Dalgona Kaffee: Das Schaumkaffee-Rezept aus Südkorea selber machen

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Normalerweise gehen meine Kaffee-Rezepte immer so: Espresso und Milch oder Filterkaffee und Milch, vielleicht noch ein paar Zutaten auf Basis von Zucker, Fett und Eiweiß…

Normalerweise gehen meine Kaffee-Rezepte immer so: Espresso und Milch oder Filterkaffee und Milch, vielleicht noch ein paar Zutaten auf Basis von Zucker, Fett und Eiweiß…

Doch das Internetphänomen Dalgona Kaffee geht ganz anders. Wie Frappé wird er auf Grundlage von Instantkaffee gebaut. Und dann per Schneebesen oder Mixer zu Schaum verarbeitet. Zucker darf im Getränk aus Südkorea natürlich auch nicht fehlen.

Irgendwas muss an der Kaffeespezialität dran sein. Denn die aufgeschlagene Instant-Kaffee-Creme mit Kondensmilch und Zucker ist gleichzeitig Tradition und Trend. Schauen wir uns den Kaffeeschaum mal näher an.

Was ist Dalgona Coffee?

Dalgona Kaffee ist ein Getränk auf Basis von Instant-Kaffee, der im Original aus Südkorea mit Kondensmilch zubereitet wird. 

Der Kniff dabei ist, dass die Instant-Kaffee-Mischung per Schneebesen oder Mixer zu einer cremigen Masse aufgeschlagen wird, deren Konsistenz etwas an Paradiescreme-Pudding erinnert.

Der Erfinder von Dalgona Kaffee kommt wohl aus Seoul, auch wenn die Chinesen genauso Anspruch auf die ursprüngliche Idee erheben. Dalgona wird auch als umgedrehter Cappuccino, Beaten Coffee oder Whipped Coffee bezeichnet und ist im ganzen asiatischen Raum verbreitet.

Woher kommt der Dalgona Coffee-Trend?

Der Dalgona Kaffee-Trend kommt aus Asien – oder besser: aus dem Internet. Während der Corona-Pandemie war der Kaffeeschaum plötzlich in jedem Post, Reel oder Kommentar zu sehen. 

Vielleicht liegt’s daran, dass der Kaffee-Trend nicht nur wie ein Dessert aussieht, sondern auch so schmeckt. In hübsche Gläser gefüllt, ist der Schaumkaffee auf jeden Fall Insta-würdig.

Wie trinkt man Dalgona Kaffee?

Dalgona Kaffee trinkt man am besten als Eiskaffee. Genauso existieren aber auch heiße Variationen. Es ist euer Getränk, also lasst euch nicht vorschreiben, was in die Gläser kommen darf.

Dalgona Kaffee Rezept: Der südkoreanische Favorit – auch mit Filterkaffee

Die Südkoreaner lieben (gezuckerte) Kondensmilch im Kaffee, ich kann damit allerdings wenig anfangen. Genauso wenig wie mit löslichem Kaffee. Darum habe ich ein Rezept für euch, bei dem wir mit “richtigem” Filterkaffee und “normaler” Milch arbeiten.

Keine Sorge, die korrekte Dalgona-Kaffee-Schaumigkeit bekommen wir trotzdem hin. Und falls ihr es doch ganz traditionell mögt, zeige ich euch auch, wie ihr einen anständigen Südkorea-Eiskaffee quirlen könnt.

Zutaten

  • 30 ml Filterkaffee oder 5 TL Instantkaffee 

  • 5 TL heißes Wasser (falls ihr löslichen Kaffee verwendet)

  • 5 TL Zucker

  • 200 ml Milch eurer Wahl (auch Milchalternative)

  • Optional Eiswürfel oder Crushed Ice

Die Menge an Kaffee, Zucker und Wasser könnt ihr beliebig variieren. Achtet allerdings darauf, sie immer zu gleichen Teilen zu verwenden. Soll die Kaffeecreme richtig fest werden, nehmt gern etwas mehr Zucker.

Zubereitung

  1. Verrührt Instant-Kaffee mit heißem Wasser und Zucker in einer Schüssel. Wenn ihr Filterkaffee nutzt, könnt ihr das Wasser weglassen.

  2. Zum Rühren nehmt ihr am besten einen (elektrischen) Quirl, einen Schneebesen oder einen Handmixer.

  3. Die Mischung muss schön cremig und schaumig werden. Bei Filterkaffee kann das eine Weile dauern, weil er sich mit Zucker nicht so schnell vermischt.

  4. Füllt Milch (Kondensmilch) in ein Glas. Optional könnt ihr noch Eis dazu geben.

  5. Gebt die cremige Kaffee-Mischung langsam mit einem Löffel auf die Milch, sodass sie auf ihr liegen bleibt. 

  6. Dekoriert auf Wunsch noch mit Kakao, Zimt etc.

Es kann übrigens nicht schaden, die Milch oder Milchalternative ebenfalls aufzuschäumen. Mit einem automatischen Milchaufschäumer geht das auch kalt. 

Tipps, Tricks & Troubleshoot

Manuelles Quirlen ist ja ganz romantisch, aber ich persönlich habe darauf keine Lust. Und keine Geduld. Darum sind elektrische Helfer ganz nach meinem Geschmack.

Ich hab es zwar noch nicht ausprobiert, aber Schäumer mit extra Kännchen – zum Beispiel der Severin Spuma 700 Plus – sollten das Quirlen und Rühren der Kaffee-Zucker-Mischung hinbekommen. Ihr müsst sie hinterher nur ordentlich reinigen.

Achtet nur darauf, sie immer in der Kaltstufe zu verwenden und benutzt lieber keine Kompakt-Schäumer mit direkt integriertem Heizelement. Die Mischung aus Zucker,  löslichem Kaffee und Kondensmlich kann ziemlich schnell an heißen Schäumerwändern anbacken.

Packt Instant-Kaffee, Zucker und heißes Wasser in den Mixtopf. Setzt den Schmetterling-Rühraufsatz ein und stellt auf 4 Minuten und Stufe 3. Das Gerät mischt eine schön dicke Kaffeecreme und eure Arme bleiben verschont. 

Damit der Kaffeeschaum schön cremig wird, braucht ihr Zucker. Dalgona Kaffee ist sowieso kein Diät-Schaum, also versucht gar nicht erst, einen Zuckeralternative zu verwenden. 

Entweder, sie verfälscht mit ihrem Eigengeschmack euren Tiktok-Eiskaffee, oder sie hat nicht die notwendigen “Klebeeigenschaften”, die Milch, Wasser und Kaffee zusammenbringen sollen.

Rezept-Variationen für Dalgona Coffee 

Instantkaffee

Im Internet kursieren zahlreiche Versionen zu Dalgona Kaffee. Auch jedes Café mit etwas Trendgespür entwickelt eigene Ideen. Dazu gehören:

  • Espresso oder Filterkaffee statt Instantkaffee

  • Mit einem Schuss Whisky, Rum oder Likör verfeinern

  • Kakao, Zimt, Schokostreusel, bunte Perlene hinzufügen

  • Decaf-Kaffee, falls es ohne Koffein schmecken soll

  • Mögt ihr überhaupt keinen Kaffee, rührt Matcha mit Wasser an. 

  • Verwandelt die Kaffeecreme in eine Karamellcreme

  • Dalgona Milkshake mit Vanille- oder Schokoladeneis. 

  • Das Kaffeegetränk mit Kakaopulver, Zimt oder Schokostreusel garnieren.

Ohne Instant-Pulver, aber mit Espresso

Espresso lässt auch im schaumigen Eiskaffee seine Muskeln spielen, wenn ihr die Mousse nach der Zubereitung in den Kühlschrank stellt. Für noch mehr Festigkeit könnt ihr auch etwas Sahne untermischen. Ersetzt sie für einen Teil der Milch.

Mit Kakao als Basis oder in der Creme

Bereitet den Kaffee-Schaum wie beschrieben vor, gebt aber zusätzlich einen Esslöffel Kakaopulver hinzu. Alternativ könnt ihr statt Milch auch gleich Kakao als Basis verwenden. Oder aber, ihr lasst den Kaffee ganz weg und mixt euch einfach eine Kakaocreme. 

Auch dazu mischt ihr Zucker und Pulver mit etwas Wasser an, gebt die Creme zur Milch und macht euch einen Nicht-Dalgona-Kaffee.

Die Cold Brew Variante

Cold Brew mit Coffeeness Bohnen

Cold Brew ist eigentlich zu fein und mild für Dalgona, aber mit etwas kräftigeren Bohnen passt der Geschmack dann doch wieder. Ersetzt dafür einfach etwas Milch durch Cold Brew, gebt aber nicht zu viel kalt extrahierten Kaffee in die Gläser. Sonst ist es mit dem Schlaf vorbei.

Fazit: Dalgona Coffee? Eiskaffee kann doch immer wieder anders …

In meinen Kaffee-Rezepten habe ich für Dalgona Kaffee noch keine Kategorie gefunden. Für mich ist die moussige Kaffeespezialität eher eine Süßspeise als ein Kaffeegetränk.

Die Idee, Instantkaffee zu dicker Creme zu verarbeiten und aus Gläsern zu löffeln, ist auf jeden Fall verrückt, aber auch ziemlich clever. Ich bleibe dennoch bei meiner Version mit Filterkaffee, weil ich selbst Dalgona ohne “echtes” Kaffeearoma öde finde.

Habt ihr Dalgona Coffee schon ausprobiert? Welche Zutaten kommen bei euch rein? Habt ihr einen Tipp für mich? Hinterlasst mir gern einen Kommentar!

FAQ: Dalgona Kaffee selber machen

Das Besondere bei Dalgona Coffee ist die feste Kaffeecreme, die durch das Verquirlen von Milch, Zucker, Wasser und Instantkaffee entsteht.

Dalgona Kaffee besteht aus einer aufgeschlagenen Masse aus Instant-Kaffee, Milch und Zucker. Die Mengen sind variabel, es müssen nur alle Zutaten zu gleichen Teilen verwendet werden.

Der Name Dalgona bezeichnet eigentlich eine südkoreanische Nachspeise, die ähnlich wie die Kaffeespezialität aussieht.

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis