Happy Coffee Espresso im Test | 100% Robusta vs. Sidamo

Ich bin Arne Preuß und kämpfe für mehr hochwertigen Kaffee.

Dieser Artikel wurde am 22.07.2019 erneuert.

Dieser Artikel wurde am 22.07.2019 erneuert.

Christian von Happy Coffee hat mir vier verschiedene Espressos zugeschickt, weil er an meiner Meinung zu seinen neuen Bohnen interessiert ist. Da es mir an Meinung meistens nicht fehlt, will ich gleich loslegen.

Ausprobiert habe ich:

Chiapas (Mexiko), Puno (Peru), Sidamo (Äthiopien) und einen 100% Robusta (Canephora) aus Mexiko.

Normalerweise füllt eine Bohne schon einen solchen Test bei mir. Deswegen habe ich einfach meine beiden Favoriten ausgewählt. Bei der Auswahl habe ich in jede der Kaffeetüten hineingerochen und hatte sofort zwei Favoriten. Der Sidamo hat eine schwere, fruchtige Note und wirkte schon beim Riechen überraschend komplex. Überraschend, weil er recht dunkel geröstet ist.

Mein zweiter Kandidat ist der Canephora. Holla die Waldfee! Ist das noch Kaffee oder schon Whisky?

Der Chiapas und Puno sind beim Geruch gegen die anderen beiden untergegangen. Also konzentrieren wir uns auf den Obstkorb und den Single Malt.

In welchen Maschinen habe ich getestet?

Ich habe alle Bohnen in verschiedenen Kaffeevollautomaten ausprobiert. Angefangen beim Philips Latte Go Serie 3200 bis hin zu einem Delonghi Primadonna. Außerdem hatte ich die Bohne im Siebträger meiner Bezzera Matrix Top DE mit der Mühle Mazzer Mini electronic A. Alle, die schon verschiedene Espressos gleichzeitig ausprobiert haben, wissen wie aufwendig das ist.

Aber es ist eben auch unglaublich spannend.

Happy Coffee Robusta Bio Bohnen

RösterMaya Kaffeerösterei
HändlerHappy Coffee
NameROBUSTA Bio Bohnen
Bohne100% Robusta
HerkunftslandMexiko
HerkunftsortFinca Santa Anita, Chiapas
VarietätCanephora
ErnteverfahrenHandgepflückt
AufbereitungSonnengetrocknet
ZubereitungsempfehlungEspresso (für mich mit Milch)
Röstdatum24.05.2019 (für den Artikel habe ich lange gebraucht)
MHD24.11.2019
Füllmenge500g
Preis pro Kg in Euro23.90
Zertifikate?Bio-zertifiziert

Hier haben wir einen 100% Canephora aus Chiapas in Mexiko. Mexiko ist ein Land, zu dem ich mich sehr verbunden fühle. In diesem Jahr war ich auch schon einige Wochen dort und habe Bekannte besucht. Leider habe ich es nicht auf eine Kaffeefarm geschafft. Schwache Leistung!

In Mexiko sind die Menschen extrem gastfreundlich, es gibt das beste (und fettigste) Street Food auf der Welt und einfach sehr viel zu sehen.

Es gibt aber auch tollen Kaffee aus Mexiko! Hier habe ich gerade einen in der Tasse, der sich gewaschen hat. Aber nur im Geschmack, denn er ist handgepflückt und sonnengetrocknet. Die kleinen Arabica-Kinder spielen im Sandkasten und dann kommt der große Bruder Robusta und haut aus Versehen die Sandburg um.

100% Robusta Disclaimer:

Von mir gibt es keinerlei Garantie! Ich habe ihn von den Vieren ausgewählt, weil mir die Röstung gut gefiel und ich interessant finde mit 100% Grobschlächtigkeit zu spielen.

Als Espresso:

Jeder der auf viel Crema steht, wird entzückt sein. Ich muss sogar zweimal hinschauen, ob da nur Crema oder auch noch mehr in der Tasse ist. Der Robusta-Geruch ist auf der einen Seite schon typisch, auf der anderen aber auch anders als bei dem Billig-Robusta aus der Hotellobby.

Als ich meine Nase in die Packung gesteckt habe, roch ich eindeutig Whisky. Und so lässt sich dieser Espresso auch trinken –nicht nebenbei, nicht einfach so, sondern in kleinen Schlücken. Extrem intensiv. Ich fand es super spannend zum Ausprobieren, aber als Everyday-Espresso ist er mir zu krass.

Mit Milch:

Dafür sind diese Bohnen gemacht! Die Durchsetzungskraft des Espressos harmoniert wunderbar mit einer schön fetten Vollmilch.

Ich persönlich würde den Happy Coffee Robusta für alle empfehlen, die gerne Milchgetränke mit Espresso mögen. Auch im Kaffeevollautomat funktionieren die Bohnen gut. Ihr könnt bei der Einstellung des Mahlwerks ein wenig herumspielen. Bei diesen Bohnen werden die Bezüge auch gut, wenn der Mahlgrad gröber eingestellt ist als gewöhnlich.

Sidamo (Äthiopien)

RösterMaya Kaffeerösterei
HändlerHappy Coffee
NameSIDAMO Bio Bohnen
Bohne100% Arabica
HerkunftslandÄthiopien
HerkunftsortKooperative Sidama Coffee Farmers
Cooperative Union SCFCU, Sidamo
Varietäteinheimische Varietäten?
ErnteverfahrenHandgepflückt
AufbereitungGewaschen und sonnengetrocknet
ZubereitungsempfehlungFür mich vom Espresso bis zum Handfilter 🙂
Röstdatum14.05.2019 (für den Artikel habe ich lange gebraucht)
MHD14.11.2019
Füllmenge500g
Preis pro Kg in Euro27.90
Zertifikate?Bio-zertifiziert

Kommen wir zu meinem Favoriten aus dem Happy Coffee Sortiment.

Das ist natürlich krass zwei so unterschiedliche Bohnen nacheinander zu testen. Ich habe zunächst wieder in die Tüte Kaffeebohnen gerochen und es wurde sehr süß. Honig und Frucht lagen extrem schwer in der Luft. Ich hatte ein wenig diese: „Ich bin beim Essen nicht satt geworden, aber gleich kommt der Nachtisch“-Vorfreude.

Also ab in den Siebträger und den Kaffeevollautomat.

Espresso

Der Espresso hält, was der Geruch verspricht. Er ist schwer, intensiv und süß. Die Süße erinnert an getrocknete Feigen. Es wäre purer Wahnsinn jetzt Zucker in diesen Espresso zu kippen.

Für Leute die Espresso pur und süß mögen und ihn nicht verpanschen wollen – eine tolle Wahl!

Mit Milch

Auch im Cappuccino oder Latte Macchiato funktioniert dieser Espresso gut. Für alle, die einen Einstieg in fruchtigere Espressobohnen suchen ist das sicher eine gute Einstiegsdroge. Irgendwie noch konservativ aber doch schon fruchtig.

Schwarzer Kaffee

Ich habe beide Espressos auch als Cafe Creme und Cafe Americano ausprobiert. Beim Robusta habe ich schnell aufgegeben. Das funktioniert für mich nicht, aber ich bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen!

Doch beim Sidamo haben die Getränke gut funktioniert. Den Sidamo Espresso könnt ihr auch gut in einer Kaffeemaschine zubereiten. Das habe ich ausprobiert, weil ich gerade drei Testgeräte im Büro hatte.

Fazit: Aufruf zum Experimentieren

In meiner „Spezialitätenkaffee: Tipps„-Facebook-Gruppe wurde schon getestet und experimentiert. Ein Mitglied hat selbst gemischt: den Robusta mit anderen Bohnen von Happy Coffee. Das hat sich sehr mitreißend angehört und beim nächsten Mal werde ich das sicher auch ausprobieren.

Ich finde den Sidamo und den Robusta super spannend zum Testen und Vergleichen, deswegen kann ich euch auch diese beiden Bohnen aus dem Sortiment für eine Bestellung empfehlen!

Auf Happy Coffee wird es bald noch mehr Transparenz geben. Christian hat mir gerade erzählt, dass es Informationen zu den Einkaufspreisen der Kaffees geben wird. Hier findet ihr noch mehr Information zum Thema Kaffee und Transparenz: Was bekommen die Kaffeebauern?

4 Kommentare

    Schöner Artikel! Gelungene Gegenüberstellungen und auch die Empfehlung und verschiedene Zubereitungsarten sind gelungen.
    Besonders gefällt mir die Verkosten und Beschreibung von Geschmack, Aroma etc. Bitte mehr davon!

    Patricio

    P.S.
    Der Plural von Espresso lautet Espressi

    Antworten

    Schöne ausführliche Beschreibung für alle Arten der Espressozubereitung. Sehr gut. Da ich gerne guten Espresso trinke und auch mal ein paar Jahre in Mexico gelebt habe ( und mich damit noch immer mit Land und Leuten etwas verbunden fühle) und mich darüberhinaus auch noch über den attraktiven Preis freute wollte ich sofort zuschlagen. Allerdings musste ich enttäuscht feststellen dass es den Kaffee nur für 16,90 € das halbe Kilo, also 33,80 € das Kilo gibt, was enorm von den hier gelisteten 19,90 € abweicht.

    Oliver

    P.S.: Noch ein kleiner Kommentar zur linguistischen Anmerkung von Patricio: es gibt kein Land der Welt dass seine eigene Sprache und Grammatik derart vergewaltigt und ausländische Pluralformen für ins Deutsche übernommene Nomen verwendet. Deswegen finde ich die Verwendung von Espressos oder Pizzas nicht verkehrt

    Antworten
    Arne

    Halle Oliver, danke für deinen Kommentar und die Unterstützung. Ich habe mich für Coffeeness tatsächlich bewusst gegen „Espressi“ und „Baristi“ entschieden. Ich war leider nur ein paar Wochen in Oaxaca – es war ein Traum. Die Preis unterscheiden sich vom Shop des Händlers und auf Amazon glaube ich. 33,80 € ist für diesen Espresso zu viel! Viele Grüße, Arne

    Antworten

    Das war jetzt der Espresso von Happy Coffee – kommt der Kaffee von Happy Coffee auch noch… 😉

    Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar

Inhaltsverzeichnis