Was ist kalter Kaffee? Kühle Kaffee-Rezepte zum Selbermachen

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Wie wir testen | Unser Team

Richtig zubereitet ist kalter Kaffee das perfekte Sommergetränk. Es sorgt für Abkühlung und einen ordentlichen Koffeinkick. Frische Kaffee-Rezepte gibt es viele – von Eiskaffee über Cold Brew bis zu Iced Latte oder Frappuccino.

Richtig zubereitet ist kalter Kaffee das perfekte Sommergetränk. Es sorgt für Abkühlung und einen ordentlichen Koffeinkick. Frische Kaffee-Rezepte gibt es viele – von Eiskaffee über Cold Brew bis zu Iced Latte oder Frappuccino.

Ob ihr für die Zubereitung einen Kaffeevollautomaten, eine Espressomaschine, Herdkanne, French Press oder sonst ein Gerät nutzt, ist egal. 

Hauptsache, ihr verwendet gute Kaffeebohnen und lasst euch von meinen Ideen für kalte Kaffeevarianten inspirieren. Denn Iced Coffee kann mehr als einfach ausgefallen aussehen. 

Was ist kalter Kaffee? Cold Brew und andere Varianten 

Der Oberbegriff „kalter Kaffee“ sagt eigentlich nichts aus – außer, dass der Kaffee kalt ist. Generell unterscheiden wir drei Grundlagen für kalte Kaffee-Rezepte:

  1. Rezepte auf Basis kalt gewordenen Kaffees (etwa klassischer Eiskaffee)

  2. Rezepte aus kalt gebrühtem Kaffee (Cold Brew)

  3. Rezepte aus rasch heruntergekühltem, aber heiß gebrühtem Kaffee (etwa Affogato)

Zubereitungsarten: Kaffee kalt brühen vs Kaffee abkühlen lassen

Diese Unterscheidung wirkt zwar nebensächlich, ist aber der wichtigste Schritt, um die Aromen und den Style eurer Kaffeegetränke festzulegen. Einfach kalter Kaffee, besonders aus Industriebohnen, schmeckt meist etwas eckig und ist vor allem stark.

Cold Brew Caffee

Cold Brew wird aus grob gemahlenem Kaffeepulver kalt extrahiert und muss mehrere Stunden ziehen. Ihr braucht kein Gerät, sondern gebt einfach Kaffeepulver mit kaltem Wasser in ein Gefäß oder nutzt die Aeropress. Cold Brew sorgt für fruchtig frische Noten und einen sehr feinen Geschmack, der sogar mit Tonic funktioniert.

Lasst ihr heißen Kaffee möglichst schnell abkühlen, haltet ihr die ursprünglichen Aromen, ohne zu viele Säuren oder Bitterstoffe, fest. Das ist nicht nur eine schnelle Alternative, sondern lässt sich auch einfach umsetzen – zum Beispiel mit einem Kaffeefilter, der direkt über einer Kanne mit Eis sitzt.

ZubereitungCold BrewCold DripEiskaffeeIce Brew
Dauer8 bis 24 Stunden2 bis 4 Stundenin wenigen Minutenin 8 bis 10 Minuten
Extraktionkaltkaltheißheiß
MethodePer Full Immersion (Wasser & Kaffeepulver in Dauerkontakt)Per Pour-Over-System (Wasser tröpfelt auf das Kaffeepulver) mit DripsterAbkühlen im KühlschrankExtraktion aus der Kaffeemaschine mit Filter auf Eiswürfel
Aromafein, spritzig, hellfein, vielschichtigkräftigfruchtig, spritzig, vielseitig

Nitro Cold Brew ist eine fruchtig-schokoladige Abwandlung von Cold Brew. Dabei wird Kaffee mit Stickstoff (Nitrogen) versetzt. Er wird in Cafés wie Bier gezapft und bringt sogar eine Schaumkrone mit.

Bei Ice Brew Kaffee bezieht ihr den Kaffee je nach Methode heiß, lasst ihn aber direkt in ein Gefäß mit Eiswürfeln laufen. Berechnet dabei die Menge an Wasser ein, die beim Schmelzen auf den Kaffee übergeht – bereitet ihn also eventuell etwas kräftiger zu.

Einfrieren als Tipp für den kalten Kaffeerest

Wohin mit dem Kaffeerest vom Tagesstart? Abkühlen lassen, in eine Eiswürfelform geben und ab in den Tiefkühler! Eiswürfel aus Kaffee sind ein nicht allzu geheimer Geheimtipp für alle, die ihren Kaffee pur und konzentriert genießen wollen.

Auch könnt ihr sie für einen Iced Coffee Quickie verwenden: Ab in den Mixer, etwas Milch dazu, vielleicht noch etwas Sirup, durchdrehen lassen und schon habt ihr eine Form von Café Frappé gebaut. Oder Eiskaffee. Oder was auch immer. Denn der Name bzw. Begriff meint am Ende immer dasselbe: kalten Kaffee mit Zeug.

Equipment & Kaffeebohnen: Das braucht ihr für die Zubereitung

Menschen mit Sternzeichen Kaffeeliebhaber statten sich am liebsten mit jedem verfügbaren Equipment aus. Für Iced Coffee ist das unnötig. Nehmt, was ihr habt, und addiert Eiswürfel oder den Kühlschrank. Eine Kaffeemühle braucht es natürlich immer, passende Gläser ebenso.

Baratza Virtuoso Beans in Hopper

Welche Kaffeebohne für das Kaffee-Kaltgetränk?

Jeder Kaffee steht und fällt mit der richtigen Auswahl an Kaffeebohnen. Für kalten Kaffee und das richtige Sommer-Gefühl haben schwere Noten Pause. Setzt eher auf Bohnen mit fruchtig-floralem Stil, frischen Anklängen und „heller“ Süße.

Bereitet ihr die Grundlage für den Sommer-Drink im Vollautomaten zu, sind solche Geschmacksnoten natürlich etwas schwieriger zu extrahieren. Hier wählt ihr Bohnen, die einen Hauch Frische, keine Bitterstoffe und viel Süße in die Tasse bzw. das Glas bringen. Mein Tipp? Natürlich top Qualität aus meinem Shop.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Mein Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Mehr erfahren

Alleskönner Kaffeevollautomat: Cold Brew geht auch hiermit

Ein Vollautomat kann Cold Brew? Ja, nein, eigentlich egal: Der Jura Z10 macht zwar faktisch keinen Cold Brew Coffee. Er hat aber mit seiner kälteren Extraktion definiert, was guten kalten Kaffee aus einer vollautomatischen Maschine ausmacht. 

Damit hat er einen Trend losgetreten, bei dem auch der Rest der Hersteller in meinem Kaffeevollautomaten Test 2024 mitspielen will. Im DeLonghi Eletta Explore gibt’s nicht nur kalten Kaffee, sondern auch kalten Schaum.

Der Krups Intution Experience+ bezieht Kaffee und Milchschaum zwar heiß, zieht sie aber nochmals durch sein Schlauchsystem und macht eine Art Café Frappè oder Nitro. Damit das funktioniert, müsst ihr die Getränke jedoch direkt über Eiswürfeln beziehen.

Alle Variationen haben mir in jeden jeweiligen Tests viel Spaß gemacht, alle Ideen funktionieren. Allerdings würde ich mir die jeweilige Maschine niemals nur wegen der Kaltfunktion anschaffen. Der Rest muss auch stimmen.

Das Kalter-Kaffee-Rezept: Die 5 besten Iced Coffees zum Selbermachen

Wenn ihr euch entschieden habt, wie ihr am besten euren kalten Kaffee bezieht, könnt ihr euch an die Umsetzung eurer Lieblingsdrinks machen. Genereller Tipp: Wollt ihr weniger Wasser durch schmelzendes Eis, bereitet ein paar Kaffee-Eiswürfel vor.

Eiskaffee: Klassisch mit Milch

Kalter Milchkaffee

Eiskaffee ist ein Sommer-Klassiker, der normalerweise mit kalt gewordenem Kaffee zubereitet wird. Da hier Eis und Sahne im Spiel sind, ist das auch in Ordnung.

Zutaten

  • 200 ml kalter Filterkaffee (oder French Press Kaffee)

  • 100 ml Milch oder pflanzliche Milch

  • 1 Handvoll Eiswürfel oder Crushed Ice

  • Nach Wunsch Speiseeis & Sahne

Zubereitung

Milch mit Eiswürfeln oder Crushed Ice mixen oder schütteln. In ein großes Glas füllen und Kaffee darüber gießen. Mit Eis und Sahne garnieren. Oder mit etwas Vanille-Sirup, Vanillezucker oder Karamellsoße. Möchtet ihr es extra stark haben, könnt ihr statt Filterkaffee auch zum Beispiel einen doppelten Ristretto verwenden.

Caffé Frappé: Besser als die Instant-Variante

What is a Frappe

Der traditionelle Frappé mit Instantkaffee ist nicht mein Fall. Allerdings gibt es mittlerweile spannende Varianten. Zum Beispiel mit Espresso. Auch das ist Café Frappé. Nur halt ohne Chemie.

Zutaten

  • 25–50 ml Espresso (frisch gebrüht)

  • Kalte Milch

  • Ein Hauch Vanilleextrakt

  • Eiswürfel

Zubereitung

Alle Zutaten kommen zusammen in einen Mixer und werden ordentlich durchgerührt. Zum Verfeinern könnt ihr statt Milch auch Sahne nehmen, Vanilleeis verwenden oder Schokoladensirup drüber geben. 

Frappuccino: Starbucks Getränk ohne viel Zucker

Frappuccino Starbucks

Bei Starbucks ist Frappuccino eine teure, zuckrige Angelegenheit. Die Variante für zu Hause braucht das alles nicht. Sie braucht nur einen starken Mixer, der Eiswürfel mühelos zerkleinern kann.

Zutaten

  • Doppelter oder dreifacher Espresso (ab 40 ml)

  • 150 ml Milch

  • Eiswürfel

Zubereitung

Mischt Milch, Kaffee und Eiswürfel im Mixer. Ihr könnt bei dieser Kaffeespezialität kreativ werden und Karamell-Sirup, Kakaopulver, Schokoladensirup oder sonstwas dazugeben. Gebt das Gemisch dann in ein Glas und serviert das Ganze mit etwas Schlagsahne oder Karamell-Sauce.

Affogato al Café: Das italienische Kaffee-Rezept mit einer Kugel Eis

Affogato Al Caffe Recipe

Simpel, aber effektiv: Bei diesem italienischen Kaffee-Getränk trifft Espresso auf Vanilleeis. Mehr nicht. Genau deshalb hat sich der Affogato in den vergangenen Sommern immer weiter nach oben auf Getränkekarten geschoben – er bringt viel Ertrag, ist aber auch wirklich effektiv.

Zutaten

  • 25 ml Espresso

  • 1–2 Kugeln Vanilleeis (alternativ andere Eissorte)

Zubereitung

Affogato mixt ihr im Handumdrehen: Gebt die Eiskugeln in ein Glas und schüttet langsam Espresso darüber. Dafür eignen sich am besten spezielle Espressokännchen aus Edelstahl, in die ihr den Kaffee direkt hinein bezieht. Der Vorteil: Ihr gießt viel genauer als mit einer Tasse. 

Iced Latte: Latte Macchiato & Milchkaffee in kalt

Latte Macchiato

Iced Latte ist im Grunde ein kalter Latte Macchiato oder Milchkaffee. Statt warmem kommt also kalter Milchschaum ins Glas. Dann folgt schockgekühlter Espresso.

Für kalten Milchschaum gibt es mehrere Optionen. Setzt entweder auf einen automatischen Milchaufschäumer mit Kaltschaum-Funktion, schnappt euch einen Cocktail-Blender mit Rührstab oder nehmt ein Schraubglas. 

Füllt Milch ein, gebt Eiswürfel dazu, etwas Sirup und schüttelt, was das Zeug hält. Diese Alternative ist zwar nicht superstabil, aber besser als nichts.

Zutaten

  • 25 ml Espresso (oder doppelter Espresso)

  • 50 ml kalte Milch

  • Eiswürfel

Zubereitung

Gebt Eiswürfel ins Glas, gießt kalte Milch bzw. Milchschaum darüber und lasst den Espresso langsam hineinfließen. Wenn ihr es stark mögt, verdoppelt ihr die Menge an Espresso. 

Ginger Brew Coffee: Ultimativ anders

Beim Recherchieren bin ich bei mehreren Röstern auf das Ginger Brew Coffee Rezept gestoßen. Diese Kombi hat mich neugierig gemacht. Überraschenderweise passen Ginger Beer und kalter Kaffee gut zusammen und ergeben einen frischen Koffein-Booster mit leicht scharfem Ingwer-Geschmack.

Zutaten

  • 60 ml Cold Brew

  • 50 ml Ginger Beer oder Ginger Ale

  • Crushed Ice / Eiswürfel 

  • 20 ml Orangensaft (optional)

Zubereitung

Gebt Eiswürfel oder Crushed Ice in ein Glas. Gießt Ginger Beer und Cold Brew ein. Mit etwas Orangensaft wird es fruchtiger. Hier könnt ihr auch gleich mehrere Getränke vorbereiten und den Ginger Brew Coffee im Kühlschrank zwischenlagern.

Espresso-Limonade: Es muss nicht immer Eis sein

Café con hielo y limón

Beim Hersteller WMF bin ich auf ein Rezept für Espresso-Limonade mit Rosmarin gestoßen. Diese kalte Kaffeespezialität ist fruchtig-frisch und einfach mal ein ganz anderer Geschmack.

Zutaten

  • 25 ml Espresso

  • 120 ml Tonic Water

  • 40 ml Wasser

  • 25 Gramm brauner Zucker

  • 1 Bio-Zitrone ausgepresst

  • 1 Stängel frischen Rosmarin

Zubereitung

Gebt Zitronensaft, Wasser, Rosmarin und braunen Zucker in einen Kochtopf und erhitzt das Ganze zwei bis drei Minuten bei mittlerer Hitze. Lasst die Mischung abkühlen und gießt sie in ein Glas. Gebt jetzt Tonic Wasser und Espresso dazu. Stellt die Limonade für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.

Kaffee bleibt Kaffee: Auch mit Eiswürfeln

Ob warm oder kalt, zu Hause oder to go: Kaffeegetränke versorgen euch immer mit einem Koffein-Kick. Kalte Kaffee-Rezepte können mächtig Wumms entwickeln, wie zum Beispiel unsere Koffein-Studie zeigt. Einem Cold Brew (Ziehzeit 24 Stunden) kann nicht einmal ein Espresso das Wasser reichen.

Darum solltet ihr bei euren Experimenten mit Variationen von Eiskaffee & Co nicht nur auf den Geschmack achten, sondern auch daran denken, lieber weniger als zu viel zu trinken. Egal, wie erfrischend sich die Sache mit selbstgemachten Iced Coffee gerade anfühlt.

Habt ihr euch von meinen Rezept-Ideen inspirieren lassen und einen Tipp für mich am Start? Schreibt mir gern einen Kommentar!

FAQ zu kaltem Kaffee

Mit kaltem Kaffee könnt ihr nicht nur ein Sommer-Getränk zubereiten, sondern die Kaffeereste verwerten und zum Backen, Kochen oder zur Herstellung von Kaffeesirup verwenden. Auch Kaffee-Eiswürfel sind immer eine gute Idee für Reste.

Genauso wenig, wie heißer Kaffee per se gesund oder ungesund ist, hat kalter Kaffee spezielle Eigenschaften, die ihn zu einem Medikament machen. Er ist zum Genießen da.

Dein Kaffee-Experte
Team Image
Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Moin! Ich bin Arne. Nach einigen Jahren als Barista habe ich mich einer Mission verschrieben: mehr guten Kaffee unter die Leute zu bringen. Dafür stellen mein Team und ich eine breite Wissensbasis zum Thema Kaffee für euch bereit.

Mehr über Arne Preuss

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0
Inline Feedbacks
View all comments
Inhaltsverzeichnis