Mahlwerk reinigen: Anleitung für Kaffeevollautomat & Kaffeemühle

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Beim Kaffeevollautomat reinigen scheint es nie ein Ende zu geben. Wassertank putzen hier, Brühgruppe reinigen da, Milchsystem reinigen und überhaupt. Was denn noch alles?! 

Beim Kaffeevollautomat reinigen scheint es nie ein Ende zu geben. Wassertank putzen hier, Brühgruppe reinigen da, Milchsystem reinigen und überhaupt. Was denn noch alles?! 

Wie wäre es mit dem Mahlwerk? Auch wenn dieses entscheidende Bauteil in jedem Kaffeevollautomat nicht mit Wasser in Berührung kommt, können Kaffeebohnen reichlich Fette, Öle und sonstige Feinde fürs Aroma zurücklassen.

Trotzdem tun sämtliche Hersteller in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 so, als wäre die Reinigung und Pflege nicht notwendig. Auch nicht eine Betriebsanleitung oder Support-Seite sagt einen Piep. Egal, welches Modell. Egal, ob Mahlscheiben aus Keramik oder Kegel aus Stahl. 

Gehen wir die Sache selbst an. Was müsst ihr zur Reinigung einer Mühle wissen, wie regelmäßig müsst ihr das machen und welches Zubehör eignet sich?

Mahlwerk reinigen: Das solltet ihr wissen

Auch wenn wir uns in erster Linie um den Kaffeevollautomat kümmern, gelten die Anforderungen an die Reinigung auch für Kaffeemaschinen mit Mahlwerk, hybride Espressomaschinen oder Kaffeemühlen

Alle brauchen Pflege, alle können durch Kaffeerückstände kaputtgehen.

Genauso ist es egal, ob ein Saeco GranAroma, ein Melitta Caffeo CI, eine Sage Barista Express oder ein Jura E6 vor euch steht: Selbst die besten Vollautomaten sammeln Kaffeemehl und Rückstände in ihrer Mühle an.

Warum muss ich das Mahlwerk reinigen?

Werden Bohnen zu Kaffeemehl, treten Öle aus. Diese werden bei Dauerkontakt mit Luft und Wärme zu einem Nährboden für Keime und Bakterien. Auch wenn das Mahlwerk nicht direkt mit Wasser in Kontakt kommt. Ein schlecht gewartetes Mahlwerk sorgt dabei nicht nur für schlechten Kaffeegeschmack:

  • Kaffeereste (Fette, Kaffeeöle) werden auf Dauer ranzig und können die Gesundheit beeinträchtigen

  • Ablagerungen senken die Mahlleistung, da die Scheiben oder Kegel nicht mehr korrekt aufeinander eingestellt werden können und die Bohnen weniger genau gemahlen werden

  • Rückstände senken die Lebensdauer von Kaffeemühle oder Kaffeevollautomat, da es zu mehr Reibungsenergie und weiteren Ablagerungen im Inneren kommen kann.

  • Ein kaputtes Mahlwerk bedeutet oft einen Besuch in der Werkstatt – oder einen Kompletttausch der Maschine.

Die Röstung macht übrigens einen Unterschied. Je heller die Kaffeebohnen, desto weniger Öle treten aus. Das verschafft euch als Fans meiner mittel gerösteten Kaffeebohnen zwar mehr Zeit. Um die Reinigung kommt ihr trotzdem nicht herum.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Quick Guide zur manuellen Mahlwerk-Reinigung 

  1. Bohnenbehälter leeren und reinigen

  2. Abdeckung vom Mahlwerk entfernen (wenn möglich)

  3. Oberen Mahlkegel herausnehmen (wenn möglich)

  4. Staubsauger am Mahlwerk ansetzen

  5. Mahlkegel unter fließendem Wasser reinigen & trocknen lassen (Achtung, scharfe Kanten!)

  6. Alles wieder zusammenbauen

  7. Mahlwerk bzw. Kaffeevollautomat einstellen

Wie oft muss man das Mahlwerk reinigen? 

Meine flapsige Antwort: Überhaupt mal wäre gut. Ich wette, dass viele zwar ihre Magnifica-S-Brüheinheit entnehmen oder den Siemens EQ.9-Milchaufschäumer putzen, aber ein Caffeo-Solo-Mahlwerk oder das Innenleben einer PrimaDonna Class noch nie näher betrachtet haben. Die längere Antwort lautet:

  • Integriertes Mahlwerk: Aussaugen bei jedem Bohnenwechsel, Tiefenreinigung etwa einmal im Monat – zusammen mit der Entkalkung und der Tiefenreinigung des Milchsystems.

  • Externe Kaffeemühle: Etwa einmal pro Woche und/oder bei Wechsel der Kaffeebohnen aussaugen, Tiefenreinigung etwa einmal im Monat oder öfter bei intensiver Nutzung.

Die generelle Faustregel lautet: Alle 15 kg Kaffeebohnen das Mahlwerk reinigen!

Wie lange dauert die Mahlwerk-Reinigung?

Aussaugen dauert wenige Sekunden, ein Durchgang mit einem Kaffeemühlenreiniger dauert so lange wie ein (umfassenderer) Mahlvorgang. Wer das Mahlwerk (richtig) auseinanderbauen will, braucht dafür etwas mehr Zeit. So oder so: Die Reinigung geht schnell und pusht den Kaffeegeschmack.

Saeco, Tchibo, Krups & Co: Macht das Mahlwerk einen Unterschied bei der Reinigung?

Wie ich schon sagte, ist ein Philips 2200 nicht anders als ein Dinamica oder Krups EA89. Ob Jura E8 oder ENA 8 draufsteht, ist auch egal. Keiner sagt was zur Reinigung der Mühle, kein Hersteller hat auch nur den Hauch einer Empfehlung.

Im Laufe der Zeit habe ich aber so viele Kaffeevollautomaten getestet, dass mir Macken und Eigenheiten aufgefallen sind, die euch bei der Reinigung unterstützen können.

DeLonghi Mahlwerk klemmt? Kein Wunder!

DeLonghi Kaffeevollautomaten sind berühmt für ihr vielstufiges Kegelmahlwerk aus Edelstahl in allen Preisklassen.

Das Problem: Gerade in kompakten Maschinen wie dem DeLonghi ECAM 22.110.B neigt das Mahlwerk in den feinen Stufen zum Verklemmen. Je mehr Ablagerungen auf der Mühle sind, desto größer wird die Klemmgefahr.

Die Lösung: Ihr solltet DeLonghi Vollautomaten bei jedem Bohnenwechsel aussaugen – den oberen Mahlkegel könnt ihr häufig einfach abnehmen.

DeLonghi La Specialista Prestigio Teil Mahlwerk

Das geht auch bei hybriden DeLonghi Espressomaschinen wie der DeLonghi La Specialista Prestigio, allerdings nicht bei der DeLonghi La Specialista Arte. Hier braucht ihr Reinigungsgranulat und Reinigungspinsel.

Melitta & Philips Mahlwerk reinigen: Vollautomat nö, Kaffeemaschine ja

Melitta und Philips Kaffeemaschinen sind zwei Ausnahmen der Mahlwerk-Verschwiegenheit. Sowohl für die Philips Grind & Brew als auch für die Melitta AromaFresh gibt es jeweils eine offizielle Anleitung zur Reinigung. Bei Philips lautet sie einfach: „Mahlwerk-Trichter mit der Bürste reinigen“. Bei Melitta geht es so:

  • Mahlgradregler auf „Open“

  • Oberen Mahlwerkring am Bügel herausziehen

  • Reinigung mit beiliegendem Reinigungspinsel

  • Staubsauger für alles (andere) empfohlen

Melitta Aromafresh Filterkaffeemaschine Filterfach

Diese Methode gefällt mir besser, da sie näher an die Einzelteile kommt. Das ist in dieser Maschinenkategorie wichtig, da ihr in einer Kaffeemaschine mit einem Durchgang deutlich mehr Kaffeebohnen mahlen müsst als im Kaffeevollautomaten. 

Die Einflüsse von Kaffeeöl und Co auf den Kaffeegeschmack und das Mahlwerk zeigen sich hier also noch schneller und noch deutlicher.

Und wie steht es um die Vollautomaten der beiden? Auch hier Fehlanzeige in der Bedienungsanleitung. Auch hier gilt: 

Geht so weit wie möglich an die Mühle, entfernt Fette regelmäßig. Das ist bei Melitta Kaffeevollautomaten von Barista TS bis Caffeo CI besonders wichtig, da hier in jeder Maschine überdurchschnittlich viel Kaffeemehl pro Bezug verarbeitet wird. Selbst in den kleinsten Einstellungen. 

Jura & Siemens: Elektronikmahlwerke brauchen eine sanfte Reinigung

Siemens EQ6 Einzelteile reinigen

Weder Jura noch Siemens wollen offiziell ihr Mahlwerk reinigen, auch sie brauchen selbstverständlich Pflege. Am wichtigsten finde ich das bei den exemplarischen Elektronikern Siemens EQ.900 und Jura Z10 – beides Favoriten in meinem Test.

Elektronisch zu steuernde Mahlwerke müssen noch präziser und reibungsloser laufen als ihre mechanischen Kollegen. Umso unverständlicher finde ich, dass die Hersteller dazu nix sagen (das gilt übrigens auch für DeLonghi mit dem Maestosa oder dem PrimaDonna Soul).

Hier würde ich höchstens den Reinigungspinsel oder Staubsauger, aber niemals den Schraubenzieher ansetzen. 

Wer in der Elektronik rumpfuscht, kann sich gleich einen neuen Vollautomaten aussuchen. Verwendet daher einen Kaffeemühlenreiniger und macht euch wenigstens einmal monatlich ans Werk. 

Da Jura und Siemens recht komplexe Maschinen bauen, würde ich das auch für die anderen Könner im Test empfehlen – etwa den Siemens EQ.6 plus s700 oder den Siemens EQ.700.

Nivona & Miele: Überall vorbildlich, aber …

In Sachen Reinigung liegen Nivona und Miele Kaffeevollautomaten sonst bequem an der Spitze. Nivona glänzte schon vor dem NIVO 8 mit neuer Brühgruppe mit hervorragenden Reinigungsintervallen, einem blitzsauberen Innenraum und vielen Tipps für die Reinigung.

Slider Image
Slider Image

Miele ist der Erfinder der automatischen Entkalkung und damit am nächsten an der Utopie vom selbstreinigenden Kaffeevollautomaten dran. Zudem wird das Mahlwerk nach jedem Mahlvorgang komplett leer gemahlen, um die Menge an Kaffeeresten zu reduzieren. 

Das ist zwar einmal mehr vorbildlich, richtet sich aber eher an den Geschmack als an die Hygiene. 

Darum müsst ihr hier genauso mitdenken wie bei DeLonghi und den anderen. Weil die Maschinen so hochwertig sind, würde ich neben dem Staubsauger hier regelmäßig auch nur die Reinigungstabletten oder ein Reinigungsgranulat einsetzen. 

Mahlwerk einer Kaffeemühle reinigen: Tipps & Tricks

Graef CM 800 Mahlzylinder Innen
Graef CM 800 Mahlscheibe

Bei einer externen Kaffeemühle gibt es dieselben Fette und Kaffeereste zu entfernen wie im Kaffeevollautomaten. Bohnen sind schließlich Bohnen, Öle sind Öle.

Die Mahlleistung einer externen Mühle kann durch Rückstände übrigens noch schneller sinken, da wir hier meist mehr und feinere Mahlgrade vor uns haben. Je nachdem, wie oft ihr die Mühle benutzt, schrumpft das empfohlene Reinigungsintervall auf etwa zwei Wochen.

Zwischen ausgewiesenen Mühlen für Kaffee und Espresso besteht auch bei der Reinigung ein interessanter Unterschied:

Je hochwertiger und mehr „Espresso“ die Kaffeemühle kann, desto besser kommt ihr ans Mahlwerk und könnt es von Hand reinigen und desinfizieren. 

Bei kompakten (und günstigen) Mühlen wie der Rommelsbacher EKM 200 solltet ihr besser aufs Granulat setzen. Die Mahlkegel sind sehr dumm unter dem Bohnenbehälter verbaut, ihr kommt nicht gut ran.

Sobald der Bohnenbehälter aber direkt über dem Mahlwerk sitzt und sich abnehmen lässt, könnt ihr es genauso leicht putzen wie einen Wassertank. Schön in Aktion zeigt das zum Beispiel die Graef CM800. Die Anleitung unterscheidet sich kaum vom Vollautomat:

  1. Zieht zunächst den Netzstecker (gilt auch für Vollautomaten oder die Kaffeemaschine)

  2. Nehmt den Bohnenbehälter ab, leert, spült und trocknet ihn

  3. Entnehmt die obere Mahlwerkhälfte nach Bedienungsanleitung

  4. Spült diese Hälfte unter Wasser – Achtung, die Rillen sind scharfkantig!

  5. Lasst den Mahlring an der Luft trocknen

  6. Saugt die untere Mahlwerkhälfte aus

  7. Setzt alles rückwärts wieder zusammen

Zusätzlich helfen euch zwei Tipps bei der noch gründlicheren Reinigung:

  • Setzt den Staubsauger auch am Ausgabeschacht an und erzeugt etwas Unterdruck. Das holt Rückstände noch besser aus Toträumen und Mühlenecken.

  • Falls der Bohnenbehälter über keinen Klick-Mechanismus verfügt, sitzt er an zwei Schrauben. Diese lassen sich einfach entfernen.

Hausmittel oder Granulat: Welcher Mahlwerk-Reiniger für Vollautomat & Hybrid-Siebträger?

In der vorherigen Auflage dieses Ratgebers habe ich vehement gegen spezielle Reinigungsmittel für Mahlwerk und Mühle argumentiert. Inzwischen bin ich um einiges entspannter (oder fauler) geworden.

Aber Achtung: Einige Reiniger sind ausdrücklich nicht für den Vollautomaten geeignet, weil ihre Körnung nicht zur Bauweise passt. Das gilt insbesondere für Kaffeemühlenreiniger auf Getreidebasis. Achtet unbedingt auf die Herstellerangaben in den Produktbeschreibungen.

Reinigungsmittel kaufen?

Fertig gemixte Reinigungsmittel machen keine Arbeit. Ihr kippt ein Granulat ins Mahlwerk, lasst es durchlaufen, bezieht ein paar Kaffee bzw. Bohnen, schüttet diese weg und der Mahlkomplex ist wieder sauber.

Reinigungstabletten

Gerade bei Maschinen oder Mühlen mit dämlichem Sitz der Mahlwerke ist das eine der besten Alternativen zum Schraubenzieher. Auf der anderen Seite sind die Warnhinweise auf den Packungen ellenlang, es kann zu Augen- und Hautreizungen kommen.

Lebensmitteltechnisch sind (die empfehlenswerten) Reinigungsprodukte aber unbedenklich. Dafür führen sie eine sogenannte Unbedenklichkeitserklärung, die ihr immer auf der Produktseite einsehen könnt. Wenn nicht, wechselt den Anbieter oder Shop!

Als grüne Alternative gibt es Kaffeemühlenreiniger auf Getreidebasis. Sie funktionieren genauso wie die chemische Variante, nach meiner Erfahrung ist die Reinigungswirkung allerdings nicht ganz so hoch – und hat selbst in den besten Maschinen nichts verloren.

Reiniger selber machen?

Warum einen Reiniger auf Getreidebasis kaufen, wenn man gleich das Getreide nehmen kann? Reis, Dinkel, Haferflocken – die Liste an Life-Hacks ist lang.

Kaffeevollautomat reinigen

Etwa Dinkelkörner oder Reis sind natürliche Mahlwerksreiniger – und gut in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und Kaffeeöle an sich zu binden. Allerdings sind sie zum Teil härter als Kaffeebohnen – und lassen sich nur schwer mahlen.

Gerade Keramik-Mahlwerke sind empfindlich gegen alles, was härter ist als Kaffeebohnen. Auch Edelstahl-Kegelmahlwerke nutzen sich bei solch unsachgemäßen Hilfsmitteln schneller ab. Darum kocht den Reis und die Dinkelkörner, aber schmeißt sie nicht in die DeLonghi oder die Kaffeemaschine von Beem, Bosch oder Russel Hobbs.

Auf keinen Fall verwenden? Essig oder Ähnliches. Säuren greifen das Material an, haben wie Wasser nichts in einem Mahlwerk verloren und sind einfach nicht nötig. Bakterien und Co bekommt ihr auch mit heißem Wasser weg.

Reiniger weglassen?

Wie bei Reinigungstabletten, Reinigern zum Entkalken und allen Putzmitteln gilt: Solange die Zusammensetzung stimmt, könnt ihr euch teure Markenprodukte sparen und zu günstigeren Drittanbietern greifen.

Ich finde allerdings, dass ihr nicht zwingend ein Produkt braucht. Je besser ihr manuell ans Mahlwerk kommt, desto weniger notwendig ist der Einsatz. Wird der obere, bewegliche Teil entfernt, kommt ihr bequem an alles, um Kaffeepulver gründlich zu entfernen.

Andersherum finde ich Reiniger umso wichtiger, je komplexer die Maschine um die Mühle herum gebaut ist und je weniger Handwerksgeschick ihr habt.

Mahlwerk reinigen: Eure Kaffeebohnen sind es euch wert

Solltet ihr bis jetzt gezweifelt haben, sage ich es nochmal deutlich: Sämtliche automatischen Geräte für die Kaffeezubereitung – nicht nur in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 – sind schlimmer als jedes Haustier. Ständig wollen sie was.

Das Mahlwerk wird am meisten vernachlässigt, ist aber entscheidend. Schließlich legt nicht nur der korrekte Mahlgrad den Grundstein für die perfekte Extraktion eurer Bohnen. Also: Schnappt euch öfter mal den Kaffeemühlenreiniger!

Wie geht ihr dabei vor, welche Tricks kennt ihr? Hinterlasst mir gern einen Kommentar!

FAQ zum Mahlwerk reinigen

Das Mahlwerk lässt sich meist einfach auseinanderbauen – zumindest der obere Mahlkegel kann entnommen werden. Auch ab und zu aussaugen oder ein Reinigungsmittel für Mahlwerke helfen.

Auf jeden Fall! Steinchen oder Ablagerungen von Kaffeeresten können das Mahlwerk schädigen. Darum ist eine regelmäßige Reinigung wichtig.

Spezielle Reinigungsmittel für Kaffeemühlen können wie Bohnen gemahlen werden und nehmen Öle und Fette mit. Sie sollten je nach Nutzungsgrad mindestens einmal im Monat verwendet werden.

Aktualisiert: 16. Februar 2024
Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

18
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis