Muckefuck: Unkonventioneller Kaffee-Ersatz mit einzigartiger Historie

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

In einer Welt, in der Kaffee als unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Lebens gilt, weckt das Wort „Muckefuck“ Erinnerungen an vergangene Zeiten und außergewöhnliche kulinarische Traditionen. Die koffeinfreie Kaffee-Alternative feierte ihren ersten Auftritt, als „echter“ Bohnenkaffee knapp und teuer war. Und auch in der DDR war Muckefuck in aller Munde.

In einer Welt, in der Kaffee als unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Lebens gilt, weckt das Wort „Muckefuck“ Erinnerungen an vergangene Zeiten und außergewöhnliche kulinarische Traditionen. Die koffeinfreie Kaffee-Alternative feierte ihren ersten Auftritt, als „echter“ Bohnenkaffee knapp und teuer war. Und auch in der DDR war Muckefuck in aller Munde.

Geschmacklich ist der Ersatzkaffee jedenfalls nicht zu unterschätzen. Hier erfahrt ihr, woraus ein Muckefuck besteht und wie ihr ihn zu Hause selbst zubereiten könnt.

Wenn ihr doch lieber gleich zu decaf Kaffee greifen wollt, empfehle ich euch meinen entkoffeiniertem Kaffeebohnen-Test zu konsultieren. 

Fakten: Was du über den Muckefuck wissen solltest

  • Das Wort „Muckefuck“ leitet sich vom französischen Begriff „mocca faux“ ab, was so viel bedeutet wie „falscher Kaffee“.
  • Hauptbestandteile von Muckefuck sind die Pflanzenteile der Zichorie (Wegwarte) und Getreidesorten wie Gerste oder Roggen.
  • Muckefuck ist koffeinfrei und kann auch von Kindern, Schwangeren und stillenden Müttern getrunken werden.

Was ist Muckefuck & was steckt hinter dem Kaffeeersatz?

Muckefuck ist ein Ersatzkaffee, der in Geschmack und Farbe an „echten“ Bohnenkaffee erinnern soll. Er kann aus verschiedenen Lebensmitteln gewonnen werden, darunter beispielsweise Malz, Lupinen-Kerne, Feigen, Kartoffeln und sogar Spargel oder Eicheln. 

Geschmack: Woraus wird Muggefugg hergestellt?

Zichorie Blume

Die klassische Muckefuck-Rezeptur besteht allerdings aus Getreide und Pflanzenteilen (Wurzel) der Zichorie, einem Korbblütler, der an Wegrändern wächst. Die Zichorienwurzeln verleihen dem Getränk eine leichte Bitternote, wodurch es dem Geschmack eines echten Kaffees recht nahekommt.

Muckefuck ist auch als Malzkaffee, Landkaffee, Getreidekaffee, Blümchenkaffee, Getreidekaffee, Zichorienkaffee, Gerstenkaffee, Caro-Kaffee oder Kinderkaffee bekannt.

Seid ihr trotzdem mehr der Bohnen-Typ? Dann ist entkoffeinierter Kaffee interessant für euch. 

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee für Vollautomaten – Entkoffeiniert (Decaf)

Jetzt neu! Unsere entkoffeinierten Kaffeebohnen. Perfekt für Vollautomaten und Espressomaschinen.

Entkoffeiniert (Decaf)

Schokoladig & würzig

Täglich frisch geröstet

Geringe Säure

Zum Coffeeness Shop

Ursprung & Bedeutung: Was zum Muggefugg?!

Während Bohnenkaffee bereits Mitte des 15. Jahrhunderts getrunken wurde, erschien der Muggefugg erstmals im 18. Jahrhundert auf der Bildfläche. Friedrich II. von Preußen soll nach einer massiven Erhöhung der Kaffeezölle den Auftrag für die Herstellung eines Kaffeeersatzes gegeben haben. 

Kaffeeersatz im Krieg & in der DDR

Besonders an Bedeutung gewann das Getränk allerdings erst während des Kriegs, da es in dieser Zeit kaum Möglichkeiten gab, herkömmlichen Kaffee zu kaufen. Um nicht gänzlich auf den Geschmack ihres Lieblingsgetränkes verzichten zu müssen, wurden die Menschen erfinderisch. 

Auch in der DDR war Muggefugg ein bewährter Ersatz für echten Bohnenkaffee, der mangels Devisen nur sporadisch oder gar nicht zu bekommen war.

Muggefugg, Muggefug, Mukkefukk: Woher kommt das Wort & was ist richtig?

Zur Herkunft des Namen Muckefuck existieren gleich mehrere Theorien:

Eine davon besagt, dass sich das Wort vom französischen Begriff „mocca faux“ ableitet, was so viel bedeutet wie „falscher Kaffee“. Während des Deutsch-Französischen Krieges soll sich der Ausdruck schließlich eingedeutscht haben.

Kaffee aus Zichorie

Im deutschen Wörterbuch findet sich eine weitere Erklärung, die durchaus schlüssig zu sein scheint. Denn das rheinische Wort „Mucken“ steht für braunen Holzmulm, das ebenfalls rheinische „fuck“ bedeutet „faul“. Im Rheinisch-Westfälischen Sprachgebrauch wird das Wort Muckefuck schon seit dem 19. Jahrhundert als Synonym für „dünnen Kaffee“ verwendet.

Mittlerweile haben sich regional und überregional verschiedene Schreibweisen eingebürgert. Muggefug, Muggefukk und Muckefuk meinen aber alle das Gleiche.

Rezept für die Zubereitung eines Muckefuck Kaffee

Einen frischen Muckefuck könnt ihr auf verschiedene Arten zubereiten. Ist stelle euch nachfolgend ein einfaches Rezept vor, für das ihr nur zwei Zutaten braucht:

  • 4 Esslöffel gemahlene Zichorienwurzel

  • 1 Liter Wasser

Und so geht ihr Schritt-für-Schritt bei der Zubereitung vor:

  1. Bringt das Wasser in einem Topf zum Kochen und gebt die Zichorienwurzel hinein.

  2. Reduziert die Hitze und lasst die Mischung für ca. 10 Minuten köcheln, damit sich die Aromen der Zichorienwurzel optimal entfalten können.

  3. Entfernt den Topf vom Herd und lasst den Muckefuck eine Weile abkühlen.

  4. Gießt die Mischung durch einen Filter oder ein feines Sieb, um gröbere Partikel darauf zu entfernen. 

That’s it! Euren heißen Muckefuck genießt ihr pur, mit Milch und Zucker nach Geschmack, als „Cold-Brew“ mit Eiswürfeln oder garniert mit einer Kugel Vanilleeis. Um das Getränk kalt zu servieren, stellt ihr die Mischung nach dem Aufkochen und Abkühlen einfach eine Weile in den Kühlschrank.

Ist Muckefuck gesund?

Muckefuck werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. So soll er nicht nur magenschonend und appetitanregend sein, sondern auch verdauungsfördernd und beruhigend wirken. Kein Wunder also, dass vor allem die Naturkostbewegung auf den biologischen Ursprung des Getränks setzt und sogar von „Gesundheits-Kaffee“ spricht.

Das Aufgussgetränk aus Zichorie ist koffeinfrei und hat keine aufputschende Wirkung. Dadurch stellt er eine gute Alternative für alle dar, die Bohnenkaffee nicht mögen oder vertragen und kann auch problemlos von Kindern getrunken werden. 

Die Zichorie (Wegwarte) wurde im Jahr 2020 zur Heilpflanze des Jahres gewählt. Bei Fertigmischungen müsst ihr allerdings immer prüfen, wie viel von dem Kraut auch tatsächlich darin enthalten ist.

Wenn ihr jedoch den klassischen Bohnenkaffee bevorzugt, könnte euch interessieren, ob Kaffee gesund ist. In unserem Artikel über Kaffee und Gesundheit gehen wir detailliert auf die Vor- und Nachteile des Kaffeekonsums ein.

Fazit: Muckefuck ist eine Tasse voll Erinnerung

Muckefuck kann aus vielen verschiedenen Pflanzen und Früchten gewonnen werden und lässt sich auch einfach selbst herstellen. Der Ersatzkaffee enthält zwar kein Koffein, muss sich geschmacklich aber trotzdem nicht hinter richtigem Kaffee verstecken.

In der Vergangenheit spielte Zichorienkaffee immer dann eine wichtige Rolle, wenn Kaffeebohnen knapp oder unerschwinglich waren. Eine Tasse Muckefuck ist somit auch eine Art erlebte Geschichte.

Dank seines einzigartigen Aromas erfreut sich Muckefuck aber auch in der heutigen Zeit großer Beliebtheit. Denn das geschichtsträchtige Gebräu stellt eine erstklassige Kaffee-Alternative für alle dar, die keinen Bohnenkaffee trinken wollen oder nur koffeinfreien Kaffee trinken dürfen. 

Welche Erinnerungen verbindet ihr mit Muggefugg? Erzählt mir gerne in den Kommentaren davon!

FAQ zu Mukkefukk

Bei Muckefuck handelt es sich um einen Art Kaffeeersatz ohne Koffein, der vorwiegend aus Getreide und Zichorie gewonnen wird und sowohl farblich als auch geschmacklich sehr an „echten“ Kaffee erinnert. Umgangssprachlich wird der Begriff auch für einen dünnen Kaffee oder einen Kaffee von minderer Qualität verwendet.

Caro-Kaffee ist der Markenname eines löslichen Ersatzkaffees aus Gerste, Gerstenmalz, Zichorie und Roggen. Das Produkt fällt somit auch in die Kategorie Muckefuck. 

Für unser einfaches Muckefuck-Rezept lasst ihr geröstete Zichorienwurzel in Wasser köcheln. Im Supermarkt findet ihr aber auch zahlreiche fertige Produkte verschiedener Zusammensetzung. Mit einem frisch aufgebrühten Getränk können diese geschmacklich meiner Meinung nach aber nicht mithalten. 

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis