Philips HD7546 Test 2016

Philips HD7546 Test 2016 Ergebnis
von 4

Ihr bekommt hier einen Testbericht der Philips HD7546/20 Thermo Kaffeemaschine. Meine generelle Informationsseite mit Kaffeemaschinen Tests findet ihr auf diesem Link.

Ich habe die Philips HD7546 jetzt ausführlich in meiner Küche und später im Büro getestet. Dass sie es bis ins Büro geschafft hat, ist eine echte Auszeichnung, denn das schaffen die wenigsten Geräte, die ich teste. In die Maschine passen übrigens Standard Filter: 4 oder 1 x 4. Bisher wurde diese Kaffeemaschinen noch nicht von Stiftung Warentest getestet – aber ich glaube, ich mache das auch mindestens genauso gut!

Vorteile der Philips HD7546 Kaffeemaschine

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Nimmt wenig Platz weg.
  • Ist leicht zu bedienen.
  • Ist leicht zu reinigen.
  • Inklusive hochwertiger Thermoskanne.
  • Ausschaltautomatik.
  • Gute Brühtemperatur.
  • Es gibt Ersatzteile.

Nachteile der Philips HD7546 Kaffeemaschine

  • Hat keinen entnehmbaren Wassertank.
  • Hat keinen Ausschaltknopf (dazu später mehr).

Hier könnt ihr die Kaffeemaschine online kaufen

Philips gibt eine Unverbindliche Preisempfehlung von 104.99€, mittlerweile gibt es diese Kaffeemaschine aber für ca. 50€ weniger. Hier könnt ihr den aktuellen Preis auf Amazon.de checken. Ich finde diese Kaffeemaschine in der Preisklasse ungeschlagen. Ich bin aber auch ein Freund von Thermoskannen bei Kaffeemaschinen. Wer einen Timer möchte, muss sich nach einem anderen Modell umschauen.

Philips HD7546/20 Thermo Kaffeemaschine

Technische Daten der Philips HD7546

KategorieEintrag
FarbeEdelstahl Schwarz
Automatische AbschaltungJa
WasserstandsanzeigeJa
Spülmaschinenfeste Teile Ja
Tropf-StoppJa
Produktabmessungen (L x T x H) 255 x 221 x 370 mm
Fassungsvermögen1,2 L
Kapazität10 Tassen
Gewichtca. 2 Kg
Bruchsichere Thermo-KanneJa
KabelaufwicklungJa
Leistung1000W
WarmhalteplatteNein
Kabellänge88 cm
Spannung220 – 240 V
Brühdauer max9 Minute

Schalter der Philips HD7546

Diese Kaffeemaschine hat nur zwei Schalter und einen Stecker. Klar, der Stecker ist am Stromkabel, das übrigens 88 cm lang und in der Kaffeemaschine zu verstauen ist. Hinten am Gerät befindet sich ein Umlegschalter für den Strom. Auf dem Foto ist mein Finger und dieser “AUTO – OFF” Knopf zu bewundern.

Das “off” ist ein wenig verwirrend, ihr könnt den Brühvorgang mit diesem Knopf nicht ausstellen.

Einmal angeschaltet läuft das Wasser durch, bis es verbraucht ist. Die dynamische, orangefarbene Leuchte zeigt euch an, dass die Maschine noch am Werk ist. Wer den Brühvorgang unterbricht, durch den Stromschalter hinten oder das Ziehen des Steckers, sollte bedenken, dass der Brühvorgang beim Wiedereinstecken/Anschalten weiter geführt wird. Also ein Abbrch des Vorgangs ist nicht möglich.

Philips HD7546 Schalter

Die Thermoskanne der Philips HD7546

Hier klopfe ich gerade die mitgelieferte Thermoskanne gründlich auf Schwachstellen ab. Sie ist auf jeden Fall stärker als meine Hand und macht einen sehr robusten Eindruck.

Thermoskanne Philips HD7546

Die Frage aller Fragen bei jeder Thermoskanne ist natürlich: Wie lange hält sie warm oder besser heiß? Das habe ich natürlich als erstes getestet. Ich habe die Kaffeemaschine mit 3/4l Wasser gefüllt und ohne Kaffee in die Thermoskanne laufen lassen. Diese hatte ich kurz mit warmen Wasser aus der Leitung aufgewärmt, weil ich die Brühtemperatur ermitteln wollte.

Wie lange hält die Thermoskanne warm?

Thermoskanne Temperatur

Ich habe jetzt jede Stunde gemessen und das über 4 Stunden. Die Anfangstemperatur lag bei ca. 80°C. Ich habe kein Wasser entnommen und den Deckel direkt nach der Messung immer verschlossen.

  • Direkt nach dem Aufbrühen: 80°C
  • Nach einer Stunde: 74°C
  • Nach zwei Stunden: 69°C
  • Nach drei Stunden: 66°C
  • Nach vier Stunden: 64°C

Der Kaffee bleibt also lange genug heiß zum trinken. Ich war ein wenig beeindruckt von der Temperatur, die das Wasser so lange in der Kanne halten konnte. Natürlich schmeckt der Kaffee nach 4 Stunden nicht mehr so gut wie am Anfang. Dafür kann die Kanne nichts, feine Partikel extrahieren einfach weiter – deswegen gilt auch trotz Thermoskanne, je schneller ihr den Kaffee trinkt, desto besser schmeckt er.

Wie gut ist der Verschluss der Thermoskanne?

 Philips HD7546/20 Thermo Deckel

Mit dem runden Ding oben drauf dockt die Kanne direkt an die Kaffeemaschine an. Gerade ist der Deckel so eingestellt, dass eine Befüllung stattfinden kann. Weiter gegen den Uhrzeigersinn geschoben ist die Kanne bereit zum Einschenken. Weiter mit dem Uhrzeigersinn lässt sich der Deckel abnehmen. Also kann der Deckel drauf bleiben, wenn ihr die Kaffeemaschine anschaltet und Kaffee brüht.

Bemerkenswert ist, dass wirklich kein einziger Tropfen daneben geht!

Da wurde offensichtlich über das Patent nachgedacht. Der Deckel lässt sich bei auch direkt bei Philips nachbestellen. Ich habe in vielen Bewertungen gelesen, dass sich der Deckel schnell verkantet und nicht gut schließt – das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich finde den Deckel gelungen. Besser als die meisten Schraubverschlüsse. Er dichtet einwandfrei. Sollte sich das ändern, halte ich euch auf dem Laufenden.

Eine Ersatzkanne scheint es leider nicht zu geben. Aber auch einfach als Zweitkanne wäre es schön gewesen…

Entnehmbarer Schwenkfilter

Schwenkfilter

Der Filterhalter ist natürlich bei jeder Kaffeemaschine besonders wichtig. Er lässt sich voll ausschwenken und einfach befüllen. Das Ein- und Aushängen geht ohne Fummelei oder Anstrengung. Ich bin nicht überdurchschnittlich motorisch begabt, aber es gibt viele Bewertungen (gerade auf Amazon.de) die behaupten, dass sein kompliziert – das verstehe ich wirklich nicht! Es handelt sich um eine einfache Doppelsteckverbindung.

Ich finde auch gut, dass sich der gesamte Teil und nicht nur der Filterhalter entnehmen lässt, so kann alles super abgespült werden. Fließendes Wasser (und bei hartnäckiger Verschmutzung ein wenig Spüli) reichen völlig aus. Der Schwenkfilter darf laut Hersteller auch in die Spülmaschine aber das ist nicht nötig. Und wer mit Hand wäscht, erhört sicher die Lebensdauer (zumindest der Optik).

Für 10€ kann auch der Schwenkfilter als Ersatzteil gekauft werden. Das finde ich angemessen.

Der Wassertank…

…hat eine gute Größe mit 1,2l. Aber er ist fest mit der Maschine verbunden. Das Befüllen geht problemlos. Das Reinigen ist ein wenig umständlich. Hin und wieder solltet ihr auf jeden Fall den Deckel offen lassen und durchtrocken lassen. Sollten das Keime überleben, werden sie zum Glück totgebrüht. Einer der wenigen Nachteile diese Kaffeemaschine.

Reinigen und Entkalken

Von außen sieht man auf der Maschine schnell Kalkflecken durch Spritzwasser. Die lassen sich aber einfach mit Glasreiniger abwischen.

Den Schwenkfilter würde ich einfach regelmäßige 2-3 wöchentlich unter fließendem Wasser ausspülen.

Bei hartnäckiger Verschmutzung mit ein wenig Spüli, der aber sehr gründlich abgespült werden sollte. Die Spülmaschine darf genutzt werden, ich würde das aber vermeiden.

Jede Kaffeemaschine verkalkt nach einiger Zeit. Das liegt daran, dass beim Erhitzen des Wassers der gelöste Kalk ausflockt und sich absetzt. Je härter euer Wasser ist, desto schneller geht das. Die Wasserhärte kann bei den Wasserwerken nachgefragt werden. Mit einem Wasserfilter kann die Wasserhärte aber problemlos reduziert werden.

Entkalken würde ich alle 3-6 Monate mit Citronensäure Pulver.

Davon zwei Esslöffel in den vollen Tank und durchlaufen lassen. Dann aus der Kaffeekanne die Lösung wieder in den Tank und noch mal durchlaufen lassen. Jetzt die Kanne gründlich ausspülen und 1-2 Lehrläufe mit klarem Wasser machen und eure Kaffeemaschine ist wie neu. Von Essig oder chemischen Reinigern würde ich abraten, die sind aggressiv und nicht nötig.

In der Thermokanne lagern sich oft Kaffeeöle ab und hinterlassen einen blöden Film – der ist hartnäckig. Hier würde ich einfach über Nacht einen guten, günstigen Corega Tab einwerfen. Das ist günstiger als ein Spülmaschinen Tab und weniger Schmierkram als Backpulver.

Tipps zur Kaffeezubereitung mit der Philips HD7546

Ich teste immer viel mit unterschiedlich Kaffees und Zubereitungsmethoden. So auch mit den “guten alten” Kaffeemaschinen. Ich habe die Zubereitung mit der Philips HD7546 und dem Handfilter direkt verglichen. Gemacht habe ich das unter anderem mit einem röstfrischen Yirgacheffe aus Äthiopien von der Kaffeerösterei Sonntagmorgen.com.

Meine Tipps:

  • Mahlt den Kaffee für die Philips HD7546 etwas gröber als für den Papierfilter üblich. So wie auf dem Foto für den Espressokocher.
  • Kauft frischen Kaffee, die Röstung sollte nicht länger als 4 Woche her sein.
  • Kauft Kaffee von Röstern und nicht im Supermarkt.
  • Seid bereit 20€ pro Kilo Kaffee auszugeben.

Kaffee Mahlgrad Schaubild

Fazit zur Philips HD7546

Das Preis- Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall. Die Kaffeemaschine sieht gut aus und ist super einfach zu bedienen. Was mich ein wenige irritiert hat ist, dass es keine Möglichkeit gibt den Brühvorgang abzubrechen. Außerdem hätte ich mir einen entnehmbaren Wassertank gewünscht.

Die Maschine spart  Strom und ihr Tropfstop System hat mich überzeugt. Die Thermoskanne hält sehr gut und lange warm und wirkt als sei sie unzerstörbar – das werden wir in den nächsten Jahren testen. Gut finde ich auch, dass es möglich ist Ersatzteile bei Philips zu bestellen.

Im Vergleich mit dem Handfilter konnte die Philips HD7546 nach einer kleinen Mahlgradanpassung gut mithalten.

Diese Kaffeemaschine trägt auf jeden Fall dazu bei, dass der Ruf von elektrischen Direktbrühsystemen besser wird.

Kaufen kannst du die Kaffeemaschine von Philips hier auf Amazon.de.

Kaffeemaschine

Bedienungsanleitung

Hier könnt ihr die Bedienungsanleitung zur Philips HD7546 direkt bei Philips als PDF runter laden.

4 Kommentare
  • Udo
    23 October, 2016

    Hallo,
    Test interessant ABER, wie schmeckt denn der Kaffee? Das entscheidende Kriterium!
    Sensorische Prüfung kommt praktisch nicht vor, sehr, sehr schade.

    MfG Udo Knobloch

  • Arne
    24 October, 2016

    Hallo Udo, wenn ich schreibe: “Im Vergleich mit dem Handfilter konnte die Philips HD7546 nach einer kleinen Mahlgradanpassung gut mithalten.” ist das sozusagen der sensorische Ritterschlag für eine Kaffeemaschine. Aber eine Vergleich verschiedener Kaffees wäre sicher noch besser. Viele Grüße, Arne

  • Sandra
    19 November, 2016

    Ich nutze die Kaffeemaschine schon sehr lange und bin immer sehr zufrieden mit dem Kaffeegeschmack. Wobei dieser auch abhängig ist vom Kaffee, den man nutzt. Nach einem Kaffeeseminar bei einer Privat-Rösterei sind mir schon die Augen geöffnet worden welcher Kaffee qualitativ sehr gut ist. Dazu die Frage: bei welcher Temperatur brüht die Maschine denn den Kaffee auf? Die beste Temperatur soll ja 93 Grad sein…

  • Martin Be
    3 February, 2017

    Erstklassiger Bericht über eine Maschine, deren Kauf ich keinen Moment bereue. Vielen Dank.
    Ein schwacher Punkt des Gerätes ist mir aber zwischenzeitlich noch aufgefallen, der hier nicht erwähnt ist. Der leicht erhöhte Ränd der Stellfläche, auf welche die Kanne in der Maschine eingesetzt wird, bestehen aus einem extrem weichen Plastik. Dessen Oberfläche erinnert bei entsprechendem Licht schon nach nur einigen Wochen im Gebrauch mehr oder weniger deutlich an einen Kraterrand auf der Mondoberfläche. Mir ist das nicht wichtig, sie dient nur dem Hausgebrauch. Vor Gästen oder im Kundenverkehr würde ich ihr aber schon bald ein möglichst schattiges Plätzchen suchen oder sie ganz außer Sicht verbannen.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *