen sagen, ein gut verarbeiteter, geschlossener Vollautomat ist hygienischer. Bei Krups zeigte man mir die unverbaute Brühgruppe im Vergleich zu einer entnehmbaren Brühgruppe einer billigen Delonghi Maschine.  Rechts Krups, links Delonghi.

Brühgruppen Vergleich

Es war auf jeden Fall ein geschickter Move, die beiden so nebeneinander zu halten. Die Unterschiede von Material und Verarbeitung sind eklatant. Die Brühgruppe links sah sogar nur wie ein Einwegteil aus.

Nichtsdestoweniger, ich bin mir noch nicht sicher, welche Bauweise ich besser finde. Für beide Patente gibt es gute Argumente. Und ich glaube auch, dass viele Kaffeevollautomaten nicht wegen ihrer Bauart, sondern wegen mangelnder Pflege vergammeln. Mir bleibt nur mich an die Pflegeanleitung zu halten (oder noch ein wenig penibler zu sein) und den Kaffeevollautomaten in einem Jahr zu zerlegen und zu überprüfen, wie er von innen aussieht.

Welche Milch lässt sich schäumen

Generell beim Thema Milchschaum werde ich sehr oft gefragt: Welche Milch lässt sich am besten aufschäumen? Geht das auch mit Sojamilch oder H-Milch? Was ich generell schon sagen konnte, hat sich auch für den EA 8808 in meinem Test bestätigt. Aufgeschäumt habe ich:

  • Frische Bio-Vollmilch mit 3,8% Fett
  • Frische Bio-Vollmilch mit 1,5% Fett
  • Bio-H-Milch mit 3,5% Fett
  • Bio-Sojamilch ohne Zusatz von Zucker mit 2,1 % Fett
  • Bio-Laktosefeie Frische Milch mit 1,5% Fett
  • Haltbare Bio-Ziegenmilch mit 3,2% Fett

Ich hätte auch gerne noch Vorzugsmilch getestet, also Milch, die weder homogenisiert, ultrahocherhitzt oder pasteurisiert wurde, habe aber gerade keine bekommen. Milch ohne Fett wollte ich nicht testen.

In dem Test ging es mir eigentlich nur um den Milchschaum aber ich konnte mir ein Geschmackstest natürlich nicht verkneifen. Alle Milchsorten legen beim automatischen Aufschäumen ein sehr ähnliches Verhalten an den Tag. Die Konsistenz und Menge des Milchschaums sind bei allen getesteten Milchsorten ähnlich. Der Schaum der 1,5% Vollmilch war ein wenig instabiler als die Übrigen. Der Schaum der Sojamilch hat sich von oben etwas gröber, nach unten sehr fein, selbst sortiert.

Erfreulich: Alle gängigen Milchsorten sind vergleichbar gut mit dem Kaffeevollautomaten aufzuschäumen.

Der Geschmacksunterschied der Getränke mit den unterschiedlichen Milchsorten ist sehr viel größer. Hier handelt es sich um meinen persönlichen Geschmack. Die frische Vollmilch schmeckt mir mit Abstand am besten. Dann kommt die frische Milch mit 1,5% Fett. Mit H-Milch werde ich nie warm – die hat immer einen unangenehmen Nachgeschmack. Die Ziegenmilch war interessant und sie ist in meinem kleinen Test an der dritten Stelle gelandet. Sie ist ein wenig salziger als die übrigen. Obwohl es sich um H-Milch handelt, hat sie mir geschmeckt. Die laktosefreie Milch war ok, ein wenig süßer als die anderen. Der Cappuciono mit Sojamilch war wirklich schrecklich: sehr wässrig und meiner Meinung nach nicht trinkbar.

Rezept mit Kürbissaft

Ich habe schon einige Ideen für Rezepte mit Kaffeevollautomaten, aber wollte zunächst unbedingt ein Rezept, dass zur Jahreszeit passt. Also komme ich an Kürbis natürlich nicht vorbei. Ich liebe Kürbisse. Gebacken, in der Suppe und im Eintopf – aber passt Kürbis auch mit Kaffee zusammen? Einige von euch kennen sicher die “Pumpkin Spice Latte” aus einigen großen Kaffeehausketten. Die haben aber wenig mit Kürbis und eigentlich auch wenig mit Kaffee zu tun. Der Sirup, der für diese Getränke verwendet wird, riecht ein wenig wie ein Klebestift und hat in diesem Getränk nichts zu suchen.

Vom mir bekommt ihr ein Rezept mit viel Geschmack aber ohne künstliche Aromen und unnötigen Zucker. Beim Entsaften der Kürbisse bleiben viele Reste, der sogenannte “pulp”, also der übriggebliebene Zellstoff des Kürbis. Der kommt natürlich nicht weg, sondern daraus werden Krünismuffins gemacht. Im meiner Rezept Kategorie werde ich noch ein ausführliches Rezept mit Video veröffentlichen, mit dem ihr dieses Getränk und die Kürbismuffins machen könnt.

Für das Rezept braucht ihr einen Entsafter (oder ihr treibt Kürbissaft auf) und einen Siebträger oder Kaffeevollautomaten. Ich habe den Krups EA 8808 genutzt. Denkbar wäre auch, den Kürbis in einen Mixer zu tun und dann die Masse auszupressen.

Zutaten

  • Frisch gepresster Krübissaft
  • Frische Vollmilch
  • VA-Espresso (bei dem EA 8808 habe ich zwei Ristrettos benutzt)
  • Muskat
  • Tonkabohne
  • Roter Pfeffer
  • Apfeldicksaft
  • Vanilleextrakt

Zubereitung

Es werden ca. 60ml Kürbissaft in ein Glas gegeben. Jetzt einen Teelöffel Apfeldicksaft (das ist einfach stark reduzierter Apfelsaft) mit jeweils einer Prise der Gewürze verrühren. Bitte seid vorsichtig mit der Tonkabohne, die ist sehr aromatisch. Den entstandenen Brei jetzt vorsichtig in den Kürbissaft einrühren.

Jetzt kommt die heiße Milch mit Milchschaum in das Getränk. Ich habe den EA 8808 mit 35 Sekunden programmiert. Oben drauf komm dann natürlich noch der Espresso. Nachdem die Milch durchgelaufen ist, habe ich zwei Ristrettos mit 20ml bezogen.

Das wichtigste habe ich fast vergessen, ich habe einen brasilianischen Espresso von www.sonntagmorgen.com verwendet. Das hat geschmacklich sehr gut funktioniert. Es können aber auch stärker geröstete Espressos genutzt werden.

Optisch wirklich interessant. Ihr könnt jetzt diese  Pumpkin Space Latte umrühren oder schichtweise trinken.

Kürbis Kaffee

Erstes Fazit Krups Kaffeevollautomat EA 8808

Natürlich teste ich das Gerät erst seit einigen Tagen und sammle bei jeder Zubereitung neue Eindrücke, deswegen werde ich euch weiter auf dem laufenden halten. Kaffeevollautomaten sind gerade bei Menschen, die sich viel mit Kaffee beschäftigen umstritten. Vor dem Test des EA 8808 habe ich nicht geglaubt, dass ein Kaffeevollautomat so gut Milch aufschäumen kann. Die Unterschiede in der Zubereitung eines Espressomaschinenespressos und eines VA-Espressos muss man kennen und beachten.

Die Benutzerfreundlichkeit des Kaffeevollautomaten ist exzellent. Die Menüführung sollte auch für wenig Touchscreen-Erfahrene gut gelingen. Die Inbetriebnahme gelingt problemlos. Die Getränkeauswahl ist intuitiv – auch die Programmierbarkeit ist praktisch aber auf die Standardgetränke limitiert.

Auch beachten solltet ihr die Folgekosten. Es müssen in regelmäßigen Abständen neue Wasserfilter gekauft werden. Außerdem muss das Gerät von allen Seiten, außer der Rechten, frei zugänglich sein. Sonst kommt ihr nicht an den Wassertank, das Kaffeebohnenfach, das Bedienfeld oder den Kaffeesatzbehälter. Das Gerät sieht gut aus. Ich hätte mir mehr Edelstahl oder eine matte Oberfläche gewünscht, die UVP von 1.400€ ist wie bei UVPs üblich viel zu hoch.

Die zubereiteten Getränke sind bei der Verwendung eines guten, frischen Espressos alle gut. Ich bin positiv überrascht. Auch die “Two-in-one-Touch” Funktion trägt ihren Namen zu Recht. So können zwei Getränke zugleich zubereitet werden.

Falls ihr jetzt Lust auf diesen Kaffeevollautomaten bekommen habt, könnt ihr ihn hier kaufen.

7 Kommentare
  • andrea schork
    17 April, 2016

    und wo kaufe ich den Entkalker ?? Tabs usw. LG as

  • Arne
    19 April, 2016

    Hallo Andrea,

    Entkalker hier auf Amazon und Reiniger Taps hier.

    Viele Grüße, Arne

  • Ralf Oswald
    25 April, 2016

    Guten Morgen Arne,

    haben die letzten Tage einige Videos von Ihnen angeschaut, echt super interessant
    und half uns eigentlich die Saeco also Favorit zu nehmen.

    Der Markt ist natürlich gross und man weiß überhaupt nicht wie man sich entscheiden soll.
    In der mittleren Preisklasse gefällt uns die Saeco HD8917 am Besten. Auch wenn wir eine relativ große Küche haben mag es meine Frau eher zierlicher ;-). Mir gefällt das Design super gut.

    Was mich interessieren würde wäre wie du zu diesen Garantie Verlängerungen stehst.
    Ich danke Ihnen schon vorab für Ihre Meinung

    Gruß Ralf und Sabine

  • Arne
    25 April, 2016

    Hallo Ralf und Sabine,

    der Saeco Incanto ist wirklich ein schöner kleiner Vollautomat. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Eine Garantie-Verlängerungen ist eine Versicherung. Gut für das Gefühl, kann sich lohnen – oder nicht. Ich bin mir nicht sicher. Anderseits für 65€ mit einer 3 Jahre Verlängerung, auf jeden Fall 5 Jahre Garantie und Rühe zu haben, ist schon gut.

    Viele Grüße,
    Arne

  • Michael
    3 November, 2016

    Hallo Arne,
    Gibt es noch weitere Erkenntnisse zu dieser Maschine?
    Vielen Dank für deine tollen Berichte!

  • Josef
    4 November, 2016

    Hi!
    Vielen Dank für deine ausführliche Website!

    Ich tendiere zwischen der Siemens EQ6 700 und der Nivona CafeRomantica 767. Leider habe ich keine Tests über die Nivona gesehen. Gibt es einen Grund dafür? Hast du Erfahrungswerte von Nivona Geräten?

    Danke dir!

  • Anna
    18 December, 2016

    Hallo Arne,

    erstmal vielen Dank für diesen interessanten Bericht. Du sagtest du wolltest den VA aufgrund der integrierten Brühgruppe nach einiger Zeit aufschrauben und schauen, wie er aussieht. Hast du das gemacht? Das Ergebnis würde mich sehr interessieren!
    Und wie stehst du allgemein zum Thema Brühgruppe aus Metall? Das findet man ansonsten ja nur noch bei Quickmill direkt. Ich habe gerade in einem Kaffee-Forum von einem angeblichen Profi gelesen, dass er niemals eine Kaufempfehlung für eine Maschine mit Plastik-Brühgruppe geben würde. Nun bin ich da etwas verunsichert…. Vielleicht kannst du ja diesbezüglich aufklären.

    Viele Grüße Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *